New World öffnet hoffnungsvoll 60 neue Server für Free2Play-Spieler – Doch die meisten bleiben leer

New World öffnet hoffnungsvoll 60 neue Server für Free2Play-Spieler – Doch die meisten bleiben leer

In New World läuft noch bis zum 11. April das kostenlose Wochenende, bei dem alle Spieler mit einem Steam-Account das MMORPG ausprobieren können. Dafür wurden sogar mehr als 60 neue Server eröffnet. Doch der große Andrang bleibt aus und die meisten Server erreichen kaum zweistellige Spielerzahlen.

Wie läuft das kostenlose Wochenende? Nicht so gut. Zwar gibt es einen leicht positiven Trend und ein paar hundert Spieler mehr sind online als noch an den vergangenen Wochenenden. Doch einen großen Umschwung brachte das Event nicht:

Die Entwickler von Amazon scheinen jedoch mit einem größeren Ansturm gerechnet zu haben. Denn für das Event wurden über 60 neue Server geöffnet. Die sind jedoch nahezu alle tot.

Der Trailer zum neusten Update Hearts of Madness:

New World stellt das größte Update seit Release im Trailer vor – Mit neuem Dungeon

New World wollte wohl Server-Problemen vorbeugen

Wie steht es um die neuen Server? Aktuell schaffen es nur zwei Server überhaupt mehr als 20 gleichzeitige Spieler zu verzeichnen. Das sind die Server Eta I mit knapp 60 Spielern im Peak und Phi IV mit 40 Spielern. Beide gehören zur Region in Südamerika.

Die europäischen und amerikanischen Free2Play-Server erreichen in der Regel nicht mal zweistellige Zahlen.

Allerdings können alle Free2Play-Spieler auch die normalen Server besuchen, es sei denn diese sind derzeit für Transfers gesperrt. Gut möglich, dass sich die neuen westlichen Spieler sofort auf etablierte Server begeben haben.

New World Free2Play-Server
Die meisten Free2Play-Server haben 0 Spieler (via NWDB.info).

Warum wurden gleich so viele neue Server geöffnet? Amazon wollte wohl einem Server-Chaos wie beim Release vorbeugen. Damals sprengten die Spielerzahlen offensichtlich die Erwartungen der Entwickler:

Viele starben jedoch nach dem ersten Release-Hype aus und wurden inzwischen mit anderen zusammengelegt.

New World bekommt regelmäßig Events und Updates, doch lockt keine neuen Spieler an

Wie steht es derzeit um New World? New World hat seit November 2021 in jedem Monat ein großes Update bekommen. Highlights waren die neue Waffe Unheilsstulpen, neue Gegner, die Dungeon-Mutatoren und zuletzt das neue Dungeon Herz der Stürme.

Obwohl sich New World gut entwickelt, kommt es bei neuen Releases noch immer zu Bugs und Problemen. Auch das neuste Update musste kurzfristig nochmal um mehr als 36 Stunden verschoben werden.

Allerdings gibt es inzwischen eine Roadmap mit einem Ausblick auf die Zukunft. Geplant sind PvP-Arenen, Ranglisten, neue Waffen, neue Dungeon-Mutatoren und ein neues Gebiet. Das nächste Highlight wird ein Oster-Event mit Killerhasen, das am 12. April starten soll.

Wie genau sich New World entwickelt hat und ob sich ein Einstieg lohnt, verraten wir hier:

6 Monate nach Release ist New World immer noch mein Top-MMORPG

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
20
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
48 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Zaron

Das Free Wochenende hat 0 Sinn gemacht in meinen Augen.
Jeder der nur ein Funken Interesse an dem Spiel hatte, hatte es damals gekauft. (Sieht man am Al-Peak)
Woher sollen also plötzlich die „Neuen“ kommen und die Server füllen?

Warum auch immer neue Server aufgestellt worden sind. Wusste ich gar nicht bis ich es hier gelesen habe. Das war ein riesen Fehler.

Sie sind auf einem guten Weg mit Ihren Patches und Änderungen etc., aber das „Event“ war verschwendete Zeit.

