7 Weltraum-MMOS, die ihr 2020 und danach spielen könnt

Ob in einer farbenfrohe Fantasywelt, draußen auf der rauen See oder mitten im finsteren Mittelalter – MMOs sind kaum Grenzen gesetzt. Auch in den Weltraum führen euch zahlreiche Spiele. Wir zeigen euch, welche MMOs im Weltraum sich besonders lohnen.

Unendliche Weiten: Kaum eine Spielewelt ist derart umfassend wie der Weltraum. Logisch – schließlich gilt das Universum als unendlich. In MMOs wird dieser allumfassende Raum mit zahlreichen Spielern gefüllt, die die unterschiedlichsten Ziele verfolgen.

In manchen MMOs müsst ihr eine Raumschiff-Flotte ausbauen, in anderen eine mächtige Alien-Rasse aufhalten. Dann gibt es Spiele, die den Entdecker in euch wecken, und im nächsten sollt ihr eine Kolonie auf einem fremden Planten errichten. Das ist genau, was ihr sucht? Dann findet ihr hier 7 MMOs, die sich für euch lohnen könnten, wenn ihr euch im Jahr 2020 auf ein Abenteuer zwischen den Sternen begeben wollt.

Star Trek Online

Star Trek dürfte jedem Sci-Fi-Fan ein Begriff sein – ob man es nun schaut oder nicht. Denn die Geschichten rund um Figuren wie Captain Kirk, Spock, Captain Picard und viele, viele weitere Figuren gehört seit Jahrzenten zu den größten Franchises, die der Weltraum zu bieten hat.

Star Trek Online ist ein MMORPG, das in ebendieser Welt spielt. In 2020 feiert es sein zehnjähriges Jubiläum und macht keinerlei Anstalten, in nächster Zeit die Pforten zu schließen. Seit 2016 ist es auch auf  PS4 und Xbox One verfügbar. 

Fans der Serie kommen darüber hinaus in den Genuss, ihr Lieblings-Franchise „mittendrin statt nur dabei“ mitgestalten zu können. Auch Gastauftritte aus der Serie kommen vor. Allerdings ist das Spiel insgesamt nicht nur etwas für Trekkies, sondern generell für MMO- und Weltraumfans.

Ihr erstellt einen eigenen Charakter und könnt sowohl eure Figur, als auch euer Schiff steuern. Dungeons gibt es sowohl für die Raumschiffe, als auch am Boden. Eurem Entdeckergeist sind kaum Grenzen gesetzt. Darüber hinaus wird das Spiel immer wieder mit neuen Inhalten ausgestattet und bleibt so auch nach 10 Jahren aktuell.

So will das MMORPG Star Trek Online auch nach 10 Jahren aktuell bleiben

Star Wars: The Old Republic

Star Wars gilt für viele Fans als das Gegenstück zu Star Trek. An der Spielefront gibt es seit Jahren immer wieder Spiele aus der Welt, die einst von George Lucas geschaffen wurde.

Zuletzt war es etwa das zwischen Episode III und IV angesiedelte Solo-Spiel „Jedi: Fallen Order“, das Star-Wars-Fans die Möglichkeit gab, die Fähigkeiten eines Jedi von Grund auf zu erlernen. Wer mit mehreren Fans zusammenspielen möchte, ist hingegen bei Star Wars: The Old Republic besser bedient.

Bei SWTOR handelt es sich um ein Free-to-Play-MMORPG, das euch vor allem durch spannende Storys und deren Inszenierung begeistern wird. Beispielsweise kam im Oktober 2019 die Erweiterung Onslaught sehr gut an.

Es ist seit Release 2011 ebenfalls schon mehrere Jahre unterwegs und wird euch auch in Zukunft begeistern – auch, wenn ihr nicht von Grund auf Star-Wars-Fan seid, sondern einfach eine starke Story im Weltraum spielen wollt.

SWTOR: EA wirkt selbst überrascht, wie viel Geld das MMORPG verdient hat

Elite Dangerous

Der Titel des Spiels war lange Zeit Programm, denn gerade Einsteiger hatten es mit dem Start in Elite Dangerous oftmals schwer. An dieser Hürde haben die Entwickler allerdings 2019 gewerkelt – und nun könnte dem Space-Adventur-MMO ein spannendes Jahr 2020 ins Haus stehen. 

Auch Elite Dangerous bietet eine persistente Welt, in der ihr unzählige Sternensysteme erkunden könnt. Dort könnt ihr handeln, erkunden und Aufträge erfüllen. Gefechte mit Mitspielern wie Aliens stehen auch an der Tagesordnung. In 2020 soll das sowieso schon komplexe Spiel mit einem gewaltigen Update erweitert werden.

