WoW: Die Stimmung vor dem BfA-Release – Allen rennt die Zeit davon!

Die Stimmung in World of Warcraft schwankt kurz vor dem Release von Battle for Azeroth. Plötzlich geht alles viel zu schnell.

Der Release von Battle vor Azeroth rückt immer näher. Am 14. August steht die Veröffentlichung der siebten Erweiterung von World of Warcraft an und die Spieler bereiten sich darauf vor. Doch je näher die Veröffentlichung rückt, desto unruhiger werden die Spieler – denn die Zeit wird nun knapp.

Die Stimmung in der Community: Gespalten

WoW Mage Tower title cheer

Für die letzten Wochen vor der Veröffentlichung von Patch 8.0 – vermutlich am 18. Juli – hatte Blizzard sich noch etwas besonderes einfallen lassen. In einer Questreihe wurden die Artefaktwaffen überladen, sodass sie nun besonders mächtig sind. Dadurch erhielten viele Spieler den Anreiz, bisher für sie unmögliche Herausforderungen, wie Raids oder die Herausforderungen von Magierturm, doch noch anzugehen.

Doch genau dieser Zeitdruck fliegt ihn gerade um die Ohren. Denn viele der erhältlichen Belohnungen, wie das Reittier von Argus (Violette Zauberschwinge) oder die Skins vom Magierturm sind bald nicht mehr erhältlich.

Release von Battle for Azeroth sorgt für Panik

Die Zeit wird eng und Spieler fühlen sich unter Druck gesetzt, in ihrer Freizeit jetzt noch schnell alles „abzugrasen“, was sonst für immer verloren geht.

WoW Battle for Azeroth Maghar Mount und Rüstung

In den Foren kommt es deswegen immer wieder zu Threads, in denen Spieler nun fordern, dass die ganzen Belohnungen doch im Spiel bleiben sollten. Es wäre nicht mehr zeitgemäß, Inhalte aus Spielen rauszuschneiden, nur weil sie veraltet sind. Immerhin würde man das bei anderen Inhalten (wie Haustieren oder Spielzeugen) auch nicht tun. Hier Unterschiede zu machen sei absurd und merkwürdig.

Diese Beschwerden und Wünsche führen aktuell immer wieder zu Konflikten, da viele der Ansicht sind, dass es genügend Zeit gab, um sich die Belohnungen zu erspielen. Wer es bis jetzt nicht geschafft habe, der hätte es sich auch schlicht nicht verdient.

Wieder ein anderer Teil ist entspannt und freut sich einfach darauf, dass es bald neue Kontinente und Quests zu erforschen gibt.

8 Dinge, die Ihr vor WoW: Battle for Azeroth erledigen solltet

Unmut über die Entwicklung Horde

Einig sind sich die meisten Spieler jedoch darüber, dass die Entwickler der Horde, wie sie bisher in der Beta und auf dem PTR gezeigt wurde, kritisch gesehen wird. Viele Spieler der Horde können die Taten von Sylvanas Windläufer nicht rechtfertigen und vermissen das Gefühl, sich „stolz“ mit ihrer Fraktion identifizieren zu können.

Blizzard betonte zwar mehrfach, dass Sylvanas „moralische Graustufen“ habe, doch das wird nicht überzeugend gezeigt. Stattdessen läuft es, so die Sorge der Spieler, im Augenblick auf ein klares „Allianz = gut“ und „Horde = böse“ hinaus.

WoW Sylvanas Azerit Stab
Sylvanas – für viele nur Garrosh 2.0.

Viele Spieler der Horde hoffen, dass sich diese Entwicklung noch abschwächen wird und in den kommenden Patches mehr Details verraten werden, um die Horde vielleicht von einer anderen, besseren Seite zu beleuchten.

Wie seht ihr der Veröffentlichung von Battle for Azeroth und dem Pre-Patch 8.0 entgegen? Kann es gar nicht schnell genug gehen? Oder hättet ihr lieber noch etwas Zeit für eure gesteckten Ziele?

WoW: Alle Infos zu „Battle for Azeroth“ in der Übersicht
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!

26
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Xe
Xe
1 Jahr zuvor

Mir geht es schon sehr so. Hatte vor 7.2 aufgehört und erst vor zwei Wochen wieder abonniert. Ganz schön überwältigend, was da an Content abzugrasen ist. Hab jetzt gerade mal 920 GS und die Artefaktwaffe endlich max. Will eigentlich schon gerne noch heroisch, aber ohne curve gar nicht so einfach eine nette Gruppe für die aktuelleren Raids zu finden.

