Nicht ballern, sondern backen – Mit dem Kuchen macht ihr jeden Destiny-Fan schwach

Backen und Destiny 2, passt das denn? Und wie! Ich begebe mich mit euch auf eine Quest und backe einen weihnachtlichen Destiny-Kuchen.

So feiert man Weihnachten in Destiny: Nicht nur bei uns, auch in der Welt von Destiny ist Weihnachten in vollem Gange. Das winterliche Event heißt der Anbruch (the Dawning). Während dieser Zeit ist der Turm festlich geschmückt, darüber hinaus soll euch harmonische Musik in weihnachtliche Stimmung bringen.

Die Hüter können im Schnee herumtollen oder (teure) Geschenke aus Tess Everis’ Everversum auf ihre Wunschzettel schreiben – ganz wie echte Kinder und Junggebliebene. Zudem hat Eva Levante wieder einen Backofen mitgebracht. Die Spieler können damit allerlei Leckereien wie Plätzchen backen.

Aber warum sollen nur unsere virtuellen Hüter in den Genuss köstlichen Gebäcks kommen?

destiny-2-dawining-schneeball

Landezone: Weihnachtsbäckerei

Eine epische Quest erwartet mich: In Destiny 2 hat mein Hüter vieles erreicht. Ich habe mich mächtigen Raid-Bossen gestellt und erst kürzlich den Mond zurückerobert. Im Schmelztiegel kenne ich keine Gnade, auch Zavala lobt mich regelmäßig für meine Vorhut-Dienste.

Aber jetzt, passend zu den Feiertagen, gibt’s eine neue Quest. Diese Aufgabe findet ungewohnter Weise nicht ingame, sondern in meiner Küche statt. Ich möchte, ganz in der Tradition des Anbruchs, einen Kuchen backen.

Begleitet mich auf der schwersten Quest von allen. Werde ich den Anbruch retten können? Wird Lord Shaxx stolz sein? Zaubert mein Gebäck selbst der chronisch mies gelaunten Eris Morn ein Lächeln aufs Gesicht? Wir werden sehen.

Kleine Anmerkung: Es handelt sich um ein echtes Rezept. Also sind alle Hüter da draußen aufgefordert, mitzubacken und die Quest kollektiv abzuschließen. Zu Ehren des großen Reisenden werden wir eine kugelrunde Köstlichkeit kredenzen.

ofen dawining destiny 2.
So sieht ein Ofen in Destiny 2 aus

Quest Schritt 1 – Zutaten grinden: Zu Beginn des Abenteuers wartet eine Sammelaufgabe auf mich. Da ich zwei Quest-Objekte herstellen muss, fällt das Grinden umfangreich aus. Um Zeit zu sparen, kombiniere ich beide Sammelaufgaben. Die Objekte finde ich zum Glück alle auf dem Planeten Erde.

Für den ersten Quest-Gegenstand sammel ich diese Zutaten:

  • 250 Gramm “All purpose flour” (Allzweckmehl) in unseren Breiten entspricht dies 405er Weizenmehl
  • 200 Gramm Zucker
  • Einen Esslöffel Backpulver
  • Eine Prise Salz
  • 115 Gramm Butter – warum nicht glatte 100 Gramm? Weil der Quest-Geber die Regeln macht
  • Einen Teelöffel Vanilleextrakt, bitte nicht mit Esslöffel verwechseln
  • Eine Tasse fettarme Milch
  • Zwei Eier (Größe L)

In einem Rutsch erledige ich auch den zweiten Teil der Fetch-Quest. Für später lege ich diese Zutaten ins Inventar:

  • 5 Eiklar (Eiweiss) – Es muss nicht immer das Gelbe vom Ei sein
  • 500 Gramm warme Butter
  • 300 Gramm Zucker – weil wir Hüter es nun mal süß mögen
  • Erneut eine Prise Salz

Die Entwickler müssen heutzutage die Spielzeit wohl immer strecken.

