Destiny 2 kündigt den wichtigsten Stream des Jahres für alle Hüter an

Destiny 2 hat endlich verraten, wann wir mehr zur neuen Erweiterung Witch Queen erfahren. Im August wird Bungie in einem Live-Stream einen Showcase zum DLC veranstalten. MeinMMO fasst die wichtigsten Infos für euch zusammen.

Wann findet der Showcase statt? Über Twitter verkündet Bungie, dass der Showcase am 24. August stattfinden wird. Dann dürfen wir endlich mit neuen Infos zum Witch-Queen-DLC rechnen.

Woher wissen wir, dass es um den DLC geht? Der Twitter-Post enthält ein Bild mit dem Symbol zur Erweiterung. Das ist schon ein ziemlich deutlicher Hinweis. Schon die letzte große Erweiterung Beyond Light wurde in einem Showcase-Live-Stream vorgestellt. Nun dürfte es also ähnlich ablaufen.

Wir fassen für euch zusammen, was wir bisher über den DLC wissen und wie die Reaktionen auf die Ankündigung ausfallen. Hier findet ihr den Twitter-Post zur Ankündigung:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

DLC wurde verschoben, doch der Feind ist jetzt schon im Hintergrund aktiv

Worum geht es im Witch-Queen-DLC? In der großen Erweiterung wird die Hexenkönigen Savathûn unsere Widersacherin. Sie ist die Schwester von Oryx, dem König der Besessenen. Den dürften Veteranen noch aus Destiny 1 kennen. Er war damals einer der größten Feinde im Spiel.

Seit seinem Tod zieht sie im Hintergrund als Bösewicht die Fäden und sogar ihr indirektes Wirken macht Hütern das Leben schwer. Mittlerweile wissen wir sogar, dass sie sich bereits getarnt unter die Hütern in der Träumenden Stadt gemischt hat.

Die Spieler spekulieren wild, welcher Hüter von ihr besessen sein könnte. Sogar Osiris gilt als Möglichkeit.Mehr dazu hier: Der große Feind aus der nächsten Erweiterung von Destiny 2 ist jetzt schon in der Stadt.

Im DLC werden wir wohl letztlich die Hexenjagd beginnen und direkt gegen Savathûn vorgehen. Viel mehr ist zum DLC allerdings noch nicht bekannt.

Immerhin könnten wir jetzt eine Vorstellung davon haben, wie die Hexe aussieht. Game Director Joe Blackburn hat in einem Twitter-Post ein seltsames Bild gepostet, das womöglich Savathûn im Schatten zeigt:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Wann soll der DLC erscheinen? Ursprünglich war ein Release noch in diesem Jahr angepeilt worden. Doch Bungie hat den Termin bereits im Februar auf 2022 verschoben. Ein genaues Release-Datum haben wir noch nicht.

Spieler hoffen auf einen Termin, bleiben aber sonst vorsichtig

Wie reagieren die Spieler auf die Ankündigung? Von Vorfreude bis Skepsis finden sich in den Reaktionen auf Twitter. Außerdem gibt es jetzt neue Spekulationen, denn in dem geposteten Bild mit dem Hexen-Symbol heißt es außerdem: “Überlebe die Wahrheit”. Hier einige Kommentare:

  • Darkwolf245542gehört zu den skeptischen Fans: “Ja, ich warte auf Tests zu diesem DLC, weil ich keine Wiederholung von Shadowkeep und Beyond Light will, beides mittelmäßige DLCs.” (via Twitter)
  • D1 Alpha Vet ist da schon deutlich euphorischer: “Ich glaube nicht, dass mein Sozialleben das überleben wird. Ich bin bereit!” (via Twitter)
  • Harry James Coulson geht direkt auf die Spekulationen ein: “[…] vermutlich ist das die neue Season und die Wahrheit dreht sich um Osiris und wie er von Savathûn korrumpiert wurde.” (via Twitter)

Durch das Foto des vermeintlichen Schattens der Hexe vermuten nun Spieler zudem, dass es mit Season 15 einen ersten Blick auf Savathûn geben wird. Es bleibt abzuwarten, ob das wirklich passieren wird.

