Nach 25 Stunden in Anthem bin ich ziemlich begeistert und finde die Tests zu hart

Unser Autor Schuhmann hat mittlerweile 25 Stunden in Anthem verbracht und ist mit der Kampagne durch. Er ist von Anthem ziemlich begeistert. Er versteht zwar die Kritik etwa am Loot-System – die Verisse in den Tests hat Anthem aber nicht verdient, glaubt er.

Hier stehe ich in Anthem: Ich hab gestern Abend die Kampagne abgeschlossen und alle Nebenmissionen erledigt, die es bis dahin gab. Damit hab ich gut 25 Stunden verbracht und bin auf Level 29 angekommen, bin also nur noch wenige Nebenmissionen vom Endgame entfernt. Ich hab in der Zeit nur den Storm gespielt, den Magier-Javelin.

Mit 25 Stunden bin ich bei der Spiellänge von Anthem im Vergleich zu anderen wohl eher langsam unterwegs. Ich hab seit dem 15.2. jeden Abend zwischen ein oder zwei Stunden gespielt.

Anthem-javelin-front-storm
Das ist mein Javelin auf Stufe 29 in Anthem – ist doch hübsch, oder?

So hat’s mir gefallen: Von den ersten 25 Stunden bin ich angetan. Ich weiß, dass viele Probleme mit Ladescreens und Bugs hatten – davon habe ich auf meinem PC nichts mitbekommen. Anthem liegt bei mir komplett auf einer SSD von Samsung. Offenbar behebt diese 70€-Lösung die ewig langen Ladescreens, über die sich viele beschweren.

Mich hat nur Origin, die tolle Plattform von EA, zwei oder dreimal geärgert. Nach Patches habe ich da schon öfter ganz Origin neuinstallieren dürfen.

Die Art, wie ich Anthem spiele, hat hervorragend funktioniert: Ich spiele solo, nutze aber immer das Matchmaking, um die Missionen mit drei zufälligen Leuten anzugehen. Nach der „Grind-Quest“ lief’s super durch, ich hatte eigentlich keinen Stolperstein mehr.

Ich hab immer alle verfügbaren Nebenquests erledigt, bevor ich mit der Hauptquest weitergemacht habe und brav die Dialoge gehört, ab und zu hab ich da aber mal vorgespult: Nicht jede Story-Line im Fort hat mich interessiert. Und manchmal wollte ich einfach zu gerne wieder zurück in die Action.

Anthem Owen Corley Daumen hoch
Owen, eine meiner Lieblingsfiguren in Anthem.

Das sind die großen Stärken von Anthem:

  • Mich beeindruckt vor allem das „Instant Matchmaking“, das mir immer sofort eine Gruppe für die Aktivität sucht. Bisher hatte ich mit den Random-Gruppen auch meist Glück. Sogar durch die Festungen hatte ich schon einige coole und glatte Runs. Dieses „Matchmaking für alles“ gefällt mir ausgesprochen gut.
  • Auch den „Macht-Anstieg“ spüre ich mit zunehmendem Level – für mich eine wichtige Sache in RPGs.
  • Die Kämpfe und die Art, wie ich durch die Welt fliege, finde ich auch nach 25 Stunden noch richtig super – ich freue mich auf jede neue Mission.
Anthem Haluk angry
Haluk und Faye sind mir beide in den 25 Stunden ans Herz gewachsen
  • Die Dialoge im Fort und den bunten Cast an Nebenfiguren empfinde ich als gelungen. Nicht jede Storyline ist fantastisch, aber ich verfolge sie interessiert und muss häufig schmunzeln. Figuren wie Dax oder Sentinel Brin sind super gemacht, auch toll synchronisiert auf Deutsch. Die Hauptstory und die Figuren darin mit Owen, Haluk und Faye finde ich richtig gut.
Anthem im Test – Was sagen Reviews auf Metacritic?

Diese Kritikpunkte an Anthem kann ich nicht teilen: Schon kurz nach dem Frühstart von Anthem ist viel Kritik auf Anthem eingeprasselt. Das Spiel steht aktuell bei 60% auf Metacritic.

Die großen Kritikpunkte, die Missionen seien „repetitiv“ und die Story nicht „BioWare-würdig“, kann ich beide aus meiner Warte zwar nachvollziehen, aber ich teile sie nicht:

  • Ich hatte nicht die Erwartung an Anthem, da eine Story zu erleben, wie vor 20 Jahren in RPG-Klassikern. Die Story, die ich erlebt habe, fand ich unterhaltsam und absolut okay. Die Dialog-Optionen sind zwar nur Schauwerk und tragen nicht wirklich was zur Story bei. Das kenne ich aus Online-RPGs aber nicht anders.
  • Die Missionen machen mir nach 25 Stunden immer noch gute Laune und ich freu mich drauf, weil ich das Gameplay hier extrem stark und gelungen finde.
  • Bugs und Probleme, die andere mit dem Spiel haben, hab ich nicht erlebt.
  • Die Welt kommt mir interessant und spannend vor. Allein das Fliegen von Punkt zu Punkt in einer Mission finde ich großartig.
Einem Kritikpunkt an Anthem stimme ich überhaupt nicht zu

Diesen Punkten in der Kritik stimme ich zu: Dennoch gibt es zwei Probleme, die ich ansprechen möchte. Das sind Kritikpunkte, die ich häufig zu Anthem gelesen habe und die ich nachvollziehen und teilen kann.

Untätiges Warten auf die Hilfe

Das ist ein Problem im Gameplay: Wenn man tot ist, ist man in Anthem in den meisten Situationen zur Untätigkeit verdammt. Denn in den harschen Kämpfen herrscht häufig Respawn-Verbot.

Man kann nicht mal richtig anderen Spielern zusehen oder irgendwas machen, sondern muss warten, bis einer wen aufhebt.

