Ein aktueller Boss in WoW wird so gehasst, dass Spieler ihn auch ohne Loot töten

In World of Warcraft jagen Spieler den Untoten Nathanos Pestrufer. Den töten sie nur aus Spaß und Genugtuung – es fühlt sich einfach zu gut an.

In World of Warcraft dreht sich fast alles um Beute. Egal ob Dungeons, Raids, PvP oder Weltbosse – fast immer gehen Spieler diese Inhalte an, um Loot abzustauben. Nur selten gibt es eine andere Motivation, irgendetwas im Spiel zu erledigen. Der aktuelle Boss Nathanos Pestrufer stellt dabei eine kuriose Ausnahme dar. Der wird von einigen Spielern einfach aus Spaß an der Freude immer wieder ins Jenseits befördert. Das tun sie selbst dann, wenn es gar keinen spielerischen Vorteil bringt.

Die Geschichte von Nathanos Pestrufer

Nathanos Pestrufer ist einer der ältesten Charaktere aus der World of Warcraft. Schon in WoW Classic war er ein Boss in der offenen Welt und wartete in den östlichen Königreichen.

Seine Geschichte war bis dahin recht simpel, auch wenn er damals schon eine besondere Schneeflocke war. Er war der einzige Mensch, der von den Elfen aus Quel’thalas zu einem Waldläufer ausgebildet wurde. Als die Geißel einfiel, wurde Nathanos getötet und als Untoter wiederbelebt, weshalb die Allianz ihn ausschalten wollte.

Sylvanas befreite Nathanos daraufhin vom Einfluss der Geißel und machte ihn zu ihrem Champion. Fortan erfüllte Nathanos viele Aufgaben, kommandierte Truppen und galt auch als Vertrauter der Banshee-Königin.

Neue Kurzgeschichten offenbarten dabei mehr zur Vergangenheit von Sylvanas und Nathanos. So wird eine kleine Romanze zwischen den beiden zu Lebzeiten impliziert – Gefühle, die auch nach dem Tod der beiden zumindest subtil noch mitschwingen, selbst wenn diese Emotionen für Untote viel weniger Bedeutung haben.

Um Nathanos weiter zu stärken, half Sylvanas ihm in der Kurzgeschichte „Der Dunkle Spiegel“ sogar dabei, einen neuen Körper zu erhalten, da sein alter Leib zu sehr verfaulte. Nathanos‘ Cousin wurde zu diesem Zweck gefangengenommen und die Seele von Nathanos in dessen Körper gebannt. Noch heute sieht Nathanos gelegentlich den Geist seines Cousins in Visionen und spricht mit ihm.

WoW Nathanos Spiegel
Nathanos‘ mit neuem Körper in der Kurzgeschichte „Der Dunkle Spiegel“.

Mit neuem Körper übernahm Nathanos mehr Aufgaben für die Banshee-Königin. In Sturmheim führte er den Angriff auf die Allianz. Während der Zandalar-Kampagne hat er fast alle Aufträge für Spieler der Horde delegiert. Auch die Verteidigung der Dunkelküste nach dem Krieg der Dornen fiel unter seinen Aufgabenbereich. Hier stellte er sich großen Champions wie Tyrande Wisperwind und Malfurion Sturmgrimm – Kämpfe, die er überlebte und entkommen konnte.

Im Buch „Aufstieg der Schatten“, der Vorgeschichte von Shadowlands, hat Nathanos einen weiteren Auftrag von Sylvanas erhalten. Er soll mithilfe einiger Verbündeten dafür sorgen, dass der Loa des Todes, Bwonsamdi, ausgeschaltet wird. Das Zandalari-Imperium soll vernichtet und die Horde so geschwächt werden.

Nathanos scheitert an dieser Aufgabe, wird allerdings wieder vor dem Tod bewahrt. Kurz bevor Allianz und Horde ihn vernichten können, wird er von Schatten umhüllt und zu Sylvanas Windläufer nach Eiskrone gebracht, die gerade die Krone des Lichtkönigs zerbrochen hatte.

Sylvanas jedoch ist extrem unzufrieden damit, dass Nathanos bei seiner Aufgabe gescheitert ist. Sie befiehlt ihm, an einen Ort zurückzukehren und zu warten – das Anwesen der Marris. Dass Nathanos sterben muss, um Sylvanas in die Schattenlande zu folgen, ist quasi seine Bestrafung für sein Versagen. Genau hier spielt auch die Weltquest, in der die Spieler Nathanos während des Pre-Events bekämpfen können.