Die neue Expedition z.B. ist das Hochwertigeste „Dungeon“ was ich in einem MMORPG jemals gesehen hatte.
Inventar beim Laufen, mehr Gips, Fakto keine Haussteuer mehr, Azothkosten usw.
Man kann nicht sagen sie hören nicht auf die Community.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Zaron
Phoesias

Ach schade, hab’s nicht mitbekommen, sonst sicher mal reigngeschnuppert

TheDant0r

Tatsächlich haben mein Kampfgefährte und ich am Sonntag dem Spiel auch nochmal einen Besuch verpasst und ich muss zugeben, dass wir eine echt gute Zeit hatten.

Die Welt ist top, man mag gerne in ihr umherziehen.

Munition optional als buff war auch eine gute Idee, hat trotzdem Spass gemacht, sich selbst mit Pfeilen zu versorgen- Einfaches, logisches und befriedingendes Crafting, zumindest am Anfang.

Haben uns auf die Hauptquest konzentriert und tatsächlich wird diese um Level 16 rum interessanter und ein gewisser Hook war da.

Das Kampfsystem war nach Lost Ark sehr befriedingend auf eigene Weise. War irgendwie toll, dass der Gegner auch mal stuned und ausweicht.

Dieses Spiel fühlt sich ein wenig nach einem Gothic Online an und ich mag das sehr.

Tatsächlich behaupte ich: New World ist ein ungeschliffener Diamant, der aus einer Schlammgrube hervor kam.

Abschreiben will ich dieses Spiel noch nicht. Wird der Schlamm entfernt und das Spiel nochmal geschliffen, kann es sich nochmal zu was wertvollem mausern.

Meine persönlichen Wünsche an Amazon:

-Mehr Leben in der Welt: Random Events skaliert auf dem Level des gebiets, nicht nur ab Level 25!:
Lasst Wolfrudel umherziehen, lasst Minibosse auf einer Farm los. Lasst NPC-Kravanen und Gruppen Soldaten/Fraktions-Leute auf Strassen umher ziehen und ggf als Event angegriffen werden.
Lasst Meuchler und Abenteurer umher streifen und daraus Events starten.

-Mounts: Meines erachtens würden Pferde das Gefül der Welt nicht hart minimieren.

-Schwimmen. Ernsthaft Amazon? Monate später und ihr habt niemanden Schwimmen animieren lassen?

Jetzt muss sich hier Amazon beweisen, ob dort Gamer oder Wirtschaftler sitzen. Sie können hier nochmal was reißen.

Meine Frage: Ist der Wille da?

Veldara

Also dass da nicht mehr viele neue Spieler dazukommen würden war aber doch eigentlich abzusehn ……. 🤔

Bin mir jedenfalls recht sicher dass so ziemlich alle Gamer welche überhaupt grundsätzlich Interesse an New World hatten und bereit waren den Preis dafür zu zahlen dies schon zu Release gekauft hatten!!

Ist ja nicht so dass es nun grundsätzlich gratis zu haben war; wobei ich befürchte dass selbst wenn es F2P würde es nicht mehr arg viel mehr Spieler anlocken würde. Da gibt es leider derzeit einfach immer noch zu viele Baustellen und ungeliebte oder fehlende Features etc.

Crofly

Ich glaube einfach die Zeit der großen MMO spiele sind vorbei. Die Zeit ist zu schnelllebig. Bei der Fülle an games die rauskommen und das Verlangen nach schnellen kurzen Partien, muss ein MMO schon extrem hammer sein um spieler langfristig zu binden. Bei wow damals, gab es halt weniger Alternativen, heute kannst jeden Tag aus einer Fülle von games auswählen

Mett

Also ich hatte es Samstag versucht aber nach 70 min war dann auch Sense für mich. Das Spiel hat mich von Anfang an leider nicht überzeugt. Angefangen mit der dürftigen Charakter Einstellung. Ich finde gerade bei MMOs erwartet man von heutigen Games etwas mehr als zu Anfangszeiten von WOW wo man nur ein Gesicht auswählen kann und ne Frisur. Man will in seinen selbst lang erstellten Char eintauchen, geht mir jedenfalls so. Einfach was vorgefertigtes ist total langweilig und dann werde ich super viele Spieler treffen die genau aussehen wie man selbst. Wenigstens etwas mehr wie zb. bei TESO habe ich schon erwartet, muss ja nicht gleich so komplex werden wie bei Black Desert.

