Die ersten Spieler sind schon im Endgame von Anthem – Was sagen sie?

Die ersten Spieler sind bei Anthem bereits im Endgame angekommen. Wie kommt das Spiel an und was haben die Freelancer zu bemängeln oder zu loben?

Wer ist denn da schon im Endgame? Auf dem PC und der Xbox One können einige Anthem-Spieler schon seit dem 15. Februar in den Early Access starten. Alle weiteren Spieler und PS4-Besitzer müssen sich noch bis zum offiziellen Launch am 22. Februar gedulden, bis sie in ihre Javelin schlüpfen können.

Der frühere Start in das Action-RPG sorgt dafür, dass sich die fleißigsten Spieler bereits im Endgame von Anthem befinden. Ein paar von ihnen geben unter anderem im Anthem-Subreddit ihre Meinung zum Endgame oder gar Verbesserungsvorschläge ab.

Was sagt die Community zum Endgame von Anthem?

Community ist gespalten: Im Anthem-Subreddit kommen die Spieler kaum auf einen gemeinsamen Nenner. Während sich die einen beschweren, es gebe zu wenig zu tun oder die Story sei zu kurz, meinen die anderen genau das Gegenteil.

Einige Spieler üben Kritik oder stellen Themen heraus, die ihnen besonders gut gefallen haben und können dies auch gut begründen.

Endgame-Loot: Fehlen Rerolls?

In einem Reddit-Beitrag mit 1500 Upvotes meint der Nutzer Leimone, dass sich der Loot im Endgame von Anthem nicht belohnend anfühlt. So machen besonders die zufälligen Boni auf den Ausrüstungsteilen Ärger. Ausrüstung der Stufe Meisterwerk oder Legendär können durch die verschiedenen Affixe absolut nutzlos sein, was frustrierend sei.

Keine News zu Anthem verpassen? Dann folgt doch unserer Facebook-Seite zu Anthem.

Zudem gebe es Affixe, die kaum Sinn ergeben würden und über die es keine Informationen gibt. Dazu wundert sich der Spieler, warum es kein Reroll-System gibt, mit dem man die Boni auf den Waffen oder der Ausrüstung neu auswürfeln kann.

Der Beitrag wurde fleißig von BioWare-Entwicklern kommentiert, die das Feedback an das Live-Team weitergeben wollen.

Story – Wie lange dauert die Kampagne?

Der Nutzer Polska13 hat sich in seinem Beitrag im Anthem-Subreddit gewundert, was es für ihn nach der Kampagne noch zu tun gibt. Er sei erst Level 23, hätte die Story sowie alle Aufgaben in seinem Journal bereits abgeschlossen.

Sollen die Spieler bis zur Maximalstufe 30 mit dem Grinden von Freeplay und Strongholds verbringen oder hat er vielleicht Möglichkeiten zum Leveln übersprungen?

In dem Beitrag merken die Spieler an, dass die Kampagne von Anthem doch recht kurz sei. Ein Spieler meint, er hätte etwa 12 Stunden mit der Geschichte verbracht und vergleicht die Story von Anthem mit der Kampagne von Destiny 2.

Eine ganz andere Meinung hat der Freelancer zFlashy. Laut ihm seien es die Spieler selbst, die sich die Geschichte des Spiels kaputt machen, indem sie durch die Aktivitäten hetzen würden.

Weitere Spieler stimmen ihm zu und meinen, dass es neben der Hauptstory auch noch Sidequests gibt. So würden viele Spieler die Geschichten um die Charaktere Brin, Yarrow und Matthias vergessen.

Endgame: Die Builds sind das Endgame

In zFlashys Beitrag geht es weiter um das Endgame, denn ein Nutzer merkt an, dass auch wenn die Spieler durch die Story eilen würden, dies keine Entschuldigung für das nicht Vorhandensein des Endgames wäre.

Der Nutzer MomoKu_ meint dazu, dass er das Endgame von Anthem mit dem von Destiny vergleicht, es jedoch unterschiedlich präsentiert wird. So hätte Anthem viel Ausrüstung mit verschiedenen Affixen, so dass das Finden des richtigen Gears einen Großteil des Endgames ausmache.

In seinem Beitrag im Anthem-Subreddit meint firefoxx20, dass er erst die Cataclysms abwarten will, bevor er das Endgame von Anthem bewertet. Cataclysms sind große Events, durch die sich die Map verändern oder weiterentwickeln könnte. So könnten etwa Landstriche verwüstet oder ganz neue Gegenden entstehen.

Firefoxx20 meint weiter, dass er nicht verteidigen will, was die Spieler jetzt haben, aber er will auch kein Urteil fällen, bevor er nicht die Cataclysms gesehen hat.

MoRicketyTick wundert sich, dass die Spieler schon jetzt nach zu wenig Endgame schreien, obwohl das Spiel erst so kurz im Early Access ist, es viele Herausforderungen und vier Javelins gibt, die ausgerüstet werden wollen. Seiner Meinung nach gebe es in Anthem genug zu tun.

Zudem hätte BioWare ja bereits für März das erste Content-Update angekündigt.

Alles, was wir bisher über das Endgame in Anthem wissen
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
27
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
243 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Loxone2905

2h………

CoolUrban87

„Während sich die einen beschweren, es gebe zu wenig zu tun oder die Story sei zu kurz, meinen die anderen genau das Gegenteil.“

– Perfektes Beispiel ist da wohl die gamestar in ihrem aktuellen Video „Anthem durchgespielt – Fazit-Video: Story, Endgame, Gameplay & Bugs?“…
DURCHGESPIELT? In deren Video fehlt die Hälfte an Möglichkeiten, die man im Endgame machen kann… vieles ist nicht mal richtig erklärt etc. Solche Leute sind das vermutlich, die schreien, dass es nichts zu tun gibt.
Leute, die die Story auf Leicht zocken, keine Nebenaufträge machen, einmal in die Festungen auf Leicht rennen um mal drin gewesen zu sein, das Crafting vergessen zu erwähnen, die Herrausforderungen ebenfalls vergessen oder vergessen zu erwähnen. Genauso das man sich durch solche Aktivitäten auch skins ERSPIELEN (statt ercashen) kann usw… Wenn diese Leute natürlich nur die Story „spielen“ und dann sagen das Game hat kein Content, dann machen die es sich doch sehr einfach oder? xD

xeboxe

Ich zock lieber FF14 wieder nach meiner langen Pause, Anthem kann 1 Jahr warten dann schau ich mal wieder rein.
Das Game ist eine Katastrophe alleine die Ladebildschirme 2019.
Nur das Kämpfen macht Spaß und Dungeons, falls man es so nennen darf.

Ezechiel2k9

Ich denke viele vergessen, dass es sich hier um ein GaaS handelt. Und der Service bedeutet, über die gesamte Dauer des Spiels in allen Bereichen Weiterentwicklung.

Story dünn? Wird doch sicherlich ausgebaut und keiner weiß Details. Vielleicht wird noch episch wie sonst was.

Bugs? Ist doch noch EarlyAcc und auch da wird über die ganze Lebensdauer des Spiels daran gearbeitet werden. Day1 Patch ist schon bestätigt.

Zu wenig zu tun? Hat Bioware denn gesagt „thats it“ und es kommt nichts mehr? Hab ich wohl überlesen.

Vielleicht bin ich auch schon in einem „Gaming Alter“ wo man das alles entspannter sehen kann.

KronosX2

Ach komm, heute wollen Sie doch für Umme DAS Spiel schlechthin. Bugfrei mit genügend Content für Generationen, dennoch easy zu spielen und wehe wenn nicht nach einer Woche alles GEMAXT ist.

Story soll sich dabei mindestens im KotoR Bereich bewegen, darunter unterhalten wir uns gar nicht.

Ich bin da auch entspannter, klar stören mich auch Dinge, aber alles kann kein Entwickler dieser Welt abdecken.

DaveCore

Anthem hat nix, ist ja ok wenn du mit solchen bugs und wenig Inhalte 2019 ok findest oder gut nur da fehlt so viel und Verbesserungen und die wollen 59 bis 69 Euro je für welche Plattform (Standard Edition). Reden von das wird ein Hit….. pff…. evtl.Wollen die noch Geld für zukünftige DLC oder Seasons labbern kann man vieles das sah man zurzeit bei vielen Games und dann war es doch nicht so. Wenn ich mich nicht täusche, ist gerade EA bei so was in der TOP 10 Liste.
Tester sind auch der gleichen Meinung sage nur Belanglose Story Ladebildschirme usw.
Wir können hoffen das sie es noch evtl. Hinbekommen in 2-5 Jahren.
Da es sich wie eine Beta oder Alpha spielen lässt und Content.

ChillCamTV

Also ihr könnt sagen was ihr wollt aber Thessa darf mir gerne einen Klaps auf den Po geben.

Loxone2905

Hört auf zu Jammern.. Destiny 2 war zu Anfang peinlich und ging final. Ab. Division wurde zerissen und hat später mit 1.8 Preise abgeräumt. Tatsache ist Destiny ist Tot und viele Alternativen haben wir multiplayer nicht. Es sei denn man spielt gerne mit 9 Jährigen Fortnite und Apex

Ezechiel2k9

Finde den Anfang deiner Aussage gut, aber was spricht gegen Fortnite & Apex mit 9 jährigen?

N811 Rouge

aber was spricht gegen Fortnite & Apex mit 9 jährigen?

Na, die Spiele sind ab 16 (BR) bzw. 18!?! ^^

Ezechiel2k9

OK das ist ein Argument. ^^

Jokl

Die Stimmen 🙂

André Shimapan

Kann mir jemand ein paar Infos zu den Schwierigkeitsgraden geben?
Kommen da auf höheren Stufen neue Gegner? Oder haben die Gegener neue Fähigkeiten? Ändert sich etwas an den Boss kämpfen? Neue Phasen, Skills oder Mechaniken? Oder wird nur an den Zahlen geschraubt (mehr Schaden, mehr Life, mehr Gegner)? Habe dazu bisher noch nichts gefunden. Danke!

Benny

Gegner haben mehr HP und es gibt bessere Lootchancen. Mehr nicht.

Benny

Ach so, mehr schaden – weil du ja auch mehr HP hast.

Skyzi

Dann hast du auch nicht geguckt wenn du nichts gefunden hast. google Spuckt nämlich viel aus…

mxn

Irgendwie empfinde ich so etwas wie Schadenfreude. Das ANTHEM nicht der heilige Grahl wird war doch schon lange klar, das die Story enttäuscht – eine Sache auf die ich meine große Hoffnung gesetzt habe – zeigt das scheinpaar ein Grind/Loot Shooter mit RPG Story nicht funktioniert. Das Endgame ist ein Witz, da bot selbst Vanilla Destiny 2 mehr. Nach Alpha und Beta habe ich mich gegen ANTHEM entschieden, die vielen Streams der letzten Tage bestätigen mich, das ist kein Spiel für mich. An Möglichkeiten und Motivation hat selbst die DIVISION 2 Beta für ANTHEM um Längen geschlagen. Es ist eben nich nur die Grafik die zählt. In der Form wird ANTHEM auch kein DESTINY Killer 🙂

Pokerkeks

Ich bin von der Story echt begeistert :O
Alleine wie die Charaktere aufgebaut sind und dann diese Mimiken, einfach ein Traum. Man sieht endlich mal welche Emotionen der NPC vor dir hat. Finde das echt ein tolles Erlebnis.
Aussedem ist es kein Singlespiel-Titel, also was Story betrifft, hat es ja erst begonnen.

xeboxe

Nach 14 Stunden fertig ohne zu skipen, alles auf Schwer und zig Ladebildschirme mit vorhersehbare Story sowie wenig Content und wöchentlicher Shop und monotone Missionen; verteidigen, Welle, Gegner Spawn aus dem Nix, Schwachstelle bleiben gleich,
Bosse haben keine Mechaniken oder Phasen und vieles mehr, wo es gebessert werden müsste.
Es hat eine solide Story und gute Lore aber der Rest ist eigenartig wie Solo Social Hub, NPC Stehen rum und wiederholen ihre Texte, viele und lange Ladebildschirme egal was man tut Ladebildschirm, wenig zu tun im Freien Spiel (Open World) was nur wie Grafik Kullisse wirkt. Wöchentlich er Shop hat nur Dinge für 2 anderen Klassen Nix für meine und hat generell wenig.

Es hat Potenzial und könnte gut werden wenn, sie noch viel dran schrauben, weil Das Kampfsystem macht Spaß und Combos im Team.

Leider spielen es einige Freunde nicht mehr aber bin froh das ich Origin Premium für 14.99€ (1 Monat PC) habe statt es zu kaufen.

Pokerkeks

Also der Punkt das die Charaktere sich immer wiederholen kann ich nicht nachvollziehen. Im Gegenteil, wenn man bei einem NPC eine Quest erledigt hat und dann durch die Stadt läuft, reden die anderen plötzlich darüber (finde ich sehr sexy). Beispiel bei dem Arkanen Matthias, wenn man wegen seinem Buch unterwegs ist, dann kommen von den anderen so Sprüche wie: was will er mit so einem alten Buch? Usw…

Die Solo Social Hub ist mir auch ein Rätsel, finde es auch schade, dass es kein Chat wie in einem mmorpg gibt.
Ladebildschirme? Oh ja, die nerven mich am meisten, soll aber mit dem nächsten Patch wohl verbessert werden.

Noch was zur Open World… kann deine Aussage dahingehen auch nicht verstehen. Habe eben 4 echt große open World ereignisse gehabt, die sehr unterschiedlich waren und dafür musste ich nach jedem Ereignis eine bis zwei Minuten rumfliegen um das nächste Ereignis zu bekommen.