Wann startet die nächste Season? Aktuell läuft die 14. Season, die am 24. August endet, also am gleichen Tag, an dem der Showcase stattfindet. Season 15 startet also entweder am 24. oder am 25. August. Es handelt sich außerdem um die letzte Season in diesem Jahr, der nächste Abschnitt wird somit bereits mit der neuen Erweiterung eingeläutet.

Möglicherweise gibt es im Laufe dieser Season dann schon neue Hinweise und Ereignisse auf den Witch-Queen-DLC. Aktuell wird viel über die Inhalte der 15. Season spekuliert. So befürchten Spieler, dass in Destiny 2 eine Content-Dürre droht – Warum die nächste Season zur Qual werden könnte.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
9
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
46 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
METEOR

Ich weiß mittlerweile nicht mehr was ich von destiny halten soll, einerseits is die Story und die Lore im allgemeinen richtig richtig gut und spannend und es interessiert mich auch brennend wie es weiter geht aber auf der anderen Seite ist es für einen Gelegenheits Spieler so gut wie unmöglich bei dem Grind mit zu kommen, also so empfinde ich das jedenfalls und es wird Gefühlt auch immer mehr Grind reingepackt, is für mich richtig schwierig da überhaupt ein bisschen mitzuhalten

Alitsch

Es hängt vieles vom diesem Stream ab.
Damit meine Ich nur mich ob Ich es vorbestelle oder später viel günstiger erwerbe oder nicht.
Die Interesse ist zwar nicht groß aber vorhanden und Ich werde es mir ansehen.
Diese Season habe Ich viel weniger gespielt im Vergleich mit vorherigen, bin gerade LV35 (Pass) und habe kaum Gefühl etwas verpasst zu haben oder den Wunsch verspüre mich ein zuloggen.
Und Ich glaube nicht das Zitat (so änliches wie) “egal was Bungie raus bringt es immer genügend Käufer geben wird” noch aktuell bzw zu treffend ist, klar hat Destiny eine treue Community aber die schrumpft und nur Bungie kann dagegen da etwas zu unternehmen.
Destiny ist nicht Neu und so viele Neu Spieler/Hüter seit Beyond Light hat es nicht generiert.
Sogar hard gesonnen Anteil der Hüter werden immer mehr gegen bunte Trailer ressistenter und der Wunsch nach etwas wirklich Neuen/Innovativen größer wird.

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von Alitsch
Doc80

Das schaut eher wie der Kreischer vom Strike Savathun Lied aus ..

Turbo Rider

Ach komm, als ob da plötzlich was anders laufen würde. Vermutlich Rückkehr vom Titan und vlt Grabschiff aus D1, und dafür nochmal zahlen am besten. Achso und der Mond wird aus dem Spiel entfernt, weil die Engine soviele Planeten nicht verarbeiten kann. Aber keine Angst, kommt in einem zukünftigen DLC wieder zurück.

Baalsfeuer

Die Silhouette oder Schatten der Hexe sieht aus wie Sailor Moon.
“Und im Namen des Mondes, werde ich dich dafür… “

Marki Wolle

Genau das wollte ich auch erst schreiben, wusste aber nicht ob das jemand hier kennt^^
? Liebe dafür

Achilles

Mooooondstein. Flieg und Siiiiieg ^^

ImInHornyJail

Ich sehe es schon kommen:
Es gibt wieder ein Peak bei den Spielerzahlen. Dieser Peak fällt aber nach 3-4 Wochen wieder, da die Leute nichts mehr zutun haben. Sie erkennen, dass das DLC nicht viel mit sich bringt. Es sieht nur nach viel aus, weil gleichzeitig eine neue Season anfängt.
Und dann geht es von vorne los. Season XY level den Pass und dein Artefakt. Hier ein Horde Modus (wie originell). Oh nein die Spieler verlieren das Interesse nach 3 gleichen Seasons. Schnell eine Exo Mission ins Spiel bringen, dann werden wir wieder in den Himmel gelobt und haben die nächsten Seasons wieder Ruhe.
Aber vergesst nicht weiterhin sehr viel Zeit in die Items im Everversum zu stecken. Die Spieler wollen Zeug was cool aussieht. In Endgame Aktivitäten packen wir die Items nicht, denn da sind keine Spieler. Die sind damit beschäftigt 30 Rückwärtssalto-Shotgun Präzisionskills auf 5 verschiedenen Planeten zu machen, damit sie danach alle Lost Sektors besuchen müssen und dort mit 720er AR die kleinen Zehen von jedem Gegner abzuschießen.

