WoW bringt das kontroverseste Community-Tool wohl offiziell ins Spiel

World of Warcraft arbeitet offenbar an einem eigenen Tool, das die beliebte Website Raider.IO ersetzen soll. Das verrieten die Betreiber der Website – Und im Code vom neuen Patch 9.1 finden sich zudem bereits Hinweise auf das neue Feature.

Was ist das für ein Tool? Raider.IO ist eine Website, die den Fortschritt von Spielern in mythischen Schlüsselsteindungeons verfolgt (Mythic+). Sie zeichnet etwa auf:

  • welche Dungeons ihr in der Zeit geschafft habt
  • wie schnell ihr durch die Dungeons kommt
  • wie hoch der höchste Schlüsselstein auch außerhalb der Zeit abgeschlossen wurde
  • mit welchen Spezialisierungen und Rollen ihr unterwegs seid

Dabei vergibt euch das Tool einen „RIO-Score“, der anzeigen soll, wie erfahren ihr mit den Endgame-Inhalten seid. Raider.IO ist schon seit vielen Jahren populär und wird häufig genutzt, um in der Gruppensuche zu filtern.

Wie kommt es in WoW? Die Macher von Raider.IO haben in einem Blogpost verraten, dass auch Blizzard nun an einem solchen System arbeitet (via Raider.IO). Dazu hätten die Entwickler zur Seite Kontakt aufgenommen und sie ausgefragt.

WoW raider io auszug
So sieht eine Seite auf Raider.IO aus. Zusätzlich gibt es Infos zur Skillung, der Ausrüstung und mehr.

In Form des „Mythic + Score“ soll Raider.IO auch in WoW implementiert werden und ähnlich funktionieren. Details dazu gibt es noch nicht, aber die Dataminer von wowhead haben in Patch 9.1 auf dem PTR von WoW schon Code-Zeilen entdeckt, die auf das Tool hinweisen (via wowhead):

  • Laut den Code-Zeilen wird es ein UI geben, also ein eigenes Interface für das Tool.
  • Die Score setzt sich offenbar aus allen Dungeons zusammen.
  • Die einzelnen Werte für die Dungeons werden separat aufgeschlüsselt angezeigt.
  • Eine Anzeige verrät, wie viel Score ein erfolgreicher Dungeon euch einbringen würde.

Ob das alles genau so stimmt, steht noch nicht fest und ist reine Interpretation des gefundenen Codes. Ebenso steht noch nicht fest, wann die Mythic+ Score erscheinen wird. Möglicherweise schon mit dem kommenden Patch 9.1, vielleicht aber auch später.

„Mythic+ Score“ für WoW – Ist das gut oder schlecht?

Darum ist das Tool so kontrovers: Die RIO-Score ist bei Spielern stark umstritten. Die einen kritisieren, dass Spieler dadurch auf eine Zahl reduziert und nicht mehr mitgenommen werden, obwohl sie gut genug seien. Nur, weil sie nicht genug durch Mythic+-Dungeons rennen, hätten sie dann nicht genügend Score, obwohl sie das technische Verständnis besäßen.

Außerdem führt die Score dazu, dass einige Spieler Dungeons verlassen, obwohl sie sie locker in der Zeit geschafft hätten – Nur eben unterhalb des Werts, der ihnen etwas nutzt. So lassen sie einfach vier andere Spieler im Stich.

Ein 10 Jahre altes Item in WoW hilft euch gerade beim schwersten Content

Trotzdem wird Raider.IO als Orientierungshilfe recht gerne genutzt. So zeigen die Details etwa an, wie viel Erfahrung ein Spieler mit dem Endgame-Content hat. Schafft er einen hohen Schlüssel in der Zeit, ist es wahrscheinlich, dass er auch bei kleineren Schlüsseln eine Hilfe ist – Oder man mit ihm an noch höheren Keys arbeiten kann.