Sicarius06

Division 2 hat sich selber geschlagen..und das wird man am 15.03. in
den Wertungen auch sehen. Aber dafür muß man diewischen Brille abnehmen.

n0aimatall

Die Lore ist schon toll, eben eine neue Welt. Die Story primär die Präsentation passt mMn nicht richtig zum Spiel. Das Spiel will gemeinsam gespielt werden, aber die downtime in Tarsis führt dazu das man immer auf irgendjemand warten „muss“, weil nicht jeder alle gebotenen Dialoge anhören will.
Die Story ist die eine Sache, und genügend kritisiert, wobei ich finde, und da schließe ich mich ein, wenn man sich nicht darauf einlässt und alles skipped ist man praktisch selbst schuld. Aber siehe oben, oft wird sie nur als downtime & must do wahrgenommen. Schade eigentlich.
Das Endgame hingegen ist richtig lustig. Wenn alle 30 sind, und diese downtimes auf ladescreens minimiert wird 😉 gehts los.
Wir farmen gerade GM1 und GM2 und es ist einfach herrlich wie mit den ersten MC und Legendary dropps die ganze grp und jeder einzelne hart geboostet wird. Endlich muss man wirklich combos benutzen, endlich stellen sich Synergien heraus und es macht eine menge Spass. Legendary Contracts, Strongholds und Freeplay in GM1/2 ist durchaus genug zu tun und herausfordernd. Ein wenig monoton, aber da kommt sicher mehr.
Ja das Game hat definitiv viele Fehler und Sachen bei denen man sich an den Kopf langt, aber das Core Game ist absolut genial. Ich freu mich jedes mal wenn mein Colossus zum Flug ansetzt und los ballert weil es einfach gut gemacht ist.

Ich hoffe das BioWare an den richtigen Ecken schnell was tut (item management, social hub, ui tracking usw usw), aber mMn ist der Day 1 Patch ein gutes Zeichen… Colossus kann mit Shield rezzen? F*** yeah!

Jimtotal

Ist ja lustig, das Spiel ist noch nicht mal richtig heraus und schon haben die Leute “nichts mehr zu tun” Ich empfehle ja Tetris, da kommen immer neue Steine ????????

BigKarl84

Haha 😉

Freeze

Es gibt auch Tetris 99 auf der Nindento Switch. Falls man auf das moderne Battle Royal nicht verzichten kann 😀

xeboxe

????

Bienenvogel

War klar das die Meinungen teils arg auseinander gehen. Die Sachen die mich am Spiel reizen, klingen aber durchaus positiv durch. Ich lese halt immer nur Endgame, Endgame, Endgame.. ich kann mich außer bei Destiny an kein Spiel erinnern, in dem ich mich auf das Endgame gekümmert habe. Und da musste man es zwangsweise, weil alles vorher immer eher so „lala“ war. Daher kann mich Antjem in der Hinsicht wohl kaum enttäuschen.

Ich werde trotzdem noch die 1-2 Wochen warten, wie sich alles entwickelt. Läuft ja nicht weg.:)

Alex

Ist doch schon seit den ersten Stunden WOW so die Spielerschaft die durch alles durch rennt ist die lauteste und zugleich die kleinste, das wollen die aber ja nicht hören, denn ihre Bedürfnisse stehen über allen anderen und wenn ein Entwickler sie nicht rund um die Uhr beschäftigt ist natürlich dieser Schuld und nicht sie selbst, weil sie in ihrem Leben so wenig zu tun haben. Regen mich nur noch auf diese “Hardcore“ Gamer oder wie ich sie nenne, Menschen ohne Leben. War ich ja auch mal aber ich hab einfach ein anderes Spiel gespielt wenn ich fertig war, nie hätte ich jemand anderen für meine eigene Sinnlosigkeit verantwortlich gemacht außer mich selbst.

Tebo

„Eigene Sinnlosigkeit“ ????

Besser hätte ich mich damals auch nicht beschreiben können!

TheDivine

Na wer hätts erwartet ????
Die Story scheint ja nicht überzeugt zu haben.
Nun bleibt abzuwarten wie lohnend und langzeitmotivierend das Endgame bleibt.

xeboxe

14 Stunden habe ich gebraucht für Story ohne zu skipen und alle Gespräche angehört auch die auf ploppten immer und alles auf Schwer.

flo

Zu Beginn fällt meckern ja immer sooo einfach.. ich finde man sollte abwarten und nicht drauf beharren, dass man die lange Entwicklungszeit nicht sehen würde. Was wenn in den Jahren bereits Content generiert wurde der einfach nicht für die ersten 7 Tage gedacht ist!? Wenn Anthem es durch Events und Cataclysms schafft, monatlich wertvollen neuen Content zu liefern, dann finden es auf einmal alle wieder genial. Also urteilt doch nicht immer so vorschnell 😉

ConsoleCowboy

Also erstens ist am Ende meckern einfacher als zu Beginn, zweitens sollte man nur dann abwarten, wenn man es dann auch erst später kauft. Ich gebe denen grad 70€ um mit meinem Buddy zu ballern. Fein für mich. Wer denen aber 70€ gibt in der Hoffnung alles was man sich jetzt so daher hypt und fantasiert wird schon irgendwie kommen, und dann hatte man ja recht und alle Meckerer unrecht und man von Anfang an dabei und und und sabber: Das wird nicht klappen! Hat nie! Wird nie! Destiny 2! Hat nicht geklappt. Man musste erst viel mehr Geld hinterher werfen und sehr lange duchhalten bis das Spiel wieder super war. Bedeutet: Wer Anthem jetzt zu blutleer findet wird im besten Falle ein Jahr warten müssen und nochmal 50-100 Kracher nachlegen müssen um das Game zu kriegen was der Wunschfantasie entspricht. Und wenn die die Sachen alle haben, aber Strecken – „Time-Gate!“ – dann ist das etwas frech.

Alex

Ich verspühre einen Bungie Burnout, lass dich behandeln.

ConsoleCowboy

Ich verspüre mangelndes Textverständnis. Dagegen empfehle ich Schulbesuch. 1. Bungie hat das nicht gut gemacht, kriegt jetzt vielleicht die Kurve. 2. Anthem ist jetzt auch nicht grad das La-La-Land, kriegt aber vielleicht noch die Kurve. Heute ist Anthem nicht der Wunsch-Superstar, der alles toll macht, was Destiny schlecht gemacht hat. Wenn es das noch wird (ich hoffe es sehr!) dann wird das dauern und DLC-Kohle kosten. Jetzt verstanden, du Verspüüüüühhrer?

Alex

Habs auch vorher verstanden,dennoch hat Bungie spührbare Spuren bei dir hinterlassen, ein was macht Anthem jetzt schon um längen besser, sie sind sehr nah an der Community und Destiny hatte kurz die Kurve bekommen mit Forsaken, das aber auch nur mit Hilfe dritter, da Activision andere Studios mit drauf angesetzt hat. Da das nun wegfällt bezweifle ich das Destiny 2 ein ähnlich starkes Jahr bekommt wie das letzte, man kann nur hoffen das sie es mit D3 wieder reisen. Und nein natürlich ist Anthem nicht der Heilsbringer der alles besser macht, wer das erwartet hat, dem ist auch nicht mehr zu helfen.

Tebo

Es gibt tatsächlich noch Entwickler, die die Spieler nicht mit Füssen treten like Bungie.
Aber das geht bestimmt gegen Dein „gut sortiertes“ Weltbild.

ConsoleCowboy

Ach und da fallen Dir wohl Bioware mit EA sofort ein? Stimmt: geht gegen mein gut sortiertes Weltbild. Falls Du dir die mal eben den Schaum abwischen könntest und die Nerd-Rage runter schaltest merkst Du vielleicht, dass ich gar nichts gegen Dein neues Lieblingsspiel gesagt habe – nur dass es eben nicht von allein spontan Wünsche erfüllt, Regenerfüllt, Tischfeuerwerk. What you see is what you get. Mir reichts für ein ein paar Wochenenden mit Kumpels. Wer erfhofft, dass das nur der Anfang ist und da (gratis!) noch ganz ganz viel drin steckt macht sich aber was vor.

Tebo

Es ist noch nicht mein neues Lieblingsspiel. Und Deins auch nicht. Denn schliesslich haben wirs beide noch nicht in der Release Version gespielt, richtig?

Komischerweise kennt Mr Destiny aber schon alles.
Fliegen ist nach 72 Std öde – kann sein, keine Ahnung. Habs noch keine 72 Std gespielt. Du denn?
Grinden und Equip mit variablen Perks sind doof? Klaro, das D2 System wo ich 6 Wochen nach Release alle Exos hatte, war um Welten besser. Und nach 1,5 Jahren Krawall hats Bungo endlich hinbekommen das zu ändern.
Und warum?… weils DEINER Meinung nach ja so schlecht ist? Jajaja…

Wir müssen weiter bezahlen? Warum? Woher weisst Du das? Sie haben selbst geschrieben, das zukünftige Inhalte kostenlos sind. Lügen sie oder lügst etwa Du? Oder – und das ziehe ich gerade in Betracht – du blubberst Dir Müll im Kopf zusammen, obwohl Du keine Ahnung hast. Lass ihn besser drin. Hier draussen stinkt er genauso.

Naja, ich verstehe, das das einem Destiny Jünger erschüttern kann. Am besten spielste weiter Dein Lieblings Abzocker Märchen, steckst alle 8 Wochen 15-40 Euro rein und freust Dir n Ast, wenn jeder 10te bezahlbare Content mal gut wird. Und dann fährste die Aggro mal runter und argumentierst sachlich, wie ich ab jetzt auch.

Also: Ich sehe es ja auch so, das Bioware (ME:A) und allgemein EA (SW BF2) sich in der letzten Zeit nicht mit Ruhm bekleckert haben. Aber Anthem haben sie wirklich gut angegangen. Kostenlose Demo für alle vor Release, kostenlose Inhalte nach Release, kein P2W, keine Lootboxen, Top Reaktionszeit bei Bugs, der Steuerung, teilweise der Ladezeiten.

Das Alles sind super Anzeichen und sollten – wenn Du ehrlich bist – auch mal endlich von Bungie so angenommen werden.

ConsoleCowboy

Irgendwie hat dein unzususammenhängendes Gesabbel gar nichts mit dem zu tun, was ich gesagt hab. Du hast offenbar Schwierigkeiten, einem normalen Austausch von Meinungen zu folgen ohne immer gleich den anders Meinenden zu dissen, aber okay, hier nochmal für alle nicht Trolle, die über deinen Kram hier stolpern:

– Fliegen wird irgendwann normal – keiner spielt es als Flugsimulator. Es ist ein gutes Gimmick. Nicht mehr und nicht weniger. Jetzt sprechen alle drüber – morgen ist das nicht mehr so wichtig. Schätz ich. Vielleicht werden wir ab Freitag nur noch fliegen weils so schön ist – glaub ich aber mal nicht.
– Grunden und Equip mit variablen Perks ist super. Hab nie was anderes behauptet. Im Gegenteil musste ich mich noch letztes Jahr mit nem Haufen geifernder Hirnis hier rumplagen, für die Random Rolls reines Teufelszeug waren. Also beruhig dich mal, du Tourist.

– Ja Bungie war ewig ziemlich kacke, kein Wunder dass die soviele Leute verloren haben. Ich hab hier geflucht und die Fehler von Destiny und den Luke Smith hier gebasht… haste aber nicht gepeilt, gell?
– Interessant wenn so ein Ausraster wie Du davon spricht, dass ich meine Aggro runter fahren soll, wo Du doch non-stop Beleidigungen raushaust. Du scheinst ja zu glauben, dass Anthem keinen Jahrespass oder bezahlten DLC haben wird. Gewagt!
– Okay: Kostenlose Demo? Hatte D2 auch. Kostenlose Inhalte? Auch (aber nix dolles – wird bei Anthem natürlich viel besser, gell). Kein P2W? Auch. Keine Lootboxen? Auch. (ABER: Everversum und Anthemshop beides aber völlig okay). Top Reaktionszeit bei Bugs – das bleibt mal abzuwarten. BUGS (technisch funkzt was nicht) hat Bungie auch im Griff gehabt, nicht gut gemacht hat Bungie Sandboxchanges oder Anpassungen der Mechaniken wie Droprates und so was. Steuerung? Hatte D2 nie ein Problem. Ladezeit? Ist bei Anthem immer noch Mist und bei D2 auf der PS4 mittlerweile wirklich etwas schlechter geworden, wobei man während einer Aktivität bei D2 halt GAR KEINE hat. Nur auf dem nervigen Weg dahin.

Vielleicht hört dein dummes Teenage-Troll-Gerede von mir als „D2 Fanboy“ jetzt mal auf. Ich mag D2, aber ich sag wo was nicht stimmt. Ich mag Anthem aber ich sag auch hier wo was nicht stimmt.

Tebo

Ein Ausraster wie ich… 🙂 Schau Dir mal meine anderen Posts unter meinem Profil an -.-

ConsoleCowboy

Ich schreib was zum Spiel. Du antwortest was und gehst mich dabei jedes mal persönlich an. Kannste mit deinen Schulkumpels machen. Deine anderen Posts sind mir egal, ich überlasse Dir nicht die Diskussion.