Compadre

Solange das System funktioniert und die Spielerzahlen (kurzfristig) da sind, gibts ja für Bungie auch nicht allzu viele Gründe, daran was zu ändern, mit möglichst geringem Aufwand viele Spielerzahlen zu generieren. 😉

ImInHornyJail

Das ist es nämlich.
Die Leute kaufen es, merken dann, dass es der gleiche Mist ist nur anders verpackt und hören dann früher oder später wieder auf. Bungie ist es egal. Die haben das Geld für das DLC eingesackt.
Ich würde an Bungies Stelle nichts anders machen. Vielleicht paar Schlaftabletten nehmen, da ich vor Lachen nicht einschlafen kann.

Daniel999

Ich versteh nicht was das Problem daran ist wenn Leute das STORY DLC spielen und dann aufhören …

ImInHornyJail

Wenn man es so sieht, dann gibt es da wirklich kein Problem.
Dann gibt mir bitte ein Feedback wie lange du für alle Story Missionen gebraucht hast. Würde mal behaupten in 10 Stunden ist man mit der Story des DLC durch. Ob sich da die 30-40 Euro lohnen?

Compadre

Destiny nur der Story wegen spielen? 😀

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von Compadre
Daniel999

Siehst du doch an den Zahlen

Destiny 2 Release zum Beispiel – hat so viele Spieler “verloren” weil es einfach sehr viele gibt, die die Story spielen und dann aufhören

Vergleich einfach mal die Spielerzahlen von Cyberpunk und Destiny zu Release – sehr ähnlich

Compadre

Da vergleichst du nun aber Apfel mit Birnen. Das eine ist ein storybasiertes Offlinespiel, bei dem es völlig normal ist, dass nach dem “Durchspielen” die Spielerzahlen sinken. Bei einem Game as a Service ist das allerdings anders, bzw. sollte das anders sein, wenn man der Spielerschaft eben weiterhin Gründe liefert, es weiterzuspielen.

Sicher gibt es einige, die in Destiny “nur” die Story spielen und dann aufhören. Du stellst es nun so dar, dass das deren Plan wie in einem Offlinespiel wie Cyperpunk ist, nachdem sie es durchgespielt haben. Dabei ist es bei Destiny eher so, dass oft die Gründe es regelmäßig weiterzuspielen, einfach fehlen.

Und dann vergleichst du am Ende 80+ Spielstunden bei Cyberpunk mit 10 Spielstunden in einem Destiny DLC, bei dem du nach zwei, drei Missionen und einem Strike die Maps nochmal rückwärts in “neuen” Missionen abläufst.

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von Compadre
Daniel999

In den ersten Wochen ist der Spielerschwund absolut identisch zu betrachten …

Bei Destiny ist es auch völlig normal, dass die Spielerzahlen nach dem durchspielen der Story sinken …

Die Spielerzahlen jetzt sind doch höher als bei Cyberpunk – ich versteh nicht was da jetzt dein Problem ist – zu behaupten, dass es bei “Service-Spielen” nur Spielerschwund aufgrund von “geringem Content” gibt ist nicht sehr clever

ImInHornyJail

Destiny mit Cyberpunk zu vergleichen ist als würde ich WoW mit The Witcher vergleichen.
Ein Game baut auf Endcontent nach der Story das andere baut auf Storytelling und nach der Story ist Schluss.
Dass die Leute D2 nur wegen der Story spielen und danach (2-3 Wochen wenn man langsam spielt) die zahlen sinken zeigt doch wie schlecht es dem Spiel geht. Der magere Endcontent überzeugt nicht und das was die Leute zurückbringt sind ein paar Story Missionen.
Die paar Story Missionen und Cutscenes kann man sich auch getrost auf YouTube reinziehen. Spart man Geld. Nur ein gut gemeinter Rat.

