Was geht in Monster Hunter World ein halbes Jahr nach Release?

Vor einem halben Jahr erschien Monster Hunter World weltweit für die PS4 und Xbox One. Die Verkaufszahlen gingen steil nach oben, das PvE-Action-RPG strich viel Lob ein. Doch was gibt es jetzt für die Langzeitspieler noch in MHW zu tun?

Halbes Jahr seit Release vergangen: Monster Hunter World hatte seinen weltweiten Release am 26. Januar 2018. Da war es noch eisig kalt in Deutschland und wir trugen Pullover. Nun befinden wir uns im Juni und haben T-Shirts an. In den letzten Wochen ist es etwas ruhiger um Monster Hunter World geworden. Was aber passiert nach den sechs Monaten gerade noch in Monster Hunter World?

Es gibt regelmäßig Events und kostenlose DLCs mit neuen Inhalten

Neue Monster durch kostenlose Erweiterungen: Das Spiel erhält immer noch neue Monster, die es zu Release noch nicht gab. So kam erst kürzlich, die Flammenkaiserin Lunastra. Schon bald wird es ein Monster aus Final Fantasy XIV geben, den Behemoth. Und kürzlich kamen die ersten Kampfgehärtete Monster.

Wie lange wird es diese kostenlosen Updates noch geben? Das ist noch ungewiss. Monster Hunter World hat sich ziemlich gut verkauft und wurde sogar zum erfolgreichsten Capcom-Titel. Wir können davon ausgehen, dass da noch ein paar Monster-Erweiterungen kommen.

MHW-Ancient_Forest_Lunastra

Womit beschäftigen sich die Langzeitspieler jetzt?

Die kostenlosen Erweiterungen sind die Highlights: Wenn ein großes Update mit einem neuen Monster kommt, ist das Interesse an Monster Hunter World immer wieder etwas stärker. Das war gerade bei der Belagerungsquest um Kulve Taroth deutlich zu spüren

Die Jäger haben neue Monster zu bezwingen und können auch wieder neue Ausrüstung für sich und ihren Palico herstellen. Einige der DLC-Monster kommen auch nur als Event-Rotation. So schauen die Kulve Taroth oder der gehärtete Dämonjho zwischendurch mal in die neue Welt.

Alle Trophäen freischalten: Einige Jäger vervollständigen ihren Trophäen-Schrank und sammeln etwa fleißig goldene Kronen von Monstern. Genauso gibt es andere Herausforderungen; Manche erfüllen alle Nebenmissionen oder machen sich daran, alle Haustiere zu fangen.

Armor-Lunastra-Beta-1

Die perfekte Ausrüstung farmen und mit Builds experimentieren: Gerade das Erstellen neuer Ausrüstung ist eine besonders große Motivation für Langzeitspieler. Dabei sind die Drop-Chancen von etwa Stromsteinen für Endgame-Ausrüstung gering, wodurch die Jäger einige Monster teilweise mehr als Hundert mal zur Stecke bringen müssen. Durch die mehr als 30 Monster und ihrere Beute, gibt es unterschiedliche Varianten der Waffen-Klassen und Rüstungen. Die alle zu vervollständigen und damit zu experimentieren, ist für einige eine gute Langzeitbeschäftigung.

Speedruns: Eine besonders gute Möglichkeit, um die neuen Builds zu testen, sind Speedruns. Hier versuchen Jäger so schnell wie möglich ein bestimmtes Monster zu erjagen. In Monster Hunter World wird hierfür oft der Nergigante benutzt. Das muss dann nicht immer kompetitiv und in der extremen Form geschehen.

Monster Hunter: World_20180219004740

Der große Hype ist erst mal weg: Was bleibt, ist der Grind

Monster Hunter World war nie als „Games-as-a-Service“ gedacht: Nach einem halben Jahr ist für viele Spieler der ersten Stunde erst einmal „die Luft raus“. Das konnten wir hier auch auf Mein-MMO in den Kommentaren zu Monster Hunter World-Artikeln beobachten. Capcom ließ sich von MMOs inspirieren. Die Entwickler hatten aber nie den Plan, Monster Hunter World für mehrere Jahre zu bauen. Dafür hat das Spiel schon einiges an kostenlosen neuen Inhalten geboten, die Spieler immer noch bei Laune halten können.

