WoW: 54 % mögen Dragonflight, doch viele können gar nichts damit anfangen

WoW: 54 % mögen Dragonflight, doch viele können gar nichts damit anfangen

Wird Dragonflight die große Rettung für World of Warcraft? Viele von Euch sind positiv eingestellt – aber die Kritiker stellen viele Fragen.

Knapp eine Woche ist die Ankündigung der nächsten Erweiterung von World of Warcraft nun her. Zusammen mit einem aufwändigen CGI-Trailer wurde über die ersten Features von „Dragonflight“ gesprochen. Wir haben daraufhin direkt eine Umfrage gestartet und wollten herausfinden, wie Dragonflight denn bei euch, den Lesern von MeinMMO, ankam.

Ihr habt zahlreich an der Umfrage teilgenommen – mehr als 2.000 Stimmen fanden sich dazu und zeichnen ein recht eindeutiges Bild: Die meisten WoW-Fans sind positiv gestimmt, aber es gibt auch Kritik.

WoW Dragonflight Survey Results

27 % sind eher positiv eingestellt

Ganz knapp vorne lag die Antwortmöglichkeit „Eher gut“ – mit insgesamt 556 Stimmen. Dieser Teil sieht der kommenden WoW-Erweiterung positiv entgegen, hat aber noch einige Kritikpunkte oder ungeklärte Fragen, die den Gesamteindruck noch trüben (oder verbessern) könnten.

So schreibt EliazVance:

Nach bald zwei Jahrzehnten mit WoW habe ich gelernt, dass „große Addon-Features“ grundsätzlich enttäuschen. Was jedoch nie enttäuscht, sind die Gebiete, das Gameplay, Dungeons, Raids und für mich persönlich […]: PvP.

Entsprechend freut es mich, dass man diesmal lieber an Kernfeatures feilt. Dann gibt es in den folgenden Patches hoffentlich auch öfter mal langfristige Verbesserungen, statt wieder nur 2 Jahre lang das Addon-Feature zu reparieren, das kurz darauf ohnehin fallengelassen wird.

Kurzum: Bin ich gehyped? Noch nicht. Aber ich freue mich dennoch. Ich freue mich über die Aussicht auf mehr World of Warcraft, Detailverbesserungen und neue Geschichten. […]

Ähnlich sieht es auch Leyaa, die noch einige Bedenken äußert:

[…] finde ich die Erweiterung bislang solide, mehr aber auch nicht. Optik der Dracthyr gefällt mir ganz gut. Drachenreiten passt sicher in die Erweiterung, wird danach aber sicher wieder ad acta gelegt – weshalb meine Motivation für WoW im Allgemeinen nicht so hoch ist.

An Klassen und Talenten wird die ganze Zeit rumgewerkelt.

UI-Überarbeitungen schaue ich noch skeptisch entgegen. Das aktuelle Interface hat Charme und ist von der Optik her über die Jahre weitestgehend so geblieben. Ich hoffe, die neuen Änderungen brechen nicht dermaßen mit dem Stil, nur um „neu“ und „frisch“ zu wirken“.

WoW Dragonflight Alexstrasza Close Up Key Art titel title 1280x720
Dragonflight hat viele direkt überzeugt – aber eben nicht alle.

27 % sind komplett überzeugt

Ebenfalls mit 27 %, aber 4 Stimmen weniger (552 Stimmen), ist die Antwortmöglichkeit „Sehr gut, alle meine Erwartungen sind vollkommen erfüllt“ vertreten. Etwas mehr als ein Viertel zeigt sich also begeistert vom neuen Cinematic und den vorgestellten Inhalten. Besonders die Überarbeitung der Talente, die neue Klasse und eine Rückkehr zu eher traditionellen Thematiken wird hier gelobt.

Interessant ist, dass die „rein positiven“ Stimmen, obwohl sie 27 % ausmachen, nur wenig in den Kommentaren vertreten waren.

So schrieb Yakup Caner auf Facebook etwa (nachdem wir 12 Smilies aus dem Kommentar entfernt haben):

Ich freu mich drauf!!! Bin mega aufgeregt!!! Aber!!!

Ich hoffe, die Entwickler nehmen sich so viel Zeit, wie es geht, damit es gut wird …

Generell scheint das bei vielen Fans die größte Sorge zu sein, dass das Addon am Ende überhastet erscheint. Denn auch Christian Heeger meint:

Hört sich bis jetzt sehr gut an. Ich hoffe, die lassen sich Zeit dafür, damit es dann auch gut wird.

