Pay2Win vs Free2Play: 2 Clans in Diablo Immortal kämpfen im ultimativen Showdown um ihren Server

Pay2Win vs Free2Play: 2 Clans in Diablo Immortal kämpfen im ultimativen Showdown um ihren Server

Muss man in Diablo Immortal wirklich viel Geld zahlen, um der Beste zu sein? 2 Clans auf einem US-Server wollen das nun herausfinden und planen dazu einen Showdown beim wichtigsten Endgame-Event des Spiels.

Darum geht es im Showdown: Der Spieler War10ckGaming teilte auf reddit den Plan seines Clans, um die Herrschaft des Servers zu kämpfen. Er ist Teil einer Gilde aus ambitionierten Free2Play-Spielern auf einem US-Server.

Ihre größten Gegner sind ein Clan, den ein sogenannter „Wal“ gegründet hat und der aus Spielern besteht, die viel Geld in Diablo Immortal stecken. Der Plan der Clans ist nun, im Ritus des Exils zu klären, wer wirklich besser ist.

Was ist das für ein Event? Beim Ritus des Exils kämpfen die besten Spieler eines Servers gegeneinander. Der Ritus wird eingeleitet, wenn Schatten-Clans eine bestimmte Menge an Aufgaben erledigt haben. Der Trailer des Spiels zeigt schon, wie das aussieht:

Diablo Immortal: Neuer Gameplay-Trailer zeigt epische Schlachten und enthüllt endlich das Release-Datum

In mehreren Runden wird entschieden, welche der Clans das Recht haben, um die Herrschaft zu kämpfen. Dazu fordern sie dann die aktuellen Unsterblichen heraus. Gelingt ihnen der Sieg, werden neue Unsterbliche gekrönt – quasi die „Herrscher“ über den Server mit bestimmten Vorteilen.

Das Event findet an diesem Sonntag, den 19. Juni, auf dem entsprechenden Server zum ersten Mal statt. Die Gilden kämpfen also auch um die erste Herrschaft überhaupt. Mehr dazu lest ihr in unserem Guide zu Schatten und Unsterblichen in Diablo Immortal.

Pay2Win-Clan zahlt „10.000 US-Dollar pro Spieler“

Wie wollen die Free2Play-Spieler gewinnen? Der Chef des „Pay2Win“-Clans hat War10ckGaming laut eigenen Aussagen zugesichert, dass niemand in seinem Clan weniger als 10.000 US-Dollar bezahlt hat (rund 9.500 Euro). Angeblich habe er sogar alle gekickt, die nicht genug zahlen.

Im Moment plant der Clan von War10ckGaming, ihren Gildenleiter mit Platin zu versorgen, damit er sich einige der besten legendären Edelsteine kaufen kann, ohne dass sie echtes Geld dafür zahlen müssen. Im Video erfahrt ihr mehr zu den Edelsteinen:

Diablo Immortal: Was sind legendäre Edelsteine? Fakten und Fundorte in 3 Minuten

Wichtig sei laut einiger Unterstützer, dass der Chef das Set Unberührbarer Scharlatan schnell zusammen kriege. Das ist im PvP offenbar enorm nützlich.

War10ckGaming klingt dabei recht zuversichtlich. Er sagt: während seine Gilde im Reliquiar der Höllen fleißig schon mächtigere Gegner zerlegt, seien die „Pay2Win“-Spieler noch dabei AFK Farm-Spots in der offenen Welt abzugrasen.

Wie stehen die Chancen? Ein Spieler rechnete bereits aus, wie stark Ausrüstung für 0 € gegen die für 33.000 € ist. Das gilt allerdings nur für die Kampfwertung, die lediglich das PvE beeinflusst.

Im PvP ist die Resonanz ein wichtiger Faktor, der Spieler stärker macht. Diese lässt sich durch gute legendäre Edelsteine steigern, die man durch Geld deutlich schneller erhält. Dementsprechend hat der „Pay2Win“-Clan in der Theorie einen großen Vorteil.

Allerdings gab es bisher noch keinen so großen Showdown, in dem ausschließlich zahlende Spieler gegen ausschließlich starke Spieler mit Free2Play-Accounts antraten. Es kann sein, dass Skill schlussendlich doch siegt. Das zumindest war auch schon das Versprechen der Entwickler:

Chefs von Diablo Immortal reagieren auf Pay2Win-Vorwürfe vom größten MMORPG-YouTuber

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
16 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
McPhil

Hab das ganze Spiel jetzt doch durch und bin Level 60 Paragon 5. Man kann das ganze PvE Zeug problemlos ohne Geldausgaben spielen. Ist halt deutlich weniger belohnend wie D3 was Loot angeht aber kein Problem.

Ob da jetzt einer wegen Echtgeldedelsteinen im PvE die Gegner schneller klopt und mehr Loot bekommt, das juckt mich nicht. Außerdem muss man schon viel Geld investieren damit man überhaupt was hat. Nur 50€ reinbuttern reicht nicht aus um einen Vorteil zu erlangen. Das müssen schon mehrere hunderte €uro sein.

Der Unterschied ist dann halt wirklich im PvP. Was ich da auf Twitch mitverfolgen konnte, dominieren (viel) zahlende Spieler deutlich und der Graben zwischen Free2Play und zahlenden Spielern wird von Tag zu Tag größer.

Fazit für mich: Als PvE Spieler ist das Spiel spielbar aber die Luft schnell draußen da das Spiel keine Tiefe hat, als Pay2Win Spieler zahlst du dich trotzdem dumm und dämlich und „lohnt“ sich nur fürs PvP.

