Einem Kritikpunkt an Anthem stimme ich überhaupt nicht zu

Die Bewertung von Anthem fällt in Tests eher dürftig aus. Das Spiel musste sich in den letzten Tagen viel Kritiken anhören. Einer Kritik stimmt unsere Leya aber nicht zu: Seelenlos ist Anthem für sie nicht.

Oft lese ich in Artikel und höre in persönlichen Gesprächen, dass Anthem zwar eine wunderschöne Welt hat, diese aber ohne Seele daher kommt. Das bezieht sich sowohl auf die Open-World-Map, als auch auf Fort Tarsis, die Heimat der Spieler, in der wir auf die Bewohner von Anthem treffen.

So heißt es etwa im Anthem-Test von PC-Gamer:

Das ist das Problem mit Anthem: Es lebt komplett vom Moment seines umwerfenden ersten Eindrucks. Als der erste Lack erst mal ab war, begann ich Anthem als eine nachgeahmte, verbuggte, und manchmal ärgerlich seelenlose Welt zu sehen, die es nicht schafft, BioWares einzigartige Erzählkunst mit einem Koop-RPG-Shooter zu vereinen.

PC Gamer, Steven Messner

Das sehe ich anders. Für mich schlägt in Anthems Kern ein großes Herz mit einer facettenreichen Seele. Diese Seele ist in den vielen, liebevollen Details zu erkennen, vor denen Anthem nur so sprudelt.

Im Hintergrund liegt der Kopf einer schlafenden Statue. Was hat sie zu bedeuten und welche Geheimnisse birgt diese Welt noch? Was sind das für seltsame, organische Pflanzen zu meinen Füßen?

Eine Welt ohne Seele?

Nach etlichen Stunden der Erkundung von Anthems Welt, kann ich mich einfach nicht an ihr satt sehen. Ja, nicht mal satt hören. Überall entdecke ich Höhlen, durch die der Wind pfeift, Wasserfälle, die mit einem gewaltigen Rauschen hinab sausen, und Ruinen, in denen Fledermäuse quieken.

Diese Welt zieht mich immer wieder in ihren Bann, so dass ich manchmal stehen bleibe, meine Mission vergesse und einfach nur das Lichtspiel von Sonnenstrahlen auf meinem Javelin beobachte.

Anthem Open World Wasserfall
Kommt ein Sturm in Anthem auf, heult der Wind passend zum Rauschen des Wasserfalls.

Es ist ein herrliches Gefühl, mit dem Javelin durch diese Welt zu fliegen und sie aufzusaugen. Ich liebe es, zwischen den zahlreichen Ruinen hindurch zu manövrieren und meine Flugkünste zu üben.

Wer sich aber mal auf den Grund begibt und mit offenen Augen durch die Welt schlendert, der wird mit spannenden Anblicken belohnt.

So begegnete ich in der Abendämmerung einem riesigen Termiten-Hügel, aus dem sich ein bedrohlicher Schwarm Insekten emporhob und mich umkreiste. Das Brummen der Tiere bereitet mir selbst etwas Unbehagen.

Anthem Termitenhügel Open World
Der dunkle Termiten-Schwarm umkreist mich und brummt laut in mein Ohr.

Solche Details hätte Anthem nicht zwingend gebraucht. BioWare hätte diesen Termiten-Hügel nicht platzieren müssen. Genauso wenig hätte ein Schmetterling in der Heimatbasis Fort Tarsis sein müssen, der mir um die Nase flattert, wenn ich die Treppe hinab steige.

Die Ruinen hätten nicht voller mysteriöser Statuen stecken müssen, die vielleicht einer vergangenen Zivilisation entspringen. Ich frage mich, was dort geschehen ist, wer da vielleicht einmal hauste?

Anthem bei Nacht in der Open World
Der Nachthimmel von Anthem ist besonders malerisch.

Das ist eine Art, eine Geschichte zu erzählen, die durch Bilder und für sich selbst spricht. Noch viel wichtiger: Sie regt meine Fantasie und meine Sinne an.

Um als Action-RPG oder auch Loot-Shooter funktionieren zu können, hätte Anthem diese Details nicht gebraucht. Trotzdem sind diese Details da und lässt die Welt atmen, was ihr eine pulsierende Seele verleiht.

Anthem Energieströme Open World
Manchmal schwebt in Anthem eine Art Energiestrom umher.

Eine Story ohne Seele?

Anthem muss sich oft die Kritik anhören, dass seine Geschichte nicht an die vordergründigen Singleplayer-RPGs wie Baldur’s Gate oder Mass Effect herankommen.

Auch bei der Story wird gesagt, dass diese keine Seele besitzt und unwürdig für BioWare sei. Die Begründung liegt oft in der Vergangenheit des Studios. Im Test der GameStar heißt es etwa:


Einfluss auf die Story können wir auch keinen nehmen. In vielen Gesprächen gibt es zwar Dialog-Optionen, die beschränken sich aber grundsätzlich auf zwei wenig aussagekräftige Antwortmöglichkeiten (zum Beispiel „Klar“ versus „Nicht wirklich“). Auf diese Weise beeinflussen wir höchstens mal das Schicksal von unwichtigen Nebencharakteren, nie aber den Verlauf der eigentlichen Geschichte. So verschenken die Entwickler das gesamte Story-Potenzial, denn wir erleben in Anthem keine denkwürdige Bioware-Geschichte, sondern einfach nur eine Reihe recht belangloser Ereignisse.

GameStar, Michael Herold

Anthem ist kein typisches BioWare-Spiel. In früheren Spielen des Studios stand die Story klar im Vordergrund. Gameplay ist hier das Mittel zum Zweck, um die Geschichte zu erzählen und voranzutreiben. Es gibt schwerwiegende Entscheidungen für den Spieler, Romanzen und einen linearen, starken Handlungsstrang.

Anthem Story Haluk Faye
Anthem besitzt viele charmante Filmszenen, die mich manches mal haben lachen lassen. Wer bereits an dieser Stelle in Anthem war, weiß was ich meine.

Bei Anthem ist es genau umgekehrt. Anthem ist ein Online-Multiplayer-Action-RPG mit starken Loot-Shooter-Elementen. Für diese Spiele ist eine Langlebigkeit entscheidend. Dafür spielen vor allem das Gameplay und die Loot-Spirale eine erhebliche Rolle. Die Story tritt hier in den Hintergrund und unterstützt das Gameplay.

Anthem ist hier eher mit Spielen zu vergleichen wie Destiny 2 oder meinetwegen auch mit dem Genre-verwandten Monster Hunter World. Genau hier siedel ich auch meinen Anspruch für die Story an.

Darum sollten Fans von Monster Hunter World sich Anthem ansehen

Anthem bietet eine tiefere Story, als ich dachte. Ich habe nie das große Epos bei Anthem erwartet und wurde trotzdem positiv überrascht. Es mag durchaus sein, dass der Kontakt zu den NPCs oft keine Auswirkung auf das große Ganze hat. Die Geschichte ist auch noch offen und hier und da etwas vage.

Aber was bin ich schon in einige Charaktere verliebt oder einfach angepisst von ihnen gewesen!

Ich möchte niemanden spoilern, deswegen gehe ich nicht ins Detail. Ich nehme bei den NPCs eher die Rolle des Zuhörers ein, ich mag es ihnen zu lauschen. Sie erzählen von Verlusten, von Ängste, von Liebe, von Krieg und sind auch manchmal zwielichtig.

Anthem Owen NPCs
In Anthem gibt es kaum einen „glatten“ Charakter. Sie sind alle etwas eigensinnig.

So gibt es einen Mann, der mir erzählte, dass er selbst eine schreckliche Tat begann, um sein Überleben zu sichern.

In die ganzen Hintergründe der Personen muss einfach eine Menge Herzblut geflossen sein. Genauso verrückt bin ich auch nach den Radiosendungen, die von den Menschen in Fort Tarsis so konsumiert werden, wie wir Netflix gucken.

Anthem-Grabbit-Klauninchen-Detektiv-Hoppel
Das berühmteste Klauninchen in Anthem löst Kriminalfälle.

Genau diese Geschichten machen die Seele von Anthems Story aus. Ziehe ich nochmal den Vergleich zu Destiny oder Monster Hunter World: Hier hat mein Held nicht mal eine Stimme. Hier gibt es auch kein tolles, gewaltiges Epos. Da hat Anthem für mich die Nase einfach vorne.

Nach 25 Stunden in Anthem bin ich ziemlich begeistert und finde die Tests zu hart

Anthem hat noch einige Baustellen, aber nicht an seiner Seele

Es gibt viele Kritiken, denen ich absolut zustimme. Auch ich sehe großen Bedarf an Verbesserungen.

Meine beiden größten Dornen im Auge sind noch die technischen Mängel und das Loot-System, an dem gearbeitet werden muss. Das erste, große Loot-Update von Anthem ist ja schon live. Wann die technischen Probleme ausgemerzt sind, steht noch etwas in den Sternen.

Ich kann jedoch nicht unterstreichen, dass Anthem einfach nur ein Grafik-Blender ist ohne Seele ist. Dafür spüre ich die Welt zu stark atmen und gehe in den ganzen kleinen Geschichten und Details von Anthem immer wieder zu sehr auf.

Ich sehe viel Potential, diese versteckten, kleinen Details noch auszuweiten und sie noch bedeutender zu machen. Besonders cool fände ich noch mehr Verstecke, in der Open World, die einem Geheimnisse und neue Orte offenbaren.

Anthem trägt sein Herz für mich jetzt schon am rechten Fleck. Ich bin schon gespannt, was da so in Zukunft noch kommt:

Anthem: Alle Infos zum Live Service und zur Roadmap für die nächsten 90 Tage
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
157
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
377 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
BlackSheepGaming

Dann spiel mit denen…das ist komplett dir überlassen. Wir spielen z.B. in unserer festen Gruppe mit einem Storm als Primer Bot, dann spiel ich da auch mit 2x Detonator (in dem Fall Splittergranate und Zielsuch Rakete) und nehm halt für Schilde die Reihenfeuerpistole. Es gibt viele unterschiedliche Wege effektiv und teamdienlich zu spielen.

BlackSheepGaming

Deswegen Meisterwerk Splittergranate und Emberstrahl..die Splittergranate beschleunigt deine Ultima Aufladung um 700% pro getroffenem Gegner und der Ember Strahl ist der Schildvernichter par excellence

BlackSheepGaming

Das ist nicht ganz richtig, mit der richtigen Ausrüstung (Masterwork/Legendary Frag Granate) wirst du zum Ultima Spammer, dazu noch lecker Sniper Gewehr oder auch die Ember Lanze+ Masterwork LMG mit den richtigen Stats….es reicht definitiv für GM2

Melon Tropic

Anthem muss man einfach mal in seine 3 Hauptkategorien unterteilen. Vorweg sei gesagt: Games as a Service, sind grundsätzlich NIE fertig oder komplett. Das widerspricht dem Geschäftsmodell ansich.

Doch nun zu den Kategorien:

1. Story

2. Immersive Spielwelt

3. Loot-Shooter Spielmechaniken

Zu 1: Story

Die Story bietet aus meiner Sicht ein tolles Beispiel dafür, wie authentisch man NPCs gestalten kann. Die Charaktäre zeigen Gefühle, sind entrüstet, enthusiastisch und euphorisch oder gar komplett durchgeknallt. Ich habe an keiner Stelle das Gefühl, ich bekomme nicht genug Informationen. Immerhin: Die NPCs und Bewohner dieser Welt, wissen bereits wie der Hase (oder Klauninchen) läuft, selbst der/die Protagonist/in. Wir als Spieler sind fremd und erfahren nach und nach, was denn nun eigentlich so richtig los ist. Altbewährtes Modell, funktioniert immer.

Zu 2: Immersive Spielwelt

Die Spielwelt läd an vielen Stellen zum Stehenbleiben an. Im Flug, vor allem mit Bewegungsunschärfe, geht oft so manches Detail unter. Daher empfiehlt es sich, auch mal die Schubdüsen ruhen zu lassen. Zugegeben: die Anzahl und Variation an Lebewesen, könnte ruhig etwas üppiger ausfallen. Vielleicht ist es das, was viele Spieler als „seelenlos“ ankreiden. Oder ist es gar die Engine, die versucht ein optisch realistisches Bild zu schaffen und mit Fantasy-Elementen gepaart, aber nicht den Funken in so manches Spielers Herz zu entzünden vermag? Die Frage sollte sich jeder Kritiker selbst stellen. Auch wenn ich persönlich, seit dem offiziellen Release, wieder etwas mehr von der Spielwelt angetan bin, holen mich an einigen Passagen, die kleinen, aber seltenen Texturmatscher vom Höhenflug. So ist es mir aufgefallen, dass an einigen Gebäuden die Texturen sichtlich schwammiger sind, als beim Rest der Spielwelt. Was ist da passiert? Aber darüber kann man hinwegsehen, denn insgesamt, weist Anthem eine Spielwelt auf, die den Jäger und Sammler in mir wecken.

Zu 3: Loot-Shooter Spielmechaniken

Anthem ist ein Lootshooter mit RPG-Elementen. Was macht einen Lootshooter aus? Richtig: Ballern, looten, (power)leveln. Hinzu kommen die Fähigkeiten, die man den Gegner um die Ohren werfen kann. Bisher spielen sich die Waffen noch ziemlich „meh“, um es mal mit einem Fachwort auszudrücken (vorsicht, das war Ironie). Das Feedback beim Schießen selbst und beim Einschlagen auf Oberflächen oder Gegnern, wirkt nicht gerade einladend. Hingegen sagt der Publisher, dass die Fähigkeiten auch das Hauptmerkmal sind. Jetzt ist aber das Problem, dass ein Lootshooter, wie das Genre schon vermuten lässt, nunmal aus bestimmten Waffenarten besteht. Das ist ein Kern der Spielmechanik und sollte den Anreiz bringen auch mit diesen zu hantieren. Hier fehlt unter anderem die Möglichkeit, die Waffen zu modifizieren. Und ja, ich meine modifizieren, nicht neu farmen und auf andere Perks hoffen.

Hinzu kommen die Gegner, die wirklich sehr dumm und durchschaubar sind. Viele Gegner bleiben am Ort und feuern, in fast den gleichen Mustern, immer wieder ihre Waffen und Fähigkeiten ab. Da fehlt mir ein wenig das aggressive Verhalten, das die Gegner wirklich unberechenbar und gefährlich macht. So, dass zum Beispiel ein Titan auch mal auf einzelne Spieler los stürmt und sie in den Boden rammt und Dinge macht, die man nicht erwartet, anstatt nur seine Skills raus zu feuern, denen spätestens beim 3. Mal leicht entgegen zu wirken ist. Man darf und muss sich dahingehend auch an anderen Entwicklern orientieren. Sofern man das Rad nicht neu erfinden will, versteht sich.

Da sind dann leider auch die tollen Effekte der Skills nicht das Trostpflaster, auf das man nach dem 100. Mal hofft. Daher sind dahingehend Aussagen wie „Effektblender“ durchaus angemessen. Man darf das halt nur nicht auf das ganze Spiel münzen. Denn andere Passagen, wie Story und Spielewelt, wissen zu begeistern. Aber wir reden hier von der Hauptmechanik, die dieses Genre „Lootshooter“ und dieses Spiel nunmal ausmacht. Und das können sie durchaus noch verbessern, wenn sie denn wollen.
Referenzen sollten genug da sein.

Nur bitte liebe Leut: Wenn Ihr Kritik übt, dann bitte ausführlich begründen und vor allem konstruktiv bleiben und nicht mit einem destruktiven „seelenlos“, „ehrenlos“ und „Das Spiel ist scheisse“ um euch werfen. Damit diffamiert ihr euch nur selbst und bringt niemandem was.

Alles in allem hat Anthem durchaus Potential. Warten wir ab, was die Zukunft bringt. Ich steig jedenfalls wieder in den Javelin. Bis dann o/

BavEagle

Wieso spielst Du Videospiele ? Weil ich da endlich mal zeigen kann wie dolle ich bin xD
Spielst Du wegen dem Spaß ? Ja, macht tierisch Spaß, anderen zu zeigen wer der „Harte Typ“ ist 😉
Spielst Du das mit Freunden ? Welche Freunde ? Alles Konkurrenz um den Titel „Wer hat den Längsten ?“

…sprach der 12-Jährige auf’m Schulhof, weil’s cool ist^^

Und schade, PC-Gaming hab ich aus vielerlei Gründen vor Jahren aufgegeben, Erklärung würde hier zu lang werden. Trotzdem Dir auch noch viel Spaß´mit Anthem.
Bei mir ruft jetzt erstmal dieses komische RL. Mensch, hab ich da viel Spielzeit, so komm ich doch nie auf über 100 Stunden Anthem in 2 Wochen 😉

BavEagle

Danke, jetzt verstehe ich endlich diese anderen Spieler 😉
Hab letztens was zu Anthem gesucht und bekam auf Google tatsächlich nahezu ausschließlich Ergebnisse zu so einem seltsamen Spiel, welches scheinbar sehr angesagt ist…
Da spielt man immer nur so einige Minuten auf eigentlich immer denselben Maps. Ok, manchmal sind sie grün und manchmal grau oder so ähnlich^^ Am Ende hat ein Spieler gewonnen und hat damit den Längsten… Wenn ich das richtig begriffen habe 😉

BavEagle

Echt ? Wir müssen ein anderes Spiel spielen 😉 ich les von so Einigen immer nur was betreffs fehlende Story, fehlender Content usw.