Jedenfalls als ich anging zu spielen viel mir die super schlechten und steifen Animationen auf. Die waren sehr holprig, überhaupt nicht smooth. Alleine das Laufen, Ausweichen… Springen. Ich dachte nur „omg als wäre das MMO von 2005“. Das war schon der 2te Punkt der mich gestört hat. Dann fand ich das Sammeln von Crafting Material super übertrieben und bin beim Holzfällen und Häuten fast eingeschlafen. Ich liebe Crafting und sammeln in MMOs aber hier war es eher eine Qual. Nach einigen Leveln und ausprobieren hatte ich dann irgendwie überhaupt keine Motivation mehr.

Eigentlich gefällt mir das Konzept schon irgendwie. Die Welt und das Setting. Aber wenn es auch immer noch so ist mit den verschiedenen Lagerplätzen in den Städten und das es auch keine Reittiere gibt… das waren schon damals die 2 wichtigsten Punkte für mich das Game komplett zu ignorieren.

Ich denke ohne ein komplettes Rework wird das nichts mehr.

TricksterClown

Was genau erwartest du von holzfällen und häuten etc ? also was sounds usw angeht haben die es meeeega hinbekommen, kein anders spiel hält es so realistisch aber im allgemein ist es doch immer das selbe in allem MMOS, axt baum fällen, mit ner hacke felsen kloppen, ist IMMER das selbe, macht auch sinn also was erwartest du das es dich so schlafrig gemacht hat ? sollen bäume satt fallen wie raketen losfliegen, felsen explodieren oder was ?

Mett

In jedem anderen MMO kloppst du nicht 1 Minuten lang auf einem Baum. Das dauert alles viel zu lang. Selbst bei FF14 wo das Crafting und sammeln eigene komplizierte Berufe sind geht so was schneller. Das hat mich sehr gelangweilt. :/

danprototype

dann ist new world vllt einfach nichts für dich. ags will genau das, entschleunigung beim ressourcen sammeln, keine mounts, damit die spielwelt zu fuß erkundet und eben jeder rohstoff entdeckt und mitgenommen wird. selbst das questdesign ist oftmals darauf ausgelegt. und das kampfsystem, der eine mag bdo mehr, wo alle herumfliegen als hätten sie superkräfte, der andere new world, wos etwas realistischer zugeht und man keine light attacks weaven muss oder ähnliches (wie bei anderen action combat spielen). abschließend möchte ich dir aber auch zustimmen, der character creator ist ausbaufähig, zB alà eso. da hast du vollkommen recht.

Zaron

Ich habe 1 Jahr reine Spielzeit in FF14 und hatte alle Sanmler und zig Crafter oben und das von dir ist einfach falsch.
Du machst ununterbrochen Freibriefe . Sehr oft die immer gleichen.
Es gab nix öderes. Vor allem in der komplett kargen Landschaft die es nur nich gibt, weil alles groß sein muss wegen den Flugmounts.

Die Berufe sind auch schon lange nicht mehr kompliziert.

TricksterClown

Lost Ark kloppst du doch länger viiiel länger auf nen baum z.b. XD vorallem die fetten wo auch mal gerne 4 gleichzeitig looten können.

Finde es schon interessant das nicht alles insta fällt/zerbricht lässt es realistischer dennoch kann man ja durch die punke verteilung auf 300 mal schnell umstellen(kostet so gut wie nix) um damit chance auf insta looten hast bzw ers mit einen schlag zertrümmern oder baum fällen etc ^^

Osiris80

Wer hätte das nur ahnen können 😂

Patrick

Scheint mir als käme das free weekend zu spät. Spiel scheint schon langanhaltend geschädigt zu sein.