Kuchen Travler Destiny 2
Das Ziel vor Augen: so soll der Kuchen am Ende aussehen – Quelle Geneva Stone

Quest Schritt 2 – Vanille Kuchen backen: Jetzt geht’s endlich richtig los. Ich rüste mich mit meiner stärksten Schürze aus und begebe mich aufs Küchen-Schlachtfeld. Ich platziere die oben erwähnten Zutaten für das erste Quest-Objekt in Griffnähe.

Im Anschluss müssen die Zutaten Raumtemperatur annehmen und der Backofen auf 350° vorgeheizt werden. Aus welchen Gründen auch immer geht’s bei meinem Gerät nur bis 250°. Ich bitte also einen freundlichen Solar-Titanen mit seinem brennenden Hammer das Backblech zu bearbeiten.

Der Kryptarch klärt mich auf. Der Quest-Text ist in einer alten Sprache geschrieben (englisch). Mir ist ein Übersetzungsfehler unterlaufen. Ich muss die Temperatur also umrechnen. Das heißt, der Ofen muss hierzulande auf 180° Celsius vorgeheizt werden.

Solar-Titan

Nun müssen Mehl, Zucker und Backpulver kombiniert werden. Ach ja und die Prise Salz kommt auch dazu. Das ganze kommt in einen exotischen Mixer, um ordentlich geknetet zu werden. Laut Anleitung kommt nun langsam und stückchenweise die Butter dazu.

Schluck um Schluck gesellt sich die Milch und der Vex, äh, Vanilleextrakt dazu. Ist alles verrührt, heißt das nächste Ziel: Eier infundieren. Der Mixer darf jetzt auf niedriger Stufe ein Ei vermengen. Ist die Masse glatt und fluffig, kommt das zweite Ei hinzu.

Die Masse wird auf zwei gebutterte Backpfannen aufgeteilt. Wer schon fleißig war, hat sich Sphären-Kuchenformen erspielt und nutzt diese.

So sollte das bisher aussehen – Quelle: thespruceeats

Das ganze kommt nun in den Ofen bis es goldbraun ist. Peilt 30-35 Minuten an. In dieser Zeit schafft ihr locker zwei Schmelztiegel-Matches. Nach dem Backen lasst Ihr Euer bisheriges Werk bis zu eine Stunde auskühlen.

Quest Schritt 3 – Buttercreme anrühren: Ich öffne mein Inventar und ziehe die Objekte für den zweiten Quest-Gegenstand heraus. Ist die Vorbereitung erledigt, geht der schwierige Teil los.

Jetzt verrühre ich das Eiklar, den Zucker und das Salz in einer Schüssel. Die Schüssel gehört während dieses Vorgangs in ein warmes Wasserbad. Gerührt wird so lange bis der Zucker schmilzt und eine homogene Masse entsteht. Das Ergebnis wird mich schon für die harte Quest belohnen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von GIPHY, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum GIPHY Inhalt
Bald gibt’s Geschenke – Quelle: giphy

Nun kommt meine neue Lieblings-Waffe erneut zum Einsatz: der Mixer. Alles wird treffsicher verquirlt. Bei geringer Umdrehung wird häppchenweise die Butter dazu gegeben.

Damit es schön bunt wird, kommt bei Bedarf Lebensmittelfarbe hinzu. Die Runde ist fast zu Ende. Ich gebe alles und rühre für ungefähr zwei Minuten bei voller Power. Shaxx ist sicher stolz auf meine Buttercreme.

Quest Schritt 4 – Relikt (Kuchen) schmieden: Zu Ehren des großartigen Reisenden forme ich den Kuchen nach seinem runden Abbild. Glücklicherweise habe ich viel Erfahrung in den Schmieden der Schwarzen Waffenkammer gesammelt.

Die Quest verlangt, dass ich den abgekühlten Basis-Kuchen und die Buttercreme zusammenfüge. Das Vanille-Gebäck klebe ich mit einer Schicht Buttercreme zusammen. Mit meinem Küchen/Wurfmesser stutze ich den Kuchen zu einer Kugel.

