LoL okay, aber Overwatch? Warum dominieren Koreaner einen Shooter?

Die besten Teams in der Overwatch League bestehen aus südkoreanischen Spielern. Klar, die Jungs und Mädels sind bekannt dafür, gut in Videogames zu sein, gerade in der League of Legends (LoL) – aber weniger in Shootern. Wie kommt es, dass die Südkoreaner Overwatch trotzdem rocken?

Dass Asiaten, insbesondere Koreaner, gut in Videospielen sind, ist ein häufig bestätigtes Klischee. Schon in StarCraft konnte kaum jemand mit ihnen mithalten. Später, in League of Legends, waren die besten Spieler fast ausnahmslos Koreaner oder Asiaten.

Die einzige Gaming-Disziplin, in der sie regelmäßig geschlagen wurden, waren Shooter. Bis jetzt. In der Overwatch League gibt es drei rein koreanische Teams, die den anderen ordentlich einheizen: Seoul Dynasty, New York Excelsior und London Spitfire.

Overwatch League New York Excelsior take the stage
Das aktuell stärkste Team der Overwatch League: New York Excelsior.

Warum sind Asiaten eigentlich so gut im Zocken?

Die besten Spieler in den meisten Videospielen kommen aus Asien – genauer, aus Korea. Das ist schon lange kein Vorurteil mehr, sondern wird in vielen größeren E-Sports-Events immer wieder bestätigt. Zwar gibt es Ausnahmetalente aus anderen Ländern, aber die meisten Pro-Gamer in größeren Spielen sind Koreaner – außer in Shootern.

Das liegt aber nicht etwa an genetischer Veranlagung oder geheimen, vererbten Gaming-Techniken. Viel mehr hat es zwei relativ banale Gründe. Erstens arbeiten Asiaten hart für etwas, das sie erreichen wollen – egal für was. Sie pflegen eine tiefe Hingabe für Job und Hobby, hegen sie oft von Kindesbeinen an.

Nicht umsonst sieht man in asiatischen Arcades oft die gleichen Leute tagtäglich an der gleichen Maschine stehen, um immer besser zu werden. Der Ehrgeiz treibt sie an. Ein tief verwurzeltes kulturelles Phänomen, das besonders Japaner gerne vorzeigen.

Zweitens ist Zocken in asiatischen Ländern kein Nerd-Thema. Es ist ein anerkanntes Hobby und wird in Korea schon seit Jahren als offizieller Sport gefeiert. Sie schämen sich nicht dafür, ausgiebig zu spielen. Mit der entsprechenden Hingabe kommt das Training dann von alleine.

League of Legends Title Art LoL Titel
Eines der beliebtesten Spiele in Südkorea: League of Legends.

Warum rocken sie Overwatch?

Wie bereits gesagt, gilt all das für die meisten Videogames – außer für Shooter. Das liegt aber vor allem daran, dass Shooter einfach nicht so populär sind. Es gibt kaum nennenswerte Vertreter des Genres von Square Enix oder Capcom, geschweige denn von anderen asiatischen Entwicklern.

Das Interesse an Shootern in Asien ist gering. Ein Grund dafür ist, dass die Arcade-Kultur dort noch immer sehr ausgeprägt ist – und Konsolen beliebter sind. Shooter spielen sich an Automaten eben sehr schlecht. Es gibt auch kaum welche – und wenn, dann mit Knarren als Controller.

Overwatch verhält sich aber nicht wie ein klassischer Shooter. Im Genre ist es für gewöhnlich so, dass jeder die gleichen Voraussetzungen hat, sodass Erfahrung und Reaktion den entscheidenden Vorteil geben. Die Lernkurve ist eher flach.

Overwatch macht die Dinge anders. Der Einstieg ist recht einfach, und die Lernkurven werden auf die einzelnen Helden verteilt, sodass sie für das Spiel selbst sehr steil ist. Fehlende Erfahrung kann durch intensives Training mit einem Helden schnell ausgeglichen werden, sodass man wenig Nachteile hat, wenn man früh gegen erfahrene Spieler antritt.

Overwatch League London Spitfire Ji-hyuk birdring Kim
Birdrings größtes Vorbild ist ein westlicher Spieler: Seagull.

Nach LoL kommt Overwatch

Albertro „Crumbz“ Rengifo ist einer der Analysten der Overwatch League. Er war früher LoL-Profi und später dort als Caster und Analyst tätig. Durch seine Erfahrung als LoL-Analyst bringt er eine andere Perspektive in die OWL, die sich überraschend gut in den Overwatch E-Sports einfügt.

Er betrachtet oft die Taktiken der Spieler, um ihr Handwerk mit den Helden zu bewerten. Etwas, das gut mit League of Legends vergleichbar ist. Dennoch lässt sich laut Crumbz die Overwatch League nicht mit LoL vergleichen, sie wird niemals gleich sein.