Wie funktioniert Mythic+ überhaupt? Mythische Schlüsselsteindungeons („Mythic+“ oder „M+“) sind Endgame-Inhalte in WoW. Ihr verstärkt die mythischen Dungeons des Spiels mit Schlüsselsteinen, die auf Stufe 2 beginnen und von dort aus ins Unendliche nach oben wachsen.

Mit den Stufen erhalten die Gegner mehr Lebenspunkte und besondere Fähigkeiten, sogenannte „Affixe“. Die Dungeons werden dabei immer schwerer, je höher die Stufe ist.

Ziel ist es, einen Dungeon in der vorgegebenen Zeit zu schaffen und dabei genügend Gegner und alle Bosse zu töten. Je nachdem, wie gut ihr in der Zeit liegt, wird der Schlüssel um bis zu drei Stufen aufgewertet.

Dabei ist zufällig, welchen Dungeon der nächste Stein verstärkt. Wird der Schlüssel nicht rechtzeitig oder überhaupt nicht abgeschlossen, verliert ihr eine Stufe.

Was muss WoW besser machen? Spieler hoffen nun, dass die guten Eigenschaften von Raider.IO übernommen werden, während Fehlverhalten bestraft wird. Auf reddit etwa heißt es vom Nutzer samra23: „Eine der schönen Sachen an RIO ist, dass man keine Score verlieren kann. Ich hoffe, Blizzard behält das bei und wir verlieren nicht den Anreiz, mit Freunden zu gehen oder Schlüssel über der Zeit abzuschließen“ (via reddit).

Der Nutzer SC_x_Conster hält dagegen, dass aber doch wenigstens Spieler bestraft werden sollen, wenn sie den Dungeon frühzeitig verlassen. Das sei jedoch laut Auffassung etlicher anderer Spieler schwer umsetzbar, ohne dass die Bestrafung zu noch mehr toxischem Verhalten führe.

Grundsätzlich scheint die Resonanz aber positiv zu sein. Auch, wenn es Gegner gibt, sehen viele Spieler kein Problem in der Mythic+ Score. Raider.IO werde ohnehin genutzt – Dann könnte Blizzard es ja auch wenigstens direkt selbst implementieren. So pfusche keine Drittseite in der API und den Daten herum.

Wenn das Tool mit Patch 9.1 kommt, wird es dennoch vermutlich für Streitereien unter Spielern sorgen. Die sind ohnehin schon nicht ganz glücklich mit der Richtung, in die WoW sich gerade bewegt:

Einige WoW-Spieler verspotten schon jetzt den neuen Patch 9.1, haben keine Lust drauf

Quelle(n): wowhead, Raider.IO
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
39 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Belpherus

Mir gefällt Raider.IO auch nicht, aber nur ein ignorant würde denken das es nicht notwendig ist. Solange Mythic+ bleibt, was wahrscheinlich für immer ist, brauchen wir informationen die uns sagen wie gut die Spieler sind. Im PvP ist das auch net anders.
Beim Raiden ists einfacher, denn wenn mann es einmal geschafft hat einen Boss zu legen dann ist wahrscheinlich das mans wieder schaft.
M+ ist deutlich strafender außerdem als Raiden wenns um Fehlschläge geht. Ein Spieler verlässt oder man schafts generell nicht durch, Key wird abgewertet.
Deswegen finde ich es gut, das Blizz diesen Schritt geht. Solche Informationen sollten klar im Spiel verfügbar sein, und net durch irgenwelche zwiellichtigen Addons.

Scaver

Den Vorteil sehe ich nur an einer Stelle: Die Kontrolle über die Daten.
Wenn Blizzard dieses Tool “besser” macht und die API dann für externe AddOns dieser Art sperrt, dann könnte man damit, ohne die Vorteile zu verlieren, der doch 99%ig toxischen RaiderIO M+ Community ein Riegel vorschieben und stark daran arbeiten, dass das mal besser wird.