Ansonsten ist doch völlig legitim was die Horde tut. Aus der Sicht eines Untoten beginnt das Leben ja erst nach dem Tod? Alle aus ihrem Leben zu „befreien“ und das in einem Krieg zu lösen – an sich schon eine ausreichende Legitimation. Kann man so dem Rest der Horde natürlich nicht verkaufen. Selbst wenn die Absicht gut wäre, wenn zum Beispiel so die Voidlords mit einer Macht die sie fürchten, wie dem Tod, konfrontiert werden. Auch die Konfliktursachen an sich (neue seltene Ressource, Instabilität durch ständige Führungswechsel, das Wegfallen des großen Bösen, dass alle vereint hat und die daraus folgende Suche nach einem neuen (oder eben alten ) Feindbild um nur ein paar zu nennen) sind doch recht logisch. Unsere Charaktere sind einfach inzwischen so weit oben und so gut vernetzt mit der Elite der jeweiligen Fraktion, dass ein Blick hinter die Kulissen der Politik eben nicht erspart bleibt.
Abgesehen davon: Vllt gibt es ja bald auch einfach eine dritte Fraktion (Tod) oder heroische Fraktionen für Max Stufe (Licht, Dunkel, Tod ) und das ist die entsprechende Vorbereitung. Wer weiß, ist doch viel zu früh, dass zu sagen bevor selbst der Prepatch raus ist?

Ectheltawar
Ectheltawar
2 Jahre zuvor

Zeitdruck macht man sich eigentlich nur selber. In der Vergangenheit hat Blizzard eigentlich immer nur Klagen bekommen, wegen zu langer Durststrecken und genau das wurde mit Legion zum ersten mal wirklich ernsthaft abgestellt. Seltsam das die Leute damit nun anscheinend auch nicht zufrieden sind und es manchen zu schnell geht.

Die Entwicklung der Horde stört mich aktuell enorm. Als Rollenspieler kann ich aktuell unmöglich Horde spielen, außer es gäbe eine Option sich gegen Sylvanas zu stellen. Garrosh war schon schlimm, aber gegen die aktuelle Entwicklung von Sylvanas und ihrer Version der Horde war der ja noch harmlos.

Gorden858
Gorden858
2 Jahre zuvor

Also mein Hordechar ist Forsaken und der ist voll und ganz zufrieden. Endlich mal ein Führer, der unsere besondere Situation versteht und nicht auf uns als notwendiges Übel herabschaut.

Aber wenn die Königin euch ebenfalls das Geschenk des ewigen Lebens gemacht hat, werdet ihr uns und sie schon zu schätzen wissen.

wink

TJ
TJ
2 Jahre zuvor

Mh kann irgendwie nix davon bestätigen. Zeitdruck? Wieso? Magetower war Zeit genug. Ich habe die Skins die ich haben will.

Zum Thema Position der Horden. Ich bin gerne der böse! Also keep it going Sylvannas … schlachte die Unschuldigen … verderbe die Erde und lass die Seuche los!!!!!

Scaver
Scaver
2 Jahre zuvor

Welche Taten von Sylvannas?
Der Angriff auf Teldrasil ist eine Reaktion auf die Ermordung von Arbeitern der Horde durch die SI:7 der Allianz.
WAs Teldrasil angeht, so wissen wir doch noch gar nicht, wer für das Feuer verantwortlich ist. Das dazugehörige Szenario konnte man bisher noch nicht testen.
Vielleicht waren es auch die Allis selber und haben Teldrasil aus versehen angezündet beim Versuch der Verteidigung.
Und den Einsatz der Seuche bei Unterstadt sehe ich als vollkommen legitim an! Auch wenn dabei eigene Soldaten getötet werden. Aber es ist nun mal die Aufgabe eines Soldaten, sein Leben einzusetzen, wenn es sein muss. Ist im echten Leben auch nicht anders!
Und meine Theorie bleibt: Die alten Götter oder zumindest einer haben die Finger im Spiel und zwar auf Seiten der Allianz (wäre ja auch nichts neues). So wie der Alptraum es beim Kindskönig ja schon verraten hat. Und Sylvannas ist, vielleicht auch unbewusst, auf dem richtigen Weg um die Machenschaften aufzuhalten.

So zur Frage: Ich verspüre auch etwas Zeitrdruck. Nicht viel, denn was ich unbedingt erreichen wollte, habe ich erreicht bzw. kann ich auch später noch erreichen.
Ich möchte halt so Sachen abschließen wie alle Quests fertig machen (da habe ich noch 2 Reihen offen), Ruf überall auf Ehrfürchtig usw.