Ich muss ehrlich sagen. Ich hab nix mitbekommen vom free weekend aber ehrlich. Ich lade mir für sowas auch keine Spiele mehr runter. Bis der download fertig ist ist das Wochenende schon wieder rum (überspitzt gesagt)

Wenn es doch nur ne Möglichkeit gäbe Spiele ohne Download zu spielen. Ach ja gibt es! Bringt endlich Amazon Luna nach Europa und macht das Spiel dort kostenlos. Wäre ne win win Situation. Alleine mmorpg daylies am Smartphone farmen zu können würde ich feiern.

Arkell

Das Free Weekend hätte mit dem neuen Patch verknüpft werden müssen. Stattdessen hat man wieder gewartet, dass der Hype abflaut.

Solo

New world hatte in meinen Augen durchaus Potential. Für mich ist es aber immer noch die gleiche Aussage wie zu Beginn. New World steckt bis heute in der Identitätskrise! Sie wollten alles sein. Meiner Meinung von allem zu wenig. Ein gutes Spiel durchaus aber es braucht noch 3-4 Jahre um wirklich mit Inhalt und Erfahrung richtig gut zu werden. Ich vergleiche new World gerne ,auch wenn ganz anders, mit ESO. Anfangs war es auch nicht das gelbe vom Ei aber die haben im Laufe der Jahre sich immens gesteigert. Mmos sind halt ein Baukasten der immer erweitert und verbessert wird.

Klaus99

Der Hype zu diesem Spiel wurde vor allem von den bezahlten Streamern geschürt, von denen keiner mehr dieses Game spielt. Ich habe schon nach der ersten Stunde Beta gesagt, dass NW keine Zukunft hat.

Tronic48

Haben die echt geglaubt da kommen Spieler, mehr Spieler so das sie sich mit 60 weiteren Servern abgesichert haben, falls zu viele kommen.

Oh man, die können einem nur Leid tun, und schade um das Game, den Potenzial hat es nach wie vor, nur Amazon scheint das nicht zu sehen, zu begreifen, leider

Patrick

Naja nachdem new World zu release komplett überlastet Server hatte und lost ark über Tage hinweg überlaufen war wollte man diesmal vorsorgen.

Sowas will ich denen nun wirklich nicht negativ anrechnen.

Arkell

Die 60 neuen Server waren schon ein guter Plan. Stell dir vor, es gibt tatsächlich viele Spieler, aber zu wenig Server und wieder Warteschlangen. Das wäre der Super GAU gewesen.

Marvensen

Irgendwie bin ich in diesem Artikel.

Hatte mich darauf gefreut, das mal als Anlass zu nehmen endlich mal richtig ins Spiel reinzuschauen.

Ich kenne auf 2 Servern andere Spieler. Auf beiden durfte ich keinen Char erstellen, da zu voll.
Gut, dachte ich mir, nimmst du halt einen der Wochenendserver auf dem selben Cluster, die werden ja dann sicherlich hinterher mit denen zusammengelegt.

Ca. 5 Stunden hab ich gespielt, die ersten Quests gemacht, etwas gecraftet, durch die Welt gelaufen – und dabei ungelogen nicht einem einzigen anderen Spieler begegnet.

Hab es dann gelangweilt wieder ausgeschaltet.
Das Verlangen mir nun das Spiel zu kaufen geht gegen 0.

Jikken

Wenn man sich Zahlen auf den Servern ansieht keine Ueberraschung. Im Durschnitt waren auf keinem Server mehr als 5 Leute online. Da ist die Chance recht gering andere Spieler zu treffen😉

Jikken

Unabhängig ob man das Spiel gut oder schlecht findet. Ich selber habe es auch 6 Wochen und 550 Spielstunden gefeiert und dann kam die Ernüchterung. Überhaupt für ein F2P Weekend extra Server bereit zu stellen würde ich schon in Frage stellen. Aber dann auch noch in dieser Höhe zeugt mal wieder von absoluter Inkompetenz von AGS und von einer derart getrübten Sicht auf die Realität, das mir Angst und Bange wäre würde ich das game noch zocken.

