Jetzt noch mit Messi – Ist PSG endgültig das beste Team in FIFA 22?

Lionel Messi wechselt zu PSG. Die Nachricht schüttelte nicht nur die reale Fußballwelt ordentlich durch, sondern wird auch für FIFA 22 spannend. Denn Paris Saint-Germain dürfte eines der heftigsten Teams der FIFA-Geschichte aufbieten. 

Das ist der neueste Wechsel in der realen Fußballwelt: Lionel Messi, der über Jahre hinweg mit Cristiano Ronaldo um den Titel des besten Fußballers der Welt kämpfte, wechselt nach 21 Jahren beim FC Barcelona den Verein. Sein neuer Arbeitgeber: Paris Saint-Germain in der französischen Ligue 1. 

PSG jagt seit Jahren dem Champions-League-Sieg hinterher und hatte auch schon zuletzt, rein von den Namen , eine der besten Mannschaften der Welt. 2020 stand PSG sogar im Finale der Champions League, musste sich dort aber dem FC Bayern geschlagen geben.

In diesem Jahr hat PSG wieder groß eingekauft, um dem Champions-League-Sieg näher zu kommen. Messi ist dabei der größte, aber nicht der einzige Transfer, den PSG getätigt hat.

Das Ergebnis: Eine unfassbar starke Truppe, die in FIFA 22 wohl die stärksten Werte aller Clubs aufweisen wird. 

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Selbst auf dem offiziellen FIFA-Twitterkanal wurde schon gefragt, ob PSG vielleicht das erste Sechs-Sterne-Team der FIFA-Geschichte wird. Soweit dürfte es wohl nicht kommen, dass Paris die bislang bekannten Bewertungsgrenzen sprengt. Aber wo der Gedanke herkommt, zeigt die Kader-Übersicht zu PSG. 

PSG in FIFA 22 – Ein Team ohne Schwachpunkte?

Das unfassbare Angriff: Wenn man sich den Sturm von Paris Saint-Germain anschaut, bekommt man den Eindruck, dass die Verantwortlichen einfach Ultimate Team im realen Leben spielen. Denn bei PSG spielen nun einige der absolut gefährlichsten Spieler überhaupt im Angriff. 

  • Lionel Messi ist einer der kreativsten, abschluss- und dribbelstärksten Spieler aller Zeiten. In FIFA 22 wird er mit Sicherheit eine der Top-Positionen der besten Spieler überhaupt einnehmen. Gut möglich, dass er erneut der am höchsten bewertete Spieler des Spiels sein wird (Ikonen jetzt mal ausgenommen). Sollte er eine Ones-To-Watch-Karte bekommen, die mit jeder TOTW-Nominierung besser wird, dürfte er in Ultimate Team schnell Upgrades sammeln. 
  • Kylian Mbappé ist nicht nur der Coverstar von FIFA 22, sondern eine der gefürchtetsten Karten im Spiel. Der Franzose ist unfassbar schnell, hat Skill-Moves ohne Ende und einen gefährlichen Abschluss drauf. 
  • Neymar komplettiert das Trio. Auch der Brasilianer gehört zu den stärksten Karten der FUT-Geschichte, überzeugt mit Skills und Dribblings. Auch Neymar wird in den Top 10 mit Sicherheit vertreten sein. Eine Prediction zu den FIFA 22 Top 10 Ratings findet ihr hier.

Diese Dreier-Kombination alleine dürfte PSG schon in den FIFA-Himmel in Sachen Angriff heben. Und da kommen ja noch Spieler zu: Unter anderem sind Angel di Maria, selbst ein hoch bewerteter Dribbler, oder Angreifer Mauro Icardi ja auch noch in Paris unterwegs. 

So könnte eine mögliche PSG-Startelf aussehen – noch ohne Upgrades (via futbin Squad Builder)

Das starke Mittelfeld: In der Zentrale lief mit Marco Verratti sowieso schon ein starker Spieler für PSG auf, nun gingen die Franzosen auch hier auf Einkaufstour. Liverpool-Mittelfeldmann Georgino Wijnaldum schließt sich PSG zur neuen Saison auch noch an. Damit hat Paris ein gleichermaßen spiel- wie defensivstarkes Duo im Zentrum aufzubieten. 

Ergänzt wird das ganze durch Spieler wie Idrissa Gueye, Ander Herrera und Danilo Pereira – die ebenfalls alle mit dem Ball umgehen können und ein starkes Backup darstellen. 

Die neu aufgestellte Defensive: Auch in der Abwehr ist PSG extrem stark aufgestellt. So sind etwa Innenverteidiger Marquinhos und Kimpembe immer noch da, denen beide Upgrades ins Haus stehen dürften. Dazu kommt Neuzugang Sergio Ramos: Einer der besten Innenverteidiger der Welt und klassischerweise auch ein Top-Spieler in FIFA. 

Damit noch nicht genug: PSG hat auch noch Achraf Hakimi von Inter Mailand verpflichtet. Der Rechtsverteidiger ist wahnsinnig schnell und auch offensiv stets gefährlich. Dazu kommt mit Gianluigi Donnarumma ein frischgebackener Europameister im Tor, der sich mit dem sowieso schon hoch bewerteten Keylor Navas ein Duell um die Nummer 1 im Kasten liefern darf. 

Kurz: schaut man auf die Namen, dann ist mit PSG definitiv nicht zu spaßen. Während man im realen Fußball noch sagen kann: „Na, schauen wir mal, ob diese Stars so wirklich zusammen funktionieren“, dürfte für FIFA 22 sicher sein, dass allein die extrem hohen Stats einiger Spieler PSG zum Top-Team machen dürften.

Unter anderem punktet PSG mit Spielern, die in Sachen Skills stark aufgestellt sind und mit Tempo überzeugen. Das dürfte gut in das Spielprinzip von FIFA passen. Allerdings wird es einige Änderungen am Gameplay in FIFA 22 geben – die seht ihr hier:

Anzeige von GameStar Inhalten widerrufen. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
In FIFA 22 gibt es viele Neuerungen beim Gameplay – Die wird man mit PSG gut ausnutzen können

Doch egal, wie sich das Spielprinzip in FIFA 22 im Vergleich zu FIFA 21 ändert: Fußballer wie Mbappé, Neymar oder eben Messi werden auch weiterhin zum Besten gehören, was ihr auf den Platz bringen könnt.

Wie stark PSG letztendlich wird, dürften die Ratings zeigen, wenn sie in den Wochen vor der FIFA-Veröffentlichung gezeigt werden. Wir halten euch hier bei MeinMMO auf dem Laufenden. Alles zum FIFA 22 Release erfahrt ihr derweil hier.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x