Fortnite nervt mich, obwohl ich es noch nie gespielt habe

Fortnite ist das Spiel des Augenblicks und übertrumpft derzeit sogar den einstigen Battle Royale Platzhirsch PUBG. Mir jedoch einerlei. Ich kann dem ganzen Battle-Royale-Irrsinn nichts abgewinnen und wünsche mir die Zeiten zurück, an denen noch über etwas anderes gesprochen wurde als über Drake und Ninja, Kometen oder Tilted Towers.

Fortnite. Kein Thema rollt mir derzeit mehr die Zehennägel hoch wie der derzeitige PvP-Hit. Auf allen Seiten ist das Battle-Royale-Spiel das Thema – auch hier bei Mein MMO. Nachdem sich zuletzt auch noch das Fernsehen an dem Thema versuchte, wurde es mir klar: Es gibt kein Entkommen mehr.

Das Schlimmste an der Sache: Fortnite geht mir auch so schon auf den Keks, auch wenn ich es selbst noch nie gespielt habe…

fortnite-rex-02
Akkurate Darstellung: Während Schuhmann und Jürgen nach mehr Fortnite-Artikeln schreien, verstecke ich mich hinter meinem Schreibtisch

Die ganze Welt verrückt nach Fortnite

Liebe Fortnite-Leser, ich kann verstehen, dass Ihr derzeit nicht genug von dem Battle-Royale-Spiel bekommt. Auch ich kenne das Gefühl, den ganzen Tag über ein heißgeliebtes Game informiert werden zu wollen, wie etwa zu den Hochzeiten von Destiny oder kürzlich erst bei Far Cry 5.

Ganz schlimm war es für mich, als die Streamer auf Twitch, durch die ich mich täglich nebenbei berieseln lasse, augenscheinlich einstimmig beschlossen, zu Fortnite überzulaufen. Abwechslung? Fehlanzeige! Von wem soll ich mich denn jetzt von der Arbeit ablenken lassen?

Bedenklich ist auch, dass immer mehr Entwickler auf den Battle-Royale-Zug aufspringen, die Spieler jedoch auch danach lechzen. Zuletzt wurde gemunkelt, dass das nächste Battlefield ebenfalls einen Battle-Royale-Modus erhalten könnte.

Spielen wir bald nichts anderes mehr?

Das ist doch alles nur geklaut!

Doch woran liegt die Begeisterung für das wilde Treiben? Der Battle-Royale-Ansatz ist nicht neu. Bunte hooter hat Epic Games ebenfalls nicht erfunden. Hey Fortnite: Overwatch, Paladins und Gigantic wollen einmal ein ernstes Wörtchen mit dir reden!

Auch bei den kosmetischen Inhalten, die für Fortnite-Verrückte anscheinend einen hohen Stellenwert einnehmen, reißen sich die Entwickler kaum ein Bein aus. Ob Zahnseide-Tanz, Jurassic Park, Halo oder John Wick: Epic Games bedient sich munter an der Popkultur und die Fans stehen drauf.

Fortnite-Skins

Ich sehe darin jedoch nur einen Mix schon bekannter Elemente. Eine Prise PUBG, bunte und knuffige Grafik sowie bauen à la Minecraft, gewürzt mit aktuellen Memes. Aber vielleicht ist es auch dieser Mix aus bekannten Elementen, der die Spieler so anzieht und ich verstehe es einfach nicht?

Warum kann ich mit Fortnite nichts anfangen?

Anders als mein geschätzter Kollege Jürgen kann ich trotz allem Witz und Anspielungen wenig mit dem quietschbunten Battle-Royale-Spiel anfangen.

Während der Hype um die direkte Konkurrenz in Form von PlayerUnknown’s Battlegrounds ein Strohfeuer zu sein schien, macht es sich Fortnite so richtig schön gemütlich und scheint seinen Schlürfsaft über allem zu verteilen, was mir lieb und teuer ist.

Mein MMO? Fortnite-Hochburg. Twitch? Fortnite-verseucht. Mein Destiny-Clan, mit dem ich schon seit Jahren in Kontakt stehe und sogar schon in The Division und Monster Hunter World unterwegs war? Völlig aus dem Häuschen wegen Fortnite!

Fortnite Liebesbriefe an Partner Titel

Schon oft war ich versucht, selbst die Spitzhacke zu schwingen und mich meinen Fortnite-Zombie-Freunden anzuschließen –  einfach nur, um mal wieder gemeinsam mit der alten Truppe spielen zu können. Jedoch kommt mir das Battle-Royale-Thema langsam so sehr zu den Ohren raus, dass mir alle Lust vergeht, den Shooter selbst auszuprobieren.

Macht Ihr ruhig Euer Ding, ich mache hier drüben meins!

Liebe Fortnite-Fans, ich will Euch gar nicht verbieten, Euch den lieben langen Tag mit Eurem Lieblings-Game berieseln zu lassen. Habt jedoch bitte ein wenig Mitleid mit den armen Seelen, die die Nase von diesem Hype gestrichen voll haben.

Zu welchem Lager gehört Ihr? Fortnite-Liebhaber oder Fortnite-Skeptiker? Könnt Ihr meine miese Laune in Bezug auf Fortnite verstehen oder bin ich bei Euch nun unten durch?

Und warum hat Fortnite nun so viele Leute, die sich dafür interessieren? Wir haben Google gefragt: Warum ist Fortnite: Battle Royale ein Hit?
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
188 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
MvR Richthofen

Endlich ein Artikel, der mir richtig aus der Seele spricht.

Mecha

Mir geht es auch aufn Sack das Battle Royale, jedoch muss ich gestehen das der PvE Modus Rettet die Welt mich eingenommen hat.
Finde es schade das der Modus besonders hier in den News mehr untergeht und nur nebenbei erwähnt wird.
Auch das es Augenscheinlich so aussieht als würden die Entwickler sich mehr dem Battle Royale witmen, als den PvE Modus, aber das täuscht denke ich.

Gerd Schuhmann

Ich spiel fast ausschließlich PvE. Ich würd auch gern öfter darüber schreiben.

Das Problem ist: Fortnite nervt die Nicht-Spieler schon so sehr mit den BR-News, dass noch mehr News über Fortnite-PvE die Leute noch mehr nerven würde.

Die unterscheiden da nicht. 🙂

Sleeping-Ex

Ähem…das muss ich jetzt aber dementieren. Ich bin Nicht-Spieler und wäre nicht von PVE-News genervt.

Im Gegenteil, ich liebäugle schon irgendwo mit dem Game, aber da ich wegen dem BR-Modus nicht weiß wo die Reise für “Rette die Welt” hingeht hab ich es mir noch nicht zugelegt.

