Fortnite: WM-Zweiter muss etwa 850.000 $ Steuern zahlen – Reagiert herrlich

In Fortnite hat der Spieler Harrison „Psalm“ Chang bei der Weltmeisterschaft den zweiten Platz im Solo geholt und damit 1.8 Millionen US-Dollar Preisgeld eingesackt. Aber davon geht eine Menge ans Finanzamt. Seine Reaktion darauf in einem Interview ist herrlich.

Wie viel hat Psalm gewonnen und wie viel muss er abdrücken? Psalm gewann bei der Fortnite-WM im Solo 1,8 Millionen US-Dollar an Preisgeld. Das sind etwa 1,6 Millionen Euro.

Allerdings geht etwa die Hälfte davon an Steuern drauf:

  • alleine die Stadt New York, wo die Fortnite-WM stattfand, kassiert 8,82% an Steuern
  • darauf fällt dann noch der Spitzensteuersatz der USA mit 39,4% an

Damit tritt er ungefähr die Hälfte seines Gewinns an den Staat und New York ab.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

So reagiert Psalm darauf: In einem Interview beim Fox Business Network wurde Psalm explizit darauf angesprochen, wie es sich anfühlt, wenn mindestens 50% des Einkommens verschwindet. Der Interviewer zeigt sich ziemlich amüsiert und betont, wie hoch der Steuersatz in New York doch ist.

Psalm verzieht daraufhin das Gesicht, grübelte etwas und sagte schließlich: „Ich liebe Amerika“, danach folgt eine Pause: „Aber manchmal kann es schon hart sein.“

Von dem Geld will sich Psalm ein Haus kaufen und hofft dann, dass sich der Wert steigert.

Fortnite-Psalm-Lacht
Hier kann Psalm noch lachen. Das war vor der Frage.

Vom harten Grind in Heroes of the Storm zum Millionär

Wer ist Psalm? Psalm war bei der WM ein Exot. Der Altersschnitt der teilnehmenden Spieler lag bei 16, einer der Stars der WM, King, war sogar erst 13 Jahre alt. Psalm hingegen ist mit 24 weit überm Schnitt.

Psalm hat schon das hinter sich, was viele der Konkurrenten noch vor sich haben: eine Karriere im eSport.

Ursprünglich war Psalm ein professioneller Spieler von Blizzards MOBA „Heroes of the Storm.“ Er spielte von 2014 an bis in den Sommer 2018 hinein.

Heroes-of-the-Storm-02
Bei Heroes of the Storm geht es um viel weniger Geld – aber es muss trotzdem hart trainiert werden.

Er wechselte dann zu Fortnite, als dort der eSport begann und sich abzeichnete, was das für ein Hype werden würde. Psalm sagte damals, er glaube, er habe das Zeug dazu, sich in Fortnite durchzusetzen, wenn er alles gibt. Er habe eine Leidenschaft für das Spiel und glaubte im Juni 2018, dass es Zeit für einen Wechsel ist.

Das erwies sich als richtige Entscheidung. Einige Monate nach seinem Spiel-Wechsel hat Blizzard den eSport bei Heroes of the Storm erheblich runtergefahren und viele HotS-Profis haben sich neue Spiele gesucht.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt
Schon bevor bei Heroes of the Storm die ganz großen Einsparungen kamen, hatte sich Psalm entschieden, nun Fortnite zu spielen.

In seiner Zeit als Profi bei Heroes of the Storm hat Psalm über Jahre etwa 80.000$ an Preisgeld verdient (via liquipedia.net) – bei Fortnite hat er sich alleine bei der WM 1,8 Millionen US-Dollar gesichert. Da wird es ihm nicht so viel ausmachen, das davon so viel wegschmilzt.

Bei der WM schloss Psalm als solider Zweiter ab, weit abgeschlagen vom Gewinner Bugha, aber durchaus erfolgreich. Bugha hat sogar noch mehr Steuern als Psalm zahlen müssen.

Fortnite: WM Sieger Bugha gewinnt bei Twitch – verliert ans Finanzamt
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
21 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Shin Malphur

Das ist kein „Gewinn“, sondern ein „Verdienst“. Sein Einkommen bezieht er aus Turnieren und Liga-Spielen, also zahlt er auch entsprechende Einkommenssteuer. Sonst könnte mein Arbeitgeber mir auch einfach monatliche Gewinne ausschütten, die ich mit einer besonderen Leistung erbracht habe (zB Mittagspausentischkickern) und ich müsste keine Einkommenssteuer zahlen….

Joker#22737

Reagiert herrlich … Hätte mir zumindest einen netten Gag erwartet. Da habt ihr mich wohl gekriegt liebes MeinMMO, ich bitte um Besserung ????????

Gerd Schuhmann

Findest du? Ich find allein das Gesicht großartig, das er macht.

Ich hab nicht vor, „jemanden zu kriegen“ – ich fand die Reaktion wirklich gut und amüsant. In der Redaktion fanden es andere auch lustig.

Vielleicht brauchst du dann eher so einen „Torte ins Gesicht“-Humor, aber wie zerknirscht er dann schaut und dieses „Ich liebe Amerika“ und die Pause, ist doch herrlich.

Joker#22737

Würde ich eher als“deutschen Schenkelklopfer Humor“ verbuchen.
Unter „reagiert herrlich“ hätte ich mir (viel mehr) Zynismus oder Satire erwartet.
Über Humor lässt sich bekanntlich streiten, möchte deswegen an dieser Stelle auf Alfred Dorfer beim Bayrischen Kabarettpreis 2009 verweisen – DAS ist herrlicher Humor.

