WoW: Patch 9.0.5 bringt all das, was PvE-Spieler hören wollten

Der nächste Patch von World of Warcraft wird zwar „nur“ ein kleiner 0.5er-Patch, doch das Update 9.0.5 hat es in sich. PvE-Spieler sind glücklich.

Das Erlangen von Beute in World of Warcraft: Shadowlands ist ein umstrittenes Thema. Obwohl die große Schatzkammer in Oribos das Problem der Loot-Armut bekämpft, sind viele Spieler unzufrieden. Vor allem „Mythisch+“-Dungeons fühlen sich oft nicht lohnenswert an, da die Beute am Ende viel zu schwach ist. Der nächste Patch bringt eine Lösung und lässt eine Ressource zurückkehren, die Spieler seit Jahren gefordert haben: Tapferkeitspunkte.

Items aufwerten mit Tapferkeitspunkten: Das neue System von Patch 9.0.5 wird vorsehen, dass ihr Beute, die ihr in „Mythisch+“-Dungeons bekommen habt, nach und nach weiter aufwerten könnt. So wird auch ein womöglich auf den ersten Blick nutzloser Gegenstand mit Itemlevel 200 interessant und kann bis auf Stufe 220 verbessert werden. Damit konkurriert die Beute dann schon fast mit Belohnungen auf dem mythischen Schloss Nathria, dürfte in einigen Fällen sogar gleichwertig oder besser für entsprechende Spezialisierungen sein.

WoW Gnome Cheer chest loot titel title 1280x720
Die Beute könnt ihr bald aufwerten – denn die Tapferkeitspunkte kommen zurück.

Wie bekommt man Tapferkeitspunkte? Tapferkeitspunkte sind eine Währung, die vielen Spielern noch bekannt vorkommen könnte. In Shadowlands werdet ihr sie nach dem Release von Patch 9.0.5 am Ende von Dungeons der Stufe Mythisch+ und aus den Berufungsquests bekommen können. Es wird ein wöchentliches Cap geben, sodass ihr pro Woche nur eine gewisse Menge an Tapferkeitspunkte farmen könnt.

Wie weit kann man Ausrüstung aufwerten? Das ist abhängig von einem Achievement, das jeder Charakter benötigt. Je nachdem, wie gut ihr im Abschluss von „Mythisch+“-Dungeons seid, könnt ihr Gegenstände mit Tapferkeitspunkten unterschiedlich weit aufwerten. Die Grenzen sind folgende:

  • Ohne Erfolg: Wer keinen Erfolg hat, kann Gegenstände aus M+-Dungeons bis Itemlevel 200 aufwerten.
  • Schlüsselsteinerforscher (neuer Erfolg): Wer alle Dungeons auf M+5 in der Zeit geschafft hat, kann Items bis Itemlevel 207 aufwerten.
  • Schlüsselsteineroberer: Schafft ihr alle Dungeons auf M+10 in der Zeit, steigt das Aufwertungs-Cap auf Itemlevel 213.
  • Schlüsselsteinmeister: Wer sämtliche Dungeons auf M+15 in der Zeit schafft, der kann seine Items bis Itemlevel 220 aufwerten.

Positive Stimmung – und das quasi überall

Es ist selten, dass die Meinung über eine Änderung so viele positive Emotionen hervorruft und durch die Bank weg nur positive Kommentare vorherrschen. Kritik gibt es quasi kaum, PvE-Spieler scheinen durch und durch zufrieden. Im Subreddit hagelt es gerade Lob von den Spielern. Hier einige Auszüge:

Das kommt nicht erst in Patch 9.1. Es kommt früher.

Das ist schon das zweite Mal, dass ich pessimistisch gegenüber einer Design-Ausrichtung in Shadowlands war und sie haben es mir zurück ins Gesicht geworfen und gesagt: ‘Nah, du liegst falsch.’

Also: Verdammt guter Job, Blizzard. Danke.

Warclipse im WoW-Subreddit

Als jemand, der M+ in dieser Erweiterung schon mehr genossen hat als in vorherigen Addons, ist das wirklich das Sahnehäubchen und ich kann mir nichts anderes wünschen. Gott, die beste Erweiterung seit langem.

vasheenomed im WoW-Subreddit

Die absolut beste ‘Quality of Life’-Verbesserung für Mythisch+/PvE-Inhalte.

Danke Blizzard, das ihr auf eure Spieler hört.