Daniel999

Dass die Leute D2 nur wegen der Story spielen und danach die zahlen sinken zeigt doch wie schlecht es dem Spiel geht.”

Du triffst Annahmen die so nicht belegt sind …

Woher hast du bitte die Infos, dass jeder Destiny Spieler unbedingt im Endgame grinden will und immer spielen und spielen will? Diese Annahme ist ziemlich dämlich

Es wird Hardcore-Spieler geben, es wird Story-Spieler geben und es gibt Spieler die sich dazwischen einreihen …

Es ist ein Fakt, dass es Spieler gibt, die nicht am Endgame interessiert sind (Zeigen die Raid Daten umso deutlicher)

als würde ich WoW mit The Witcher vergleichen

Du behauptest also, dass es keinen Spielerschwund bei WoW gibt nachdem sie auf das Max Level gelevelt haben? Ich würde sagen es ist ziemlich vergleichbar. Natürlich gibt es mehr WoW-Spieler die “beim Spiel bleiben” aber genau so wird es Leute geben, die The Witcher bis zum erbrechen spielen und alles machen was es gibt – auch nach der Story

ImInHornyJail

Dennoch ist das Ziel eines Game as a Service Spiel die Leute mit Content zu versorgen und bei der Stange zu halten. In erster Linie Raids, Inis, Events oder PvP.
Bei Storytelling Spiele kann man dann nach der Story noch paar Dinge sammeln/erledigen aber das wars dann mit Content.

Aber ich sehe schon. Du hast eine festgefahrene Meinung und vergleichst Aepfel mit Autos und ich will dir nicht auf die Fuesse treten indem ich dein Story D2 schlecht rede.

Ich vergleiche auch Sportwagen mit Fahrraedern und wunder mich immer warum der Sportwagen in einem Rennen gegen das Fahrrad gewinnt

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von ImInHornyJail
Daniel999

Warum wird eigentlich nie auf meine Argumente eingegangen?

Ja natürlich ist es als Service Spiel entwickelt worden – und?
Ändert nichts an dem Fakt, dass viele Leute in Destiny 2 nur die Story spielen wollten und dann aufgehört haben

Hatten Sie kein Interesse am Endgame?
Gab es zu wenig Endgame?

Kommt auf die Person an

Es ist aber dämlich zu behaupten, dass es die Effekte, die MIT DATEN BELEGT SIND, nicht gibt …

Leute werden wieder Witch Queen anfangen, die Story durchspielen und dann aufhören oder ggf. noch ein paar Tage ins Endgame reinschauen. Genau wie bei Singleplayer-Spielen

Außerdem: Wenn Leute 10h die Story am Stück spielen und sich dann nur noch 2,5h am Tag einloggen ist klar, dass die GLEICHZEITIGEN Spielerzahlen sinken.

Was viele vergessen: die Zahlen repräsentieren nicht die Anzahl der “unique players”, sondern nur die aktuellen Spieler im Spiel. Im Beispiel oben würde die Zahl der Spieler um 75% sinken, obwohl niemand das Spiel “verlassen” hat

ImInHornyJail

Es ist auch dämlich ein Spiel, welches auf Endgame Aktivitäten aufbaut, nur wegen der Story (In DLC sehr kurz) zu spielen.
Als wenn ich ein Dosenbier schüttel, es mit einer Flex aufschneide, die Flüssigkeit wegkippe und nur den Schaum trinke.
Story ist der Schaum, Flüssigkeit der Endgame Content.

Aber das war’s dann von meiner Seite. Ich sehe kein gescheiten Ende in dieser Diskussion. Sparen damit beide unsere Zeit und Energie.