Der wiederholte Grind der gleichen Monster ist nicht jedermanns Geschmack: Die Langzeitspieler, die nach dem ersten großen Hype noch da sind, beschäftigen sich gerne mit dem Grind. Das Erstellen von neuer Ausrüstung und die Vervollständigung dieser bereitet ihnen Freude. Dem „lockeren“ Gamer wird dieses jedoch schnell zu eintönig. Es gibt natürlich auch noch die, die sich einfach mal ab und zu einloggen und das eine oder andere Event mitnehmen.

Was ist mit G-Rank? Falls Capcom nicht noch andere Pläne hat, könnte der G-Rank für Monster Hunter World der nächste große Hype sein. Hier halten sich die Entwickler jedoch ziemlich bedeckt und geben keine Infos raus. Falls man sich bei Capcom dazu entschließt noch einen großen Bezahl-DLC mit dem G-Rank zu veröffentlichen, wäre mit dem ungefähr in einem weiteren halben Jahr zu rechnen. Das ist der Abstand, den es bisher zwischen den Grund-Monster-Hunter-Spielen und der Ultimate-Version mit G-Rank gab.

Wie sieht es bei Euch aus? Loggt Ihr Euch nach dem halben Jahr noch viel in Monster Hunter World ein? 

Monster Hunter World wird langweilig? Probier diese Herausforderungen!
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
10
Gefällt mir!

19
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
donwaage
donwaage
1 Jahr zuvor

ich finde auch es gibt definitiv zu wenig Monster in dem Spiel wenn man mal überlegt das das neue Monster hunter 80 bekommt ist nicht mal 40 sehr mager… auch der g rank fehlt meines Erachtens nach… die rüstungsdesigns sind auch nicht so pralle vom aussehen genau wie waffen…ausserdem ist es schade das man seine objekte nicht anderen geben kann zum rüstungsbau usw… und ich würde mich über ein zwei mehr maps freuen auch gern mit mehr Ebenen als nur 2 oder 4 … ansonsten top spiel !

Matthias Görner
Matthias Görner
1 Jahr zuvor

Ich habe noch Spaß am Spiel und nutze die wöchentlichen befristeten Beutezüge auch immer noch gerne, um am Wochenende ein wenig zu jagen. Allerdings ist die Vielfalt der Monster sehr eingeschränkt und bis auf Dämonjho kam auch leider kein neues Monster hinzu, das die Entwickler in die Ökologie der Gebiete eingearbeitet haben.
Hier hoffe ich darauf, dass neue Monster, gerne auch unterhalb der 8 Sterne, in das Spiel und die Ökologie integriert werden.
Auch wenn die Kritik auf hohem Niveau stattfindet, waren die bisherigen Updates diesbezüglich eher schwach:
Kulve Taroth an sich war cool, allerdings mit bescheidenem Belohnungssystem.
Lunastra war nett, konnte Spielern im Endgame aber wohl auch nur bedingt eine Herausforderung bieten.
Die Kampfgehärteten Monster sind bisher die schlechteste Idee der Entwickler, weil sie nichts gegen die (noch) fehlende Vielfalt im Spiel ausrichten und zudem keine neue Spielerfahrung bieten, sondern lediglich bekannte Monster, die bereits gestärkt wurden noch einmal stärken. Schade.
Für mich persönlich liegt der Fokus im bisherigen Endgame zudem zu sehr auf den Drachenältesten. Wie in den Vorgängern finde ich die Kämpfe gegen die Drachenältesten nach wie vor eher langweilig im Vergleich zu den Kämpfen gegen die „normalen“ Monster.

Gleichzeitig sollte man bei all dem natürlich nicht vergessen, dass als Spieler der ersten Stunde schon einge Spielstunden vergangen sind und nicht jeder Start des Spiels ein völlig neues Erlebnis bieten kann.

Dennoch finde ich, dass Monster Hunter World mehr als alle anderen Teile der Serie das Potential hat auch nach so vielen Spielstunden noch frische Erlebnisse zu bieten, die dem bloßen Grind des Endgames etwas Abwechslung beimischen.
Für neue Spieler wäre es sicher auch nett, wenn sie mehr als die vier bis fünf Monster pro Region bekämpfen dürften.