Das ist die perfekte Trittleiter für alle, die gerne Dungeons besuchen aber nicht in der Lage sind, sich an feste Raid-Termine zu halten.

chunkycarl auf wowhead

Aber was haltet ihr von der Änderung? Seid ihr zufrieden mit den Anpassungen? Macht das „Mythisch+“ für euch wieder interessanter?

Mehr zur Zukunft von WoW erfahren wir sicher auf der BlizzConline – schon nächste Woche.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
39 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
butalive

Ich finde, dass man in WoW viel zu schnell viel zu leicht ohne großes Können und große Leistungen an viel zu guter Ausrüstung kommt. Legendaries auf lau quasi. Dabei sollten L Items sein die sehr schwer und nur für wenige Spieler zugänglich sind. In Vanilla / Classic und BC gab es noch sehr wenig Loot und man musste ihn hart erarbeiten. Oftmals bekam man wochenlang kein neues Item, jetzt wehe es droppt nicht das perfekte Item und man bekommt nicht mind. 3 Items pro Raid, ganz zu schweigen von den Belohnungen aus der M+ Kiste bzw. der Schatztruhe. Loot gibt es mehr als genug. Da wurde wieder dem Weinen der WoW-Kommunisten nachgegeben die alles für alle sofort ohne was zu tun haben wollen.

Jonny

Wow war zu seinen anfangszeiten auf spieler ausgelegt die viel spielen.
Mit dem erfolg von wow hat sich das ganze gewandelt und die größte Spielgeruppe in wow sind nunmal jetzt nicht mehr die „viel-spieler“ sondern die casuals.

Da kann ich verstehen das der Content für jeden interessant gehalten werden muss.
Ein casual spieler gibt sich heutzutage halt nichtmehr mit weniger Story und weniger spezielen loot zufrieden.

Der casual ist die neue „melk-kuh“ und kauft eher eine wow marke.

Protago

So ein scheiss, das könnt ihr euch in die Haare schmieren, wenn ich m+15 laufen kann dann brauch ich die tapferkeitsmarken nicht mehr, die brauch ich deshalb weil randoms die nicht total überequipt sind, meistens und zwar zu 90% nichts können, sie können ihre Klasse nicht spielen und noch dazu wie soll man es dann schaffen alle dungeons auf plus 15 zu machen, wenn man NIE alle Steine kriegt, es gibt dungeons die hab ich immernoch nicht auf myth+ 10 gesehn weil einfach keine Steine kommen !!! Ausserdem wenn ich jeden dungeon auf plus 15 laufen kann, dann brauch ich auch keine tapferkeitsmarken mehr, dann kann ich auch weiter farmen, also absolut unnötig, könnt ihr wieder in Müll werfen euren Entwurf und ciao

Hans-Peter

Genau so ist es.
Mal wieder viel grind für nichts.
Und wie sich die Leute drüber freuen…

Blizzard: “Heute gibt es Scheiße mit Erdbeergeschmack.”
Fanboy: “Ich nehm 10!”

autumn

viel grind für nichts? im nächsten content kann man sich dadurch viel besser über m+ für den mythic raid equippen

Zid

Was für ein Glück, das DU persönlich nicht höher als +15 laufen möchtest und das deshalb das ganze System auch blöd ist, weil DU keine anderen Ansprüche hast.
Es gibt jedoch einen nicht unerheblichen Spieleranteil, der gerne auch seine Grenzen austestet und vlt auch mal höher als +15 spielt. Dort stößt man jedoch iwann an eine gewisse Limitierung durch den Schaden den die grp austeilen kann.
Hier hilft einem das System immens. Außerdem sollte man berücksichtigen, das dieses System ja nicht nur Upgrades von 210 auf 220 zulässt, sondern auch mehrere Aufwertungen darunter möglich sind.

Ich kann schon gut verstehen, das es frustrierend sein kann, sich mit randoms durch lowkeys zu wipen. Andererseits hilft einem diese Einstellung halt auch überhaupt nichts. Die meisten Randomkeys scheitern nicht daran das die Mitspieler unfähig sind ihre Klassen zu spielen, sondern eher an einem Mangel an Erfahrung in dem jeweiligen Dungeon.
Habe die Erfahrung gemacht, das es in Randomkeys ungemein hilft den Mitspielern bestimmte Dinge anzusagen, bzw. deren Interrupts auf bestimmte Fähigkeiten zu verteilen. In der Regel machen die Leute das dann sogar, wenn man Ihnen sagt was zu tun ist.

