Deutsche Spielerin ist die Aufsteigerin im E-Sport von FIFA 22 – Gesteht jetzt, dass sie gecheatet hat

Deutsche Spielerin ist die Aufsteigerin im E-Sport von FIFA 22 – Gesteht jetzt, dass sie gecheatet hat

Die deutsche FIFA-Spielerin Ebru „sp9_ebru“ Önal holte zuletzt den Pokal bei einem großen, offiziellen E-Sports-Turnier. Nun gesteht Önal, dass sie während der VBL Open in FIFA 22 gecheatet hat.

Wer ist die FIFA-Spielerin?

  • sp9_ebru besitzt einen YouTube-Kanal mit 12.500 Abonnenten, auf dem sie verschiedenen FIFA-Content produziert.
  • Doch nicht nur da bringt sie Inhalte, sondern sie ist auch die offizielle Content-Creatorin für das deutsche E-Sports-Team „SP9 Esports“ und den SV Wehen Wiesbaden.
  • Önal gewann zuletzt den ShEsports Cup der zu Ehren des internationalen Frauentages gehalten wurde. Ihre Spiele könnt ihr euch auf dem offiziellen Twitch-Kanal für E-Sport von FIFA ansehen.
  • Nun gesteht die 21-Jährige gecheatet zu haben: „Im Dezember habe ich in der VBL Open einen dummen Fehler gemacht.“

Zockt ihr selbst FIFA 22? Dann schaut euch unsere Tipps dazu im Video an:

FIFA 22: 10 hilfreiche Tipps, die euer Gameplay verbessern werden

sp9_ebru schreibt in ihrer Instagram-Story über den Fehler

Was ist die VBL Open? Die VBL Open findet in Saisons statt und ist ein kostenloser Ingame-Modus in FIFA 22. Ihr müsst eine gewisse Anzahl an Spielen absolvieren, um in die VBL Playoffs zu kommen. Das ist quasi eine „virtuelle Bundesliga“ in der ihr einen der 18 Clubs aus der Bundesliga repräsentiert. Am Abschluss findet dann ein großes Finale statt.

Was schreibt die FIFA-Spielerin? Sie hatte bei der jetzigen Saison der VBL Open mitgemacht, die am November 2021 losging. Sie war „total im Grind“ und „wollte alle Chancen mitnehmen“. Dabei hatte sie im Dezember nicht mehr genug Zeit für alle Spiele des Qualifyings.

sp9_ebru ließ also ihren Kollegen die Spiele absolvieren, für die sie keine Zeit aufbringen konnte. Das gilt in dem Turnier als cheaten – jeder muss seine Partien selbst spielen.

Quelle: esports.com

Anstatt im nächsten Monat einfach neu anzugreifen, habe ich einen riesigen Fehler gemacht und einen Kollegen die letzten Spiele spielen lassen. Ich war total im Grind – wollte alle Chancen mitnehmen und war einfach nicht reflektiert genug.

sp9_ebru via Instagram

Weiterhin wolle sie zu dem Fehler stehen und es nicht geheim halten und hoffe auf den weiteren Support ihrer Fans.

Gab es Konsequenzen? Önal teilte in der Insta-Story auch mit, dass EA Sports auf ihr Cheaten aufmerksam wurde und sperrte die Spielerin für alle VBL-Wettbewerbe in der jetzigen Saison.

Ob seitens des Teams „SP9 Esports“ und des SV Wehen Wiesbaden Konsequenzen für die 21-Jährige kommen, ist bisher nicht bekannt.

Wie lange geht die jetzige Saison? Ende März 2022 fanden die letzten Qualifikationsrunden statt. Ab Mai 2022 geht es weiter mit den VBL Playoffs, gefolgt vom großen Finale. Das Finale findet am 4. und 5. Juni statt und es gibt sogar Geld zu gewinnen: 100.000 Euro.

sp9_ebru habe ihre Konsequenz allerdings bereits verdaut und muss sich nicht nur fürs Cheaten verantworten, sondern auch auf mögliche 100.000 Euro verzichten.

Ihr zockt noch kein FIFA? Dann haben wir hier vielleicht einen passenden Artikel für euch: 5 Gründe, warum ich ihr euch jetzt FIFA 22 bei PS Plus herunterladen solltet.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
11
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x