Das ist eine frustrierende Erfahrung. Zwar war es in den „heftigeren Kämpfen“ dann so, dass man Teammitgliedern hatte, die einen reparierten, aber die Situation fühlt sich einfach nicht gut an. Das macht keinen Spaß.

Anthem-Javelin-Reparatur
Ein Javelin in Anthem wartet auf die Reparatur. Bildquelle: Kotaku

Das wäre eine Lösung: Anthem sollte einen wenigstens krabbeln lassen. Der Anzug ist kaputt und man kann sich nicht mehr „kraftvoll“ darin bewegen, okay. Aber wenigstens in eine bessere Position kriechen, sollte doch drin sein.

Zu wenige Entscheidungen beim Loot

Das ist ein Problem mit der Motivation: Der Loot ist in Anthem im Early-, Mid- und Lategame einfach zu langweilig für so ein Spiel – egal, ob man es als Lootshooter oder als MMORPG light sieht.

Was für Loot man findet, hängt in Anthem am Level und da wird man die ersten zig Stunden arg eingeschränkt.

Anthem: Diesen Einfluss hat Euer Piloten-Level auf Loot und alles andere

Ich hab nach 25 Stunden in Anthem fast keine Entscheidung zum Loot treffen müssen. Denn die Items, die ich fand, waren im Prinzip immer die gleichen nur mit einem höheren Level und anderen Inschriften, auf die ich nicht sonderlich geachtet habe.

Meisterwerkwaffen mit coolen Boni habe ich noch nie gefunden – die gibt’s offenbar erst regelmäßig ab Level 29 oder 30.

Anthem-Storm-Skills-Sprengsiegel
Es gibt 5 Skills als Sprengsiegel für den Storm – relativ schnell hat man alle gefunden und sich für einen entschieden.

Ich hab mich irgendwann mit Level 10 für zwei Skills für den Storm entschieden (Eissturm/Feuerball) und nehme dann einfach die Waffen mit der höchsten Stufe dazu.

Dadurch dass man bis Level 29 praktisch keine „besonderen Items“ findet, sondern nur Standard-Sachen, ist das Loot einfach langweilig, weil es kaum Entscheidungen von mir abverlangt.

Ich hatte nicht das Gefühl, dass es einen Unterschied macht, mit welcher Waffe ich genau spiele oder welche Inschriften da draufliegen.

Anthem-Storm-Waffen
Welche Waffe ich da nutze? Die mit dem höchsten Level.

Nachdem ich die Komponenten und Skills einigermaßen hinbekommen hatte und mich für ein Setup entschied, war der Teil des Spiels schon früh fertig und ich hab dann einfach nur ein Item durch das gleiche mit höherer Stufe ausgetauscht und bei Waffen das genommen, was da war.

Hier drängt sich der Vergleich zu Spielen wie Destiny oder Diablo auf, wo man früh besondere Items mit außergewöhnlichen Boni bekommt, die Entscheidungen abverlangen:

  • Will ich eine Waffe mit höherem Level nutzen?
  • oder behalte ich meine exotische oder legendäre Waffe mit der tollen Bonus-Fähigkeit?

Solche Entscheidungen über mein Setup und meinen Loot hätte ich mir von Anthem gewünscht. Offenbar geht das erst ab Stufe 30 los.

25 Stunden in einem Loot-Shooter, ohne solche Entscheidungen treffen zu müssen, sind mir zu lang.

Anthem-Storm-Komponenten
Hat man sich bei den Komponenten auf ein Setup geeinigt, wechselt man nur zum nächsthöheren.

Das wäre eine Lösung: Einfach niedrigstufige Meisterwerk-Waffen mit besonderem Bonus erlauben. Hoffentlich kommt das noch mit weiteren Änderungen am Loot-System.

Anthem aus Sicht eines Online-Spielers

Darum sehe ich Anthem anders als viele Tester: Ich hab das Gefühl, dass ich mich deutlich anders an Anthem herangegangen bin als viele Tester, die das Spiel schon nach wenigen Tagen werten mussten.

Häufig bekam ich von diesen Tests einen „Früher war alles besser“-Vibe.

Ich sehne mich nicht danach, dass BioWare wieder die RPGs von vor 20 Jahren entwickelt. Die hab ich damals zwar auch gespielt, aber mittlerweile bin ich überzeugter Online-Gamer.

Ich sehne mich nach interessanten neuen Spielerfahrungen in Online-Games. Die bot mir Anthem in den ersten 25 Stunden.

Anthem-Colossus
Kollege Albrecht hat schon alle 4 Javelins auf „episch“, wie er mir sagt – auch den Colossus.

Als Fan von Online-Spielen lege ich viel Wert auf Core-Gameplay und eine angenehme Spielerfahrung. Hier glänzt Anthem für mich.

Das Spiel hat noch viel Verbesserungspotential, gerade beim Loot und in der Politur, sicher. Aber das ist für mich kein „unfertiges Spiel“, sondern das ist ein Zyklus, den ich mit Online-Game seit fast 20 Jahren durchmache: Die Spiele beginnen mit einem soliden Kern, wachsen dann und werden hoffentlich besser. Und es macht Spaß, sie dabei zu beobachten und begleiten.

Bisher hab ich die ersten 25 Stunden in Anthem nicht bereut. Ich bin gespannt, wie es weitergeht. Im Endgame soll es ja Schwierigkeiten geben und viele werfen Anthem vor, „zu kurz zu sein.“

Ich werde Euch dann hier auf MeinMMO mitteilen, ob sich meine Einschätzung von Anthem nach dem Endgame entscheidend ändert.

Gewinnt mit eurem User-Review zu Anthem einen Amazon-Gutschein im Wert von 50€
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
38
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
63 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
BavEagle

Danke für diesen sehr gut nachvollziehbaren Testbericht, ich halte alle Punkte für gut argumentiert und kann diesen aufgrund ähnlicher Spielweise und Herangehensweise an Anthem nur zustimmen.