Compadre

Hä natürlich oder was verstehst du unter einem “Service”? 😀 Wenn dieser Service ausbleibt, bzw. nur gering weitergeführt wird, schwinden die Spielerzahlen. Bei einem Game as a Service ist das ganz anders zu betrachten als bei einem Offline Story Spiel.

Der Vergleich ist in etwa so, als würdest du einen Film mit einer Serie auf Netflix vergleichen. Dass man nach dem Film nicht weiterschaut, ist relativ normal, aber wenn man nach der 5. von 10 Folgen aufhört die Serie zu schauen weil die Serie zu langweilig wurde um auf die 6. Folge warten zu wollen, dann steht das in ganz anderen Relationen, eben weil die Serie eigentlich dafür ausgelegt ist, längeren Inhalt zu liefern.

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von Compadre
Daniel999

Der Vergleich ist eher: mehrere Staffeln

Es gibt genug Leute, die sich nur eine Staffel anschauen und ein Jahr später nicht mit Staffel 2 anfangen

Die Serie war deswegen nicht schlecht aber sie war eben fertig. Und wenn man sich in der Zwischenzeit was anderes raussucht schaut man nicht weiter.

Compadre

Neenee, mehrere Staffeln wären mehrere DLCs. Neue Staffel = Neues DLC und in einer neuen Staffel gibt es dann neue einzelne Abschnitte, ähnlich wie es in einem neuen DLC neue einzelne Abschnitte gibt, die als Service nachkommen. Deiner Ansicht nach ist es ja normal, dass einige Spieler das DLC bereits verlassen, nachdem sie lediglich den Prolog gespielt haben (mehr ist die Story in Destiny in Gänze eines DLCs betrachtet eben nicht) und anschließenden Content, der während eines DLCs als Service nachgereicht wird, dann nicht mehr spielen.

Der Vergleich zu Cyberpunk ist deshalb einfach ein bisschen unsinnig, weil ein Game as a Service ganz anders funktioniert, bzw. anders funktionieren sollte.

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von Compadre
Chriz Zle

Nächste Season wird dann wieder der Standard gemacht, Season Rang auf 100, gewisse Waffen die kommen als persönliche God Rolls farmen, neue Exos aus dem Lost Sector holen (scheiss egal welcher Roll ^^).
Fertisch….ggf. noch den neuen Raid spielen (falls einer kommt).

Alles andere ist dann Nebensache und wird eh Platz machen für andere Games.

Da ich aktuell eh wieder sehr viel Spaß an Battlefield hab stört es mich auch nicht, wenn wenig zu tun ist.

Freue mich auf eine Schar orientierte Season bzw. auch ein DLC. Habe so langsam genug mit Vex/Kabalen ^^

Millerntorian

Wie was BF? Der 4er?

Chriz Zle

BF4 hatte ich letztens mal angespielt wieder, aber die 30FPS gingen halt einfach gar nicht mehr für meine Augen. Und da ich meine Series X ja im Wohnzimmer am “alten” Full HD Fernseher hab geht bspw. auch nicht der 120FPS Boost Modus.
Aber nein ich meine BF1, für mich eines der besten BF Spiele.
BFV ist und war für mich eine Vollkatastrophe, irgendwie hab ich da so dermaßen Probleme Gegner ausfindig zu machen. Snipen fühlt sich total kacke an, und der Supporter (meine Main Klasse) fühlt sich einfach nicht stark an.

Bspw. spiele ich in BF1 am liebsten das Chauchat LMG, das knüppelt einfach so rein. Aber in BFV wurde diese Waffe total kaputt und zu schwach ins Spiel gebracht. Man hat vorne am Visier immer so einen Metallkasten mit im Blickfeld was einem jegliches sauberes anvisieren verhindert. Also ganz komisch.

Naja lange Rede kurzer Sinn, BF1 hat mich wieder ordentlich gepackt und macht richtig viel Spaß.

Millerntorian

Oha, also ich hab’s ja nicht so mit BF1…die Feldzüge waren nicht so meins. Dauerten mir immer zu lange.

Parallel dazu komme ich mit LMG’s so gar nicht klar; der Recoil stellt mich auch nach Jahren noch vor nennen wir es Herausforderungen.