Jonny

Ich find ne super idee…. ich hab eh nicht viel zeit für wow in der woche….ich mach maximal 3-4 m + inis 3-5 abgesanden quests. Umd an ein ordentliches gear zu kommen oder twinks hochzuziehen wenn mal keine gilden-mitglieder oder freunde on sind ist echt ne super sache…. klar ist das nix für die wo +10 und darüber laufen.
Wow bietet immer noch guten alten content theoretisch solltet ihr immer was zu tun haben.

Chucky

und wenn ich als retri dann noch bei 15er steinen mitgenommen werde dann wäre ich tatsächlich glücklich^^

cap

Nice! Tatsächlich werden sich m+ dadurch wieder vielmehr wie sinnvoller Grind anfühlen, was WoW tatsächlich gefehlt hat an dieser Stelle. Sehr gut!

Suchtus

Ich finde das geht schon in die richtige Richtung. Jetzt mal sehen wie das umgesetzt wird.

Dann kann man immer noch mecker. 🤨

Oder auch einfach zufrieden sein gear Farmen. 😃

Kasura

Die Tapferkeitspunkte hallte ich für sinnvoll das das aufwerten der Rüstung an Erfolge geknüpft ist nicht. Hier wäre es mir lieber das man Genug Punkte sammelt und sich am Ende den Gegenstand kaufen kann. In Bfa hieß es noch Titanresidium das war doch vollkommen ok. Das Minimum wäre das der Erfolg Accountgebunden ist. Auf Twinks gesehen finde ich es nämlich wieder unfreundlich.

Nico

Das ist wie ich finde ein Nachteil von WoW.
In ff14 z.b. wo man quasi die klassen alle in einem Char kann man sich auch equip für die anderen Klassen zusammen holen ohne mit der Klasse zu grinden. Es ist ja auch egal mit wem man grindet ob mit dem hauptchar oder mit dem twink…

Sebastian

In meinen Augen nicht, weil wenn ich ein Char in kompletter Raid Montur sehr gehe ich auch davon aus, dass der Spieler/die Spielerin mit eben diesen den Raid schon einmal von innen gesehen hat. Mit anderen Worten: ich gehe davon aus, dass eine grobe Ahnung davon exzestiert wie was gespielt werden sollte.

Nico

hat er doch auch gesehen mit dem main ? ob ich nun jemanden mit raidmontur mitnehme der trotzdem vieles falsch macht oder einen twink der es sich über den main gegeben hat ist doch egal, das Risiko besteht auch so

Sebastian

Mein Gedanke ist dahinter nur, dass die Chance jemand spielt den Boss richtig höher ist wenn er/sie mit dieser Rolle(diesem Char) den Boss schon einmal gesehen hat.
Schon klar gibt es bei beiden die Möglichkeit schlecht zu spielen, aber wenn ich etwas noch nie gemacht habe ist es leichter etwas falsch zu machen als wenn ich dies mindestens schon einmal getan habe

autumn

hol dir aufm twink das 197er covenant gear und rest für conquest. mit ilvl ~200 kannste dann die 15er in fortified alle machen.

Tapir

Schade, dass der Fokus immer weiter Richtung M+ geht.
Bereits jetzt bringt ein 8er-Key wöchentlich besseres Gear als die meisten HC-Bosse, sodass die Casual-Raider auch weiterhin mit relativ viel M+-Gear raiden gehen.

Hier erscheinen die Voraussetzungen für Upgrades immerhin nicht zu niedrig.

Maik Diebenkorn

Als PvPler finde ich die Änderungen gut für die PvEler. Ist auch sinnvoll.

Marpley

Hallo liebe Mitleser, wie ist das PvP aktuell in WoW? Habe irgendwann zu Battle for Azeroth aufgehört aber würde gerne wieder ein MMORPG mit PvP spielen. Ist es durch die Levelanpassung wieder knackiger geworden oder kann man sich immer noch gefühlt 10 Minuten duellieren? Sorry für mein Offtopic Beitrag.

MitchConner

Zurzeit is absolute Burstmeta. In 60% der Matches wird einer geoneshotted. Palas und Monks sind absolut OP und bekommen keine Nerfs.

Marpley

ok oneshots sind krass. Pala war immer sehr stark im PvP aber das nerfen die bestimmt noch. Also kannst du es von deiner Seite nicht empfehlen?

