Ich spiele seit 18 Jahren FIFA – So gefällt mir das neue FIFA 21

Mit FIFA 21 ist die neue, virtuelle Fußball-Saison gestartet. MeinMMO-Autor Max Handwerk bastelt Teams, versäbelt Tricks – und findet: Ein Fortschritt ist dem Spiel besonders in 3 Bereichen durchaus anzumerken.

Der Wind vor dem Fenster wird stärker, das Wetter schlechter, die Wolken dunkler. Klare Sache: Der Herbst ist da, und sicher wie die nun rapide abkühlenden Temperaturen weht auch der jährliche FIFA-Titel wieder mal herein. 

Es ist im Grunde ein Ritual geworden, dass man sich fragt: Was hat sich wohl dieses Jahr verändert? Ist FIFA 21 wirklich ein anderes Spiel als FIFA 20? Und noch wichtiger: Ist es besser als FIFA 20? 

Seit einigen Tagen konnte ich das Spiel nun testen, und ich hab den Eindruck: FIFA 21 spielt sich an vielen Stellen besser als FIFA 20  – auch, wenn sich vieles ähnlich anfühlt. Doch insgesamt wirkt es wie ein Schritt in die richtige Richtung.

Wer schreibt hier? MeinMMO-Autor Max Handwerk machte seine ersten FIFA-Schritte mit dem Spiel FIFA WM 2002 und hörte danach nie wieder auf, über den virtuellen Fußballplatz zu grätschen. So kommen mittlerweile eine Menge Jahre an FIFA-Erfahrung zusammen. Bei MeinMMO behandelt er die Reihe seit 2018.

Das verbesserte Gameplay

Was macht FIFA 21 beim Gameplay besser? Wer sein erstes FIFA-21-Match startet, wird vieles finden, was dem Vorgänger doch merklich ähnelt.

  • Die Grafik,
  • das Aussehen der Zuschauer,
  • die Kulisse,
  • die Kommentare

Das alles wirkt vertraut, Verbesserungen findet man nur im Detail. Zumindest ging es mir so. Einen Unterschied bemerkt man allerdings beim Gameplay, denn das hat durchaus Neuerungen zu bieten.

Kurz nachdem man die ersten Pässe in den Lauf geschlagen hat, wird klar: Irgendwie läuft das hier runder als in FIFA 20. Die Spieler machen in FIFA 21 Laufwege, wie ich sie in FIFA 20 bislang nicht gesehen habe. Wenn man Toni Kroos im Mittelfeld spielt, kann man sich fast sicher sein, dass der Maestro einen Weg findet, das Spielgerät an den Mann zu bringen. Das macht definitiv schonmal Spaß.

Insgesamt wirkt das Gameplay realistisch. Das neue Agile Dribbling ist effektiv, aber nicht völlig übermächtig. Creative Runs eröffnen neue Möglichkeiten, Angriffe zu kreieren – auch, wenn sie ziemlich ungewohnt und nicht einfach einzusetzen sind. 

Dank des neuen Gameplays gibt es viele Wege, Tore zu erzielen

Torhüter blocken Angriffe teilweise stark, aber ohne, dass es wie eine komplette Fantasie-Bewegung wirkt. Flanken kommen – endlich! – wieder auf den Kopf des Stoßstürmers, der den Ball dann auch noch ins Tor bugsiert. Es fallen Eckentore.

Seltsame Treffer, bei denen der Ball fünfmal zwischen Keeper, Torpfosten und Angreifer hin und her springt, bevor er dann doch noch im Netz landet, hab ich hingegen noch nicht gesehen.

Kurz: Das Gameplay vermittelt einem das Gefühl, das Geschehen auf dem Platz tatsächlich vollständig zu kontrollieren. Das hat man bei der FIFA-Reihe nicht unbedingt immer. Und das ist schonmal ein großer Schritt nach vorne.

Der Karrieremodus

Was macht der Karrieremodus besser? Der Karrieremodus ist der Favorit vieler Spieler, wenn es um Offline-Modi geht. Hier kann man seinen Lieblingsverein – oder irgendeine andere Mannschaft der Welt – übernehmen und nach oben führen.

Talente wie Haaland werden in der Karriere immer stärker

Zumindest in meinen ersten Tagen mit dem neuen FIFA-Ableger hat mir der Modus viel Spaß gemacht. Auch, weil er insgesamt mehr Elemente zur Steuerung des Vereins und der Spieler-Entwicklung eingebracht hat. Im ausführlichen Test zum Karrieremodus hab ich das schonmal beschrieben: Die neue Simulation, die zusätzlichen Trainingsoptionen – das alles kann einen ganz schön beschäftigen. Aber wer ein Herz für Fußballmanager-Spiele hat, wird hier definitiv glücklich. Und zu sehen, wie die emsig gescouteten und verpflichteten Talente immer stärker werden, macht dank der neuen Entwicklungsmöglichkeiten noch mehr Spaß als sonst.