Ob Blizzard das auch schaffen kann… das werden wir sehen.

Thyril

Längst überflüssig

NeinFalsch

Ich versteh die Aufregung um Raider IO nicht.

Jeder kann gerade M+ bis +9 locker ohne RaiderIO gehen.

Aber sobald man eine feste Route für Stolz braucht, man sich darauf verlassen muss, dass jeder die Bossmechaniken kennt, dass jeder weiß wann ein Mob gekickt werden muss usw usf. brauche ich eine Information über den Spieler, ob er das kann….

… weil ansonsten tatsächlich schon nach 2 Minuten der Run zuende sein kann, weil EIN Spieler unehrlich war und es nicht für nötig gehalten hat, sich Bossmechaniken für +10 Inis und darüber hinaus anzuschauen.

RaiderIO löst die Herausforderung des “Ach, ich bin mit 4 Leuten drin. Die ziehn mich schon” … das geht aber halt ab einer gewissen Stufe nicht mehr.

Den Content kann heutzutage übrigens jeder sehen. Egal wie gut oder schlecht er spielt. Auf Heroic oder normal kann man die Inis durchlaufen. Mit Schlachtzugbrowser sieht man sogar die Raids von innen – unabhängig vom eigenen Skill.

M+ ist aber mehr oder weniger die kompetitive PvE-Szene. Natürlich werden da Leute ausgeschlossen, die nicht bestimmte Dps/Hps/Whatever-Werte erreichen. Und das ist auch gut so.

Des Weiteren seh ich es so: RaiderIO dient bei uns zum Aufstocken von Gildengruppen. Wir sehen es nicht als unsere Aufgabe an – ich sag mal – “Fremden” das Spiel auf Kosten unserer Nerven & Zeit zu erklären. Nicht falsch verstehen: In Randomgruppen geben wir gerne Tipps die zur Perfektion führen. Wir erklären aber nicht die Bossmechaniken von 0 – wer sowas bei M+ erwartet agiert meiner Meinung nach stark unhöflich.

Wer etwas erklärt haben will, sollte sich eine Gilde/Community suchen.

Wer nach “Aber früher…” schreit.. Digga, ihr habt jetzt Classic. Solche Sätze möchte ich in Bezug auf Retail überhaupt nicht mehr lesen.

RaiderIO war und ist ein hilfreiches Tool. Nur logisch, dass es Blizzard übernimmt. Ich finds gut (Y)

Zid

Richtig. Wer nicht die Eigeninitiative zeigt sich hier bestimmte Dinge auch selbstständig anzueignen, kann auch nicht erwarten, dass die Grp dies für jemanden übernimmt.

Zumal wir hier ja von Random Grp sprechen…. Das sind Leute, mit denen ich in der Regel noch nie zuvor Kontakt hatte……

Ich finde das ist ein bischen so, als würde ich erwarten, dass mich Bayern München für Profi Fußballspiele aufstellt und mir während des Spiels erklären muss, dass der Ball zwischen die 2 Pfosten getreten wird…..

NeinFalsch

Haha

Das Bayern-Beispiel hat ich genau so auch im Kopf 😀

Scaver

Natürlich werden da Leute ausgeschlossen, die nicht bestimmte Dps/Hps/Whatever-Werte erreichen. Und das ist auch gut so.

Nein, ist es definitiv nicht, wenn es nicht an den Spielern selber liegt.
Denn in 99% der Fälle ist es egal, was der Spieler leisten könnte. Falsche Klasse oder Spec und man bekommt nicht mal für M+2 ne Chance und somit kann man den Content gleich ganz vergessen, wenn man nicht die Klasse wechseln will.

99% benutzen RaiderIO eben nicht, um die paar Idioten auszusortieren, die absichtlich oder aus Unwissenheit der Gruppe schaden würden.
99% nehmen ausnahmslos nur “BIS” Spieler mit und lehnen grundsätzlich alle anderen ab, selbst wenn man es mit diesen anderen trotzdem problemlos InTime schaffen könnte!