BavEagle

Sorry, wie Logra Dir bereits geantwortet hat, geht es ihr um die Technik-Fehler. Dazu hab ich ihr aber gerade auch geantwortet, warum wir Spieler zu dieser Entwicklung selber beigetragen haben.

Betreffs Gejammer um Content geb ich Dir recht, ist für Leute, die sonst nichts Besseres zu tun haben, einfach nur dasselbe, nur ein klein wenig später 😉

Boki Daja

Jap genau so is es. Hast a like bekommen

BavEagle

Yep, sind wir absolut einer Meinung und vor mehr als 20 Jahren hab ich mir auch noch über’s Wochenende Singleplayer-Spiele geholt und die mal eben schnell durchgezockt.
Jetzt dagegen suche ich sogar schon seit Jahren ein Spiel, welches mich tatsächlich endlich wieder langfristig fesselt. Für mich muß das ein Multiplayer-Spiel sein, in welchem ich auch endlich mal wieder nett miteinander spielen darf anstatt auf irgendeine Art und Weise doch nur gegeneinander. Es tut mir leid, wenn ich mit eher kindlichem Verhalten wie „guck mal meinen Level“ und „guck mal meine achso dolle seltene Gear“ überhaupt nichts anfangen kann sondern stattdessen den gemeinschaftlichen Spielspaß für alle Mitspieler suche. Das kann Anthem aber nun wirklich gut, deshalb kann ich weder das Gejammer so kurz nach dem Release verstehen noch Änderungswünsche in Richtung Content, welcher Spieler abermals eher gegeneinander statt miteinander spielen läßt.

Würde ich’s tatsächlich persönlich nehmen und böse meinen, müßte ich dann ja sagen: sind einige Spieler wirklich so arm dran, daß sie in Videospielen ansonsten fehlendes Selbstwertgefühl aufwerten und daher Ingame-Erfolge derart zur Show stellen müssen ? Wenn’s tatsächlich so sein sollte, dann mein Beileid, aber Minderwertigkeitskomplexe und ähnliches lassen sich nicht mit Flucht in die virtuelle Welt bewältigen.

Aber auch wenn man bei so einigen Aussagen gern mal auf solche Gedanken kommt, ich möchte das niemandem direkt unterstellen. Ich bin froh, daß es noch Ausnahmen gibt und selbige sehe ich einfach auch gern als tatsächlich fähige Mitspieler in einem Teamplay.

So weiß ich nicht, auf welcher Plattform Du spielst, aber falls es die PS4 sein sollte, kannst Du mir bei Interesse gern mal eine Freundschaftsanfrage schicken. Ich denke, wir passen gut zueinander und sollten in Games wie auch Chats viel Spaß haben. Mein Nickname auf PS4 ist derselbe wie hier.

I_Sarius

made my day :]

Logra

Hier redet keiner von Content….

Steed
Steed

Ich glaube wenn ich Anthem gesuchtet hätte wer ich in 3 Tagen fertig gewesen da ich mir aber schon Zeit gelassen hab, habe ich vorgestern erst Großmeister 2 gespielt aber es macht einfach kein Spaß 2 und ein Recyclten Stronghold rauf und runter zu spielen. Es gibt einfach kaum was zu machen das kannst du dir gerne schönreden wie du willst mich beeindruckt das null es ist in meinen Augen für 2019 eine Schwache Leistung und da rechtfertigt das auch nicht das Spiele VOR 15 Jahren! Ja auch so wenig hatten. Wie du schon sagst das eine kam vor verfluchten 15 Jahren das andere heute und nicht zu lernen aus öffentliche Fehlern anderer ist und bleibt dumm. Oh guckt mal die anderen haben vor jahren lootshooter raus gehauen wo viel Kritik geübt wurde wisst ihr was das selbe schaffen wir 2019 auch noch aber mit noch weniger Innovationen… ????‍♂️

BavEagle

Das ist leider der Trend der heutigen Videospieler, umso schwerer ist es oftmals, sein Hobby noch vor anderen Menschen ins rechte Licht zu rücken.

So einigen Spielern kann ich nur mal empfehlen, eine vollkommen neutrale Person zu fragen: Wie lange denkst Du in Tagen oder Wochen braucht man für den Abschluß einer Story-Kampagne, welche vom Entwickler mit einer durchschnittlichen Spielzeit von ca. 25 Stunden beziffert wird ?
Die Antwort wird so manchen Spieler erschrecken 😉 aber willkommen zurück in der realen Welt ;P

Steed

Du hast damit recht aber darum ging es mir auch garnicht sondern darum das Anthem nach diesen Spielen raus kam und nichts aus dem Fehlern der Konkurrenz gelernt hat, in meinen Augen ein Armutszeugnis. Das Geschrei bei Destiny 1 und The Division war damals auch groß wegen dem fehlenden content dann kommt Anthem 2019 und macht genau den selben Fehler… Sry aber in meinen Augen einfach nur dumm egal wie die Hintergründe dazu aussehen vermutlich war EA Anthem zu lange in Entwicklung.

BavEagle

Ich sehe, da kann noch jemand lesen 😉

Tebo

Mal eine andere Frage.

Hier posten viele, wieviel Std sie Anthem gespielt haben. Gibts da ingame sowas wie nen Timer oder habt ihr das überschlagen?

Sir BuzZ

Bevor du bei Origin auf spielen drückst, steht unten links deine Spielzeit !

Alex. K NCIS840 Gamer mit Herz

Bei den Positiven Bewertungen über Anthem von euch, freu ich mich sehr! Es gibt noch Gamer/rin die das Spiel ziemlich gut finden! Ich ver stehe euch sehr gut! Und alle die negativ drüber schreiben! Wer keine Fantasie hat der hat kein mut zum Träumen!
Es kommt noch so viel in Anthem und ihr tut so als wüsstet ihr schon alles und macht deswegen das Spiel schlecht! Habt mal einwenig mehr Fantasie!
Gamer brauchen Fantasie sonst kann man keine Spiele Spielen!
Man beurteilt auch nicht ein Buch nach seinem Einband!

Hut ab für alle Positiven Feedback!

Mit freundlichen grüßen
Der Gamer mit Herz ❤

Sir BuzZ

Die 10Std Gamer Testen jetzt die Spiele ???????? deswegen soviele negative Bewertungen. Lächerlich was manche möchtegern Gamer so für Reviews schreiben….
Fantasie gehört zum Spielen immer dazu….✌

Guest

„Wer keine Fantasie hat der hat kein mut zum Träumen!“
„Habt mal einwenig mehr Fantasie!“
„Gamer brauchen Fantasie sonst kann man keine Spiele Spielen!“

– auf jeden Fall das stärkste Argument diese Woche 😀 Wenn das Spiel nicht ausreichend Inhalte hat, dann einfach den Rest ausdenken! Werden auch bald DLC-Träume verkauft? Für 15 Euro darfst du dir vorstellen, wie du Boss XY besiegst und geilen Loot bekommst.
Also ich stamme noch aus einer Zeit, in der Spiele meine Fantasy anregten und nicht andersherum.

Logra

Klar. Das ist das neuen Game a Service Model.
Stell dir vor das du jetzt spielst und du fliegst, kämpfst und bekommst was du haben willst.
Jetzt stell dir vor das du im Ladebildschirm fest hängst und das Spiel neu starten muss.
Wer brauch da noch vernünftige Spiele.

Alex. K NCIS840 Gamer mit Herz

Aber in anderen Spielen die Bugs haben und den Spiel Spaß nehmen, das ist vollkommen ok? Fehler machen alle auch Entwickler!
The Division 2 sieht nicht mal gut aus und von den ganzen Bugs will ich erst gar nicht reden. Aber das ist das beste Spiel des Jahres oder was?
Da kommt ein Ein Team von Bioware was viele gute Titel gemacht hat und dann heißt es Anthem ist Scheiße. Bugs und Fehler gehören nun mal dazu und Fehler die man beheben kann! Aber ihr die keine Ahnung von Spiele Entwicklung haben! Kommen mit Kritik

Logra

Wir reden hier nicht über TD 2 sondern über Anthem.
Das Ding mit dem:“Aber der hat auch einen Lolly geklaut.“ zieht nicht.
Ob man es nun war haben will oder nicht. Sie hätten es besser machen können und hatten auch die Gelegenheit dazu. Warum sie nach knapp 7 Jahren Entwicklung und vielen fehl Interpretationen, es derartig unfertig auf dem Markz geschmießen haben bleibt ein Rätsel.
Ob es noch gut wird oder nicht kann man nicht sagen.
Es ist mir klar das viele es gut finden und ihren Spaß daran haben, das sollen sie auch.
Denn genau diese Fans brauch Anthem jetzt, ob es jetzt Kritiker sind oder Befürworter.
Dieser Teil der Community kann dieses Spiel retten, wenn sie fest daran glauben und sich immer wieder einloggen und in Foren presents zeigen.
Das hat schon vielen Spielen geholfen, doch noch aus den schlechten ersteindruck heraus zu kommen. Das bekannste Beispiel dafür ist League of Legends, das zum Release in einem noch schlechteren Zustand war als Anthem, ist Heute das erfolgreichste Spiel.
Ich hoffe wirklich das Bioware es schafft alleine schon um die Firmas willen.

BavEagle

Bitte nicht falsch verstehen, normalerweise möchte ich keine Vergleiche zu anderen Games ziehen, letztendlich auch weil Anthem irgendwie doch ein ganz eigenes Spiel ist. Aber weil Alex TD2 nannte und ich Deine Antwort vollkommen respektiere und ähnlich sehe…
Was wäre denn bitte aus The Division geworden, wenn Alles wie zu Beginn bei TD1 geblieben wäre ? Gäbe es dann überhaupt ein TD2 ? Und das ist für mich so ein Punkt bei Anthem, denn es dauerte Ewigkeiten bis TD1 hinsichtlich Technik und auch Content ein derart gutes Spiel wurde. Bei Anthem wird dagegen bereits 2 Wochen nach Release rumgejammert und das ist einfach nicht ok.

Was ich aber noch hinzufügen möchte, für mich ist TD nicht so ganz „Game as a Service“. Die Service-Inhalte beschränken sich auf Events und Nebenaktivitäten, die großen Inhalte sind mit Release eigentlich bereits vorhanden. Dagegen schiebt Anthem solche Inhalte (hoffentlich) regelmäßig nach.

Logra

Genau das schreibe ich ja.
Anthem braucht jetzt Fans wie euch, die trotz allem sich jeden Tag einloggen.
Ob ich jetzt spiele oder nicht ist egal oder ob es viele überzeugen kann. Wichtig ist das es treue Fans gewinnt.
Bioware wird alles nachschieben und das so schnell es geht, ich hoffe EA macht nicht zu viel druck.
Denn wenn das neue DLC kommt und es im ähnlichen schlechten Zustand ist wie Anthem jetzt, dann kann man den Deckel drauf machen.
Ich gebe auch allen recht das es schnell mit dem Service geht, auch das es gut aussieht und spaß macht durch die Welt zu fliegen.
Man hätte alles nur nicht nötig gehabt.
Und das Beispiel mit TD 1 ist auch richtig, die Entwickler rechnen anscheinend so. Unfertig auf dem Markt und dann den angeblichen Service bieten. Warum nicht gleich fertig auf dem Markt und Service bieten?
Das ist jedenfalls mein Problem und es wird immer schlimmer, das nächste Spiel kommt dann direkt aus der closed Beta?

BavEagle

Ja und ich hoffe für Anthem natürlich dasselbe.
Dein Problem betreffs unfertiger Spiele sehe ich seit Jahren, aber daran sind wir Spieler größtenteils schuld. Mit der Möglichkeit per Patches überhaupt Fehler zu korrigieren wurde zwar einerseits der Vorteil geschaffen, Spiele im Nachhinein besser zu machen, andererseits wurden solche Patches seitens der Spieler als immer normaler angesehen bis eben auch mal ein „Day-1-Patch“ sowas wie Standard geworden ist. Aus Publisher-Sicht darf man sich dann nicht beschweren, wenn der Publisher sich das Geld für echtes Qualitätsmanagement spart und stattdessen unfertige Spiele rausbringt. Man kann ja im Nachhinein patchen und die Spieler haben das längst akzeptiert und zur Normalität erklärt.

Logra

Erschreckend….

Leya

Wir berichten hier ausschließlich über Spiele aus dem Bereich Games as a Service und DevilRon gehört mit zu unseren Stamm Lesern, hat auch schon Gastbeiträge für uns geschrieben. Wenn Dir Games as a Service überhaupt nicht zusagt, dann ist das hier auch die falsche Seite

Logra

Ich denke nicht das er verteidigt werden muss, zum dem habe ich Ihn nicht mal verbal angegriffen.
Was Game as a Service angeht?
Ich spiele Destiny und das nicht wenig, keine ahnung was dein Problem jetzt ist.

Leya

Ich habe ihn nicht verteidigen wollen 😀 Ich wollte nur sagen, dass unser Fokus hier Service-Games sind und dass es mir da seltsam erschien, wenn es heißt „die bösen Service-Games“ auf einer Seite, die ihren Fokus darauf legt. Ich wollte sicher keine Diskussion um DevilRon losbrechen

Logra

Nicht die Bösen Games, eher die Entwickler die meinen das man unfertig Spiele auf den Markt schmeißt und sie nach Release durch massives Patchen erst fertigstellen kann und dann der eigentlich Game as a Service part anfängt.
Das schlimme ist daran es funktioniert.
Gegen die Spiele habe ich nichts, entweder gefällt mir oder nicht. Bei Anthem weiß ich es ehrlich gesagt nicht, keine wasvich davon halten soll.

BavEagle

Sorry, wenn ich Dir hier widersprechen muß. Ihr berichtet sehr wohl über auch ganz andere Spiele, dazu muß man einfach nur mal Eure Spiele-Übersicht öffnen.
Eine derartige Verteidigung hat DevilRon auch nicht nötig, macht es eher schlimmer als besser. Denn nochmal Sorry, der Status eines Stammlesers und/oder Gast-Autors stellt auf keinen Fall die Aussage eines Kommentars als richtig hin und niemals über die Aussage anderer. Sowas wäre hinsichtlich Eurer Berufsauffassung schon der falsche Weg und tut mir eher leid, Dir das sagen zu müssen.

Gerd Schuhmann

Sorry, wenn ich Dir hier widersprechen muß. Ihr berichtet sehr wohl über auch ganz andere Spiele, dazu muß man einfach nur mal Eure Spiele-Übersicht öffnen.

Welche anderen Spiele als „Games-as-a-service“ sollen das denn sein?

Wenn ich grad auf die Seite schau:
FIFA 19
Destiny 2
Division 2
Apex Legends
Fortnite
Pokemon GO
Fallout 76
WoW

Alles Service-Games. Es gibt seltene Ausnahmen, wo wir mal was anderes machen, aber … Service-Games sind schon ganz klar unser Hauptfokus.

NurEinGast

Kurz OT die nivea wird besser, Dank euch. Bin gerne hier Großes lob ans Ganze team!

BavEagle

Naja, ob ich ein FIFA, Battlefield und ähnliches nur wegen zeitlich begrenzter Events und/oder später erscheinenden DLCs gleich zu „Games as a Service“ mache, ist dann wohl eine Ansichtssache. Sorry, wenn ich „Games as a Service“ weit eher definiere, wenn Spiele regelmäßig richtigen Content nachliefern und dabei über längere Laufzeit keinem vorprogrammierten Schema X folgen.

