8 Dinge, die Ihr vor WoW: Battle for Azeroth erledigen solltet

Wir verraten euch 8 Dinge, die ihr bis zum Start von WoW: Battle for Azeroth unbedingt erledigt haben solltet.

Bis zum Launch von Battle for Azeroth, der nächsten Erweiterung von World of Warcraft, wird noch knapp ein halbes Jahr vergehen. Allerdings sollten sich Spieler schon jetzt Gedanken machen, ob sie bestimmte Aufgaben und Erfolge in Legion frühzeitig abschließen wollen. Denn einige Dinge, die jetzt – im wahrsten Sinne des Wortes – spielend zu erledigen sind, werden mit dem Release von Battle for Azeroth deutlich schwieriger oder gar unerreichbar.

Wir verraten euch in dieser Liste, welche Aufgaben ihr in WoW in naher Zukunft angehen solltet!

Update: Der Artikel wurde am 06.06.2018 mit den neusten Informationen und Erkenntnissen aktualisiert.

Skins für die Artefaktwaffen

Mit Battle for Azeroth werden die freigeschalteten Skins für die Artefaktwaffen (die „Vorlagen“) für die Transmogrifikation freigegeben. Wenn ein Paladin etwa sein neues, grünes Schwert aus BfA wie den Ashbringer aussehen lassen will, dann ist das auch weiterhin möglich.

Allerdings sind mit dem Launch der nächsten WoW-Erweiterung nicht mehr alle Skins erhältlich! Ein Skin ist nämlich an eine besondere Herausforderung geknüpft, die mit BfA zu leicht zu absolvieren wären.WoW Legion Mage Tower

Im Klartext heißt das: Wer die besonderen Waffenskins haben will, muss sie in den nächsten Monaten freischalten.

Es geht um die Artefaktwaffenskins des Magierturms an der Verheerten Küste. Für jede Spezialisierung gibt es ein besonderes Szenario. Das ist zumeist ein knackiger Bosskampf, bei dem selbst der kleinste Fehler schon zur Niederlage führen kann.

Die Teilnahme an der Herausforderung des Magierturms ist nur alle paar Tage möglich, wenn der Magierturm errichtet wurde. Darüber hinaus kostet der Zutritt jedes Mal Nethersplitter. Mit einem Itemlevel von 940+ sind die Herausforderungen allerdings deutlich einfacher.

Bald wird das übrigens geändert – dann ist der Magierturm bis zum Launch von Battle for Azeroth permanent zugänglich:

Mehr zum Thema
Der Magierturm von WoW wird bis Battle for Azeroth permanent

Die Skins für den Abschluss eines Dungeons der Schwierigkeit „Mythisch +15“ sind auch mit Battle for Azeroth noch erhältlich. Hier hat Blizzard seine Meinung während der Beta geändert und den Spielern zugestanden, auch im neuen Addon noch die Skins freischalten zu können. Allerdings muss man dafür dann einen BfA-Dungeon der entsprechenden Schwierigkeit abschließen.

Angelerfolge und Spielzeuge

Ja, Angeln ist ein kontroverses Thema. Einige hassen es, weil es langweilig ist, andere lieben es, weil es etwas Ruhe in den stressigen MMO-Alltag bringt. Gerade in Legion gibt es jedoch gleich 7 Angelfraktionen, die alle einen eigenständigen Ruf haben. Jede dieser Ruffraktionen belohnt mit besonderen Spielzeugen, wie etwa speziellen Schwimmern für die Angel oder sogar kosmetischen Hemden mit einzigartigem Aussehen.WoW Fishing dwarf

Der Clou an der Sache ist: Wenn man die Angelerfolge in einer großen (Raid)-Gruppe angeht, dann dauert das pro Ruffraktion vielleicht 3-4 Stunden. Im Alleingang kann das pro Fraktion mehrere Tage reine Angelzeit bedeuten!

Öffnet einfach den Gruppenfinder, stellt in den Optionen übergreifende Sprachen ein (also nicht nur deutsche Gruppen) und sucht nach „Fishing“. Aktuell lässt sich zu fast jeder Tageszeit eine entsprechende Gruppe aus 20-40 Personen finden.

Jeden Tag ist nur einer der 6 Angler verfügbar, lediglich Margoss auf der Insel neben Dalaran ist täglich anzutreffen. In der Nähe der verschiedenen Angler habt ihr die Chance, besondere Gegenstände zu angeln, die ihr dann gegen Ruf und Belohnungen direkt beim entsprechenden Angler eintauschen könnt.WoW Underlight Angler Tints Fishermen

Gesteigert wird dies durch ein zusätzliches Event: Es gibt bei jedem Angler ein Spezialitem, das beim Fischen geborgen werden kann. Wirft man dieses Item zurück ins Wasser, gibt es einen kleinen Bosskampf. Nach Bezwingen des Bosses wird das Wasser für 2 Minuten verzaubert und sorgt dafür, dass man beim Angeln garantiert die notwendigen Ruf-Gegenstände erhält! Da jeder Spieler dieses Event auslösen kann, lässt es sich mit einer vollen Raidgruppe häufiger erzeugen und damit den Ruf schneller erfarmen.

