3 Dinge, die sich beim Sinnoh-Event in Pokémon GO besonders lohnen

In Pokémon GO findet derzeit das Sinnoh-Event statt und bringt euch zahlreiche Boni und Monster. Wir von MeinMMO haben uns angesehen, wie ihr das Event am besten ausnutzen könnt und geben euch dazu 3 hilfreiche Tipps.

Um welches Event geht es? Im Zusammenhang mit dem NintendoSwitch-Release von “Pokémon Strahlender Diamant” und “Pokémon Leuchtende Perle”, findet in Pokémon GO derzeit ein Sinnoh-Event statt. Bei diesem gibt es, wie ihr es von anderen Festen im Spiel kennt, wieder einige Boni und Monster.

Wann findet das Event statt? Das Sinnoh-Event ist heute, am 16. November 2021, um 10:00 Uhr Ortszeit gestartet und läuft bis zum 21. November 2021 um 20:00 Uhr. Dabei gibt es wieder zwei verschiedene Teile: “Pokémon Strahlender Diamant” und “Pokémon Leuchtende Perle”.

Der erste Teil läuft aktuell bis zum 18. November 2021 um 10:00 Uhr Ortszeit und wird dann vom zweiten Teil abgelöst, der am 21. November 2021 um 20:00 Uhr endet.

Diese 3 Dinge solltet ihr nutzen

Wie bei jedem Event erwarten euch auch zum Sinnoh-Event wieder jede Menge Besonderheiten in Form von Boni und Pokémon. 3 dieser Vorteile lohnen sich dabei besonders, weshalb ihr sie unbedingt nutzen solltet. Welche das sind, haben wir für euch nachfolgend zusammengefasst.

7-km-Eier sammeln

Besonders interessant sind während des kompletten Sinnoh-Events die Monster der 7-km-Eier. Darin verstecken sich nämlich die folgenden Monster: Knospi, Mobai, Wonneira, Pantimini und Riolu. Alle sind außerdem mit etwas Glück auch als Shiny zu bekommen.

Pokémon GO Diamant Perle 7er Eier

Das wohl interessanteste dieser Baby-Pokémon ist dabei Riolu. Die Vorentwicklung von Lucario ist normalerweise nur sehr selten durch die 10-km-Eier im Spiel zu bekommen. Wild oder in Raids ist es gar nicht zu finden. Allerdings gehört Lucario zu den stärksten Kampf-Pokémon im Spiel, weshalb das Monster bei Trainern sehr begehrt ist.

Aber auch Wonneira könnte für den einen oder anderen Spieler interessant sein. Das kleine Monster lässt sich über Chaneira zu Heiteira weiterentwickeln. Heiteira kann dabei vor allem mit einer hohen Ausdauer überzeugen und gehört zu den besten Arena-Verteidigern in Pokémon GO.

Aus diesem Grund solltet ihr euch genügend von diesen Eiern sichern. Bekommen könnt ihr die Eier durch das Öffnen von Geschenken, die ihr von Freunden erhalten habt. Voraussetzung ist, dass ihr genügend Platz in eurer Eier-Aufbewahrung habt.

Verkürzte Schlüpfdistanz nutzen

Neben den coolen Monstern in den 7-km-Eiern, hat Niantic während des gesamten Events auch die Schlüpfdistanz der Eier verkürzt. Je nachdem, welche Brutmaschine ihr nutzt, ob eine normale oder eine Super-Brutmaschine, schlüpfen eure Eier doppelt oder sogar dreimal so schnell.

Das solltet ihr auf jeden Fall ausnutzen und fleißig Eier brüten. Zum einen bieten sich hierzu die aktuellen 7-km-Eier an, aber auch in 10- und 12-km-Eiern sind interessante und vor allem seltene Monster zu finden, wie Milza. Welche Pokémon ihr in den 12-km-Eiern findet, haben wir euch in unserem nachfolgenden Beitrag zusammengefasst:

12-km-Eier in Pokémon GO bringen seltene Pokémon – Wie stehen die Chancen?

Feldforschungen lösen

Für die jeweiligen Event-Teile gibt es außerdem wieder ein paar neue Feldforschungen. Im ersten Teil, der heute gestartet ist, könnt ihr auf folgende 6 neuen Quests treffen (via leekduck.com):

AufgabeBelohnung
Fange 2 ChelastBegegnung mit Chelast* mit Lucia-Hut
Fange 2 PanflamBegegnung mit Panflam* mit Lucia-Hut
Fange 2 PlinfaBegegnung mit Plinfa* mit Lucia-Hut
Tausche ein PokémonBegegnung mit Burmy* (Sandumhang)
oder Burmy* (Lumpenumhang)
Gewinne einen RaidBegegnung mit Kindwurm*
Gewinne einen Level-3-Raid oder höherBegegnung mit Schilterus*

(*) Bei allen Belohnungen habt ihr die Möglichkeit mit etwas Glück einem schillernden Exemplar zu begegnen.

Besonders lohnenswert ist hierbei vor allem die Begegnung mit Schilterus. Seine Weiterentwicklung Bollterus gehört zu den Gestein- und Stahl-Pokémon. Es ist laut PvPoke vor allem in der Superliga ein starker Kandidat (via pvpoke.com). Trainer, die regelmäßig in der GO-Kampfliga antreten, sollten sich also ein starkes Exemplar sichern.

Darüber hinaus eignet sich die Quest mit Kindwurm. Das Drachen-Pokémon lässt sich über Draschel zu Brutalanda weiterentwickeln. Brutalanda ist eines der stärksten Drachen-Angreifer im Spiel und sollte in keinem Pokémon-Beutel fehlen.

Weitere Dinge, die sich zum Sinnoh-Event lohnen

Das Sinnoh-Event hält für euch aber noch weitere Besonderheiten bereit. So kommen vor allem die Shiny-Jäger unter euch auf ihre Kosten. Viele der Monster, die ihr in der Wildnis, in Feldforschungen oder in Raids finden könnt, sind mit etwas Glück auch in ihrer schillernden Form zu finden.

Darüber hinaus hält die aktuelle Sammler-Herausforderung für euch zusätzlich 3.000 Sternenstaub und 1.000 Erfahrungspunkte bereit. Wer also sowieso alle Monster fängt, sollte sich diese Belohnung nicht entgehen lassen.

Vergesst außerdem nicht eure kostenlose Event-Box bestehend aus einem Sinnoh-Stein und 20 Pokébällen im Ingame-Shop abzuholen.

Welche Boni und Monster findet ihr während des Sinnoh-Events besonders interessant? Werdet ihr fleißig Eier brüten oder ist das eher nicht so euer Ding? Schreibt uns eure Meinung dazu gern hier auf MeinMMO in die Kommentare.

Übrigens: Während des Sinnoh-Events findet ihr in den Level-5-Raids einen neuen legendären Raid-Boss. Wir zeigen euch welche Konter sich gegen Cresselia besonders eignen.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x