Was ich positiv besonders hervorheben möchte, ist ebenfalls das Gameplay und das Matchmaking.
Das MM hat zwar auch schon zu sehr unschönen Erlebnissen mit „Rushern“ geführt, aber ok, dafür kann Anthem und Bioware nichts. Hauptsache Bioware ändert aufgrund bereits bekannter sehr kindlicher Stronghold-Methoden Mechaniken nicht derart, daß anderen dann Spielerlebnisse und/oder Erfolge ausbleiben. Ansonsten ist das MM aber wirklich erstaunlich gut und schnell. Persönlich schaue ich mir dann auch lieber noch relativ kurz einen Ladebildschirm an anstatt in anderen Games etwas anderes zu sehen, aber länger warten zu müssen.
Das Gameplay fasziniert mich aber derart, daß ich viel öfters als gedacht im freien Spiel mit Freunden und Randoms die Welt erkunde, dabei sehr oft auch neuen zufälligen Events begegne und selbige dann mit viel Spielspaß absolviere.

So sind gerade die toll gestaltete freie Welt und das Gameplay auch mit ein Grund, warum ich selbst immer noch erst Pilotenlevel 25 bin und die Story noch nicht abgeschlossen habe. Aber Anthem drängt mich nicht dazu sondern vermittelt mir einfach nur Spielspaß. Dafür spiele ich Videospiele und eben nicht, um gezwungen irgendwelche „Hausaufgaben“ zu machen, nur damit ich überhaupt an Aktivitäten mit anderen teilnehmen kann und/oder vor anderen irgendwo meinen güldenen *Piep* zu präsentieren.
Deshalb empfinde ich auch den Loot als erfreulich. Anthem ärgert mich nicht, daß ich schon wieder nicht den „funkelnden diamantbesetzten Illuminaten-Hut“ bekommen habe, welcher mir die Aufnahme in die Gilde der „World’s First“ und nur damit weitere Aktivitäten ermöglicht. Im Gegenteil, ich hab einen schnellen Überblick über für mich weniger und tatsächlich brauchbare Items und starte damit auch schnell schon wieder in die nächste spaßige Action. Das Einzige, was ich vermisse, ist eine bessere Ausgewogenheit der Skill-Items, sehr viele kann nämlich auch ich nicht brauchen sondern habe auch längst mein funktionierendes Setup. Daher unterschreibe ich auch „zu wenige Entscheidungen beim Loot“.
Betreffs Waffen hab ich eine andere Ansicht, denn ich bemerke schon einen Unterschied zwischen den verschiedenen Waffen innerhalb einer Gattung. Allerdings bezieht sich dies nur auf meine persönlichen Erfahrungen mit Sturm-, Präzisions- und Scharfschützengewehren. Bei Meisterwerken kann ich noch nicht mitreden, habe zwar erstaunlicherweise gestern trotz meines Levels in einem Stronghold gleich 2 gedroppt, aber ok, war RFP und Schrotflinte, beides für mich leider nicht zu gebrauchen.

Natürlich möchte ich aber auch Negativ-Punkte nicht verschweigen…
So stört mich nicht das „untätige Warten auf Hilfe“ sondern viel mehr, daß man seine Mitspieler beim Warten auf Respawn kaum sieht bzw. gar nicht. So weiß ich oft überhaupt nicht, ob Hilfe kommt. Falls mir ein eigener Respawn ermöglicht wird, passiert es dann auch mir ab und an, diesen nach längerem Warten ausgerechnet zu wählen, wenn ein Mitspieler sein Leben für mich riskiert. Generell könnte oftmals besser angezeigt werden, wo sich Mitspieler gerade befinden. Zum Thema „Wiederbelebung“ wäre auch eine Mechanik hilfreich, welche unterbindet, daß gewisse Mitspieler überhaupt nicht dran denken, Teamkameraden wiederzubeleben, bzw. dies aus fragwürdigen Gründen absichtlich nicht tun.
Meine Hauptkritik an Anthem richtet sich aber nun gegen die auch bei uns (auf PS4) seit letztem Patch vermehrt aufkommenden Spielabstürze. Verlorener Loot nach sehr langem Aufenthalt im freien Spiel ist teils schon äußerst frustrierend, aber gestern hat es mir auch gleich 3mal die PS4 „gekillt“. Das geht mal überhaupt nicht und erinnert mich leider an Anfangszeiten der Frostbite-Engine, in welchen tatsächlich nach zahlreichen solcher Abstürze am Ende einige Playstations im Freundeskreis abgeraucht sind. Ich will den „Teufel“ nicht an die Wand malen, aber auch deshalb sehe ich den dringendsten Bedarf in Behebung der technischen Probleme.

Fazit: mein persönlicher Gesamteindruck von Anthem deckt sich sehr mit diesem Artikel und ich bin ein Anhänger der positiven Aspekte. Wie schonmal geschrieben, derartigen Spielspaß hatte ich schon sehr lange nicht mehr mit einem Game. Leider wird dieser momentan noch von einigen technischen Mängel getrübt, diese bitte schnellstens beseitigen. Alles Weitere betreffs Content und Langzeitmotivation wird sich dann in den nächsten Monaten zeigen, wenn die neuen Inhalte verfügbar sind. Dazu bin ich sehr optimistisch und kann darauf warten.