JennyH

An sich gab es solche Masstäbe ja immer, nur hat man vorher vielleicht einfach auf die Ausrüstung und wenig später auch noch auf achievements geschaut.

Die Frage bleibt ja ob Blizzard sowas dann trotzdem fördern muss.

Chucky

Aufgrund dieser ganzen Booster ist dieses Addon nutzlos geworden. Jeder der keine ahnung hat kann sich boosten lassen und damit seinen score erhöhen. Von daher bin ich mir nicht sicher ob des was bringt. Die sollten eher mal die booster verbieten und zwar komplett. Dann wäre sowas wieder angebracht. Meine meinung dazu.

monk

Aufgrund dieser ganzen Booster ist dieses Addon nutzlos geworden.

nein.



Chucky

Doch ist es.

monk

also ich kann immer noch damit vorab leute aussortieren. man erkennt die boosts auch direkt.

Chucky

eben nicht. wenn ich mir alle 15er keys kaufen würde hätte ich auch des rio dafür.

monk

man sieht wie viele 15er keys jemand gespielt hat und auch mit wem. der score ist nur das erste kriterium.

Chucky

Du verstehst meinen Punkt nicht… Nehmen wir mal an eienr hat millionen an gold. Dieserkann sich wöchentlich die 15er keys kaufen. ergo hat er auch nen hohen rio. ergo ist die poúnktzahl egal.

monk

du verstehst nicht, dass der score nicht alles ist. du siehst wie viele er intime hat und auch mit wem. wenn du wirklich safe sein willst schaust du nicht nur auf den score.

alles auf 15 ist übrigens seit monaten kein hoher score mehr. aber das alles zeigt mir, dass du das addon eh nicht verstanden hast. klingt nach der weinerfraktion, die denkt, sie werden unberechtigter weise in random keys nicht mitgenommen, weil der score zu low ist.

Chucky

ich hab meine meinung. du deine. deine ausdrucksweise wurde gemeldet.

monk

du bestreitest also, dass man geboostete leute anhand der informationen erkennen kann?

Chucky

geh jemanden anders trollen kleiner. aus dem alter bin ich raus

monk

ok, interessante argumentation

Nico

oh man Blizzard kann sich echt mal ein Beispiel bei Square Enix und ff14 nehmen

pepperwood

is mir neu das ffxiv n system wie die fraktale in gw2 oder m+ in wow hat… palast ist nichtmal im ansatz so ähnlich. oder was möchtest du uns aufzuzeigen

Zuletzt bearbeitet vor 21 Tagen von pepperwood
Nico

da würde solche tools wo spieler ausgeschlossen werden garnicht gedulded. Selbst dmg meter ist nur zum persönlichen nutzen da. Andere spieler runter machen das sie z.b. zu wenig schaden machen etc ist dort sogar verboten und wird mit einen Bann bestraft.

Und ff14 hat zwar keine Fraktale aber solche tools wie raider.io etc machen halt ein Spiel kaputt. Und anstatt Blizzard sich was besseres einfallen lässt weiß man so das wow eher noch schlimmer wird.

Taronir

Nico, viele begreifen nicht was damals einfach anders war. Heutzutage geht es einfach nur noch um totale Effizienz, ist man auch nur ein Stück schlechter kriegt man gleich die Kalte Schulter, deshalb bin ich froh wenn ich immer wieder Mal spiele entdecke wo soetwas erst garnicht möglich ist. Früher war es einfach alles Neuland und es ging drum Abenteuer zu erleben. Das ist heute garnicht mehr denkbar weil man eben alles schon zig Mal gesehen hat und keinerlei Überraschungen möchte. Das ist nur meine ansichtsweise der Situation, ich bin sicher es gibt zig Ausnahmen und es ist bestimmt viel positiver da draußen alles 🙂

Chafaris

Danke Nico! Auch mir stößt diese Entwicklung sauer auf. Square Enix geht hier den richtigen Weg, auch wenn er hart ist. Jeder Spieler, welcher andere Spieler aufgrund mangelnder performance (zum Beispiel zu wenig Schaden) rund macht, kann gebannt werden.

