Wie gefällt euch Dragonflight, die nächste WoW-Erweiterung?

Wie gefällt euch Dragonflight, die nächste WoW-Erweiterung?

World of Warcraft hat „Dragonflight“ angekündigt. Aber wie gefällt euch die neue Erweiterung? Sind eure Hoffnungen neu entfacht worden?

Für alle Fans von World of Warcraft war gestern ein großer Tag. Nach langen Monaten des Wartens haben die Entwickler in einem fast einstündigen Livestream ausführlich über das nächste Kapitel der WoW-Saga gesprochen. Mit „Dragonflight“ geht es zurück nach Azeroth auf die sagenumwobenen Dracheninseln. Dort helfen die Spieler den Aspekten wie Alexstrasza, Kalecgos und Nozdormu dabei, die großen und kleinen Probleme der Drachenschwärme zu beheben. Mit dabei sind auch beliebte Charaktere wie Furorion oder Khadgar – und eine Reihe neuer Features.

Doch wir wollen erst einmal wissen: Wie ist euer erster Eindruck von Dragonflight? Habt ihr Lust auf die nächste Erweiterung? Gefällt euch, was ihr gesehen habt? Oder seid ihr noch skeptisch?

Alles, was ihr zu der neuen WoW Erweiterung „Dragonflight“ wissen müsst – in 3 Minuten

Was steckt im neuen Addon? Grundsätzlich zeigt sich die WoW-Erweiterung ungewohnt zurückhaltend. Es gibt nur eine Reihe neuer Features und ansonsten viele Überarbeitungen der Grundmechaniken. Einige der Säulen der nächsten Erweiterung sind:

  • Neues Volk und Klasse: Rufer der Dracthyr, humanoide Drachen, die Fernkampf-DD oder Heiler sein können und umfassende kosmetische Anpassungen haben.
  • Dracheninseln als neues Gebiet: Insgesamt 4 neue Gebiete warten auf den Dracheninseln (+1 als Startgebiet der Dracthyr).
  • Drachenreiten: Anstatt zu fliegen, könnt ihr auf Drachen reiten. Das erlaubt eine neue Art der Fortbewegung mit hohen Geschwindigkeiten, aber auch Auswirkungen durch Gravitation, Luft-Strömungen und mehr.
  • Neues Talent-System: WoW bringt die Talentbäume zurück, allerdings mit deutlich mehr Vielfalt. Es gibt einen „Klassen“-Talentbaum und einen für die Spezialisierung.
  • Überarbeitung der Berufe: Das Berufe-System soll ausgeweitet und verfeinert werden. Es gibt Arbeitsaufträge, Ausrüstung für alle Berufe und neue Spezialisierungen mit Qualitätsstufen.
  • Überarbeitung des Interface: Die gesamte WoW-UI wird überarbeitet

Aber kommen wir nun zu euch! Wie hat euch die Ankündigung gefallen und was ist eure Meinung zu WoW: Dragonflight?

Wenn ihr eure Meinung noch ein wenig ausformulieren wollt, dann lasst doch einfach einen Kommentar unter diesem Artikel. Mit ein wenig Glück kommt euer Kommentar dann in der Auswertung der Umfrage vor.

Wenn ihr euch einen besseren Eindruck von Dragonflight verschaffen wollt, könnte ein Blick in die Beta lohnen – die Anmeldung zur Beta gibt’s hier.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
38 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
N0ma

„Eher gut“
Das neue Baumsystem hat Ähnlichkeiten mit Rift 😉 , nicht so umfangreich, aber wichtig ist man kann auf Knopfdruck changen.

EliazVance

Bei der Ankündigung war jetzt nichts weltbewegendes dabei, das mich einfach mal direkt aus dem Sessel gepustet hätte. Und das ist auch gut so.
Nach bald zwei Jahrzehnten mit WoW habe ich gelernt, dass „große Addon Features“, grundsätzlich enttäuschen. Was jedoch nie enttäuscht sind die Gebiete, das Gameplay, Dungeons, Raids und für mich persönlich (hier würden vermutlich viele widersprechen): PvP.

Entsprechend freut es mich, dass man diesmal lieber an Kernfeatures feilt. Dann gibt es in den folgendes Patches hoffentlich auch öfter mal langfristige Verbesserungen, statt wieder nur 2 Jahre lang das Addon-Feature zu reparieren, das kurz darauf ohnehin fallengelassen wird.

