New World deaktiviert erneut den Handel zwischen Spielern – Item-Dupe ist schuld

In New World können Spieler gerade nicht mehr untereinander handeln oder den Handelsposten nutzen. Grund dafür ist ein Item-Dupe, also ein Bug, durch den Spieler Items vervielfachen können. Wie lange der Taler Tansfer deaktiviert bleiben, ist noch nicht bekannt.

Update 16. November: Heute Nacht wird ein Patch aufgespielt, der den Taler Transfer wieder aktivieren soll.

Was wurde alles deaktiviert? Die Entwickler haben heute einen Foren-Post veröffentlicht, in dem sie die Deaktivierungen von allen “Taler Transfers” angekündigt haben.

Dabei handelt es sich etwa um das Senden von Gold, den Handel zwischen Spielern direkt, das Einzahlen in die Gildenkasse, aber auch die Nutzung des Handelspostens.

Diese Inhalte bleiben deaktiviert, bis der Item-Dupe behoben wurde. Wann genau das passiert, ist noch unklar. Gut möglich, dass die Inhalte erst mit dem kommenden Patch 1.0.6 zurückkommen.

Community Manager Tosch einen Beitrag zu dem Thema verfasst und Strafen für die Spieler angekündigt, die den Fehler ausnutzen:

Wir sind uns eines möglichen Duplizierungs-Exploits bewusst, der in den Foren und sozialen Medien verbreitet wurde. Während wir den Exploit untersuchen, haben wir alle Formen des Vermögenstransfers zwischen Spielern vorübergehend deaktiviert (z.B. das Senden von Währungen, Gildenkassen, Handelsposten, Spieler-zu-Spieler-Handel). Jeder Spieler, der sich an der Nutzung dieses Exploits beteiligt hat, wird entsprechend bestraft.

Sobald der Duplizierungs-Exploit untersucht wurde und wir bereit sind, den Vermögenstransfer wieder zu aktivieren, werden wir diesen Beitrag aktualisieren.

Danke für euer Verständnis.

via New World Forum
New World Handel deaktiviert
Wer gerade den Handelsposten nutzen will, bekommt diese Nachricht.

Was war das genau für ein Item-Dupe? Bei diesem Item-Dupe wurden spezifisch Gegenstände beim Housing verdoppelt. Dazu wurden sie einfach nur mit einigen Tricks durch die Gegend gezogen. Am Ende hatte man dann gleich zwei Items dieser Art im Inventar.

Der Bug soll recht einfach und leicht auszunutzen gewesen sein. Allerdings existierte dieser schon einige Tage, bis Amazon nun ihrerseits reagiert und den Handel verboten hat.

Ist das der erste Bug dieser Art? Nein, schon vorher gab es einen Item-Dupe und sogar einen Gold-Dupe, der durch den Transfer zwischen den Servern erzeugt wurde.

Bisher fielen die Strafen für Spieler, die einen solchen Bug ausgenutzt haben, auch recht gering aus. Nur selten gab es permanente Sperrungen. Dafür gibt es Kritik von der Community. Ein Nutzer im Forum hat sogar behauptet, dass nur die dummen Cheater bisher erwischt wurden und nicht die, die ihr Gold ordentlich waschen:

New World bannt Gold-Cheater permanent, aber offenbar nur die dummen

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
39 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Furi

Bei mir ist die Luft inzwischen auch raus.
Das gesamte Endgame benötigt einen kräftigen Rework.
Gut, das Leveln bis 60 war eigtl. auch ziemlich einfallslos und stupide, wenn man mal so zurück denkt aber iwie hat es dennoch Spaß gemacht.

Tronic48

Sorry, aber wo kommen den immer diese Idioten her.

An alle Hersteller, bitte macht es doch endlich so das man beim ACC erstellen den richtigen Namen und Adresse so wie vielleicht noch die Telefon Nummer angeben muss, den nur so ist es Möglich solche Kunden/Spieler/Betrüger zu Identifizieren und dann für immer zu bannen, nie wieder solche Idioten in einem Spiel/MMO

Problem gelöst, Punkt.

lIIIllIIlllIIlII

Jo richtig. Ist ja auch nicht Möglich eine andere Adresse einzugeben oder eine Fake-Online-SMS Nummer zu arbeiten.