Sebastian

Kommt darauf an was dir Spaß macht. Es geht aktuell eben viel darum seine großen Cooldowns richtig zu verwenden. Denn einmal falsch eingesetzt heißt im Normalfall=tot

Hans-Peter

Eher wird Schalke Meister, als dass Blizzard den Pala nerft.

autumn

ein schritt in die richtige richtung. allerdings nicht weit genug.

warum nur 220 wenn man über pvp 233er waffe und full 226 bekommt?
warum aus callings valor bekommen aber aus dem raid nicht?
warum nur m+ items upgraden und nicht auch raid items unter mythic?
warum nicht eine währung für pvp und pve zusammen?

autumn
  1. ergibt keinen sinn. pvp gibt dir auch 226/233 in der kiste oder durch aufwerten. vor allem wird dann dein aufgewertetes item nutzlos
  2. früher gab es auch im raid valor. es ist eben eine pve währung, warum also nicht im raid, dem “härtesten” pve content?
  3. ja aber warum ist es auf m+ beschränkt? warum nicht nhc auf hc und hc auf 220 (besser 226/233) etc. upgraden?
  4. es geht aber um das gearen, nicht um den content aus dem das gear kommt. pvp gibt immer noch das bessere gear als m+ und einfacher/schneller als im raid. warum nicht ein gemeinsames cap und beide können 226/233 items rausziehen, aber eben nur pvp oder pve. sonst beschweren sich die leute wieder dass man nach 2 wochen full geared ist. so wird es jetzt nämlich sein, wenn conquest und valor getrennt sind.
Zid

Wenn du aus anderen pve Aktivitäten das selbe Gear bekommst wie aus dem Raid, wird Raiden sterben. Das will Blizzard nicht, denke ich.
Das hat auch nichts damit zu tun, dass die Raids schlecht wären, oder das ich ein “Raid-hater” wäre. Es ist einfach schlichtweg ein Zeitfaktor. Gerade für die “alternde” wow Bevölkerung ist Zeit keine Ressource, welche unbegrenzt zur Verfügung steht und 5 Leute für ein Dungeon zu organisieren ist halt mit deutlich weniger Aufwand verbunden, als einen “erfolgreichen” Raid zu organisieren.
Gibt auch ein historisches Beispiel: Die 10er Raids. Da ist die Anzahl von 25er Gilden auch kontinuierlich zusammengeschrumpft.
Ach ja und zum Thema “einfacher Gearen aus dem pvp”: das mag für dich und eine bestimmte Spielergruppe stimmen, der Großteil hingegen wird in der aktuellen Situation nicht über 1,6k hinaus kommen…Gibt es hier nicht sogar Statistiken, welche die % der Spieler anzeigen, welche sich auf welchem Rating tummeln?

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Zid
Sebastian

Also laut der WoW Homepage tummeln sich gerade ein paar hundert Leute im 2.4k Bracket. Und ich bin der Meinung gelesen zu haben das überhalb von 2.1k nur ein kleiner Prozentsatz der Spieler die überhaupt Arena spielen sich befinden.

Aus eigener Erfahrung kann ich auch sagen, dass 1.8k Arena schwieriger ist als eine ne M+15

autumn

für dich is das vllt schwerer ja. aber wenn man ein paar matches gespielt hat wird das auch immer einfacher. 1.8 ist mit pvp gear fast geschenkt wenn man wow spielen kann

Sebastian

Für dich scheinbar, aber wurden nicht mehr Spieler PvP spielen wenn es so einfach wäre?
Ich habe mit verschiedensten Leuten PvP gespielt und nur wenige haben es überhaupt bis auf 1.6 geschafft

autumn

das stimmt aber nur wenn die leute denken “ich gehe nur wegen dem gear raiden”. was quasi die m+ tryhards machen. aber nicht die leute die raiden wollen. da ist gear nur ein bonus

blizzard ist von einem extrem ins andere.. vorher mussten pvp spieler pve machen um das beste equip für pvp zu bekommen. jetzt ist es halt genau andersrum. mir ging es auch eher darum dass sich leute die viel (gut) pvp spielen einfacher gearen können.

ich hasse pvp und will das nicht machen, man wird aber quasi dazu gezwungen wenn man progress raiden will

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von autumn
Xyrodlx

Farm einfach RBG. Die 2,1 sind schnell gemacht durch das kaputte MMR System. Ich fände noch eine weitere Stufe ala alle Keys auf 20 = 226 Upgrades ganz gut. So ist es aber nen schöner Anfang um die Lücken im Gear zu füllen. Wir hängen gerade bei 18er Keys rum. Die Motivation wird duch diesen Patch auf jeden Fall eher steigen als fallen. Die Phiole aus PF auf 220 wäre schon ganz schick und man ist nicht komplett abhängig vom vault rng