Tebo

„Kannste mit deinen Schulkumpels machen“

Und da fängt er schon wieder an…tja, wie´s in den Wald hineinschallt ¯\_(ツ)_/¯

PalimPalim

ist keine 89,99€ wert^^

Anton Huber

Die Story und Lore finde ich großartig, wenn man sich dafür Zeit nimmt. Habe die Dialoge und Geschichten um die Charaktere sehr genossen, aber scheinbar bin ich da eine Minderheit.
Der Gear-Grind gefällt mir sehr gut gerade, weil man eben nicht sofort alles mit den perfekten Perks und Stats bekommt. Das mMn geniale Gameplay macht halt einfach Spaß und motiviert auch länger zu grinden. Gestern GM2 gefarmt, herrlich…
Ich denke es wird schon einige Zeit brauchen bis man volle legendäre Ausrüstung mit den gewünschten Werten haben wird. Das ist halt Grind.
Werde dieses Spiel einfach in vollen Zügen genießen und bin froh dass es nicht zu viel Zeit kostet, weil Division 2 kommt ja auch noch 😉

MikeScader

GM2 wtf bin gerade mal bei GM1 und habe da noch ne Menge Probleme ???? Respekt. PS: hatte einmal kurz bei gm2 reingeschaut aber da seh ich im Moment echt keine Sonnen zudem bin ich sogar da ganz allein reingeworfen worden warum auch immer

Pokerkeks

Nein du bist nicht alleine, finde die Story und die Charaktere großartig. Lese auch alles was es zum lesen gibt =)

Gothsta

Meine Meinung dazu:
die Story war nebst Nebenquests mehr als Ausreichend lang. Die Nebenquests sind äusserst amüsant und haben sogar eine Menge Humor. Wer die Schräge Brin nicht mag ist selbst Schuld :>.
Kommen wir zum „Endgame“
Ich bin jemand der wirklich sehr gerne an jeder Pflanzu zum ernten hängen bleibt und super gerne Erkundet. Dementsprechend gibt es bei der ausreichend großen Karte mehr als genug Höhlen die noch nicht entdeckt wurden. Gestern allein habe ich viele neue Orte gefunden. Das Zeug für den Cortex wie z.B. Arcanisten Einträge fordern auch ne MEnge Zeit zum finden. Ich habe nun einen Gearscore von ~420 und den mit komplett teils ungewollten Rolls, ergo heisst es sich die Blaupausen für die Meisterwerke erfarmen, Ember farmen und neu Rollen insofern man jene denn nutzen will. Ich habe noch nicht alle Waffen/Gear auf Meisterwerk + muss also noch farmen. Weg des Legionärs noch nicht abgeschlossen (100 World events usw..) Das ganze für nur einen Javelin. 3 weitere und deren Gear warten noch theoretisch.. Werde Colossus nicht anpacken. Der Cataclysmus ist noch nichteinmal verfügbar. Strongholds auf GM3 noch nicht begonnen. Farmen auf GM2 im Freeplay alleine ist schon recht kernig.
Kurz um. Es gibt genug zu tun, mann muss es nur wollen bzw genug Fantasie aufbringen um auch mal Aktivitäten ausserhalb des wie maxe ich mein Gear in 2 Stunden zu entdecken.
Ich werde mit sicherheit noch etliche Stunden (ich hoffe mehr als in Desiny) versenken.
Ick freu mir.

ConsoleCowboy

Ich habs auf PS4 vorbestellt, da ich es mit meinem Kumpel zocken will und bei Destiny grad nix los ist. Erwarten tue ich nicht viel – wenns mich 2-3 Wochen lang bockt okay. Was ich aus verschiedenen Quellen lese überrascht mich aber nicht und deckt sich mit meinen Beobachtungen aus der Demo:
1. Fliegen ist 72 Stunden lang lustig, dann ist es normal
2. Die Landschaft ist sehr schön, aber es ist eben nur eine einzelne Landschaft (so eine Art „Space-Peru“) und irgendwann wird auch das dann normal.
3. Viel mehr als in der Demo kommt nicht. Da zeigen die im Grunde schon alles an Mechaniken was so im Spiel ist – es gibt nur später mehr davon. Feinde, Bossmobs, Dungeons, Raid: Das ist es. Wer hofft, da käme dann noch die Mega Abwechslung irrt sich.
Endgame war ein Punkt, an den ich etwas mehr Erwartungen hatte, zumal der Grind um des Grindens Willen ja keinen Spaß macht. Ich grinde, um mit dem neuen Supergear irgendwas cooles machen zu können – Raid, Eisenbanner, Trials, Dämmerung. Wenn ich dann statt der „Waffe of Doom +134“ eine „Waffe of Doom +190“ finde, es aber keinen Event gibt, wo die sich unterschiedlich anfühlt oder ich so hoch levelige Waffen brauche, dann ist der Grind doch zwecklos. Hier müssen echt bockschwere Events für das beste vom besten Gear rasch dazu kommen.

Ich glaube wir werden super viel Spaß haben, aber das Game ist ein Cocktail und kein Longdrink. Muss es ja auch nicht sein!

P.S.: Genau an dieser Stelle hätte ein PvP Modus geholfen die Zeit bis zum nächsten zu überbrücken und dem Endgame-Loot einen Daseinszweck zu geben. Flamme an!

DeadRabbit1901

Braucht man für einen Cocktail nicht normalerweise länger als für einen Longdrink? 🙂

ConsoleCowboy

Möglich, Ist aber weniger drin…

Tebo

Da bin ich anderer Meinung.

Für mich wars sogar das erste Spiel seit Langem was ich vorbestellt habe, genau weil es keinen verkappten PvP Modus ala Destiny 2 hat.

Im Übrigen vergleiche ich das vom Loot her nicht mit Destiny. Es ist ein Diablo. Ein Spiel, bei dem man sehr wohl nur des Grindes wegen immer und immer dieselben Dungeons läuft. Und irgendwann fällt genau das Tem mit genau den Stats die man will.

Das man dieses Equip für nichts brauch, versteh ich ebenfalls nicht. Es gibt Schwierigkeiten bis GM3, wobei GM1 schon bei vielen als sehr knackig empfunden wird.

Ich denke, Du bist einfach zu sehr in Destiny gefangen. Das scheint für Dich das Maß der Dinge. Zum Glück sind Geschmäcker ja verschieden.

ConsoleCowboy

Der Modus ist nicht verkappt. Und Deine Art mich anzulabern „in Destiny gefangen mimimi“ weil Dir nicht passt, dass es keinen Endgamezweck für das Gear gibt macht Dein neues Lieblingsspiel nicht besser. Richtig ist: Der Vergleich mit Diablo ist etwas besser als der mit Destiny. Am ehesten würde ich es noch mit Warframe vergleichen – aber jeder Vergleich hinkt.
Die Schwierigkeit IST wirklich sehr knackig am Ende, aber das sind ja nur Zahlenspiele: Du machst das selbe wie vorher, aber die Gegner haben 5000 Leben statt 50. Soweit erstmal okay – das ist bei den anderen Games ja auch so. Was ich vermisse ist, die eine Aktivität (Raid oder sowas), die man eben NUR machen kann, wenn man EndLevelGear hat. Ich glaube einfach nur jedes Jahr den Schwierigkeitsgrad numerisch (HP, Schaden, Rüstung) zu erhöhen wird nicht reichen. Das wäre wie bei Destiny (schlag mich) NUR das Power Level zu erhöhen, ohne dass mir ein PL irgendwo irgendwas nützt…

Tebo

Du hast recht. Im Moment isses dünn. Aber ich betone noch einmal. Der Release ist übermorgen!!! Das heisst, wir beide sind noch nicht einmal Lvl 1 und Du beschwerst Dich jetzt und heute übers Endgame.
Wir beide wissen nicht wann Raids kommen, ob Raids kommen oder ob monatlich ein neuer Dungeon oder ein neues Gebiet kommen oder World Events oder oder oder.

Verstehst Du was ich meine? Das Spiel wird zerpflückt und es ist noch nicht mal draussen, nur weil ein paar sonst arbeitslose Youtuber meinen, das in täglichen 14 Stunden Sessions durchzuprügeln, Exploits zu nutzen um schneller Equip zu farmen und dann sagen sie, es fehlt Content! What??

Hat für mich auch nicht nur mit Anthem zu tun. Diese Haterei und Schlechtmacherei ist eine Pest. Speziell wenns hier noch vor Release ist…

Sorry, das ich mich da doch ein wenig verspanne.

ConsoleCowboy

Ich zerpflück doch nix! Ich mag doch Anthem und will das es gut wird. Das Spiel ist auf PC und XBOX eben wohl schon draussen und man kann sehr genau sehen und lesen, was drin ist und was nicht. Die PS4 Version wird soch nicht anders sein! Ich meine lies doch die Überschrift des Artikels: Leute die schon ingame sind und sehr weit fortgeschritten geben ihre Meinung zu den Aktivitäten nach der Kampagne im Endgame mit Endlevel ab. Ich kann doch nur beurteilen was JETZT da ist. Bestenfalls noch eine Meinung zu den Ankündigungen abgeben (außer das es keine konkreten Ankündigungen gibt – nur DASS etwas kommen soll). Ich hate nicht und mache nicht schlecht – in diesem Zustand ist Anthem ein tolles Spiel, aber es hat nicht mehr Tiefe und Endgame als D2 Vanilla. Think pink: Das ist ja auch im Laufe der Zeit besser geworden. Ich fahre nur den Hype Train nicht bis zur Endstation.

MikeScader

Diese Witze werden auch echt langsam zu alt und kommen meistens von denjenigen die keine gute Argumente mehr haben. Das ist dann ein Todschlagargument. Nachdem Motto er heißt Kevin und hat eh nichts dazu Zusagen. Echt traurig sowas als Rechtfertigung zu benutzen.

Guest

MeinMMO gehört zu meiner täglichen Routine. Das heißt, dass ich die Seite beim frühstücken, im Bus und abends mal abchecke. Im Gegensatz zu dir bin ich hier nicht nur wegen Anthem oder Destiny unterwegs, sondern lese allgemein gerne news und gebe gerne meinen Senf dazu, jedoch im angemessenen Ton.
Hast du dir mal eigentlich dein Profil hier angeguckt? Wenn alle Leute schlafen, da wachst du auf und verbringst deine Nacht damit Leuten, die kritisch gegenüber Anthem sind blöde Nachrichten zukommen zu lassen. Da soll ich derjenige ohne Leben sein?

Hier mal eine schöne Sammlung deiner letzten Kommentare

– Bist du 10? Oder einfach dumm? Weil du mich hier so angehst?
– Was für ein erbärmliches Leben scheint ihr zu haben
– Du laberst von Monetarisierung und hast seit Tag 1 ein WoW Abo????????????????? Und zusätzlich sicherlich jedes Addon
– An deinem Post sieht man, du hast es nicht mal ansatzweise. Troll
– Und weißt du was ich gar nicht mag? Dampfplauderer…
– Achja, was deine Aussage noch dümmlicher macht
– Wasn Kasper…und merkt es nicht mal.
– Amen… genauso wie die ganzen Idioten hier
– Du strotzt nur vor abartige Arroganz in deinen ganzen Posts.

Das sind jetzt nur wenige Beispiele der letzten zwei Tage gewesen. Man kann da eigentlich auch direkt auf dein Profil verweisen, denn ausschweifend wirst du immer. In nahezu allen Fällen geht es um Anthem. Wenn irgendwo Kritik steht, wenn irgendjemand dieses Spiel aus einem anderen Blickwinkel betrachtet, dann tauchst du nachts auf und beleidigst den User. Kaum ein Beitrag ohne Fäkalsprache, kaum ein Beitrag ohne Beleidigungen und stets ein aggressiver Ton. Andere sind da natürlich die hater, die fanboys, die ADHS-Kinder, wie du schreibst. Sowas tippst du hier nachts, während du deine Runden drehst. Da fragst du tatsächlich mich, ob ich derjenige sein soll, der kein Leben hat?
Ohnehin solltest du deine Wortwahl ein wenig überdenken, denn lange wird das hier so nicht mehr weiterlaufen, wenn du deinen Ton nicht änderst.

Herrtries

Naja trotz der Auflistung seiner „Fehltritte“, sagt Zukolada nunmal die Wahrheit. Zudem die Wiese, wie du Kommentare schreibts wesentlich nerviger ist.

Gerd Schuhmann

Die Meinung von DevilRon ist für viele sicher unangenehm, die sich auf Anthem freuen und sich in ihrer Begeisterung nicht stören lassen wollen.

Die Art wie er argumentiert und mit anderen redet, ist aber völlig okay. Er argumentiert und legt seine Sicht der Dinge dar.

Ich seh Anthem auch nicht so kritisch wie er, aber ich kann seine Meinung doch so stehen lassen und respektieren.

Wenn andere kommen mit „DU OTTO“ – ist das was anderes. 🙂

Bodicore

Leute denkt ihr nicht auch das es zu nix führt ?

Surtain

Ich denke das einige Leute nicht denken wollen oder können. Ich lese dennoch gerne diese Kommentare, schmunzel kurz, und widme mich wieder wichtigeren Dingen.

Guest

Da gebe ich dir vollkommen recht. Die Diskussion mit Zukolada ist für mich auch abgeschlossen, nichtsdestotrotz war mir der Verweis auf seine Wortwahl doch sehr wichtig.
Wenn man nicht einer Meinung ist, dann muss nicht mit Fäkalsprache um sich werfen oder andere als minderwertig bezeichnen.
Jedes Mal dazwischen grätschen und mit solchen Sachen um sich werfen, das ist auf jeden Fall etwas, welches ich auf dieser Seite nicht oft erlebt habe. Das ist auch eines der Gründe, weshalb ich diese Seite so schätze. Man muss nicht immer einer Meinung sein, man muss nicht immer recht haben und gerne kann es mal auch Seitenhiebe geben, aber dieser User ist mir die letzten Tage aufgrund seines Vokabulars schon sehr negativ aufgefallen.

Ich hatte hier vor einigen Wochen bezüglich Destiny 2 auch sehr lebhafte Diskussionen mit beispielsweise Willy Snipes, der hier auch sehr aktiv ist. Da haben wir beide auch gerne Seitenhiebe verteilt, waren nicht einer Meinung und blieben auch nicht immer sachlich, aber beleidigt haben weder er, noch ich. Letztendlich konnten wir beide mit Humor aus dieser Diskussionen herausgehen und seitdem ist auch alles super. So läuft das hier normalerweise und das ist auch gut so. Da tanzt Zukolada für mich schon sehr aus der Reihe und darauf wollte ich diesen mal aufmerksam machen. Schau dir mal sein Profil an, da findest du nur Nadeln im Heuhaufen.

Surtain

Ich lese hier schon eine Menge. Von seiner Sorte gibts hier doch genug. Ich glaube auch nicht das du ihn darauf aufmerksam machen musst. Wird sich deswegen bestimmt nicht ändern.

Gerd Schuhmann

Meldet bitte Kommentare als „unpassend“, in denen jemand beleidigt. Die werden dann verborgen und später gelöscht.

Gerade aktuell haben wir wieder viele neue Leute auf der Seite – das ist auch cool, aber manche bringen dann „schlechte Angewohnheiten“ von anderen Seiten mit.

