FIFA 22 verändert die Weekend League komplett – Alle Neuerungen in Ultimate Team

Neue Infos zu Ultimate Team in FIFA 22 sind jetzt bekannt. Die Weekend League und Division Rivals werden völlig verändert. Dazu kommen weitere Neuerungen. 

Neuigkeiten zu Ultimate Team: Der Ultimate-Team-Modus, oder „FUT“, ist der größte Online-Modus in FIFA. Hier kämpfen Spieler jede Woche um starke Belohnungen, sammeln Fußballer-Karten und versuchen, das ultimative Team zu bauen.

In diesem Jahr werden die wichtigsten Wettbewerbs-Modi in FUT zum FIFA 22 Release umgebaut. Sowohl Division Rivals, als auch FUT Champions mit der Weekend League laufen in FIFA 22 anders ab, als man es aus FIFA 21 gewohnt ist. Diese und weitere Neuerungen zeigen wir euch hier. 

Weekend League mit Qualifikation und veränderten Belohnungen – Pitch Notes zu FIFA 22

Das ändert sich in FUT Champions: „FUT Champions“ ist der Wettbewerb in Ultimate Team, der die besten Belohnungen bringt. Bislang fand dieser in Form der „Weekend League“ ausschließlich am Wochenende statt. Das ändert sich nun. 

Er wird aufgeteilt in: 

  • Champions Play-Offs
  • Finals

Mit dieser Aufteilung soll der Wettbewerb insgesamt über die Woche verteilt werden. Laut Pitch Notes soll diese Änderung dabei helfen, FUT Champions zugänglicher zu machen (via EA Sports).

Die erste Änderung besteht darin, dass nicht mehr allein „Siege“ in FUT Champions zählen, sondern Punkte gesammelt werden. Auch Niederlagen können so einen kleinen Beitrag zum Fortschritt leisten. 

So läuft die Qualifikation: Um in die Play-Offs zu kommen, muss man weiter über Division Rivals Champions-Punkte sammeln. Hat man genug zusammen, landet man in den Playoffs und kann selbst entscheiden, wann man die spielt. 

Die Play-Offs stellen die erste Phase des Wettbewerbs dar und sind an die Dauer einer FUT-Saison (in der Regel 6 Wochen) gebunden. Hier muss man eine begrenzte Anzahl von Spielen absolvieren. So steigt man in Champions-Rängen auf und kann sich Belohnungen verdienen. Ausgezahlt werden die Belohnungen am Ende des Play-Off-Versuchs. 

Hat man innerhalb der begrenzten Spiele genug Punkte gesammelt, bekommt man ein Finals-Qualifikations-Token. Hat es nicht gereicht, muss man sich über Division Rivals wieder neu für die Play-Offs qualifizieren.

FIFA 22 FUT Champions
So sieht der neue Champions Hub in FIFA 22 aus

So laufen die Finals: Die Champions Finals laufen wieder am Wochenende, wie es früher die Weekend League tat. Mithilfe des Tokens kann man sich aussuchen, wann man in die Finals starten möchte. Dort muss man voraussichtlich 20 Matches absolvieren.

Im Laufe einer FUT-Season wird man eine begrenzte Anzahl an Versuchen haben, an Champions teilzunehmen. Die genaue Zahl wurde hier noch nicht angegeben. 

So laufen die FUT Champions Belohnungen – Kein Warten, wenn man alles erledigt

So kriegt ihr Belohnungen: Die Belohnungen sollen in FIFA 22 nicht mehr an das Wochenende an sich gebunden sein – deshalb die Play-Offs. Selbst wenn man das Finale nicht erreicht, kann man Belohnungen bekommen. 

  • Mit den Play-Offs kriegt man schon die Chance auf erste Belohnungen. Außerdem gibt es die Möglichkeit, sich für die Finals zu qualifizieren. 
  • In den Finals entscheidet die Platzierung über die weiteren Belohnungen. Wenn man alle Spiele beendet, kann man die Belohnungen sofort beanspruchen. Sind noch Spiele übrig, gibt es sie zum Ende des Wettbewerbs.