18 % sind unentschlossen

Sowohl gute als auch schlechte Aspekte sehen immerhin noch 18 % (366 Stimmen) in Dragonflight. Für sie hatte die Vorstellung ein paar gute Punkte, während andere schlecht oder langweilig wirkten. Immer mal wieder wurde das Cinematic kritisiert, das für Viele eher zu den schlechteren Videos gehört. Aber auch die Features spalten einige Fans – manche hätten sich mehr Neuerungen gewünscht.

Phinphin schreibt dazu in unseren Kommentaren:

Teils, teil. Ein paar nette Ideen zu haben, reicht nicht aus, wenn die Ideen schlecht umgesetzt werden. Und gerade Blizzard hat bei den Erweiterungen öfter bewiesen, dass selbst die großen (gut klingenden) Erweiterungs-Features häufig sehr undurchdacht sind.

Die Ankündigung empfand ich als sehr oberflächlich. Zu sagen, man hört auf die Community, und dann ein paar Brocken hinzuwerfen, reicht mir nicht aus. […]

Deswegen hoffe ich einfach mal, dass das, was gezeigt wurde, nur ein Bruchteil der Überarbeitung ausmacht oder die vorgestellten Änderungen so tiefgreifend sind, dass sie massive Auswirkungen auf das Gameplay haben.

9 % finden nichts Gutes an Dragonflight

Mit 9 % und 180 Stimmen gibt es aber auch einen Teil unserer Leser, der absolut nichts Gutes an Dragonflight findet. Für sie war die ganze Ankündigung Müll und nur ein Zeichen dafür, dass es mit World of Warcraft weiter bergab geht. Die versprochenen Features lösen keine Freudensprünge aus und grundsätzlich traue man sich zu wenig. Dass das Fliegen wegfällt, stößt einigen sauer auf und auch das neue Volk der Dracthyr spricht nicht alle an:

So schreibt Koronus:

Die Dracthyr sind für mich hässlich und eine temporäre Verwandlung in einen Dragonspawn hätte besser gepasst. Auch gefällt mir nicht, dass man einen neuen Drachen dort braucht. Ich habe mir zum Beispiel die unverdorbene Leerenschwinge mit Mühe geholt und dann darf ich die dort nicht mal nutzen.

Etwas drastischer formuliert es Junior GreyFivenine auf Facebook:

Jedes Mal der gleiche Kack. Wird einen Monat maximal halten und dann war es das wieder.

Die Dracthyr als neues Volk und neue Klasse – die Meinungen sind gemischt.

9 % sind eher negativ

Mit ebenfalls 9 %, aber 5 Stimmen weniger (175 Stimmen) sind auch einige WoW-Veteranen „eher negativ“ eingestellt, haben aber noch einen Funken Hoffnung. Zwar hat sie die Ankündigung nicht überzeugt und vieles wirkt eher störend, aber man will sich die Möglichkeit offenhalten, noch überzeugt zu werden. Auch dass es in vielen Aspekten noch eine große Ungewissheit gibt, dämpft die Erwartungen. Ebenfalls in der Kritik steht die Optik der Dracthyr – die passt bei einigen einfach nicht in die Spielwelt von WoW oder wirkt „billig“.

Nico schrieb etwa:

Bin da sehr leicht negativ eingestellt. Die Welt sieht zwar cool aus, aber das hat sie eigentlich immer. Neue Rasse ist in Ordnung. Neue Klasse auch gut, wenns mich persönlich weniger interessiert. Talente und Berufe ist natürlich schonmal gut, aber dafür gibt es zu wenig Informationen dazu. Vor allem, wie gut sind die Talentbäume balanced? Machen die Berufe trotz Spezialisierung nun auch längerfristig Sinn?

Und ansonsten gibt es nun nichts, wo ich sagen würde, dass es mich begeistert. Es sind halt noch sooo viele Fragen offen.

10 % wollen sich noch keine Meinung bilden

Die verbleibenden 10 % (208 Stimmen) haben sich noch keine Meinung zu Dragonflight gemacht. Sie können entweder mit dem bisher gezeigten zu wenig anfangen oder wollen noch abwarten, bis sie selbst Hand an die Erweiterung legen können. Immerhin kann auf dem Papier vieles toll und spaßig klingen, das sich im Endeffekt dann doch eher als lästig herausstellt.