Oder willst du jetzt auch PostIdent und Webcam Ausweis Verifikation betreiben?

FlyingAngel

Das schlimme bei Ne World ist ja eher das man da auch durchaus unabsichtlich reinrutschen kann.

Klar nutzen es viele bewusst, aber man schaue sich nur mal den damaligen Bug mit dem Beil an. Da musste man überhaupt nichts tun, wenn man das passive Talent geskillt hat, ist es gestackt.
Tja nun spielt man da also gemütlich vor sich hin, hat keine Ahnung von dem Bug und Zack, Account gebannt und man wird als böser Mensch gebrandmarkt.

Man sollte mit seinen Forderungen nach Strafe mal immer ein wenig vorsichtig sein, immerhin ist es nur ein Spiel.
Bei vielen, wie dir, glaube ich aber das sie darin einen Ersatz für ihr reales Leben sehen.
Anders kann ich mir den Wunsch nach solchen Strafen nicht erklären.

Battle4Life

Das mit dem Beil-Bug hast du recht dafür sollte man nicht bestraft werden. Aber das ausnutzten von den jetztigen Bug oder auch irgendwelche Taler-Bugs sollten streng geahndet werden weil man es ja wissentlich macht. Permabann oder mehrere tage Bann+ Items/Taler weg, egal ob der jenige dann weniger Taler/Times als vorher hatte.

FlyingAngel

Und wer entscheidet an welcher Stelle hier differenziert wird?
Genau hier liegt das Problem.

Tronic48

1, mein Leben hat damit nichts Zutun und geht dich auch nichts an.

2, Kennst du den Spruch, nur getroffene Hunde Bellen.

Megatherion

Hype,Hype,Hype und jetzt zurück auf dem Boden der Realität. Ein unausgegorenes Spiel voller Bugs, Exploits und Entwickler die das nicht in den Griff bekommen. Ein Grind von Rohstoffen um die Berufe zu maxen, beschränkte Lagerkapazitäten, Langweilige Quests also kurz und gut ein echter Griff ins Klo.Ich hab ja lange durchgehalten, heute nach ein paar Tagen wieder mal eingeloggt um die Grundsteuer zu bezahlen und ein paar Sachen ins AH zu stellen um die Grundsteuer zu finanzieren…Fehlanzeige. Mein Rat: Server abschalten, ein oder zwei Jahre weiter entwickeln, geschlossene Beta, da dann auf die Tester hören und danach ein gutes ausgereiftes Spiel releasen.

Zuletzt bearbeitet vor 20 Tagen von Megatherion
berndguggi

Ich spiele das Spiel nach wie vor oft und gerne.

Diese exploits berühren meinen persönlichen Spielspaß überhaupt nicht – abgesehen vom derzeit deaktvierten AH.

Ich meine die ganzen Exploiter machen sich das Spiel selbst langweilig. Wenn jemand sich soviel Gold exploited hat dass er sich locker alle Rüstung und Waffen kaufen kann die er will, mit gekauften Materialien alle Berufe auf 200 levelt etc was macht der Betreffende dann noch im Spiel? Sich in einer virtuellen Welt „reich“ fühlen?

Zaron

kann ich nur zustimmen.

schaican

goldverkäufer leben von solchen “leuten” die dann stunden tage oder wochen jedes Mmorpg auf solche fehler abklopfen .

Oh Long Johnson

Ich habe schon vor ein paar Wochen aufgehört zu spielen. Es ist leider wie das Sprichwort sagt ” exploit much, exploit early”. Den die Strafe die die Leute erhalten ist Lachhaft, ein 24 Stunden Bann und man kann alles an Gold behalten was man verdient hat. Damit schreckt man keinen exploiter ab und die Leute die nicht exploited haben bereuen dass sie es nicht getan haben und animiert sie eher dazu beim nächsten exploit ordentlich mitzumachen.