Willy Snipes

Du bist jetzt mein Anime Brudi, da sag ich nixmehr gegen dich, auch wenn wir hier wieder unterschiedlicher Meinung sind 😀
( ,,Anthem kommt bei Gamestar unter die Räder“ – Kommentar. Hab gesehn dass du das geliked hast! Pfui! ).

Aber jo, auch wenn ich teilweise seiner Meinung war, der Ghetto Slang geht gegen mich. Da halt ich mich dann eher raus.

Guest

Pfui, du Stalker!!! ????

BigFreeze25

Jut, anscheinend ist hier also das eingetreten, was viele befürchtet hatten. Für 7 Jahre Entwicklung und den großen Ankündigungen scheint mir das alles doch ein bisschen wenig. Vielleicht wurde aber auch viel bereits fertiger Content zurück gehalten, damit man das in späteren Erweiterungen veröffentlichen kann…
Aber für 15€ kann man da als PC-Spieler wahrscheinlich trotzdem nicht viel falsch machen. Und später, wenn mehr Content draußen ist, könnte man es sich dann einfach für günstiger holen. Von daher sehe ich das alles ziemlich locker und werde erst mal abwarten, wie sich das Game so entwickelt. Apex bockt momentan auch einfach zu sehr, als das ich mich direkt auf Anthem stürzen müsste 😉

Corbenian

15€ für Anthem auf dem PC? Quelle?

Gothsta

Origin Premier?

BigFreeze25

Genau. Man schließt das Abo für einen Monat ab, bezahlt 15€ und kann Anthem locker durchspielen und auch noch ne Menge Endgame-Content mitnehmen sofern man auf den Grind Lust hat.

Freeze

Naja wie auch immer. Noch 2 Tage.
Schönen Mittwoch 😀

Wrubbel

Ja endlich. Es rückt in greifbare Nähe. WE schon fürs suchten freigemacht????

Gorm

Ich habe die letzten Tage viele Streams von Anthem gesehen und auch viel gelesen. Und ich wurde mehr als bestätigt es nicht gleich zu kaufen. In einem halben Jahr evtl, eher bestimmt nicht. Der Content ist mir für ein Loot Shooter bei weitem zu wenig. Und die Story ist für mich bei so einem Genre eh zweitrangig. Obwohl die ja eh ziemlich belanglos ist.

Das gleiche werde ich bei Division 2 zwei machen. Erst schauen, informieren, dann entscheiden.

Skyzi

Nenne mir ein Lootshooter wo der Content für die Gamer angemessen war am Anfang nur einen.

Gorm

Keinen, aber ich habe das auch nicht erwartet. Es wurde von seiten des Entwicklers viel kommuniziert das es ne menge Sachen zu Looten geben wird weswegen ja schon viele den neuen König gesehen haben. Ich habe daran von Anfang an nicht dran geglaubt, wollte mich aber informieren weil ich mir nur so selber ein bild machen kann. Und ich wurde bestätigt.

neowikinger

Alle Teile von Borderlands

Skyzi

Ah das der kommt war mir klar. Mit dem Unterschied, das Borderlands kein richtiger Lootshooter ist, aber ich akzeptiere es.

Lygras Hypocrit

Machst du sicher nichts verkehrt wenn du noch wartest, ob die Story gut ist oder nicht musst du natürlich selber beurteilen, das liegt ja immer im Auge des Betrachters.

ajimryder

Alter ist das Spiel bei Gamestar unter die Räder gekommen xD Kann ich jedem empfehlen, die Jungs sind wirklich professionell.

Skyzi

Ne sind sie nicht und wenn du das so siehst hast du nicht viel verstanden, was Journalismus angeht. Die Leute Zocken jeden Tag oder Schreiben jeden Tag und sind von allen übersättigt. Ich finde den ihre Kritik kaum berechtigt…

Original Gast Chris

ist doch der perfekte journalismus von leuten die jeden tag zocken… das hat nichts mit übersättigt zu tun sondern ahnung vom fach 😉

Andy Peter

Ahnung vom Fach? Gamestar? Der war gut. Mal einen Kritikpunkt aus dem Video aufgegriffen: Ladezeit zu lang. Auf Hinweis dass der Day1 Patch nicht berücksichtigt wurde kam die Antwort der Redaktion: dieser ändere nichts an den zu langen Ladezeiten.
Dass ist schlicht falsch und hat nix mit Qualität zu tun sondern schlicht mit “wir sind der erste mit nem Test“‘

neowikinger

Naja, wenn der Test durchgeführt wurde, als es noch lange Ladezeiten gab, dann ist das für den Moment ein berechtigter Kritikpunkt.

QRNE

Dann sollte aber der Hinweis von Gamestar kommen, dass sich das Spiel nach wie vor in der Vorabversion befindet, denn der offizielle Release ist erst am 22., mit dem ein Patch bezüglich der genannten und weiteren Problematiken kommt. Bei Alpha oder Beta Einschätzung geben sie doch auch den Hinweis, dass es sich nicht um das fertige Spiel handelt. 😉

neowikinger

Da hast du natürlich nicht komplett Unrecht

Andy Peter

In dem Moment ja, da geb dir recht. Allerdings finde ich es unprofessionell wenn man quasi auf einer Vorabversion sein Fazit aufbaut und dass schreibe ich u.a. eben dem “wir.müssen erster sein weil den zweiten klickt keiner mehr an“-Dreck zu.

ajimryder

Ok und woher weißt du, dass das stimmt? Sitzt du bei Bioware in der Entwicklung und hast den Patch schon getestet? Das hier ist die spielbare Version und die hat lange Ladezeiten oder nicht? Gott lass es Hirne regnen.

QRNE

Die Bewertung sollte dann aber unter dem Titel „Vorabversion“ geführt werden, so wie sie es bei Beta- oder Demo-Tests auch beschreiben, denn das Spiel ist er ab dem 22. „Final“ (wenn es das dann je sein wird). 😉

Willy Snipes

Gegenfrage: Sitzt du dort und kannst belegen dass es nicht so ist?
Nein? Gut, dann einfach abwarten und hoffen dass beim Hirnschauer auch eins für dich dabei ist.

Ich seh da nicht sonderlich viel Sinn drin so eine Bewertung abzugeben, da sogar vorher kommuniziert wurde dass ein Day 1 Patch mit haufen QoL Änderungen erst zum Full Release kommt. Und vieles was sie ,,kritisieren“ fällt unter die Patchnotes, ergo Schwachsinn.

Naja, mir auch latte, ich kann von den Boys nicht viel sagen da ich wegen des Videos das 1. Mal auf deren Seite war, aber als ,,professionelle Reviewer“ würde ich die beileibe nicht betiteln.

Gurke

Was mir an dem Video einfach sauer aufstößt, ist die Arroganz welche die drei Herren dort an den Tag legen. Genau genommen machen sie sich über ihr eigenes Review lustig. Der Moderator, welcher eigentlich auf Aufbaustrategie/Kartenspiele spezialisiert ist, lacht sich halb checkig als die beiden anderen Dusel, sicher 100 mal betonen das die Ladebildschirme sicher ein Feature oder Gameplay Element werden sollten. Mit Professioneller Berichterstattung hat das für mich nicht viel zu tun.

Irgendwann sagt der Moderator, ich habe einfach immer nur die besten Perks in meinen Javelin gesteckt, Zusatzattribute oder Fähigkeiten, ob Shotgun oder Pistole ist egal. Im selben Atemzug wird aber kritisiert das die Perks nicht wie bei TD modbar sind. Ne ist klar.

MikeScader

Weiß nicht mit ner ssd, sind es vllt 10 sek und das mit den Ladezeiten weiß er da bioware gesagt hat das sie sich darum kümmern wollen. Bei dem Easy Loot aus Worldkisten haben sie ja auch sehr schnell reagiert. Also erstmal die Dummen Kommentare stecken lassen und entspannt abwarten was mit dem Day One Patch kommt und was nicht. PS : Danach kann man immer noch flamen, wenn einem danach ist.

Skyzi

Lass Gott aus dem Spiel.

Andy Peter

Lass an dem Tag aber besser den Schirm daheim du Komiker, vielleicht regnet ja auch etwas Niveau mit runter.
Die Patchnotes gibt’s getwittert vom Anthemaccount und auch nochmal auf reddit und da steht “decreased loading times on older disc drives“. Um dass zu finden muss man nicht bei Bioware arbeiten

Franz Ferdinand

Bitte keine Märchen erzählen:Day 1 Patch wird die Ladezeiten nicht verkürzen!Steht in den Patch Notes.

Andy Peter

Komisch, ich lese da “decreased loading time on.older disc drives“

https://www.reddit.com/r/An

Skyzi

Ich Fotografiere jeden Tag und Anfang war es toll und jetzt ist es nur noch ein JOB und genauso ist es bei Gamestar aka BILD….

ajimryder

Jetzt liegen auch professionelle Reviewer falsch? Fast jede Review Seite straft das Spiel ab aber ihr White Knights seid unverbesserlich. Ihr habt es gekauft es muss gut sein. Verschwendet doch eure Zeit in Ladebildschirmen. Ich bin bei Apex Baby.

Gothsta

Tut mir Leid aber GameStar ist hinweit als die Bild der Spielereviews bekannt. 🙂 Ich könnte Dir nun als Gegenbeispiel Youtuber nennen die mit dem Game Zufrieden sind. Auch beziehen die in den Videos den noch ausstehenden Content mit ein. Aber bei deiner Schreibweise ist es glaube ich auch besser für Anthem Spieler wenn Du dich lieber im Battle Royal rumtreibst und mit nem Emote zeigen kannst dass Du der wahre King bist 😉

Skyzi

sehe ich genauso.

old dog

Videospiele generell sind Zeitverschwendung, verdienst du Geld damit oder gewinnst du irgendwelche lebenswichtige Erfahrungen dadurch?

Skyzi

Sehe ich anders aber jedem das seine.

old dog

Dann sei so nett und erkläre mir was ein Videospiel so lebensnotwendig macht.

Skyzi

Natürlich ist jeder Mensch ein Individuum und für mich persönlich sind Videospiele einfach ein Punkt zum runter kommen vom Altgasstress oder wenn man Frust hat Wut abzulassen bis hin zu Weinen bei einigen Spielen. So ist es für mich persönlich sehr wichtig, wenn ich runter kommen will. Du glaubst nicht, wie schön es sein kann, wenn man sich richtig emotional auf ein Spiel Einstellen kann. Ich würde, sagen alle Spiele von Quandic Dream gehören zu dieser Schiene von emotional bis lehrreich. Videospiele können aus dir wie ich finde einen besseren Menschen machen genauso wie es Filme können oder eine gute Rede. Spezifisch auf Spiele bezogen. Metal Gear aber nicht teil 5, Horizon,Brother in Arms, Abzu, Ori, Dragon Age Inquisition, alle Spiele von Quandic Dreams, black wood crossing, Life is Strange,Brothers A Tale of Two Sons,The Last of Us,Fire Watch,Mass Effect etc etc In meiner Schulzeit, so wie in anderen Sachen von Elternhaus bis hin zu Missbrauch war das immer eine gute Sache für Ablenkung und bis heute nutze ich das. Schwer natürlich das zu verstehen als Außenstehender.

old dog

Glaube mit Freunden reden ist in der Sache ne bessere Lösung, aber wie du schon gesagt hast. Jedem das seine und danke für die Erklärung. Für mich ist das nur ein Hobby bzw. Unterhaltung.

Skyzi

Du wolltest wissen in wie fern Games Lebensnotwendig machen und das habe ich dir erklärt, wie es in meinem Fall war. Natürlich habe ich Freunde und zwar verdammt gute sogar. Wir Reden glaube ein wenig aneinander vorbei. ich zocke am Tag 3 std und das reicht mir auch.

Alex

Professionell wäre es würden sie sich mühe geben es Objektiv zu betrachten oder wirklich so umfangreich getestet zu haben das man sich nicht selbst entblößt. Die sind durchgerannt um alles mal gesehen zu haben, genau das sagen sie auch. Aber wenn du nur alles gesehen hast, heißt das noch lange nicht das du alles verstanden hast. Die behaupten Tatsache das “Skill System“ in Destiny wäre tiefer und Anthem hätte keine Taktische Komponente, Combos sind ja nur Zufall und so ist klar, das sagt mir nur das die GM1 nichtmal probiert haben. Schon auf LvL 12 hab ich Komponenten Synergien die mir einen Boost gibt der Enorm ist. Die behaupten der Endgame loot würde sich nicht lohnen und in Streams sehe ich absolute Game changer und das nur als Meisterwerk. Wenn man da im vergleich das Review von Devision 2 sieht, wo sogar der Thunderlord sagt das Anthem besser ist. Möchte man da schon fast meinen EA hat Gamestar einfach keine dicken Gelder zukommen lassen und deswegen müssen sie jetzt Anthem schlecht reden. Wenn nicht das, dann gehen sie einfach mit komplett falschen Erwartungen an das Spiel, Bioware hat von Anfang an gesagt das man keine Story eines Dragon Age oder ähnlichen erwarten sollte. Vor allem ziehen sie den vergleich zu SWTOR erwähnen aber nnicht das auch da deine Entscheidungen absolut keinen Einfluss auf das Geschehen haben, außer das im Flashpoint mal eine andere Tür aufgeht, aber ist Egal, Gamestar sind ja Profis und so.. ist klar.

Gerd Schuhmann

Um das mal klar zu machen, weil mich das aufregt: Ob EA GameStar „große Gelder“ hat zukommen lassen, ist für den einzelnen Redakteur, der da sitzt, völlig und total unerheblich.

Der hat „nichts davon“, ob EA da Werbung bucht oder nicht. Da gibt’s keine Sonderprämien oder irgendwas. 🙂

Mit diesem Mythos muss man echt mal aufhören.

Redakteure und Sales-Abteilung (die machen die Werbung) trennt man von einander. Das ist auch allen ganz wichtig.

Wer mal in einer Redaktion gearbeitet hat, der weiß das auch.