Plagui

Hallo nach 20 Spielstunden will ich auch mein Senf dazugeben. Ich bin unglaublich wütend und frustriert vom Stereotyp EA-Basher. Ich sehe ein, dass EA fehler macht (Micro-Transactionen) ABER was die Kritiker von sich geben kann ich nicht nachvollziehen! Die anderen meinen ein Warframe Klon die anderen meinen unter aller Sau? Also ich find die Atmosphäre gut – Die Geschichte und die Welt die sie da aufbauen unglaublich geil. Das Potential ist unglaublich – DAS GAMEPLAY ULTRA GEIL (Storm) und ich muss sagen das lässt mich zurück fühlen an die Zeit wo ich einen Mage gespielt habe in „Skyrim“. Im großen und ganzen stimme ich zu Lootsystem & mehr Content ( ABER das ist ja geplannt!) und an die die sich beschweren das game sei zu teuer? Holt euch doch bitte den EA-Pass (ca. 12 Euro monatlich für jeden Content? Besser als bei WoW) Ich bin kein EA Fanboy bei WEITEN nicht, aber dieses EA bashing was ich auf anderen Seiten lese lässt mich wirklich zweifeln ob Kritiker nicht vor eingenommen sind. Danke für dein Review vielleicht gibt es Hoffnung.

Beldam

Das Spiel ist soweit Top.

Probleme:

1. Schnellbeitritt nur jedes 5-15 Spiel möglich. Da viele Missionen ( Aufträge ) stehen bleiben z.b. Zweite Stätte Finden oder Raubtier Jagen. Der Aufwand 25 Missionen….Nach 3.5 Std 1 geschafft da 14 Missionen stehen blieben.

2. Seit Anthem musste ich 3 mal meine PS4 Pro mit Stromstecker neu Starten. Bei Festung kam Totalausfall. Nach Neustart Speicherdaten neu Laden.

Loot blabla weis und so Blödsinn ist wirklich quatsch. Hallo es ist ein Loot Game. Aber die 2 oberen Fehler sind halt echt Böse.

Lg

Gurke

Vielen Dank für diese fundierte Meinung. Top! Gerne verweise ich noch mal auf diesen Artikel von Herrn Schuhmann der wohl im November 2018 bereits eine Glaskugel besessen hat.

https://mein-mmo.de/anthem-division-2-spannender/

Was da für Anthem vorausgesagt wurde ist zu 100% so eingetreten. Das macht schon Angst. 🙂

Gerd Schuhmann

Ich hab den Artikel auch noch mal gelesen grade.

Ich hab nicht damit gerechnet, wie hart dieses „Das ist nicht das BioWare von früher“ greift. Das hab ich echt unterschätzt.

Das Spannende wird jetzt sein, wie sie es weiterentwickeln. Ich bin echt ganz guter Dinge für Anthem. Ich denke das ist auch einzigartig genug und unterscheidet sich ausreichend von anderen Spielen, um eine gute Rolle zu spielen.

Chriz Zle

Das Fundament von Anthem, abseits der extremen Server-/Crash-/Loot Probleme, ist aus meiner Sicht sogar für eine neue IP großartig!

BioWare muss nun wirklich stark darauf aufbauen dann kann Anthem ein riesiges eigenständiges Spiel werden!

MKX

Das spiel ist geil und es wird hoffentlich noch besser.

TEST00090

Anthem ist ein so gutes Spiel dass es das bissl Content was es hat auch noch strecken muss, der letzte Stronghold ist einfach mal die letzte Story Mission noch mal…
Aber Hauptsache es gibt noch Leute die sich das Spiel schön Reden.

Javelin

DANKE DANKE DANKE

endlich mal eine reflektierte gute gelungene Review!

DestructorZ

Der Mann spricht mir aus der Seele!

Frankie

Das Gameplay ist schon eine Wucht, und erfrischend anders, und die Javelins spielen sich herrlich unterschiedlich. Aber es hakt an so vielen Kleinigkeiten, damit das Spiel rund läuft.
Erstmal fehlt eine Stats Seite. Wie viel Hitpoints hab ich, wie hoch ist meine Feuerresistent, wie stark mein Schild etc. So was gehört einfach dazu.
Ich kann nicht mal einen Marker auf der Karte setzen, für Teammitglieder, und warum sind die Worldevents nicht sichtbar?
Die Waffen sehen alle irgendwie gleich aus, und es gibt viel zu wenig. Warum gibt es nicht solche geilen Designs, wie bei Destiny?
Jeder Besuch im Fort wirkt irgendwie angehängt, aber gut das lässt sich jetzt nicht mehr ändern.
Der Anspruch muss doch sein besser zu sein als Destiny- und Division Vanilla, und das erreicht Anthem nicht. Dafür reicht es einfach nicht. Und mit der Erfahrung die Massive hat wird es Anthem sehr schwer haben gegen TD2.

Ray

Erinnert mich irgendwie sehr an die Heulerei der Leute wie mit The Division 1.0.. ab 1.6 wurde es dann nur noch bejubelt..

Erzkanzler

Ich hab nun um die 100 Stunden auf der Uhr und kann dir in vielen Punkten zustimmen.

Zumindest ist es für mich ein Meinungsartikel der nicht dem allgemeinen Hype folgt Anthem entweder mit der Spielerfahrung für 5 Jahre gewachsenen Spielen oder mit der erhofften Spielerfahrung (Baldurs Gate mit Robotern und geiler Grafik) zu messen. Anthem unabhängig zu bewerten fällt vielen Menschen wohl relativ schwer. Das du dies in einem MEINUNGSARTIKEL besser schaffst als viele Kollegen anderer Magazine und Youtuber in ihren Reviews ist schon bezeichnend. Danke, hab ich gern gelesen.

Psycheater

Schöner Meinungsartikel; freut mich das Anthem Dir so gut gefällt Gerd.