Charmin Flaschet

Richtig.🤭 Behalte einen Cheater, verliere 10 Frustrierte.

Caliino

Und (fast) täglich grüßt der Item-Dupe in NW xD

Bodicore

Weg diesen Blödärschen kann ich heute nicht spielen weil ich mich nicht bewegen kann 😔
Ich hoffe die bekommen zwei ungesicherte Handgranaten zu Weihnachten.

Zuletzt bearbeitet vor 20 Tagen von Bodicore
Daniel (Comp4ny)

Was hat das Gold mit deinem Bewegen zu tun, geschweige de Deaktivierung von Transfers.

Bodicore

Weil meine Auktionen zurück gekommen sind und mich durch Übergewicht blockieren.
Ich will das Zeug nicht wegwerfen weil ehrlich von Hand gefarmt, also stehe ich völlig überladen vor dem AH und kann mich nicht bewegen und das Zeug auch nicht wieder einstellen.

Zuletzt bearbeitet vor 20 Tagen von Bodicore
Zaron

Du kannst es abwerfen und Stückweise ins Lager bringen. Die Säckchen brauchen einige Minuten bis sie verschwinden^^

Gertrude Pigsticker

Pro Sack hast du 3 min Zeit den kram aufzusammeln. Theoretisch langt die Zeit sogar um einmal weg und wieder zurück zu porten falls dein Lager auch voll ist.

Bodicore

Ha schon, aber sowas wie ein leeres Bankfach existiert bei mit nicht. 😖
Ich nutze schon das AH als Materialaufbewahrung

Zuletzt bearbeitet vor 20 Tagen von Bodicore
Schlachtenhorn

Ich verwende dafür immer meinen Lieblingsfluch:
Den sollen beim Händewaschen die Ärmel runterrutschen.

Porter

Mir tut die Community leid. Da haben sie endlich ihr Spiel bekommen und dann geht es so den Bach herunter.

Threepwood

Roll, roll, roll back your game….(to August!!11)
Gently down the stream
Merrily merrily, merrily, merrily
New World is but a dream

Heinzl

Omg, diese verschissenen Betrüger, machen ein Spiel erst kaputt.
Vermögenstransfer ist gut. Man sollte ihr Vermögen transferieren, und zwar direkt in den Mülleimer.

Battle4Life

Es wird immer Spieler geben, die ein Vorteil gegenüber ehrlichen Spielern haben wollen. Egal was man macht es wird immer so sein.

Oh Long Johnson

Für mich sind da die in erster Linie die Entwickler Schuld, klar die exploiter auch aber die Entwickler haben in meinen Augen versagt.
Die hätten von Anfang an mit voller härter gegen Bug abusing und exploits vorgehen müssen.
Und vom System wie das aufgebaut ist ganz zu schweigen, wenn man den PC von anderen Spielern mit HTML im Chat crashen kann ist das schon echt einfach nur schlecht. Ich weiß das sie das inzwischen gefixt haben, aber alleine die Tatsache, dass das ging und noch die ganzen anderen Geschichten lässt schon hart an den Fähigkeiten der Entwickler zweifeln

Charmin Flaschet

Passiert halt wenn man ein Spiel um jeden Preis releasen möchte und meint jeden Kunden halten zu müssen.

Megatherion

Bananen-Software…reift beim Kunden

lIIIllIIlllIIlII

Die Leute die sich so aufregen wie du, haben nicht mal das Problem verstanden.

Keine Ahnung was mit euch los ist. Ob ihr einfach zu unkreativ seid um auf die Problematik zu stoßen oder nur zu faul um darüber nachzudenken oder einfach so schnell euren Zornanfall bekommt, dass das Hirn eh schon abgeschaltet ist.

Was genau soll Amazon denn machen? Die Leute sind ja nicht blöd. Es gibt diverse Möglichkeiten der Strafe zu entgehen oder den Weg des Geldes zu verschleiern.

Beispiel:

Account A und B gehören mir. A ist meine Account den ich normal verwende oder verwende um das gewaschene Geld später weiter auf einen anderen Account zu transferieren.

Account B habe ich aufgemacht um den exploit zu nutzen.