Leya

Copy-Pasta von meinem Kommentar weiter unten: „Ich habe ihn nicht verteidigen wollen 😀 Ich wollte nur sagen, dass
unser Fokus hier Service-Games sind und dass es mir da seltsam erschien,
wenn es heißt „die bösen Service-Games“ auf einer Seite, die ihren
Fokus darauf legt. Ich wollte sicher keine Diskussion um DevilRon
losbrechen“

BavEagle

Hab ich unten gelesen und wollte Dich mit meinem Kommentar bestimmt nicht angreifen. Ich sehe aber auch kein Problem bei Eurem Fokus, wie von mir geschrieben, Ihr berichtet für Interessierte ja auch über andere Games. Verstehe eher nicht, warum solche Leute sich dann nicht unter deren Artikeln aufhalten.
Eine Diskussion um einen bestimmten Leser wollte ich auch nicht lostreten. Das war nur eine Stellungnahme meinerseits, denn Sorry, wenn derartige Leser und Autoren über andere gestellt werden, dann sehe auch ich das nunmal nicht gerne. Das hast Du zwar nicht direkt gemacht, kann man aber durchaus in Deinen Kommentar reininterpretieren.
Also Alles gut & don’t panic^^
…und natürlich auch Dir weiterhin viel Spaß mit Anthem

Guest

Ich glaube ich halte mich demnächst etwas zurück. Das war jetzt weder geplant, noch gewollt, dass aus meiner Aussage große Diskussionen fürs Wochenende entstehen ????

Peace and Love an alle. Habt am WE Spaß mit Division, Anthem oder welche games auch immer ❤️ https://uploads.disquscdn.c

Sir BuzZ

Ich finde diesen Artikel sehr interessant und er spiegelt ungefähr das wieder was ich auch über dieses Spiel denke. Habe momentan ca. 110 Stunden im Game und muss gestehen dass, es immer wieder Spaß macht in die openworld raus zu gehen. Was ich nicht nachvollziehen kann ist dass, von einem Shooter erwartet wird dass er eine Story hat die tiefgründig ist und über 100Std dauert. Ich bin froh dass, die Story nicht so lang ist weil das Ziel eines Spiels wie Anthem ist das Openworld und Gegner vernichten. Natürlich hat das Spiel noch Fehler und es läuft noch nicht an allen Ecken glatt, aber zu behaupten das Game ist schlecht oder oder Seelenlos neigt schon an unprofessionalität. Leute haben eine Demo 10 Std gespielt und meinen Testberichte zu schreiben und erzählen irgendwas mit einer Brille. Da sag ich nur OMG was für Spezialisten! Keine Ahnung aber Hauptsache mitreden. Das schlimmste ist ja dass, mittlerweile es viele dumme Leute im INet gibt die jetzt auch was schreiben möchten.

Anthem ist gut aber es muss noch etwas daran gearbeitet werden und das macht der Publisher mit Updates.

8 – 10 Punkte

Logra

Es geht nicht darum ob ein Shooter eine gute oder tiefgründige Story hat.
Das Problem was viele haben ist folgendes.
Es wurde einfach total überzogen angepriesen und dazu noch Trailer die nicht dem Spiel entsprechen.
Dazu wurde zu oft das Wort oder Buchstaben RPG benutzt im Internet.
Hätte man das von Seiten Bioware oder EA dementiert und gesagt das es lediglich kleinere Inhalte eines RPG hat, wäre der Shitstorm erst gar nicht ausgebrochen.
Desweiterem wurde ein Trailer gezeigt dem das Spiel nicht gerecht wurde.
Diese beiden Dinge und der unfertige Zustand haben das Spiel zum Release das genick gebrochen.
Das es einigen dennoch Spaß macht und es sich irgendwann zu einem guten Spiel entwickelt, bestreitet keiner.
Fakt ist nun mal sie haben es mächtig vergeigt.

I_Sarius

Nach „Fallout76“ nun der nächste Flop – „Anthem“! :>

Sir BuzZ

Ja klar und wie lange hast du gespielt?? 10 Studen??

Alex. K NCIS840 Gamer mit Herz

Ich glaube nicht mal 10 Stunden xD

Liiiiii

Nach 10 stunden hat man im Prinzip schon alles gesehen was einem erwartet….

Sir BuzZ

LoL????????????
Ist klar……

I_Sarius

sogar unter 10 stunden 😀

Alex. K NCIS840 Gamer mit Herz

Nein das stimmt nicht! Ich spiele schon seit 22.2 Datum und es gibt viel mehr zusehen als man denkt!

Boki Daja

Setz doch mal die rosa rote Brille ab!

Bot0815

Danke!
Alle Sachen die sie aufzählt, unterstreichen den Kritikpunkt nur: sieht hübsch aus, ist aber nix dahinter.
Nicht nur dass es zu den Details und Mysterien in der offenen Welt keine Geschichte, keine Lore gibt, BioWare macht auch null damit.
Das sind alles nur 3d-modelle von alten Konzeptzeichnungen, die sie noch rumliegen hatten…

Boki Daja

Genau so is es auch es sieht nur hübsch aus und es is nichts dahinter. Kein gescheiter loot kein kontent dafür aber bugs ohne ende

Schulterteufelchen

Naja die Seele der Welt setzt sich jetzt aber nicht durch Loot und so zusammen. Und wenn du richtig gelesen haben solltest, steht ja sogar im Text, dass das Spiel seine Fehler hat, die Seele der Spielwelt gehört laut Text und auch meiner Meinung nicht dazu.
Aber Hauptsache mal meckern?????

Boki Daja

Is ja echt schön und gut und mag ja sein die welt ansich is echt schön und alles is ja auch in ordnung aber leider wars das ja auch schon wieder. Mehr positives gibt es nicht und es überwiegen einfach die negativen Aspekte und von denen gibt es halt einfach viel zu viele

Schulterteufelchen

Muss man einem denn immer alles vorkauen?
Nur weil du noch nichts dergleichen gefunden hast heißt es doch nicht, dass es keine Geschichte gibt. Sie wurde vielleicht nur noch nicht erzählt.
Ich freue mich da eher wenn in Zukunft plötzlich Dinge relevant werden die ich schon entdeckt habe, die ich aber bisher nicht weiter erklären konnte.

Wo bleibt denn die Spannung wenn ich quasi sofort immer alles haarklein erklärt bekomme, wo der Spaß die eigene Fantasie schweifen zu lassen und was nutzt eine Seele die sich kaum noch entwickeln kann weil alles schon geschrieben steht?

Ich denke da steckt schon Seele drin man muss sie nur entdecken.

Bot0815

Es geht nicht um Erklärung, es geht um Lore. Darum dass sich dabei jemand was gedacht hat.
Aber anthem ist im ganzen ein flickenteppich aus Konzepten und Ideen eines geldgeilen Publishers und eines früher wirklich guten Studios.
Das was es an Hintergrund gibt, wird nirgends für story, Missionen oder ähnliches genutzt.
Das Potenzial ist da und hoffentlich machen sie was draus.
Aber aktuell isses eine hübsche aber seelenlose Hülse.

Loken

Dann haben auf meiner FL und hier auf MeinMMO aber sehr viele Leute ne Rosarote Brille auf.
Schonmal dran gedacht es es doch einfach sehr vielen Leuten Spass macht in die Welt von Anthem einzutauchen?
Aber wenn es dir nicht zusagt ist doch ok.

Boki Daja

Is ja gut so. Mir hats auch Spaß gemacht die ersten stunden aber danach is die Motivation von 100 auf minus 10000 gefallen weils halt einfach nichts mehr zu tun gibt. Des fliegen alleine mag ja auch cool sein aber es wird halt auch extrem schnell lamgweilig. Ich persönlich versteh den ganzen hype nicht wie gesagt am anfang is es cool bis level 30 und man die story durch hat aber danach is halt tote hose. Geschmäcker sind verschieden und ich will bestimmt niemanden seinen spaß verderben

Alex. K NCIS840 Gamer mit Herz

Setze du die Kritik Brille ab! Und hab mal ein wenig mehr Fantasie ????????

Belpherus

Setzt die Rote Haterbrille ab und aktzeptiere das es Meinungen gibt die genau so legitim sind wie deine

BavEagle

Danke, hab ich gemacht und siehe da…
Wow, Anthem ist so ein schlechtes Spiel, bitte verlaßt das Spiel alle…

Danke und jetzt kann ich Anthem mit Spielern spielen, denen es Spaß macht xD
Hui, und schon bald auch noch mit komplett neuem Content, na wenn das nicht die rosarote Brille zurückbringt 😉

wig

Schön mal so viele positive Posts zu lesen.
Mir gefällt Anthem sehr gut.
Alleine schon das Erkunden in dieser wunderschönen Welt ist ein Traum.
So, muss mal sehen ob mein Storm Javelin schon repariert ist
und dann gehts wieder los 🙂
Schönes Wochenende allen.

Kuba

Schön geschrieben, sollte manche Leute vllt. dazu anregen über Spiele genau auf diese Weise nachzudenken anstatt die Mainstreammeinung zu übernehmen ohne sich selbst ein Bild zu machen.

Ist das Spiel für mich ein Seelenverwandter oder nicht?
Wenn nicht dann tschüss und keine sinnlose Lebenszeit für Gehate verschwenden.
Was manche an Energie reinstecken etwas schlecht zu machen…

Finde das Spiel auch noch sehr verbesserungswürdig aber mal ganz ehrlich…nach

Gothic 1 schockt mich sowieso kein Game mehr mit Bugs^^

Insane

Und PVP.

Sina Tyler

prima geschrieben…ich überlege immer noch..nach dem artikel noch mehr..

BlackSheepGaming

Ist ganz einfach, stehst du auf Shooter mit guter Grafik, einem nicht zu schwierigen Gameplay, bist vor allem in der Lage und/oder Willens mit anderen zusammen zu spielen (denn alleine ist das Spiel wirklich…nun ja..zäh), magst du Loot farmen und wärst du gern Ironman – greif zu.
Für 60-100 Stunden wird es dich auf jeden Fall unterhalten (trotz noch immer bestehender Bugs)
Ist es langfristig was? Weiss noch keiner, ist BuyToPlay also kann man einfach abwarten und Tee trinken.
Willst du Bioware RPG oder Apex PVP? Dann nein.

Sina Tyler

gefällt mir, und dafür erstmal ein danke. bei mir ist eher das problem, dass ich zuviel sehe, was mir gefällt und auch hier immer wieder nach einigen artikeln und kommentaren denke, das könnte mir auch gefallen…nur drucke ich meine kohle nicht selbst (dämlicherweise…:-)) zeit ist dann auch ein problem.

Adreanos

Genau Richtig dieser Artikel. So empfinde ich auch und all die Kritik ist…. einfach nur falsch. Ja Teschniche mängel und etws am Loot obwohl der schon wesendlich bessergeworden ist. auch vermisse ich noch ein paar spiel inhalte, aber ansosnten ist das game tipp topp und bietet alles was man Brauch, auf jedenfall besser als Destiny1 oder MHW. und das schon obwohl es gerade erst raus gekommen ist. PS: #Save THE KLAUNINHCNEN!

Psycheater

Kann Ich so ebenfalls nachempfindende. Ich denke das größte Problem von Anthem ist eben das es aus dem Hause Bioware kommt; da ist einfach eine andere Erwartungshaltung entstanden. Mir egal; Ich find es super

Rush Channel

Es hat eine seele, die story sollte eh zweitrangig sein. Wobei die Filmsequenzen so toll sind , da steckt mehr drinn. Angry joe hat ein gutes Review gemacht , sogar eine erweiterte. Kann ich jedem empfehlen das anzugucken

Dracon1st

Sehe ich absolut genau so. Wem Anthem nicht passt kann ja zu Division 2 wechseln, da gibts dann wenigstens zu recht was zu meckern. Die Beta dort hat mich direkt entäuscht, ist Division 1 im Sommer und hat weniger Atmosphäre. Direkt die erste Mission in der Beta im Prinzip die erste aus Division 1. Kämpfe dich im Gebäude aufs Dach zum showdown mit dem Endboss, halt nur im Sommer. Alleine da hat Anthem mit der Inovation die Nase vorn und da ist mir sogar die kurze Story schon allein den Vollpreis wert. Und wenn die Spieler langsam vernünftig werden und dem Spiel wie damals bei Destiny 1 treu bleiben, trotz Problemen und fehlendem Inhalt, dann glaube ich das Anthem noch richtig viel bieten kann und wird.

BlackSheepGaming

Was insbesondere bei der Gamestar zum Thema Anthem erscheint, hat mit Journalismus, selbst in der weitesten Form, inzwischen nichts mehr zu tun.
Das bei Anthem, gerade bei der Technik noch viel zu tun gibt, ist unbenommen, aber was da an falschem, veralteten oder Nichtwissen vorhanden ist, ist für eine so starke Publikation schon erstaunlich.
Anthem hat optisch tatsächlich ein paar „WOW“ Effekte, so ein Sonnenaufgang an der Dämmerfestung hat schon was, doch es wird weiterhin auf der Story rumgeprügelt (wenn ihr ein RPG wollt, spielt den Witcher), auf der Suchen nach Loot (bei einem Shooter der Lootorientiert ist) und vom Endgame haben die Redakteure dort scheinbar kaum mehr als ein Youtube Video aus der VIP Demo gesehen.
Das Spiel hat noch viel Luft nach oben, aber was da bei der Gamestar an HateTrain abgeht, ist fast schon amüsant.

Franz Ferdinand

Erkundige dich doch bitte mal über das Wort „Journalismus“.GS hat das Spiel ohne Ende gehypt und ist nur zurück gerudert,weil 80% aller User das Spiel in der Luft zerissen hat.Mittlerweile sieht die Redaktion das Spiel genau so kritisch,wie es in jetzigem Zustand auch ist.
Übrigens ist mein MMO zurzeit absolut hipp und einzigartig mit seinen Artikeln,so wie dieser.
Zitat aus einem GS Kommentar zu Anthem:
………“wer diese Spiel lobpreisen will,sollte zu mein MMO wechseln,dort wird das Spiel in jedem noch so belanglosen Artikel von den eingefleischten Fans schön geschrieben“.
Vermutlich sind die Redakteure von GS wohl auf der Suche nach Loot und Endgame eingeschlafen.

Gerd Schuhmann

Ich frag mich, wer unsere Artikel überhaupt liest, wenn das keiner spielt. „Offenbar nur „eingefleischte Fans.“

Wir sind eine Seite für Leute, die „Online-Spiele“ mögen.
Die GameStar ist eine Seite für Leute, die „PC-Spiele“ mögen. Deren Test-Video betont zu Beginn 3-mal, dass BioWare nicht mehr Bioware ist und keine RPGs mehr wie früher macht.

Das ist z.b. kein Kriterium, das für uns und unsere Leser wahnsinnig wichtig ist. Für unsere Leser, die auf Live-Service-Spiele stehen, sind Dinge wichtig wie Gameplay, Immersion in der Welt, Matchmaking, Social Features, die Politur, die Lootspirale, die Item-Progression und vieles mehr.

Auch da ist natürlich nicht alles perfekt – Anthem ist kein 100%. Aber es ist (in unseren Augen) weit von „60% – seelenlos, eine Frechheit, dass BioWare sowas heute macht“ entfernt.

Ich denke MeinMMO ist einfach eine Seite für Online-Spieler und die verstehen solche Spiele und sehen die auch anders.

Wenn das für die „RPG-Fans der GameStar“ alles „belanglos“ ist und nur „von eingefleischten Fans“ so gesehen wird, dann ist das echt okay.

Wir haben eine deutlich andere Zielgruppe und einen anderen Ansatz als die GameStar – seit 5 Jahren. Das weiß auch jeder. 🙂

Wir wollen nicht die GameStar sein, wir wollen die GameStar auch nicht ablösen, und wir wollen schon gar nicht den Ton der GameStar-Community auf unserer Seite. 🙂

Wir sind nicht mal Konkurrenz zur GameStar – wir machen echt was anderes. Wir sind von unserer Grundidee eine ganz andere Seite.

Wir wollen „Live-Service-Games“ über lange Zeit begleiten und unsere Leser über diese Spiele informieren und auf dem Laufenden halten. Wir wollen kuriose Stories finde, wir wollen Informationen liefern, wir wollen Entwicklungen begleiten, auch kritisch auf die Schwächen hinweisen und negative Stimmungen transportieren und nah an der Community sein.

Julian Von Matterhorn

stimmt schon.

Sina Tyler

ich bin ein eingefleischter meinmmo-fan..und hip find ich s auch…klasse, was?..:-D

BavEagle

Danke, das kann auch ich so komplett unterschreiben.

Du kennst wahrscheinlich ja auch meinen längeren Kommentar zur GameStar-Review und es beginnt einfach Alles damit, daß die GameStar ein Anthem mit früheren Bioware-Titeln vergleicht. Schon damit ist mir klar, wohin die Reise einer solchen Review geht und inwiefern bei dieser Review schlecht und schlampig recherchiert wurde. Ich zerlege eine solche Review dann nicht absichtlich sondern kann selbige weder Ernst nehmen noch Gutes darin finden. Mit Letzterem ist dann nämlich nicht das Spiel Anthem gemeint.

