Battle-Royale-Modus für Fortnite hat über 1 Million Spieler zum Release

Fortnite hat mit der Battle Royale wohl einen Nerv getroffen, denn über 1 Million Spieler tummelten sich zum Start auf den Servern. Ist Fortnite auf dem Weg, PUBG ernsthaft Konkurrenz zu machen?

Fortnite-PvP

Fortnite ist bereits als PvE-Coop-Shooter trotz gehörigem Grind-Faktor ein ordentlicher Erfolg, der sogar die Entwickler bei Epic überraschte. Umso beeindruckender ist jedoch, dass der am 26. September veröffentlichte PvP-Modus Battle Royale ebenso erfolgreich ist und zum Start schon mit über einer Million Spielern auftrumpft.

Die Parallelen zum großen Start-Erfolg von Genre-Platzhirsch PlayerUnknown’s Battlegrounds sind nicht von der Hand zu weisen.

Free2Play- Battle Royale auf PC,PS4 und Xbox One

Der Grund für den großen Erfolg von Fortnite: Battle Royale ist sicherlich die freie Verfügbarkeit des Spiels. Im Gegensatz zu PlayerUnknown’s Battlegrounds ist der PvP-Modus von Fortnite komplett kostenlos. Nicht mal die kontroversen Echtgeld-Lootboxen sind bisher verfügbar.

Fortnite Battle Royale Test 03

Wer also bisher von den 30 Euro für PUBG zurückgeschreckt ist, kann in Fortnite eine Menge Spaß haben.

Fortnite Battle Royale Test 04

Dazu kommt noch ein weiterer wichtiger Faktor, der Fortnite einen enormen Wettbewerbsvorteil gegenüber PUBG gibt: Fortnite ist schon lange für die Konsolen Playstation 4 und Xbox One verfügbar. PlayerUnknown’s Battlegrounds soll erst im 4 Quartal 2017 auf der Xbox One erscheinen.

Ein Release für die Playstation 4 ist nach wie vor nicht einmal offiziell bestätigt. Dabei scharren Konsoleros schon seit Release ungeduldig mit den Hufen, und stürzen sich daher umso freudiger auf die Battle-Royale-Alternative Fortnite.

Fortnite vs. PUBG sorgt für unfreiwillige Werbung

Fortnite Stream

Da sich Fortnite: Battle Royale und PUBG im Gameplay auf den ersten Blick recht stark ähneln, gab es bereits ordentlich Zoff zwischen den Entwicklern Epic (Fortnite) und Bluehole (PUBG). Laut Bluehole wäre es nicht ok, dass die Geschäftspartner bei Epic (Bluehole nutzt via Lizenz die Unreal 4 Engine von Epic) so dreist das PUBG-Erfolgsmodell kopieren.

Die ganze Aktion ging jedoch für Bluehole eher nach hinten los, da es so klang, als erhebe Bluehole Anspruch auf das gesamte Battle-Royale-Genre, Das haben sie freilich nicht erfunden. Vielmehr ist PUBG klar von H1Z1: King of the Kill und diversen Mods für Arma und DayZ inspiriert.

Daher wurden durch das große Tam-Tam erst recht viele Spieler auf Fortnite aufmerksam und der Ruf von Bluehole angeknackst.

Es bleibt also spannend, wie sich der Kampf zwischen den beiden Battle-Royale-Spielen weiterentwickelt. Lest hier unseren ersten Eindruck vom Battle-Royale-Modus von Fortnite.

Quelle(n): Polygon, Gamespot
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Sunface

Für mich ist Fortnite aufgrund des schnelleren Gameplays und der Bau/Abriss Möglichkeiten die bessere Wahl. PUBG eher Running/Hiding Simulator. Solo geht PUBG für mich gar nicht. Im 4er team macht es Spaß.

Ayato

Ich es anders Fortnite mag ich irgendwie lieber auch wenn es noch einige Fehler hat so finde ich das die Waffen aus der Entfernungen einfach Horror sind . Die Runden gehen schneller aber das ist grade was ich gerne mag .

PUBG ist ein gutes Spiel aber die Performance so wie die Bugs sind teils lustig können aber auch frustrieren grade wenn es langsam zu Ende geht . Und wenn man überlegt das Fortnite nicht das wirklich den Fokus auf so ein Modus gelegt hat finde ich schon beachtlich das es sich Runder anfühlt als bei PUBG da kommen halt die Bugs die dich wieder raus holen . Muss muss sagen das Balance Sachen bei PUBG in der Anfang Zeit schlimmer waren und ja Fortnite ist nun erst raus gekommen die Entwickler haben schon angekündigt das die noch ran arbeiten .

Beide Spiele haben ihre da sein Berechtigung . PUBG geht mehr in Realistisch Schiene wenn Fortnite in der Arcade schiene geht .

Shu Shu

Ich habs probiert und ich muss sagen, es spielt sich viel schneller als PUBG und vor allem fühlt es sich komplett anders an, das soll nicht heißen das es besser ist, ganz im Gegenteil, ich finde sogar das es von der Balance her vollkommen im Eimer ist, das Schild in Fortnite macht dich richtig übertrieben Stark, eine Weste in PUBG, sowie Helm u.s.w verhindern nicht das du stirbst, zumindest nicht so übertrieben wie in Fortnite ._.

Volles Schild und konnte mit Doppelten Leben (Dank extra Lebensbalken mit Schild) einfach mal doppelt so viel Fressen bevor ich überhaupt das Zeitliche Segnen könnte, wurde im ersten Match 2 Platz mit 12 Kills, fand es nicht so spannend und hatte nicht ansatzweise den Nervenkitzel wie in PUBG. Es mag zwar eine tolle Alternative sein, für Spieler die sich PUBG nicht leisten möchten oder halt nicht kaufen können, da es für die Konsole nicht vorhanden ist. Aber für mich, das ist auch nur meine eigene Meinung, ist Fortnite im PvP eher etwas für zwischendurch für schnelle lustige Runden.

Bin Froh dann doch ein PC Spieler zu sein, glaube hätte nicht so viel Spaß mit Fortnite Battle Royal, hätte ich kein PUBG gespielt .-.

Alltagsdasein

Naya ich als Konsolero habe in Fortnite ziemlich viel Spaß

Obwohl ich PubG noch nicht gespielt habe ich glaube es wäre eher umgekehrt ich hätte in Fortnite weniger Spaß wenn ich PubG spielen könnte da PubG um längen besser aussieht, wie es sich spielt dazu kann ich noch nix sagen bin da aber guter Dinge und mega heiß auf die xbox version

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x