Ectheltawar
Ectheltawar
2 Jahre zuvor

Ernsthaft? OK, in dem Fall verstehe ich auch das Blizzard von „Graustufen“ sprechen kann. Hätte nicht erwartet das man in unserer modernen heutigen Gesellschaft solche Dinge noch als „grau“ abtun kann.

Aber gut, es gibt ja bekanntlich auch genug Menschen die Glauben das man ein Waffenproblem ab Besten dadurch löst, das man mehr Waffen in Umlauf bringt.

Alles Ansichtssache und alles was bisher bekannt ist über die Entwicklung der Horde, empfinde ich als abgrundtief bösartig. Dem einzigen Hordechar dem ich aktuell etwas abgewinnenen kann ist eben jener, der Sylvanas der Geistesgestörten den Rücken kehrt.

EliazVance
EliazVance
2 Jahre zuvor

Zeitdruck verspüre ich keinen. Was ich jetzt noch nicht erledigt habe, interessiert mich offenkundig einfach nicht genug.

Aber die Entwicklung der Horde ist für mich tatsächlich ein gewaltiges Problem. Ich spiele schon immer auf Seiten der Horde, mein erster Charakter in der offenen Beta damals war ein Orc Schamane. Und selbiger war mein Main von Release bis heute. Ich mochte Thralls Horde, die Vielschichtigkeit, die Kulturen, die eigentlich Ziele die Thrall verfolgte und der Versuch aus der Horde mehr zu machen als die aggressiven Barbaren für die sie verkannt wurden.

Und wo stehen wir heute? Von der alten Horde ist praktisch nichts übrig, wir wechseln unsere Warchiefs häufiger als die meisten Allies ihre Socken und so wirklich nachvollziehbar ist das alles nicht mehr für mich.
Das „Mittel zum Zweck“ dient irgendwie nicht mehr dazu um Handlungen einzelner Charaktere zu beleuchten, sondern der Charakter wird plötzlich das Mittel zum Zweck. Irgendwer muss ja der Böse sein.
In einem gewissen Rahmen hat Blizzard das schon immer getan um den ein oder anderen Zusatzboss zu rechtfertigen (und plötzlich wird Malygos irre und muss weg).

Jetzt betrifft das aber eine komplette, spielbare Fraktion und wenn ich mir die Storyqualität der letzten Jahre ansehe, glaube ich nicht an all diese hoffnungsvollen Theorien die uns weis machen wollen dass es sich um ein sehr kompliziertes Schachtelwerk handelt dessen Tiefe wir jetzt einfach noch nicht durchblicken können. Ich kann mich natürlich täuschen….

Das, in Zusammenhang mit den deutlich attraktiveren Allianzzonen in BfA bringt mich das erste mal an die Schwelle zum Fraktionswechsel. Was mich bisher zurück hält, ist einzig die Tatsache dass ich „auf der anderen Seite“ niemanden kenne :>

Scaver
Scaver
2 Jahre zuvor

Also ich finde die Allianzzonen so extrem langweilig. Aber das liegt daran, dass ich die Settings ala Seehfahrer, Hexen und Co. nicht ab kann.
Dschungel, Pyramiden, Wüste, Trolle, Blutrituale, Schlangen- und Fuchswesen, Voodoo usw… das ist genau mein Ding.
Es liegt also sicher am persönlichen Geschmack, denn wirklich besser sind die Allianzgebiete nicht, sondern einfach nur anders.

EliazVance
EliazVance
2 Jahre zuvor

Natürlich ist das mit den Zonen sehr subjektiv. Ich mochte die Trolle noch nie sonderlich, und BfA ist für mich da auf Hordeseite der absolute Overkill. Man muss natürlich ohnehin abwarten wie sich das ganze entwickelt. Als jemand der starkes Interesse an open PvP hat, verbringe ich vermutlich eh mehr Zeit mit den Allianzgebieten. Bleibt zu hoffen dass mir die ganzen Trollstories beim leveln wenigstens ein wenig Spaß bringen.

Gorden858
Gorden858
2 Jahre zuvor

„Das, in Zusammenhang mit den deutlich attraktiveren Allianzzonen in BfA
bringt mich das erste mal an die Schwelle zum Fraktionswechsel. Was mich
bisher zurück hält, ist einzig die Tatsache dass ich „auf der anderen
Seite“ niemanden kenne :>“
—————–
*Flüstert: „Komm zu uns. Wir haben immer einen Platz für verlorene Seelen, die erkannt haben, dass sie auf den falschen Weg geführt wurden und bereit sind im Kampf für das Gute für ihre bisherigen Verfehlungen Buße zu tun.
Biete mich gerne als Bekanntschaft für die Eingewöhnung in das zivilisiertere Leben an.“ wink

Saigun
Saigun
2 Jahre zuvor

Hm? Zeitdruck? Winterschlaf triffts bei mir schon eher…^^

Varoz
Varoz
2 Jahre zuvor

Keine Ahnung wie man jetzt Zeitdruck haben kann, wer etwas wollte hat es schon (den Magierturm zb gibt es seit Monaten) und wer es noch nicht hat, der hat halt immer noch ne Gnadenfrist.
Sie können die Belohnungen dann auch gerne rauspatchen, so bleiben sie einzigartig.
Ich hab weder die Raidmounts, noch das Zeug ausm Magierturm und trotzdem stört es mich nicht wenns weg ist.

