Blizzard zieht Entwickler von HotS ab, stellt eSport ein

Heroes of the Storm sieht dunklen Zeiten entgegen. Das Entwickler-Team wird verkleinert und der eSport für 2019 ist abgesagt.

Für alle Fans von Blizzards MOBA, Heroes of the Storm, dürfte die Nachricht ziemlich negativ sein. In einem Blogpost haben sich J. Allen Brack und Ray Gresko vom Entwicklerteam des Spiels gemeldet und verkündet: Einige Entwickler werden vom Team von Heroes of the Storm abgezogen. Die Entwicklung des Spiels findet künftig langsamer statt. Zudem finden verschiedene eSport-Turniere in 2019 nicht mehr statt.

Was wurde gesagt? Laut den offiziellen Angaben wurden einige Entwickler von Heroes-Team abgezogen und nun auf andere Projekte aufgeteilt. Das sei aber etwas grundsätzlich Gutes, denn nur so könnten auch neue Spiele entstehen. Immerhin habe Blizzard aktuell mehr Spiele in der Entwicklung als jemals zuvor.

HotS Mal Ganis Dreadlord title

Wie viele Entwickler genau von Heroes of the Storm abgezogen werden, wurde allerdings nicht gesagt. Da die ganze Sache aber eine offizielle Meldung von Blizzard wert ist, dürften das einige sein.

Der Rest des Teams hält an Heroes of the Storm fest: Trotz dieser Änderung halte man weiterhin an Heroes of the Storm fest. Das Spiel sei auch weiterhin „Ein Liebesbrief an die Welten von Blizzard und deren Charaktere.“

Man werde das Spiel auch weiterhin mit neuen Helden, Themen-Events und anderem Content, den die Spieler so lieben unterstützen. Man will das Spiel auf ein „langfristige Erhaltbarkeit“ ausrichten – ein Ende scheint also auch mit dem kleineren Team nicht in Sicht.

Esport für 2019 abgesagt: Mit dieser Ankündigung ging auch einher, dass verschiedene eSport-Turniere in 2019 nicht mehr stattfinden werden. Das „Heroes of the Dorm“ wird abgesagt, genau so wie die „Heroes Global Championship“ – also die offizielle Weltmeisterschaft zu Heroes of the Storm.

HotS Sally Whitemane title

Die Begründung ist hier, dass es „die richtige Entscheidung sei, anstatt den Spielern etwas zu bieten, das nicht den Standards entspricht, den sie erwarten würden.“

Fans befürchten „den ersten Sargnagel“: Für die Community von Heroes of the Storm kam diese Meldung unerwartet. Sie befürchten, dass Blizzard HotS nun langsam aber sicher „sterben lässt“, bevor es in einigen Jahren ganz abgeschaltet wird, selbst wenn die Entwickleraussage eine andere ist.

Cortyn meint: Ehrlich gesagt hat mich die Ankündigung ziemlich verwundert. Ich hatte zwar schon vermutet, dass es um Heroes of the Storm nun nicht wirklich gut steht auf dem MOBA-Markt, doch hätte ich nicht gedacht, dass Blizzard „die Flinte ins Korn wirft“. Doch genau danach sieht es aktuell aus, auch wenn der Text deutlich positiver formuliert ist und eher als Chance formuliert wurde.

Dass Heroes of the Storm einige Probleme hatte, sprach ich auch schon in diesem Artikel an:

Heroes of the Storm macht am meisten Spaß, wenn man es nicht spielt
Autor(in)
Quelle(n): wowhead.comnews.blizzard.com
Deine Meinung?
Level Up (6) Kommentieren (20)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.