„The Next Era“ soll das Spiel auf das nächste Level heben und bringt jede Menge neue Inhalte mit sich. Spätestens Ende 2020 dürften also auch Spieler, die das Abenteuer erst einmal hinter sich gelassen haben, mal wieder bei Elite Dangerous reinschauen.

In Elite Dangerous gingen 13.615 Piloten auf die Reise – Darum kamen nur 3.747 an

Warframe

Der Free-to-play-MMO-Shooter zeichnet sich durch ein rasantes Gameplay aus. Kein Wunder: Schließlich verbindet Warframe ein Weltraum-Setting mit Ninjas. Auf dem Schlachtfeld könnt ihr ein spaßiges Parkour-System und viele verschiedene Kampfanzüge nutzen, um eure Gegner in die Knie zu zwingen.

Die Anzüge versorgen euren Charakter dabei mit unterschiedlichen Fähigkeiten, die ihr im Kampf einsetzen könnt. Online könnt ihr darüber hinaus mit Freunden gemeinsam Missionen abschließen – auch auf der Switch, nebenbei bemerkt. Seit Ende 2019 gibt es dank des Empyrean-Updates auch Raumschlachten, die ebenfalls gut ankamen. Was Warframe wohl für 2020 bereithält? Wer auf spannende Schlachten im Weltraum steht, sollte hier auf jeden Fall mal reinschauen.

Warframe wäre fast brutal gefloppt – So schaffte der MMO-Shooter die Wende

EVE Online

EVE Online gehört quasi zu den MMO-Senioren, wenn man so will. Das Spiel ging schließlich schon 2003 online – es hat also ganze 17 Jahre auf dem Buckel. Die hat es aber nicht stillschweigend vor sich hingelebt: Immer wieder wurde EVE Online durch Updates und Erweiterungen ergänzt und vergrößert.

Konsequenterweise ist das Weltraum-MMO nach all den Jahren nun eines der umfangreichsten. Es wirft den Spieler in eine riesige Welt, die einem wahnsinnig viele Möglichkeiten und Freiheiten lässt. Ihr könnt euren Fokus auf Kämpfe legen, aber auch auf Handel. Ihr könnt entdecken, oder ihr könnt euch darauf konzentrieren, etwas aufzubauen. EVE Online lässt euch die Wahl – und gehört auch 2020 noch lange nicht zum alten Eisen. 

Im MMORPG EVE Online bietet wer umgerechnet 35.000€ für besonderes Schiff
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!

7
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Andy
5 Monate zuvor

STO finde ich gar nicht mal so schlecht.Aber die Raumschiffkämpfe finde ich total blöd und langweilig.Wenn STO so Star Wars wäre,glaube wäre es eher ein Spiel für mich gewesen.Elite Dangerous habe ich auch mehrmals versucht aber bin nicht damit klar gekommen.

Jue
5 Monate zuvor

Der Raumkampf ist doch das einzige halbwegs gute in STO der Bodenkampf ist doch nur Krampf 😉

VoodooNimbul
5 Monate zuvor

Empyrion und Stars End sind auch einen Blick wert, finde ich.

Andy
5 Monate zuvor

Sind allerdings beide Spiele noch im EA Status. Das ist dann immer so eine Sache,wird das noch was oder braucht es noch ein paar Jahre.

Namma
5 Monate zuvor

Bei no man’s sky ist es unglaublich schade das sie von dem fesselndem suchen nach leben und Leuten und der ewigen Einsamkeit des Weltraums, zu, wir wuseln jetzt überall herum und eigentlich gibt es gar nicht genug Bauplatz für die ganzen npcs und Spieler um irgendwo zu wohnen.

Schon der fesselnde Start, dieses alleine sein erstmal klar kommen und sich fragen ob es jemand anderen gibt in diesem Universum…… Und 10 Sekunden später fliegen 30 fremde Raumschiffe durch den Himmel……..

Alexander Leitsch
5 Monate zuvor

Den Start in NMS fand ich auch mega. Das Spiel hat mich sofort gefesselt. Nach 10 Spielstunden verlor ich so langsam dieses Kribbeln vom Anfang. Ob das an der Zahl der Raumschiffe oder an was anderem lag, kann ich nicht zu 100% sagen.

Aber der Start bleibt mir ewig in Erinnerung!

Namma
5 Monate zuvor

Ja auf jeden Fall 😊
Nur dafür lade ich es gerne mal runter 🙈

Es liegt denke ich an vielen Dingen, aber besonders der Schnitt ist hart.
Sobald man die Story soweit geschafft hat und auf der Station bei den npcs ist, schwub…. Byby Atmosphäre 😅
Aber auch das Portal gehüpfe, obwohl da wow wieder vorne liegen dürfte 🤣🤣

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.