Das könnten entsprechende News ändern. 😉

Gerd Schuhmann

Ich spiel Fortnite tatsächlich jeden Tag wieder seit einigen Monaten. Ich könnt täglich darüber schreiben.

Ich hab nur die Befürchtung: Da reißen uns Leute die Bude ein, wenn 3 BR-Artikel und 2 PvE-Artikel am Tag zu Fortnite erscheinen. 😀

Sleeping-Ex

Startet doch eine Umfrage ob es tatsächlich an dem ist.

Letztendlich sind es doch sowieso zwei verschiedene Spiele die zufällig einen ähnlichen Namen tragen. 😉

Kartoffelsack

Also ich muss da leider zustimmen. Ich gönne ja allen Leuten, dass sie Spaß am Spiel haben. Den PvE Modus könnte ich evtl auch mal ausprobieren. Aber ich habe leider andere Prioritäten in meinem Leben und keine Lust ein für mich komplett neues Spiel zu erlernen. Da nerven die ganzen Freunde schon, die ständig nerven “fang doch mal an” usw. Da wäre man froh, wenn man wenigstens mal ein paar News lesen würde, die nicht ständig von Fornite handeln. Aber dann gehe ich auf die Startseite von MeinMMO schau die Seite an und lese gefühlt 50% direkt Fornite im Titel und ich bekomme das Kotzen. Das wirft mich nicht aus der Bahn, dass ich jetzt nichts mehr lesen wollen würde, aber es nervt schon extrem, da das Thema für Nichtspieler allgegenwärtig durchgekaut wird, wie ein alter Schuh.

Gerd Schuhmann

Also “Paar andere News als Fortnite” -> Es kommen immer noch so viele News zu anderen Spielen bei uns – wie vor Fortnite.

Es kommen nur “mehr Fortnite-News” gerade.

Aber wir haben immer noch jeden Tag zig News, die nichts mit Fortnite zu tun haben.

Das ist immer so “Gefühlt – “Gefühlt gibt’s weniger andere News.”
Wenn man sich das anschaut: Gibt’s genauso viele “andere News” wie vorher. 🙂

Heute z.b. ist der 1. Mai. Da fahren wir normalerweise die News auf ein Minimum runter. Normalerweise hätten wir heute 8 Artikel über den Tag verteilt.

Weil heute Season-Start-Fortnite ist, gibt’s deutlich mehr News als sonst. Aber darunter muss kein anderes Spiel leiden.

Wir haben dann vielleicht 16 Artikel – und eben 8 zu anderen Spielen und 8 zu Fortnite oder so.

Kartoffelsack

Es sollte ja auch keine Kritik sein. Ich habe bewusst das Wort “gefühlt” genutzt, da mir klar ist, dass es nicht weniger News über andere Spiele gibt, nur weil Fornite so präsent ist. Leider ist der Mensch ein Sklave seiner Sinne und es entsteht so der Eindruck, als würde nur über Fornite berichtet werden, was selbstverständlich die Freude die News zu checken senkt. Ich werde trotzdem regelmäßig vorbeischauen und darüber hinwegsehen müssen. Es erinnert mich nur an den PokemonGo-Hype, als es einige Leute, die nicht mit aufgesprungen sind, nach einer Weile extrem genervt hat. Fornite ist da nicht ganz so extrem, aber ähnlich, nur stehe ich nun auf der genervten Seite xD.

dh

Gut das ich, wenn es um Fortnite geht, immer meinen treuen Doggo hab. https://uploads.disquscdn.c

Dzanian

Ich hab die Kommentare hier nicht alle gelesen, sondern nur den Artikel:

ICH STIMME DIR ZU, ich mag auch kein Fortnite-Battle-Royal
aber der fortnite-PvE Rettet die Welt hat mich voll erwischt.
Warum: Trotz einseitiger Missionen im fortgeschrittenen gesamt Spielverlauf hat das Spiel es geschafft meine wahnsinnige Sammelleidenschaft zu stillen. In abwechselnden Event-Perioden kommen ständig neue Helden Karten, Fähigkeitskombinationen, Waffen ins Spiel rein. Es macht Spass Blueprints zu besitzen die hochgefragt sind wie z.b. die Hydra, Totengräber, Nocturno und Trommelwirbel … diese an ehrliche Spieler gegen mats zu handel …. sowie seine Überlebenden karten in den slots hochzuleveln … Forschungs und Fertigkeits Punkte zu verteilen um im level höher zu kommen sowie neue slots in der basis frei zu schalten….. Man Muss fortnite PvE schon ein paar stunden spielen um zu sehen was anders ist als bei anderen Spielen ….. Fazit: Battle Royal : pfui, aber Rettet die Welt: Hui 🙂

Caldrus82

Also ich mag Fortnite und auch PUBG, wobei dank der besseren Performance Fortnite für mich besser abschneidet. Der Hype juckt mich überhaupt nicht, ich spiele mit meinen Leuten, weil es Spaß macht und Teamplay nötig ist um zu gewinnen.
Ich finde auch nicht, dass Mein-MMO eine zu einseitige Berichterstattung bringt, es sind jeden Tag mehr als genug Titel vorhanden die nix mit Fortnite zu tun haben.

Sazi

Vielleicht wäre es ja eine Idee, Artikel mit bestimmten Stichworten auf mein-mmo ausblenden zu lassen 😉 Interessiert dich Fortnite nicht? Wegblenden. Du willst dich nicht von Alphas Spoilern lassen? Ausblenden!

Aber natürlich kostet das den einen oder anderen Klick. Von daher wirds wohl nicht kommen 😉

Dawid

Die Klicks sind hier nicht das Problem, sondern Entwickler-Ressourcen für ein Feature auszugeben, das nur sehr, sehr wenige Leute nutzen würden 😉 Wir hatten solche Themenseiten mal rudimentär über ausgefilterte Kategorien umgesetzt, auf denen z.B. nur MMORPG-News oder kein Destiny zu sehen war. Glaubst du irgendjemand hat das genutzt, obwohl es einige in den Kommentaren wollten?

Mit dem Relaunch in einer Woche wird man sich im eigenen Profil zumindest eine Seite mit mehreren Spielen zusammenstellen können, zu denen man auf seiner “eigenen Startseite” News sehen möchte.

Bodicore

Jo, an mir geht dieses Spiel auch absolut vorbei.

Ich glaube bei mir liegt das daran das ich Spiele grundsätzlich desshalb zocke weil ich in andere Welten eintauchen will… Lobbyspiele MOBA oder ähnliches sind Spiele die nur zu Competitionzwecken gebaut wurden das reicht mir halt nicht.

