Pokémon GO: Frustration verlernen – 15 Monster, bei denen es sich lohnt

In Pokémon GO könnt ihr derzeit Frustration verlernen. Wir von MeinMMO zeigen euch, bei welchen Monstern sich das besonders lohnt und wie das Ändern der Lade-Attacke funktioniert.

Was ist Frustration? Bei Frustration handelt es sich um eine Lade-Attacke, die eure Crypto-Pokémon nach dem Fangen erhalten. Solange ihr dieses Monster nicht erlöst, bleibt dieser Angriff bestehen. An wenigen Tagen im Jahr, bietet euch Pokémon GO allerdings die Chance Frustration mit Hilfe einer Lade-TM zu verlernen.

Einer dieser Zeiträume läuft im Moment, im Rahmen des Rocket-Events “Ein langer Schatten kehrt zurück”. Wie lange Team-Rocket im Spiel für Ärger sorgen wird, wurde durch Niantic nicht offiziell genannt. Laut der Boni-Anzeige im “Heute”-Bereich des Spiels, solltet ihr aber noch bis zum 13. November die Möglichkeit haben, diese Option zu nutzen.

Warum sollte man Frustration verlernen? Bei Frustration handelt es sich um eine schlechte Lade-Attacke. Viele andere Angriffe können im Kampf besser überzeugen. Natürlich könntet ihr eure Crypto-Pokémon auch einfach erlösen, damit es andere Attacken erlernen kann, aber das ist nicht empfehlenswert.

Crypto-Pokémon haben gegenüber der normalen Version einen 20 % stärkeren Angriff. Auch wenn sie in der Verteidigung im gleichen Rahmen Einbußen haben, sind die starken Exemplare für den Einsatz in Raid- oder Arena-Kämpfen hervorragend geeignet. Dabei bietet es sich an, die Attacke Frustration zu verlernen.

Diese 15 Monster sollten Frustration vergessen

Nicht bei jedem Pokémon lohnt es sich, dieses als Crypto zu behalten und die Lade-Attacke zu verlernen. Aber vor allem starke Angreifer können vom Crypto-Boost profitieren, weshalb sich das Ändern von Frustration bei diesen Monstern besonders anbietet.

Wir haben uns angesehen, bei welchen 15 Monstern sich das Verlernen der Lade-Attacke lohnt und haben euch diese nachfolgend zusammengefasst.

Mewtu

Nach wie vor gehört Mewtu zu den besten Angreifern in Pokémon GO. Habt ihr in der Vergangenheit ein starkes Crypto bei Giovanni gefangen, dann solltet ihr bei diesem Monster unbedingt die Lade-Attacke Frustration verlernen.

Um ein besonders starkes Mewtu zu erhalten, solltet ihr auf eine Kombination aus der Sofort-Attacke Konfusion und der Lade-Attacke Psychostoß achten. Allerdings müsst ihr zum Erlernen der Lade-Attacke eine Top-Lade-TM aufwenden, da es sich dabei um eine spezielle Event-Attacke handelt.

Wollt ihr diese nicht aufwenden, dann greift stattdessen auf Psychokinese zurück. Alternativ kann Mewtu auch weitere Attacken lernen, die nicht zu seinem Psycho-Typ gehören, wie Eisstrahl, Fokusstoß, Flammenwurf oder Donnerblitz.

Auf einen Blick:
– Sofort-Attacke: Konfusion
– Lade-Attacke: Psychostoß oder Psychokinese
Mewtu

Raikou

Das legendäre Elektro-Pokémon Raikou stammt aus der 2. Generation und gehört ebenfalls zu den besten Angreifern im Spiel. Auch dieses Monster gab es in der Vergangenheit bei Giovanni in der Crypto-Variante zu fangen. Habt ihr ein starkes Exemplar ergattern können, solltet ihr ihm Frustration auf jeden Fall verlernen.

Greift stattdessen auf eine Kombination aus Donnerschock oder Voltwechsel und Stromstoß zurück. Während Donnerschock etwas schneller lädt, verursacht Voltwechsel mehr Schaden. Damit habt ihr ein starkes Elektro-Moveset für euren nächsten Kampf.