Mit „Battle for Azeroth“ werden diese Angelgruppen wohl keine große Bedeutung mehr haben – die Farmzeit steigt dann um mehrere Hundert Spielstunden an.

Die Kampfgilde

Die Kampfgilde hat in World of Warcraft inzwischen Tradition. Zu (fast) jeder Erweiterung wird sie aktualisiert und lockt mit neuen oder aufgewerteten Kämpfen und frischen Belohnungen.

Den Zugang zur Kampfgilde, die im Tal der Ehre (Horde) oder in der Tiefenbahn (Allianz) zu finden ist, erhält man rasch von den Elite-Vrykul auf der Insel im Nordosten von Sturmheim und schaltet den Zugang für alle Charaktere des Accounts frei.WOW Kampfgilde Hozen

Wer über halbwegs aktuelle Ausrüstung verfügt (Itemlevel 930 und aufwärts), der sollte mit den verschiedenen Kämpfen in der Kampfgilde kein Problem haben und sich ohne Schwierigkeiten den höchsten Rang sichern können. Als Belohnungen warten besondere Erbstücke, aber auch ein exklusives Reittier oder ein Ring, mit dem man sich jederzeit zur Kampfgilde teleportieren kann.

Ein Highlight ist der Begleiter Fleischklops, den ihr im Laufe der Kampfgilde für eure Ordenshalle freischalten könnt. Dieser kann als Leibwächter eingesetzt werden und hat eine geniale Fähigkeit: Feinde unter 20% Leben werden direkt getötet. Das betrifft auch seltene Elitegegner mit mehreren Millionen Lebenspunkten!WoW Kampfgilde Draenei

Es ist davon auszugehen, dass die Kampfgilde mit dem Prepatch von Battle for Azeroth (Patch 8.0) geschlossen wird und erst zu einem späteren Zeitpunkt wieder öffnet. Ob das aktuelle Mount, ein Reitbasilisk, auch mit Battle for Azeroth noch erhältlich sein wird, das ist ungewiss.

Freischaltung der Verbündeten Völker

Für viele Spieler, die nur gelegentlich in World of Warcraft reinschauen, ist das Farmen von Ruf durch Weltquests kein großes Vergnügen. Allerdings sind an den Ruf verschiedener Fraktionen, wie etwa die Nachtgeborenen, die Hochbergtauren, die Armee des Lichts und der Argusvorstoß, verschiedene Verbündete Völker gekoppelt.

Wer Charaktere der Verbündeten Völker erstellen will, muss die Einstiegsquestreihe absolvieren und die benötigt einen ehrfürchtigen Ruf bei der entsprechenden Fraktion.WoW Allied Races Nightborne Voidelf Lightforged Draenei

Es ist zum aktuellen Zeitpunkt nicht davon auszugehen, dass Blizzard diese Rufvoraussetzungen mit dem Launch von Battle for Azeroth aus dem Spiel nehmen wird.

Wer schon jetzt wenig Motivation für das Rufgefarme hat, wird dies mit dem nächsten Addon vermutlich noch weniger haben, wenn der entsprechende Content veraltet und nicht mehr lohnenswert ist.

Allerdings gibt es noch genügend Zeit bis zum Start der neuen Erweiterung. Es genügt vollkommen, wenn man einfach alle 3 Tage einloggt und die Abgesandtenquests absolviert, um jedes Mal einen dicken Bonus von 1500 Rufpunkten abzustauben. Damit lässt sich auch ohne großen Aufwand der ehrfürchtige Ruf erspielen.WoW Battle for Azeroth Lightforged Draenei

Die Titel der Feuerproben

Die meisten Spieler können sich an die Feuerproben kaum noch erinnern, aber sie existieren auch weiterhin im Spiel. Wenn ihr mit Lehrern eurer Klasse sprecht, könnt ihr einem Szenario beitreten und die Feuerprobe betreten.