Ich hab jetzt knapp 65 Stunden und bin nicht mal Level 20; geschweige denn sonderlich weit in der Story. Aber ich finds gut; Ich mag das Game einfach

P. Kaiser

Was hast du denn in 65 Stunden gemacht??…. Achso du hast die Ladebildschirme mitgezählt… Ahhh das erklärt natürlich einiges

DestructorZ

Ich lasse mir zwar auch Zeit und habe heute z.B. erstmal die Festung im Norden der Karte bewundert (ein Gewitter zog sogar auf ????) und bin nach ca. 12 Stunden Level 14 und gerade bei der Gräberquest, aber 65 Stunden und nicht mal Level 20? ????

Psycheater

War viel im Freien Spiel und hab bisher alles an Gesprächen und Herausforderungen erledigt

Wrubbel

Soviel habe ich in etwa auch auf der Uhr. Nur bin ich bei Lvl 30 und Gs 488????, wobei das bei mir mit dem Gs einfach war. Ich habe alles was ich auf 45/47 gefunden habe sofort ausgetauscht, da meine 36er Items alle schrott Stats hatten.

Play04

Freue mich auch mal was positives und konstruktives über das Spiel zu lesen.
Ich habe jetzt seid Release meinen Ranger so ziemlich aufs maximum gelootet und gelevelt, jetzt ist ein anderer Javlin dran, wenn das so weiter geht freue ich mich auf die kommenden Updates

Tronic48

Bin absolut bei diesem Artikel, meiner meinung nach auf den Punkt gebracht.

Aber dennoch habe ich auch den einen oder anderen kretik punkt anzubringen.

Ich weis noch wie das vor dem Day on Patch war, und der machte einiges besser, aber seid diesem patch habe ich FPS einbrüche und meine CPU ist auf 99% weis nicht wieso.

Ich geb zu mein PC ist nicht mehr der neuste, muss irgendwann mal upgraden, aber was ich nicht versteh, ich Spiele auch Guild Wars 2, gegen den Drachen Tequatel mit ca. 100-150 Spieler, und da läuft alles Super, keine auslastung der CPU oder FPS einbrüche, wieso aber bei Anthem, da sind es grad mal 4 Spieler, ich verstehs nicht.

Naja, was den rest angeht, ist es fast so wie bei allen anderen, Spiel ist soweit klasse, schöne Welt, Gameplay, das Fliegen, u.s.w, was edwas stört sind ganz klar diese Ladescreens, was mich besonders aufregt, wenn wir Fliegen und ich den vorderman seh, er aber 2-3sec weiter weg ist, und ich dann nen Ladescreen bekomm, das müssen die unbedingt endfernen, z.b. so das man erst geladen wird wenn der erste anfängt zu Kämpfen an dem ersten Marker.

So, und sonst wie gesagt, ich bin immer noch begeistert, und hoffe auf den März, wenn dann der erste Akt von 3 kommt, und es dann wieder weiter geht.

ConsoleCowboy

Diese Vorschusslorbeeren (Content ist ja angekündigt!) würdest du doch sonst keinem Titel durchgehen lassen Schuhmann! Jede Ankündigung wird hier bar gehandelt. Das ist ja schon wie bei Leya – das Spiel wird immer mehr emotional und stilistisch bewertet und nicht mehr nüchtern. Das hat was von „Friendgame“ – es gab zwar nichts mehr zu tun, aber es geht ja ums Zusammensein und sich mal gemeinsam die Landschaft angucken. Skandal bei D2, bei Anthem offenbar in der Community mehrheitsfähig?

Gerd Schuhmann

Diese Vorschusslorbeeren (Content ist ja angekündigt!) würdest du doch sonst keinem Titel durchgehen lassen Schuhmann!

Ich bin aktuell nicht an dem Punkt, wo ich neuen Content will, sondern ich spiel den ja noch.

Die Leute, die dann meckern, „Es hat zu wenig COntent“, die meckern wahrscheinlich nach 40 Stunden. Da bin ich nicht.

Ich bewerte Anthem eigentlich recht nüchtern. Ich hab auch mit BioWare nichts am Hut, dass ich da eine riesige emotionale Verbindung hätte: Ich find’s nach 25 Stunden einfach richtig gut.

D2 hat mir nach 2 Wochen übrigens auch hervorragend gefallen. Da war überhaupt nichts mit „Skandal.“ 🙂 Da hat sich die Stimmung nach 4-6 Wochen dann deutlich verschoben, weil Schwierigkeiten aufgetreten sind.

Die meiste Kritik, die ich an Destiny habe, bezieht sich auch generell auf die Kommunikation und auf bestimmte Mechanismen, die da ablaufen.

„Es gibt nichts mehr zu tun“ -> Ich hatte bisher in den 25 Stunden jede Minute was zu tun. Ich war nicht an dem Punkt, wo ich „nichts mehr zu tun hatte.“

Wie soll ich mich dann darüber aufregen, was ich nicht erlebt habe?

ConsoleCowboy

Aber ging es dir denn nicht darum zu sagen, dass du das Spiel selbst besser bewertest als 60%? Dann bewertest du als Profi also das Startpaket eines GaaS anhand seiner Performance in den ersten 25 Std. obwohl du (wenn auch nur aus 2. Hand) doch schon Zweifel haben musst wie es nach 50 oder 100 Stunden performt? Man muss kein Streamer und dauerzocker sein um nach fast 35 Stunden alles gesehen zu haben was drin ist. Danach ist es nur noch repeat mit höheren Zahlenwerten. 60 IST zu wenig. Aber ich würde nichts von deiner ersten Einschätzung zurück nehmen (der Artikel war doch von dir oder lieg ich grad falsch?) , auch wenn es nach 25 Std. noch rockt. Wir reden hier über einen Marathon Läufer.

Gerd Schuhmann

Aber ging es dir denn nicht darum zu sagen, dass du das Spiel selbst besser bewertest als 60%? Dann bewertest du als Profi also das Startpaket eines GaaS anhand seiner Performance in den ersten 25 Std. obwohl du (wenn auch nur aus 2. Hand) doch schon Zweifel haben musst wie es nach 50 oder 100 Stunden performt?

