Lost Ark bringt Selfie-Modus, damit Spieler allen zeigen können, wie schön sie sind

Das koreanische MMORPG Lost Ark erhält weiterhin neue Updates. Nun haben die Entwickler einen Selfie-Mode veröffentlicht, mit dem Spieler ihre Charaktere zur Schau stellen können.

Was kann der Selfie-Modus? In dem aktuellen Patch hat Lost Ark den Spieler in Korea ein neues Spielzeug geschenkt. Mit dem Selfie-Mode kam ein eigener Foto-Modus ins MMORPG, wie er in vielen Spielen, wie etwa Final Fantasy XIV, schon geläufig ist.

In einem Video zu dem Modus könnt ihr euch die grundlegenden Funktionen anschauen:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt
Der Text im Video erklärt, wie der Modus aktiviert und genutzt werden kann.

Es werden die Basics zur Steuerung und den Features gezeigt:

  • Man kann den Charakter frei drehen
  • Den Winkel der Kamera frei verändern
  • Der Charakter kann im Foto-Modus Emotes einsetzen, die man einfrieren kann, um bestimmte Posen zu erhalten
  • Es gibt eine Reihe von Filtern und Overlays

Obwohl Lost Ark die isometrische Perspektive benutzt wie A-RPGs Diablo 4 und Path of Exile, ist der Selfie-Mode vollständig dreidimensional. Damit lassen sich richtig schicke Screenshots machen.

Zur Feier des Updates hat SmileGate außerdem einen Selfie-Wettbewerb gestartet. Die Spieler können ihre Screenshots einsenden und viel Ingame-Währung gewinnen. Der Hauptpreis liegt bei 100.000 Kristallen, was umgerechnet einen Wert von etwa 1.300€ hätte.

Was was bei Lost Ark in letzter Zeit los? Der Selfie-Mode ist einer der kleineren Patches, die in den letzten Wochen zu Lost Ark kamen. Während in Korea Ende Februar ein neues großes Update mit neuen Dungeons auf dem Meeresboden erhalten hat, bekommen die russischen Spieler ihre Inhalte langsam nachgeliefert.

So konnten die Fans in Russland ebenfalls Ende Februar ihren Fuß auf den neuen Kontinent Yon setzen, der in Korea vor etwas mehr als einem halben Jahr erschienen ist. Die Veröffentlichung der Inhalte geht also in etwa dem gleichen Tempo voran, wie ursprünglich in Korea.

In beiden Regionen werden neue Updates aber mit zuverlässiger Regelmäßigkeit geliefert.

15 spannende MMORPGs, die wir erst ab 2020 erwarten

Missverständnisse und neue Hoffnung für den West-Release

Wann kommt Lost Ark nach Europa? Einige Zeit lang kursierte bei uns das Gerücht, dass Lost Ark bereits im Frühjahr 2020 einen Europa-Release erhalten soll. Das basierte auf einem Blog-Post des russischen Publishers mai.ru. Auf unsere Anfrage hin hat sich das Gerücht allerdings als falsch erwiesen.

Der Entwickler Smilegate arbeitet aber weiterhin an einem globalen Release. In einem Post auf der offiziellen Facebook-Seite von Lost Ark wurde dies noch mal betont:

Wir können kein Datum nennen, aber wir wollten euch mitteilen, dass wir dran sind und uns darauf freuen, euch in naher Zukunft gute Nachrichten ankündigen zu können. 

Offizieller Facebook-Account von Lost Ark

Wir dürfen also gespannt sein, wann genau diese „nahe Zukunft“ sein wird.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
TapTrix

Es gibt in KR bereits Spieler, die an beliebten Inseln mit hässlichen Charakteren Selfies „Bomben“, sprich sich hinter die Spieler stellen und lustige Emotes nutzen um Selfie-Macher zu stören.

In Koreanischen Streams sieht man das aktuell oft, wie einfach der Streamer von Golum-like Trolls ge-„Selfie-bombt“ werden.

Ich finde persönlich feiere die „Bomber“.

Platzhalter

Dann gibt es da diese Idee von mir

Wenn man in den Fotomodus wechselt, wird man in eine andere Map gewechselt. Wie einst diese „Kampfbildschirme“ in den Konsolen RPGs. Einfach ein bestimmten Radius um dem Spieler einfrieren und ab mit ihr oder ihm oder Gruppe in diese Private Zone. Aber das verlangt Server Hardware oder vielleicht im Client? (es gibt ja MMOs wo der Spieler der Host wird) um diese Zone zu erschaffen. Ist halt auch eine Balance sache

oder noch einfacher. Ein „Ausblenden von Spielern“ Filter einführen, ob man nur sich selbst, die Gruppe, der Raid sehen will. Problem gelöst. Da freut sich sogar die FPS.

Bodicore

Lost Ark bringt Selfie-Modus, damit Spieler allen zeigen können, wie schön sie sind….

Und wie selbständig sie jetzt schon mit Papis Kreditkarte im Shop einkaufen können.

Platzhalter

Reshade funktion

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x