Allein die Tatsache, dass die Spieler ständig miteinander trainieren und in diesem speziellen Fall sogar zusammen wohnen, um sich stetig zu verbessern. Crumbz erwartet nicht, dass die Koreaner die Overwatch League noch lange dominieren werden – wenigstens nicht so lange wie League of Legends.

Overwatch LEague Analyst Alberto Crumbz Rengifo
Analyst Alberto „Crumbz“ Rengifo: „Es ist nicht das gleiche und wird es auch niemals sein.“

Was können westliche Teams tun, um zu gewinnen?

Crumbz Aussage zum Training fasst schon relativ gut zusammen, wieso die Koreaner nicht die unschlagbaren Könige der Overwatch League bleiben werden. Allein die vergangenen Tage bestätigen ihn: Immer wieder verlieren die Top-Teams gegen westliche Favoriten wie Houston Outlaws und LA Valiant.

Um realistische Chancen zu haben, gilt aber die Devise: trainieren. E-Sports ist in Korea schon lange etabliert und die Infrastruktur ist dementsprechend auf solche Events ausgelegt. Spieler haben schlichtweg mehr Erfahrung.

Overwatch erschien allerdings in einer Zeit, in der der E-Sports wenigstens in den USA ebenfalls schon angekommen war. Die Chancen sind damit nicht so ungleich wie in League of Legends. Dennoch kämpfen Koreaner hart für ihren Erfolg – das muss der Westen ihnen nur gleich tun!

Quelle(n): invenglobal, helloliefje
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
17 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Nebu Katze

Sehr interessanter Artikel!

Zum Beginn der olympischen Winterspiele in Südkorea gibt es im ZDF eine kurze Doku über das Land und den unglaublichen Ehrgeiz, der seine Bewohner antreibt. Die Doku bezieht sich NICHT auf Videospiele. Aber wer einen kleinen Einblick in diese Leistungsgesellschaft bekommen möchte, dem kann ich die Doku empfehlen:

https://www.zdf.de/dokument

Neuer

Koreaner sind im Zocken allgemein besser. Der Grund warum z.B. CSGO nicht von ihnen dominiert wird ist, dass andere Spiele wie SC2 oder LoL viel mehr abwerfen.

BlindWarlock

Na. Ich habe ein halbes Jahr lang Overwatch auf asiatischen Servern gespielt, und wenigstens auf Plat/Dia sind sie nicht besser 😉
Abgesehen davon müssten sie ja dann auch in Dota2 abräumen. CS:GO hat übrigens einen sehr viel größeren Priespool als SC2.

Seal

Hat es dich auf die asiatischen oder spezifisch die koreanischen Server verschlagen?

OverwatchLeague

Die erste Stage ist ja jetzt vorbei und obwohl ich sage, dass die koreanischen Teams die klaren Gewinner der ersten Stage sind, konnte man während der ersten Phase schon deutliche Fortschritte der anderen Teams sehen, sodass ich sehr gespannt auf die zweite Phase bin, zumal der Mercy Nerf dann auch live gehen wird und die Teams zeigen müssen, was sie sich dementsprechend überlegt haben. Ich denke, dass vor allem die ersten Wochen spannend werden können. Außerdem interessiert mich brennend welche Spielerwechsel vorgenommen werden. Auch wenn die OWL viel Kritik einstecken musste, hat sie mich sehr überrascht und ich finde sie mittlerweile sehr gelungen.

Korrash

Egal wie gut du etwas kannst, es gibt irgendwo einen asiaten, der es noch besser kann.

Psycheater

Gilt das auch für Asiaten? ????

Gaburias Myucheu

Na Klärchen ^^
Man wird nie der beste sein, es gibt immer irgendwo ein der besser ist 😛

Rets

Das ist bekannt unter „Schrödingers Asiat“. Immer wenn du meinst, den besten gefunden zu haben, ist ein anderer durch Übung besser. So ist er immer beides: der beste und nicht der beste.

Sunface

Ich würde sagen die sind auf jeden Fall ehrgeiziger und investieren übel viel Zeit in das Training. Zumindest in Starcraft war es so das es nicht viel mehr als essen, schlafen zocken gab. Die machen halt keine 8-9h Training sondern 14h am Tag. Dann finde ich unterwerfen die ihr eigenes Ego meist dem Teamgedanken. Und zu guter letzt denke ich das sie sich mit den Figuren in solchen Spielen leichter identifizieren können. Denn auch wenn ich gern Overwatch spiele, ich identifiziere mich mit keinem Char weil sie mir alle zu weich und nicht Badass genug sind. Die Asiaten sehen das aber anders.

