Destiny 2: Spieler entdecken Hinweis – kehrt der Spukforst zu Halloween zurück?

In Destiny 2 startet bald das Halloween-Event Festival der Verlorenen. So manch einer hat sich gefragt, wie das Fest dieses Jahr ablaufen könnte. Nun haben Spieler Hinweise zur Wiederkehr des Spukforsts entdeckt.

Was ist das Festival der Verlorenen? Mit diesem Event feiert Destiny sein Halloween-Fest. Im Turm wird alles schaurig-schön dekoriert und die Hüter können sich mit Masken verkleiden. Viel ist aktuell noch nicht zum diesjährigen Festival der Verlorenen (Festival of the Lost) bekannt. In der Roadmap lässt sich bisher nur das offizielle Datum finden. Die Feierlichkeiten starten am 29. Oktober und gehen bis zum 19. November.

Süßes sonst gibt’s Saures

Das haben Spieler zum Festival der Verlorenen entdeckt: So manch ein Hüter hat sich bereits gefragt, wie das diesjährige Festival ablaufen könnte. Und nun haben findige Hüter einen ersten Hinweis gefunden – zumindest auf einen Teil dieser Frage.

Denn offenbar steht die Wiederkehr einer Event-Aktivität aus dem letzten Jahr bevor. Es sieht ganz danach aus, als wenn der Spukforst wieder seine Pforten öffnet.

Spieler, die vergangenes Jahr im Rahmen des Festivals den Spukforst besucht haben, konnten spezielle Embleme verdienen. Ein Blick in die Emblem-Sammlung zeigt nun, dass zwei der letztjährigen Event-Embleme vor kurzem ein Update bekommen haben.

Die Embleme „Tief in den Wäldern“ und „Ende des Schreckens“ zählen, wie tief Ihr in den Spukforst vordringen konntet und wie viele Albträume dabei bezwungen wurden. Wie Ihr selbst überprüfen könnt, gesellen sich zu den Stats von 2018 nun eine noch leere Zeile für 2019. Für einige Hüter ein klarer Hinweis darauf, dass der Spukforst auch dieses Jahr wieder spielbar sein wird.

In welche Tiefen führt uns der Spukforst dieses Jahr?

Gruseln im Spukforst

Was hat es mit dem Spukforst auf sich? Der Spukforst (Haunted Forest) war eine Aktivität für drei Spieler mit Spielersuche. Ihr musstet Euch durch zufällig generierte Abschnitte kämpfen und durch das Besiegen von Gegnern Punkte sammeln. War das Punktekonto voll, konnte man gegen einen Boss antreten.

Im Anschluss konnten Hüter in den nächsten Zweig vordringen und das Ganze von vorne angehen. Die Besonderheit daran: Ihr habt insgesamt 15 Minuten Zeit, um so tief wie möglich zu kommen.

Fans fordern, Spukforst soll in Destiny 2 bleiben – Aber nicht so wie jetzt

So kam der Spukforst letztes Jahr an: Die Aktivität kam allgemein bei den Hütern gut an. Gelobt wurde die kurzweilige Mechanik und der Fakt, dass Ihr mit zufälligen Spielern gegen die Alträume ziehen konntet.

Als Verbesserungswürdig wurde allerdings der Loot für Eure Mühen gesehen. Während des Festivals der Verlorenen konnten Hüter 2018 das mächtige Exo Donnerlord und das Automatikgewehr Gruselgeschichte erspielen, für den selbst Spukforst gab es aber keine speziellen Belohnungen außer Event-Währung.

Sollte diese Halloween-Aktivität tatsächlich zurückkehren, sind wir gespannt, ob es nach dem Fan-Feedback Veränderungen gibt.

Was würdet Ihr von der Rückkehr des Spukforts halten? Habt Ihr ihn gerne gespielt, habt Veränderungsideen oder hat die Aktivität keinen Platz mehr im aktuellen Destiny 2?

Destiny 2: Das erste Eisenbanner in Jahr 3 startet heute – Alle Infos zum PvP-Event
Autor(in)
Quelle(n): polygon.com
Deine Meinung?
Level Up (6) Kommentieren (57)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.