Mag unverhältnismäßig klingen, sorgt aber für eine vernünftige Community, welche von ihrem toxischen Grad her meilenweit unter dem der WOW Community liegt.

Tawalesh

Keine Ahnung wie das in WoW ist (sicher ähnlich) aber in GW2 ist das nicht so einfach. Wenn du Leute dabei hast die nicht wissen wie das geht, dann schaffst du den Content einfach nicht. Da läuft ein Timer und der DMG muss passen. Das hat auch dann nix mit runter machen zu tun.
Klar, manche wollen spielen wie sie bock haben aber die Leute gehen dann halt in Gruppen in der Hoffnung sich da durchschleifen zu lassen.
Kann man bei FF Spieler kicken? Oder wäre das auch ein Banngrund? Denn es sit genauso wenig sinnvoll wenn 4 Leute unter einem leiden müssen.

Irina Moritz

Kann man bei FF Spieler kicken? Oder wäre das auch ein Banngrund? Denn es sit genauso wenig sinnvoll wenn 4 Leute unter einem leiden müssen.

Das ist meiner Erfahrung nach sehr von der Situation abhängig und davon, welchen GM du bekommst. Generell wird man für jede Art von Trashtalk und Runtermachen bestraft, erfahrungsgemäß startet es bei einem 3-Tage-Bann und kann in einer Dauersperre enden, wenn es oft genug vorkommt. Manchmal reicht es einfach “fucking DD” in den Chat zu schreiben, z.B.

Für das Kicken z.B. aus einer Farmgruppe oder Raidgruppe gibt es normalerweise keine Strafen, wenn es nicht gerade von Beleidigungen begleitet wird. Es passiert eig. regelmäßig, dass wenn z.B. eine Extreme-Primal-Farmgruppe nicht funktioniert, der Lead rausgeht, 1-2 Leute wortlos kickt, neue sucht und wieder reingeht. Wenn Leute im entsprechenden Content, der Mühe und Wissen benötigt, underperformen, dann gibt es für reines Kicken keine Strafen (meiner Erfahrung nach).

Zuletzt bearbeitet vor 20 Tagen von Irina Moritz
Zid

Klingt fast noch schlimmer, da die Leute ja nicht mal erfahren, wieso Sie gekickt wurden, da der Lead sonst ja mit einem Ban rechnen muss 😀

NeinFalsch

Aber das kann man doch nicht mit M+ Runs vergleichen.

Bei M+ geht es nun mal um die perfekte Handhabe der eigenen Klasse. Es MUSS ein DPS-Meter mitlaufen, weil man sich verbessern muss um noch höhere Keys laufen zu können – sonst ist bei +10, +12 oder +14 irgendwann Schluss.

M+ ist mehr oder weniger kompetitives PvE. Wer eine ruhige Kugel schieben möchte, der kann doch Normal oder Heroic laufen -> Da gibt es kein Zeitlimit. Die Mobs können weniger. Und im Endeffekt ist es derselbe Content (gleiche Instanzen) wie M+. Ohne das zu Wissen: Es gibt doch bestimmt Communities und Gilden die GENAU DAS machen: Ganz entspannt Instanzen laufen. Abenteuer erleben ohne auf ein DMG-Meter zu schauen oder das überhaupt mitlaufen zu haben.

Das andere Mitspieler geflamt werden, finde ich allerdings auch als falsch.

Man sollte aber auch mal diese Perspektive betrachten: Ich empfinde es also unglaublich unhöflich, wenn ich jemanden für eine +14 mitnehme und der dann plötzlich nur 2,5k Dps fährt…. natürlich zeig ich dem die kalte Schulter, weil er die Frechheit besitzt sich mit diesem Klassenverständnis für eine +14 anzumelden, er also in Kauf nimmt, die Zeit und Nerven von 4 anderen Personen zu strapazieren. Sowas empfinde ich als hart respektlos anderen Personen gegenüber.