Zu hoffen bleibt nur, dass der Modus in diesem Jahr von Bugs verschont bleibt. In den ersten Tagen ist mir noch kein schlimmerer Fehler untergekommen, in den letzten Jahren hatte die Karriere dort allerdings Probleme.

Ultimate Team macht klar, dass es keine Fußballsimulation ist

Was macht Ultimate Team besser? Ultimate Team ist der wohl größte Modus in FIFA 21 und steckt voll mit unterschiedlichen Modi. Es gibt die klassisch kompetitiven Division Rivals, die Weekend League, überarbeitete Freundschaftsspiele, Squad Battles und den Draft. So weit, so bekannt – doch vieles in FUT 21 ist anders. 

In FUT 21 könnt ihr euer eigenes Stadion bauen

Dazu gehören Neuerungen wie das Koop-Spielen über Online-Verbindung sowie die endlich verschwundenen Fitnesskarten. Gerade Letzteres ist zwar nur eine kleine Anpassung, macht sich aber doch deutlich positiv bemerkbar: Das ewige Suchen nach Fitnesskarten ist Vergangenheit, eure Spieler sind immer einsatzbereit. Dadurch fällt ein nerviger Schritt weg.

Daneben kommen eine ganze Reihe neuer Ziele und das verbesserte Belohnungssystem beim Aufstieg in eine neue Division hinzu. Insgesamt wird Spielen mehr belohnt.

Das vorhin gelobte Gameplay hat sich auch in FUT bisher als verlässlich herausgestellt. Da bleibt allerdings abzuwarten, wie es aussieht, wenn ab dem FIFA 21 Release der Großteil der Spieler in FUT unterwegs ist und die Server stärker belastet werden. Denn die beste Dribbling- oder Passmechanik nützt nichts, wenn sie aufgrund der Performance verzögert zum Einsatz kommt.

Ja, das ist tatsächlich ein Eichhörnchen für euer Stadion

Zudem gibt FUT einem noch mehr Möglichkeiten, den eigenen Verein persönlich zu gestalten. Das ist ein bisschen wie ein zweischneidiges Schwert:

  • Es ist zwar kein bisschen realistisch, dass Spieler in einem komplett blau gefärbten Stadion eine Discokugel durch die Gegend treten, während das Publikum hinter dem riesigen Bild eines Eichhörnchens die ManU-Hymne singt.
  • Aber die Anpassung des eigenen Stadions macht viel Spaß und motiviert, weitere Möglichkeiten zum Umgestalten freizuspielen. Zumindest, wenn man akzeptieren kann, dass FUT jetzt ein absoluter Fantasiemodus ist, und kaum noch was mit Fußballsimulation zu tun hat.

Außerdem gibt es ein neues Hauptmenü, das euch schneller durch FUT leiten soll. Es hat einen neuen Aufbau, der mich mit ungewohnten Wegen von oben nach unten allerdings mehrfach in den falschen Reiter führte. Anstatt der Mannschaft hab ich dann plötzlich mein Stadion bearbeitet. Aber gut, das ist wohl Gewöhnungssache.

Zum Stadion gehts nach oben, zur Mannschaft nach unten. Geht schnell – Wenn man sich nicht verklickt.

Ein Blick nach vorne: Insgesamt machten die ersten Tage mit FIFA 21 einen wirklich guten Eindruck. In erster Linie, weil es Spaß macht, die ganzen neuen Gameplay-Tricks auszuprobieren und zu lernen, wie das Spiel dieses Jahr läuft. Es wirkt, als gebe es noch keine echte Meta, sondern als könnte man seinen eigenen Spielstil entwickeln und Erfolg damit haben.

Ihr seid ein Dribbler? Dann wird es belohnt.

Ihr holzt lieber lange Flanken in den Sechzehner? Kein Problem, auch das ist eine erfolgversprechende Taktik.

Ihr wollt euer Spiel über Ballbesitz aufziehen? Auch diese Technik kann Tore bringen.

Die Karriere und Ultimate Team haben insgesamt interessante Neuerungen bekommen – ebenso wie der Volta-Modus, den wir aber noch etwas eingehender testen müssen.

Es bleibt nur zu hoffen, dass FIFA 21 dieses Gefühl aufrechterhalten kann. Denn auch in den vergangenen Jahren machte FIFA besonders zum Start Spaß, doch veränderte sich dann unter anderem durch Updates und zu starke Meta-Elemente. Man erinnere sich nur an die “Tornado-Flanken” aus FIFA 19, mit denen geradezu lächerlich viele Tore gefallen sind.

Wenn FIFA 21 aber auf der Grundlage aufbauen kann, die es definitiv hat – dann könnte es eine spannende Saison werden!

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
13
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x