Patrick

Jegliche amazon games waren zu release und teils in ihren Betas komplett überlaufen. Insofern ist das jetzt nicht so fernab der Realität. Ja 60 Ist wirklich etwas viel aber das so überhaupt gar niemand Interesse hätte hätte ich jetzt auch nicht erwartet.

danprototype

gehen die server über, weil zu wenig offen sind, jammern alle in der warteschlange.hat man zu viele server gibts auch wieder leute, die einem inkompetenz unterstellen. manchen kann man es halt nicht recht machen. vllt. eh besser, dass du das game nicht mehr zockst.

Bodicore

Tya schätze jetzt wars es das für New World.
Amazon wird da nicht mehr lange investieren obwohl ich glaube dass man da noch was draus

Schade aber vieleicht holen sie sich das nächste mal jemand ins Boot der schon mal ein MMO länger gespielt hat und fangen nicht an das Konzept des Spiels kurz vor Release zu ändern.😁

MMO Konzeptberater das wär doch mal ein Job den man anbieten könnte. Gibt es offensichtlich nicht.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Bodicore
N0ma

Die hatten einige zB Colin Johanson, jetzt wieder bei GW2. War immer am lachen, aber ich fand kam nie sinnvolles bei raus, damals bei bei GW2. Bei Amazon anscheinend auch nicht die besten Ideen.

FanaticVirus

Habe ich in der beta auch böenden lassen und das Spiel gekauft. Aber umso weiter man gekommen ist umso mehr wurde einem klar das das nichts für mich ist.zwar tolle Grafik mit crafting das aber übertrieben viele mats für zb pots braucht .Lange laufwege ,wo man sich vorkommt walkkng Simulator zu spielen. Gegnervielfalt vom aussehen her auch sehr wenig. Da ist zu viel was mich trotz Verbesserung zurück bringen würde.
LOST ARK macht da vieles besser

Flo

Hatte ja überlegt es auszuprobieren, also erneut nach der Beta, aber ich bin aktuell recht happy mit meinen Games und hatte keine Lust für ein Wochenende soviel an Daten zu ziehen. Gerne Mal wenn es richtig free 2 play geht oder zumindest über einen längeren Zeitraum kostenlos spielbar ist. Eine Xbox Version wäre auch cool.

T.M.P.

Naja, du siehst ja wie ätzend das F2P bei Lost Ark ist.
Millionen Bots ist schon n bissl heftig.
Das wünsch ich mir wirklich für kein Spiel das ich ernsthaft spielen will, da investier ich lieber die 24 Euro die das gerade kostet^^

Flo

Kann ich nicht mitreden, spiele kein Lost Ark. Spiele aber ansonsten sehr gern und viel f2p Zeug und kann mich nicht beschweren.

Karōshi

Als wenn NW keine BOT-Probleme gehabt hätte…, Stichwort: Angelbot auf Max Level gegen die so gut wie nichts unternommen wurde! 😂

Wenn es mittlerweile kaum bis gar keine Bots auf den Servern von NW gibt, liegt es daran, das es kaum potenzielle Gold-Käufer spielen. ^^

T.M.P.

Hab nichts anderes behauptet.
Aber denkst du wirklich es war vergleichbar?
Hab mich kurz halten wollen damit das nicht Off-Topic geht, also merk ich nur kurz an das Bots nicht das einzige Problem bei F2P sind.

Skyzi

Das immer das gleiche erst Hype dann Langeweile und dann, Bugs,Bugs,Bugs,exploit, Absturz,sauer,sauer, unzufrieden. Das Gleiche in jedem MMo.

Menschen lassen sich so schnell manipulieren und beeinflussen und das merkt man an allen. Siehe Influencer, & Streamer. Das wird immer so bleiben.

Erinnert an Gladiator wie die Menschen Ticken.🕳️🐑🐑🐑🐑🐑🐑🐑🐑🐑

Threepwood

Dank des Hypes zu Release haben doch bereits mehr Leute zu dem Spiel gegriffen als das Spiel selbst es durch die Spielerfahrung hätte erreichen können.

Ich kenne, wenn überhaupt, primär Zocker, die MMORPGs grundlegend ablehnen und selbst die haben es sich geholt….und der letzte von denen hat es mit Level 40 rum deinstalliert. Dank denen hab ich es auch gekauft, obwohl ich warten wollte.