BlackSheepGaming

Danke, ich komm aus der Branche und hab auch schon für die GS geschrieben.
Der derzeitige Stil entspricht dort genau deiner Schreibe. Unterschwellig beleidigend, passiv aggressiv und mit eingeschränkter Sachkenntnis.

KronosX2

Tja, so hat jeder seine eigenen Vorlieben. Solls geben. Wirklich. *ichschwör*
Persönlich kann ich die super Meckerei (das hat in meinen Augen nix mehr mit Kritik zu tun) wie beschissen Bioware doch mittlerweise ist nicht mehr lesen/hören.
Mir hat ME:Andromeda gefallen. Klar, storytechnisch konnte es nicht mithalten mit ME 1-3 aber ich geh da halt mit weit weniger Erwartungen ran. Ich lass mich gern überraschen und freu mich immernoch wie ein kleines Schnitzel auf neue Games.
Mir gefällt auch nicht alles an Anthem, das Respawnsystem ist wirklich überarbeitungsbedürftig und die Porterei überall nur weil man mal 3m weiter von der Gruppe entfernt ist nervt auf Dauer.
Dafür ist das Gameplay 1A, das Fliegen erste Sahne und die Optik klasse.
Sicher, die Aufgaben sind repetitiv, aber das sind sie bei Destiny und Co auch, also wo ist das Problem? In Diablo lauf ich am Ende auch nurnoch Rifts und Grifts, yeah, Abwechslung pur.
Alles, aber wirklich alles, was in anderen spielen gelobt wird oder zumindest für in Ordnung befunden wird, wird in Anthem zerrissen und ich habe schon richtig grotten schlechte Games gezockt, Anthem ist nun wirklich nicht so schlecht.
Und ja ich werde Anthem verteidigen, warum auch nicht? Du redest es schlecht und ich eben nicht. Ich will, dass es verbessert wird und BW arbeitet da momentan sehr gut dran. Hab schon weitaus mehr Geld ausgegeben für weit weniger Spass.

Tyron 87

Fand es auch erstaunlich und schockierend was da bei gamestar abgelaufen ist, fand sonst die Beurteilungen ganz verlässlich und und im Nachhinein auch zutreffend aber da haben sie das game wirklich „zerfetzt“ und dieser Beitrag hat ihnen dann auch nicht gereicht.
Gamestar hat ab da für mich mit professioneller und zuverlässiger Gamebewertung nichts mehr zu tun.
Natürlich hat das Game noch einige Baustellen, dennoch auch ne Menge Potential, versteh auch das man sich beschwert das es zum Release und bis heute noch soviele Fehler auszumerzen sind, dennoch ist mal was erfrischendes und macht Spaß es mit Freunden zu zocken und wem nicht der lässt es halt, für den warshalt ein Fehlkauf.

Awesome Chicken

Das game ist geil aber momentan ünel verbuggt!

Mulano_iZz_LuEp

Super Artikel. Kann dem zu 100% zustimmen!

Alfred Tetzlaff

Ich auch ????

Sascha Kuhn

ich danke einfach mal der autorin dafür, daß sie gezeigt hat, daß es menschen gibt, die noch etwas genießen können und auf details achten.
nur das, nichts zur qualität des spiels…

Logra

Das Anthem Seelenlos oder Chatakterlos rüber kommt, ist eigentlich Bioware/EA selberschuld.
Wenn man sich die ersten Trailer ( E3 ) anschaut, war die Welt dort voller Leben. Was jetzt nun mal nicht so wirklich ist. Dazu kommt das Bioware als die Spieleschmied gilt was Storys angeht und dann kommt eine solch Flache Story?
Das hätte man sich doch denken können das es negative Review hagelt.
Die Erwartungen waren hoch auf Grund des Hypes was Bioware/EA los getreten haben und man wurde enttäuscht.
Solche Orte die hier beschrieben sind oder Lichteffekte oder Soundeffekte gibt es zu hauf in jedem Spiel. Nur das fühlt die Welt nicht mit Leben.

Steed

Du musst aufpassen was du schreibst den das trifft genau zu und Leuten mit rosarote Brille passt das garnicht 😀

Logra

Tut mir wirklich leid, aber es ist nun mal so.

Steed

Es muss dir nicht leid tun sondern Bioware und EA sollte es leid tun 😀

Logra

Das Patchen sie noch….

Steed

????????????

Steed

Bor ich hab mich fast bepisst vor Lachen junge mach doch sowas nicht mit mir ????????

Logra

Ja hallo soviele Patch die aufeinander folgen….

Steed

Ist ja leider notwendig beim aktuellen Zustand.

maximax

Die Story ist jetzt nicht episch, aber sie ist gut. Und für Lootshooter verhältnisse super. Es ist kein Rollenspiel.

Steed

Es ist aber auch leider kein lootshooter mit content.

Sarakin

Aber immer noch mehr content als andere Lootshooter am Anfang

Steed

Diese andere lootshooter kamen aber auch nicht 2019 auf den Markt und waren bis dato die ersten Trible A lootshooter. Angefangen mit Warframe 2013 🙂

maximax

Den Content von Division 2 find ich auch bisschen dürftig

Steed

Bietet aber mehr als 3 Strongholds wovon einer recycled wurde.

Sarakin

The Division 2 recycled alle Missionen im Endgame…also das ist jetzt schwach…ich hoffe du bringst noch mehr

Steed

Tut Anthem doch genau so mit dem schnellbeitritt xD

Sarakin

Genau plus 3 Strongholds und Legendary Contracts…würde heißen mehr content bei Anthem. xD

Steed

Du hast in divison aber pvp modes, dark zone, dann diese kleinen dungeon und raid wird sicherlich auch geben.

maximax

Den Raid wird es aber nicht zur Veröfftlichung geben. Der kommt später. Wie spät muss sich zeigen. Dungeon gibt es nicht.

Ja das einzige was TD2 noch hat ist Dark zone/PVP

Phil

Und eine von Grund auf andere Spielmechanik, dass Einzige was beide wirklich vereint ist das sie beide ein Lootshooter sind.

Steed

Die normalen Dungeon gab es doch schon im ersten Teil zim Start ich Weiss nur nicht mehr wie die heißen deswegen sag ich Dungeon dazu.

Sarakin

Incusuions, und nein das gab es nicht zum Start.

Is auch egal..warten wir ab was alles verfügbar sein wird…fakt wird sein das es auch wenig Umfang haben wird, wie jeder bisher erschienene lootshooter. Es sind alle relativ gleich vom Umfang…aber bei Anthem wirds bemängelt.

Zukolada

Nur dass der komplette Flair der DZ aus Teil 1 mit der fantastisch, bedrückenden Stimmung in Teil 2 gleich 0 ist. Durch die selten dumme Splittung. Ebenso kann es niemals einen so geilen Survival im neuen Setting geben.
Ich war von der Beta extrem enttäuscht. 90% Copy&Paste aus Teil 1 und n paar kleinere Ergänzungen…

Werd es mir zwar auch wieder holen, aber die beta war 10x ernüchternder als erhofft

BavEagle

Sorry, daß ich mich da nochmal dranhänge, aber das Argument PvP will mir einfach nicht in den Kopf, erst recht nicht wenn Vergleich zu TD gezogen wird.

The Division hat sehr gut gezeigt wie unmöglich es ist, PvE mit PvP zu balancen. Auch die jetzigen Veränderungen zu TD2 werden das nicht wirklich hinbekommen aus Sicht der PvE-Spieler. Die TD-Community spaltet sich auch seit jeher in PvP-Freaks, die seltsamerweise in TD eher nicht an den abgetrennten PvP-Modi interessiert sind, und PvE-Spieler, die mehr oder weniger dazu gezwungen werden, sich von diesen PvP-Spielern in der DZ abschlachten zu lassen. Details würden hier zu weit gehen, nur kurz gesagt, es ist kein PvP, wenn sich mein Gegenüber kaum bis gar nicht wehrt. Das ist PvE mit dem einzigen Unterschied, hinter dem „NPC“ sitzt jemand mit Controller. Na wenn das mal Spannung ist^^

BTT Bei Anthem gibt’s keinen PvP und wirklich gut genug damals auf reddit begründet, welche Vorteile das hat. Warum aber wird trotzdem immer wieder PvP als alternative Abwechslung genannt ? Das werde ich nie verstehen. Sorry, aber das wäre dann echt so wie wenn ich in einem Battlefield die Kampagne durch habe, den PvP langweilig empfinde und bei EA mehr PvE-Content einfordere. Das wäre doch ziemlich bescheuert oder nicht ?

Außerdem zu TD: mit Release von TD1 hatte man auch nicht mehr PvE-Inhalte, im Gegenteil, die kamen Ewigkeiten später. Anthem ist ein neues Spiel, neue Inhalte kommen bereits kurz nach Release, also wo ist das Problem ? Soweit ich mich erinnern kann, war sogar die Rede von Raids bzw. ähnlich. Sorry, sollte ich mich dabei irren, aber was sicher kommt, ist der Cataclysm. Selbiger wird meiner Meinung nach entscheiden wohin die Reise bei Anthem führt und derartiges bietet z.B. ein TD nicht.

P.S. Das Alles ist kein Hate gegen TD, im Gegenteil, ich werde TD2 auch selber spielen und TD damit eine 2. Chance geben. Ich sehe auch keinen Grund aufgrund so mancher schon jetzt existierender Bedenken, TD2 zu zerreißen. Den sehe ich auch dort im Falle von Problemen nicht kurz nach dem Release sondern Monate später. Oder sollte ich vielleicht jetzt schonmal TD2 anhand Problemen der Open Beta zerreißen, weil in der heutigen Welt Alles nicht schnell genug gehen kann ? Sorry, echt nicht meine Einstellung.

Sir Wellington

Das nennt man dann wohl verzweifelte Anthem Fanboy.
Ob Divsion mehr Conent bieten wird, weiß noch keiner. Was sie aber bisher versprochen haben klingt doch schon nach wesentlich mehr. Raid der kurz nach Release erscheint (Kurz ist kein genauer Zeitraum, aber das heißt bestimmt nicht erst im Sommer), PvP, Darkzone, eine eigene Fraktion, welche erst im Endgame erscheint und tiefgreifende Anpassungen am Gear sorgen bestimmt für genug motivation und Abwechslung.

Spiele Anthem nicht, informiere mich nur ab und am drüber. Finde die aktuelle Diskussion interessant, wenn auch arg übertrieben. So schlecht ist es bestimmt nicht wie es einige darstellen wollen. Denke eher, dass es ein gutes Spiel ist. Aber lass mein Division in Ruhe!! Es sei denn, die versprechen mehr als die halten können, dann hole ich als erstes meine Mistgabel raus.

Sarakin

Es hat nichts damit zu tun das ich The Division irgendwie schlecht reden will, ich werde es selbst auch spielen. Mir gehts nur darum das die Leute Anthem so extrem runter machen, aber keine Vergleiche zu älteren Spielen dieser Art zulassen, da..es ja was weiß ich wann released wurde und wir ja jetzt 2019 haben…deswegen hab ich The Division 2 da mit reingezogen.

Ich werde sicherlich auch Spaß in The Division haben, aber was man da einfach genau so sehen kann ist, das es vom Umfang her vllt andere Namen für bestimmte Dinge nutzt es aber im Prinzip genau so „wenig“ Content wie Anthem hat.

Ich bin mir sicher das die ganzen Profis, die Bewertungen abgeben (Gamestar und Co) es bei weitem nicht so schlecht bewerten werden wie Anthem. Ich kann wirklich kaum abwarten bis da die ersten Testberichte erscheinen.

Aber wie gesagt hat nix mit Anthem Fanboy geqatsche zu tun oder das ich The Division nicht mag. Ich werde beides spielen und kann mich auch an den Dingen erfreuen die es zum Start hat. Aber es gibt leider genug Leute die bei jedem Furz ein Fass auf machen müssen.

Guck dir die Beta von The Divison an…hat auch Bugs wie die Anthem Demo…da wird aber lange nicht so ein Fass auf gemacht wie bei Anthem. Kommen dann nur dumme Ausreden, wie..jaaa das war ja eine Demo…bei The Division ist es eine Beta…

Aber egal mal sehen wie die Bewertungen und alles drum herum aussehen wird.

Sarakin

Na dann hoffe mal das Division 2 noch einiges drauf packt…es erscheint auch 2019 und bis jetzt kann man die Mission im Endgame einfach nur auf schwer spielen…in Anthem würde man sagen Grandmaster 1-3..bei Division 2 heißt es dann einfach Black Tusks…anderer Name aber das selbe Prinzip…man kann alles einfach nochmal auf schwer spielen. Ich hoffe das sie noch was anderes in der Hinterhand haben…sonst könnte man da ja auch sagen…lootshooter 2019 ohne content.

Snokai

TD2 hat halt auch noch PvP einmal in der Darkzone und einmal soger Rundenbasiert und defintiv mehr Waffen die man farmen kann und Sets die es in Anthem sicher nicht geben wird Und Massive Entertainment hat aus denn fehlern gelernt die sie in TD gemacht hatten

Logra

Das sagt auch keiner, das die Story für einen Lootshooter nicht ausreichend ist.
Problem wie erwähnt wurde es als RPG/Lootshooter angepriesen und dann kommt sowas.
Man kann es von 2 Seiten sehen.
PR technisch hat Bioware/EA alles richtig gemacht. Genau zur richtigen Zeit die Werbetrommel gerührt und alles daran gesetzt auf das Spiel aufmerksam zu machen.
Aber genau das bricht dem Spiel jetzt das Genick.
Es entspricht nicht dem was gezeigt wurde und dazu kommt das viele es als RPG-Actiongame gesehen haben, was aber von Seiten Bioware und EA nicht dementiert wurde.
Da ist Enttäuschung vorprogrammiert.

Lostboy

Wow, absolut klasse geschrieben,mein Stamm-Anthem-Squad ist sich auch einig darüber wie detailliert und voller liebenswerter Kleinigkeiten das Spiel steckt, danke Leya für diesen tollen Text ????????????

Julian Von Matterhorn

Können wir kurz thematisieren wie creepy das Titelbild bei der doch eigentlich ganz schmucken Leya ist?!

Insane

Here’s Johnny!

Musste da sonst keiner dran denken? :O

Julian Von Matterhorn

Ja Mann, genau. Gab doch auch letztens noch nen mein-mmo Artikel dazu, der uns beiden als alt erklären wollen weil wir die Shining Referenz in Fallout 76 kennen würden.

Aus meiner wilden Zeit hatte ich letztens noch nen button in der Hand mit Here’s Bela! und Bela B. eingeshoppt in die Szene. Trug ich immer gerne auf der Lederjacke.

JimmyVoice

Ja, es hat spielerische und technische Mängel, aber die Optik der Welt ist geil.
Ein Fotomodus muss her.
Dann so die Kleinigkeiten, wenn man über Wasser und sandigen Boden fliegt.
Das Aufwirbeln von losen Holz und so.

BavEagle

So etwas wie eine Andeutung von Foto-Modus gibt’s bereits wenn man seinen Javelin etwas länger inaktiv in der Open World stehen läßt. Leider verschwimmt dabei der Hintergrund etwas zu sehr.

Leya

Und es dauert wirklich laaaaange bis der aktiviert wird. Fotomodus wäre schon top.

BavEagle

Yep, ein echter Foto-Modus wäre bestimmt schön. Und ja, ähnlicher Modus mittels Inaktivität dauert wie auch von mir geschrieben länger bis zur Aktivierung, ich erwähnte diesen aber auch nur falls so einige Spieler auch diesen noch nicht entdeckt haben sollten 😉

Leya

Jo, ich hab den auch nur zufällig beim Kaffee kochen entdeckt ;D

Insane

Es ist leider das passiert, was ich für mich befürchtet habe. Es gibt kein wirkliches Endgame und kein PVP, welches in die Bresche springt, bis Content nachrückt. Außer noch den letzten Perk für das letzte Teil zu suchen gibt es nichts. Und nicht mal das braucht man, weil die Inhalte des Engames zu einfach sind.

Würde man Destiny spielen, wenn es maximal 3 Strikes und die immer gleichen 3 Missionen geben würde und kein PVP?

Hätte es ein PVP gegeben, hätte ich mich jetzt in dieses vertieft. Gibt es aber nicht. Und so wie das Spiel aktuell aussieht, hätte es auch nicht hineingepasst.

Von daher – ein gutes Spiel mit Mängeln und ohne Endgame, in dem es nichts zutun gibt außer die selben 3 Festungen und 3 Missionen. Daher ist bei mir irgend wie die Luft raus. Ich muss mich dazu „überreden“ das Game anzuwerfen.