Bevor ich einen Exploit benutze stelle ich mit Account A diverse Sachen ins AH. Was genau ist eigentlich nicht so wichtig.

Sobald das steht exploite ich mit Account B meine Bazillion Goldstücke. Anschließend kaufe ich das gesamte AH aus. Dabei erhält mein Account A das Geld das ich ihm zukommen lassen möchte. Aber auch duzende oder hunderte – je nach dem wie weit ich es treiben will – Accounts die nicht in mir in Verbindung stehen, erhalten Geld.

Anschließend verschicke ich random an alle möglichen Leute auf dem Server Gold. Irgend welche. Natürlich kannst du auch eine Fraktion bevorzugen. Nimmst einfach Namen aus dem Chat, läufst durch die Stadt und gibst jedem Gold, denn du triffst. Zum Beispiel auch deinem anderen Account.

Höchstwahrscheinlich laufen die dann los und kaufen sich Häuser, Items aus dem AH, falls noch was da ist und so weiter.

Was genau soll Amazon jetzt machen? Alle Spieler bannen, die gerade in der Stadt waren? Alle Spieler bannen, die Sachen über das AH verkauft haben? Allen Spielern das Gold abnehmen und damit den ganzen AH Händlern somit Items und Gold prellen? Was ist mit denen, die das Geld schon weiter ausgegeben haben? Die Häuser deaktivieren? Den nächsten Händlern das Gold und Item löschen?

Soll Amazon das händisch versuchen nachzuverfolgen? Auf zig verschiedenen Servern und einer Million Spielern? Oder doch automatisch getrackt und dann wieder 90 % unschuldige bannen und eine Handvoll exploiter – vielleicht – zu erwischen?

Ja, ne, ist klar.

Zuletzt bearbeitet vor 19 Tagen von lIIIllIIlllIIlII
Oh Long Johnson

Ich bin sicher, dass das kleine indie Unternehmen Amazon schon eine Lösung findet. Es ist nicht unsere Aufgabe das zu lösen, sondern die des Studios.
Und so hart es klingt kann man zur Not immer noch Roll backs durchziehen.
Btw bist du wohl der jenige der sich sofort aufregt, ich habe lediglich wie jeder andere hier meinen Senf dazu gegeben und den Entwicklern die Schuld für das Problem zugewiesen, weil es deren schuld ist.
Nicht mehr und nicht weniger brudi

Zuletzt bearbeitet vor 19 Tagen von Oh Long Johnson
lIIIllIIlllIIlII

Nicht für jedes Problem gibt es eine angemessene Lösung.

Charmin Flaschet

Stimmt! Wenn ich ein dermaßen verbuggtes Spiel trotz Wissen darum release, dann sind natürlich die Kunden Schuld.

Envy

Wenn deine Tochter mit nem Minirock nachts durch nen Park läuft und vergewaltigt wird, bist du dann daran schuld weil du sie so ausm Haus gelassen hast? Täter Opfer Umkehr?

Erst denken, dann kommentieren.

Oh Long Johnson

Das solltest vielleicht gerade du machen. Probleme aus spielen kann man nicht einfach auf die echte Welt Übertragen.

Envy

Achso, Amazon gibt’s gar nicht in der echten Welt…sorry mein Fehler.

Wie oben schon geschrieben…erst denken, dann kommentieren

MeisterSchildkröte

menschen benutzt man eben nicht wie software. zum glück. daher ist dein vergleich einfach nur dumm

Phinphin

Vielleicht sollte man zwischen Schuld und Verantwortung unterscheiden. Schuld sind die Täter. Aber Verantwortung sowas so gut wie möglich zu verhindern hat eben auch das Unternehmen.

Charmin Flaschet

Bescheuerter Vergleich, der nicht einmal passt. Für Dich Schnellmerker: Wenn ich ein Auto wider besseres Wissen auf den Markt bringe welches ab 20 km/h Blitze auf Fußgänger verschießt, dann ist natürlich der Kunde Schuld wenn er zu schnell fährt.

Aber hey, erst denken, dann schreiben.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

39
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x