Alles Geschmackssache. Ich bin im MMO Bereich bin ich halt eher der Weintrinker habe aber keine Probleme damit dass die Leute auf Bierpartys stehen 🙂

Frystrike

Danke, danke für diesen Artikel, bin voll deiner Meinung, ich hab allerdings als das BR von Fortnite kam zwei Runden gespielt und kann damit nichts anfangen. Egal wo man sich informieren möchte überall ist dieses Fortnite schon fast wie eine Pest die die Konsolen und PCs befallen hat… vll liegt der Hype im Moment aber auch daran, dass einfach nichts gescheites an spielen rauskommt, es ist eine totale Game Flaute. ich spreche nicht von irgendwelchen nischen Titeln oder diesen seltsamen Asia MMOs. Aber an den sogenannten AAA Games ist derzeit nichts da, dieses Ei hat man sich in der Branche selbst gelegt. Aber wie gesagt, dieses Fortnite hoffe ich, dass bald verschwindet, ich kanns nicht mehr sehen hören lesen…

Lars Kollasser

Ich kann mit den Battle Royal Titeln, so auch Fortnite nichts anfangen. Liegt einfach daran, dass mich PvP nicht interessiert.
Kann mir aber vorstellen, dass Artikel dann geschrieben werden, wenn sie Klickzahlen generieren, und das werden diese wohl. Daher ist es durchaus verständlich, wieso auch auf MMO sehr viel davon zu lesen ist.
Stört mich auch nicht, man muss ja nicht jeden Artikel anklicken und lesen.

Gibt auch noch viel andere Streamer, die kein Fortnite im Programm haben, vielleicht dann auch mal die Gelegenheit nach neuen Lieblingsstreamern zu schauen.

KingK

Hey Micha: D A N K E !!!

Mir geht es haargenau wie dir. Battle Royale ist einfach mal so gar nicht meins. Ich spiele sehr gerne PvP Games. Kleine maps, schnelle respawns, viele kills und schöne streaks UND Egoperspektive^^
Fortnite hier, Fortnite da. Meine heissgeliebte Gamingseite mein-mmo steht zu gefühlten 85% im Zeichen von Fortnite. Quietschbunte Grafik (nichts jedoch gegen eine schöne Cell Shading Grafik!) und seltsame Gebäude mitten im Fight bauen, während ich nicht mal mit einer Schusswaffe das Geschehen betrete? Nicht meine Welt!
Weils viele meiner mein-mmo-ehemals-Destiny-Recken zocken, habe ich es mal geladen. Und dann doch nie gestartet und sogar wieder gelöscht, weil ständig Updates kamen. Okay letzteres spricht absolut für die Entwickler, aber ich brauche meine Bandbreite für wichtigeres^^
Tjoa, ich wills den Fans ebenfalls nicht mies reden, allerdings ist das auch gar nicht möglich. Doch für mich bleibt es wohl Waynenite 😛

Alexhunter

Das lustige ist, ich gucke sogar ziemlich gerne Fortnite Streams von meinem “Stammstreamer” und gucke auch gerne mal wie mein Sohnemann es zockt und den ein oder anderen Sieg einheimst.
Bloß selbst das Spiel zu Zocken weigere ich mich bis heute ????

KingK

Nicht mal dazu kann ich mich durchringen. In unserer Whatsapp-Gruppe werden immer mal wieder Videos von epischen Siegen gepostet. Ich schaue mir nie auch nur eins davon an 🙂

kotstulle7

Lust auf ne Runde Fortnite? ^^

Ich habe eh eine ganz eigene Meinung zu Fortnite. Ich spiele es zwar, aber nur weil meine Cousine gerade erst angefangen hat und Hilfe braucht…oder wenn ich genervt von destiny bin ^^

Aber ich war noch nie bei diesem Spiel im Hype. Ich werde auch niemals Geld in dieses Spiel investieren. Und im geheimen wünsche ich mir, das der Hype abebbt ^^

Rensenmann

<<<<bitte sofort=”” sperren=”” @epic=””>

KingK

Einfach mal deinstallieren^^

dh

Jetzt stell dich hier nicht so hin. Ist doch bei jedem Game das selbe bei dir, erst haten, holen und haten, zocken und haten und auf einmal bist du der oberste Fanboy.????????

KingK

Du hast nicht richtig gelesen ???? Installiert, nie gespielt, wieder gelöscht ????

Belpherus

Kann ich nur unterschreiben.

Sleeping-Ex

Den Artikel kann ich absolut nachvollziehen.

Ich muss zugeben das ich es auch noch nicht gezockt habe und mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch nicht tun werde, außer die PVE-Variante, allerdings nervt es mich auch nicht.

Nichtsdestotrotz ist das Thema omnipräsent, in welcher Form auch immer.

Es ist natürlich völlig nachvollziehbar das jeder ein Stück vom Kuchen abhaben möchte, trotzdem freue ich mich darauf wenn der Hype um Battle-Royale-Spiele zum Erliegen kommt.

Ein wenig Abwechslung bei meiner Lektüre hätte ich schon ganz gerne.

CoolhandX

Danke, sehr schön geschrieben. Gibt genau meine Einstellung zu dieser Art Spiele wieder.
Sollte es sich bewarheiten, dass andere Entwickler wie Dice auf diesen Zug aufspringen, dann haben diese Spielarten mehr kaputt gemacht als sie ein Genre etabliert haben.

Mich gruselt es an den Gedanken, Division 2, Battlefield oder andere Spiele mit solch einem modus zu sehen.

Carti

Ich hab Fortnite vor ca. ner Woche mal angespielt. Wurde von nem Kumpel überredet. Naja also Spiel installiert, dem Einsatztrupp beigetreten, 3 Runden gemacht, einmal gewonnen und dann ein Fazit gezogen. Also ich will jetzt nicht blasphemisch klingen aber…. mein Gott ist das Spiel langweilig. Ich kann absolut nicht nachvollziehen wie Leute Tagein, Tagaus nur noch Fortnite spielen können.
Nungut ich will das Game nicht übermäßig haten vll habe ich ja auch einen komischen Geschmack ^^

Kampftroll 1

Also ich komme so langsam auch nicht mehr zurecht, Fortnite hier, Fortnite dort, ich habe es auch schon probiert, aber schnell die Schnauze voll gehabt. Ich erinnere mich noch gut an die zeiten, wo ich mit den bekloppten ArmA 2 im battle royale modus gespielt habe, auch in ArmA 3, wo es ja erst wirklich zum Erfolg gekommen ist. Also mich regt der Hype um Fortnite selber auf und ich hoffe, dass er bald abklingt.