Auf einen Blick:
– Sofort-Attacke: Donnerschock oder Voltwechsel
– Lade-Attacke: Stromstoß
Raikou

Entei

Bei Entei handelt es sich um ein legendäres Pokémon vom Typ Feuer. Es reiht sich ebenfalls bei den besten Angreifern ein und ist es Wert, eine ordentliche Attacke in seiner Crypto-Form zu bekommen. Also verlernt Frustration und stattet es lieber mit der Lade-Attacke Hitzekoller aus. Als Sofort-Attacke ergänzt Feuerzahn das optimale Moveset.

Auf einen Blick:
– Sofort-Attacke: Feuerzahn
– Lade-Attacke: Hitzekoller
Entei

Lavados, Zapdos und Arktos

Lavados und Zapdos gehören neben Arktos zu den legendären Vogel-Pokémon der 1. Generation. Während Lavados zu den Typen Feuer und Flug gehört, stammt Zapdos vom Typ Elektro und Flug. Arktos bringt die Typen Eis und Flug mit.

Lavados, Zapdos und Arktos

Lavados: Vor allem Lavados kann als starker Flug-Angreifer und als starkes Feuer-Pokémon im Spiel punkten. Aus diesem Grund solltet ihr es mit einem Moveset aus Feuerwirbel und Himmelsfeger ausstatten.

Als reiner Flug-Angreifer solltet ihr hingegen auf Flügelschlag und Himmelsfeger setzen. Für einen reinen Feuer-Angreifer eignen sich hingegen Feuerwirbel und Hitzekoller. Bei Himmelsfeger handelt es sich jedoch um eine Event-Attacke, weshalb es nur mit einer Top-Lade-TM gelernt werden kann.

Auf einen Blick:
Allgemein:
– Sofort-Attacke: Feuerwirbel
– Lade-Attacke: Himmelsfeger

Als Flug-Angreifer:
– Sofort-Attacke: Flügelschlag
– Lade-Attacke: Himmelsfeger

Als Feuer-Angreifer:
– Sofort-Attacke: Hitzekoller
– Lade-Attacke: Feuerwirbel

Zapdos: Im Gegensatz zu Lavados handelt es sich bei Zapdos um einen starken Elektro-Angreifer. Überzeugen kann das Crypto-Pokémon mit den Angriffen Donnerschock und Donnerblitz.

Auf einen Blick:
– Sofort-Attacke: Donnerschock
– Lade-Attacke: Donnerblitz

Arktos: Das Eis- und Flug-Pokémon Arktos hat im Gegensatz zu den beiden anderen Vogel-Pokémon eher eine Stärke in der Verteidigung. Aus diesem Grund spielt es vor allem in der GO-Kampfliga eine interessante Rolle.

Möchtet ihr die Lade-Attacke Frustration also bei Arktos ebenfalls ändern, empfiehlt sich ein Moveset aus Eissplitter, Eissturm und Orkan. Bei Orkan handelt es sich allerdings um eine Event-Attacke, weshalb ihr hierfür eine Top-Lade-TM nutzen müsst (via pvpoke.com).

Auf einen Blick:
– Sofort-Attacke (PvP): Eissplitter
– Lade-Attacken (PvP): Eissturm und Orkan

Brutalanda

Bei dem Drachen- und Flug-Pokémon Brutalanda handelt es sich um die letzte Weiterentwicklung von Kindwurm. Es reiht sich unter den besten Drachen-Angreifern ein. Der zusätzliche Angriffs-Boot des Cryptos pusht es nochmal richtig, weshalb ihr Brutalanda Frustration unbedingt verlernen solltet.

Am besten setzt ihr in den Lade-Attacken auf Draco Meteor oder Wutanfall. Wobei Wutanfall eine Top-Lade-TM benötigt, da es eine Event-Attacke ist. Als schnelle Sofort-Attacke eignet sich Drachenrute.

Auf einen Blick:
– Sofort-Attacke: Drachenrute
– Lade-Attacke: Draco Meteor oder Wutanfall
Brutalanda

Elevoltek

Ein weiterer starker Elektro-Angreifer ist neben Raikou und Zapdos das Pokémon Elevoltek. Es lässt sich aus Elektek entwickeln. Setzt hierbei am besten auf das Moveset Donnerschock und Stromstoß. Damit seid ihr für den nächsten Kampf gerüstet.

