Anthem: Horror-Quest macht Spieler irre – Was ist eine Tötungsserie?

Bei Anthem hängen viele Spieler aktuell an einer Quest fest, in der sie 4 Grabmale suchen sollen. Die bringt einige der Schwächen in Anthem zum Vorschein: Etwa, dass vieles untererklärt ist. So weiß kaum wer, was „Tötungsserien“ genau sind.

Diese Quest macht Spieler verrückt: Die sogenannte „Tomb-Quest“ (die Suche nach 4 Grabmalen) tritt relativ früh in Anthem auf, so gegen Level 10.

Die Quest unterscheidet sich stark von den üblichen Story-Quests in Anthem, bei denen man klar geleitet wird.

Spieler müssen in dieser Grind-Quest 4 Gräber im „Free Play“ von Anthem öffnen, sind also in der Open World ohne viele Erklärungen unterwegs.

Die Freelancer müssen sich den Zugang zu jedem Grab verdienen, indem sie Herausforderungen abschließen, die eigentlich nur aus Fleißaufgaben bestehen á la „töte 50 Feinde im Nahkampf.“

Insgesamt gilt es, 15 „Grind-Meilensteine“ zu erreichen. Hat man diese Meilensteine erreicht, war’s das. Es kommt nicht mehr zu einem großen Kampf.

Das müssen Spieler in der Quest tun: Wie die Seite Forbes aufschlüsselt, sind etliche Stunden Grind-Arbeit notwendig, um die Quest abzuschließen:

  • Grab von Artinia: 5 World Events, 30 Waffen-Kills, 15 Schwachpunkt-Kills, 9 Elite-Kills
  • Grab von Cariff: 3 Missionen, 30 Gear-Kills, 15 Kombos, 3 Tötungsserien
  • Grab von Gawnes: 50 Nahkampf-Kills, 50 Ultima-Kills, 3 legendäre Kills
  • Grab von Yvena: 15 Truhen, 25 Materialien aufsammeln, 3 Javelins reparieren, 10 Dinge sammeln

Was sind Tötungsserien und was muss man sammeln?

Das sind die Probleme: Es gibt eine Vielzahl von Schwierigkeiten mit dieser Quest:

  • „Truhen“ etwa sind aktuell verbuggt und zählen nur, wenn man sie selbst öffnet. Das soll in einem Patch gefixt werden, damit man auch die angerechnet bekommt, die andere Spieler in der Gruppe aufmachen.
  • Dann sind „Tötungsserien“ schwer verständlich. Es ist unklar, was in Anthem überhaupt als „Tötungsserie“ zählt. Gemeint ist hier, dass man 8 Kills abschließen muss und zwischen den Kills dürfen nur maximal 10 Sekunden liegen.
  • Auch was „Collectibles“ sind, erklärt das Spiel an sich nicht. Die findet man zufällig in der offenen Welt.

So reagieren die Fans: Aktuell macht sich viel Frust über diese Horror-Quest breit (via reddit). Die wird als „Hürde“ empfunden, die vielen den weiteren Zugang zum Spiel erschwert. Ungünstig ist auch, dass sie gerade am Ende der 10 Stunden „Trial-Periode“ für viele liegt, die daran zerschellen.

Es gibt eine Menge Kritik. Die Quest ist so unbeliebt, dass Spieler sogar das ganze Freeplay von Anthem verfluchen.

Man darf gespannt sein, ob und wann BioWare hier nachsteuert.

Wir haben auf MeinMMO mittlerweile einen Guide für die Tomb-Quest veröffentlicht:

Mehr zum Thema
Anthem: So schafft Ihr die Tomb-Quest und öffnet die 4 Gräber
Autor(in)
Quelle(n): Forbes
Deine Meinung?
Level Up (14) Kommentieren (125)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.