Fortnite: Twitch-Star Tfue will sich jetzt mit Ninja prügeln – UFC, MMA, egal

Der Fortnite-Streamer Tyler „Ninja“ Blevins kämpfe zuletzt auf Twitter mit einem Hacker, der einen Kampf zwischen ihm und Turner „Tfue“ Tenney. forderte. Twitch-Star Tfue sprang drauf an und erhebt schwere Vorwürfe gegen Ninja. Die will er nun in einem Kampf klären – UFC oder MMA sei ihm da egal.

Das war der Auslöser: Mixer-Streamer Ninja wurde am 22. Februar von einem Hacker auf Twitter angegriffen.. Der verschaffte sich Zugang zum Account mit 5,5 Millionen Follower und postete dann Sachen wie „Kämpfst du gegen mich, Tfue?“

Tfue selbst sprang auf diese Aussagen an. Er erhob Vorwürfe gegen Ninja. Er und Ninja seien immer Rivalen gewesen. Als Tfue dann durch den Fortnite-Hype auf Social Media explodierte, sei es eskaliert. Ninja hätte ihn immer gehasst und wollte ihn unten unten. Ninja habe sogar versucht, den Twitch-Account von Tfue bannen zu lassen.

Tfue forderte Ninja tatsächlich zu einem Kampf heraus. Ob UFC oder MMA, ihm sei das ganz egal.

Tfue fordert Kampf wie Logan Paul gegen KSI

Das sind die Tweets von Ninja: Die Posts, die mittlerweile wieder gelöscht sind, fordern Tfue immer wieder zu einem Kampf auf. Dabei wurde der Twitch-Streamer sogar markiert.

In dem Post schrieb der vermeintliche Ninja dann sogar, dass er Tfue tatsächlich schlagen würde.

Ninja Tweets
Einige der Posts von Ninja, als er gehackt wurde. Quelle: Dexerto

So reagiert Tfue darauf: Der Streamer meinte, dass er den Hack von Ninjas Twitter zwar glaube, doch er sowieso dieses Thema schon lange ansprechen wolle.

„Ich glaube, er wurde tatsächlich gehackt, aber unabhängig davon ist das etwas, was ich mir schon seit einer Weile von der Seele reden wollte. Seit Jahren sind Ninja und ich Rivalen. Seitdem ich in den sozialen Medien groß geworden bin, hat er versucht, mich niederzureißen, er hat hinter meinem Rücken Scheiße erzählt. Ich habe das noch nie jemandem gegenüber erwähnt, aber er hat tatsächlich versucht, mich hinter meinem Rücken für immer bannen zu lassen. Er hat versucht, meine Karriere buchstäblich zu ruinieren.“

Tfue in einem YouTube-Video auf seinem Kanal

Danach spricht Tfue nochmal den Vorschlag vom Hacker an. So sagt er, dass das Angebot zwar nicht echt sei, doch er es definitiv akzeptieren würde. „Ich gebe ihm jetzt die Gelegenheit, mich im Ring niederzuschlagen. Mir egal, UFC, MMA, was auch immer, die KSI-Logan-Paul-Scheiße ist gut gelaufen, also warum machen wir es nicht?“

Tfue spielt auf die Box-Kämpfe zwischen den YouTubern Logan Paul und KSI an. 2018 und 2019 prügelten sich die beiden YouTuber im Ring und allein den ersten Kampf schauten sich, laut Rod Breslau (via Twitter), 2 Millionen Menschen live auf YouTube und Twitch an.

Ninja sagt: Ich hasse dich nicht, Tfue – Ich will nicht gegen dich kämpfen

Was sagt Ninja zu dem Vorschlag? Der ist nicht so angetan von einem Kampf. Auf Twitter schießt er gegen Tfue zurück und sagt: „Ich habe kein Interesse, gegen dich zu kämpfen, Tfue. Ich hasse dich nicht, ich will nicht, dass du scheiterst, aber ich finde es auch nicht gut, dass du mein gehacktes Twitter als Publicity-Gag verwendest. Es war eine Verletzung der Privatsphäre, was niemand verdient hat, du hast es für mich noch schlimmer gemacht und ihm [dem Hacker] geholfen.“

Danach bekräftigte der Fortnite-Star seine Aussage nochmals und meinte, dass Tfue diesem Hacker und seinem Angriff noch mehr Aufmerksamkeit gegeben hat und Tfue seinen Namen verleumdet hat, da nicht jeder wisse, dass Ninja gehackt wurde.

Was steckt hinter den Anschuldigungen von Tfue? Die beiden Streamer, Ninja und Tfue, galten schon immer als große Konkurrenten. Ninja war größer auf Twitch, während Tfue erfolgreicher im eSport war. So gewann er Turniere und machte sogar bei der Fortnite-WM mit.

Im Dezember 2019 meinte Ninja dann, dass Streamer wie Tfue dem Spiel Fortnite schaden würden. Rund um Weihnachten schoss Tfue dann mit einem fiesen Bild von Ninja zurück.

Die Anschuldigungen, dass Ninja Tfue wohl von Twitch verbannen lassen wollte, sind allerdings neu. Bestätigungen dazu gibt es nicht, sondern es steht hier Aussage gegen Aussage. Es ist nicht klar, ob Tfue glaubt, Ninja wollte ihn von Twitch oder von Fortnite verbannen lassen.

Ein anderer Streamer ging jetzt hart auf Fortnite los:

Twitch-Streamer DrDisrespect hasst Fortnite mit Season 2 noch mehr als sonst
Quelle(n): Dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!

3
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Phoesias
1 Monat zuvor

Ein kleiner verwöhnter, infantiler Millionär.

Viel zu schnell viel zu reich, zu viele Schulterklopfer, zu wenig Grenzen, keine Autorität, nur Geld & Show, mit welchen Werten wächst man auf wenn man in den Alter den Entertainer für 14 jährige spielt und abseits des 24/7 trashtalk im chat nur noch die Dollar zählt & Selfies vor dicken karren auf Insta veröffentlicht und primitive, proletenhafte Kampfaufforderungen entsendet.

Einfach nur Facepalm vor dieser Generation, ich wüsste nicht was ich machen würde wenn meine Kids dem Pfosten folgen würden. Enterben wäre ein guter anfang.

Sha
1 Monat zuvor

Demnächst die beiden auch auf RTL zusehen ?
🤣🤣🤣

Ähre
1 Monat zuvor

Witzig wie bescheuert die sind

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.