Wegen einer dummen Wette kommt es in einem Stream zu einem Vorfall, den viele Zuschauer als total ekelhaft empfinden

Wegen einer dummen Wette kommt es in einem Stream zu einem Vorfall, den viele Zuschauer als total ekelhaft empfinden

Jason „MrBasedNYC“ Itzler ist ein kontroverser Streamer auf der Plattform Kick. Seine jüngste Rückkehr nach einer Sperre endete in einem weiteren Skandal, der wieder zur Sperrung seines Kanals führte, nachdem er erneut gegen die Richtlinien verstoßen hatte.

Wer ist der Streamer? MrBasedNYC, dessen bürgerlicher Name Jason Itzler lautet, ist ein 57-jähriger Streamer, der auf der Plattform Kick bekannt ist. Der Streamer hat eine kriminelle Vergangenheit und war wegen Geldwäsche, Drogenhandel und Prostitution im Gefängnis (via Wikipedia).

Itzler streamt hauptsächlich auf Kick und war bereits zuvor wegen unangemessenen Verhaltens, einschließlich sexueller Belästigung und körperlicher Angriffe, gebannt worden. Jetzt, in seinem ersten Stream nach dieser Sperre, sorgt er erneut für Negativschlagzeilen und wird ein weiteres Mal gesperrt.

Die Streamerin Emiru macht darauf aufmerksam, dass sexuelle Belästigung in der Streaming-Welt ein weit verbreitetes Problem ist. Sie betont, dass sie nicht erwartet, dass jeder jedem Opfer immer Aufmerksamkeit und Unterstützung schenkt, da die Fälle einfach zu zahlreich sind. Jedoch prangert sie speziell den Umgang damit an.

Andere nutzen ihre Plattform, um einen positiven Einfluss auszuüben:

In seinem ersten IRL-Stream nach der Sperre schließt MrBasedNYC eine fragwürdige Wette ab: Für jede Frau, die er auf den Mund küsst, sollen ihm seine Zuschauer 10 Subs schenken. Er entdeckt eine Frau auf der Straße, die, wie er behauptet, „ein Geräusch“ macht, das ihn zu ihr hinzieht.

Er nähert sich ihr und bittet sie zunächst um einen Kuss auf die Wange. Die ahnungslose Frau willigt ein, doch stattdessen küsst er sie auf den Mund.

„Das ist noch nie in meinem ganzen Leben passiert!“

Wie reagierte die Frau? Die Frau fühlt sich sichtlich unwohl mit der Situation und wiederholt mehrfach, dass dies nicht in Ordnung ist. Sie sagt sofort: „Du bist böse!“

MrBasedNYC versucht sein Verhalten zu rechtfertigen, indem er erklärt, er habe es nicht so gemeint und sei nur näher gekommen, weil die Frau ein Geräusch gemacht habe. Er sagt: „Nein, ich habe es nicht absichtlich getan. Ich war nur – ich dachte, du hättest es gesagt. Du hast ‚Ah!‘ gemacht.“

Er fragt sie daraufhin, wie viele Männer das schon bei ihr probiert hätten. Die entsetzte Frau antwortet: „Nie! Das ist noch nie in meinem ganzen Leben passiert! Nie, nie in meinem Leben! Nein, weil ich sie verdammt nochmal umhauen würde!“

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Wie versucht er die Situation zu klären? Kurz darauf erklärt er der Frau die Wette, indem er auf die Kamera zeigt und von der Absprache mit seinen Zuschauern erzählt. Die Frau fordert daraufhin mehrfach, dass ihr das Geld dann jetzt zustehen würde und dass die ganze Geschichte kein Spaß ist.

Er versucht die Situation zu entschärfen, indem er ihr wiederholt Drinks anbietet, was sie stets ablehnt und als „seltsam“ bezeichnet. Als er weiterhin von seinen Streaming-Geschichten erzählt, fordert sie ihn auf zu gehen und sie in Ruhe zu lassen. Er dreht die Kamera weg und geht wieder in ihre Richtung.

Als er fragt, ob sie die Polizei rufen sollen, wiederholt sie, dass er sie in Ruhe lassen soll. Die Diskussion eskaliert und sie wirft ihm mehrfach vor, dass er gruselig sei, weil er die ganze Zeit lächelt. Trotz dieser Vorwürfe fragt er weiterhin, ob sie ihre Instagram-Namen austauschen wollen.

Streamer macht sich über die Frau lustig und beleidigt sie

Wie sagt er im Anschluss auf die Situation? Kurze Zeit später verlässt er die Szene und macht sich über die Frau und die Situation lustig. Er sagt: „Ich meine, komm schon, sie ist verdammt fett und hässlich, mit komischem rotem Haar und sie ist in meinem Alter.“

Er fügt hinzu, dass er das nicht für sich selbst, sondern für den Chat gemacht hat. Danach fragt er den Chat, ob er eine Umfrage starten soll, ob er sich von Frauen fernhalten soll.

„Das ist buchstäblich sexuelle Belästigung“, schreibt ein X-Nutzer

Der Nutzer „FearBuck“ veröffentlichte einen Ausschnitt des Streams auf X mit dem Kommentar: „Kick Streamer belästigt eine Frau sexuell im Stream, nachdem er einen Anreiz gesetzt hat, dass er für jeden Kuss von einer Frau 10 Abonnenten bekommt … das Video ist verstörend.“

Die Reaktionen darauf sind gespalten. Während der Nutzer „Juiceify“ nicht genau versteht, wo das Problem liegt und fragt: „Ist das sexuelle Belästigung?“, zeigen sich andere wie „4KT WHO YOU HATE“ erschüttert über die Reaktionen anderer Nutzer: „Die Art und Weise, wie diese Gesellschaft dieses Verhalten normalisiert, ist verrückt. Das ist buchstäblich sexuelle Belästigung und manche machen daraus einen Witz oder so etwas.“

Kanal auf Kick nicht mehr zugänglich

Wie reagierte die Plattform Kick auf die Situation? DMrBasedNYCs Kanal ist auf Kick nicht mehr zugänglich, nachdem die Plattform offenbar entschieden hat, ihn aufgrund erneuter Regelverstöße zu entfernen. Jede Suche nach seinem Profil führt zu einer 404-Fehlermeldung.

Das gezeigte Verhalten war also offenbar selbst der umstrittenen Streaming-Plattform zu viel.

Die Twitch-Streamerin „j0beats“ ist hauptsächlich draußen in der echten Welt unterwegs und spielt dabei vor allem Pokémon GO. Dabei hatte sie jedoch eine unangenehme Begegnung mit einem Fremden, der versuchte, sie ungefragt zu küssen. Mehr dazu hier: „Schließ deine Augen“ – Fremder versucht, Twitch-Streamerin zu küssen, während sie mit Pokémon GO auf Sendung ist

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Bonerpants

Alles für die Klicks und subs, ekelhaft. Man könnt meinen Streamen beschleunigt den verfallen der Gesellschaft.

Duraya

Er scheint es aber auch echt nicht nachvollziehen zu können…was daran soll so seltsam sein, wenn man es – unabhängig vom Geschlecht – nicht mag, eine fremde Person auf den Mund zu küssen bzw. geküsst zu werden?!
Und dann am Ende noch über sie herziehen, komisches Verhalten.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

2
0
Sag uns Deine Meinungx