Ein schönes Sturmgewehr und ich bin happy. Schauen wir mal, ob BF 2042 nicht zu fahrzeuglastig wird. Denn ich flitze gerne über Maps.

Bis heute ist beispielsweise COD 4 MW mit seiner PVP-Map “Wet Work” (Der Tanker) unerreicht, was meinen Spielspaß angeht. Ein Messer, eine MP, enge Verhältnisse …mehr brauch ich nicht zum glücklich sein. ?

Marki Wolle

Diese Silhouette oben sieht so aus als könnte es auch ein Idol aus einem Anime sein??

Stoffel

Wirds mal wieder Zeit für die berüchtigte ” Bungie Karotte”

Nakazukii

schon jemand mitbekommen man kommt jetzt unter die elz und kann die katze füttern, gibt nen triumph

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von Nakazukii
KFC Manager

Meh, Destiny ist mit jeder Season gleich, irgendeine Aktivität kommt dazu die ein-zwei mal witzig ist und danach nur noch nervt, dazu irgendein Gegenstand der aufgerüstet werden will und eine Mission für ein Exo.
Sorry aber das holt mich nicht mehr vor den Bildschirm, würden sie die Core Aktivitäten mal aufmotzen und vor allem spaßbringend erweitern, dann könnte man Destiny tatsächlich wieder zocken, im aktuellen Stand jedoch nicht.

Diese und die letzte Season hab ich nicht mal bis Rank 20 geschafft weil nix geiles zutun war.

Millerntorian

Uiuiui…der wichtigste Stream des Jahres. Und der Inhalt lautet:

“Liebe Hüter, ab heute läuft das Spiel fehlerfrei!”

Also ich kann’s kaum erwarten…

Frau Holle2

das wird nicht passieren……..

Millerntorian

Ach ehrlich?! Menno, und ich war schon so euphorisch, dass ich die nächsten 2 Monate bestimmt nicht hätte entspannt schlafen können.

Spielverderber! ?

Ok, dann eben business as usual. Warten wir also auf die nächste Ankündigung der Ankündigung eines wie auch immer gearteten DLC’s, in dem alles wie angekündigt completely awesome wird.

Nakazukii

ich bin für neuen content offen, aber hypen lasse ich mich nicht mehr, da wird nicht viel kommen wie man auch die letzten dlc´s und seasons sehen konnte, schade eigentlich das die bei bungie die content dürren nicht füllen können, die brauchen viel mehr mitarbeiter um auch an neuem content arbeiten zu können

PantherBohne888

Wie wäre es sich erstmal darum zu kümmern das Destiny 2 mal wieder richtig funktioniert! Awesome richtig!

CandyAndyDE

Ah, Bungie kündigt wieder an, dass sie was anzukündigen haben. Hatten wir ja schon lange nicht mehr.

Haben sie nicht vor Jahren deswegen auf dem Sack bekommen und Besserung versprochen?

jolux

Das Logo sieht irgendwie nicht wie Savathun aus. Eher wie Kratzspuren von einem WEASEL.

SCNR

RaZZor89

Werde ich mir mit gesundem Abstand anschauen. Hypen lasse ich mich nicht mehr

Klabauter

Ich freue mich darauf. Aber ich bin aktuell so Destiny müde. Konnte mich bisher auch nicht aufraffen um das Event zu spielen. Gespannt bin ich auf Crossplay in S15. Bis dahin werd ich wohl mal meinen Pile of Shame verkleinern.

Zook

Irgendwas neues zu den Warteschlangen?

Philipp Hansen

Nee, bungie hatte das ja heute früh angekündigt und untersucht es derzeit noch

Wrubbel

Welche Warteschlangen? Ich habe keine … allerdings komme ich vom Orbit aus auch nirgends hin. So bald ich etwas machen will -> weasel

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von Wrubbel
Zook

Hatte ich auch. Nach 10min. hatte ich es satt.

SneaX

Bin mal auf die neue super gespannt, hoffe da kommt dann schon was dazu

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

46
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x