Was wir von MeinMMO zur Ankündigung halten, haben wir im Podcast erklärt:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Spotify, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Spotify Inhalt

Die Tendenz ist positiv, aber viele Spielerinnen und Spieler wollen noch überzeugt werden

Zieht man die Zahlen der verschiedenen Kategorien zusammen, ergibt sich daraus ein interessantes Gesamtbild:

  • 54 % sind der Erweiterung eher positiv oder sehr positiv gegenüber eingestellt.
  • 28 % sind sich unsicher oder haben noch keine feste Meinung.
  • 18 % sind negativ oder sehr negativ eingestellt.

Damit hat Dragonflight mehr als die Hälfte der Teilnehmer bereits soweit überzeugt, dass sie dem Addon auf jeden Fall eine Chance geben werden. Allerdings sollte man auch nicht außer Acht lassen, dass etwas mehr als jeder vierte Spieler noch skeptisch oder unsicher ist, während rund ein Fünftel der WoW-Fans nur wenig oder gar nichts mit Dragonflight anfangen können. In den kommenden Wochen und Monaten muss Blizzard zeigen, dass sie auch die Skeptiker überzeugen können.

Der offenbar bald anstehende Launch eines Alpha- und Beta-Tests könnte ein guter Weg sein, um mehr Klarheit zu schaffen und auch die Antworten zu liefern, deren Fragen bisher unbeantwortet blieben. Für die Beta von Dragonflight könnt ihr euch hier anmelden.

Hättet ihr mit diesem Ergebnis gerechnet? Oder hättet ihr gedacht, dass Dragonflight deutlich besser oder schlechter abschneidet?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
13 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Hamurator

So richtig hinter dem Ofen hat mich die Ankündigung nicht hervorgelockt. Ein großes Problem ist auch, dass WoW an einer Entwicklungshölle krankt und diese erst überwunden werden muss. FF14 und ESO haben eine klare Linie, wann das jeweilige Spiel was bekommt und wie die Geschichte der Erweiterung sich entfaltet. WoW ist halt spätestens seit WoD nur noch Chaos.

Es kann dem Spiel daher nur gut tun, sich mal auf die Grundsysteme zu konzentrieren.

Huehuehue

Wollen wir wetten, dass auch Blizzard weiß, wie die Geschichte sich entfaltet und wann das Spiel was bekommt? Anders wäre das Konzept von Spiel und geschichtserweiternde Romane nämlich gar nicht umsetzbar. So ein Roman mit +/- 400 Seiten, schreibt sich nämlich jetzt auch nicht in einer Stunde und es braucht nochmal ein Stück mehr Zeit, ihn so zu schreiben, dass er mit der Story im Spiel kongruent ist. Ganz zu schweigen von den nicht gerade raketenschnellen Abläufen von Verlagen.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Huehuehue
Hamurator

Man wird mit ziemlicher Sicherheit einen Fahrplan haben, aber der wurde häufig schon zeitig nach Veröffentlichung über den Haufen geworfen, weil man die Kernfeatures einer Erweiterung oder andere Wehwehchen reparieren musste. WoD war Chaos. Was ich über BfA und Shadowlands gelesen habe, schlägt in eine ähnliche Kerbe.

Indivion

Es ist viel immer gezeigt worden und versprochen worden. Siehe Warcraft 3 Reforged. Der Trailer sprach mich zu den Addon Dragonflight auch nicht an gegensatz irgendwie Wotlk Classic, aber ein Kumpel der lange Pause hatte will eventuell zu Dragonflight zurück kommen, daher beobachte ich und warte ab eine zu frühe vorbestellung könnte hier sehr fatal sein. Vielleicht überzeugt es mich ja doch noch. Zu Mal der release eh nicht mehr dieses Jahr sein wird, wenn sie auf die Community hören.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Indivion
Aldalindo

Hab ja auch zur Fraktion gehört NIE-WIEDER-WOW😋 aber bei mir ist es eher anders herum als bei mach anderen…dies ist seit langem mal wieder ein Addon, was mich wenigstens vom Prinzip anspricht und wenigsten zwei meiner Hauptkritikpunkte angeht: Talente und Handwerk, dazu die neue Klasse/Rasse UND Drachen (immer gut)…
Das Ganze steigt und fällt nun, ob sie wirklich was draus machen und zu den Wurzeln zurückkehren oder alles (wieder mal) nur heisse Luft ist…von mir aus könnten sie noch einiges mehr zurückfahren; aber ich denke viele der post legend features sind einfach schon zu etabliert…
Tja und das mit dem Housing versteh ich nicht wirklich…das wäre dann wirklich DAS neue Feature geworden…und hätte bestimmt noch einige der „alten“ Spieler abholen können.