Hinweis: es geht nur um meinen Geschmack. Es darf gerne jeder so viel Spaß mit den drei Festungen haben, wie er möchte und Anthem so lange und sooft spielen wie er möchte.

BavEagle

Ok, Du nennst Destiny ? Geiler Vergleich oder wieviel Content gab’s gleich wieder beim Release von Destiny 1 ?!?
Ok, Du nennst PvP ? Ja, das hätte man vorher wissen können, daß Anthem keinen PvP-Modus besitzt. Soll ich Dir jetzt eine Liste mit sämtlichen PvP-Spielen posten oder verlangst Du in einem PvE-Spiel weiter PvP ? Wäre lächerlich, wenn ich’s umgekehrt machen würde oder nicht ?

1 Woche nach Release wegen fehlendem Endgame zu Jammern trotz einer Roadmap mit schon neuen Inhalten für diesen Monat ist auch irgendwie witzig. Nur so am Rande, Anthem ist ein Co-op Game, da gibt’s durchaus mehr zu tun als nur auf Max-Level zu rushen und die seltensten Teile zu grinden. Ganz zu schweigen von unzähligen Entdeckungsmöglichkeiten in der Open World. Aber ok, demnächst gestaltet man keine so faszinierende Welt mehr, mehrere 5 m² Räume und natürlich inkl. PvP und fertig ist der Kindergarten …äh, sorry… die Max-Level-Spielwiese.

Insane

Wie viel Stunden hast du den gespielt @BavEagel?

Ok, Du nennst PvP ? Ja, das hätte man vorher wissen können, daß Anthem keinen PvP-Modus besitzt.

Das wusste ich auch vorher. Darum schrieb ich auch damals schon, dass mich dieser Aspekt verunsichert und das ich erahne, dass mich das Spiel vermutlich nicht fesseln werden wird. Und so ist es halt gekommen und davon berichte ich nun. Ich habe nicht gesagt, dass ich nur ein PVP Spiel möchte. Aber ich hätte es wohl besser gefunden, wenn es von Anfang an beides angeboten hätte.

1 Woche nach Release wegen fehlendem Endgame zu Jammern trotz einer Roadmap mit schon neuen Inhalten für diesen Monat ist auch irgendwie witzig.

Für mich, so wie für viele anderen auch, war der Start am 15. Also vor 2 Wochen. Ich habe 40 Stunden Spielzeit. Also durchschnittlich etwa 2,8 Stunden pro Tag.

Die Story war unheimlich fix durch und ein richtiges „Endgame“ gibt es halt nicht. Dafür kann ich auch nichts. Da kann es noch so viele RoadMaps geben. Jetzt gibt es nichts. Und wäre es Destiny, wäre es das gleiche Problem. Abgesehen davon, das ich dort eben ins PVP gewechselt bin, bis es Nachschub an PVE Content gab. Und das war mein Punkt.

Ich habe nichts gegen Kindergärten. Ich mag Kinder. Ist doch auch alles gut, wems Spaß macht, kann gerne Spaß haben. Nichts anderes habe ich behauptet. Weis wirklich nicht, warum du dich so echauffierst. ¯\_(ツ)_/¯

BavEagle

Bevor wir uns falsch verstehen, ich habe nichts gegen Dich und Deine Meinung, sie geht nur sehr in die übliche Richtung, die einfach zu Vieles ignoriert.

So fragst Du mich, wieviele Stunden ich bereits gespielt habe. Ganz ehrlich, das kann ich Dir gar nicht sagen, weil mir das ziemlich egal ist. Ich könnte nur sagen, es werden wahrscheinlich schon extrem viele sein, vermutlich sogar schon mehr als bei Dir, aber ich bin noch nichtmal ansatzweise im Endgame. Das hat auch einen guten Grund, ich genieße die Kampagne mit allen Details wie auch die extrem faszinierende Welt mit allen Entdeckungsmöglichkeiten. Außerdem spiele ich mit anderen tatsächlich zusammen und nicht zum Max-Leveln sondern für den gemeinsamen Spielspaß. Da hab ich auch einfach öfters Spaß mit anderen ohne selber damit großartig meinen Level oder ähnliches weiterzubringen.

Du sprichst bei Dir von einem Start am 15. und nennst dazu „so wie für viele andere auch“. Sorry, aber das meine ich mit Tatsachen ignorieren, denn offizieller Release war immer noch der 22. und bei Vorabzugang durch Origin- und EA-Access kann man nunmal nicht wirklich von „für viele andere auch“ sprechen. Die ganz große Mehrheit spielt erst seit 1 Woche und nicht wenige hatten wegen einem wichtigeren realen Leben auch noch nicht sehr viel Spielzeit. Da ist’s einfach lächerlich, jetzt schon wegen fehlendem Content zu reden. Erst recht wenn schon sehr bald erscheinender neuer Content kommt. Könnte wieder fragen, wann denn bei anderen Spielen wie z.B. Destiny 1 oder eben auch The Division neuer Content kam ?!?

Achja, mit TD2 hätten wir ja unseren Kandidaten, der PvE und PvP mischt. Das ging zumindest am Anfang von TD1 und generell für PvE-Spieler ja mal ziemlich in die Hose. Aber Du hast damit doch bald schon Dein Spiel während Dir also klar war, daß Anthem kein PvP hat.
Warum spielst Du dann nicht die Spiele, die Deinen Wünschen entsprechen anstatt selbige von einem Game zu fordern, bei welchem Dir vorher bewußt war, es bietet Dir nach für Dich zu schnellem Max-Level noch nicht genügend Content und auch keinen PvP ?

P.S. Für Kindergärten habe ich einen Voll-Profi zuhause und die wundert sich schon öfters wie clever ihre Kinder manchmal sind und wie dumm sich dagegen meine Mitspieler an Videospielern nur allzu oft verhalten.

Insane

Das hat auch einen guten Grund, ich genieße die Kampagne mit allen Details wie auch die extrem faszinierende Welt mit allen Entdeckungsmöglichkeiten. Außerdem spiele ich mit anderen tatsächlich zusammen und nicht zum Max-Leveln sondern für den gemeinsamen Spielspaß. Da hab ich auch einfach öfters Spaß mit anderen ohne selber damit großartig meinen Level oder ähnliches weiterzubringen..

Was genau möchtest du mir in dieser Botschaft sagen? Bei mir kommt an: „Es gibt genau einen richtigen Weg spiele zu spielen. Meinen. Und wenn du es nicht so machst wie ich, dann brauchst du auch nicht rumheulen.

Wie würdest du es finden, wenn ich schreiben würde: „Hey, du hast doppelt so lange gebraucht wie ich und bist immer noch nicht im Endgame? Dann bist du wohl ein ziemlich schlechter Spieler und brauchst halt für alles ewig.“ Ist nicht so cool oder? Du triffst eine Annahme, aus der Luft und nimmst das als Begründung für dein Argument.

aber ich bin noch nichtmal ansatzweise im Endgame

Wenn du überhaupt nicht im Engame bist, dann kannst du doch überhaupt nicht beurteilen, ob meine Kritik am Endgame gerechtfertigt ist, oder habe ich hier was verpasst?

Die ganz große Mehrheit spielt erst seit 1 Woche und nicht wenige hatten wegen einem wichtigeren realen Leben auch noch nicht sehr viel Spielzeit.

Woher weist du, dass es die große Mehrheit ist, die später angefangen hat. Hast du Insiderwissen, von dem wir nichts wissen? Dann decke uns bitte mal deine Quelle auf – würde mich mal interessieren. Ich habe nicht von Mehrheit gesprochen, nur von vielen.

jetzt schon wegen fehlendem Content zu reden.

Du kennst das Endgame überhaupt nicht. Woher willst du wissen, dass es nicht gerechtfertigt ist. Ich spreche auch nicht von fehlendem Endgame sondern davon, dass es fast keines gibt. Und das habe ich auch begründet. Es ist kein objektiv messbares Kriterium. Es ist eine Meinung, diese Meinung wird durch ein Gefühl erzeugt, dass entsteht wenn ich das Spiel spiele. Soll ich lügen? Mein Fazit war: es fesselt mich nicht aus diesen und jeden Gründen. Ich habe nie gesagt: Leute hört auf das Spiel zu spielen – es ist kacke. Ich sagte: mich fesselt es im Moment nicht. Und auch diese Meinung habe ich für mich in einen Kontext gesetzt und für mich überprüft, in dem ich mich fragte: wie sah das Endgame in anderen Spielen 2 Wochen nach Releas aus. Und meine Antwort war: sie hatten PVP – darum hatte ich das Gefühl dort nicht.

TD habe ich nie gespielt. Weder 1 noch die zugänglichen Elemente von 2.

wie dumm sich dagegen meine Mitspieler an Videospielern nur allzu oft verhalten.

Möchtest du jemanden konkret ansprechen?

BavEagle

Lol, Du bist witzig. Ich würde niemals irgendwem die einzig richtige Weise vorschreiben wie man ein Game richtig spielt und Anthem besitzt diese schonmal gar nicht. Aber irgendwie willst Du scheinbar ja doch nur das verstehen, was Du Dir in Deinen Kopf gesetzt hast, und widersprichst Dir dabei selber jeglicher Logik.

So nenne ich Dir eine Möglichkeit für Spielspaß in Anthem auch nach Abschluß der Kampagne und Du bezichtigst das als Vorschrift der einzig richtigen Spielweise. Gleichzeitig verbindest Du in Deinem theoretischen Ansatz (welcher direkt ausgesprochen vermutlich eher Deinem Naturell entspricht) meine Spielzeit ohne Erreichen des Endgames mit „schlechter Spieler“. Ok, mach doch, zeigt doch nur, daß Du nicht begriffen hast, warum man bei Anthem viel Spielzeit mit ganz anderen Dingen wie nur Erreichen von Max-Level und Endgame verbringen kann.
Was Freunde von mir machen, die auch bereits im Endgame sind und dennoch viel Spaß haben, brauche ich Dir damit gar nicht mehr erklären.

Und Wow, man benötigt kein Insider-Wissen, um zu wissen, daß die Mehrheit am offiziellen Release-Tag anfängt, ein Game zu spielen. Mach das Ganze bitte nicht noch lächerlicher als es bereits ist.

Was aber durch Deine nochmalige Erwähnung und Begründung zu anderen Spielen jetzt wirklich deutlich wird, Du willst unbedingt PvP. Meine Güte, dann such Dir doch ein Spiel mit PvP und versuch nicht krampfhaft in Anthem PvP reinzubringen. Ich verlang doch in Battlefield & Co. auch nicht mehr PvE. Ich hab Dir mit TD2 sogar ein Spiel genannt, da hast Du ganz viel PvE-Inhalt für’s Endgame nachdem’s den in TD1 Ewigkeiten nicht gab, dazu auch PvP, sogar einen wo man sich besonders schön wichtig gegenüber PvE-Spielern machen kann. Also geh doch einfach zu TD2 und lass Anthem das schöne Spiel mit viel Spielspaß für all diejenigen sein, die sich nicht das falsche Spiel gekauft haben, Danke.

P.S. und Nein, Du hast die Kindergärten nochmal erwähnt, ich habe darauf geantwortet und niemanden konkret angesprochen, sollte ich ?

Julian Von Matterhorn

Papperlapapp. Schluss mit dem Fanboi Getue hier.

BavEagle

Ja, richtig, diese Fanboys sind echt schrecklich. Tolle Open World, Spielspaß blabla, alles nur Geschwätz, das können die alleine spielen 😉 Wir sehn uns in D.C., Agent^^

Insane

Ok, kannst du den Widerspruch bitte spezifizieren? Ich verstehe nicht was du meinst.

Gleichzeitig verbindest Du in Deinem theoretischen Ansatz (welcher direkt ausgesprochen vermutlich eher Deinem Naturell entspricht) meine Spielzeit ohne Erreichen des Endgames mit „schlechter Spieler“. Ok, mach doch, zeigt doch nur, daß Du nicht begriffen hast, warum man bei Anthem viel Spielzeit mit ganz anderen Dingen wie nur Erreichen von Max-Level und Endgame verbringen kann.

Das das nicht meine Meinung war, habe ich doch deutlich gemacht oder? Sonst hätte ich wohl auch nicht “ “ und Kursiv verwendet und es selbst als „uncool“ bezeichnet, meinst du nicht auch?

Was Freunde von mir machen, die auch bereits im Endgame sind und dennoch viel Spaß haben, brauche ich Dir damit gar nicht mehr erklären.

Dürfen sie doch auch. Es hat doch niemand etwas anderes gesagt. Wie oft habe ich nun schon betont, dass es um mein eigens Gefühl geht? Und ich habe nun mal keinen so intensiven Spaß. Zumindest im Moment nicht. Was soll ich dagegen machen? Mich erschießen?

Wow, man benötigt kein Insider-Wissen, um zu wissen, daß die Mehrheit am offiziellen Release-Tag anfängt, ein Game zu spielen. Mach das Ganze bitte nicht noch lächerlicher als es bereits ist.

Das würde ich gerade bei Anthem mal in Frage stellen. Gerade die Mein-MMO Community und die Kommentatoren haben in einem größeren Umfang geäußert, das sie von Anfang an dabei sein wollen. Vor allem in Anbetracht des Origin Abos. Aber ich weis es nicht. Daher habe ich mir auch nicht selbst die Mehrheit zugeschrieben. Aber du scheinst es ganz genau zu wissen… aus dem Bauch oder so.

Was aber durch Deine nochmalige Erwähnung und Begründung zu anderen Spielen jetzt wirklich deutlich wird, Du willst unbedingt PvP. Meine Güte, dann such Dir doch ein Spiel mit PvP und versuch nicht krampfhaft in Anthem PvP reinzubringen.

Ich möchte kein PVP in Anthem. Wie ich im ersten Post schon schrieb: PVP passt in Anthem nicht rein. Aber, die nichtexistens begründet den Gap und daher die Motivationskurve. Daher hatte ich es erwähnt.

Ich wäre sehr erfreut, wenn du weniger Interpretierst und es so nimmst, wie ich es schreibe.

P.S. und Nein, Du hast die Kindergärten nochmal erwähnt, ich habe darauf geantwortet und niemanden konkret angesprochen, sollte

Ach so, ich habe mich nur gefragt, ob du mir damit irgend etwas sagen willst, was ich nicht verstehe.

BavEagle

Kein Kommentar, wir drehen uns im Kreis und das tue ich nicht gerne.

m4st3rchi3f

Der Release Destiny 1 ist 5 Jahre her. Ist doch letztendlich vollkommen egal was damals dort im Spiel enthalten war. Nach heutigem Stand wäre es auch zu wenig.
Warum wird das immer wieder als Vergleich hergezogen?

Wenn heute Mercedes ein Auto ohne Servolenkung, ABS etc rausbringt verteidigt das dann auch einer mit „Aber der Audi hatte das 1970 auch nicht!“ oder wie?

BavEagle

Sorry, ich habe den Vergleich nicht gebracht. Ich vergleiche Anthem normalerweise nicht mit anderen Spielen, das geht eigentlich auch gar nicht. Solche Vergleiche kommen bei Anthem meistens von Hatern und Spielern mit komplett falschen Erwartungen. Diese Vergleiche hinken oft gewaltig und dann ziehe ich als Antwort ab und zu auch einen echten und fairen Vergleich.

Julian Von Matterhorn

Uff, salty

BavEagle

Salty ? Ansichtssache, ich kann das ständige Gejammer wegen Dingen, die vorher bekannt waren und nun nur logischerweise falsche Erwartungen enttäuscht haben, auch nicht mehr hören. Dasselbe gilt für Rücksichtslosigkeit gegenüber komplett neuem Game und Release-Datum. Wenn wir nur noch alle binnen Null-Komma-Nichts auf Max-Level rushen, dann reichen zukünftig wirklich 0815-Games.
Aber anstatt zu argumentieren, könnte ich auch einfach schreiben: Ja, hast recht, Anthem ist der letzte Dreck blabla etc.
Wenn’s dazu dient, daß so einige Spieler Anthem endgültig verlassen bevor womöglich wegen denen auch dieses Game mal kaputtgepatcht wird… Bitteschön, dann ab sofort Anthem so weit runterziehen, daß nur noch diejenigen spielen, denen es Spaß macht.

Insane

Ich habe echt den Eindruck, du differenzierst nicht zwischen Hatern und Personen, die das Spiel grundsätzlich mögen, aber eben nicht mit allem zufrieden sind.