Italoipo
Italoipo
1 Jahr zuvor

Also ich spiel täglich 3-4 hunts und bin im moment bei 460h. Und es macht immer wieder Spass. Nun bin ich am Hammer meistern.
Archtempered sind me nette herausfordeung.
Kirin hab ich das komplette set, haal vazak fehlt noch 1 mal. Solo gehen sie fast besser als im team

Keupi
Keupi
1 Jahr zuvor

Ehrlich gesagt, war ich nach ein paar Stunden gelangweilt. Das Zeitlimit zerstörte meine Immersion. Die Monster waren langweilig. Das Gameplay mässig. Kann die Begeisterung für das Spiel nicht ganz nachvollziehen, aber Geschmäcker sind ja ja unterschiedlich.

Sentcore
Sentcore
1 Jahr zuvor

Ganz ehrlich, ich finde von den Designesverbesserungen, der Welt, der Komfortfubktionen usw MHW definitiv am besten, aber für das beste EU MH reicht es nicht… Ich hatte:

Freedom 1 / 2 / Unite
3 Ultimate
4 Ultimate
Generations
World

Ich persönlich muss echt sagen dass mir das World vom Gameplay usw am besten gefällt, auch wenn ich die abgedrehten Moves aus Generations sehnsüchtig vermisse (war eine nette abwechslund und dementsprechend fiebere ich Generations Ultimate sehnsüchtig entgegen *-*), aber vom Langzeitfaktor fesselt mich Wolrd überhaupt net… ich bin JG 43, habe alle Monster auf Niedrig / Hoh gesichtet, alle Lieferungen gemacht und alle Quests erledigt (manche HR Quests erscheinen ja auch erst nur nach einer HR Sichtung wie z.B. beim Kirin), trotzdem habe ich bei 8* & 9* nur ein blaues Abgeschlossen dabei stehen… Für alle Monster zu Maxen bin ich zu faul bzw habe keine Lust mehr und ich muss ehrlich sagen: seit dem ich den Nergi habe, habe ich die Rüstung + Waffe erfarmt (damals Lanze, bin nach Storyabschluss auf GS umgestiegen) und ich fand es in keinem bisherigen Teil so lame alles andere zu Craften bzw zu erfarmen… Also wenn mein GS ca 300 RohDMG weniger hat, dafür aber 550 BlitzDMG mehr hat bei einer Elementschwäche von 4* und meine Nergi lediglich nur 150 DrachenDMG hat (bei einer Elemtschwäche von 1* oder X) und ich keinen Spührbaren Unterschied merke… Wieso soll ich dann überhaupt eine andere Waffe farmen? Meine Nergirüsstung skill ich je nach Situation, meist aber PUR auf DMG und Affinität, und ansonsten nehm ich nur meine Nergi Lanze / GS… Bei anderen Teilen gab es verschiedene Rüstungssets und Waffen die teilweiße nur mit bestimmten Rüstungssets brauchbar waren (Ultra Schaden, -Affinität und nur Orangene Schärfe -> Übersinnliche Kraft (kein Abprallen) und mehr Schaden bei geinger Schärfe (Name des Perks vergessen)… Hier habe ich absolut kein Bedürfniss nach anderen Waffen… Auch kotzen mich und mein Kumpel die wiederkehrenden Event Quests an bzw fehlt uns beiden der G-Rang… Wieso können die Quests nicht wie früher DAUERHAFT sein, ne, ich muss jetzt immer warten bis sie „rollt“ und dann muss ich spielen, ob ich jetzt eine MH Pause brauche oder nicht -.- Das kotzt uns beide so an… Also die Story fand ich persönlich auch von 4 Ultimate am geilsten! Mir würde ein Wolrd 2 mit G-Rank vorerst reichen (endlich mehr Quests zum erfarmen von Monster) aber so bietet es für mich zu wenig Inhalt… Da freue ich mich mehr auf Generations Ultimate und verspühre gar keinen Drang nach World… Weder Für Events, Lunastra oder Behemoth… Es waren schöne 100h Spielzeit, hatt sich definitiv gelohnt aber für Wolrd 2 muss die Messlatte höher werden :/

Achja, diese Augemtierung nervt… Ich will G-Rank Rüstung farmen und nicht diese Kampfgehärteten stärkere High Rank Rüstung wenn die jeweilige Quest „rollt“

Alex B.
Alex B.
1 Jahr zuvor

Nach 1042h Spiele ich es auch immernoch täglich 2-4h. Der große Hype ist weg, ich Fieber auch schon sehnsüchtig MHGU entgegen. Arch Temp. Kirin hab ich nicht geschafft, nur 2x aber kein Ticket bekommen. Beim Vaal vergeht mir auch schon die Lust, 1x geschafft wieder kein Ticket. Bis jetzt sterben alle immer nach 15-20min :/

Insgesamt fand ich MHW aber eher den schwächsten Teil der Reihe, auch der wo ich mit Abstand am wenigsten Spielstunden habe. Viel, maximal 200h werden wohl bis August auch nicht mehr dazukommen.
Mein Lieblingsteil ist und bleibt erstmal MH3U dicht gefolgt von 4U.