Keicho2

Klar wenn man darauf steht 24/7 den gleichen lw Zeug zu machen

Luripu

Jup gerade deinstalliert.
Was dort nach level 60 kommt,
es kotzt mich an das jeden Tag mach zu müssen.
Sorry das ist kein Diablo,selbst in D3 habe ich es länger ausgehalten zum Release mit RMAH!!!!!

McPhil

Da hab ich eh keine Zeit dafür und langweilig ist es auch noch. Da macht mir die aktuelle D3 Season schon mehr Spaß.

chips

Wenn man es wirklich sauber machen wollen würde, dürfte man nicht zwei verschiedene Gruppen gegeneinander antreten lassen. Man kann am Ende, vor allem wenn es knapp war, kaum sagen oder Geld oder Skill den Ausschlag gegeben hat.

Orchal

Können die mal irgendwas anderes mit dem Geld machen, von mir aus auch Drogen kaufen.. aber nicht dieses Spiel so extrem unterstützen wie sie es mit den Geldbeträgen tuen.

Osiris80

Es fühlt sich halt komplett falsch an für 10 Jahre alte basic game mechanics Geld zu zahlen.

Luripu

Soweit ich diesen Reddit Post verstanden habe,ist der P2W Clan Immortal
und sie wollen sie als Immortals ablösen.
Nun der Chef des P2W Klans wird die Riesenform des Immortals annehmen,was seine HP etc nochmals erhöht.
Dann gibt es ja diese netten legendären Edelsteine die %Schaden basierend auf eigener HP AoE mässig austeilen.
Das dürfte die F2P instant wipen alle 20 Sekunden.
Wünsche ihnen Glück aber wenn der P2W Clanleader ordentlich gecasht hat,
sehe ich schwarz für ihr Unterfangen.

ChrisZ66666

die clanmember pushen ihn ja bereits auf maximum.

Inkuraa

In der Theorie müsste natürlich der Wal Clan gewinnen. Aber so einfach ist das dann auch nicht. Ein guter Spieler ist nicht automatisch der der viel Geld investiert. Solche Spieler neigen in der Regel dazu sich alles zu kaufen aber sich mit der Mechanik eines Spiels nicht richtig auseinanderzusetzen. Meiner Meinung nach sind echte f2p Spieler in der Regel besser weil ja alles schwerer zu bekommen ist. Somit müssen sie anfangen sich genau damit auseinanderzusetzen wie sie am effektivsten Lvl.

Koron

Das ist zu hoffen, denn ansonsten wäre es leidlich ein weiterer Beweis wie stark Pay2Win wirklich ist.

Steed

Und wenn der p2w Spieler sich genau so übers Spiel informiert?
Nur weil Leute Geld ins Spiel werfen, ist es Klischee bezogenes denken zu glauben das sie schlechter sind als f2p Spieler, bzw sich mit dem Spiel nicht auseinander setzt.
F2p Spieler sind in der Regel auch oft nur casual Spieler die da bissen Zeit tot daddeln, könnte man zumindest als gegen Argument bringen, dann ist es wieder ausgeglichen und dann zählt der p2w Faktor wieder erheblich.
Ich sehe das so, die Leute die rein payn nutzen Geld um sich Vorteile zu erkaufen.
Nicht mehr und nicht weniger grundsätzlich sagt das nämlich leider nichts darüber aus ob der gut oder schlecht ist.
Ich begegnete nehmlich auch mal Spieler die unmengen an Geld in irgendwelche games gelassen haben und trozdem sehr viel Ahnung hatten und das war es was eine wirklich böse Kombination ist, für f2p Spieler vor allem in Pvp mit p2w Elementen.

ChrisZ66666

ich kann mir durchaus vorstellen das ein richtig guter ftp spieler der viel viel zeit investiert hat durchaus einen 10k euro spieler der mies und nur halb so viel zeit investiert hat schlagen kann. das ging auch schon in anderen p2w games. aber wenn beide relativ den selben skill haben und auch relativ gleich zeit investiert haben wird der wal in 99 von 100 fällen gewinnen. und bei solchen debatten wird wie ich immer finde immer so gerechtfertigt das man ja als ftp spieler mit viel zeit einiges aufholen kann. dabei wird aber immer vergessen das der wal auch darüber hinaus auch noch sehr viel mehr zeit als der ftp investieren „könnte“, was die meisten wohl auch machen werden damit sich die investition auch rechtfertigt. die allerwenigsten werden das geil finden 10k euro und mehr zu investieren und ein monat später überholt ihn ein ftp spieler.

Zuletzt bearbeitet vor 10 Tagen von ChrisZ66666
80s-Gamer

Coole Idee. Nur leider darf dann das hier nicht passieren: „Im Moment plant der Clan von War10ckGaming, ihren Gildenleiter mit Platin zu versorgen, damit er sich einige der besten legendären Edelsteine kaufen kann.“ Das Platin müsste er sich jedoch selbst erspielen.
Und der zweite Haken ist, dass man nicht sicherstellen kann, dass alle Spieler auf dem selben Skill-Level sind.

Aroes

Ich denke sie grinden für gems und verkaufen diese über das Auktionshaus an den Gildenleiter. Das wäre der einzige Weg wie Spieler, anderen Spielern Items (Gems) zukommen lassen können.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

16
0
Sag uns Deine Meinungx