BavEagle

Doch, das tue ich sehr wohl und ich habe Dich nie in die Ecke der Hater geschoben. Was ich allerdings schon tue, ich schiebe Dich jetzt in die Ecke derjenigen, die sich Alles so drehen wie sie es sich wünschen und meinen, das wäre grundsätzlich in Ordnung.
Warum ?
Weil Du Dir Anthem anders wünschst als es jemals kommuniziert wurde und jetzt aus eigenem Verschulden enttäuscht bist. Weil Du auf der Suche nach Veränderung des Spiels Argumente nennst, die nur mit Deiner aus falschen Erwartungen entstandenden Herangehensweise ans Spiel begründet sind. Argumente, die aus Deinen eigenen Befindlichkeiten sogar Tatsachen wie einen offiziellen Release-Termin ignorieren.
Und nicht zuletzt, weil Du und nicht andere nun beginnen, diese Diskussion dann tatsächlich in ein rein persönliches Feld zu ziehen, dabei sogar so unnötig Deine Meinung zu Deutschland hinzufügen mußt.

Deshalb belasse ich es jetzt bei dieser meiner Antwort:
Persönlich habe ich es nie genommen, ich habe nur auf Deine Argumente reagiert, denn ja, es nervt, andauernd dieselben komplett unzutreffenden Kritiken zu hören, welche Tatsachen zum Spiel Anthem in keinster Weise berücksichtigen. Wer sich Anthem trotzdem gekauft hat, hat entweder viel Spaß oder ist selber schuld.

Insane

Welche Erwartungen hatte ich denn? Du scheinst sie ja ganz genau zu kennen.

PS: Deutschland war Sarkasmus – ich dachte das wäre offensichtlich gewesen.

BavEagle

Weißt Du, was Du selber geschrieben hast oder bist Du ein Troll ? Wenn Letzteres, bist Du bei mir an der falschen Adresse.

Insane

Na du schreibst die ganze Zeit davon, dass ich die falschen Erwartungen hatte. Tut mir leid, ich weis nicht welche das sein sollte.

Meine Meinung zu Anthem ist: Mir gefällt das Spiel, ich spiele es gerne, darum habe ich auch schon 41 Stunden auf dem Konto.

Ich bin allerdings auch schon seit ein paar Stunden im Endgame. Mir ist es aber zu einfach. Drei Strongholds sind mir zu wenig um diese immer und immer wieder abzufarmen um den letzten Perk zu ergattern.

Daher sinkt meine Motivation.

Ich habe mich gefragt: war das bei anderen Spielen auch so? Meine Antwort darauf war: Nein. Wenn ich im PVE nichts zu tun hatte, oder es mir zu eintönig wurde, wechselte ich ins PVP. Das geht hier nicht. Darum sinkt meine Motivation.

Meine Erwartung war: Anthem ist von Bioware, die letzten Spiele von Bioware habe ich gerne und lange gespielt: Anthem erhält von mir einen Vertrauensvorschuss. Anthem sieht in den Trailern grafisch sehr Schick aus. Ich freue mich darauf es zu spielen. Das Gameplay sieht etwas träge aus – ich hoffe es wird mir nicht zu langsam. Anthem bietet kein PVP. Ich hoffe, das Spiel wird mich trotzdem fesseln können, aber ich befürchte, es wird ein Gap nach dem PVE Content geben – ich werde dem Spiel aber trotzdem ein Chance geben. Dann schwankte ich noch 2 oder 3 Mal zwischen kaufen und lieber nicht kaufen hin und her, bis ich mich für kaufen entschied.

Du kannst mir jetzt gerne zeigen, welche übertriebene Erwartungshaltung ich nun hatte.

BavEagle

Eigentlich erübrigt sich mittlerweile jede Antwort, weil unten bereits Alles geschrieben was man Dir noch sagen kann. Deshalb jetzt auch nur noch kurz…

Anthem ist ein Bioware-Spiel und dennoch wurde von Beginn an kommuniziert, daß es nicht mit bisherigen Bioware-Titeln zu vergleichen ist.
Grafisch schauen viele Spiele sehr gut aus, aber Grafik ist absolut nicht entscheidend für langfristigen Spielspaß. Kurzantwort: Tetris und Pacman waren wirklich erfolglose Spiele 😉
Das Gameplay ist dagegen einer der entscheidendsten Faktoren, ob ein Spiel einem Spieler zusagen wird oder nicht. Äußerst fragwürdig, wenn einem das weniger zusagt und man das Spiel trotzdem kauft.
PvP und immer wieder PvP von Deiner Seite. Wie oft noch ? Anthem hat keinen PvP und es wurde auch schon oft genug erläutert, warum das auch gut so ist. Wenn Dir das nicht passt, dann versuch nicht Anthem zu ändern sondern kauf Dir die Spiele, die zu Dir passen.

Und für mich hier Ende der Diskussion, da fehlt’s mir zu sehr an logischen Schlußfolgerungen (siehe dazu auch meine Antwort unten) und sowas ist dann reine Zeitverschwendung.

Insane

Du willst lesen was du lesen willst. Ich möchte in Anthem kein PVP. Das habe ich im ersten Post geschrieben und unten habe ich es noch mal erklärt.

Aber wenn du dich dann wohl fühlst… bitte argumentiere weiter in diese Richtung.

Tut mir leid, die logischen Schlussfolgerungen fehlen, aus meiner Perspektive bei dir.

Vielleicht reden wir auch einfach aneinander vorbei. Wenn du wirklich Interesse an einem konstruktiven Austausch hast und nicht nur auf Teufel komm raus ein Spiel verteidigen willst, dass ich nicht mal angreife, biete ich dir ein Gespräch im Discord an. Dort kann man Missverständnisse auf beiden Seiten sicherlich einfacher klären.

BavEagle

Wenn Dir PvP wirklich so egal wäre, würdest Du es nicht immer wieder erwähnen. Dann würdest Du es gar nicht erwähnen, weil es PvP in Anthem nunmal nicht gibt. Ich schreibe nicht über Dinge in einem Game, die nicht existieren, Du dagegen willst nicht lesen was in Anthem existiert.

Ist aber auch egal, wie unten geschrieben, logische Schlußfolgerungen kommen von Dir nicht (willst Du auch nicht oder wieso unten Deine Infragestellung hinsichtlich Thema Spielerzahl vor und zum öffentlichen Release). Also drehen wir uns im Kreis und da bekommst Du von mir keine weitere Antwort mehr. Mach doch was Du willst, war und ist nicht mein Problem.

Insane

Wenn Dir PvP wirklich so egal wäre, würdest Du es nicht immer wieder erwähnen. Dann würdest Du es gar nicht erwähnen, weil es PvP in Anthem nunmal nicht gibt

Kannst du mal aufhören mir Worte in den Mund zu legen, damit es zu deiner Argumentation passt?

Ich habe nicht geschrieben, dass es mir egal ist. Ich schrieb: PVP passt nicht zu Anthem. Aber weil es kein PVP gibt, kann ich den PVE Gap nicht ausgleichen. Ende der Story. Es ist mir also weder egal noch möchte ich PVP in Anthem. Aber es hat halt Konsequenzen.

Und da du zu meinem Angebot keine Stellung nimmst, gehe ich mal davon aus, dass du kein klärendes Gespräch haben möchtest. Ok – mehr als anbieten kann ich es nicht.

ConsoleCowboy

Einfach lassen. Die Meinungen sind klar und hier ist der Ort, an dem sich die Fans um leya versammeln und die Highlights des games in den Vordergrund stellen. Mir geht’s exakt wie dir aber ich glaube hier ist nicht der richtige Ort für Kritik.

BavEagle

Ich wünsch mir dann mal ein Klauninchen ;P

Starthilfer

Viele Spieler brauchen den Fortschritt in einem Spiel. Das treibt an, das macht Spass. Wenn man aber anfängt an einem Punkt zu Stagnieren verfliegt die Motivation.
Da kann das Spiel noch so toll sein, wenn ich als Spieler keinen nennenswerten Fortschritt mehr machen kann ist der Ofen aus.
Und da reicht eine Hand voll schön arrangierter Pixel einfach meistens nicht aus.

BavEagle

Das kann ich durchaus verstehen, allerdings absolut nicht den Zeitpunkt dieser Beschwerden jetzt bei Anthem.

Ausführlich habe ich dazu auch nochmal etwas im neuen aktuellen Artikel „Ist Anthem nach dem Loot-Patch jetzt ein besseres Spiel?“ geschrieben, aber wenn unbedingt nötig kann ich es auch hiermit nochmal auf den Punkt bringen:
So einigen Spielern sollte man empfehlen, mal eine vollkommen neutrale weil nicht spielende Person zu fragen: Wie lange in Tagen oder Wochen benötigt man zum Abschluß einer Kampagne, welche vom Entwickler mit einer durchschnittlichen Spielzeit von 25 Stunden beziffert wird ?
Die Antwort wird so manchen erschrecken 😉 aber willkommen zurück im realen Leben ;P

Damit möchte ich bestimmt niemanden persönlich angreifen, aber darüber sollten wirklich einige Spieler mal nachdenken bevor sie so kurz nach dem Release derart rumjammern.

Sarakin

Ich finde es immer wieder erstaunlich wie man von: „Einem Kritikpunkt an Anthem stimme ich überhaupt nicht zu“ zu: „Ich geb jetzt hier mal ein kleines Review zu Anthem und Endgame Content“ kommt.

Du versuchst nicht mal ein bisschen auf den Artikel einzugehen…erstaunlich.

Ist das so, du scrollst so mal mein mmo durch, ahh da gehts um irgendwas in Anthem…ach egal um was es geht…ich schreib mal meine Meinung zum fehlenden Endgame Content…?

Ich verstehe solche Leute einfach nicht…ja is gut dir fehlt Endgame Content…du hast keine Lust mehr auf Anthem…toll! Muss auch nicht jeder mögen und kann sich auch ein anderes Spiel zum langweilen suchen, hab nix dagegen.

Aber die Leute hier geben sich Mühe, gute Artikel zu Anthem zu schreiben…dann bleib halt einfach auch mal beim Thema.

Insane

Wow, ich kann echt nicht verstehen, warum bei einigen gleich die Sicherung durchspringt. Ich wusste ja nicht, was ich mit meinem kleinen Text auslöste. Und ich verstehe auch nicht, warum du so viele Annahmen zu meiner Person machst, auf die es überhaupt keine Anhaltspunkte gibt. Warum machst du das? Wozu?

Du versuchst nicht mal auf meinen Kommentar einzugeben… erstaunlich.

Ich hab den Artikel gelesen und nach dem ich ihn las, war meine Assoziation: ok verstehe ich – aber mir geht es gerade anders.

Wie kommst du darauf, das ich kein Bock auf das Spiel habe? Ich habe es heute etwas über eine Stunde gespielt.

Tut mir echt leid, wenn ich deine Gefühle verletzt habe mit meinem Text. Ich verstehe solche Leute einfach nicht… ok du findest das Spiel wohl toll. Darf ich deswegen meine Gefühle zum Spiel nicht mehr ausdrücken?

Bisher war jeder meiner Kommentare zu Athem positiv Konnotiert und jetzt habe ich halt mal geschrieben, was mich bedrückt und schon werde belehrt, das meine Meinung nicht erwünscht ist.

Ich bin tatsächlich etwas konfus durch deinen Post.

Sarakin

Das hat nichts damit zu tun das mir die Sicherung durchspringt, ich hab das ganze jetzt bei dir geschrieben, hätte es aber durchaus 100 Kommentare weiter unten schon schreiben können. Es kommen immer irgendwelche Leute an und meinen sie müssten zu jedem Artikel der erscheint, egal worum es sich im Artikel handelt, ein Review zum Spiel abzugeben.

Wie ich darauf komme das du kein Bock mehr auf das Spiel hast?

Warte…Zitat von dir: „Daher ist bei mir irgend wie die Luft raus. Ich muss mich dazu „überreden“ das Game anzuwerfen.“

Das du dich überreden musst das Game anzuwerfen impliziert das du jede Menge Bock auf das Spiel hast? Mit „zu etwas überreden“ assoziere ich „kein Bock“. Kann sein das es da Leute mit unterschiedlicher Auffassung gibt.

Du hast auch in keinster Weise meine Gefühle verletzt, wie schon oben gesagt, warum müssen die Leute ständig ihre Meinung zu irgendwas abgeben worum es in diveresen Artikeln gar nicht geht?

Du kannst wegen mir deine Gefühle oder Meinungen gerne zu jedem Spiel abgeben, aber bleib doch einfach beim Thema.

Wie gesagt der Kommentar ging nicht in erster Linie gegen dich.

Insane

Nein, es heißt: ich mag grundsätzlich das Spiel, es gibt aber Dinge die mich stören. Würde ich es nicht mögen, würde ich es nicht spielen. Aber es ist nun mal so, dass es mich auch nicht wirklich anzieht. Ich muss mich selbst motivieren. Und die Gründe dafür habe ich dargelegt. Denn Rest hast du hineininterpretiert.

Ich habe keine 100 Reviews geschrieben. Und auch nicht unter jeden Artikel. Du kannst mir aber gerne Zeigen, was du denkst von mir gesehen zu haben. Wenn du das nicht kannst, werfe mich bitte nicht mit anderen in einen Topf, danke.

Und für mich ist es beim Thema. Denn dieser Artikel hat eben genau diese Assoziation bei mir ausgelöst. Entschuldige vielmals, dass ich gegen deine Artikelgesetze verstoßen habe. Ich hoffe, ich werde nicht direkt erschossen.

Sascha Kuhn

mir kommt es nicht so vor, als hättest du verstanden, worum es in dem artikel geht.
deine antwort war einfach nur die standard-beschwerde über zuwenig kontent. ich verstehe, warum die leute teilweise gereizt reagieren, ich kann diesen mist auch langsam nicht mehr sehen. es ist immer das gleiche und in vielen fällen einfach nur dumm…

Insane

Und nun? Darf man unbeliebte Äußerungen nicht mehr tätigen? Na Gott sei Dank. Und ich dachte schon Deutschland wird zu liberal.

Ich hatte extra aus der Ich-Perspektive geschrieben, um zu unterstreichen, dass es sich hier um die Meinung eines Einzelnen handelt und nicht um eine intergalaktische Bewertung des Prüf-und-Normierungsinstitut für Spielegeilheit.

Und ich habe im Besonderen darauf hingewiesen, dass gerne jeder mit dem Spiel Spaß haben kann. So wie ich selbst meinen Spaß auch in anderen Kommentaren kundtat.

BavEagle

Ich sehe das nicht ganz so extrem wie Du sondern sogar eher wie Insane, daß er unter diesem Artikel einfach nur seine Meinung zu Anthem abgegeben hat. Das ist ja auch ok, allerdings bin ich aus mehreren Gründen bei anderem Deiner Meinung…

Zum Thema Endgame Content werde ich Insane niemals verstehen und seine Aussage ist zum jetzigen Zeitpunkt einfach nur ungerechtfertigte Kritik. Das Spiel und niemand kann etwas dafür, daß er jetzt schon im Endgame ist. Das Spiel und niemand kann etwas dafür, daß ihn die vielen Details der Anthem-Welt weniger oder sogar gar nicht interessieren. Das Spiel und niemand kann etwas dafür, daß ihn gemeinsamer Co-op Spielspaß nicht oder zumindest wenig interessiert. Das Spiel und niemand kann etwas dafür, daß ihn gegeneinander spielen mehr interessiert als miteinander.
Es sind aber alles Dinge, die er vorher wissen konnte und wahrscheinlich auch gewußt hat. Deshalb lautet auch meine Antwort, er sollte ein anderes Game spielen, eher die Frage, warum er sich Anthem gekauft hat. Sooo viel Content wird jetzt direkt am Anfang auch nicht gleich nachgeschoben.

Starthilfer

Genau aus diesen deinen oben genannten Gründen habe ich mir das Spiel nicht gekauft, weil ich genau so etwas vermutet habe.

BavEagle

Und genau das finde ich die richtige Entscheidung. Du hast Dir Gedanken gemacht, hast festgestellt, Anthem wird Dir eher nicht zusagen, also nicht gekauft und damit für Dich Alles richtig gemacht.
Wir sind anderer Meinung betreffs Anthem, aber Geschmäcker sind nunmal verschieden und ich bin generell der Meinung, man sollte die Spiele spielen und kaufen, die einem nach allen vorherigen Infos und Testmöglichkeiten wirklich zusagen. In Sonderfällen kann man ja immer noch später zuschlagen und zahlt dann auch weniger.

