Darum hoffen nun manche, die E3 2019 bringt MMORPG Lost Ark nach Europa

Beim MMORPG Lost Ark ist die Hoffnung der Fans erwacht. Nach der Microsoft-Pressekonferenz auf der E3 2019 reden sich Spieler ein, es könnte bald die Nachricht kommen, dass es das MMORPG nach Europa und Nordamerika schafft. Denn sie warten sehnsüchtig auf den Europa-Release. Die Chance dafür scheinen aber klein zu sein.

Das ist die Situation: Das MMORPG Lost Ark ist seit Jahren ein Traum vieler westlicher Spieler, die sich nach einem Action-MMORPG sehnen, das die Brücke zwischen „klassischen MMORPG“ und Hack’n Slay wie Diablo 3 schlägt.

Das Spiel ist Ende 2018 tatsächlich erschienen und war durchaus erfolgreich – aber nur in Südkorea.

Lost Ark ist zwar für einen Port nach Europa und Nordamerika vorgesehen, man will damit auf den globalen Markt, doch Publisher Smilegate hat noch nicht näher ausgeführt, wie genau man das Spiel nach Europa und Nordamerika bringt.

Mehr zum Thema
Lost Ark: Na super, jetzt gibt’s ein tolles MMORPG, aber nicht für uns

Richtige Kontakte in den Westen haben die Koreaner nicht: Ein Büro in Berlin wurde zwar eröffnet, nach kurzer Zeit aber wieder geschlossen.

Das ist gestern passiert: Auf der Pressekonferenz von Microsoft wurde überraschend „Phantasy Star Online 2“ als Port nach Nordamerika angekündigt. Das war bislang nur in Japan spielbar und Fans hatten die Hoffnung auf einen Port schon lange aufgegeben.

Danach blitzte das Logo von Smilegate auf. Für einige Sekunden hofften Fans: „Bringen die wirklich gleich zwei Asia-MMORPGs zu uns?“

Doch Microsoft stellte dann Crossfire X vor, einen Shooter von Smilegate und keinen Port von Lost Ark.

Dennoch hat sich jetzt was getan.

Lost-Ark-Monster
Das ist Lost Ark – da freuen sich viele drauf.

Das hoffen die Fans: Einige Spieler von Lost Ark greifen im Moment freudig nach jedem Strohhalm. Sie glauben:

  • Microsoft würde jetzt Lost Ark bringen, die wären eine Partnerschaft mit Smilegate eingegangen
  • Allerdings würden sie den Port nicht auf der Xbox-Konferenz bekanntgeben, weil Lost Ark nur für den PC kommt
  • Daher erwarten sie die Ankündigung entweder heute während der „PC Gaming“-Konferenz der E3 2019 oder zu einem späteren  Zeitpunkt
Lost-Ark-steampunk-dungeon-03

Wie wahrscheinlich ist das wirklich? Die Hoffnung der Fans ist verständlich, aber doch sehr unwahrscheinlich.

Man kann wohl davon ausgehen, dass sich der Deal von Microsoft mit Smilegate nur auf Crossfire X bezieht.

Sollte Microsoft wirklich Lost Ark hier im Westen herausbringen, wäre das eine Riesen-Sache. Aber im Moment kommen wohl eher Publisher wie my.com in Frage, die auch die russische Version betreuen. Die ist allerdings durch einen IP-Block vor uns Europäern geschützt.

Update 20:51 Uhr: Zumindest auf der PC-Gaming Konferenz der E3 2019 tauchte Lost Ark nicht auf.

Mehr zum Thema
Ist es möglich, Lost Ark jetzt schon in Deutschland zu spielen?
Autor(in)
Quelle(n): reddit
Deine Meinung?
Level Up (2) Kommentieren (6)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.