Auf einen Blick:
– Sofort-Attacke: Donnerschock
– Lade-Attacke: Stromstoß
Elevoltek

Machomei

Beim Kampf-Pokémon Machomei handelt es sich um die letzte Weiterentwicklung von Machollo, welches ebenfalls bei Team-GO-Rocket als Crypto zu bekommen ist. Machomei ist eines der stärksten Kampf-Angreifer im Spiel, deshalb lohnt es sich die Lade-Attacke Frustration zu ändern.

Setzt hingegen auf ein Moveset aus Konter und Wuchtschlag. Damit solltet ihr zukünftig gegen Normal-Pokémon besonders gute Karten haben.

Auf einen Blick:
– Sofort-Attacke: Konter
– Lade-Attacke: Wuchtschlag
Machomei

Despotar

Einer der Top-Gestein-Angreifer ist Despotar. Bei dem Pokémon vom Typ Gestein und Unlicht, handelt es sich um die letzte Weiterentwicklung von Larvitar. Sein bestes Moveset ist Katapult und Steinkante. Allerdings ist Katapult eine besondere Event-Attacke. Um diese erlernen zu können, benötigt ihr eine Top-Sofort-TM.

Auf einen Blick:
– Sofort-Attacke: Katapult
– Lade-Attacke: Steinkante
Despotar

Sumpex

Einen starken Wasser- und Boden-Angreifer bietet euch Sumpex. Das Pokémon lässt sich von Hydropi über Moorabbel entwickeln. Wollt ihr ein starkes Wasser-Crypto haben, dann solltet ihr auf ein Moveset aus Aquaknarre und Aquahaubitze setzen. Allerdings benötigt ihr zum Erlernen von Aquahaubitze eine Top-Lade-TM.

Als Boden-Angreifer kann es mit einer Kombination aus Lehmschuss und Erdbeben punkten. Und auch in der GO-Kampfliga kann Crypto-Sumpex überzeugen. Hier solltet ihr auf folgende Attacken setzen: Lehmschuss, Aquahaubitze und Schlammwoge (via pvpoke.com).

Auf einen Blick:
Als Wasser-Angreifer:
– Sofort-Attacke: Aquaknarre
– Lade-Attacke: Aquahaubitze

Als Boden-Angreifer:
– Sofort-Attacke: Lehmschuss
– Lade-Attacke: Erdbeben

Im PvP:
– Sofort-Attacke: Lehmschuss
– Lade-Attacken: Aquahaubitze und Schlammwoge
Sumpex

Mamutel

Der stärkste Eis-Angreifer in Pokémon GO ist Mamutel, weshalb das Eis- und Boden-Pokémon beim Verlernen von Frustration nicht fehlen darf. Es lässt sich von Quiekel über Keifel entwickeln. Sein stärkstes Moveset ist die Kombination aus Pulverschnee und Lawine.

Auf einen Blick:
– Sofort-Attacke: Pulverschnee
– Lade-Attacke: Lawine
Mamutel

Dragoran

Beim Drachen- und Flug-Pokémon Dragoran handelt es sich um die letzte Weiterentwicklung von Dratini. Dieses ist regelmäßig bei Team-GO-Rocket zu finden. Habt ihr ein starkes Exemplar ergattern können, dann solltet ihr Frustration verlernen.

Für die Sofort-Attacke empfehlen wir euch Drachenrute. Setzt am besten auf die Lade-Attacken Wutanfall oder Draco Meteor. Für Draco Meteor benötigt ihr allerdings eine Top-Lade-TM.

Auf einen Blick:
– Sofort-Attacke: Drachenrute
– Lade-Attacke: Wutanfall oder Draco-Meteor
Dragoran

Metagross

Bei der letzten Weiterentwicklung von Tanhel handelt es sich um das Stahl- und Psycho-Pokémon Metagross. Es gehört zu den besten Stahl-Angreifern im Spiel, weshalb es sich lohnt Frustration zu verlernen. Setzt hier auf ein Moveset aus Patronenhieb und Sternenhieb.