Der Ralle

Liebe Leya, danke für diesen Artikel. Bis auf Deine „Obsession“ zu den Radiosendungen, kann ich jedes einzelne Wort darin unterschreiben. Ich bin einfach genau der gleichen Meinung. Ich hab mich mehr als einmal beim schmunzeln erwischt, wenn ich den zahlreichen kleinen Nebengeschichten der Bewohner von Fort Tarsis gefolgt bin. Ich hab mir gestern Abend auch das erste Mal die Zeit genommen und bin im freien Spiel auf Erkundungstour gegangen und habe hier und da auch nicht schlecht gestaunt, was Bioware hier erschaffen hat. Anthem hat großes Lore Potenzial und mit der „Hymne der Schöpfung“ sind den Entwicklern ja kaum kreative Grenzen gesetzt. Man darf also gespannt sein, wie die noch angekündigten, Welten verändernden Events umgesetzt werden.

BavEagle

Bin mal wieder Deiner Meinung und „Blutroter Lancer“ kann ich auch nicht mehr hören 😉 nur bitte nix gegen „Detektiv Hoppel“, den hör auch ich regelmäßig^^
So sind all die kleinen Geschichten in der Anthem-Welt auch immer eine Frage des Geschmacks, bin aber auch erstaunt, daß für nahezu jeden etwas dabei ist.

nabend

Sehr gut geschrieben, kann dem voll zustimmen !

Luriup

Sehr schön beschrieben und das genau Gegenteil von mir.^^
Ich bin immer fokussiert,kein Blick nach links oder rechts,
was es dort noch gibt.
Anthem gefällt mir trotzdem.

Fazits von Gamestar Redakteuren hab ich bestimmt über 10 Jahre nicht mehr gelesen.
Da steckt doch immer eine subjektive Meinung drin.
Da Spieletester noch kein Studienfach ist,
sind die mit ihrer Meinung nicht qualifizierter als jeder hier auf der Seite.

Oxi Dans

Gelungen oder nicht.
Was mich jetzt seit 7 Tagen ordentlich nervt und ich jetzt auch keine Lust mehr habe Anthem zu spielen ist, ich bekomme seit dieser Zeit Tag für Tag den gleichen meisterhaften Loot mit den gleichen Perks.
Ich spiele alles auf GM 1
Ich habe jetzt :
– 8 x Anerkennung der Vernichtung
– 7 x Anstecknadel der Standhaften
– 7 x Schocktherapie
– 7 x Synchronisierter Frame
– 7 x Artinias Schachzug

Vorhin kam ich aus der Festung “ Das Herz des Zorns“ auf GM1 und habe als Loot 3 x Artinias Schachzug bekommen, jeweils mit den gleichen Perks.
Das geht mir gewaltig auf den Sack.
Die bekommen das Lootsystem einfach nicht hin.

Fazit:
Das Game ist einfach im Spielmodus grottenschlecht aufgearbeitet wurden. Ich bekomme wirklich den Verdacht wie einige andere Spieler auch, dass es nie ordentlich getestet wurden.
Das Lootsystem ist nun ein sehr wichtiger Punkt, damit Spieler auch bleiben und weiterzocken. Hier bei Anthem spielt das Lootsystem scheinbar nur eine Nebenrolle und dem Machern ist es einfach nur egal.

Ich werde nicht mehr warten und somit das Game begraben.
Es hat anfangs sehr viel Spass gemacht, aber eben nur am Anfang.

Luriup

Tjo hängt zum Teil auch vom Javelin ab.
Als Interceptor gibs häufig mal eine Pistole,
als Colossus Automatik und Granatwerfer.
Artinias hab ich aber auch schon zig mal zerlegt.

Was den Test von Fertigkeiten/Waffen angeht,
bin ich ganz bei Dir.
Wie auch beim ME:A MP,wo alles auf Bronze(leichtester Schwierigkeitsgrad) ausgelegt war,wurden diese maximal auf GM 1 getestet.
Der Damage und auch manche MW Boni sind so lächerlich schwach,
da kringelt sich jeder Scar auf GM 2 vor lachen.
„Hahaha hör auf mich zu kitzeln“

Oxi Dans

Ich spiele den Colossus, aber 7 Tage hintereinander den gleichen Loot und vorhin 3 mal das Gleiche aus einer Festung.
Das ist definitiv nicht normal

Sarakin

Manche Leute verstehen was RNG bedeutet…manche nicht…

Chiefryddmz

Ich denks mir immer wieder ????????

Schuschu

Aawww der Artikel ist wie aus meiner Seele geschrieben. 🙂
Kann ich so vollkommen unterschreiben.
Und der Rest kommt alles noch. BW ist ja bisher wirklich sehr bemüht. Wer was anderes behauptet ist doof … oder blind … oder beides 😀

Alex

Hass und Enttäuschung lassen einen eben das Schöne im Detail übersehen.
Ich kann es verstehen, dass man das übersieht, wenn man den xten Absturz hat und nur noch gefrustet ist, da will man garnichts mehr schönes sehen.
Mit den technisch miserablen start hat sich EA und Bioware keinen gefallen getan.
Aber ich kann dem Artikel voll zustimmen, Anthem hat technische Probleme aber keine mit seiner Seele.
Wir leben aber in einer Gesellschaft in der kreatives und eigenes denken kaum gefördert wird, niemand von denen die so etwas behaupten hatten auch nur im Ansatz so einen Gedankengang als sie diese Ruinen gesehen haben oder sehen denn überhaupt mal die Kleinigkeiten wie die Statuen oder Pflanzen. Das zeigt doch schon die Behauptung die Läufer würden sich nie bewegen, es sind mir jetzt schon 2 Quests begegnet wo sie das tun. Aber die Gaming Comunity ist doch zum Questmarker Zombie geworden, alles was mich nicht schnell durch die Mission bringt ist überflüssig, diese Sorte Spieler schafft es noch nicht mal eine Kiste auf einer leeren Fläche zu erkenn. Die Story ist auch toll und für das Genre absolut ok, die Charaktere finde ich persönlich auch alle gut denn sie haben ihre Ecken und kannten. Ich weis nicht was erwartet wurde. Ein action fest wie in Destiny wo die Story während der Story schon nebensächlich wird? Ne danke, Bioware erzählt Geschichten wie sie es schon immer getan haben, die die sich hier mit Blick auf alte Teile aufregen würden doch deren Story genauso zerreißen wenn sie die heute vorgesetzt bekommen würden ohne ihre ach so verklärten Erinnerungen. Ich finde die Story ist sogar zu gut, so dass die teils langen Unterbrechungen durch Nebenmissionen schwerwiegender auffallen als in einem Destiny, es wirkt dadurch wie ein Flicken Teppich, weil der flow immer wieder verloren geht.
Ich hab bald das Gefühl es ist einfach out geworden sich eingehend mit etwas zu beschäftigen, haben doch schon die ersten Reviews gezeigt die von mangelnder Taktik daher geredet haben aber wo oft nicht mal der Redakteur selbst das Combo System richtig verstanden hat. (War eher im Englisch sprachigen Raum der Fall)
Anthem ist ein Opfer eines zu frühen release und einer Gaming Community die nicht schlimmer sein könnte. Ein halbes Jahr hat bioware immer wieder gesagt das die Story nicht im fordergrund steht und es keine Typische Bioware Story wird die man mit gestalten kann, wie bei bisherigen Games. Und was machen die leute? Erwarten genau das, bei so einer Community verstehe ich so langsam warum sich viele Entwickler den Dialog mit der Community sparen, die hören eh nur was sie hören wollen und tun hinterher als hätten sie von nichts gewusst.

Steed

Ganz ehrlich man findet in fast jedem Spiel schöne Details das ist grundsätzlich auch nichts schlechtes und erfreut aber damit kann man eine sinkende Kartoffel auch nicht retten schöne Details hin oder her.
Schöne Details findet man übrigens auch in Spielen die wirklich fertig sind

BavEagle

Ja, findet man auch in anderen Spielen, es geht bei Anthem aber darum, daß dem Spiel solche Details von der Fachpresse abgesprochen wurden.

1 Woche nach Release von einer „sinkenden Kartoffel“ zu sprechen, ist auch ganz schön weit hergeholt. Aber da ich auch andere Meinungen respektiere, frage ich dann mal zurück:
Nenne mir irgendein modernes Triple-A-Game, welches zum Release wirklich fertig war oder ist, d.h. absolut keine Bugs und auch keinerlei negatives Feedback von Spielern ?

Steed

1.Sinkende Kartoffel passt weil die Spieler jetzt schon fliehen wie Menschen bei einem sinkenden Schiff(schnellst möglich) da ich das aber nicht mit eine Katastrophe Vergleich wollte wo Menschen bei sterben hab ich statt Schiff Kartoffel genommen 🙂

2.The last of Us, Uncharted 4 konnte ich problems durchspielen ohne in ladescreen gefangen zu sein oder am Ende kein loot zu bekommen weil das Spiel abstürzt, was ich bei den beiden spiele auch nicht hatte(Abstürze). Hinzu kommt noch das mich die Story so sehr fesseln konnte das Ich z. B TloU 4-5 mal durchgespielt habe troz das es ein Singleplayer Spiel ist und sich spielerisch nix nach dem durchspielen geändert hat. Hatte auch jede Menge schöne Details 😀 und kein cash shop. Vielleicht lags aber auch dran dass, das Spiel Story technisch fertig war und DLC es nur erweitert haben anstatt es fertig zu machen. Ja diese böse Fachpresse haben ja alle gar keine Ahnung!(Ironisch) dabei erfüllt Anthem alle heutigen Normen bei einem Release, es ist unfterig, der E3 Trailer hat perfekt falsche Erwartungen gesetzt(Hype), Es hat nen downgrade, es ist innovations arm, das Spiel wird beim Kunden eventuell fertig gestellte, und dieses Meisterwerk kommt von einem Ehemaligen großen Studio aber Hey sie haben einen Cash Shop im Spiel! Pöse Pöse Fachpresse dududu!

Noch nen aktuelles beispiel the division 2 beta läuft besser als Anthem als Release könnte es problemlos die ganze Zeit spielen.

Alex

Jetzt aber mal Realtalk ich hab mir ja auch eine PS4 wegen der Exklusiv Titel geholt und gerade viele dieser sind absoluter 0815 kram the Last of us ist ein Effekt spektakel, ohne Frage, aber die Story war da noch nie gut, billiger tombrider abklatsch schon immer gewesen. Horizon Zero Dawn, gameplay ersten Sahne, Hauptstory vorraussehbar und die nebenquest der Inbegriff von schlechten Dialogen, da kann jeder NPC in tarsis mehr. Das einzigeist was überzeugen konnte war Detroit become human, das war wirklich gut. Was den Technischen Zustand angeht, da hast du auf jedenfall recht da sind alle exklusiv titel extrem poliert, was anders würde Sony aber auch nicht zulassen.

Steed

Emotional hab ich aber mehr Mitgefühl und wirkliches Interesse an die Charakter gehabt in TloU als in Anthem vor allem da du die Charaktere wirklich begleitet hast. Im Anthem wird dir erklärt das Faye und Haluk oder wie die beiden heißen dich für eine Mission angeheuert haben du nach dem disaster im herz des Zorns sofort abgehauen bist und die erklären dir dann ein oder versuchens das ihr ja eine so große familie seid. Und auch in Uncharted wirken die Charaktere sympathischer und lebendiger als so nen NPC der da rumsteht und anfängt dir seine lebensgeschichte zu erzählen und weil ihr euch ja in den 20sek so gut kennen gelernt hab darfst du auch gleich die Entscheidungen treffen die er auch umsetzt aber dennoch belanglos sind. Sry bin oder war zumindest von Bioware mehr gewohnt.

Alex

Ehrlich gesagt, ne bin ich nicht, alles was du bisher beschreibst war eigentlich in allen Bioware Titeln so, besonders die “starre“ Welt wie du sie beschreibst war in jedem Bioware Spiel so, mir würde auf Anhieb auch kein Spiel dieses Genre einfallen wo das großartig anders ist. The Witcher und Skyrim, ja ok, das sind da vorbilder was das anbetrifft, sind aber auch komplett anders ausgelegt. Wie im Artikel erwähnt sind auch die von dir genannten Spiele die eine Story erzählen und dafür das Gameplay höchstens ein Vehikel ist. In Anthem ist es aber genau umgedreht das Gameplay steht im Mittelpunkt die Story ist eher Beiwerk und dafür ist sie absolut ok und so einfach wie du es darstellst ist es nicht. Gerade Haluk hat sichtlich damit zu kämpfen dich wieder auf zu nehmen bis zu den Punkt wo man sich mit ihm ausspricht. Die Leute im Fort kennen doch alle und du sie, du bist seit 2 Jahren einer der wenigen Freelancer dir Überlebt haben, dich kennt jeder.
Selbst dafür das es Wenig Leben in der Welt gibt, was btw garnicht so wenig ist, gibt es Erklärungen, denn auf diesem Planeten konnte sich noch nie ein Ökosystem dauerhaft durchsetzen da durch die Cataklysm allea verändet wird, nicht umsonst nennen die jedes Lebewesen die nicht heimisch sind Chimären. Aber ist wahrscheinlich alles etwas was jemand wie du nie mitbekommen wird, leider, denn für all das muss an genau hinsehen und genau hinhören. Die Charaktere aus allen the last of us folgen kann ich dagegen eher als peinlich dastehen lassen, die sind alle ungefähr auf der Höhe mit Owens Humor.

Steed

Vermutlich muss ich für all das die ganzen Texte lesen was ich nicht getan hab sag ich ganz ehrlich und einiges davon hab ich mit bekommen was du beschrieben hast genau deswegen tut mir das weh zu sehen das so viel Potential einfach übergangen wurde und das dabei rauskam wie es aktuell der fall ist. Ich sagte ja auch schon oft genug dass das was das Spiel bieten könnte nicht genutzt wurde und dazu kommen noch die Technischen Mängel und das wenige an content. Aber ich mache das Spiel aufgrund dessen was es bieten könnte nicht besser als es derzeitet bietet, das ist wohl leider der Unterschied zu den die mich nicht verstehen.

Alex

Ich sage jedem der mich nach dem Spiel fragt, “es ist ein Tolles Spiel wenn die Bugs weg sind und sie endlich mit den Live Service loslegen, der momentane Zustand wird dem Spiel nicht gerecht, also frühestens im April ist es sinnvoll rein zu schauen“ und das sage ich als zweifacher besitzer einer Legion of Dawn Edition. 😉 Momentan bekommt das Spiel keine Kaufempfehlung von mir, das wäre verlogen. Was mich überrascht ist das technische Ausengerüst wie, schnell die die Perks angepackt haben, hut ab, wenn man soetwas server Seitig regeln kann, ist das ein echt gutes Gerüst, wenn es irgendwann keine Abstürze mehr hat.

Steed

Ich lasse mich da auch mal überraschen wie und ob Anthem das alles hin bekommt nur leider ist der Teil der Kampagne jetzt abgefahren. Aber ich würde es Anthem gönnen, nein falsch sogar wünsche die Kurve zu kriegen allgemein auch Bioware deswegen war meine Hoffnung in Anthem auch so groß.

BavEagle

Mache ich ähnlich und eine generelle Kaufempfehlung gibt’s auch von meiner Seite (noch) nicht. Wer von meinen Freunden will, kann sich bei mir per Shareplay ein eigenes Bild machen und wem dann Gameplay und Gebotenes zusagt, den sprech ich im Detail drauf an und bleibt dann dessen Entscheidung, ob kaufen oder nicht.
Betreffend der Technik und momentanen Fehlern habe aber auch ich mehr als nur Hoffnung.

Alex

Als kleiner Nachtrag, es ist klar das dir Figuren aus einem Schlauchartigen Story Spiel mehr ans her wachsen denn du hast ständig mit ihnen zu tun, wie du selbst festgestellt hast. Alleine deshalb kann man sofern man sich nicht einfach drauf einlässt ein Anthem einen gar nicht so abholen wie ein the last of us, deswegen kritisiere ich auch an der Stelle ganz klar das Missions Design, es holt dich zu oft viel zu lange aus der Story. Denn diese wirkt als wolle sie so eine Story sein, schaft es aber nicht. In Destiny wo du regelmäßig für level Progress von der Hauptstory weg kommst, hat das weniger gestört, weilmda jeder Teil der Story vom Planeten auch gut alleine da stand. In Anthem fühlt sich das recht schnell an wie ein Flicken Teppich der mehr sein will als er letzten Endes ist.

BavEagle

Weil ich grad PS4 lese… Kommentare schreiben ist öfters weniger verständlich wie drüber zu sprechen. Können uns gern auch mal im Chat austauschen und auch zusammen Javelin fliegen, wenn Du magst. Hab auf PSN denselben Nickname, schick mir bei Interesse einfach ’ne PSN-Nachricht.