Norman
Norman
1 Jahr zuvor

Also nach einem halben jahr? Die server funktionieren ja immer noch nicht richtig

Alex B.
Alex B.
1 Jahr zuvor

Hatte nur die erste Woche nach Launch Probleme. Warum sollten die Server nicht funktionieren ? Btw spiel halt alleine

LordHelmchenV
LordHelmchenV
1 Jahr zuvor

Ich spiele sogar immer noch regelmäßig das Game, 4 bis 5 mal in der Woche, so je 1-2 Stunden. Als Ausgleich meistens natürlich ein zweites Game nebenan, wie z.B Horizon Zero Dawn momentan. Was für mich die Motivation im Game ist ist die Plation Trophäe natürlich. Auch die unterschiedlichen Waffentypen sind von Vorteil und interessant aufs neue zumeistern. Hab mich von der Insektenglefe zur Lanze, Hammer nun Großschwert durchgearbeitet. Bisheriger Spielzeit liegt bei 342 Stunden und es macht noch immer Spaß.

Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

MHW war mein erstes Spiel der Reihe. Habe es knapp 400 Stunden lang sehr genossen und gefeiert, aber jetzt ist für mich die Luft raus. Der Grind ist in dieser Form langfristig nichts für mich. Aber dennoch eines der Top Spiele der letzten Jahre für mich

Leya
Leya
1 Jahr zuvor

Sehe ich auch so. Es war von Anfang an klar, wie es laufen wird und es ist wirklich ein Spiel an dem es objektiv wenig zu bemängeln gibt.

Baum
Baum
1 Jahr zuvor

Immer noch lächerlich wenig Content im Vergleich zu so ziemlich jedem anderen Monster Hunter neben dem allerersten Teil, die Hälfte der Karten sind vollkommen bescheuert designed, die Waffenauswahl ist gelinde gesagt echt traurig und die Art und Weise, wie Capcom Events handled, ist mit Abstand das Dümmste, das die Reihe bis jetzt gebracht hat.

Wird Zeit, dass das gute Monster Hunter Team (Freedom 1+2, Unite, P3rd, 3 Ultimate, Generations + Generations Ultimate) endlich ihr neues Projekt bringen. Die Nummerierten Teile waren schon immer lahmarschig

Civicus
Civicus
1 Jahr zuvor

Wenns dann mal für Pc kommt grin Hoffentlich direkt mit allen bisherigen Updates + G Rank

MrTriggahigga
MrTriggahigga
1 Jahr zuvor

Also ich freue mich zum jetzigen Zeitpunkt mehr auf MHGU als auf neuen MH World Content.

Alex B.
Alex B.
1 Jahr zuvor

Ich auch ^^

Elias Erasmi
Elias Erasmi
1 Jahr zuvor

Ich ebenso. Eigentlich hatte ich geplant, Geld beiseite zu legen und meinen PC zum Release von MHW auf diesem aufzurüsten. Jedoch hab ich diesen Plan gleich nach der Ankündigung von MHGU verworfen.

RaZZor 89
RaZZor 89
1 Jahr zuvor

Schade das ihr die News nicht mehr mit den kleinen und großen Kronen macht. Das fand ich immer echt klasse von euch

BigFreeze25
BigFreeze25
1 Jahr zuvor

Das Spiel scheint ja ne gute Langzeitbeschäftigung zu bieten. Hoffentlich wird die PC-Version gut. Schönere Grafik bei 144 FPS…bestimmt nochmal ne bessere Erfahrung als auf Konsolen. Nur die Steuerung muss passen.

Chiefryddmz
Chiefryddmz
1 Jahr zuvor

Wenn nicht, einfach mit Controller zocken smile

So habe ich dann doch noch einige Stunden
in ‚For Honor‘ zum Beispiel gelassen..^^
Nachdem ich anfangs mit M+T gar nicht klar gekommen bin, hats dann mit dem Controller umso besser geklappt grin
Grafik, fps etc werden dadurch ja nicht schlechter auf dem PC ????????

Empfehlen kann ich den elite xbox Controller ????✌????

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.