Ja, ich bewerte die ersten 25 Stunden hier, weil ich das für eine essentielle Spielerfahrung halte, die auch für unsere Leser wichtig ist.

Ich geh bei so einem Spiel nicht davon aus, dass es mir 100 Stunden Spaß macht. Das halte ich für eins der Grundprobleme, warum Anthem so schlecht bewertet wird und warum praktisch alle Online-Spiele mit PvE-Inhalten in den letzten Jahren so schlimme Kritiken hatten (außer MHW).

Wenn ich an ein Spiel rangeh mit „ich nehm mir 2 Wochen frei und zock das jetzt 10 Stunden am Tag“, dann programmiere ich mich auf Übersättigung und Enttäuschung.

So spiele ich nicht.

Ich würde von einem Live-PvE-Spiel auch nicht erwarten, dass es mich „100 Stunden unterhält.“ Ich wüsste nicht, wie das funktionieren soll, ohne prozedural generierte Inhalte.

Ich hab mir Anthem geholt als „Damit hab ich bestimmt 2 Wochen Spaß und dann mal sehen, wie’s weitergeht.“
Meiner Erfahrung nach haben sehr viele Leute so eine Erwartungshaltung.

ConsoleCowboy

Okay fair. Ich würde da anders rangehen und würde ein wow unter anderen Maßstäben an Langlebigkeit bewerten als ein Witcher – überspitzt jetzt. Aber wie du es beschreibst finde ichs nachvollziehbar. Ich dachte, dass die Bewertungen auf mein-mmo immer diesen ganz langfristigen mmo Aspekt bei games fokussieren und hart bewerten.

Leya

Wir betrachten Anthem schon nüchtern und sehen definitiv auch die Baustellen. Wir berichten über die Probleme, aber auch die Dinge die uns gefallen. Wir haben in der Redaktion allgemein den Eindruck, dass wir da mit einer ganz anderen Erwartungshaltung rangegangen sind.

Das kann auch dem geschuldet sein, dass wir eng auf diese Art von Live-Games spezialisiert sind und sie langfristig begleiten. Unsere Begleitung besteht daraus, dass wir über den Ist-Zustand von Spielen berichten. Im Fall von Anthem sagen wir „Finden wir ein cooles Gerüst, mal gucken wie jetzt drauf gebaut wird.“. Heute hatten wir noch Artikel über Kritiken am Endgame in Anthem oder auch die Auswirkung vom neuen Loot-Fix (hat sich was verbessert?). Dazu noch Schuhmanns Meinungsartikel und etwas Gameplay-spezifisches (Scar-Bohrer killen kann zu Loot-Caves führen)

Das ist die Berichterstattung, die wir täglich anstreben: Live-Games und ihre Spieler über Neues informieren, Geschichten erzählen, auch mal Patches und DLCs analysieren. Es ist auch gar nicht immer so einfach, die Langlebigkeit von Live-Games zu beurteilen, da sie eben die Chance haben dynamisch zu reagieren. Ein Paradebeispiel ist dafür Final Fantasy XIV das schon totgesagt war und das Ruder nochmal gewaltig rumgerissen hat.

Swen Dax

Endlich mal jemand der dieses spiel vernünftig objektiv bewertet

Coca Skolas Zero (0% Zucker)

Verstehe eh viele Perks nicht.

Was ist der Unterschied zwischen Physisch, Schaden und Schlagkraft.

Was bedeutet das Anzug Symbol und was bedeutet das Zahnrad Symbol.

Was bedeutet Reparatur + Fundrate.

Wenn auf einer Waffe Waffenschaden + 20 ist gilt das nur für die Waffe oder für beide Waffen?

Was bedeutet steigert erlittenen Schaden um -25%??? Entweder senkt erlittenen Schaden um 25% oder steigert erlittenen Schaden…

Aber steigert erlittenen Schaden (-) 25% ergibt irgendwie keinen Sinn…

bin 488 und weiß bis heute nicht was gut und was schlecht ist.

Übrigens: 8% Schildverzögerung klingt eher negativ… ach keine Ahnung

Logra

XD

mxn

Lächerlich wie die Leute das Spiel zerreden und dann im Nebensatz erwähnen daß sie nur 15€ durch den Pass bezahlt haben. Das ist gerade mal ein Kinoticket. Schon allein das ein AAA Titel auf diesen Preis reduziert wird ist ein Unding von EA. Was sollen die PS Spieler sagen die Vollpreis von 70€ gezahlt haben? Wer 15€ zählt und die Story durch hat, der sollte sich mal überlegen das Anthem kein free2play ist und man mal vom hohen Ross absteigen. Diese Arroganz der PC Spieler ist echt zum … und dann noch Spiele boykottieren weil man mal zwei Launcher laden muss …

Logra

Und die Abokosten der Prime Mitgliedschaft?

Ray

Voll und ganz deiner Meinung! Somal es erst neu ist und Zeit brauch um zu gedeihen..

Matthias W (Ayato)

Hab 60 + Stunden und sehe es anders ich habe das Spiel mehrere Chancen gegeben aber es kommt nicht auf . Wir reden hier nicht von ein 0815 Team sondern vin Bioware . Die hammer gute Geschichten erzählt haben und nun ja was eine 0815 ohne tiefe . Hier wurde viel versprochen und am ende Entscheidungen die keine Auswirkung haben …

Zum Gunplay / Gameplay : Da haben sie wirklich gute arbeit geleistet es fühlt sich so gut an wenn du fliegst und auf die Gegner schießt leider finde ich die Waffen auswahl echt knapp . Kampfanzüge aber irgendwie keine Highlightend Waffen ? Wie passt das zusammen ?