Das Spiel wurde stellenweise etwas erweitert, stellenweise durch Timesink noch unfreundlicher gestaltet. Wen wollen die denn da an neuen Spielern rekrutieren!? Mit welchen bahnbrechenden Argumenten, die es zum Launch nicht gab? 😄

Schuhmann

Das mit dem Hype zum Release, denke ich auch. New World hat zum Release echt maximal viele Leute abgegriffen – da lockt dann ein Free2Play-Wochenende nicht mehr so viele an.

Zumal es bei New WOrld ja keine große Einstiegshürde gibt – einmal das Spiel kaufen und das war’s. Keine DLCs, kein Abo usw.

T.M.P.

Naja, das klingt natürlich doof, vielleicht können sie die ja fix zusammenlegen^^
Aber wenn es andersherum wieder lange Warteschlangen gegeben hätte wäre es halt auch ziemlich blöd gewesen.
Dann lieber vorbereitet, und 60 Server sind ja „nur“ 120000 Spieler.
Wäre mit mehr Werbung vielleicht anders ausgegangen.

Orchal

Für ein gratis „Wochenende“ überhaupt einen Server aufzumachen..

Bei mir dauert es bei einem großen Spiel manchmal schon einen halben Tag es runter zu laden und selbst wenn mich das Spiel sehr interessiert überlege ich es mir 2x bei meinem vollen Festplatten ob ich dafür nun was lösche. Daher nehme ich gratis Wochenenden eher selten wahr.

Marc

Die Richtung ist aber doch deutlich besser, als wieder Warteschlangen zu riskieren. Und wenn es bei dir einen halben Tag dauert ein 60gb Game runter zu laden, dann bist du da eher in der Minderheit. Auch Platz auf der Festplatte ist bei den meisten gamern wohl eher kein Problem denke ich.

Es ist egal wie sie es machen, irgendeinem wird es immer nicht passen.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Marc
Higi

Naja, was hat man erwartet, war eigentlich klar, dass wenn überhaupt neue Spieler dazu kommen würden. Man konnte sich jetzt über 6 Monate ein Bild machen und viel getan hat sich meiner Meinung nach nichts. Leider, nach 400 Std war halt bei mir Schluß.

Klabauter

Mir war vorher klar das es nichts wird. Wer so kurzfristig einfach den Scope ändert hat damit gezeigt das es ihm nicht um eine Vision für ein Spiel geht. Da zählte einfach nur das Geld.
Ich behaupte wenn sie vollkommen auf PvP geblieben wären hätte das Game heute auch nicht weniger Spieler.

Naja so ist das mit WoW Killern. WoW ist trottz aller Skandale einfach ne Bank. Auch wenn ich selbst schon lange nicht mehr spiele.

Alex

Nicht weniger Spieler, aber dafür deutlich weniger verkaufte Spiele, wie du schon sagst amazon geht’s nur ums Geld und da war das Spiel halt irgendwie erfolgreich. 😅

Klabauter

Jo, Geld haben sie wahrscheinlich ordentlich verdient. Ist ja auch okay wenn man Geld verdienen will. Es ist für den Endverbraucher einfach dennoch irgendwie blöd wenn man den eigentlichen Spielplan echt cool findet und dann sieht das sie die Plätze von Spielphilosophie und Geld verdienen tauschen. Und dann irgendwie versuchen das doch noch miteinander zu verheiraten.
Die besten Spiele sind vor allem deshalb erfolgreich weil die Spielidee gut ist. Aber ist ja auch egal. Es ist wie es ist.

Hamurator

Wobei 400 Stunden durchaus eine Hausnummer ist.

Higi

Die habe ich auch nur wegen einem guten Kumpel, wollte schon vorher das Handtuch schmeissen. 🙂

Threepwood

Aber nicht für ein MMORPG. Echt nicht.

Hamurator

Für so ein junges MMO aber auch nicht gerade wenig. Spielt man jeden Tag im Schnitt 6 Stunden, sind das immerhin über 66 Tage, die man im Spiel verbracht hat.

Klar, für Stammspieler eines Langzeit-MMOs ist die Zahl lächerlich gering.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

48
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x