Dead by Daylight: Auto-Bann-Feature sorgt schon jetzt für Panik

Automatische Accountstrafen in Dead by Daylight klingen für viele nach einem Traum. Andere sehen darin den Anfang vom Ende.

In Dead by Daylight soll es toxischen Spielern bald an den Kragen gehen – und das vollautomatisiert. Schon jetzt bricht Panik bei den Spielern aus und der allgemeine Tenor scheint zu sein: Ne, lasst mal bitte bleiben.

Was wurde gesagt? Im Zuge der Feierlichkeiten des 5. Geburtstags von Dead by Daylight wurde über kommende Features und Ideen gesprochen. Eines davon ist ein „Auto-Ban“-System, das problematische Spieler viel schneller aus dem Weg räumen soll, als das aktuell mit den manuellen Prüfungen des Supports möglich ist.

Wie soll das System funktionieren? Auch wenn genaue Details noch nicht offenbart wurden, sind zumindest die groben Rahmenbedingungen bekannt. Demnach sollen Spieler künftig auch weiterhin toxisches Verhalten melden können, das dann an die Entwickler weitergeleitet wird. Anstatt jeden Fall dann manuell zu prüfen – was viel Zeit in Anspruch nimmt – soll ein automatisches System greifen. Wenn genug Meldungen zu einem Spieler eingehen, wird automatisch eine Sperre ausgesprochen.

Dead by Daylight Myers Steve Harrington banned titel title 1280x720
Regnet es bald Banns?

Community hegt Kritik: Seit der Ankündigung tauchen auf Reddit immer wieder Diskussionen dazu auf. Da Dead by Daylight leider viel Toxizität im Endgame-Chat hervorruft, sind sich Überlebende und Killer häufig nicht grün. Das führt gerne mal zu Beleidigungen und ungerechtfertigten Meldungen. Genau diese könnten aber zu einem Problem werden, wenn ein automatisches System die Strafen ausspricht. Schon in anderen Online-Spielen und MMOs gibt es vergleichbare Systeme. Geht eine bestimmte Anzahl an Meldungen zu einem Spieler ein, wird automatisch gesperrt – Details oft erst im Nachhinein geklärt.

Hinzu kommt der Umstand, dass in einem asymmetrischen Spiel die Meldungen für beide Spielergruppen auch massiv unterschiedlich ausfallen können. So könnte eine Überlebenden-Gruppe, die mit dem Spielstil eines Killers nicht zufrieden ist, gleich 4 Meldungen absenden, um schneller eine Strafe für den Killer zu erwirken.

Allerdings gibt es auch immer wieder Spieler, die klar sagen: Gebt den Entwicklern eine Chance und lasst das Feature doch erst einmal kommen. Wenn es dann schlecht ist, könne man es noch immer zeitnah wieder deaktivieren.

Behaviour für Probleme bekannt: Die allgemeine Skepsis in der Community rührt auch daher, dass Behaviour sich in den vergangenen Jahren eher schwer damit getan hat, neue Systeme zuverlässig zu implementieren. So ist seit Jahren im Gespräch, dass Killer-Spieler für jeden Killer eine eigene Wertung haben sollten, nach der Gegner ausgesucht werden. Das klappt nicht, genau so wie ein fehlerfreies Matchmaking.

Entsprechend skeptisch sind die Spieler, dass dieses Auto-Bann-System fehlerfrei funktioniert und nicht zu viele Kollateralschäden fordert, die dem Spiel eher schaden als nutzen.

Die Sorge ist groß, dass ein neues System vor allem von toxischen Spielern genutzt wird, um ehrliche Spieler abzustrafen, die nur einfach nicht so spielen, wie die anderen das gerne hätten.

Glaubt ihr, dass so ein System bei Dead by Daylight funktionieren kann? Oder ist das bei einem asymmetrischen Spiel eine ganz dumme Idee?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Scaver

Klappt in WoW, Valorant und vielen anderen Games auch.
Für zu unrecht erhaltene Banns gibt es den Support, der diesen dann aufhebt und die Verursacher wiederum dafür dann bestraft.
Von daher… einfach ordentlich verhalten. Mich hat in über 20 Jahren Gaming noch kein Bann erwischt… und auch ich lasse ab und an mal meinen Unmut raus… aber immer auf einer akzeptablen Ebene.

Nana

Dead by Daylight online mit Randoms zu spielen hat enormes Wut-Potential. Aber es stimmt, dass es einfach kaum zumutbar ist für ein Team die ganzen Beschwerden manuell zu überprüfen. Das wäre ja Wahnsinn.

Ich wäre für ein verstecktes Matchmaking. Spieler die wirklich regelmäßig negativ bewertet werden bleiben unter sich. Und werden nur mit ähnlichen Trollen zusammen in den Ring geschickt.

Ansonsten ist DbD am besten nur mit Freunden zu spielen. Wir spielen zu 5. und rotieren den Killer jede Runde. Dadurch kommt auch gar nicht dieses “Wir gegen die”-Gefühl auf was in der DbD Community so vorherrschend ist und zu der giftigen Umgehensweise untereinander führt.

Chucky

Hab gestern mal ne Runde gespielt. Eine Runde hat mir gereicht^^ Der erste hat nenr agequit hingelegt als ich ihn zum zweiten mal aufhängen wollte. Der andere hat es irgendwie geschafft sich auf dass Geländer einer Treppe zu bewegen sodass ich ihn nicht mehr aufheben konnte. Hab zwar am ende gewonnen dennoch wurde ich am ende von diesen leuten geflamet weil ich einen “noob” killer , war freddy mein absoluter lieblingskiller, gespielt habe. Aber hey. Deinstallation hat super gut geklappt.

Und wenn man dann gegen solche leute spielen muss, und dass öfters, bin ich mir zu 100% sicher dass man mit diesem system nen ban kassieren wird.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Chucky
Früh F.

Auf so etwas darf man einfach nicht hören, leider vergessen die meisten dass alle eigentlich nur ihren Spaß haben wollen. Bei so etwas wie “Noob”killer darf man nicht drauf eingehen. Der war einfach nur sauer weil der eben gegen einen Freddy verloren hat. Ich schreib da entweder gar nichts zurück oder auch “Hast gegen nen Noob verloren. Das sagt was aus.” und dann dabei belassen. Beschimpfungen oder Wut rauslassen hat keinen Sinn.

Ich bezweifle dass man einfach so mir nicht dir nichts mit dem System nen Bann bekommt, es müssen ja mehrere sein, also logisch gesehen ist die Wahrscheinlichkeit höher dass solche Leute die eben flamen und Noobkiller schreiben früher gebannt werden. Natürlich wird es Leute geben die das System ausnutzen, aber wie gesagt, ich glaube da ist der andere früher weg.

Schön zu hören dass die Deinstallation funktioniert hat :). Ich hoffe wirklich dass man in Dbd irgenwann mal spielen kann ohne geflamed zu werden.

Chucky

Naja des wird wohl nicht möglich sein. ist halt pvp:) Da gibts immer flamer^^

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

5
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x