Krabbensaft

Das mit dem identifizieren eine anderer Figur ist ein guter Gedanke von dir aber die traurige Wahrheit ist wie du vorhin erwähnt hast liegt es an der Übung die man stundenlang rein investieren musst. Vergleich das mit jemanden der jeden Tag pro Woche 6 Stunden Fussball investiert als mit jemanden der 2 bis 3 mal die Woche 6 Stunden im Fussball investiert wer von den beiden wohl den Pokal gewinnen wird

Sunface

Ja die Trainingszeit macht auf jeden Fall einen Unterschied. Ich glaube aber auch das die ganze Einstellung der Koreaner zum Gaming ein wichtiger Grund ist. Gaming ist da einfach breiter aktzeptiert und sogar von älteren Generationen anerkannt.

Dastil

Ein weiterer Grund ist, dass die Koreanischen Teams ganz anders Strukturiert sind. Bei ihnen läuft es genau so diszipliniert und streng ab wie in einem Fussballteam z.b, während es im Westen recht locker zu geht und einfach jeder sein Senf dazugeben kann (Sprich der Coach ist nicht wirklich der Cheff). Einige scheinen die Trainer gar nicht zu respektieren da diese ja nicht „Ihren skill haben“…….

Einziges Team, dass das anders macht ist Boston Uprising! Die haben einen Sehr sehr strengen Coach der mit absicht neulinge wollte um sie eben von Anfang an an (Koreanische Verhältnisse) zu gewöhnen (Er selbst ist kein Asiate). Es klappt! Während sie am anfang noch ganz unten waren vom Niveau her, gewinnen sie jetzt sogar gegen westliche Teams, die Koreanische Teams geschlagen haben. Leeeeiiider mussten sie ganz am Anfang gegen die Koreaner gehen, aber in den Playoffs kommen sie bestimmt! Ich setze voll und ganz auf sie…vielleicht nicht in den Playoffs der ersten Stage aber 2-3 Stage dann.

Dallas Fuel ist so ein kleiner geheimtipp nach ihrer letzten Performance. Ihr Problem ist die Mercy Meta…sie haben keine gute Mercy. Dallas Fuel…envyus damals, waren das ERSTE WESTLICHE TEAM DAS ÜBERHAUPT EIN KOREANISCHES E-SPORTS TURNIER GEWONNEN HAT! Das muss man sich geben. Taimou, der früher in Korea gefürchtet war, findet so langsam aber sicher endlich seine alte Form zurück, nachdem ihm der Ehrgeiz nochmal gepackt hat.

Man muss sagen das Seoul auch stärker werden in Stage 2 nach der Mercy-Meta. Tobi ist locker der Beste Lucio in Overwatch und Ryujehong einfach ein Gott. Wahrscheinlich der beste Spieler in Overwatch (Auch support mit einem Aim der einfach unglaublich ist x) )

DDuck

Seh ich ähnlich…die koreanischen Teams treten als Einheit auf und zerlegen als Team das komplette gegnerische Team. Es gibt keinen Soon, keinen Jake, keinen XQC der das Team zum Sieg trägt. Klar gibt es auch bei den koreanischen Teams gute Einzelaktionen, allerdings heben diese sich nie so stark vom Rest des Teams ab wie bei den westlichen Teams, da alle zusammen dieses unheimlich hohe Niveu fahren.
Ich denke der Wegfall von Mercy wird auch nochmal einiges kippen. Fuel ist auf dem Papier definitiv mit das stärkste westliche Team der Liga, jedoch klappte bisher nicht so viel zusammen. Was, wie du schon sagtest, daran liegt, dass eben der wichtigste Held (Mercy) im Team die größte Schwachstelle ist, weil sie einfach zu unsicher und zu unkonstant gespielt wird.

Alzucard

Thema infrastruktur!!!
Gebt uns besseres INTERNET.
In wenigstens 5 Jahren will ich was ordentliches sehen sonst gibts nen Aufstand xD
Mal ehrlich wir sind so rücktständig im vergleich zu fast allen asiatischen und europäischen Ländern.
Sogar die Usa sind vermutlich besser darin als wir…

http://www.tagesspiegel.de/

Da denk ich mir nur Kopfschuss

DDuck

Ich glaube da vertust du dich ein wenig. Ich denke nicht, dass der Netzausbau in vielen asiatischen Ländern so viel besser ist als hierzulande…ganz im Gegenteil: die kleinen Provinzen und Dörfer dürften wohl gar nicht am Netz hängen. Und selbst in den großen Städten haben viele Haushalte gar keine eigene Hardware, geschweige denn einen Internetzugang. Ein großer Teil der Zocker tummeln sich in Einrichtungen die man das er wohl als Internetcafé, in Asien als Spielhalle bezeichnen würde.

TimTaylor

Ne tut er nicht mal … Deutschland gehört mit zu den rückständigsten Länder im Netz. Südkorea war 2017 sogar Platz 1 bei Inet-Speed pro Kopf, während DE irgendwo auf Platz 15 rumpimmelt 😀

https://www.it-daily.net/an

Glaube auch nicht das des hier sobald deutlich besser wird 🙂

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

17
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x