Hybrid

Naja Fortnite nervt schon ziemlich, jedes mal und überall steht der Kram….
Nur zu Schade dass Paragon deswegen eingestellt wurde, war echt nen geiles Game!

PalimPalim

das neue Kartensystem war einfach nur naja bescheiden 🙁 viele sind danach abgesprungen

DarkDragon

Hätte gerne mal einen Artikel über LOL oder Arena of Valor, Destiny, The Last of Us, Titanfall oder irgendwas anderes aber nie wieder, NIE WIEDER SCHEISS FORTNITE ES MACHT MICH EINFACH NUR AGRESSIV

terratex 90

Wenn dich sowas wirklich aggressiv macht solltest du dir hilfe suchen xD

Alex Ingame

Du solltest dir ernsthaft überlegen, ob es deine Ansicht von Fortnite BR wirklich in ein ein besseres Licht rückt, wenn du einfach nur unter viele Kommentare irgend einen Schrott schreibst.

terratex 90

Denkst du mich interessiert was irgendwelche menschen im internet von meinen ansichten halten? 😀

slimenator

Ich denke nicht das er dich meinte…. OH mann

DarkDragon

Ich spiele überzeugt Battle Royale aber nicht Fortnite sondern PUBG und ich bin gut in PUBG. Ich komm nur nicht auf Fortnite klar

DarkDragon

Ich HASSE den Battle Royale Modus in Fortnite!!! Rettet die Welt würde ich gerne ausprobieren, aber ich verstehe den Fortnite-Wahn auch nicht weil es einfach ein Spiel ist in dem alle bekannten Genres in der Gamer-Szene in ein Spiel reingeschmissen wurde. Ich verstehe auch nicht die Kinder die zu blöd sind um zu verstehen das PUBG KEINE ABKUPFERUNG VON FORTNITE IST! Ich habe sowas schon oft von einigen Kindern gehört mit denen ich Fortnite gespielt hatte. Ich fand Spiel irgendwann so scheiße dass ich es jede Runde gehasst habe zu sterben weil es nur noch Fortnite-Spieler gibt die nichts besseres zu tun haben als 24/7 dieses Drecks Spiel zu suchten.

Bobbelix

Und warum spielst du dann nicht den PvE-Modus? Mir liegt “rettet die Welt” auch eher und ich spiele es echt gerne, aber ein paar Runden BR zwischendurch sind auch amüsant (auch wenn ich Sch….e bin).

Norm An

Kann ich so unterschreiben.

Andreas Weber

Ich finde Fortnit Sch**se???? weil wenn ich auf Youtub schaue sehe ich nichts außer dieses Game klar dass das cool ist aber wenn mir jemand sagt dass er nicht mehr aus seinem Zimmer kommt wegen Fortnite dann finde ich dass wirklich nur noch krank und mir tut es auch für ihn leid wass er alles ferpasst????

Sunface

Ich finde Fortnite deutlich besser als PUBG. Mir macht Battle Royale nur einfach keinen Spaß.

Jan Thomalla

Ich sehe das ganz ähnlich wie du. Mich hat das Spielprinzip allerdings erst mal interessiert. Aber für PUBG Geld ausgeben wenn man nicht weiß ob es einem zusagt wollte ich nicht. Da kam mir Fornite ganz recht da es ja umsonst ist. Allerdings nach 2-3 Runden war mir klar das Battleroyale für mich einfach nichts ist und dachte mir fertig damit. Aber so einfach ist das nicht mit Fornite. Ich mein ich kann auch nichts mit Fussball anfangen aber da ist es ganz einfach und ich schaue einfach nicht in den Sportteil und fertig. Nur Fornite ist echt so dermaßen omnipresent das es echt schon fast nervt.

Flo Lu

Oh Gott, du sprichst mir aus der Seele! Muss gerade ähnliches erleben, es ist schrecklich. Dachte schon ich wäre der letzte normale Mensch 🙂 Danke!

Wrubbel

Finde den Meinungsartikel gut 🙂 Ich kann ebenfalls mit dem ganzen Battle Royale nichts anfangen. Ist einfach nicht mein Genre aber ich lasse jedem seine Meinung.

ZapZockt

Fortnite Pve Rette die Welt find ich Klasse, Battle Royale ist nicht so meins

Gineli

Ich war ein Fan von Fortnite ( Merke Fortnite, nicht Battel Royal ). Jedoch bin ich einfach nur enttäuscht von Epic, der Grund dafür ist das ich einfach keinen Fortschritt im Hauptspiel erkennen kann. Ausserdem finde ich es traurig das es wirklich Menschen gibt die glauben das Fortnite ein Spinoff von Fortnite BR ist.

Dzanian

das muss echt mal besser publiziert werden – das sind 2 getrennte spiele (fortnite-pve und fortnite-pvp). Die v-bucks (in game währung) ist jedoch pve und pvp übergreifend, d.h. erspielte v-bucks gehen auf ein gemeinsames Konto des Spielers und können dann in beiden Modi ausgegeben werden. Ich habe schon von vielen pvp spieler gehört das sie den pve teil nur spielen damit sie die v-bucks dann im pvp für skins etc. ausgeben können.

Denis Hock

Ich hasse es… Battle Royale: Fortnite, H1Z1, PUBG… Mich reizt es einfach kein bisschen diese Spiele zu spielen, ich möchte auf den Hype Train nicht aufspringen.
100 und nur 1ner Gewinnt ? Ich bleib weg davon, es leiden darunter sämtliche Indie Spiele… statt Battle Pässe oder Skins/Spielzeit für AAA Titel auszugeben Investiere ich es für die Entwickler die ein Grandioses Spielkonzept haben und das Verwirklichen wollen, Dies aus meiner Sicht.
Ich finde das ganze Battle Royale Zeugs tut der Spielindustrie nicht gut.

vanillapaul

Der letzte Satz stimmt so nicht. Nicht BR macht die Spielindustrie kaputt, sondern Publisher die durch einen aktuellen Hype ein Stück vom Kuchen abhaben wollen, anstatt einen neuen Kuchen zu backen.

Robert "Shin" Albrecht

Oder Spieleentwickler die sich mit Mikrotransaktionen und schlechten Progressionssystemen selbst ins Knie schießen und ihre Fans in Scharen abwandern.
Eben zu den BR-Spielen. Wenn Destiny 2 jetzt noch die Spielerzahlen aus dem ersten Teil hätte – weiß nicht ob Fortnite dann so das Dauerthema wäre

Seal

Hier vielleicht nicht. ABer sonst haben Destiny und Fortnite doch kaum was miteinander zutun. Fortnite kostet nix und spricht mit seinem Stil allles von 12-55 an, ist leicht zu verstehen. Destiny 2 ist ein AAA Vollpreis Shooter (+ Season Pass) in eher realistischerem Setting und RPG Elemente, die einarbeitung bedürfen.