Nathanos ist extrem unbeliebt bei vielen Spielern

Warum ist Nathanos so unbeliebt? Nathanos Pestrufer hat sich im Laufe der letzten Erweiterungen zu einem absoluten Hass-Charakter in den Augen vieler Spieler der WoW-Community entwickelt. Das liegt gleich an mehreren Gründen:

  • Er hat immer eine nervige, überhebliche Rede, in der er alle anderen verspottet.
  • Er ist permanent hochnäsig. Egal ob der Allianz gegenüber oder als Questgeber für die Horde-Spieler.
  • Er gilt als Speichellecker der Banshee-Königin. In der Community wird er auch als „Sylvanas‘ Toyboy“ gesehen. Manchmal ist er auch der „erste Simp in WoW“
  • Er entkam dem endgültigen Tod mehrfach. Egal ob in Lordaeron, Sturmheim oder an der Dunkelküste. Selbst Helden-Charaktere wie Tyrande und Malfurion konnten ihn nicht bezwingen.
  • Oft entkommt er mit dem bekannten „Enough!“-Ausruf („Genug!“). Das machen WoW-Bosse oft, wenn sie auf niedrige HP fallen. Dann wirken sie irgendeine Massen-Betäubung, halten einen kleinen Monolog und verschwinden. Etwas, das oft von den Spielern als billiger Ausweg kritisiert wird.
WoW Lordaeron Sylvanas Nathanos love order
Sylvanas‘ kleinem „Spielzeug“ werden endlich die Lebenslichter ausgepustet.

Nathanos wird umgebracht – Einfach aus Spaß

Einige Spieler sind richtig froh darüber, dass sie Nathanos nun endlich bekämpfen können. Sie töten den untoten Waldläufer sogar mehrfach, obwohl es gar keine Beute dafür gibt – einfach nur für die Genugtuung. Das war sogar schon vor einigen Wochen der Fall, als Nathanos in den Pestländern verfrüht durch einen Fehler auftauchte.

Im Subreddit von WoW gab es mehrere Stimmen, die erklärten, sie „haben sich so danach gesehnt, Nathanos endlich umzubringen“ – da sei es ihnen ganz egal, ob das Beute geben würde oder nicht.

This exchange on the official forums regarding Nathanos from r/wow

Sind die Spieler nun zufrieden? Hier gibt es gemischte Meinungen. Viele Spieler freuen sich darüber, dass man Nathanos endlich die Lebenslichter auspusten kann, um sich für all seine nervigen Reden und „edgy Sprüche“ zu rächen.

Zwar sind nicht alle zufrieden, da Tyrande quasi den Kill „klaut“ und ihn tötet, doch da Tyrande dabei extrem cool aussieht, können viele darüber hinwegsehen.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Ist es endlich vorbei mit Nathanos? Ziemlich sicher nicht. Im abschließenden Cinematic, bei dem Nathanos von Tyrande umgebracht wird, behält er auch weiterhin seine Hochnäsigkeit bei. Während einer seiner typischen Reden, in der er die Nachtkriegerin verspottet, wird er von ihr getötet. Dabei sagt er jedoch, dass sie ihn ruhig umbringen soll, immerhin würde man ihn damit „direkt zu Sylvanas schicken“. Durch Nathanos‘ Tod wurde seine Seele dann direkt in den Schlund und damit die Schattenlande befördert. Es ist davon auszugehen, dass er in Shadowlands also wieder auftauchen wird.

Wähle deinen WoW-Pakt und gewinne einen Gaming-PC!

Sicher werden einige Spieler auch dort ihre helle Freude daran haben, dem ehemaligen Waldläufer erneut die Lebenslichter auszupusten. Wenn es sein muss, mehrfach.

Quelle(n): polygon.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
9
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Incursio

Ich mag Nanthos. Schließlich ist er der Champion meiner Königin 😁

Desten96

Es hat sich verdammt gut angefühlt ! Er wird zwar nicht weg sein aber endlich hat mein Orc gegen ihn gekämpft war lange überfällig !

Thyril

Für mich einer der besseren Charaktere in diesem Spiel genau aus den genannten Gründen . Würde kein Sinn ergeben dass er sich zb gegen Sylvanas stellt . Konsistent und passend .

N0ma

Für mich sind die Bosse bei WoW einfach nur schwere Mobs. Ich hab weder was persönlich gegen die, noch kann ich diese Immersion nachvollziehen. Ich spiele D&D und Co als P&P auch als DM zum Teil, aber bei WoW fällt mirs echt schwer das ernstzunehmen. Nur mal so am Rande.

Zuletzt bearbeitet vor 20 Tagen von N0ma
Moncky

kann ich auch verstehen bestimmt schon 10 mal gekillt einfach ein gutes gefühl

Snoopy

geht mir nicht anders 😆

Zuletzt bearbeitet vor 20 Tagen von Snoopy
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

6
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x