Ich schätze eure Arbeit sehr, aber dieses Mal kam ich mir „geangelt“ vor, eine Gehaltserhöhung würde eurer Redaktion sicherlich gut tun ????????

Gerd Schuhmann

Ich schätze eure Arbeit sehr, aber dieses Mal kam ich mir „geangelt“ vor, eine Gehaltserhöhung würde eurer Redaktion sicherlich gut tun ????????

Der Artikel ist von mir. Der spiegel meine Ansicht wieder – ich finde die Reaktion wirklich gut.

Das hat mit meinem Gehalt überhaupt nichts zu tun. Ich versteh auch absolut null, wie sich das auswirken sollte.

„Ich hab mehr Gehalt, da finde ich die Reaktion nicht herrlich.“

Man sieht doch schon am Titelbild: „Na ja, der wird wohl zerknirscht sein.“

Bodicore

Steuern zahlen ist das beste das es gibt…
Ich würde am liebsten 20 Millionen Steuern zahlen. das würde dann bedeuten das ich mindestens das 8 Fache verdiene jeden Monat 😉

N0ma

Steuerparadies Schweiz 😉

Reptile

Allein dass das Durchschnittsalter der Fortnite-WM bei ca. 16 Jahren gelegen haben dürfte, zeigt einem doch klipp und klar auf, was das für ein „Kinder-Game“ ist.

Ich werde den Hype darum, genau wie damals auch bei Minecraft, wohl nie verstehen.

Spielt überhaupt jemand in meinem Alter (also 36+) irgendwo Fortnite? – Ich denke nicht und falls doch, dürfte man von der Allgemeinheit wohl fast noch als Kinderschänder hingestellt werden.

Omega Omegah

Ich hoffe du kriegst nie Kinder, und falls doch, tun mir diese extrem leid

Reptile

Was soll das jetzt wieder?

Darfst dein Giftelversuch gleich wieder sein lassen – die von mir gestellte Frage ob es auch Ü36er gibt die ein Spiel wie Fortnite zocken (da es mir doch wirklich auffallend auf die jüngere Spielerschaft da draussen zugeschnitten zu sein scheint) war ganz normal gemeint und abgesehen davon, was kümmert’s dich, dass ich mit dem Hype um solche Spiele nix anfangen kann?

Omega Omegah

„Ich denke nicht und falls doch, dürfte man von der Allgemeinheit wohl fast noch als Kinderschänder hingestellt werden.“

Geht nur um diesen Satz. Was du von Fortnite hältst interessiert mich null. Auch wenn ich solche Aussagen dämlich finde dass Spiele auf ein bestimmtes Alter zugeschnitten sein müssen. Aber dann Leute direkt so zu betiteln wenn sie Games zocken die in deinen Augen nicht ihrem Alter entsprechen ist einfach low.

Bodicore

Kann man nicht so sagen…
Gerade die Kids sind einfach schnell und das ist halt bei Fortnite schon von Vorteil.
Mir wird es schon schlecht wenn ich da zuschaue.
Schüler haben logischerweise halt auch Trainingsvorteile was die Tagesfreizeit betrifft.

Außerdem geht zocken halt schon sehr früh.

Ausserhalb des Esport spielen sicher viele 36+ Leute Fortnite warum sollte da Spiel eine Ausnahme sein ?

Allerdings wäre es tatsächlich etwas befremdlich einen 50 Jährigen an der WM zu sehen. Denke aber das so ein Spieler bestimmt viele Fans hätte 😉

Willi Winnen

Das ist Quatsch, ich bin 50 und hab Fortnite gern gespielt. Fakt ist allerdings, das ich auch richtig schlecht bin und mein Sohn sich ein bisschen schämt wenn er den Alten durch die Runden zieht. Aber für den Battle Pass oder bisschen „rette die Welt “ reicht es.

Ricotee

Warum die Leute immer so tun, als ob ihnen komplett etwas weggenommen wird? Ja, es gibt auch verschwendete Steuergelder, aber auch er wird direkt oder indirekt von irgendwelchen staatlich subventionierten Projekten, Objekten, Produkten, Förderungen profitieren.

sammy

dann geh mal nach deutschland wo du mit deinem versteuerten hungerlohn versteuertes essen kaufen gehst. dein versteuertes auto kaufst und es mit versteuertem sprit tanken musst um es auf der straße zu fahren die von steuergeldern bezahlt wurde damit du auf deine arbeit kommst. deutschland ist herrlich.. und auf dem blut der armen errichtet.

Shin Malphur

OK Boomer.

Sven Huber

Tja, ich hab Steuerklasse 1, mein Mitleid hält sich stark in Grenzen.

Insane

Mit Steuerklasse 1 hast du doch kein Grund zu Meckern. Stell dir vor, du hast zwei Jobs und hast Steuerklasse 6 auf dem Zeiten 😀

Sven Huber

OK, dass ist auch besch….

Insane

Ach ja, es ist schon furchtbar den Spitzensteuersatz zu zahlen 😀 Glaube nicht, dass er lange suchen muss um jemanden zu finden, der ihm diese schwere Bürde abnimmt.

psxfloh

das klingt nur viel, weil es „auf einen Schlag“ ist.. dafür hat er auch „auf einen Schlag“ mehr verdient als manch anderer in seinem ganzen Leben.

„Hart“ war sicherlich sein Weg dorthin, also Glückwunsch!
Aber eine gerechte (bzw. gesetzmäßige) Besteuerung von Einkommen ist keineswegs „hart“, sondern allen anderen gegenüber, die einem „normalen“ Job nachgehen und ebenfalls Steuern zahlen, nur eines: fair!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

21
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x