Die haben da eine andere MEinung als Leute, die Anthem mögen. Ich seh das Video auch kritisch, aber ich würde nicht sagen „Die haben zu wenig Geld bekommen“ -> Damit macht man es sich zu leicht, weil man sich inhaltlich nicht damit beschäftigt.

Meiner Ansicht nach: Die Argumente der drei sind schlüssig. Aber das Problem ist hier, dass alle 3 es ziemlich gleich sehen und keiner dabei ist, der begeistert von dem Spiel ist und anders gewichtet.

Ich hätte da gesagt: Ihr habt alle Recht, mit dem, was Ihr sagt. Aber mir macht’s trotzdem Spaß und ich hab mich super amüsiert.

Deshalb wirkt das Video so kritisch, weil da 3 Leute sitzen, die dieselbe Meinung haben und auch aus einer ähnlichen Ecke kommen.

Die sind schon Profis da und die haben das auch „objektiv betrachtet“ – die sind nur alle von einer bestimmten Warte dran gegangen, die nicht das widerspiegelt, wie andere das Spiel sehen. Ich z.b. würde das gar nicht als Lootshooter sehen, sondern als eine andere Art von Spiel.

Aber die Argumente sind trotzdem stichhaltig – die haben völlig Recht mit ihrer Kritik. Die Frage ist: Wie man das gewichtet? Der eine sagt „Die Kämpfe sind aber geil und das Gameplay macht Spaß“ -> Das ist für mich halt das gewichtige Argument, das alles andere schlägt. Wenn das Gameplay in einem Spiel gut ist, ist das für einen „Online-Spieler“ wahnsinnig viel wert – jedenfalls für mich.

Alex

Das war ein überspitzter Scherz, nicht ernst gemeint, ist mir schon klar das da keine Gelder fließen, ich wollte lediglich darauf anspielen dass das Division Video viiiiiiiel zu positiv ist im vergleich zum Anthem Review, sicher da hast du recht das Format ist ein anderes und da sitzen 3 Leute die sich einig sind, dennoch sind viele Argumente einfach nicht wahr, vor allem das Waffen etc egal seien, keine Taktische Komponente vorhanden sei etc. Das ist einfach nicht wahr und wirkt als hätte der jenige der es angeblich am meisten gespielt hat nicht mal die höheren Schwierigkeiten probiert hat und das ist einfach eine schwache Leistung und wirkt Tatsache so als wolle man einfach schnellstmöglich ein Review raus hauen.

Skyzi

Apex ist für mich mehr Zeitverschwendung..

zedeki

Nach ca. 28h bin ich auch erstmal fertig mit Anthem. Der Reiz sein Built zu verberssern ist einfach nicht vorhanden. Man hat recht schnell alles gesehen und die Gegner variieren so gut wie gar nicht.

Fort Tarsis ist nur eine Kulisse mit Pappfiguren und hohlen Dialogen. Skins für die Javelins gibt’s auch keine zu erspielen und die Waffen sehen alle gleich aus – klar kann man sich besondere Waffen ergrinden, aber Anthem hätte wohl noch etwas länger im Ofen gebraucht. Es wirkt alles sehr zusammengestückelt.

Das Gameplay ist dagegen Top und wers kann sollte nur die €15 für origin ausgeben und erstmal seinen Hybe stillen. Was ja nur auf Pc geht.

Und wers selber noch nicht gespielt hat und gegen solche Meinungen wettert – Ich hoffe du hast länger Spaß.

Fly

Das bestätigt mich darin, meine Vorbestellung storniert zu haben. Ich hatte in der Beta echt Spaß, aber nach einigen Kommentaren wie schnell die Story doch abgeschlossen is und das pure Gegrinde losgeht, hab ich auch gezweifelt. Werd’s mir auch irgendwann billiger holen, ich glaube die 70€ hätte ich schlussendlich doch bereut..^^

Gothsta

Nunja, ein Grindspiel kauft man sich nicht nur wegen der Story denke ich. Für mich war dort 200% mehr Story als zum Vergleich Destiny 2. 😉

Fly

Schon richtig, allerdings hab ich einfach auf mehr Story gehofft.^^ So weiß ich, dass ich bei meinem Tempo auch in maximal einer Woche durch bin und dann nur noch für BiS-Items grinden, meh.^^
Aber euch allen viel Spaß mit dem Game, das is das wichtigste. 🙂

zedeki

Die Story ist auch nur 0815 und flacht nach der ersten episch wirkenden Video Sequenz ab. Es wirkt so als wollte Bioware mehr machen, aber hatte aber der Hälfte nicht mehr genug Zeit.

Mini Spoiler es endet mit einer 90er Jahre Cartoon Alle-Lachen-Szenen.

Gothsta

Also ich glaube für Hardcore Spieler gibt es auf dem Planeten keine Story die ne Woche halten würde. ;> Für so eine Art Spiel mit der Verknüpfung der Lore ist das schon vom Start her gut und wird natürlich auch weitergeführt.

Tobias Heiner

Cool 28 std hat er ein grinding game gezockt krass auf die Meinung muss man ja was geben KAPPA

PalimPalim

wo bleibt deine?

Caldrus82

Brauchst du die wirklich ? Offensichtlich ist er ein ganz harter fanboi. Siehe auch die anderen Kommentare von ihm zu dem Thema.

m4st3rchi3f

BOAH WIE KANNST DU IHN ALS FANBOI BEZEICHNEN DU OTTO!!einself!!1!

/s

Skyzi

Er hat sicher noch nicht so viel gespielt und hält erst mal die backen und macht somit alles richtig.

zedeki

Ich wünsch dir viel spaß.

Gothsta

Da man in der Demo schon wesentlich mehr Skins etc gesehen hat sind diese schon vorhanden und können sicherlich bald nach vollem Release auch alle erfarmt werden. Schon Auffällig dass lediglich 1 Rüstungsset vorhanden ist bisher oder? Bin gespannt ob Du den Unterschied zwischen den einzelnen Valkyren der Dominions kennst usw… Hast alle Orte entdeckt? Alle Collectables und und und…..

zedeki

Es gibt für jeden Javelin ein weiteres Seltenes Set, Legion of Dawn, und für den Ranger und Collosus je einen Im Shop. Es gibt keine Blaupausen bei den „Fraktionen“ – es wird jedefalls nirgendswo angedeutet. Man schatltet aber bei Stufe 2 bei den Arkanisten die Säuberung des Teiches in Fort Tarsis frei – jetzt schwimmen Fische im Teich und das Wasser ist klar.

Bioware wird keinen Content für Origin premiere zurückgehalten haben, da es ihnen bewusst sein sollte, dass sich Influencer auf den 15. stürzen werden und alles darüber in Videos und Streams verbreiten werden. Also sollte man doch sein Spiel im besten Umfange darstellen um diese kostenlose Werbung mitzunehmen und nicht zwei Wochen später sachen nachliefern, wenn der Hype vorbei ist.

Sollte da in Kürze noch mehr kommen würde ich mich freuen und ich würde es auch gerne Spielen, aber es kickt im Moment einfach nicht.

Aber hey ich habe da diese geile Ruine gesehen und auch einen Textblock über diese gelesen. Das war bombe.

Skyzi

28std und wo ist jetzt dein problem ?

zedeki

Ich hab €15 bezahlt – daher hab ich kein Problem. Und jetzt fundierte Argumente aufzustellen was alles an dem Spiel nicht stimmt ists mir auch nicht Wert.

Ein lootgrinder sollte einfach länger als 28h halten und täglich bock machen wieder einzuloggen und auf die Jagt zu gehen.

Skyzi

Wie soll man dich jetzt ernst nehmen ?

zedeki

Ja wie nur? Ich lösch mich dann mal selber ich Otto! Sorry dass du meine Kommentare lesen musstest! RIP!

Skyzi

Das ergibt noch weniger Sinn

Bodicore

Jetz geht sie wieder los die RNG Dis(s)kussion es ist doch immer das selbe wenn man Glück hat mag man das System und wenn man faul ist oder kein Glück hat hasst man es.

Das ist eben das System.

Ich mag RNG wenn ich keine Luft nach oben habe leide ich unter Sauerstoffmangel.

Ich hoffe Anthem bleibt so wie es ist.

Original Gast Chris

hab das game zwar nicht aber leider hören die entwickler viel zu oft auf die kreichenden casual gamer und erhöhen die drop chance etc. bis das spiel wieder zu einfach wird und man alles schnell hat und wieder mal die luft raus ist.

meist schreien ja gerade die spieler die games eh nicht wirklich auf lange sicht oder aktiv spielen nach weniger grind.

ich wünschte entwickler würden es total ignorieren…

von mir aus könnten die ganzen dropraten drastisch gesenkt werden damit man auch lange was von den games hat.

Frosteyes

Ich persönlich kann den release kaum abwarten. Demo fand ich noch relativ meh, aber die 10 Stunden mit Basic vergingen so schnell. Ich bin nichtmal weit gekommen! Ich hatte einfach Spaß daran durch die Welt mit meinem Interceptor zu laufen, Dinge kaputt zu hauen und die NPC Gespräche zu belauschen und Videos anzuschauen.
Auch hab ich gefühlt eine Stunde nur die Umgebung bestaunt,
und das schaffen nicht wirklich viele Spiele bei mir, da ich eher der Typ bin, der eben gerne story skipped. Und im März soll ja schon Contentpatch nachkommen

Hendrik Haut

Die Leute die jetzt meckern das es nichts mehr zu tun gibt, sind sicherlich die gleichen die auf Grandmaster 3 die Chestruns gemacht haben. 😀

Tronic48

Schön gesagt, dieser satz hätte von mir sein können, schrieb ich auch schon was dazu in einem anderen Post.

Alex

Mit hoher Wahrscheinlichkeit liegst du da richtig.

Mandario Gee

Was ist denn im Endgame das maximale zu erreichende Powerlevel oder wie dich das hier nennt?

NoSFa

Max lvl ist momentan 30 das Gear lvl kp was da max ist…

Belpherus

517

Tobias Heiner

So langsam frage ich mich warum diablo 3 was genau das gleiche Genre hat wie anthem (lootgrinder) nicht so einen hate damals ab bekommen hat bei den wenigen content ????‍♂️???? Gott wenn ihr mit einem lootgrinder nichts anfangen könnt spielt was anderes

Guest

Weil Diablo ein Hack’n slay game ist und kein lootshooter. Diablo ist mega abgerundet was das spielerische angeht. Du kannst nur in alle Himmelsrichtungen laufen, musst nicht zielen, kannst nichts falsch machen. Diablo ist perfekt für zwischendurch: Konsole an, Kopf aus und 15 Minuten Reizüberflutung mit Kopfgeldern. In 15 Minuten Diablo 3 töte ich dir 6000 Gegner mit wenigen Klicks und erledige dir auch massig Kopfgelder. Das Spiel ist ultraschnell, hat so gut wie keine Ladezeiten und läuft flüssig wie kaum etwas anderes. Teleports kannst du auch jederzeit einsetzen. Man könnte nun noch mehr aufzählen, aber das sind schon mal paar Dinge, die in Anthem komplett anders laufen. In 15 Minuten Anthem erreichst du nichts und die Ladezeiten sind mal mit eingerechnet.

Tobias Heiner

Das Prinzip ist doch das gleiche du Otto ????????‍♂️ grinde loot um Gegner für noch besseren loot zu bekommen um noch bessere Gegner zu killen usw LOOTGRINDER NICHT LOOTSHOOTER dieses Prinzip siehst du in baldurs Gate, diablo um Beispiele zu nennen. Dein Engame, ist BIS zu gehen also best in Slot dabei spielt es keine Rolle ob ich 20 Festungen oder 3 habe, den dein Zuhause ist die Optimierung und der Grind nach den besten affixen merkste die Zusammenhänge ? wenn nicht Wechsel das Spiel Metro zB sieht auch gut aus wenn du Grafik willst ????

Guest

Richtig, um loot geht es in beiden Spielen, das habe habe ich weder thematisiert, noch in Frage gestellt, sondern lediglich erwähnt, dass der Spielfluss in Diablo sehr rund und reibungslos funktioniert und praktisch für absolut jeden geeignet ist. Das was Diablo damit liefert (Beispiele habe ich oben aufgezählt), kann ich derzeit nicht in Anthem wiederfinden.
Du hast dich gefragt weshalb Diablo nicht so viel hate bekam und ich habe dir einige Antworten geliefert. Das Problem besteht jetzt darin, dass du nur auf loot fixiert bist, während ich dir versucht habe zu erklären, dass Diablo abseits davon sehr, sehr viele andere Dinge ebenso richtig machte.

Und achte mal bitte auf deine Wortwahl. „Du Otto“ in Verbindung mit permanenter Großschreibung, smileys und ironisch gemeinten Tipps wirken nicht sehr weise, vor allem nicht, wenn du nicht mal auf eines meiner Argumente eingehst und krampfhaft versucht diese beiden Spiele nur anhand von loot miteinander zu vergleichen.

Tobias Heiner

Naja sry aber soll ich dadrauf antworten wenn du schon schreibst das du diablo für dich kopfabschalten ist ???? Und in 15 min mache ich mehr bei anthem als nur ladebildschirme gucken tut mir leid aber Auf meiner xbox x 10 sek max pro ladebildschrim ????‍♂️

Tobias Heiner

Oh und in einem 105er Portal Solo kann ich nicht mehr sinnlos kopfabschalten deswegen der Smiley weil man schon merkt das du in beiden Titeln alles machst außer Grinden und das eigentliche endgame erreicht hast. Aber bilde dir mal weiter eine Meinung zu einem grinding game mit 50 spielstunden ab 500 wäre es interessant den dann kannst du GM 3 mit einem ordentlichen Build vorweisen und deine Meinung äußern alles andere ist für mich als wenn du mit 50 Spielstunden dich bei WoW im Forum beschweren würdest man nimmt dich nicht wahr

Bodicore

In 15 Minuten Anthem mache ich einen Stronghold.
Würde jetz nicht sagen das das nichts ist 😉

Guest

Inklusive Ladezeiten? ????

