Fortnite verärgert seine treuesten Spieler – Will’s jetzt wieder gut machen

Während Fortnite: Battle Royale von einem Hoch ins nächste taumelt, sieht die Lage im PvE „Rettet die Welt“ zurzeit anders aus. Da hat eine Änderung gerade die bezahl- freudigsten und die fleißigsten Spieler auf die Barrikaden getrieben. Epic hat an den God-Rolls der Spieler rumgepfuscht: Die Drachenwaffen wurden zwangs-rerollt. Aber es gibt Hoffnung.

Die Regeln und Spiel-Mechaniken von Fortnite: Battle Royale sind schnell erklärt. Alle 100 Spieler beginnen jede Runde mit denselben Möglichkeiten. Außer kosmetischen Skins kann man hier nichts verdienen, was man in die nächste Runde mitnehmen kann.

Im PvE-Teil des Spiels „Rette die Welt“ sieht das anders aus. Es gibt zig Helden, Überlebende, Verteidiger, Fallen und Waffen, die verschiedene Seltenheitsgrade und Level haben. Fortnite orientiert sich hier an Mobile-RPGs aus Asien: Man kann stunden- und tagelang grinden, um sein „Loadout“, seine Ausrüstung, zu perfektionieren.

Und: Es gibt Zufalls-Rolls, die bei bestimmten Stufen auf den Items freigeschaltet werden. Eine Waffe desselben Typs und desselben Levels kann unterschiedliche Werte aufweisen: Der eine Roll auf einem Item erhöht den kritischen Schaden, der nächste den „Grundschaden“ und der nächste vielleicht nur Schaden in bestimmten Situationen.

Mythischer-Held-Fortnite

Spieler jagen die perfekten Waffen in Fortnite: Rette die Welt

So wie bei Destiny 1 farmen die Hardcore-Spieler ganz gezielt „God-Rolls“, also Waffen mit der perfekten Perk-Kombination. In letzter Zeit waren die „Drachenwaffen“ hoch im Kurs. Das sind spezielle Waffen zum Frühling-Event, die nach China aussehen.

Die wurden gefarmt und Spieler waren heiß auf Rolls wie „Kritische Chance.“ Spieler haben hunderte Stunden in die Items gesteckt, die sie farmen wollten. Oft geben diese Spieler im Cash-Shop des Games dann auch noch ordentlich Kohle aus. Solche Spieler nennt man in Free2Play-Games „Wale.“

Fortnite-Wukong-01

Patch 3.2 hat die Drachenwaffen neu ausgewürfelt

Doch mit einem der letzten Patches, 3.2., hat Epic die Regeln verändert und alle Drachen-Waffen „rerollt.“ Epic hat das gut gemeint: Sie wollten richtig schlechte Perk-Kombination ausschließen, aber das ging furchtbar schief.

Jetzt gibt’s neue Regeln, aber um die anzuwenden, hat man alle bestehenden Waffen komplett neu verrollt, darunter auch die geliebten God-Rolls mit perfekten Werten.

Diese Waffen haben jetzt zwar theoretisch höherwertige Perks, in der Praxis sind die Waffen aber deutlich schlechter.

Die PvE-Spieler, die solche Superwaffen hatten, sind außer sich. Sie beschreiben, wie viel Geld und wie viel Zeit sie in Fortnite bislang investiert haben und rufen nach Refunds.

Ein Spieler klagt auf reddit: Ich will meine 800$ zurück. Ich logge ein und sehe alles ruiniert. Meine mythischen Sachen sind nicht mal mehr so gut wie legendäre.

fortnite-love-ranger-01

Epic sagt: „Wir haben Mist gebaut“

Epic weiß das wohl auch und sagte: „Wir haben Mist gebaut. In Zukunft wollen wir sowas anders gestalten“, aber über das Wochenende schien es so, als wär hier ein gigantisches Malheur passiert.

Entschädigung und Änderungen

Am Montagabend wurden jetzt aber die Entschädigungen und Änderungen bekannt:

  • Epic will Spielern ihre alten Drachen-Waffen zurückgeben auf dem Stand, den sie vor 3.2 hatten. Die neuen Versionen der Waffen können die Spieler ebenfalls behalten – das sollte im Laufe der Woche passieren
  • Das Stat-Cap geht Epic mit Patch 3.3 diese Woche an
  • Außerdem nimmt man die Änderungen am Crit-Chance-Perk zurück

Fans reagieren auf diese Ankündigung ziemlich erleichtert.

Mehr zu der Entschädigung könnt Ihr hier lesen.


Mehr zum Thema:

Fortnite: Rette die Welt kostenlos in 2018, aber wann genau?

Autor(in)
Quelle(n): redditpolygon
Deine Meinung?
Level Up (5) Kommentieren (63)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.