Scaver
Scaver
2 Jahre zuvor

Naja ich bin auch kein Fan davon, wenn Sachen rausgepatcht werden und man sie nicht mehr bekommen kann. Schließlich hat man auch dafür bezahlt!
Aber da es a) schon immer so war und b) sich eh nicht ändern wird, nicht mal wenn JEDER WoW Spieler sich beschweren würde, nehm ich es einfach hin.

Varoz
Varoz
2 Jahre zuvor

Du hast aber nicht dafür bezahlt dieses und jenes Item zu bekommen, du zahlst um es weiterhin überhaupt spielen zu können und so die chance hast items zu erbeuten ^^

Gorden858
Gorden858
2 Jahre zuvor

Also ich finde das tatsächlich sogar positiv. Meinetwegen hätten sie es sogar so machen können, dass sich nur
Artefaktskins transmogrifizieren lassen, die man vor BfA schon
freigeschaltet hat, so wie es mal im Raum stand.
Klar ist es schön, wenn man gewissen Sachen noch nachholen und alten Content für zeitlose Belohnungen farmen kann. Aber es sollte auch immer zeitexklusive Dinge geben. Dadurch werden sie doch erst zu etwas besonderem. Wenn ich später jemanden auf der Zauberschwinge sehe, bedeutet es immer, dass er zu Legion aktiv war und zu einem der besseren Spieler gehört hat und nicht eventuell auf einem zu hohen Level den Raid einfach solo gecleart hat.

Vanzir Nivis
Vanzir Nivis
2 Jahre zuvor

Einzige was ich Schade finde, ist die Sache mit dem Magierturm. Das Blizz nicht einfach dafür sorgt das man dort einfach runterskaliert wird, wie halt in den Zeitwanderungsdungeons. Klar müssen auch Kleinigkeiten angepasst werden, da sich die Klassen zum Teil mit Bfa ändern und die Artefaktwaffe wegfällt, aber dafür gibt es sicherlich auch Lösungen. Ich meine die Feuerprobe wird ja auch immer noch im Spiel gehalten, wieso dann nicht auch der Magierturm?

Koronus
Koronus
2 Jahre zuvor

Ehrlich dieser Zeitdruck hat mir die Lust an WoW verdorben weshalb zwar mein Abo läuft aber ich nicht spielen tue. Ich warte noch bis es auslaufen tut und warte weiter bis Classic.

Nookiezilla
Nookiezilla
2 Jahre zuvor

tuuuut tuuuut

Scaver
Scaver
2 Jahre zuvor

Classic wird noch min. 3 Jahre dauern. Bis dann smile

terratex 90
terratex 90
2 Jahre zuvor

habe alles was ich brauche, freue mich schon sehr grin

Nookiezilla
Nookiezilla
2 Jahre zuvor

Wat? Das ist doch schon LANGE nichts neues? Wieso wird nun „Panik“ geschoben?

Scaver
Scaver
2 Jahre zuvor

Weil einige es entweder immer wieder aufgeschoben haben oder so etwas wie den Magierturm bis heute nicht geschafft haben.

Corhak
Corhak
2 Jahre zuvor

Also mir reichen diese 1 1/2 Monate noch. Wir haben nun vor ein paar Tagen eine neue Gilde gegründet, wo wir derzeit noch entspannt nach Leuten für BFA suchen. (Blackmoore Allianz – „Bloody Crescent“, falls es erlaubt ist. Wenn nicht, editier ich das sofort weg!)

Christoph W
Christoph W
2 Jahre zuvor

Wenn Ihr in BFA etwas mehr erreichen möchtet, (HC Clearen) wären ich für alles zu haben. Ich spiele aktuell nach einer längeren Pause wieder, u würde mir dahingehend auch eine neue Gilde wünschen. Eventuell können wir einfach mal quatschen smile

Corhak
Corhak
2 Jahre zuvor

Einfach mal „Corhak#21410“ im Bnet adden. HC clearen war so unser Ziel ja.^^

Christoph W
Christoph W
2 Jahre zuvor

Anfrage kommt.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.