Anton Huber

Sry aber mit „richtiger“ Hardware sind die Ladezeiten nicht besonders lang…

Guest

Und welche Hardware soll das sein? Eine SSD? Also wenn ich diese für andere Spiele nicht benötige, weil mich da die Ladezeiten nicht stören, dann kaufe ich mir das ganz sicher nicht nur für das eine Spiel.

Anton Huber

NVMe. Aber zumindest eine normale SSD ist bei PC-Spielern eigentlich schon Standard geworden. Ich könnte mir kein Spiel mehr auf einer HDD vorstellen.

Bodicore

Welche Ladezeiten ? 15 Sek ist doch tragbar

Gothsta

Und wieviel Zeit hatte Diablo nochmal als Vorlauf um das zu entwickeln was heute da ist? 0 Endgame Content, jede Season das selbe usw? Klar dass dort keine Ladezeiten sind, das Spiel hat auch bei weitem nicht den Anspruch von Anthem.
P.S: Versuch mal Anthem aufm Mobile zu spielen wie bald Diablo…..
You guys not have phones?

Sniidy

Ich verstehe das Problem bei sinnlosen Affixen nicht. Ist doch bei D3 oder PoE auch so. Es ist ein Lootshooter und wer „perfektes“ Gear haben will muss eben grinden.

D3 spielen die Leute seit 6 Jahren nichtmehr wegen der Story…

Genießt es solang es geht und dann ab in den grind. Darauf freue ich mich am meisten, wenn man endlich die letzten 5% dmg rausgekitzelt hat.

Tobias Heiner

Armen dabei spielt es keine Rolle ob nun 20 Festungen oder halt 3 nichts anderes will anthem sein ein Lootgrinder

maledicus

Selbstredend macht das einen unterschied, weil es durch Umgebung, andere Gegner und bosse mehr Abwechslung bietet und sich dadurch deutlich langsamer abnutzt in der spielerfahrung.

Du hast natürlich ein extrembeispiel genommen in dem du 20 vs 3 hergenommen hast. Aber ich denke schon das es berechtigt ist zu fragen wie man nach mehr als 6 jahren Entwicklung bei einer release-Version endet mit 3 strongholds, einer story die offenbar gerade mal 12std Unterhaltung bietet, skilltrees rausstreicht, keine Übersicht von Werten und charakterstats hat, keine individuelle charaktererstellung, keine set-items und von zuvielen ladebildschirmen fange ich jetzt erst schon garnicht mehr an.

Nunja ich lasse mich dann am Freitag überraschen ob doch alles besser ist als sich das bisher darstellt und vielleicht reißt das gameplay ja alles raus .. Ich bin gespannt.

Gruß.

Bodicore

Naja Sinnlose Affixe sind ja nicht wirklich sinnlos sondern passen nur nicht zur Skillung.

Denke man sollte aus dem was man bekommt das bestmögliche bauen und sich nicht auf eine Skillrichtung festlegen dann ist das alles auch brauchbarer.

Ich hab die Spinne sicher schon 30x gekillt finde den Stronghold noch nicht langweilig, es passiert immer irgend etwas. Daher ist es für mich jetz nicht so Grindig (Grind = eher langweiliges klatschen von ewig gleichen Gegnern)

DestructorZ

Liegt wohl daran, dass ich noch andere Tätigkeiten in meinem Alltag habe und nicht stundenlang Zuhause vor der Glotze verbringe.

Sicarius06

Erinnert mich an einen Gespräch mit Arbeitskollegen bei der Beta….
Cool…ist das geil…..das macht Fun usw. Wenn das Spiel rauskommt müssen wir schnell
auf 30 Leveln kommen damit wir alles auf Großmeister spielen können….
Hab gefragt ob wir nicht vorher Spaß haben wollen…da wurde es ruhig in der Party 😀

Erzkanzler

Keine halbe Stunde her, mein Kumpel auf Stufe 5 sagt „Lass uns ma auf hart stellen!“ Frag ich ganz erschreckt ob ihm das Spiel zu leicht ist oder keinen Spaß macht und er es möglichst schnell hinter sich bringen möchte?! Er meinte „Ja aber besserer Loot!“…

Und da liegt dann eben auch ein ganz grundsätzliches Problem. Lootshooter treiben einen immer schneller und effektiver Content zu vernichten um besser zu weden… was letztlich zum schnelleren Beenden führt. Ich konnt ihm nicht einmal einen Vorwurf daraus machen, aber ich war relativ froh, das ich das Spiel sehr gut der Spielerfahrung wegen genießen kann und nicht einzig der Loot-gesteuerten Erfolgserlebnisse.

Aber… ich muss zugeben, für diese innere Erkenntnis musste ich auch „älter“ werden. Ich habe viele Spiele als „Erster mit xyz, Worldfirst, Raidleader, Top of Dingens usw.“ als unbefriedigend empfinden müssen um Spiele jetzt für mich, ohne Vergleich mit anderen, schnelleren, besseren, genießen zu können.

Gerd Schuhmann

Ich hab’s auch auf hart gestellt, aber einfach weil offenbar nicht auf „Normal 4er Gruppe“ ausgelegt ist.

Die Quests waren schneller vorbei, als ich gucken konnte auf „Normal.“

Chiefryddmz

Ich finde, „schwer“ im jetzigen Spiel ist auf jeden Fall leichter als es in der Demo der Fall war, obwohl es ja eigtl hieß, dass es anders rum sein soll, oder?

MikeScader

Also ich finde schwer schwerer als in der Demo die haben mich viel häufiger flankiert und lag dann häufiger im dreck als mir lieb war. Schätze du spielst dann extrem defensiv. ????

Erzkanzler

Des Anspruchs wegen ist das ja auch absolut ok. (wir waren zu zweit und der OpenWorld-Elite hat uns schon ganz derb erwischt, obwohl ich lvl 20 war.) Aber das war eben für ihn auch gar nicht der Punkt, es ging nicht um eine höhere Herausforderung sondern um mehr Loot.

Ich bin ja auch kein Loot-Verächter und unentwegt Loot zu bekommen, das mich nicht weiter bringt empfinde auch ich als frustrierend, aber dieses völlig sinnbefreite Streben nach Maxgear ist zur Volkskrankheit geworden. Wenige Spieler begreifen, sie vernichten sich damit Content….

Skyzi

und ich dachte immer man bestimmt selber wie man was macht, aber hey das wäre ja mit denken verbunden 😉

TP77Deutschland  ???? Xbox one x

Bei The Division ist mir das auch so ergangen. Wir müssen schnell auf 30 Leveln.???? Ja ne ist klar…????

De

Klingt als wär man mit Origin Premier am besten bedient. 1 Monat Abo machen für 15€ und wieder kündigen, das Game durchspielen und fertig. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man länger als 2 Wochen an Anthem Spaß hat.
Ich warte Lieber noch auf Full Release und Day 1 Patch und schaue dann ob es sich lohnt 😛

Sicarius06

Weiß nicht was sich für dich lohnt…aber was bitteschön soll sich bis Release
denn verändern?? Zur Info…die PC Origin Premium Beta läuft schon seid den
15.02. Die PS4 & Xbox User warten das endlich Freitag wird.

De

15.02 soll ja kein „Release-Day“ sein auch wenn man alles spielen kann. Full Release soll ist am 22.2, mit Day-One-Patch soweit ich das verstanden habe. Und da kommen einige Änderungen auch im Sinne von bessere Ladezeiten, bessere Steuerung etc.

Skyzi

Ich kann nicht mal verstehen wie man 2 Wochen kontinuierlich zocken kann. Man muss ja nicht immer nur ein Game Spielen sondern kann auch auch immer mal wieder Wechseln.

RiRo

Ich bin 30 – die ganze storyline is okay aber ehrlich gesagt viel zu viel rumlaufen von dort nach da und da nach dort während man eigentlich auf 30 will damit sich das gear endlich mal lohnt ne. Ist man dann 30 rushed man die dungeons bei denen es meiner Ansicht nach mühsam ist mit dem down state und den ganzen hitlags. Wende pech hast wirst dauernd gehitted und bis du bei deinem mate bist hast keine hp mehr um dich hinzustellen und ihn aufzunehmen. Das game ansich is soweit gut aber ich spiele nur hard – die hp pools sind dort schon hoch genug und man erhält eigentlich eh immer dieselben masterwork items. Für nen grandmaster müsste ich wohl mind. 2-3 stunden einrechnen – das is mir ehrlich gesagt zu blöd, da das game eigentlich weniger spass macht je länger man an einem gegner rumdümpelt. Es ist ja nicht wirklich combat sondern man kriegt nen hit und rennt dann hinter ne deckung damit man wenigstens das schild wieder hat. Rumrennen und ballern macht laune aber wende dann halt 10 gegner vor dir hast dann stellst dich an ne mauer und guggst nur eben um die ecke um deine abilities zu zünden. das zerstört das ganze geile movement.

westscho ich

Es gibt noch andere möglichkeiten als hinter der wand auf CD abzuwarten. Du kannst im Flug ausweichen bis schild bzw. CDs rdy sind und kannst quasi viel von oben aus tun. Und wenn man ein abgestimmtes team hat mit gut abgestimmten fähigkeiten dann focused man zusammen die mobs (combos) dann sind die schnell geschichte und es macht sehr viel mehr spass als alleine hinter einer mauer auf CD zu warten.

Psycheater

Durch die Story rushen oder normal spielen und dann meckern das es nix im Endgame zu tun gibt und wir sind 3!!! Tage vor offiziellem Release. Denen kannste eh nicht mehr helfen

Gerd Schuhmann

Ich hab vorhin einen Kommentar gelesen, wo einer meinte, er hat jetzt 25 Stunden gespielt und ist enttäuscht.

Das krieg ich immer gar nicht in meinen Kopf rein.

Das ist als geh ich in die Pizzeria, futter eine Familienpizza alleine, bestell noch Nachschlag und danach beschwer ich mich beim Pizzabäcker, dass es mir nicht geschmeckt hat.

JimmeyDean

Kenn das vor allem von Leuten die auf Diät sind und alles Süße verteufeln….komischerweise sinds immer die mit nem Snickers in der Tasche und nem Törtchen in der Hand 😀

Anton Huber

„Ich esse den ganzen Tag nichts, und nehme trotzdem nicht ab“

Alex

Warum erkenne ich mich wieder… Asche auf mein Haupt und Törtchen in den Mund.

JimmeyDean

Sei dir gegönnt =D

TheoTheFreak

Ich bin jetzt bei 39 stunden und bin auch enttäuscht. Nicht weil das spiel zu wenig Content hat sondern weil es zu viele bugs hat die nerven und mir teilweise den Spielspaß kaputt machen. aber abwarten was der day one patch alles fixen wird aber ich befürchte die meisten bugs die mich nerven werden erstmal bleiben.

Sarakin

Du hast jetzt 15 Euro gezahlt und 39 Std gespielt…wenn ich so entäuscht von einem Spiel wäre, würde ich es sicherlich nicht 39 Std lang spielen.

Einmal Kino 16 Euro weg für 90 Minuten. Da kann man evntl enttäuscht sein wenn der Film wirklich nichts war. Aber wenn du für 15 Euro 39 Std mehr oder weniger Unterhaltung findest, ist das in meinen Augen keine Enttäuschung.

TheoTheFreak

Das gameplay ist eigentlich auch klasse wenn da halt nicht ein Haufen nerviger Bugs wären die mir größten Teils im endgame erst wirklich aufgefallen sind. Also darf man auch nach 39 Stunden noch enttäuscht sein. Ob der day one Patch alle behebt bezweifele ich.

westscho ich

Ich seh das genauso, die bugs sind echt heftig und man sollte öfer darüber reden als über den fehlenden Content, denn Meiner Meinung nach ist das Alpha

westscho ich

Kannst du lesen? Er redet über die Bugs und nicht über die Zeit die er da verbracht hat.

Tonums

Geil, wenn einer das Spiel 3 Stunden spielt und es gefällt ihm nicht, dann sagen alle: „Ja, du hast doch noch gar nichts vom Spiel gesehen und beurteilst es jetzt schon“. Wenn man es lange testet und enttäuscht ist, dann hat die Meinung ja keinen Wert, weil man ja schon gespielt hat ????

Gerd Schuhmann

Klar, hat die Meinung einen Wert.

Aber wenn man 25 Stunden spielt, hat man eigentlich schon den Gegenwert wieder draußen.

Wenn jemand 25 Stunden was macht und hat die 25 Stunden lang über keinen Spaß, dann muss man sich doch fragen -> Warum machst du das 25 Stunden lang?
Und wenn jemand 25 Stunden spielt und hat dabei Spaß, dann muss man fragen -> Warum bist du danach enttäuscht? Weil du mehr wolltest und es gibt nicht mehr? Sind dann die 25 Stunden vorher einfach nichts wert?

TukTukTeam[OGC]

Warum wird hier eigentlich immer diese Gegenwert-Rechnung aufgemacht? Dieses Argument scheint für mich aus dem Sales Manual der Spieleindustrie zu kommen. Wenn ich ein spannendes Buch lese aber der Plott am Ende nicht gut ist legt man das Buch auch mit einer gewissen Enttäuschung ab. Nur weil es mich zwischendurch gut unterhalten hat darf ich dennoch enttäuscht sein. Wenn das Endgame nicht passt helfen auch die Stunden gute Unterhaltung auf dem Weg dahin nicht viel. Den „Gegenwert“ hat man evtl. nach 25 Stunden erhalten aber das ändert doch nichts daran dass ein abschließendes Urteil auch das Endgame mit einbezieht. Das Ende bleibt nunmal wichtiger als der Anfang.

Gerd Schuhmann

Für mich ist der Weg das Ziel: Wenn ich 25 Stunden spiele und dabei Spaß habe und dann am Ende mehr will, aber nicht bekomme, dann bin ich davon nicht enttäuscht, sondern versuch, mich auf das Positive zu konzentrieren.

Das ist eine Einstellung, die man sich als Online-Spieler angewöhnen sollte, weil man sonst immer enttäuscht ist.

