Meisterwerk-Kerne in Destiny 2 – Der Schlüssel zur starken Ausrüstung

Wer vor dem Start von Forsaken nicht Hunderte von Meisterwerk-Kernen gehortet hat, sieht in Destiny 2 ziemlich alt aus. Denn das Infundieren der Lieblingswaffen und –rüstungen ist viel zu teuer, findet unser Autor Robert. So holt Ihr trotzdem das Beste aus dem System heraus.

Wer sein Lieblingszeug benutzen will, muss infundieren: Ihr wollt Eure Lieblingswaffe auf ein neues Powerlevel heben? Dann benötigt Ihr eine Waffe mit einem höheren Powerlevel im gleichen Slot, um diese in Eure Waffe zu infundieren und damit stärker zu machen.

Ich spiele als Stürmer-Titan mit dem Code der Rakete. Mit dem Exo-Helm „Eine unüberwindbare Schädelfeste“ (auch Disko-Kugel genannt) kann ich alle paar Sekunden für Chaos aus der Luft sorgen.

Denn der Nahampf-Skill erweckt die Fähigkeit „Tod von Oben“ aus Destiny 1 wieder zum Leben. Mit dem Exo-Helm muss ich lediglich einen Kill landen, um die Fähigkeit sofort wieder ausführen zu können (Heilung gibt’s obendrauf).

destiny-2-titan-schädelfeste

Die unüberwindbare Schädelfeste

Das Problem: Das Spiel erlaubt es mir nicht, den Helm auf meinem Powerlevel zu benutzen, da ich chronisch unterversorgt mit Meisterwerk-Kernen bin. Denn die Anforderungen an das Infundieren von Ausrüstung sind mit Forsaken signifikant gestiegen.

Das Infundieren wird mit Forsaken zum Luxus

Legendäre Bruchstücke reichen nicht mehr: Vor dem Start der Forsaken-Erweiterung benötigte man lediglich ein paar lausige legendäre Bruchstücke, die es sowieso wie Sand am Meer gab (einfach doppelte legendäre Ausrüstung zerlegen).

Das reicht jedoch nicht mehr. Neben

  • Glimmer,
  • legendären Bruchstücken und
  • planeten-spezifischen Materialien

müsst Ihr nun auch Meisterwerk-Kerne einsetzen, um Ausrüstung infundieren zu können.

Zugegeben, wer Destiny 2 seit dem Launch ausführlich gespielt hat, dürfte in Meisterwerk-Kernen schwimmen. Für den „Normal-Spieler“ wird das allerdings nicht zutreffen. Tatsächlich startete ich Forsaken mit lediglich fünf dieser begehrten Kerne.

Destiny-Infundieren-Kosten

Quelle: Gamez.de

Klar, dass diese nach kürzester Zeit aufgebraucht waren. Doch warum hat Bungie die Infusions-Kosten so exorbitant erhöht?

Das sagt Bungie zu den Infusions-Kosten: Im Rahmen einer Fragerunde mit Pressevertretern ging Bungie kurz nach dem Start von Forsaken auf diese Frage ein, ob die Erhöhung der Kosten denn „fair“ sei. Aus der Sicht zweier Entwickler ist das System genau so durchdacht worden:

  • Man wollte vermeiden, dass Spieler einfach den alten Krempel auf ein neues Powerlevel heben und damit weiterspielen. Man solle sich ganz genau überlegen, welche wenigen Ausrüstungsgegenstände man infundiert.
  • Zum anderen will Bungie, dass Ihr alles ausprobiert, was Forsaken an Beute zu bieten hat. Ihr sollt mit allem spielen, was Euch unter die Finger kommt. Wenn Ihr einfach alles infundiert, habt Ihr kein Bedürfnis, all das neue Zeug auszuprobieren.

destiny-2-sleeper

Mein Problem mit dem neuen System

So nachvollziehbar die Begründung ist, so deutlich offenbart sie damit einhergehende Designschwächen:

  • Ab einem bestimmten Punkt kommt Ihr nicht mehr mit der zufälligen Maschinenpistole weiter, die aus einem Primus-Engramm decodiert wurde. Einige Waffenrolls sind besser als andere, auch müsst Ihr im Idealfall für alle Reichweiten das passende Werkzeug haben.
  • Die Droprate für exotische Rüstungen und Waffen ist mit Forsaken stark zurückgegangen. Um verschiedene Spielstile und Fokusse effektiv spielen zu können, seid Ihr auf bestimmte Exotics angewiesen.
  • Es gibt keine Möglichkeit, Meisterwerk-Kerne zu farmen. Wer nicht in legendären Bruchstücken ersäuft ist auf sein Glück angewiesen.