Was meistens nicht so schlimm wäre, wenn dann wenigstens anschließend das Verständnis da wäre, dass man sich in Zukunft lieber nicht mehr für +14er anmelden sollte… nein, meist wird dann noch geflamt usw usw … und um solche Geschichten zu verhinden, gibt es halt Tools wie RaiderIO.

Siberian

Komische handhaben in FF um ehrlich zu sein.

Wow gerade im höheren content und mythic (teils auch HC raid) ist nunmal abhängig davon, dass jeder sauber performed und für sowas braucht es nunmal auch Möglichkeiten erkennen zu können ob jemand gut performed oder eben nicht.
Wer nur nhc dungeons gewöhnt ist, hat halt in mythic raid oder in +15 nichts zu suchen.
Dafür wurde so Kram wie wow logs oder Rio ins Leben gerufen.
Kann man nun doof finden aber umgekehrt haben 4 Leute auch keine Lust zu scheitern weil nummer 5 es nicht gebacken bekommt.
In rnd Gruppen weiß man halt ohne solche Tools nicht was der andere kann und gäbe es diese Tools nicht, würde keiner mehr mit random Gruppen laufen weil jeder seine Zeit irgendwo auch sinnvoll nutzen will.

Chafaris

All eure Antworten in Ehren und jedem selbstverständlich seine Meinung. Es gibt hier auch nur Ansichtspunkte und keine allgemeine Wahrheit.

Aber dies sind genau die Argumente (von allen Kommentatoren über mir), welche mich dazu bewegt haben mit WoW aufzuhören.

Früher (jaja, ich weiß, jetzt kommt wieder der alte Sack) hatten wir dies nicht und es dennoch geschafft. Bossmods? Steckten damals in den Kinderschuhen…wir haben einfach aufgepasst und uns konzentriert. DPS Meter? Steckten ebenfalls in den Kinderschuhen. Dennoch haben wir die Bosse gelegt.

Es hat sich einfach “eingebürgert”, dass insbesondere in WOW, die Spieler anhand dieser Tools und Zahlen bewertet werden.

Jedem das seine, ich finde die Entwicklung fragwürdig.

Siberian

Nicht böse gemeint aber auch in meiner Erfahrung aus BC Zeiten sprechen da eine andere Sprache.
Da wurde auch schon über recount aussortiert wenn die zahlen mies waren.

Klar ärgert sowas aber wow bait nunmal auch viel auf Effizienz besonders im Raid und M+ Bereich.
Nur Bosse spielen zu können beschert im mythic oder Hc raid kein kill wenn kein dmg rumkommt.
Dito höhere M+ keys.
Und das ist nicht erst seit Legion so.
Bc hatte jeder Boss ein enrage timer, war zuwenig dmg da, gab’s ein enrage wipe.
Also musste aussortiert werden.
Keine Ahnung wie das zu classic war aber zumindest ab BC gab’s das zumindest bei ambitionierten raidergruppen.
Was Auch logisch ist wenn man das aktuelle raidtier clearen will.

Klar darfst du das blöd finden aber sowas hat sich halt nicht erst eingebürgert sondern war schon fast immer so.
Wer nichts auf die kante bekommt, hat halt weniger Chancen in wow.
So wie in jeden multiplayer oder kann nun jeder global elite (csgo) oder platin I (rainbow 6 siege) werden selbst wenn er 0 skill hat?
Eben, da wirst auch eingestuft jeh nachdem wie gut du bist.

Chafaris

Wie du bereits schreibst. Zu BC Zeiten war es bei ambitionierten Gilden (hauptsächlich server/world first Rennen) üblich, vollkommen richtig.

