Das sind die 5 größten Schurken in der Geschichte von WoW

Platz 4 Todesschwinge, der Zerstörer (9%)

Fast ein Zehntel von Euch empfindet den Drachen Todesschwinge als den größten Bösewicht von World of Warcraft. Viele Spieler kennen ihn sogar nur als den bösen Monsterdrachen, gegen den man spielen kann – doch früher war er sogar ein Freund der Welt.

WoW Deathwing Wallpaper

Wer war Todesschwinge?

Ursprünglich hieß Todesschwinge Neltharion und war neben Alexstrasza, Ysera, Malygos und Nozdormu einer der Anführer der Drachenschwärme. Er war das Oberhaupt des schwarzen Drachenschwarmes, das damals noch nicht nach der Weltherrschaft gierte.

Neltharion wurde, wie die vier anderen auch, später zu einem der fünf Drachen-Aspekte. Die Titanen bestimmten die Anführer der Schwärme zu den Beschützern Azeroths und Neltharion bekam von Khaz’goroth den Segen des Erdenwächters.

Als Erdenwächter sollte er Azeroth beschützen und Berge formen. Diese Macht kann man heute noch in Neltharions Hort im Kampf gegen Dargrul erleben, der den Hammer von Khaz’goroth schwingt.

world of warcraft neltharions hort

Wie wurde er zum Schurken?

Die Aufgabe des Erdenwächters erfüllte er für einige Zeit neben den anderen Aspekten, bis er schließlich von den Alten Göttern in den Wahnsinn getrieben wurde. Die Alten Götter flüsterten ihm ein, dass er mehr Macht besitzen könnte, als er sich vorstellen kann, wenn er ihnen dient.

Er folgte seiner Bestimmung trotz der Einflüsterungen weiter. Die anderen Aspekte und auch sein bester Freund Malygos bemerkten seinen Wahnsinn nicht. Die alten Götter nährten aber stetig weiter den Gedanken an Macht und vollkommene Herrschaft in Neltharion.

Erst als der Erdenwächter die anderen Aspekte schließlich hinterging, wurde sein Wahnsinn offenbart. Zu diesem Zeitpunkt war es jedoch schon zu spät. Als er sich in seinem Wahn später schwere Adamantium-Platten in seine Haut schmelzen ließ, wurde aus Neltharion Todesschwinge.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Was sind seine größten Verbrechen?

Todesschwinges größtes Verbrechen ist offensichtlich die Zerstörung Azeroths. Nur durch seinen Wahn und seine Zerstörungswut wurden viele Gebiete zu den zerstörten Landstrichen, die sie heute sind.

Wie bei Drachen üblich, ist das aber erst das Ende des Plans. Die Intrigen, die er bis zu diesem Punkt spann, dehnen sich viel weiter aus. Der wichtigste Punkt in seiner Geschichte und wohl auch der, an dem er endgültig nicht mehr umkehren konnte, war der Verrat der anderen Aspekte.

Während dem Krieg der Ahnen kamen alle Aspekte überein, ein Artefakt zu schmieden, mit dem sie die Brennende Legion von Azeroth fernhalten können. Er schmiedete dazu die Drachenseele, zu der jeder Aspekt einen Teil seiner Essenz beitragen sollte.

world of warcraft drachenseele demon soul
Die Drachenseele in den Gedanken von Yogg-Saron

Die Seelen sollten verhindern, dass irgendein Drache dieser Schwärme die Seele beschädigen konnte. Nur Neltharion gab selbst nichts dazu, wodurch er die Macht des Artefakts für sich beanspruchen konnte.

Die Macht der Drachenseele, die ab diesem Zeitpunkt Dämonenseele genannt wurde, drohte aber, Neltharion zu zerreißen. Das war auch der Grund, warum er seinen ganzen Körper in Adamantium einschließen ließ, um die Macht in sich zu halten. Was sonst passiert wäre, kann im letzten Bosskampf des Drachenseele-Raids nacherlebt werden.

Durch die gesamte Planung seit diesem Zeitpunkt hat Todesschwinge noch mehr Untaten indirekt zu verbuchen. Durch ihn fanden die Orcs die Dämonenseele, versklavten Alexstrasza und stahlen ihre Kinder. Sein Sohn Nefarian züchtete den chromatischen Drachenschwarm, und seine Tochter Onyxia ist für die Existenz der Defias verantwortlich.

Mehr zu den Drachen von WoW: Eine Geschichte von Drei Drachen
WoW Lady Katrana Prestor
Lady Katrana Prestor, alias Onyxia
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
44
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
9 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
RobinvonLoxley100

Nicht ein richtiger “Schurke” dabei. Gerade in diesem Spiel sollte man hier auf die richtige Wortahl achten.

ChrisDeMarco

Arthas auf Platz 1…das waren doch bestimmt die WTOLK Fans. 😀

Kendrick Young

in WoW find ich zwar arthas gut umgesetzt aber Platz 1 wäre er bei weitem nicht gewesen.

Es gibt noch andere tolle Bösewichte – problem ist das diese teils wieder und wiederkehrte und man 2-3x töten musste bisher das nutzt sich dann irgendwie ab und dann sind sie für mich irgendwie mehr so schwächlinge ^^

Am meisten persönlich habe ich Gul’dan gehasst – was der alles angestellt hat boah.

Bin mal gespannt wie sie nun nach dem die Legion weg ist nun ein richtigen Bösewicht wieder einführen – Lady Aszhara würde mir da nicht ausreichen. Da muss so ein richtiger Evil Bösewicht wieder her – den die Horde plattzumachen ist langweilig und wäre nur eine Frage der Zeit 😛

Fenrir

Sind die alten Götter nicht eigentlich die schlimmsten “Schurken”? Schließlich hat fast alles Böse mit Ihnen begonnen. Wenigstens in der Widmung sollten sie auftauchen 😉

N0ma

Wir können Götter nicht verstehen 🙂

Fenrir

Ich behaupte ich kann!
Wenn dir ein Gott einen Blitz in den Hinter schiebt heisst das er mag dich nicht… oder er mag dich auf eine andere Art und Weise…
Ok ich hab doch keine Ahnung von Göttern 😛

cyber

Arthas mag zwar der beliebteste und evtl. der greifbarste Feind sein, doch im Vergleich zu Guldan oder Sageras ist er ein Hand zahmes Kätzchen.

Fenrir

aber er war ein Paladin! Das ist schon ein Verbrechen^^

Sina Tyler

danke sehr für die aufstellung….ich bin bei arthas immer noch zwiegespalten, bei allen anderen gebe ich dir recht….bei arthas reagiere ich immer weicheierig, irgendwie tut das arme schwein mir auf der einen seite leid, auf der anderen ist umhauen noch nicht genug…allein für stratholm, seinen vater, sylvanas (die ist auch so einer meiner ich-weiß-nicht-fälle) und all die vielen anderen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

9
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x