Das wichtigste Item in CoD Warzone kostet jetzt fast das Doppelte wie zu Beginn

Im Battle Royale Call of Duty: Warzone gab es erneut etliche Anpassungen im neusten Patch. Eine davon betrifft eines der wichtigsten Items.

Um welches Item geht es? Die Loadouts sind teurer geworden. Ihr Preis ist von $8.500 im letzten Patch auf stolze $10.000 angestiegen. Damit ist das Item mittlerweile fast doppelt so teuer wie zu Beginn, denn zum Release von Warzone waren die Loadouts noch für $6.000 zu bekommen.

Warum sind Loadouts so wichtig? Die Loadouts sind das vermutlich wichtigste Item im Spiel, weil sie euch den Zugang zu euren eigenen Waffen samt zugehöriger Ausrüstung und Perks gewähren. Nur auf diese Weise lassen sich in Warzone überhaupt Perks bekommen. Deshalb solltet ihr Loadouts und zwei weitere Items in jeder Runde kaufen.

Das richtige Loadout kann über Sieg und Niederlage entscheiden, denn ihr bestimmt damit nicht nur genau, welche Waffe ihr bekommt, sondern auch, welche Aufsätze sie hat. Auf der Map findet ihr sonst nur vorgefertigte Versionen. Die besten Waffen und Aufsätze für eure persönlichen Loadouts haben wir hier vorgestellt.

CoD Warzone kar98k statt ax 50 titel
Möglicherweise gibt es in einer Kategorie einen neuen Champion, denn es gibt geheime Änderungen an Scharfschützengewehren.

Die einzigen Items, die vergleichbar wichtig sind, sind die Selbstwiederbelebung und der Wiedereinstieg. Das gilt allerdings beides nur, wenn ihr im Team unterwegs sind und nicht den Solo-Modus spielt, denn hier werdet ihr bei der Wiederbelebung meist direkt getötet und könnt den Wiedereinstieg gar nicht nutzen.

Gratis-DLC für CoD: Modern Warfare und Warzone – Schnappt es euch mit PS Plus

Warum werden Loadouts teurer?

Das waren mögliche Probleme: Die Entwickler haben nicht verraten, wie genau es zu der Entscheidung gekommen ist. Offenbar gibt es aber einfach für die Spieler zu früh zu viel Geld zum Abstauben.

Die Kohle bekommt ihr schnell durch Verträge und Kisten. Wenn ihr die Aufträge richtig nutzt, habt ihr in wenigen Minuten das Loadout zusammen.

cod warzone loadout mit perks ausrüstung maik
Ein starkes Loadout ist für Solo-Spieler nun schwerer zu bekommen.

In den Gruppen-Modi wie etwa den neuen 4-er Teams ist es sogar möglich, dass die Spieler das Geld einfach zusammenlegen und sich zusammen ein Loadout kaufen. So kommen sie als Team unter Umständen noch schneller an die Beute.

Welche Folgen hat das? Einige Fans reagierten schon damit, dass diese Entscheidung nicht gut sei. Das führe nur dazu, dass es für Solo-Spieler nun fast unmöglich sei, schnell an Loadouts zu kommen, während Gruppen nicht merklich länger brauchen würden.

Sinnvoller wäre es gewesen, die Kosten abhängig von der Gruppenstärke zu machen. So wäre es immer gleich schwer, an seine Ausrüstung zu kommen. Auf diese Weise wäre man aber stärker darauf angewiesen, die zufälligen Drops zu nutzen, die abgeworfen werden und um diese zu kämpfen.

Die Änderung an den Loadouts ist nur eine der vielen Anpassungen von Season 3. Lest hier, was der Patch vom 7. April noch verändert hat.

Quelle(n): Polygon
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!