Vom Level her will ich nicht anfangen immer das gleiche schade wirklich am Anfang sieht alles so gut aus aber am ende immer wieder das gleiche. Da haben die viel verschenkt schade.

Persönlich wieder ein Spiel was unfertig wo viel versprochen wurde . Und am ende spielen wir hier eine Beta immer hin fair ist das man für 15 Euro ein Pass kaufen kann und es antesten kann .

Halt ein mittelmäßiger Spiel

Logra

Genau das habe ich vor dem Release gesagt.
Es macht absolut keinen Sinn einen Lootshooter zu spielen der keinen wirklichen Loot drop.
Stärker, Schneller, Besser darum geht es ja, was soll man aber machen wenn man das schon in kurzer Zeit hat?
Gut da spielt man vielleicht mal einen anderen Stronghold oder GM2 oder 3.
Aber man kommt ziemlich schnell wieder zum alten trot.

ZizouTheGoat

Es ist kein typisches bioware Spiel dass sein Fokus auf die Story liegt. Und eine 0815 story ist es mit Sicherheit nicht. Das sollte man nach 60 Stunden doch mal verstanden haben. Meine Güte

SWOOTH

sehe ich auch so bei anderen spielen bekommt man wenigstens items die stärker sind hier ist es egal

Belldraken

Ein bisschen was OT:
Ich suche ein paar Leute die Anthem spielen…. für den Freundschaftsbonus 😛
Name bei Origin ist : Belldraken
Wenn wer lust hat einfach adden … bin selber recht aktiv

Nimbul

Ich habe nur die Demo gespielt und festgestellt, dass das Spiel nix für mich ist. Aber ich gehe hier mit dem Verfasser konform. Wenngleich es noch Baustellen gibt, hat das Spiel diese überzogen negativen Kritiken nicht verdient und ich hoffe für die Fans, dass BioWare dranbleibt.
Übrigens würde ich einen ähnlichen Artikel für Fallout 76 verfassen, wäre ich so schreibgewandt 😉

Ich habe auch manchmal das Gefühl, dass wenn ein Spiel einem Shitstorm ausgesetzt ist das an einem Tester nicht spurlos vorüber geht, auch wenn er versucht unvoreingenommen zu sein.

old dog

25 Stunden? Die hatte ich am ersten Tag. ???? Bin gerade dabei die Herausforderung der Tapferkeit zu machen. Der letzte Punkt (25x Schnelleinstieg) ist komplett verbugt. Entweder man fliegt raus oder landet in der Festung der Dämmerung, die ebenfalls verbugt ist. Ich wünsche all denen die diese Prüfung noch machen müssen viel Spaß und Glück.

Tronic48

hehe, hab ich grad heute fertig gemacht, die 25 schnelleinstieg, hast aber recht, fast jede 2-3 war verbugt, endweder gings nicht weiter oder es hörte nicht auf, wie bei der Dämmerung.

Jetzt noch die Festungen, x25, und das Freeplay x100, mal sehn was dann kommt.

old dog

Das Angenehme dabei ist nur, wenn man joint und der trupp ist schon fertig. Spart Zeit und Nerven. Mittlerweile bin ich auch schon fertig, mach gerade freeplay.

Tronic48

Da haste recht, ging manchmal recht schnell, wenn die anderen schon am Ende waren, aber dennoch gefiel es mir nicht, den ich möchte es ja selber Spielen.

Franky

Ich feiere dieses Spiel richtig.
Zu diesem Artikel muss ich aber sagen das das grundsätzliche Problem der schlechten Bewertungen darauf beruht das Leute mit ähnlich wenig Spielzeit einen Test verfasst haben.
Wieviel Zeit wirklich genug ist unterscheidet sich von Spiel zu Spiel. Bei Anthem ist es halt etwas mehr. Das Game entfaltet sich erst in den Schwierigkeiten ab Gm1. Das sieht man auch an Aussagen wie: „Ich hatte nicht das Gefühl, dass es einen Unterschied macht, mit welcher Waffe ich genau spiele oder welche Inschriften da draufliegen.“ Das sind halt Dinge die erst später ins Gewicht fallen. Ab da haben sie aber enormen Einfluss auf die Art und Weise zu spielen und die Schwierigkeit, je nach eigenem Spielstil. Es gibt da noch unzählige Beispiele…
Das Spiel hat Schwächen, es fehlt Content und Feinschliff aber das Game macht Spaß und bei dem Potential und der Geschwindigkeit mit der Bioware daran arbeitet wird es immer besser. Ich hätte mir Wertungen erst in einem Monat gewünscht. Und ich hoffe wirklich das die „Fachpresse“ es dann erneut bewertet.

Gerd Schuhmann

Jo, ich bin gespannt, wie es dann mit meisterhaften Waffen ist, hab schon von einigen gehört, dass sich das Gameplay dann grundlegend ändert.

Aber bis Lvl 29 – also 25 Stunden lang – ist da halt nix.

Und 25 Stunden sind ja für die meisten Spieler schon echt lange, muss man ja mal sagen. 🙂

chrizQ

Freu dich auf das was kommt. Im Prinzip kann ich dem Artikel in allen Punkten zustimmen, sehr schön geschrieben übrigens. Klar, die Phase bis Stufe 30 ist der Loot recht langweilig, ich hab aber ehrlich gesagt bis zum Erreichen der Maximalstufe gar nicht auf Loot geachtet, alle paar Missionen mal eben die neusten/stärksten Sachen ausgerüstet und wieder rein ins Actiondebakel. Daher war mir das gar nicht wichtig oder vielleicht auch nur nicht aufgefallen, recht hast du allerdings auf jeden Fall damit. Diablo löst das mit niedrigstufigen Legendaries schon recht gut, aber wir stehen ja noch am Anfang von Anthem, ich denke da wird noch jede Menge nachgereicht.