Robert "Shin" Albrecht

Es gibt durchaus Aspekte, unter denen sich die beiden Spiele vergleichen lassen. Beide leben von der Langlebigkeit ihrer community. Destiny lebte auch am Ende vom pvp und den privaten Matches. Aber auch davon das es nett anzusehen war. Destiny 2 liefert das nicht, fortnite schon. RPG-Elemente in D2? Meinst du die lächerlichen Talentbäume? Naja…

vanillapaul

Destiny hat meiner Meinung nach nicht das Geringste damit zu tun. Schon vor Destiny 2 hat PUBG reihenweise Rekorde gebrochen und das nur auf PC. Fortnite hat dann als Multiplattform Titel und F2P dann die abgeholt, die auf der Xbox und PS4 auf einen BR gewartet haben.
Destiny 2 hat sich sein eigenes Grab geschaufelt. Da ist kein anderes Spiel dran schuld.

Bonebanger

Danke, ich dachte schon ich wäre der einzige Gamer auf dem Planeten der nicht auf Battle Royale steht. Ich freue mich mittlerweile schon tierisch wenns es mal nen Artikel zu Warframe, Eso o.ä. gibt.

Deader

Ich hab jetzt knapp 900 games gespielt und bin immer noch total ein noob, evnt. ist das auch dass Problem. In keinem Spiel musst du so starke nerven haben und dran bleiben oder aber du gibst auf.

Ich mochte battle royal anfangs nicht aber der Adrenalin kick wenn du in der Endrunde bist und kurz vor dem Sieg, unbezahlbar. Kein Spiel konnte das bei mir auslösen und ich hab ne menge durch.

PS: Schade ist hier der grossteil so negativ eingestimmt aber bald kommt ja die 2. dlc von eurem geliebten d2 da habt ihr dann wieder was zu gamen…

DerFrek

Ich verstehe nicht wo das Problem liegt, wenn es auch Leute gibt, die das Spiel nicht mögen?! Ich habe das auch mal probiert. Gefällt mir nicht.. warum? Weiß ich nicht mal, ist einfach so. Ist daran jetzt irgendwas verkehrt?

terratex 90

Das blöde is ja, je aufgeregter man is desto schlechter schiesst man xD aber muss dir recht geben, hat schon was. Erst recht wenn man gewinnt.

DerFrek

Es ist aber auch krass wie sich das auswirkt. Ceeday, ein Destiny-Youtuber, den ich immer gern gesehen habe, hat vor ein paar Monaten auch mit Fortnite angefangen. Vor ein paar Wochen hat er dann seine 100k subs gefeiert. Heute ist er bei über 450k.

Ich gönne ihm ja den Erfolg. Aber ohne das Instrument Fortnite wäre das bestimmt nicht so schnell gegangen.

terratex 90

Wo is das problem wenns ihm spass macht?

DerFrek

Es gibt kein Problem.

A Guest

Fortnite br stellt 0 Anforderung an den Spieler, auch deswegen ist es so erfolgreich

Eini mini-skillsystem a la D2 wäre bestimmt witzig in fortnite br

Viciskander

Schließe mich der Meinung des Artikels absolut an. Einfach nur nervig der ganze Hype

MaLoProject

Ich finde Fortnite richtig gut, bin allerdings leider ein sehr schlechter Spieler , gerade bei dem Spiel scheint der Lerneffekt irgendwie auszubleiben was nach ner Stunde meist relativ frustrierend wird aber irgendwie hälts mich noch auf Trab.

Das alles und jeder darüber redet nervt mich schon extrem lange…

Ein Youtuber hat sogar in der neuen chat Funktion an uns Subs geschrieben, dass alle die kb mehr haben dass er nurnoch Fortnite postet ja alles nur Hater sind und so Sachen. Wo man sich fragt…. wofür gibts die Kommi Funktion, wenn alles was sich nicht mit der Meinung des Youtubers versteht nur Hate sein soll….

Also durch Fortnite hat die Video Vielfalt und Content Qualität extrem gelitten mMn…

PalimPalim

so bald du etwas nicht gut findest ist es nur eins: HATE. total lächerlich das ganze und ja die/das quali/niveau hat extrem gelitten…

vanillapaul

Das liegt aber nicht an Fortnite. Dieser Trend ist schon älter. Meine Vermutung ist eher, das dieses Verhalten von Helikopter-Eltern hervorgerufen und gefördert wird. Wenn man mit dieser Sorte Mensch zu tun hat kann man sich das zumindest sehr gut vorstellen.

schneemann72

Schöner Artikel -das macht eine unabhängige Seite aus, Respekt!

Parthman

Vor ein par Wochen war es noch kein Kinderspiel ^^ Ach wie geil die ganzen Fanboys es immer wieder runtergespielt hatten und meinten, wie erwachsen es sei 😀
Zu geil. Thema Nummer eins auf Schulhöfen: Fortnite! Aber ist kein Kinderspiel ^^

MINDERQUEST

Fortnite spielen hauptsächlich Kinder, also wieso soll es kein Kinderspiel sein?

Parthman

Tja, das frag mal die ganzen Fanboys, die meinen, Fortnite sei kein Kinderspiel.

Blackiceroosta

Es spielen aber auch genug Erwachsene das Spiel, spielen also die Erwachsenen ein Kinderspiel oder die Kinder ein Erwachsenenspiel?

Ich denke Epics Zielgruppe waren nicht unbedingt Kinder, da man das Spiel ja als Konkurrenz zu PUBG gestartet hat.

Parthman

Ziel verfehlt dann oder? Sie haben einen super Kinder Shooter geschaffen 😉

Fly

Das schafft CoD ja auch jedes Jahr aufs neue. ^^

Bonebanger

Viel interessanter ist ja die Tatsache woher du weißt was auf den Schulhöfen des Landes Thema ist? jk 🙂

Parthman

Lesen kannst du oder? Ich würde dir empfehlen den Artikel noch mal zu lesen, das beantwortet dann deine Frage 😉

Bonebanger

Ich bin des Lesens mächtig, danke der Nachfrage. Eine adequate Antwort bekomme ich im Artikel leider nicht. Eine schnelle Wortabfrage lässt erkennen, weder Wörter wie, Schule noch Schulhof (-höfe) werden im Artikel verwendet.
Was darauf schließen lässt es handelt sich bei der Aussage um eine freie Interpretation.

Aber bevor weitere meiner kognitiven Fahigkeiten angezeifelt werden sollte ich hinzufügen, dass die Frage sarkastischer Natur war. :-*

Parthman

Ich hau mal ein Zitat rein, dann macht es hoffentlich Klick;

“Auf allen Seiten ist das Battle-Royale-Spiel das Thema – auch hier bei Mein MMO.”