Division Rivals mit Saison-Belohnung und Elite-Liga für Profis

Das ändert sich in Division Rivals: Der Rivals-Wettbewerb wird ebenfalls an das etwa sechswöchige Saison-Modell in Ultimate Team gebunden. Es wird ein verändertes Leiter-System geben, in denen Spieler Ränge erklimmen müssen, um fortzuschreiten und sich Belohnungen zu erspielen. Am Start jeder Saison wird der Fortschritt, je nachdem, in welcher Division man gelandet ist, ein Stück weit zurückgesetzt.

Die Leitern werden auf mehrere Etappen innerhalb und zwischen den Divisionen aufgeteilt, damit man immer im Blick hat, wie man gerade dasteht. 

  • Ein Sieg bringt Spieler einen Schritt voran
  • Niederlagen werfen Spieler einen Schritt zurück – außer, man steht an einem von mehreren „Checkpoints“
  • Ein Unentschieden sorgt für Verbleiben auf der aktuellen Position
FIFA 22 Division Rivals
Ihr müsst in Division Rivals über eine Season hinweg Punkte sammeln

Gewinnt man zwei Mal hintereinander, startet das eine „Siegesserie“. Für jeden Sieg hintereinander bekommt man einen weiteren Schritt zugerechnet. 

Alle Spieler beginnen dabei in Division 10 und müssen sich ihren Weg nach oben erarbeiten. Damit wird es auch keine Platzierungsmatches mehr in FIFA 22 geben. 

Das ist die Elite-Division: Nachdem „Division 1“ bislang das Limit war, wird nun noch eine weitere Stufe oben drauf gesetzt: Die „Elite Division“. 

Hier landen die absolut besten Spieler in FUT und werden erst dort nach einem Skill Rating bewertet. Die Spieler, die es in diese Division schaffen, können auch für den Verlauf einer Saison nicht mehr daraus absteigen. 

So laufen die Division Rivals Belohnungen

Wann und wofür gibt es Belohnungen? Belohnungen gibt es auch weiterhin wochenweise, wenn man genug Siege holt. Ist die Woche vorbei, gibt es Belohnungen auf Grundlage des aktuellen Fortschritts. Je höher man steigt, desto besser die Belohnungen. 

Außerdem gibt es Saison-Meilensteine. Davon gibt es insgesamt 3 auf der Fortschrittsleiter pro Season. Die kann man sich also auch noch schnappen, wenn man genug spielt. 

FIFA 22: Trailer mit allen Änderungen in FUT

Was ist das für ein Trailer? Ein neuer Trailer wurde veröffentlicht, in dem ihr alle Neuerungen nochmal in Bewegtbild sehen könnt. Den binden wir euch hier ein:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Noch mehr Neuerungen in Ultimate Team

Was ändert sich noch? Neben den Modi gibt es noch eine ganze Reihe weiterer Neuerungen. Dazu zählen:

  • Neues Koop-Matchmaking. Es wird in Freundschaftsspielen die Möglichkeit geben, mit zufälligen Partnern FUT zu spielen. Dort verwendet man aber nicht das eigene Team, sondern vorgefertigte Mannschaften. So hat man die Gelegenheit, neue Spieler zu testen. 
  • Die Stadion-Anpassung wird verändert. So kriegt ihr beispielsweise eine VIP Area und neue Möglichkeiten, Zuschauer und Choreos anzupassen. 
  • Das Hauptmenü wird umgestellt. 
Stadion FIFA 22
Es gibt neue Stadionanpassungen in FIFA 22
  • Es gibt eine neue Spieleransicht, wo ihr direkt die wichtigsten Stats je nach Position eures Spielers auf einen Blick anschauen könnt. 
  • Es gibt eine neue Einstellung, bei der ihr eurem Gegner nicht mehr beim Jubeln zuschauen müsst. Stattdessen könnt ihr euer eigenes Team beobachten.
  • In manchen Modi greifen kompetitive Einstellungen standardmäßig. Mehr dazu erfahrt ihr hier. 
  • Es wird mehr Suchmöglichkeiten für Stadion-Items, etwa nach Farbe, geben. 
  • Die FUT Helden werden eingeführt. 

Die FUT Helden sind eine neue Art von Karte, die ein bisschen wie „Ikone light“ wirkt. Eine Übersicht aller FUT Helden und was das genau ist, findet ihr hier. 

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x