7
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Starthilfer
1 Monat zuvor

Der Modus ist eingeschlagen wie ne Bombe und dann genau so schnell verpufft, zumindest bei mir.
Viele gute Ansätze, ABER ich persönlich hätte den Loadoutdrop nicht ins Spiel gebracht.
Stattdessen währe ich wohl grosszügiger mit den auffindbaren Waffen und deren Aufsätzen gewesen und hätte der Gasmaske vielleicht noch etwas bessere Filter gegönnt.
Das Spiel macht mich aktuell überhaupt nicht mehr an und vor allem der Single-Modus ist ja zum einschlafen. Wenn man fast die ganze Runden Zeit darauf verwenden muss die Camper aus den Häusern zu bomben geht jegliche Dynamik verloren, und sich einfach nur möglichst unauffällig in die Endzone zu „sneaken“ ist ja wohl der Lustkiller pur.
Da ist mir ja das dönsige Firestorm von Battlefield noch lieber. roll

Mapache
1 Monat zuvor

Das wichtigste Item ist für mich eher immer noch der Self-Revive. Loadouts bekommt man auch Random im Verlaufe des Matches. Aber sich selbst wiederbeleben zu können kann am Ende ganze Teamfights oder sogar Warzone-Runden entscheiden. Wer den Loadoutdrop-Buy als wichtigstes Item im Spiel bezeichnet kann entweder nicht mit den normalen Waffen in Warzone umgehen oder ist zu faul sich den Drop auf der Map zu suchen.

Maik Schneider
1 Monat zuvor

Die Selbst-Wiederbelebung ist ganz nett, aber oft wird man direkt weggeschossen und dann waren die Dollar für die Katz.

Die Loadout-Drops hingegen bringen deinem ganzen Team etwas – Munition, Perks und die Lieblings-Waffen. Klar stehen öfter mal Random-Drops rum, doch das Erste worauf mein Team und ich immer sparen, sind immer die Ausrüstungs-Pakete.

Das hat nichts mit Faulheit oder Unfähigkeit zu tun, sondern unserem Siegenwillen 😎

Mapache
1 Monat zuvor

Die Loadout-Drops hingegen bringen deinem ganzen Team etwas

Das tun die random Drops aber genauso. Und die gibt es oft genug gerade zum Ende droppen die immer sehr nah am final circle.
Ja gut , Siegeswille… Da kann ich das Geld aber besser dafür einsetzen Items zu kaufen die ich so nicht kostenfrei im Spiel finden kann.
So ein Loadout-Drop lohnt mMn nur wenn man auf Kills geht und dem Gegner schnell überlegen sein will durch die eigenen Waffen. Ansonsten findet man das im späteren Verlauf auch ohne Probleme per Random-Drop. Dazu muss man eben aber etwas überlegter spielen anstatt mit dem Kopf durch die Wand.

René
1 Monat zuvor

Genau so seh ich es auch. grin nur der das loadout is für mich wichtiger weil wie du sagst ich z.b auf siege spiele mit vielen Kills und gerade da seh ich das positive das die Kiste teurer is. Man muss sich mehr bewegen für die perks und eigene Waffe das wirkt auch etwas den Hardcore campetn entgegen. ;D

Frank
1 Monat zuvor

Klar die Perks haben schon Vorteile gerade wenn die Gegner eine Drohne haben und man Geist mit hat. Aber wenn es nur um die Waffen geht findet man genug gutes Zeug. Oder man schaltet Leute aus die schon ihren Loadoutdrop hatten. So bin ich oft nach dem Gulag an super Ausrüstung gekommen. Hat ja eh jeder das selbe dabei (Sniper+M4). Ich finde es aufjedenfall gut, dass er teurer ist. Somit ist auch der Gulag eine härtere Bestrafung weil man bei seiner zweiten Chance nicht sofort wieder zu seiner Klasse kommt sondern eben noch mal looten muss.
Mit den Random Drops hatte ich auch oft glück. Einfach direkt hinfahren, loote, abhauen. Und wenn andere das selbe machen gibts wenigstens ne gute Schießerei.

René
1 Monat zuvor

Lernt einfach jede Waffe zu spielen und gut is. Ich seh da kein Problem vorallem im single BR da wird eh mehr gecampt als im Team! So müssen sich die Leute bewegen. Und wen se das überleben können die sich immer noch mit Geist und co in jeden Busch oder auf den nächsten Häuserdach vercampen!!!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.