Alex

Zocke Athem lieber auf dem PC eine SSD bringt in der PS4 so wenig und in 4k und ultra sieht das spiel schon noch mal besser aus. Aber danke fürs Angebot 😉

BavEagle

Gute gesprochen mit der Kartoffel^^ ich sehe es halt etwas anders, es verlassen gerade diejenigen Anthem, welche falsche Erwartungen hineingesetzt haben und/oder nichtmal wenige Wochen warten können.

Betreffs der von Dir genannten Spiele möchte ich Dir nicht widersprechen. Allerdings sind es Singleplayer-Spiele und für diese gelten nunmal andere Gesetze 😉 Womit Du nämlich absolut recht hast, Anthem erfüllt auf jeden Fall schonmal die heutigen Release-Normen. Da bin ich ganz bei Dir und sehe selbige schon längere Zeit kritisch, aber aufgrund „Normalitätsgedanken“ einer großen Anzahl von Spielern zu solchen Umständen, sind die Spieler daran auch viel selber schuld.

Steed

Ich rede jetzt nur mal von meinen Erwartungen, ich kann nicht sagen wie es bei allen anderen aussieht. Die Erwartungen Anthem habe ich nicht selber geschürt sondern zum großen Teil Bioware/EA vor allem mit dem E3 Trailer, jetzt kann man natürlich sagen das man diese Art Trailer schon lange nicht mehr für wahre Münze nehmen kann auch das ist mir bewusst. Genau deshalb hab ich auch erwartet das es die dort gezeigte Grafik Qualität nicht eingehalten wird. Aber ich hätte nicht erwartet das sie auch gameplay Inhalte nochmal so stark verändern würden. Ich finde auch immernoch sehr merkwürdig das so aktzeptabel mit solchen Trailern umgegangen wird da sie doch sehr sehr täuschend sind.
Grundsätzlich geht es mir auch nicht ums Warten aber ich hab nunmal eine starke Abneigung gegen eine so krasse Bananen Produktion(reift erst nach dem kauf beim Kunden). Ich warte gerne auf Inhalt wenn es das Spiel erweitert aber nicht wenn es das erst vervollständigen oder sogar erst lauffähig macht bin auch kein Freund von Early access, was EA ja auch mittlerweile für seine Zwecke ausnutzt hat man ja bei dem verwirrenden Release von Anthem gesehen.

BavEagle

Vorweg gesagt, da sind wir schon wieder grundsätzlich einer Meinung. Ich bin aber garantiert kein Anthem-Fanboy, wenn ich dann Anthem doch etwas in Schutz nehme. Ich hab wohl mittlerweile aufgrund der ganzen wirklich üblen Zustände bei Games nur eine andere Herangehensweise.
So geb ich auf Grafik nur wenig, wenn sie gut aussieht, reicht mir das. Wie Du auch gesagt hast, Trailer sind sowieso meistens beschönigt. Am Ende ist’s aber nicht die Grafik, welche den meisten Spielspaß vermittelt.
Vor einem Release schaue ich mir auch genau an, was Publisher und Entwickler kommunizieren und inwiefern gesicherte nicht änderbare Inhalte mir zusagen. Zum Gameplay bilde ich mir dann meine eigene Meinung mittels Demo oder Beta.
So bin ich dann auch eher überraschend bei Anthem gelandet, denn vor der Demo war das gar nicht so mein Spiel. Jetzt dagegen bereitet mir Anthem den Spaß, den ich auch erwartete, vor allem auch hinsichtlich Teamplay und das in einem Maße, welches ich zuvor schon lange in keinen Game mehr erlebt habe.
Natürlich verschweige ich nicht die zahlreichen Bugs, aber so wie Bioware schnell und konsequent patcht, übertreibe ich das auch nicht. Vielleicht auch deshalb, weil sowohl ich auf PS4 Pro als auch meine Freunde sehr weit von diesen Bugs verschont geblieben sind und Beispiel „Ladescreens“, es liegen bereits Welten zwischen noch in Demo sehr langen und jetzt eher kurzen Ladesequenzen. Dagegen funktioniert die Spielersuche z.B. erstaunlich schnell und gut, das können andere Games wiederum nicht.
Mein Problem bei Negativ-Kritik sind daher die Aussagen, welche sich Features wünschen, welche niemals kommuniziert wurden und Anthem (hoffentlich) auch nicht bieten wird. Das nenne ich falsche Erwartungen. Ebenso finde ich es einfach unfair, so kurz nach dem Release schon Content-Vorwürfe zu machen. Ich leugne ja gar nicht, daß momentan noch relativ wenig abwechslungsreicher Endgame-Content zur Verfügung steht, aber gerade im seitens Anthem gewünschten Spiel mit anderen kann man doch recht viel erleben. Inwieweit dann in einigen Monaten tatsächlich ausreichend Content-Nachschub zur Verfügung steht, wenn die meisten Spieler und nicht nur diejenigen, welche eher nur auf Max-Level schielen und/oder liebevolle Details nicht interessieren, sich im Endgame befinden, das bleibt abzuwarten.

Alex

Es geht um den Vorwurf des Seelenlos, Anthem hat wie gesagt ganz andere Baustellen. Und ich bin mit der Kartoffel recht zufrieden, ist wohl Geschmackssache

BavEagle

Der mit der „Kartoffel“ ist gut. Die vielen Fast-Food-Konsumenten stehen heutzutage eher auf Pommes und für die ist dann Anthem nunmal Nichts 😉

Steed

Ja stimmt Fastfood ist auch nicht gesund deswegen bietet Anthem auch nur so viel wie eine schnelle Pommes für zwischen durch als nen 5 Gängemenü in einem Luxus Restaurant wo creative neue Zutaten zu einem Meisterwerk kombiniert werden und sich das Essen weiter entwickelt.

Aber so ist das wenn man sich zufrieden gibt mit einer Pommes obwohl einem ein hochwertiges kobe rind steak in der presentation versprochen wurde.

Steed

Ja Geschmackssache ist unterschiedlich und unterschiedlich entwickelt die einen essen immer das selbe und geben sich mit etwas einfachen zufrieden auch wenn es mal angebrant ist die anderen freuen sich wenn sie eine geschmackseplusion kennen lernen und immer wieder eine neue finden.

Alex

Jeder der kocht weis, die einfachen Dinge sind oft das beste. Außerdem ist Anthem weder noch, Anthem ist ein 9teiliges Menü eines 4 sterne Resturants, das leider zum großen Teil sehr schwer verdaulich ist, aber auf Geschmacks Explosionen noch und nöcher setzt, welche aber ob der schweren verdaulichkeit nicht lange vor halten, weil man vor wut sehr scchnell Gift und Galle sprüht. Wenn schon metaphern ausbauen dann auch richtig. 😛

Steed

Ich biete dir für 60€ ein schönes Stück Kobe rind hau damit auf die Pauke ich zeig es dir in diesem wunderschönen Trailer wie das Bio rind am grasen ist in einer prachtvollen Umgebung am Ende bekommt du für deine 60€ ne Pommes ach ja die ist bissen angebrant aber ich reichen dir im laufe der zeit bissen Ketchup nach hoffe du gibst dich dann auch so zufrieden. Auch wenn mein Restaurant name mal glanz hatte und falsche verprächungen gab hoffe ich das du vor Wut keine Gift und Galle sprühst. Ich sag dir dann auch das die Pommes die aus einer einfach Kartoffel ist besser ist… Dein Gesicht würde ich dann gerne mal sehen wenn dir das mal wirklich in nem Restaurant passiert 😀

Alex

Ja siehste die ausgebaute Metapher hat doch schon viel besser gepasst. Und ich habe tatsache bei Anthem schon meinen Bildschirm angeschrien, das Gameplay ist aber das was mich hooked ansonsten hätte ich mir Destiny niemals so lange antun können, das ist im Endeffekt der selbe monotone kram.

Steed

Ich verrate dir jetzt was und das wirklich war. Ich rege mich schonmal auf beim Spielen weil ich emotional dabei bin so wie wenn Fußballfans bei ihrer Mannschaft mit fiebern.
Bei Anthem hab ich gestern die kontrolle verloren als ich das 3 mal nach ne Stronghold rausgeflogen bin, ich muss dazu sagen das ich davor schon abgeneft war wegen Bugs im stronghold das Ergebnis davon ist das mein Schreibtisch den ich sehr mag jetzt ein Loch hat. Und ob du es mir glaubst oder nicht sowas ist noch nie passiert. Und nein ich hasse Anthem nicht sondern bin einfach nur enttäuscht und das Loch ist tiefer als das im Tsich…

https://uploads.disquscdn.c

Alex

Glaub mir wir sind da näher aneinander als es unsere Kommentare vermuten lassen, ich hab auch schon einen komplett Tild bekommen was Anthem anbetrifft zum Glück ist es bei mir nur in einem Brüll Konzert eskaliert, dein armer Tisch. Aber ich bin auch enttäuscht aber vor allem über die Bugs und allgemein den Technischen Zustand, der iet Furchtbar, 3 mal bin ich bei der Plottwist Quest mit Owen rausgeflogen, 2 mal durfte ich sie neu machen obwohl ich durchs TS schon halb geapoilert war. Der beste Punkt der Story war für mich fürn Arsch, als ich beim wiederholen wieder rausgeflogen bin hätte mein Bildschirm fast wie dein Tisch ausgesehen.

BavEagle

Ganz schön literarisch und geschmackvoll wird das hier^^
Aber Du wirst lachen, Dein gastronomischer Vergleich ist uns schon in einem der teuersten und schönsten Restaurants dieses Planeten passiert. Ok, keine Pommes aber beiweitem nicht der kulinarische Genuß. Warum erzähle ich Dir das ? Weil dennoch unzählige Menschen unbedingt und auch öfters dorthin wollen, denn ja, die Atmosphäre ist wirklich einzigartig und mehr als nur beeindruckend. Wir dagegen kennen einen ebenfalls sehr schönen Ort in dortiger Region, welcher auch die kulinarischen Erwartungen übertrifft.
Wenn ich das auf Anthem ummünze, dann ist es auch Ansichtssache, welchen Teil man positiv auffasst, welchen negativ und welcher am Ende überwiegt. Jedoch sind wir bei Anthem noch lange nicht „beim Dessert“ und ich habe mich von Anthem auch nie in den Erwartungen betrogen gesehen wie es in meinem Gastronomie-Beispiel sehr wohl der Fall ist.

Steed

Kommt ja auch drauf an wie lange du auf dein Dessert warten musst 🙂

BavEagle

Darf bei mir auch länger dauern, ich genieße gerade noch die köstlichen Vorspeisen 😉

BavEagle

Damit hast Du leider recht und könnte auch ein gutes Beispiel liefern:
Als ich einem Nicht-Anthem-Spieler anbot, die tolle Open World von Anthem per Shareplay einmal anzuschauen, weil ich an einem für mich neuen Ort gerade mal wieder selber nicht aus dem Staunen herauskam, bestand absolut null Interesse.
Als ich aber einige Zeit darauf meinte, ich hol mir ’nen Kaffee weil grad Ladebildschirm, da kam mit fast sarkastischem Unterton direkt ein „Hab ich überall gelesen, die Ladebildschirme sind echt schlimm bei Anthem.“
(Daß die Ladescreens mit dem Day-1-Patch deutlich schneller geworden sind und die Spielersuche meistens auch binnen ganz weniger Sekunden stattfindet, das war wieder nicht interessant.)

Alex

Natürlich nicht mit reden zu können ist heutzutage eben mehr wert als eigene Erfahrungen, hab ich zumindest manchmal das Gefühl.

BavEagle

Das stimmt leider auch wieder und würde ich ebenso handeln, dann weiß ich ja auch, daß eine große Zahl der Anthem-Hater aus der Fanbase der „The Division“-Spieler stammt. So könnte ich nun bereits TD2 auseinandernehmen und das sogar mit berechtigten Argumenten, tue ich aber nicht sondern äußere wenn überhaupt nur Bedenken. Wie gut TD2 dann wirklich wird, werde ich selber spielen und sehen. Auf keinen Fall komme ich dann (wie so viele bei Anthem) mit falschen Argumenten zu TD2, am besten mit „Dummes Game, ich kann nicht fliegen“ 😉 und auch bei TD2 werde ich über Fehler hinwegsehen, welche meinen Spielspaß nicht enorm beeinflussen.
So ist es bei Anthem, sehr viel Positives, das ich nicht übersehe, einige Technik-Mängel, über die ich zum jetzigen Zeitpunkt hinwegsehen kann, und allgemein einfach unglaublich und lang nicht mehr gefühlter Spielspaß =)

Alex

Eigentlich müsste man genau das machen, sinnlosen hate ablassen der so Sinnlos ist das schon jeder merkt das man damit nur die Anthem hater Trollen möchte. 😀

BavEagle

Um mir während des Spielens von Anthem nicht den Spielspaß verderben zu lassen, mache ich das sogar schon so, wenn Leute im Chat derart unberechtigt Kritik an Anthem ausüben. Leider merken diese es oftmals nichtmal inwiefern man sich selber widerspricht, wenn man deren Negativ-Kritik im Chat absichtlich übertreibt und gleichzeitig indirekt eine Menge Ingame-Spaß vermittelt xD

ConsoleCowboy

Ich finds cool dass dir das Spiel gefällt. Mir auch – vielleicht nur nicht dauerhaft. Ich denke aber, dass die community genau so sensibel oder unsensibel ist wie immer. Daran liegt es nicht. Bei einem mmo hätte ich auch keine dragon age single player story erwartet. Es wirkt auf mich nur abgesehen von der Grafik nicht so… Neu oder auf dem Stand der Zeit. Ich glaube viele denken dass ohne zu haten. Sie wünschen sich, dass das akzeptiert wird auch wenn man nicht gleicher Meinung sein muss. Will man mehr Kundschaft sollte man versuchen vor allem auch auf die zu hören, die nicht nur loben.

Alex

Da hast du durchaus recht, ich lobe ja auch nicht alles sondern übe auch viel Kritik, die habe ich aber schon mehrmals geäußert an anderer Stelle und immer wieder auf schlechtem herum zu reiten bringt mir persönlich nur eines, eine schlechte Laune und auf die kann ich verzichten. Genau deswegen Spiele ich Anthem auch momentan nur am Wochenende zusammen mit meiner Freundin, so lässt die ermüdung länger auf sich warten.

BavEagle

Geht mir genauso und ich kritisiere an Anthem durchaus auch so manchen Technik-Fehler. Aber diese sind nicht derart dramatisch, um pausenlos darauf rumzureiten sondern wie Du es bereits sagtest: ich lasse mir davon nicht den viel zu schönen Spielspaß an Anthem verderben.

Christoph Bauer

Sehr Gelungener Artikel 🙂
Bin auch schon richtig gespannt wie es mit diversen neben Charakteren weitergeht!
Dachte nie dass mich NPC´s die mit der Story nichts wirklich am Hut haben so fesseln können.

Pantsugami

Commander Vule’s Underwear….
„WHY? WHY would you tell me this??“ xD

BavEagle

Leya Danke, auch mir sprichst Du mit diesem Artikel aus der Seele.
Auch mein Ranger genießt viel öfter Fauna und Flora der Anthem-Welt und lässt sich von deren Geheimnissen in Bann ziehen als ich es von diesem Spiel erwartet hätte. So habe ich Deinen Worten nichts hinzuzufügen außer: Grüß mir die Klauninchen^^

Loken

Danke für deinen Beitrag.
Ich stimme dir voll und ganz zu.

Fuk Yu

Die negativ Kritiken sind gerecht. Das Spiel sah so gut aus und konnte letztendlich die Erwartungen vieler Spieler nicht erfüllen. Aber das tun andere Spiele auch und deswegen werden auch weniger gekauft

Frosteyes

Ansichtssache

m_coaster

Toller Artikel der zu 100% meinem Spielgefühl entspricht. Spieler die etwas anderes behaupten sind wohl durch Story, Welt und Gespräche gerusht, anders kann ich mir das nicht erklären.

Alex

Es sind meistens die jenigen mit glühenden ESC tasten welche hinterher rum heulen das zu wenig kontent da wäre.
Das war schon immer so im Bereich der MMOs

ConsoleCowboy

Nix Esc. Ich will mehr zu tun haben und Abwechslung in den Tätigkeiten. Nicht mehr Dialoge. Die waren… Okay.

Alex

Warum fühlst du dich dann angesprochen? Es geht eher um die die nach 9h meinen sie wären fertig.

ConsoleCowboy

Ja das finde ich dann auch vorschnell. Für einen Langläufer wären aber meiner Meinung nach abwechslungsreichere high level Aktivitäten vorteilhaft. Da hätte man sich schon was von anderen games abgucken oder besser machen können.

Alex

Ohne Frage vor allem da es nicht das erste MMO ist das Bioware mmacht in SWTOR haben die eigentlich gezeigt das sie guten Content können.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

377
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x