Allerdings handelt es sich bei Sternenhieb um eine spezielle Event-Attacke, weshalb ihr zum Erlernen eine Top-Lade-TM verwenden müsst.

Auf einen Blick:
– Sofort-Attacke: Patronenhieb
– Lade-Attacke: Sternenhieb
Metagross

Wie könnt ihr Frustration verlernen?

Bei Frustration handelt es sich in der Regel um eine feste Attacke, die über das Jahr nicht einfach verlernt werden kann. Um Spielern diese Möglichkeit zu bieten, gibt es in regelmäßigen Abständen Rocket-Events, bei denen euch diese Option ermöglicht wird.

Ändern könnt ihr die Lade-Attacke dann durch den Einsatz einer sogenannten Lade-TM oder Top-Lade-TM. Ob ihr bereits eine Lade-TM oder Top-Lade-TM bekommen habt, seht Ihr in eurem Item-Beutel.

Lade-TM (links) und Top-Lade-TM (rechts)

Der Unterschied zwischen Lade-TM und Top-Lade-TM

Die Lade-TM erhaltet ihr durch verschiedene Belohnungen, unter anderem zufällig nach einem Raid. Setzt ihr diese ein, dann ändert sich die bestehende Lade-Attacke per Zufallsprinzip. Ihr könnt also auf die gewünschte Attacken keinen direkten Einfluss nehmen. Wollt ihr also eine bestimmte Attacke haben, dann bleibt euch lediglich die Möglichkeit euer Glück erneut zu versuchen.

Die Top-Lade-TM könnt ihr hingegen nur durch bestimmte Community-Boxen im Ingame-Shop käuflich erwerben. Diese gibt es meistens zu den Community Days. Habt ihr bereits eine erworben und setzt sie ein, dann öffnet sich ein Fenster, bei dem ihr gezielt eine Attacke auswählen könnt. Darüber hinaus könnt ihr mit diesem Item auch spezielle Event-Lade-Attacken erlernen, was mit der Lade-TM nicht geht.

Attacken-Auswahl bei Verwendung einer Top-Lade-TM

So könnt ihr die Attacke ändern

Das Vorgehen ist bei beiden Attacken grundsätzlich erstmal das Gleiche. Ihr geht in euren Item-Beutel und klickt auf die entsprechende Lade-TM. Daraufhin öffnet sich eure Pokémon-Aufbewahrung und ihr könnt euer gewünschtes Monster auswählen.

Mit Klick auf das entsprechende Pokémon wird dann die Attacke entweder zufällig geändert (Lade-TM) oder ihr bekommt das Auswahl-Fenster, wo ihr euch für eine Attacke entscheiden könnt (Top-Lade-TM).

Alternativ könnt ihr aber auch in der Pokémon-Aufbewahrung euer gewünschtes Monster suchen. Klickt ihr dann in eurer Pokémon-Maske auf das Menü und den Punkt “Items”, öffnet sich euer Item-Beutel und ihr könnt die gewünschte Lade-TM wählen. Auch hierbei werden, je nachdem, ob es sich um eine Lade-TM oder Top-Lade-TM handelt, die Attacken wieder zufällig vergeben oder können ausgewählt werden.

Achtung: Habt ihr die Lade-Attacke Frustration verlernt und erlöst euer Monster später doch noch, dann lernt dieses Pokémon automatisch den Angriff “Rückkehr”. In diesem Fall müsst ihr die Attacke erneut ändern. Überlegt euch also am besten vorab, ob ihr die Monster in ihrer Crypto-Form behalten wollt, um keine wertvollen (Top-) Lade-TM zu verschenken.

Habt ihr bereits Frustration bei euren Crypto-Pokémon verlernt? Bei welchen Monstern findet ihr den Wechsel der Lade-Attacke lohnenswert? Und welches Moveset habt ihr euren Pokémon beigebracht? Schreibt uns eure Meinung dazu gern hier auf MeinMMO in die Kommentare.

Ihr wollt gegen den großen Rocket-Boss antreten und wisst nicht welche Monster ihr am besten setzen solltet? Wir haben euch die besten Konter gegen Giovanni im November 2021 zusammengefasst.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x