Nun muss man 1 und 1 zusammenzählen und, huch, das ergibt 2? Krass oder 😉

Wie gesagt, der Artikel beantwortet dir deine Frage sehr adäquat 😉

Bonebanger

Du sagst es ja selbst, freie Interpretation.

zur Aufklärung:

“Interpretation (lateinisch interpretatio „Auslegung, Übersetzung, Erklärung“) bedeutet im allgemeinen Sinne das Verstehen oder die subjektiv als plausibel angesehene Deutung von etwas Gegebenem oder wenigstens von etwas Vorhandenem.”

“Sarkasmus bezeichnet beißenden, bitteren Spott und Hohn, in der Literatur oft in Form der Satire oder – verschärft – der Polemik angewandte Form der Kritik an gesellschaftlichen Gegebenheiten unterschiedlicher Art.”

Und für alle die es immer noch nicht verstanden haben: Der erste Post was schlicht und ergreifen ein Scherz.

“Scherz steht für:

Witz, eine fiktive Erzählung mit lustiger Pointe”

krass oder?

Parthman

Was willst du nun von mir? Hab deinen Text noch nicht mal gelesen, war einfach zu viel bla bla.
Dein Witz ist einfach nach hinten losgegangen, das wars.. Nicht mehr nicht weniger 😀
Weiß auch nicht was du mir mit dem trotteligen Witz nun beweisen willst. Haste halt verkackt und gut.

Bonebanger

Und das ist dein Problem, deswegen macht es keinen Sinn mit dir zu Diskutieren. Du versteht weder was ich schreibe noch hast du großes interesse zu lesen. Warum Antwortest du dann wenn du nicht am disput beteiligt sein möchtest?

Parthman

Wer?

Sleeping-Ex

Wenn du das “Bla Bla” nicht gelesen hast, woher weißt du dann das es sich um einen Witz handelte?

You Sir, are a liar!

Sorry, den konnte ich mir nicht verkneifen. 😉

Trekk

gib mal bei google “fortnite schule” ein 😉

PalimPalim

mich nervt es auch aber so ein hype geht schnell wieder vorbei/unter 🙂 ich habe eher das Gefühl das die kids nur die emojis nachmachen und sich damit feiern eher das game zu zocken

Parthman

Das Kindergame wird früher oder später eh den Bach runter gehen, dafür interessiert sich bald keiner mehr dafür. dann kommt ein anderes Kindergame. So ist die Welt von heute.
Hab noch nie Fortnite gespielt und werde es auch nie. Gibt null Anreize dafür.
Ich stimme dem Artikel voll und ganz zu.

André Wettinger

Das kommt davon weil es hier nur ums BR geht. Fortnite hat einen sehr guten PvE Bereich. Eine Spieltiefe auf lange sicht und Fortschritt ist dass Ziel. Der Nachteil ist halt, dass dieser Bereich nur einen bestimmten Spielertyp entspricht. Wenn man ehrlich ist, monotoner Grind wie WoW oder Destiny am Anfang. Es wird hier aber auch früher oder Später Probleme geben. Die Grenze liegt da momentan in Plank zu Brutal. ( Welten ). Es wird hierbei interessant wie sie die Neueinsteiger nachziehen wollen. Der Spagat zwischen Gelegenheitsgamer und Hobbygamer wird hier devinitiv ein Problem werden
Diese Comicgrafik ist für mich dass einzige Manko wird aber durch die Spieltiefe komplett ausgeklammert

Dzanian

Ich stimme Dir zu 100% zu. Wobei plank zu brutal ging noch, aber ab Bru-Tal wird’s heftig … da stecke ich seit Monaten drin da ich mich immer erst auf die events, sowie die items im session-gold shop (ingame währung) konzentriere. Als 100% voll-berufs-tätiger und drei Kindern bleiben pro Werktag halt nur noch 2-3 Stunden in den Abendstunden für fortnite-pve übrig 🙂

Der Vagabund

Kann es auch nicht mehr hören. Meine Berufschulklasse ist in 2 Lager unterteilt. Pubg und Fortnite BR. Und ich bin in keinem weil mich, wie ich finde, scheiß nicht interessiert. Jedesmal in der Klasse höre ich wie die sich darüber lautstark streiten wie, wo und was sie in den spielen gemacht haben. Ich möchte einfach nur noch meine Ruhe von dieser scheiße!
Meine Meinung. Wem sie nicht passt hat Pech gehabt!

Jens Knaetsch

Ich sehe es genau so.
Habe es auch noch nicht gespielt aber auch noch kein verlangen danach gehabt!
Ich bleibe destiny treu und GTA 5.
Ich kann mit dieser Grafik einfach nichts anfangen.

Victor

Mit dem Kinderspiel ab 6 kann ich gar nichts anfangen

terratex 90

Is ab 12

MaLoProject

Das Spiel hat keine offizielle Altersfreigabe… weder 6 noch 12 noch 16 noch 18 da es nie der USK zur Prüfung vorgelegt wurde. ( muss es auch nicht )

terratex 90

Die USK gibt für alle Versionen von Fortnite auf PS4, Xbox One und PC eine Altersfreigabe von ab 12 Jahren. Also einen grüner Sticker. Geprüft wurde das Spiel am 5.5.2017.

Miyake_68

Bist bei mir nicht unten durch eher im Gegenteil du hast mir aus der Seele gesprochen. ????

TheDivine

Habs 2 Abende mit Kumpels versucht.
Ich verstehe den Hype ebenfalls nicht, selbst wenn ich es versucht habe.

iKKz

Amen. Du sprichst mir aus der Seele. Genauso schlimm empfinde ich es zurzeit mit Overwatch. Glücklicherweise klingt aber jeder noch so nervige Hype früher oder später ab, sodass man nicht mehr von allen Seiten damit genervt wird und irgendwann auch die eigenen Lieblings-Streamer wieder öfter einschalten kann.

Der Ralle

Gegen Battle Royal hab ich nichts. Ich mag die Vielfalt eines BR Matches, ich mag es das kein Match dem anderen gleicht, ein sieg in einem Solo BR spiel gibt mir mehr als einhundert Siege in jedem anderen Shooter.
Allerdings kann ich persönlich auch NICHTS mit der Bonbon Grafik von Fortnite anfangen, auch das Bauen im Match ist nicht mein Fall. Ich persönlich mag es da eben einen Tick authentischer.

Warum Fortnite so erfolgreich ist. Neben der Tatsache dass es ein gutes Spiel ist, liegt es mMn auch daran, dass es ein Shooter ab 12 Jahren ist, dass er kostenlos ist (BR Modus) und auf allen Plattformen verfügbar ist.

