Der Direktor von New World erklärt uns, dass meckern nicht hilft, wenn eure Klasse „zu schlecht“ ist

Der Direktor von New World erklärt uns, dass meckern nicht hilft, wenn eure Klasse „zu schlecht“ ist

Erst kürzlich erschien das neue Update “Heart of Madness” für New World und brachte viele neue Inhalte mit. Creative Director David Verfaillie stand uns dazu Rede und Antwort und hat auch verraten, dass euch meckern nicht viel bringt.

Was bringt das Update? Mit Heart of Madness erhält New World sein bisher größtes Update. Es warten viele allgemeine Verbesserungen auf euch, aber auch eine neue Waffe, die Donnerbüchse, bringt das „Heart of Madness“-Update mit.

Das Highlight jedoch ist der neue Dungeon Herz des Sturmwinds. Die Expedition richtet sich an Spieler im Endgame und erzählt außerdem die Geschichte um Antagonistin Isabella zu Ende, welche ihr im Kampf am Ende des Dungeons bezwingen müsst. Für einige Spieler ist es sogar das beste Update, was New World je bekommen hat.

Die Highlights des neuen Updates sind, neben dem Dungeon:

  • Die neue Waffe “Donnerbüchse”, die auf mittlere bis nahe Distanz setzt und mit Intelligenz skaliert.
  • Einige Quality-of-Life-Verbesserungen und Anpassungen.
  • Neuen Loot fürs Endgame.

MeinMMO-Redakteur Alexander Leitsch hat den Patch bereits angespielt und erzählt euch, ob sich eine Rückkehr in das MMORPG lohnt. Außerdem erfahrt ihr in dem Artikel mehr Details über den Dungeon selbst und die neue Waffe.

Was ist das für ein Interview? Im Vorfeld zu diesem großen Update hatten wir die Chance, David Verfaillie, seines Zeichens Creative Director bei Amazon Games Studio, einigen Fragen über “Heart of Madness” zu stellen. 

Dabei stellt sich auch heraus, dass einige Kritik an dem Studio anscheinend völlig unberechtigt ist und dass eure persönliche Meinung über das Balancing normalerweise überhaupt keinen Unterschied macht.

New World stellt das größte Update seit Release im Trailer vor – Mit neuem Dungeon

“Wir haben wirklich versucht, die Geschichte in den Vordergrund zu rücken”

MeinMMO: Der neue Patch bringt mit dem Herz des Sturmwinds eine neue Expedition. Was denkst du, sind die Stärken dieses Dungeons und wo sind die Unterschiede zu denen, die ihr vorher in das Spiel gebracht habt?

David Verfaillie: Mit dem Herz des Sturmwinds haben wir wirklich versucht, die Geschichte in den Vordergrund zu rücken. Die Expedition vermittelt ihre Geschichte vor allem durch das Umfeld selbst. Damit tauchen wir tief in die Gedanken von Isabella ein. Außerdem trefft ihr in der Expedition mehr NPCs und stoßt auf mehr Dialoge, als in den vorherigen Dungeons.

Am Ende der Expedition gibt es eine wirkliche coole, gezeichnete Cutscene, die die komplette Geschichte von Isabella zusammenfasst und bereits einen Einblick gibt auf das, was vielleicht als Nächstes kommt.

MeinMMO: Welche Mechaniken oder Kämpfe in der neuen Expedition findest du besonders erfolgreich?

David Verfaillie: Mein liebster Kampf ist der letzte, gegen Isabella selbst. Die Spieler sehen und bekämpfen sie zwar einige Male im Verlauf der Expedition, aber erst im letzten Kampf nimmt sie ihre ultimative Form an. Sie sieht einfach super aus mit ihren Flügeln und hat einige spektakuläre Attacken. Das verdeutlicht auch noch einmal die wahre Kraft der Korruption.

Was die Mechaniken angeht, liebe ich es, dass wir die Türme in die Verteidigung gegen die Leere-Zerstörer mit einbezogen haben. Das ist ein wirklicher spaßiger Teil des Dungeons, welcher das sonstige Gameplay ein wenig auflockert.

New World Isabella Kopftreffer
Isabella im neuen Dungeon

“Die echte Herausforderung kommt, wenn wir den Dungeon mutieren”

MeinMMO: Wie schwierig ist der neue Dungeon im direkten Vergleich zu den vorherigen Expeditionen?

David Verfaillie: Unser Ziel war es, die Schwierigkeit der Expedition ungefähr auf dem gleichen Level zu halten, wie die, der anderen Endgame-Dungeons. Wir wollen, dass möglichst viele Spieler dazu in der Lage sind, die neue Expedition auch wirklich zu spielen.

Die echte Herausforderung kommt dann, wenn wir die Expedition mutieren. Auf dem Testserver war die Basis-Expedition noch ein bisschen schwerer als wir eigentlich wollten. Im finalen Release haben wir das an einigen Ecken angepasst.