Du hast bei keinem Onlinespiel kein „befriedigendes Ende“: Du willst immer noch mehr. Es liegt an dir dann den Punkt zu finden, wo du aufhörst und was anderes machst.

Deshalb fanden Leute auch The Division oder Destiny lange so furchtbar, weil sie den Moment verpasst haben, aufzuhören und immer weiter spielen wollte, obwohl es nichts gab.

das hat nichts mit „Sales Manual“ zu tun, sondern das ist eine Geisteshaltung, die man als Online-Spieler haben sollte. Ich hab das bei DAOC vor 17 Jahren gelernt oder so: Man muss aufhören, wenn’s einem grad keinen Spaß mehr macht. .)

ESO und Division sind für mich gute Beispiele. Die hab ich zum Release beide „durchgespielt“ – im Sinne von „Max-Level, Kampagne erreicht“ – aber ich hab dann nicht zwanghaft versucht, dann ins Endgame zu kommen, weil ich schnell gemerkt habe „Oh je, da haben sie noch große Schwierigkeiten.“

Für mich waren das gute Erlebnisse zum Release und ich konnte dann später in beide Spiele reinschauen und die weiterspielen. Aber es gab viele, die mit Gewalt da gleich ein Endgame spielen wollten und … tjo, die dann auch monatelang sehr sauer und enttäuscht waren.

TukTukTeam[OGC]

Natürlich sollte man aufhören wenn man keinen Spaß mehr hat, alles andere wäre auch recht blöd. Meiner Meinung nach sollte ich als Spieler aber nicht meine Erwartungshaltung überdenken sondern die Spieleindustrie Ihre Werbeversprechen. Wenn ein Spiel wie Anthem 7 Jahre in Entwicklung ist, mit 10 Jahre stetigem Contentfluss wirbt und lediglich mit 3 „Strikes/Dungeons/Strongholds“ aufwartet und die Spieler nach 25 Stunden sich Fragen wo das Endgame hin ist stimmt irgendwas nicht.

Ich habe keine Ahnung wie groß so ein Studio sein müßte um den Leuten ein „Real-Life-Ersatz“ zu bieten welches die Firmen ab und an versprechen. Für mich ist die Enttäuschung häufig eine Folge der schlechten Kommunikation der Spielehersteller.

Bei Destiny wäre es mir z.B. lieber die würden 1 mal im Jahr ein großes Update raushauen und dazwischen an Komfortlösungen, Sandbox etc. arbeiten und wenn Luft ist vielleicht n neuen PvP Modi oder Strike raushauen. So wüsste jeder woran er ist und die Enttäuschungen würden sich in Grenzen halten und ich als Spieler hätte genau dieses „befriedigende Ende“ wie z.B. bei TTK.

Für mich also ist weniger die Geisteshaltung der Spieler das Problem sondern dass die Spielefirmen die Geister die Sie rufen nicht wieder eingefangen bekommen.

Gerd Schuhmann

Da hast du Recht – die Erwartungshaltung, die geweckt wird, ist oft ein Problem.

Guest

Da stimme ich dir vollkommen zu. Ich erinnere mich noch, als es in Destiny hieß, dass das Spiel eine halbe Milliarde gekostet habe. Es gibt kaum eine Seite, die das nicht thematisiert hat, sich auf diese Schlagzeile geworfen hat. Erst nach Release von Destiny hat sich Bungie dazu geäußert und gesagt, dass die nichts von einer halben Milliarde Produktionskosten wissen.
Bis heute argumentieren Leute noch damit, dass das Spiel langweilig sei und sich nicht erklären können, wo diese halbe Milliarde denn drin stecken soll. Ich habe hier gute Freunde, die haben sich durch diese halbe Milliarde richtig blenden lassen, zugeschlagen und sind enttäuscht zurückgeblieben.
Da kann mir keiner sagen, dass Bungie von dieser Schlagzeile so kurz vor Release nichts mitbekommen hat. Die wussten sehr wohl, dass dieses Gerücht die Runde machte, aber für den Release war es halt eine geile Story, die Verkäufe ankurbelte.
Hier hätte man beispielsweise als Entwickler auch direkt reagieren und sich dazu äußern können. Da wäre die Erwartungshaltung womöglich etwas realistischer ausgefallen.

Skyzi

Deine Logik ergibt kein Sinn. Es geht darum in einer kuzen Zeit das alles durchgespielt zu haben und dann zu sagen es ist Langweilig als Intensiv Stück für Stück ohne Rushen………

JimmeyDean

Ist doch nur eure alberne Anspruchshalzung die euch zu Dauernörglern macht. Entspannt euch doch mal. Ihr lest GaaS und erwartet Instant 3000Stunden Dauerspass, am besten F2P und ohne Cashshop…..ich hab mal TheOrder gekauft für 60Euro weils damals ein Grafikkracher war…8 Stunden Schlauch und das wars. Wenn ich Anthem Freitag starte werde ich gemütlich 20Stunden Story stöbern und mit Sicherheit weitere 20Stunden Endgame grinden um mir ein Urteil zu bilden. Und rate mal: damit bin ich zufrieden! 70€ -> 40 Stunden…perfekt! ….was GaaS und Lootgrind darüber hinaus für ein Geschenk sind, sollte man mal wieder anfangen schätzen zu lernen…..es gibt viele Leute die stecken bei Anthem mehrere hundert Stunden in Vanilla und werden zusätzlich ein Jahr mit DLCs und Events versorgt…kostenlos. also mal bitte die arrogante egozentrische Publisherpeitsche einpacken und ein wenig selbst reflektieren was man für eine Erwartungshaltung hat, woher sie rührt, ob Sie gerechtfertigt ist und ob man das was man für sich als gegebenes Recht beansprucht auch noch so albern in Foren rausposaunt…..wie der dicke Junge bei Harry Potter der am Bday motzend vor seinen 42 Geschenken hockt weils Jahrs zuvor 43 waren….

Erzkanzler

Erinnert mich an 1-2 Menschen die mit 500+ in Destiny 2 das Spiel verteufelt haben und richtig.. RICHTIG böse Reviews dazu veröffentlicht haben. Da pack ich mir dann halt auch an den Kopp 🙂

Schon jetzt hat mir Anthem so viel Spaß gemacht, dass ich das Gefühl habe es wird sich lohnen, selbst wenn der Umfang absehbar nicht extrem wächst.

Klar, ich bin alt, zu meiner Anfangszeit hast du noch pro Pixel ne DMark bezahlt… aber wir konnten mit 40 Pixel eben auch nen Monat Spaß haben. Ich hab das Gefühl viele „Gamer“ haben verlernt zu spielen.

Gerd Schuhmann

Ich hab auch für Spiele auf Sega Master System und Sega Mega Drive Geld bezahlt, wo man heute sagen würde … Was ist da los? 😀

Also klar, haben sich die Ansprüche wahnsinnig verschoben. Aber man muss doch auch eine Bereitschaft haben, sich jetzt in dem Spiel amüsieren zu wollen, oder? 🙂

Ich hab manchmal das Gefühl, Leute programmieren sich auf Enttäuschung, weil sie dann so eine Erwartungshaltung haben, dass die gar nicht zu erfüllen ist.

ConsoleCowboy

Ausserdem: Es muss doch auch nicht jedes Spiel zum life-changing Hobby der nächsten zehn Jahre werden. Es ist doch okay, wenn Anthem für ein Paar Wochen oder Monate toll ist und dann ist eben das nächste Ding toll. Ich bleibe ja auch gerne einem Spiel lange treu (auch wenn es stellenweise nicht stagniert) aber ein Titel ist doch nicht „Awesome 4 evva“ oder „Totaler Mist, Verarsche, Flop“.

N0ma

Level 30 Warframe dauert etwas länger.

Sarakin

3 mal 15 min Hydron auf Sedna mit xp buff haste alles auf Level 30

N0ma

Ich red vom Meisterschaftslevel, nicht von nem einzelnen Warframe. Zum Warframe leveln geht auch keiner farmen 😉

Belpherus

Jep, wenn etwas unmöglich zu erreichen ist dann dauert es länger. Außerdem dauert es so oder so länger wenn Craften 1-3 Tage braucht.

TP77Deutschland  ???? Xbox one x

Also ich freue mich am 22.02 wieder auf der X weiter zu spielen.???? Ich werde alles ruhig angehen lassen. Sich wild machen lassen bringt gar nichts…..????????????

Marki Wolle

Ist es nicht eigentlich im Sinne der Sache das auch unnütze Perk Kombis auf der Ausrüstung rollen?

Wenn jeder sofort den perfekten Roll für sein Build bekommen würde, wäre die Wiederspielbarkeit sehr schnell dahin.

Nyo

Wenn die einzige Langzeitmotivation im Gear Farmen besteht dann ja, stimme ich dir zu.

Marki Wolle

Wenn man auch einfach so Spaß an der Freude hat, ist es natürlich umso besser^^

Vielleicht müssten die anderen sich dann mehr informieren, das man in diesem Game sehr vom Gear abhängig ist.

Tobias Heiner

Das mein lieber ist der Sinn in diesem Game LUL sag ja viele checken nicht was anthem eigentlich ist traurig und 25-40 std sry aber kommt Mal nach 500 an und sagt mir dann eure Meinung

westscho ich

Schon aber es geht darum das man wenigstens die möglichkeit hat nen reroll zumachen 😉

DestructorZ

Wer in so kurzer Zeit die Kampagne durchhetzt und das maximale Level erreicht, wird von mir nicht ernst genommen.

TheoTheFreak

Die Kampagne hat man einfach verdammt schnell durch das hat nichts mit durchhetzen zu tuen.

NoSFa

Ich muss auch sagen das der loot nicht wirklich befriedigend ist. Erst Dropen 2 – 3 ( dann auch noch die selben Items -.- ) und der Rest des Tages dann gar nichts mehr…. O.o die anderen Tage genau das gleiche, so fühlt es sich nach limitierten Drops an.

(Es waren + – 20 wiederholungs- Quest´s und + – 10 Strongholds)<— (ohne Bugs -.-)

Die Story Finde ich einfach nur genial!
Und hoffe das die am 22. weiter geht 😛 😀

Seska Larafey

„Asheron’s call“ ich höre dich trappsen.Unterschätze niemals Hardcore Spieler. Mal schauen wie lange sie Geduld haben bis neues Content nachkommt

Erzkanzler

Ich packs nicht…
Die ganzen Youtube-Millennials schalt ich das Internet ab und geb ihnen mal für nen Jahr nur nen Gameboy und Tetris, vielleicht lernen sie dann wieder wie man Spaß an einem Spiel haben kann. Ehrlich… undankbares Pack mit völlig überzogenen Ansprüchen.

In unter einer Woche zum Maxlevel suchten, sich Loot aus den Truhen exploiten und dann in vernichtenden YT-Videos über das Spiel herzuziehen… Und im nächsten Video regt man sich darüber auf, das man die offene Welt in dem Spiel wirklich betreten muss, um die Story abzuschließen. Irgendwas is doch immer oder? Hauptsache Aufmerksamkeit durch Unmutsbekundung.

Ab und an platzt mir da echt ne Ader…. Anthem ist ein „Game as a Service“ wer den Anspruch hat, alle Inhalte am Release-Tag vorzufinden um WoW-Like das Spiel erst am Ende der Levelphase zu beginnen (eine, der in meinen Augen, krassen Fehlentwicklungen der Gaminggeschichte), sollte sich das Vermarktungsmodell vielleicht noch mal anschauen und entsprechende Spiele in Zukunft meiden.

Andreas Schaefer

Danke 🙂 Spricht mir aus dem Herzen 😀

BuckyVR6

Wenn ich nicht verlobt wäre würde ich dich heiraten wollen ????genau deiner meinung

Marki Wolle

Für Ocarina of Time damals, habe ich fast ein Jahr gebraucht????

Gut geschrieben????

Andy Peter

Wen wundert es wenn selbst die “Profis“ von Gamestar in ihrem Reviewvideo nur Bullshit erzählen und bis dato steif und fest behaupten dass der Day1 Patch ihre Kritikpunkte wie zb Ladezeiten nicht beeinflussen würde. Wenn selbst die “Profis“ keine Ahnung mehr haben und Halbwahrheiten als Fakten verkaufen wundert man sich dich nicht mehr über die Amateurnappel auf Youtube und Twitch

Erzkanzler

Das kann man den „Profis“ kaum zum Vorwurf machen. Ich hab selbst mal beruflich für ein Gamingportal geschrieben und du stehst wahnsinnig unter Druck der erste zu sein, der Content bringt. Auch die „Profis“ würden ihre Arbeit sicher gern anständig machen, aber Chefredakteure oder gar Teilhaber denen Inhalte weniger wichtig sind als Klickzahlen und vor allem die LESER machen es jedem Autor schwer.

Die „zweitaktuellste“ News über Anthem wird weniger gelesen, da zählt Qualität oft wenig. Letztlich bekommen Leser das was sie lesen und auch Youtube-Nutzer. Wenn niemand mehr auf „Warum Anthem sterben wird“ klickt sondern mehr Menschen auf „Mögliche Probleme und Chancen von Anthem“ desto sinnhafter ist vielleicht in Zukunft auch die Berichterstattung.

Vielleicht soll ich einfach mal wieder Blog schreiben 😛

Andy Peter

Da hast du Recht. Ich hab den Job zwar nur nebenberuflich gemacht aber kenn den “Abgabestreß“. Da gab es dann schon auch mal die Weisung “Durchspielen is Luxus, es reicht wenn man sich nen intensiven Eindruck verschafft“, Leserkritik juckte keinen, der Artikel wurde geklickt und die fünf Nasen die sich in den Artikelkommentaren echauffieren – who cares 🙁

Gerd Schuhmann

Ich hör so viele Horror-Storys über den Job. Bei uns geht’s auch durchaus stressig zu, aber wir haben ganz andere Gespräche und Diskussionen.

Wir haben dann als Gespräch: „Was war die Idee hinter der News? Wo ist das „Warum?“ – du hast nur das „Was“, Wie reagieren denn die Spieler darauf, „Ist da mehr?“ – Wo ist die Relevanz in der News? Wie können wir das einordnen?