Stormhead

25 std spiel ich an einem Tag ^^ !

Gerd Schuhmann

Jo, ich weiß schon, dass wir viele Leser haben, die da viel härter zocken. Ist auch völlig okay.

Unser Autor Robert hat auch am Freitag angefangen und war am Montag auf Level 30, was ich so mitbekommen habe. 🙂

Kann Denken

Also ich bin noch ziemlich am Anfang, bin aber jetzt schon überzeugt, dass die Reviews zu negativ sind. Am meisten lachen muss ich über den Kritikpunkt „zu repetitiv“ …. als wäre das sonst bei kaum einem vergleichbaren Spiel der Fall. Ganz ehrlich was macht man denn in ME`? Man ballert, ballert und ballert. Da und dort eine Entscheidung treffen, die Einfluss hat, klar, aber sonst?

Ich finde, dass man Reviews getrost vergessen kann. Ich schaue mir eigentlich nur noch Streams auf Youtube an und lese Userbewertungen und versuche mir so ein Bild zu machen.

Positiv aufgefallen ist mir bisher auch die überwiegend gute Synchronisation, sehr schöne Musik und die Optik ist sowieso ein Hammer.

Das Gameplay entdecke ich erst noch richtig, aber bisher macht es einfach nur Fun.
Bezüglich Movement kenne ich nichts vergleichbares und ich möchte auch der Autorin recht geben, die meinte, dass das Spiel sehr wohl eine Seele hat.
Ich muss den Reviews in dem Punkt harsch widersprechen, die meinten, dass diese Kombination aus Story und Lootshooter nicht gelungen ist. Bisher….ganz hervorragend und ich freue mich schon auf viele weitere Missionen!

Endlich haben – zumindest einige Waffen – einen richtig guten Sound und es scheppert und rummst ordentlich in meinem Headset… so stell ich mir das vor, wenn ich da nur an das Gepfurze einiger Waffen in D2 denke…

Frenzy

„zu repititiv“ ist eigentlich aufs Endgame bezogen, weil sich da nur eine Mission wirklich lohnt

Kann Denken

Freilich wird da mehr kommen müssen…aber in den Reviews bezog sich das nicht nur auf das Endgame. Das einzige was ich nachvollziehen kann und für mich eigentlich positiv ist: Es ist wohl tendenziell besser für Solospieler geeignet, die gerne Missionen und Gefechte mit Randoms bestreiten. Wer also gern Strikes mit Randoms in Destiny gespielt hat, sollte sich in Anthem wohlfühlen.

Denn in Fort Tarsis kann es schon sein, dass nicht jeder gleich lang verweilen will und das könnte mit Kollegen zu Diskussionen führen, vor allem, müsste man immer wieder muten, wenn man sich auf die Texte und Dialoge einlassen will… eventuell ist das im Endgame dann auch wieder obsolelt.

chrizQ

Ja definitiv. Die Story bis 30 spielt man am besten nicht mit Freunden, sondern alleine und lässt sich für die Missionen dann Randoms an die Seite stellen, das führt sonst nur zu Ärger. Im Endgame gibt es das Problem aber nicht mehr 🙂

Amizaras

Im Grunde stimme ich Dir zu. Tolles Spiel. Bin jetzt bei knapp 70 Stunden. Es gibt aus meiner Sicht nur eine wichtige Schwäche und das ist mangelnder Content. 3 Instanzen sind einfach lächerlich wenig. Bei den Missionen und World-Events braucht es auch viel mehr Abwechslung. Die Kritiken wären sicher besser ausgefallen, wenn sie da von Anfang an mehr gebracht hätten.

Clenkz

(Gelöscht.)

Gerd Schuhmann

Bitte mal die Regeln durchlesen, wenn du hier kommentieren möchtest.

http://mein-mmo.de/kommenta

Du kannst dich gerne zum Text äußern auch kritisch. Aber Spekulationen, warum wir den Text schreiben -> Das wollen wir hier definitiv nicht. Das lenkt vom Text ab und führt nirgendswo hin.

Und auch die Art, wie du dich ausdrückst und dass du unterstellst, alle, die das anders sehen als du, sind irgendwie doof/jung oder kA was -> Das ist nicht der Umgang, den wir uns hier von Lesern wünschen.

TomRobJonsen

Super Artikel!

Gothsta

Hat der Herr die 300 Wörter geschafft? 😛 Nun bekommt er die 50€ Amazon Gutscheine 😛
Consipracy confirmed! 😉
Nett geschrieben.

Mio2105

Ich brauche mal eure Hilfe ich hatte mit lvl 19 keine quest mehr bzw keine Gespräche mit npcs bin jetzt lvl21 und lvl nur durch mine was da los bug oder was anderes kann wer helfen habe auch nix geskipt bzw weggedrückt.

Sh3va

Im Tagebuch steht bei dir auch nichts?

Mio2105

Daran hab ich noch gar nicht gedacht danke für den Hinweis

Dady de

????????

Darius Wucher

Kann ich Großteils nur zustimmen, hoffe mal das noch etwas mehr im März kommt ????
Aber ich persönlich liebe dieses Spiel ????
Ps: Toller Artikel ????

Dukuu

Hmm… ich levele sogar noch langsamer. Nach 21 Stunden bin ich auf Level 15 😀 Macht aber auch nix, so hab ich echt Value for Money. Danke auch für die differenzierte Betrachtung des Spiels, das ist so eine Sache, die mir an MeinMMO grad richtig gut gefällt. Hier wird nicht von der Schreiberlingen gebasht und vorschnell geurteilt. Eine wahre Ausnahmeerscheinung und eines großen Dankes würdig 🙂

frichdal

nichts hinzuzufügen.gutes spiel mit kinderkrankheiten die sich beheben lassen.kein meilenstein, aber dennoch gut!!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

63
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x