MeinMMO: In eurer Roadmap habt ihr bereits einen Einblick in die Zukunft von New World gegeben. Kannst du mir verraten, wann der “Herz des Sturmwinds”-Dungeon, oder einer der älteren, die Mutationen bekommen, die ihr im Januar angekündigt habt?

David Verfaillie: Generell warten wir etwa eine bis zwei Wochen, bevor wir eine ganz neue Expedition mutieren. Wir möchten den Spielern die Chance geben, auch den normalen Dungeon zu genießen und besser kennenzulernen.

Ja, wir planen immer noch, auch die Expeditionen der niedrigeren Stufen zu mutieren und sie damit ins Endgame zu bringen, so wie wir es mit der Schiffswert der Dynastie gemacht haben. Als Nächstes werden wir Die Tiefen mutieren. Wir haben gerade erst damit angefangen daran zu arbeiten, es kommt also erst in ein paar Monaten.

New World Dungeon Boss
Durch die Mutationen werden die Dungeon-Bosse noch schwerer

“Es war unfair, dass sie Munition bauen oder kaufen mussten”

MeinMMO: Ihr habt euch dazu entschieden, Munition für Fernkampfwaffen optional zu machen. Was war der Grund für diese Änderung? Habt ihr Angst davor, dass dadurch einige Ingenieure eine Einkommensquelle verlieren?

David Verfaillie: Es gibt im Prinzip zwei Hauptgründe für diese Änderung:

  • A) Die Anforderung an Fernkampfspieler, überhaupt Munition benutzen zu müssen, führte bei diesen zu Unmut. Das lag vor allem daran, dass sie Munition kaufen oder bauen und ihr Inventar ständig verwalten mussten.
  • B) Es war unfair, dass sie Munition bauen oder kaufen mussten, während andere Waffen das Problem nicht hatten. Wir verstehen zwar, dass es das Einkommen von Ingenieuren leicht beeinträchtigen könnte, aber viele Ingenieure nutzen selbst Fernkampfwaffen. Sie werden also selbst von den Änderungen ebenfalls profitieren und können immer noch bessere Munition herstellen, um deren Boni auszunutzen.

MeinMMO: Derzeit gibt es eine Diskussion darüber, ob in Zukunft die Kriege um Gebiete in 40v40 oder 50v50 ausgefochten werden. Was führte zu der Idee, die Anzahl der Teilnehmer zu reduzieren?

David Verfaillie: Das Ziel dieser Änderung war hauptsächlich das Gameplay der Kriege selbst. Wir hatten das Gefühl, es könnte zu weniger “Zerg”-Taktiken führen und bessere Möglichkeiten für Strategien und kleinere Scharmützel geben. Wir selbst hatten mehr Spaß mit der kleineren Anzahl an Spielern.

Aber wir haben Feedback von den Hardcore-Spielern bekommen, die wohl einen Großteil der Kriegsteilnehmer repräsentieren. Sie sagten, sie würden es bevorzugen, keine 20 Teilnehmer des Krieges zu verlieren, als das allgemeine Gameplay für die verbleibenden 80 potenziell zu verbessern.

Also haben wir diese Veränderung erst einmal pausiert, bis wir weitere Möglichkeiten dazu finden, mehr Leute an den Kriegen teilnehmen zu lassen, wenn sie das möchten.

New-World-Kampf-Start-Titel
Die Kriege sind ein Hauptaspekt von New World

“Persönliche Meinungen beeinflussen unsere Balancing-Entscheidungen normalerweise nicht”

MeinMMO: Immer wieder gibt es Kritik, aus dem Forum oder von reddit, dass ihr zu sehr auf persönliche Meinungen eingeht, wenn es um Balancing-Entscheidungen geht. Zum Beispiel gab es einige Änderungen an der Axt. Wie genau funktioniert der Balancing-Prozess in New World? Kannst du uns einige Einblicke geben?

David Verfaillie: Balancing in New World wird von der Meta angeführt. Wenn wir sehen, dass große Gruppen von Spielern spezifische Builds benutzen, schauen wir uns das genauer an. Wir rechnen den Build durch und überprüfen die Details im Backend, um sicherzugehen, dass dort nichts übermächtig ist.

Wenn wir dabei etwas finden, was uns nicht gefällt, nehmen wir einige Anpassungen vor, wie wir es mit den Unheilsstulpen gemacht haben.

Persönliche Meinungen beeinflussen unsere Balancing-Entscheidungen normalerweise nicht. Außer, sie zeigen uns einen Bug oder etwas, was wir selbst nicht auf dem Schirm hatten.

Was haltet ihr von dem neuen Update? Seid ihr ebenso begeistert von dem Heart of Madness wie ein Großteil der Fans, oder seht ihr das anders? Was sagt ihr zu den Aussagen von David Verfaillie? Schreibt es uns gerne in die Kommentare hier bei MeinMMO.

New World Guides: Alle Tipps, Tricks und Builds in der Übersicht.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
20
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x