Das sind unsere Gespräch, die wir jeden Tag haben.

Dieses „Du musst das Spiel durchspielen und den Leuten sagen, wie du es findest“ – das finde ich überhaupt nicht mehr zeitgemäß.

Ich will echt nicht sagen, dass bei uns alles super ist und der Job wahnsinnig toll und alles perfekt – überhaupt nicht. Wir haben auch Stress und Konflikte.

Aber wir haben offenbar komplett andere Gespräche und Themen als in diesen Beispielen immer dargestellt wird.

Erzkanzler

Ihr seit ja auch nicht unsere Erfahrungsgrundlage, sonst wären wir wohl auch nicht auf eurem Portal 😉

Andy Peter

Ich hab auch irgendwann hingeschmissen. Wollt mir dann was eigenes, kleines Aufbauen… als Hobbyprojekt sozusagen… aber hab dann gemerkt wie ich mich selber so gestreßt und unter Druck gesetzt hab von wegen “du musst deine Reviews schnell raushauen, musst mit Vollzeitredaktionen mithalten“ dass hat mir fast den Spaß am Hobby gekillt. Hab dann die Reißleine gezogen und das Projekt eingemottet. Seitdem spiel ich wieder tiefenentspannt

Andy Peter

Kommt sicher auf die Redaktion an. Da wird es, wie in jedem Job, eben solche und solche geben. Ich persönlich bin auch der Meinung dass Qualität vor “Geschwindigkeit“ geht. Für mich war dass damals wie gesagt Nebenjob. Also nach 9-10h “normaler Arbeit“ noch spielen und schreiben. News hab ich nie gemacht, oder nur in Ausnahmefällen. Da wafen die Vollzeit-Redakteure einfach prädestiniert. Ab 17 Uhr brauchste halt nimmer mit News ankommen, da ist das meiste an Tagesereignissen bereits durch. Mir waren auch klassische 08/15 Reviews immer ein Graus, alles nach Schema F: Story, Steuerung, Grafik, Sound, Fazit.
Das liest sich meist so dröge.
Die Seite für die ich damals schrieb bestand eh nur aus einer 3-Mann-Vollzeitredaktion und den Rest haben “Nebenberufler“ und Leserschreiber abgedeckt (letztere natürlich ohne Zeitdruck, dafür auch ohne off. Testmuster)

Alex

Und genau aus diesem Grund finde ich eure Artikel um längen besser als alles was Gamestar so in letzter Zeit raus bringt. Bei euren Artikeln merkt man das sich mehr als nur oberflächlich damit beschäftigt wird. Finde ich zwar schade weil ich Gamestar seit den ersten Stunden lese, aber gut für euch das ihr als Tochter bessere Leistung bringt. Weiter so, niemand hat etwas gegen berechtigte Kritik, sofern sie fundiert und berechtigt ist und nicht !nur! aus der eigenen Erwartungshaltung entspringt.

Gerd Schuhmann

Auch die „Profis“ würden ihre Arbeit sicher gern anständig machen, aber Chefredakteure oder gar Teilhaber denen Inhalte weniger wichtig sind als Klickzahlen und vor allem die LESER machen es jedem Autor schwer.

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass Aktualität und die „reine News“ heute nicht mehr so wichtig sind, sondern tatsächlich die Qualität im Sinn von „Wie ist die News aufbereitet?“

Man unterschätzt das auch: Dieser „kurzfristige“ Erfolg von einer News, die besonders schnell oder besonders krass ist -> Die spielt letztlich keine Rolle.

Sondern du willst langfristig Leser von deinen Artikeln überzeugen, dass die in Zukunft sagen: Ich les meine News jetzt dort.

Bei solchen kritischen Artikeln heißt es dann gern: „Die schreiben das nur, weil es sich besser klickt/weil sie keine Ahnung haben“, aber oft ist das einfach „Die haben eine andere Meinung.“

Bei Anthem jetzt gibt’s das große Problem, dass die Erwartungshaltung, was das für ein Spiel ist, weit auseinander gehen.

Ich bin bisher wunderbar zufrieden damit – ich spiel das abends 2 Stunden und mir macht es bisher wirklich Spaß. Ich hab aber auch genau das bekommen, was ich erwartet habe: Ein kurzweiliges Action-RPG. Ich wollte da nicht „ein neues Mass-Effect“ oder „den nächsten riesigen Loot-Shooter, der mich jetzt umhaut.“

Andere, die da 25 Stunden reingeknallt haben seit Launch und gottweißwas erwartet haben, sind schon unzufrieden damit.

Die haben auch gute Argumente dafür – es ist halt so.

Quickmix

Absolut!

Andreas Schaefer

Mit einer ähnlichen Erwartungshaltung bin ich auch heran gegangen und bin absolut zufrieden 🙂

Erzkanzler

Für den geschriebenen Content würde ich dir da recht geben, und ich denke wer nachhaltig am „markt“ bleiben möchte kann sich solch kurzfristige Artikel mit wenig Tiefgang nur selten leisten, bei Youtube und Co. sieht das aber leider oft anders aus.

Ich möchte Anthem auch nicht verteidigen, ich spiele es zwar aktuell sehr gern, sehe aber auch deutliche Probleme… (der UX-Designer hat doch Lack gesoffen… Mission auf der Karte anklicken um dann Esc zu drücken um dann Start zu drücken?)

Ich frag mich nur wo denn diese Erwartungshaltung herkommt, das Anthem nicht zu Relase den Umfang von Destiny 2 nach 2 1/2 Jahren „Game as a Service“ hat war doch absehbar?!

Willy Snipes

Ich grätsche mal ganz frech rein:

Eure Diskussion war echt angenehm zu lesen. Schön sachlich, kritisch, gut.
Danke dafür.

Zord

„Die ganzen Youtube-Millennials schalt ich das Internet ab und geb ihnen
mal für nen Jahr nur nen Gameboy und Tetris, vielleicht lernen sie dann
wieder wie man Spaß an einem Spiel haben kann. Ehrlich… undankbares
Pack mit völlig überzogenen Ansprüchen.“

Bei solchen Aussagen fällt mir folgendes Zitat ein, wenn es ein Konstante in der Menschheitsgeschichte gab, dann das die Jugend undankbar ist und die Weisheit der alten nicht zu schätzen weiß 😉

„Unsere Jugend ist heruntergekommen und zuchtlos. Die jungen Leute hören
nicht mehr auf ihre Eltern. Das Ende der Welt ist nahe“

(Keilschrifttext, Chaldäa, um 2000 v. Chr.)

Erzkanzler

Pfff da ritzt man vor 4000 Jahren mal was in den Stein und muss es sich Ewigkeiten vorhalten lassen… 😛

EliazVance

Interessant wird halt jetzt wies weiter geht. Im Vorfeld war ja häufig von Events und ähnlichem die Rede. Das kann, wenn gut gemacht, einiges an Abwechslung bringen. Oder halt langfristig völlig in die Hose gehen.
Aber so aktiv wie Bioware z.B. in Reddit ist, und auch gern mal Stellung zu Problemen nimmt, bin ich guter Dinge dass da noch viel passiert wenn erstmal alle Plattformen live sind.
Bin allerdings, nach mittlerweile 20 Stunden (freies Wochenende 4tw), noch immer nicht durch die Story durch. Ich genieße das Spiel regelrecht und habe einfach Spaß daran. Wie lang? Keine Ahnung, mal sehen wo die Reise hingeht. Endgame hab ich jedenfalls noch nicht erreicht.

Sarakin

Also ich hab mir wirklich viel Zeit gelassen bei Missionen und war nach jeder Mission im Fort und hab da mit allen Leuten geredet. Hab aber eigentlich so gut wie nur die Mainquest gespielt ohne Nebenaufträge mit dem Resultat das ich nach Abschluss der Mainquest erst level 15 war. Ist für mich weiter nicht schlimm, ich mach jetzt die Nebenaufgaben und guck mal wie weit ich komme.

Zur Story kann ich sagen das sie meiner Meinung nach sehr gut ist, sich aber für mich auch nur wie ein Prolog anfühlt. Hat mir sehr gut gefallen, aber ich würde mir wünschen das in zukünftigen DLCs ausgebaut wird. Da könnte man noch einiges daraus machen. Wäre beispielsweise echt cool wenn man noch andere Städte bereisen könnte.

Blackfox702

Das mit den Städten wäre eine schöne Idee für eine große Erweiterung da viele NPCs aus anderen Städten kommen welche ein wichtiger Teil ihrer Geschichte ist z.B. wäre Antium eine schöne Erweiterung.
Ich glaube aber das man da noch etwas warten muss bis alles gefixt und gepatcht ist dauert es noch etwas zudem ist so eine Stadt glaube ich schon ziemlich viel Arbeit wenn man sie implementieren möchte

Alex Oben

„Der Nutzer Polska13 hat sich in seinem Beitrag im Anthem-Subreddit gewundert, was es für ihn nach der Kampagne noch zu tun gibt. Er sei erst Level 23, hätte die Story sowie alle Aufgaben in seinem Journal bereits abgeschlossen.

Sollen die Spieler bis zur Maximalstufe 30 mit dem Grinden von Freeplay und Strongholds verbringen oder hat er vielleicht Möglichkeiten zum Leveln übersprungen?“

Warum erinnert mich das „Problem“ irgendwie an Destiny 2 Vanilla ^^ Wie lange ich auf level 25 hing und nur Strikes gefarmt habe, bis ich dann mal auf die Idee kam in den Raid zu gehen 😀

Aber ernsthaft: Solche Bewertungen sind für mich noch nicht wirklich viel Wert.
Da kann einerseits der Nutzer A sagen find ich kacke weil er das Spiel vielleicht einfach nicht mag, während nutzer B in seiner Anthem Euphorie es nicht wahr haben will und beschönigt. Oder halt andersrum.

Ich warte mal den Konsolen Release ab und lasse dann 2 Wochen ins Land gehen. Wenn die negativen Reviews dann die Regel sind, fühle ich mich in meiner Entscheidung zu warten bestätigt.

Insane

Da weiß ich nicht so richtig was er eigentlich gemacht hat. Mit 28 hatte ich die Kampagne durch und noch 3 Fraktionsquests offen. Und im Freeplay war ich nur einmal und die Festung habe ich auch nur 1x abgeschlossen, da ich sie in der Demo schon relativ oft absolviert hatte.

Da hat er vermutlich in den Missionen wenig Medaillen geholt 😀

Alex Oben

Dann wirds vielleicht wie bei Destiny sein. Wenn du schnell durch rauschst, musste ja später Level grinden,

Insane

Ja so ca. ein Halbes bis 3/4 Level musste ich mir erspielen, nach den Missionen.

Jeff Have

verschiedene schwierigkeeiits stufen der eine spielt die komplette kampange auf einfach durch und bekommt logischerweiße weniger ep als einer der von einfach auf normal und am ende auf schwer spielt

ChillCamTV

Seien Sie wieder live dabei wenn es heute abend wieder heisst…. „Anthem oder Apex“ ???? Mann jedes mal starte ich Anthem mache eine Mission schon kommen zig Anfragen von „Freunden“ die alle Apex spielen wollen…. Starte Apex sterbe direkt 5 mal am Landepunkt starte wieder Anthem…. 1. World Problems

Alex Oben

Bester Kommentar xD

Gerd Schuhmann

Ich fand den auch super. 🙂

ChillCamTV

OMG! DANKE!

Luzirof

XD made may Day.. Sehr geil, so könnte es mir auch gehen ^^

Quickmix

Apex sieht toll aus. Das wars dann auch schon 🙂

Insane

Das Endgame dreht sich im Moment einfach um das erfarmen der gewünschten optimalen Ausrüstung. Und ich finde, das geht einfach viel zu schnell. Als ich 25 war, hatte ich schon 3 Masterworks. Und mit 30 farmst du das Zeug einfach so fix. Eigentlich freut man sich nicht über seltene Drops.

Das Einzige was bleibt, sind die besten Perks auf den Waffen ergattern. Also statt +Granatwerferschaden halt +Automatikkanone. Nun ja, ich werde sehen was mit dem nächsten Update kommt.

Die Bossmechaniken sind allerdings ein Witz. Ich hatte erwartet, dass auf GM die Bosse und vielleicht auch die Mobs neue Fähigkeiten lernen. Wenn sich da nicht noch etwas grundlegend ändert, ist es für mich einfach zu wenig. Da hilft es dann auch nicht, wenn die Gegner 9x so viel Leben besitzen.

Coreleon

Also zum release geht das ja, da erstmal aufrüsten, gucken welche Klassen funktionieren ect aber … da sollte schon noch irgendwas kommen …zeitnah. GM3 find ich jetzt als erstrebenswertes Ziel nicht so erfüllend, ist halt das selbe in länger. -.^

Bonebanger

Ich finde die Schwierigkeitsstufen sowieso nicht so geil, Hp und Dmg Multiplier anzuheben ist irgendwie ein bischen lame wenn du mich fragst. Es wäre einfach cool wenn es auf den höheren rängen auch andere Mechaniken gäbe, was weis ich zb Feuerschilde die nur gut auf eis brechen oder umgekehrt.
Ist einfach doof wenn man geoneshotet wird weil man einmal niesen musste.

Dukuu

Also, ich bin jetzt nach 10 Stunden Level 10. Hab erst ein paar Sidequests gemacht und hänge gerade an dieser Grind-Quest. Für die brauch ich bestimmt noch weitere 2 Stunden. Ich nehm mir allerdings viel Zeit. Ich quatsche mit den NPCs, höre mir das an, lese nen Haufen Zeug. Den Stronghold bin ich erst einmal gelaufen. Ich werde also noch eine ganze Weile beschäftigt sein und wenn es mir zu fad wird, bevor neuer Content kommt… naja… ist nicht so, als hätte ich sonst nix zum Zocken 😀

Wisst ihr was ich jetzt gleich mache? Klauninchen-Radio hören. Will wissen was da abgeht 🙂