Schließlich ist der Reisende genauso rund wie er groß ist. Ich setzte das Schneidwerkzeug und schnitze munter drauf los. Das Ziel sollte eine Form sein, welche ungefähr an einen handelsüblichen Fußball erinnert. Es können ruhig kleinere Unebenheiten in der Oberfläche sein, denn im nächsten Schritt werden diese eh kaschiert.

Zudem hülle ich das glorreiche Gebilde großzügig mit Buttercreme ein. Mist, die Quest ist noch nicht fertig. Es muss filigran gespachtelt werden, bis das ganze tatsächlich eine glatte Oberfläche hat.

Nun wird das ganze gefrostet – immer diese nervigen Time-Locks. Wer kein Kaltherz zur Hand hat, packt den Kuchen also für einige Zeit in den Kühlschrank. So verbinden sich die Komponenten.

Schaut euch hier einen Video-Guide zur Back-Quest an:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Quest Schritt 5 – Verzierung anbringen: Ähnlich wie bei den exotischen Katalysatoren kann ich auch meinen Kuchen upgraden. Um das ganze Potenzial zu entfalten, muss der Kuchen verziert werden.

Hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Nehme ich lieber Marzipan oder vielleicht doch Lebensmittelfarbe? Baue ich 1zu1 den bekannten Reisenden nach? Alternativ kann ich die Sphäre auch weihnachtlich dekorieren. Streusel, viele kleine, bunte Streusel machen sich bestimmt gut auf dem Kuchen.

Ach was rede ich da. Ich bin ehrlich zu euch. Ich konnte die Quest nicht abschließen. Mein Skill reicht aktuell einfach nicht aus.

Cayde, guck mich bitte nicht so an

Die Community backt wie die Weltmeister

So schönes Gebäck kommen aus der Community: Ich konnte die Back-Quest leider nicht erfolgreich absolvieren. Andere Hüter dafür aber schon. Werft hier einen Blick auf die schönsten und sicher leckersten Destiny-Kuchen.

https://i.imgur.com/UL1wLUg.jpg?1
Zum Anbeißen – Quelle: imgur

Diesem Hüter ist ein Kuchen zu Ehren des Reisenden offensichtlich gelungen. Ein schmackhaftes Denkmal kann aber auch den Spielern von Destiny gesetzt werden. So thront auf so mancher Hochzeitstorte das hier:

Schatz, noch einen Strike – Qulle: imgur

Aber es muss nicht immer Kuchen sein. Wer lieber die klassischen Weihnachtsplätzchen mag, wird hier fündig. Der YouTuber Zeek hat detailverliebt Exo-Cookies gebacken. Erkennt ihr alle exotischen Waffen wieder?

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Habt ihr die Back-Quest geschafft? Was haltet ihr von den Kreationen der Community? Wie kulinarisch das Destiny noch sein kann, erfahren wir nächstes Jahr. Dann erscheint das offizielle Destiny-Kochbuch.

Destiny 2 bekommt offizielles Kochbuch – Dabei gibt’s im Spiel nur Rosinen und Sellerie
Quelle(n): thespruceeats.com, Geneva Stone, Pinterest
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
16
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
10 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
vv4k3

Instuktionen unklar … Controller im Ofen gelandet 😱

guter Beitrag 👍😎
zu Aufwending für mich, daher schlieβe ich mich dem Lightningsoul an 😂

Roland

Toll geschrieben!

Kahr kahrzwo

Respekt writer !!!

Lightningsoul

Ja, sehr nette Quest. Also dickes Lob von mir für diesen glorreichen Artikel!

So, wer backt mir jetzt so einen Kuchen, weil ich mit zwei linken Händen geboren wurde? 😳

Leya Jankowski

Hmmm… Vielleicht wäre es ein Konzept, dass wir gegen eine kleine Spende Leute zum Backen vorbei schicken ;D

Lightningsoul

Gerd Schuhmann, bitte! 😳 😆

Dawid Hallmann

@Schuhmann Hier will jemand mit dir backen

Lightningsoul

Ja, keine Ahnung wie man ohne Kuchen eine Redaktion führen kann! :silly:

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

10
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x