So wurde der erst 13-Jährige King zum heimlichen Star der Fortnite-WM

Die Fortnite-WM ist vorüber und hat mit Bugha einen verdienten Gewinner. Sieger der Herzen ist für viele aber der 13-jährige King.

Wer ist King? Der Argentinier, der mit echtem Namen Thiago Lapp heißt, war bisher nur den wenigsten bekannt. Er ist gerade mal 13 Jahre alt und seine eSports-Karriere ist sprichwörtlich noch in den Kinderschuhen.

Dennoch begeisterte er am vergangenen Wochenende bei der Fortnite-WM tausende Zuschauer.

Darum wird King von Zuschauern so geliebt

Was hat King gemacht? Während ein Großteil der Teilnehmer bei dem Solo-Finale eher vorsichtig vorgingen, ließ sich King davon nicht irritieren und spielte besonders aggressiv.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Er stürmte von einem Gegner auf den nächsten zu und sammelte so zahlreiche Kills. In einer Runde eliminierte er sogar problemlos den Star-Streamer Tfue.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitch Inhalt

Bei den Zuschauern wurde King schnell beliebt, denn hier sahen die Fans fast immer Action und viele Kills. Für jeden Kill, den King erzielt hat, jubelte das Publikum in New York laut.

Welchen Platz belegte der Argentinier? Am Ende war es der 5. Platz für King. Auf den 13-jährigen warten nun 900.000 Dollar. Am Ende wäre sogar noch mehr drin gewesen, denn in einer Runde wurde er direkt zu Beginn eliminiert. Er war noch nicht mal gelandet, als ein Mitspieler ihn erledigt hatte.

Hätte er in dieser Runde nochmal genauso angreifen können, dann wäre sicherlich eine noch höhere Platzierung rausgekommen.

Wie reagiert King auf diesen Ruhm? Er selbst hat nichts zur Platzierung gesagt. Zuletzt bedankte er sich via Twitter für über 14.000 Zuschauer bei einem Stream. Die Fans wollen ihn also offenbar auch nach der WM weitersehen.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt
Über 2 Millionen Leute sahen dieses Video.

Ein Video auf Twitter gibt es nach der WM allerdings von King. Dort ist er im Arm von seinem Vater und ist von seinen Gefühlen überwältigt. Sein Vater scheint sichtlich Stolz auf seinen Jungen zu sein.

Der Sieger der Solo-WM wurde auf Twitter und Twitch direkt gehackt:

Fortnite: WM-Sieger Bugha explodiert bei Twitch und Twitter – Wird sofort gehackt

Unser Titelbild stammt von News1

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x