Heutzutage hat es sich jedoch eingebürgert, dass jeder Hinz und Kunz für seine Gruppe derart hohe Anforderungen stellt und für jeden noch so kleinen Content die entsprechenden Achievements + DPS Check u.ä. fordert.

Und eben diese Entwicklung gab es damals noch nicht, erst recht nicht zu Classic Zeiten.

Machen wir uns nix vor, insbesondere bei WOW hat es sich etabliert und wurde von Addon zu Addon beliebter, weiter ausgebaut und nahezu flächendeckend eingesetzt. Dass es dies “immer” schon gegeben hat, kann ich nicht bestätigen. 2005/2006 waren diese Addons nicht weit verbreitet und kaum genutzt. Und siehe da, wir haben den PSH dennoch geschafft 😉

Und nur weil es so ist, muss es so nicht richtig sein 😉

Siberian

Wie gesagt, kann da nur von bc und später reden und da gab’s dieses aussortieren war Da auch schon gang und gebe wenn man Tier 5 oder Tier 6 schaffen wollte.

Wie gesagt magst du nicht aber wenn jemand +15 spielen will, will er das auch schaffen und entsprechende Personen dafür finden.
Da kannst halt keinen gebrauchen der zb nur +4 gespielt hat bisher.
Und wenn nicht über Rio dann eben per gear check wie es auch mal lange übliche war.

Ob man sich den Zustand zumuten möchte sei mal dahin gestellt.

Man kann ja gerne Rio hassen aber im endeffekt ist die community teils mit schuld, dass sowas entstand weil genug Spieler sich mehr skill zustande als sie hatten und man genau solche halt aussortieren möchte dann.

Chafaris

Ohne dafür zu sorgen, dass diese Diskussion ins philosophische driftet. Diese Entwicklung ist doch erschreckend, oder?

Anstatt Spielern zu helfen, zu entwickeln und sie zu besseren Spielern zu machen, sortieren wir sie einfach aus…weg damit…kann keiner gebrauchen. Sollen sie doch alle Hello Kitty Online spielen.

Das ist es was mich an WoW immer gestört hat und seit Jahren immer mehr gestört hat.

Zuletzt bearbeitet vor 16 Tagen von Chafaris
Siberian

Klar wäre dein Weg besser aber Hand aufs Herz mal kurz.

Wer bringt den diese Zeit derzeit noch auf und wie erfolgversprechend ist das am Ende?

Ich spiel täglich vielleicht noch 2 Stunden, wenn überhaupt, aufgrund diverser Umstände.
Zieht man das daily business ab, hat man noch 1 Stunde vielleicht. In dieser einen Stunde würde ich aber lieber high keys gehen statt jetzt Leute M+ oder ihrer Klasse näher zu bringen.

Für letzteres gibt es online sehr gute und ausführliche guides und ich greife auch regelmäßig darauf zurück.

Nun hast aber auch genügend Spieler, die sowas nicht für nötig halten oder eben auch 15er zb geschenkt bekommen wollen schon beinahe.
Da gibt’s auch kein entgegen kommen warum soll man solche Leute dann verwöhnen?
Ist egoistisch durchaus aber jeder möchte Spaß in wow und wenn der Spaß auf Kosten anderer drauf geht, wirds ulkig.
Wir haben auch ein Kumpel zu wow bekommen und nach langem zerren und erklären, hat er auch nicht verstanden, dass tanken für ihn eher nichts ist.
Klar gehen wir mit ihm dann Wochenende auch low keys aber 10er oder höher werden mit ihm selbst durch gear nicht hinhauen weil ihm da viel Verständnis für seine Klasse und dungeons fehlt.
Sowas kommt vor.
Aber wie willst so jemand dann entsprechend behandeln wenn er 15er spielen will aber nicht fähig dazu ist?
Aussortieren bleibt da nur über.

monk

wenn es nicht besser als r.io wird, können sie es sich direkt sparen

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

39
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x