Sebastian

1. PVP gibt auch nur den besten Spielern 226er Gear, genau wie die besten Raider/Dungeon Spieler 226er Gear bekommen

2. Korrigiere mich wenn ich falsch liege aber mit der PvE Währung könntest du immer nur NHC Gear kaufen. Dazu gab es doch immer eine Währung für Instanzen ohne Cap und eine für Raids mit Cap

3. Weil das Lootproblem zum größten Teil in den M+ herrscht und nicht im Raid. Allerdings kann ich mir gut vorstellen, dass sich dies ändern wird wenn wirklich die Sets zurück kommen.

4. Das PvP einfacher besseres Gear bietet ist ein Gerücht, oder warum machen denn immernoch wesentlich weniger Spieler PvP als PvE?
Und das mit dem gemeinsamen Gear aus PvE und PvP hat zu Classic Zeit schon nicht richtig funktioniert und hat dazu geführt daß die Spieler sich beschwert haben, dass sie beides spielen “müssen”

autumn
  1. die “besten” spieler befinden sich im bereich von 3.3k. 2.1 kann jeder erreichen der etwas zeit investiert. vllt nicht in der ersten season, aber in der ersten season hat man vllt auch keine high keys gespielt wenn man neu im pve war. das sieht man auch oft wie kacke die high rated pvp spieler in m+/raid sind. weil sie es eben nicht jeden tag machen
  2. geht ja nicht ums kaufen sondern ums aufwerten der vorhandenen teile. was man früher für ilvl kaufen konnte weiß ich jetzt nicht mehr
  3. ion hat doch schon gesagt dass raid loot ein problem ist und sie an einer lösung arbeiten. scheinbar gefällt ihnen die valor lösung aber nicht
  4. ilvl > all. also 226 pvp gear > 210 m+ gear? es spielen mittlerweile viel mehr pvp als z.b. in legion. warum glaubst du haben die ganzen topgilden pvp gepusht? weil man einfach an gutes gear kommt, denn man kann gezielt die 226er slots kaufen auf denen man im raid nichts bekommen hat
Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von autumn
Sebastian

Wie schon oft gesagt: wenn es wirklich einfach wäre würden denn aktuell nicht mehr Leute PvP spielen?
Und ob ich mir das Gear direkt kaufe oder vorhandenes auf die entsprechende Stufe ausbauen kommt doch auf das Gleiche hinaus.
Es wurde gesagt das sie den Raidloot nicht mitten im Raidtier ändern wollen.
Und nur weil die besten 10 Gilden PvP spielen heißt es im Umkehrschluss nicht das viele Spieler PvP spielen. Schau dir doch einfach an wie wenige Spieler aus 3/10 Mythic aktuell PvP machen.
Denn es ist ja nichts neues, dass die besten 100 Raiden alles machen um auch nur die kleinste Aufwertung im Gear zu bekommen

autumn

es spielen viel mehr pvp als in den letzten addons. sieht man wenn man das die letzten jahre verfolgt hat. und man merkt es auch an der eigenen gilde etc.

ja, sie haben gesagt dass sie mit dem raidloot nicht zufrieden sind aber es nicht im content ändern.

wieso soll ich schauen was gilden mit 3/10 mythic machen? is doch klar dass die nicht viel machen. deswegen sind sie ja auch nur bei 3 von 10. was hat das damit zu tun wie schwer 1.8+ ist?

und dass die topgilden alle pvp machen war auf deinen kommentar bezogen dass es dort nicht einfach gutes gear gibt. wie kann es ein gerücht sein wenn dort im progress jeder mit etlichen pvp items und 233er pvp waffe rumgelaufen ist?

aber das sind halt andere ansichten, wenn du sagst 1.8 ist schwer. rbg kannst du pve spielen und kommst ohne probleme auf 1.8

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von autumn
Xyrodlx

Natürlich spielen viel mehr Leute die PVE machen wollen PVP, weil es als Gearquelle halt wesentlich besser ist als jeder PVE Content derzeit. Bei meinem 223er GS sind glaub ich 6 PVP Items bei. Nicht weil ich pvp so unglaublich geil finde, sondern weil ich mir das gezielt das kaufen kann, was mir an gear fehlt…

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

39
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x