Das soll den Erfolg sicher nicht unverdienter machen, ich glaube auch nicht daran, dass Epic diese Faktoren zu Beginn bewusst mit einkalkuliert hatten.
Sie hatten einfach zum richtigen Zeitpunkt, die richtigen Entscheidungen getroffen.

Ja und das jetzt die ganzen Triple A Publisher sich auch was vom Hype abschneiden wollen, ist doch wohl nur logisch gewesen. Da wo es was zu verdienen gibt, lässt man als geschäftstüchtige Firma eben auch keine Chancen liegen.
Ich hoffe eben auch, dass die Dice‘s, Massive‘s und Treyarch‘s dieser Welt ihre Ressourcen auch kreativ nutzen und das Genre vielleicht eine Stufe höher hieven.

Alzucard

Mein Bruder und meine cousine haben mal gesehen wie ich ne runde gespielt habe und meinten ihre klassenkameraden spielen das auhc und ich dachte mir so…ihr seid in der 6 Klasse da habe ich eventuell pokemon gespielt

PalimPalim

die Zeiten ändern sich 🙂

Alzucard

Ja…fortnite thx…drecks game. Ehrlich ich weiß nicht was man dran findet.

PalimPalim

ich ehrlich gesagt auch nicht 🙂 aber kopf hoch nach dem hype ist vor dem hype guck dir Minecraft an kaum einer macht noch videos oder redet noch darüber

Der Ralle

Wie sich die Zeiten ändern…

Robert Hatkeinenamen

Fortnite BR ist furchtbar aufgrund des Movements. Die Streamer springen und hampeln herum das mir schlecht wird. Ich als normaler Spieler Haber gar keine Chance in dem Spiel durch dieses mega schnelle bauen von Türmen oder Schrägen. Für mich macht das ganze Zeugs das Spiel kaputt. Wenn man die Bauten erst betreten könnte wenn sie wirklich fertig gebaut sind wäre das ein ganz anderes Gameplay…dann diese Skin und Pass hier und xp Pass da. Schwachsinn…pubg war erfolgreich weil es nur ums spielen an sich ging. Kein Leveln keine Monatspässe kein rumgehampel. Skinns gibt’s ja nun auch da aber bei weitem nicht so aufdringlich.

terratex 90

kauf dir mal anständige klamotten in pubg, Sind schnell mal 500€ versenkt… In fortnite bekommt man die dank battlepass ohne ende nachgeworfen. Nur so nebenbei, fortnite ist erfolgreicher als pubg.

Robert Hatkeinenamen

Ach Fortnite ist erfolgreicher? Wow wusste ich gar nicht. ???? ich ändere sofort meine Meinung. Welcher Vollidiot gibt 500 EUR für Skinns aus? Keine 10 Cent bekommen die von mir.

MINDERQUEST

Mich kotzt das Battle-Royale auch so an, insbesondere es Call of Duty in China schon ausgetestet wurde. Jetzt fehlt noch ein Battle-Royale Modus bei Battlefield, Overwatch… bitte bloß nicht!
Der Hype zu Fortnite geht mir schon viel zu lange. Angefangen gefühlt Ende Januar, sind wir bald im Mai.
Ich hoffe dass es sich langsam auflöst, weil:
YouTube: FORTNITE, FORTNITE
Instagram: FORTNITE
Überallsonst: FORTNITE

Gegen den Strom schwimmen, darum spiele ich auch Overwatch und Titanfall aber nicht Fortnite!

Edit: Ich hab es versucht, aber nene.

Man kann außerhalb einer Sniperwaffe nicht zielen, man kann es einfach nicht!
Das Rumspringen ist nicht zu vermeiden wenn man selber nicht innerhalb von 3 Sekunden zu Hackfleisch verarbeitet will, und das macht mich irre, dann springt der andere noch und treffen tut man sich kaum, man hofft eher bis die Ammo ausgeschöpft wird und der Gegner keine zweite Waffe hat.

terratex 90

Nicht nur scharfschützengewehre haben zoom 🙂 wenn man trifft braucht man auch nicht dumm rumspringen, gibt genug videos die das beweisen.

André Wettinger

WTF? Sowas grenzt an Selbstvernichtung eines Autors. Das kommt wenn man sich nicht eingesteht, dass Epic mit einen Bruchteil von Leuten im Vergleicht zu anderen Studios

– einen spitzen Support macht
– relativ zügig auf Bugs reagiert
– eine sehr offene Komunikation zu Playerbase betreibt
– ein Event dem nächsten folgt.
– einfach einen Unterschied zwischen Core und Gelegenheitsgamer setzt.
Da Kratz ich jetzt von Epic aber nur an der Oberfläche.

Und jetzt kommt’s.
Vor kurzen gabs eine Downtime ( was in Games eigentlich ganz normal ist.
Danach eine Info Ingame mit dem Satz:

„Wir wissen dass deine Zeit kostbar ist und Entschuldigen uns dafür.

Hast du sowas, schon mal von Bungie gehört ?????

PS: Ich finde/ hoffe das Epic mit seinen 120 Leuten den großen noch mehr dass Wasser abgräbt. Damit denen mal wieder bewusst wird, dass der Erfolg nur durch Leistung kommt und nicht durch Kundenbetrug!!!!

PPS: Ich zocke RdW kein BattleR.

MINDERQUEST

Es geht ja auch nicht um Epic. Es geht lediglich um den (nervigen, m.M.n) Fortnite hype.

André Wettinger

Warum ist denn der Hype so groß. Das kommt doch nicht davon dass hier ein Rad neu erfunden wurde.
Epic hat auch Lehrgeld bezahlt mit Parg. Sie haben aber gezeigt dass sie aber die Gunst der Stunde genutzt haben während andere Studios Eierschauckeln betrieben haben mit einer Vertröstung zur anderen. Sicher ist der BR dass Flagschiff. Ich finde aber z.B. RdW Top und kann mit der Art PvP nichts anfangen.

MINDERQUEST

Und wie bei jedem Hype frag ich mir: Woher kommt es? Fortnite ist Juli 2017 erschien, und kommt erst jetzt im Hype. Genauso wie Musically oder Fidget Spinner irgendwie

André Wettinger

Nein, ich finde Fortnites Erfolg ist sehr stark an Destiny gekoppelt, meiner Meinung.
Der PvP von Fortnite ist die aktuelle Mode ganz klar.
Der PvE bietet auch eine Relativ große Spieltiefe wo du sonst im Moment in keinen Game findest. Also deckt Fortnite auch wie Bungie mit Destiny 2 Welten ab PvE und PvP. Das wird hier wohl der Schlüssel sein. Was der Nachteil ist: Man wird sehen ob Epic die Gamer auf längere Sicht in dieser Art PvP halten kann. Und PvE nun ja er ist halt für eine gewisse Spielgruppe gebaut. Den klassischen Mmo Spieler. Aber nichts für denjenigen wo alle 2 Wochen mal rein schaut. Beide Seiten haben aber bereits in dieser kurzen Zeit ein gute Playerbase geschaffen. Ich z.B. finde in RdW immer wer in meiner Liste oder FB.