Grinsekatze

Umfrage verpasst, macht aber nichts: hübsch. Finde es gut, das endlich eine neue Rasse / Klasse kommt. Ansonsten aber, holt es mich gar nicht ab.

Gaminator

Dass es endlich wieder Talentbäume gibt finde ich ansich sehr super, bleibt nur noch abzuwarten wie die Umsetzung gelingt. Berufe gewinnen wieder mehr an Bedeutung und es gibt Handwerkersets, ebenfalls sehr gut und auch etwas das über die Zukunft hinweg immer weiter verbessert werden kann. Die letzten Dinge waren zu kurzsichtig gedacht, sie hatten keine Möglichkeit diese geborgene Macht Inhalte weiter auszubauen, da nach 2 Jahren Schluss war.

Ich denke auch nicht, dass Dragonflight ein perfektes Addon wird, eher wieder ein Schritt in die richtige Richtung. Man muss als Spieler aufhören naiv zu sein, denkt mehr realistisch. Dieses Addon wird genutzt um Systeme zu entwickeln die für mehrere Addons gedacht sind, klar hätten sie schon lange machen können, aber besser jetzt als nie. Ich lasse mich überraschen und bin vorsichtig optimistisch. 🙂

Elder

Hab das Spiel als ganz langer Befürworter ja vor Monaten schon mehr oder weniger resigniert hingeschmissen.

Aber das ist tatsächlich jetzt auch der erste WoW-Trailer, der mich so überhaupt nicht angesprochen hat. Wirklich 0. Also Rückkehr habe ich für mich definitiv erstmal ausgeschlossen, weil mich einfach keine Vorfreude oder Neugier gepackt hat.

Völlig austauschbar und wenn man dem roten Drachen den prägnanten Kopfschmuck abnehmen würde, dann könnte das ein Trailer für so ziemlich alles sein, weil einfach 0 Bezug durch die Figuren da ist, wie es eigentlich immer irgendwie der Fall war seit BC.

Früher hattest du Horde, Allianz, oder eben die Bösewichte und nette kleine Details in den Trailern und jetzt sieht es halt irgendwie aus wie ein Announcementtrailer für ein Flugechsenspecial von LoL.

An sich sehr schade.

Leyaa

Da Blizzard nie wirklich erfolgreich darin war, ein neues Feature einer Erweiterung auch gut umzusetzen, ist es vielleicht mal ganz gut, wenn sie sich mit den Kernfeatures des Spiels befassen.
Das Drachenfliegen ist im Vergleich zu den sonstigen Kernfeatures einer Erweiterung auch eher etwas kleines, dass die Progression vermutlich nicht groß beeinflusst, wie etwa die Pakte, die Artefakt-Waffen/Artefakt-Amulett, Garnison, etc.

Mir gefällt das menschliche Aussehen der Dracthyr ziemlich gut. Schade, dass man wohl kaum in der Menschengestalt rumlaufen wird. Gerade die „Facial Features“ mit den Hörnern und Schuppen sehen schick aus. Da finde ich die Drachengestalt im Vergleich schon fast uninspiriert.

Huehuehue

Rumlaufen kannst du humanoider Gestalt. Kämofen geht halt nur in der Drachenform – wie Worgen halt

Leyaa

Ja genau, deshalb habe ich die Menschengestalt bei den Worgen auch nie gesehen, weil es einfach unpraktisch war. Selbes würde hier auch zutreffen. Bei den Worgen kann ich es noch verstehen, da die Menschengestalt ja kaum Unterschiede zu den tatsächlichen Menschen darstellt. Hier finde ich es halt schade. Denn gerade die Menschengestalt reizt mich hier optisch am Meisten.
Hätte ich schön gefunden, wenn man zumindest mit einer Glyphe oder so die Menschengestalt permanent aktiv schalten kann. Ähnlich wie beim Balance Druiden.

projectneo

Tendiere eher zum Positiven, allerdings gab es so wenig Infos wie selten zu einem Addon. Daher schauen wir mal ob die guten Ansätze auch wirklich gut umgesetzt werden.

MasterchickenXL

Bei mir liegt es daran, dass ich mega gehyped war was SL anging und… den Rest der Geschichte kennen wir ja 🙁

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

13
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x