Hier müsst ihr Herausforderungen bestehen, abhängig von eurer Skillung. Entweder müssen Wellen an Gegnern vernichtet (DD), eine Gruppe beschützt (Tank) oder NPCs am Leben gehalten werden (Heiler).WoW Legion warrior defense

Die Herausforderungen gibt es in Bronze/Silber/Gold und „endlos“. Wer es im endlosen Modus bis zu Welle 30 schafft und auch diese erfolgreich abschließt, der bekommt einen coolen Titel spendiert. Je nach Spezialisierung gibt es diese Titel:

  • der bewährte Heiler (Heiler)
  • der bewährte Verteidiger (Tank)
  • der bewährte Angreifer (DD)

Der Trick ist hierbei, dass die Feuerprobe wohl ohne die Artefaktwaffen im Hinterkopf erschaffen wurde. Dadurch sind die Feuerproben aktuell recht einfach. Da mit Patch 8.0 ein Stat-Squish kommt und kurz danach die Artefaktwaffen verschwinden, werden die Feuerproben vermutlich wieder schwieriger.

Wer die coolen Titel will, sollte also möglichst bald seine Feuerprobe abschließen!

„Feldsanitäter“

Mit Battle for Azeroth löscht Blizzard den Beruf der Ersten Hilfe aus dem Spiel. Die Rezepte werden auf Alchemie und Schneiderei aufgeteilt, entsprechende Erfolge können nicht mehr erspielt werden. Das gilt auch für einen neuen Titel, der erst mit „Legion“ ins Spiel kam – der Feldsanitäter. Für diesen muss man zahlreichen NPCs auf den Verheeren Inseln retten und sie von ihren Leiden befreien.

WoW First Aid Trainer

Da das Erlangen des Titels ein bisschen komplexer ist, haben wir dazu einen eigenen Guide erstellt, den ihr Euch hier anschauen könnt:

Mehr zum Thema
WoW Guide: Holt Euch den Feldsanitäter-Titel, denn bald ist er weg!

Sputet Euch, denn mti dem Release von Battle for Azeroth ist der Titel nicht länger erhältlich!

„Der Auserwählte“

Einen ganz besonderen Titel gibt es für Spieler, die sich einer extrem harten Herausforderung stellen. Denn wer sich „der/die Auserwählte“ nennen will, muss mit seinem Charakter den mythischen Schwierigkeitsgrad der Prüfung der Tapferkeit absolvieren.

Eine kleine, zusätzliche Schwierigkeit gibt es: der Charakter darf in keinem der Bosskämpfe sterben.

Nur wenn der Raid ohne Tod in einem Bosskampf absolviert wird, dann winkt dieser Titel.

In der Vergangenheit wurden solche Erfolge mit „Du darfst nicht sterben“-Kriterien immer deaktiviert und waren nicht länger erhältlich, sobald die nächste Erweiterung an den Start ging.WOW Helya

Am besten sucht ihr euch für diesen Erfolg eine erfahrene, mythische Raidgruppe oder versucht selber regelmäßig eine zu leiten. Inzwischen ist die Prüfung der Tapferkeit, dank Ausrüstung von Argus, nicht mehr „unschaffbar“ schwer für Otto-Normalspieler, ein wenig Übung braucht es aber dennoch.

Es ist noch nicht bestätigt, ob „der Auserwählte“ mit Battle for Azeroth verschwindet – aber die Wahrscheinlichkeit dafür ist sehr hoch.

Macht eure Ordensressourcen zu Gold

Wer regelmäßig und viel spielt, der hat vermutlich riesige Mengen Ordensressourcen auf seinen Charakteren gebunkert. Ordensressourcen lassen sich gegenwärtig sehr gut in Gold umwandeln. Fast jeden Tag werden in der Ordenshalle 1-2 Missionen angeboten, die mit bis zu 2.500 Gold als Belohnung locken – eine lohnende Investition für die Ordensressourcen.WoW Legion Class Order Hall Paladin

Mit dem Release von Battle for Azeroth werden die Ordenshallen massiv generft – vor allem der Goldgewinn dürfte drastisch gesenkt oder gar vollends entfernt werden, wie es schon bei den Garnisonen in Warlords of Draenor der Fall war.

Schickt eure Anhänger auf Missionen oder tauscht Ordensressourcen in Blut von Sargeras, für das ihr wiederum Materialien in Dalaran kaufen könnt, die ihr dann weiterverarbeitet oder direkt zu Gold macht.

Mit Battle for Azeroth wird niemand mehr Ordensressourcen oder die Handwerksmaterialien benötigen – also macht sie jetzt zu Gold!

Welche Dinge sollte man eurer Meinung nach noch vor der Veröffentlichung von Battle for Azeroth erledigen?


Was sich mit Battle for Azeroth noch alles ändert, das erfahrt ihr in diesem großen Übersichtsartikel zum neuen WoW-Addon.

Autor(in)

Deine Meinung?

Level Up (5) Kommentieren (17)

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.