Gerd Schuhmann

Ich will zu dem Rest deines Beitrags nicht sagen, aber:

Epic ist ein Riesen-Studio. Das ist kein “sympathisches, kleines Indie-Studio”, Epic ist ein richtig dicker Fisch. Die machen die Unreal-Engine.

Nach neuesten Infos arbeiten 700 Leute an Fortnite.

Wenn man das hart sieht: Hat hier ein “Riese” einem “Kleinen” was weggenommen, nämlich Epic seinen Partnern von Bluehole. Also die Macher von PUBG: Das ist ein “kleiner Fisch, der es allen gezeigt hat.”

Epic ist eigentlich der Riese, der dann kam und sich da reingedrängt hat. Und dann hat PUBG drüber gemeckert und alle haben gesagt: Ist halt so, lebt damit 🙂

Der Ralle

Danke, ich hatte keine Lust das auch noch drunter zu schreiben.

André Wettinger

Dan geht doch hier in erster Linie nicht um wieviel hat Epic oder wieviel hat Epic nicht. Warum ist Epic gut oder schlecht. Es geht hier rein um den Artikel selbst. Hier fließt richtig viel von einer persönlichen Einstellung rein. Da darf ich doch als Leser schon fragen, wurde hier die Neutralität aufgegeben? Berechtigte Kritik ist Ok. Aber ich kann mich von dir nicht erinnern dass du dermaßen bei Destiny über die Stränge geschlagen hast. Aber wenn ihr doch kein Fortnite mehr hören könnt. Wieso berichtet ihr eigentlich darüber???? Ich finde den Artikel schon ein bisschen mysteriös. Der erst April ist ja schon rum.

Gerd Schuhmann

Die Autorin hat ja mit Fortnite nichts zu tun. Die schreibt ihre Meinung in einem Meinungs-Artikel.

Das ist nicht die Meinung von allen, die hier arbeiten. Wir haben in der Redaktion auch verschiedene Autoren mit verschiedenen Meinungen zu Spielen und die darf dann jeder ruhig äußern. wenn das klar markiert ist.

Und ich denke, es ist klar zu erkennen, dass der Artikel ein Meinungs-Artikel ist.

DerFrek

Ähm… Epic Games hat über 700 Mitarbeiter und hat bekannter Maßen alles eingestampft um nur noch an Fortnite zu arbeiten… nur mal so..

Und ich denke nicht, dass der Erfolg daher kommt, dass sie alles besser machen als Bungie (das lese ich so zwischen den Zeilen bei dir raus).

Und Selbstvernichtung eines Autors? Nur weil sie etwas gegen den Fortnite-Hype sagt, der z.B. mich und auch viele andere nervt, wie ich es hier in den Kommentaren lese?

Was genau ist jetzt dein Problem? Darf jemand nicht einer anderen Meinung sein als du?

André Wettinger

Naja die 700 Mitarbeiter stehen erst seit 4 Wochen in Wicki. Also können die solange noch nicht drin sein. Vorher war die Zahl auf 120.
Das lasse wir aber jetzt gut sein. Ich finds halt nicht OK. Auch Meinungsartikel zu anderen Games wurden in der Vergangenheit anders aufgebaut. Hat man sowas in den letzten 3 Jahren von Mmo bezüglich Destiny gehört? Nein. Dies Game hat aber auch in einen Zeitraum dass Gaming dominiert Twitch YouTube usw. Für mich kommt dieser Artikel rüber als ob jemand keine Veränderung wünschte. Doch genau so eine Veränderung ist wichtig. Die großen Studios reagieren nicht auf bitten. Die reagieren nur auf die sogenannte Gewinnwahrnung. Fortnite kam genau richtig und ich Feier sowas ( auch wenn ich BR nicht zocke ).

DerFrek

Trotzdem ist Epic Games kein kleines Studio. Die haben schon seit Jahren Spiele auf den Markt gehauen und damit der Unreal Serie und der Engine richtig was geleistet. Und dabei waren sie bestimmt nicht zu zweit.

Weiterhin ist der Artikel doch völlig in Ordnung und es kommt an vielen Stellen zum Tragen, dass es hier nicht um die Meinung von Mein-MMO sondern der Kommentatorin ist. Meinungsartikel bringt jede große Redaktion. Warum hier also nicht?

Es ist ja in Ordnung dass das Spiel so einen Erfolg hat. Das ist ja auch verdient. Aber den hat es eben nicht durch deinen PvE Modus sondern durch den BR Modus. Und dadurch, dass es so gepuscht wurde, dass jeder jetzt darüber berichtet, streamt, erzählt, etc.

Was damit betrieben wird ist mittlerweile Kapitalismus der feinsten Sorte. Und das nervt.

Psycheater

DANKE MICHA!! Bin absolut bei dir und find den Artikel sehr, sehr gelungen und wahnsinnig interessant

lucinho_oo7

Bin absolut bei dir! Mir geht der fornite hype mittlerweile echt auf die Nerven. Ich arbeite in einem jugendzentrum und höre nur noch fortnite, Ninja und wieder fortnite. Auch Freunde von mir zocken fast nur noch dieses game. Wenn ich dann zu denen in die Party gehe ist die Hälfte der Spieler in der Party so jung das mir meine Ohren abfallen wenn ich deren gekreische und gerage höre. Auch finde ich es. Schade das solche durchaus interessante Streamer wie Dr dissrepect jetzt auch nur noch dieses Spiel zocken weil es halt mehr Cash bringt. Schade! Ich gönne es allen Spielern die Spaß an diesem Spiel haben. Will auch gar nicht darauf eingehen, dass das Spiel Prinzip fast 1/1 von pubg abgekupfert ist. Bis auf dieses bauen. Auch das der Erfolg vor allem durch das free to play bedingt ist. Aber es ist einfach schade, das mittlerweile zu viele Ressourcen für dieses Spiel verwendet werden. Streamer, Redakteure, Journalisten, auch Entwickler.
Fazit: mutiger Artikel auf Grund der ganzen fanboys. Aber für mich und. Sicher einige andere gamer definitiv sehr zutreffenden.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

188
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x