Da Bungie laut den Entwicklern vom eigenen Infusions-System überzeugt sind, kann wohl ausgeschlossen werden, dass die Kosten kurz- bis mittelfristig sinken werden.

destiny 2 exotic engrams

Bis zu einem gewissen Zeitpunkt könnt Ihr zudem unbesorgt mit dem spielen, was Euch Destiny 2 vor die Füße wirft. Spätestens wenn Ihr den Schmelztiegel oder die träumende Stadt unsicher machen wollt, müsst Ihr jedoch Eure Ausrüstung optimieren, was bei fehlendem Loot-Glück bedeutet: Infundieren.

So infundiert Ihr Euer Lieblingsspielzeug effizient

Fangt nicht zu früh mit dem Infundieren an: Wer direkt zum Kampagnen-Start von Forsaken seine Mitternacht ohne Namen und die Wardcliff-Spule durch die Kampagne ziehen will, wird seine Meisterwerk-Kerne schneller loswerden, als er „Cayde ist tot“ sagen kann.

destiny-2-träumende-stadt

Bevor Ihr hier landet, könnt Ihr blaues Zeug benutzen: Die träumende Stadt

Bis zum Abschluss der Hauptstory und dem Powerlevel 500 braucht Ihr Euch keine Gedanken um das Infundieren machen. Blaue Ausrüstung droppt bis zum Softlevel-Cap von 500. Danach erhaltet Ihr legendäre Ausrüstung über bestimmte Wege bis zum Level-Cap von 600. Sobald Ihr das Powerlevel 530-540 erreicht habt, müsst Ihr gut abwägen, welche Ausrüstung Ihr infundieren wollt:

  • Exotische Rüstung, die auf Euren Fokus angepasst ist und euer Spiel deutlich verbessert. Im Idealfall habt Ihr für jeden Fokus eine starke Exo-Rüstung, damit Ihr die Versengen-Boni in Strikes effizient nutzen könnt.
  • Exotische Waffen, die Ihr in kniffligen Bosskämpfen braucht. Hierzu zählen insbesondere die Wispern des Wurms sowie der Schläfer-Simulant.

So bekommt Ihr Meisterwerk-Kerne und Planeten-Materialien: Stattet Spider in der Wirrbucht einen Besuch ab! Er bietet Euch jeden Tag Meisterwerk-Kerne im Austausch gegen legendäre Bruchstücke an.

Destiny 2 forsaken spider

Doch Vorsicht: Die Kosten verdoppeln sich mit jedem erworbenen Meisterwerk-Kern, den Ihr an einem Tag kauft. Müsst Ihr für den ersten noch zehn Bruchstücke hinblättern, will Spider für den fünften bereits 160 legendäre Bruchstücke haben.

Kauft Euch jeden Tag ein, maximal zwei Meisterwerk-Kerne, je nachdem, wie viele Bruchstücke Ihr auf Halde habt.

Ansonsten könnt Ihr natürlich auch nicht benötigte Meisterwerk-Ausrüstung zerlegen. Diese sind allerdings äußerst selten, hier müsst Ihr auf euer Glück vertrauen (oder unseren Guide zu den Meisterwerk-Kernen lesen)

destiny_2_edz_Devrim_Kay_

Will Dämmerlicht-Bruchstücke, die Ihr besser verwenden könnt: Devrim Kay

Um die planeten-spezifischen Materialien zu bekommen, könnt Ihr ebenfalls bei Spider vorbeischauen. Dieser bietet täglich eine rotierende Auswahl an Materialien, mit denen Ihr Eure Ausrüstung infundieren könnt.

Doch auch hier ist Vorsicht geboten: Ihr könnt die Materialien nämlich bei den Planeten-Händlern einsetzen, um Ruf zu gewinnen und deren Level zu steigern. Gebt diese also mit Bedacht oder überhaupt nicht ab.

Wie findet Ihr das Infundieren mit Forsaken? Zu teuer? Oder genau richtig?

Mehr zum Thema
5 Dinge, die Ihr über das Infundieren in Destiny 2 Forsaken wissen solltet
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (8) Kommentieren (166)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.