Kurzum: bin ich gehyped? Noch nicht. Aber ich freue mich dennoch. Ich freue mich über die Aussicht auf mehr World of Warcraft, Detailverbesserungen und neue Geschichten. Achja, und über Talentbäume. Aber ich denke, die muss man nicht extra erwähnen 🙂

Koronus

Die Dracthyr sind für mich hässlich und hätte es eine temporäre Verwandlung in einen Dragonspawn besser gepasst. Auch gefällt mir nicht, dass man einen neuen Drachen dort braucht. Ich habe mir zum Beispiel die unverdorbene Leerenschwinge mit mühe geholt und dann darf ich die dort nicht mal nutzen.

Kazui

Na klar kannst du sie benutzen, nur eben nicht in der Luft. Und wenn dir die Leerenschwinge so sehr gefällt dann bau sie einfach in dem neuen Feature einigermaßen gleich nach. Wenn wir jetzt fliegen mit Patch 10.1 bekommen würden könntest du anfangs deine Leerenschwinge auch nicht in der Luft benutzen.

Koronus

Ne nach dem derzeitigen Stand der Dinge kann man nur dort die neuen Drachen für die Mechanik nutzen. Damit kann ich zwar schon von Anfang an fliegen, die Leerenschwinge ist aber für den Rest der Erweiterung nutzlos.

Kazui

Nichts anderes habe ich auch gesagt. Lies dir meinen Kommentar nochmal durch. Du kannst deine Drachen Custimizieren, laut Blizzard mit 1 Millionen (ich denke etwas übertrieben) verschiedenen Optionen. Unter diesen ganzen Optionen wird es bestimmt irgendwie möglich sein die Leerenschwinge in einer Light Version oder vielleicht sogar besser nach zu bauen. Das muss zwar erst freigeschaltet werden aber das ist doch ein cooler Anreiz seinen eigenen Drachen zu „erfinden“. Vielleicht gefällt es dir ja am Ende sogar so sehr dass du den Drachen von dem Feature auch auf dem Boden lieber benutzt als die Leerenschwinge weil er so cool aussieht. Ich habe jede Menge Mounts die ich gerne benutze, sei es nun wie bei dir die leerenschwinge oder auch Al’ars Asche. Ich freue mich trotzdem sehr auf das Feature weil es mal was anderes ist und auch mal zur Erkundung anspornt.

Koronus

Habe durchgelesen. Dennoch ist dies eine Schiff des Theseus Sache.
Du sagst, der Drache der über die neuen Optionen nachgebaut ist, ist meine Leerenschwinge.
Ich sage das ist es nicht.
Eine richtige Antwort gibt hier darauf nicht weshalb am Ende nur zwei unterschiedliche Meinungen bleiben.

Klaphood

Das, was man gesehen hat, sieht super aus. Aber es ist einfach VIEL zu wenig.

Deshalb bin ich noch sehr, sehr unsicher.

Die Klasse ist wie für mich gemacht. Mit Drachen kriegt man mich eigentlich immer. Es ist aber fast schon ein bisschen zu viel… (Als Drachenmagier neben Drachenschwärmen auf den Dracheninseln auf Drachen reiten… und dabei Drachenstories erzählt bekommen 🤪)

Kazui

Was heißt „VIEL zu wenig“. Die spielerschaft wollte weniger Features. Jetzt kommen weniger Features und es ist wieder zu wenig.

Korayo07

Nein, die Spieler wollten endlich mal gute Features und nicht das 23202te Anima/Azerit farm zeug. Gar kein „big Gameplay feature“ zu bringen ist halt echt schwach.

Kazui

Euch kann man es echt nicht recht machen was? Ein Feature was also keine Playerpower mitbringt ist kein „big gameplay feature“ und sobald es Playerpower mitbringt wird wieder rumgeflemmt wie schlecht das System doch ist und sich alles gezwungen anfühlt. Was willst du denn für ein Feature haben? Housing? Ist kein „big gameplay Feature“ hat nämlich nichts mit deinem Klassen gameplay zu tun. Also ist es ein casual Feature denn die ganzen Raider, M+ und PvP Spieler spielen denn content ja auch nicht im Haus. Ich habs wir machen ein Feature mit alextraszas Kette wo es playerpower gibt, das ist ein „big gameplay feature“. Achso, ihr wollte nicht gezwungen sein casual content zu machen um stärker zu werden? Ja Mist. Dann bringen wir ein feature wo ihr auf Drachen fliegen könnt… achso… das wollt ihr auch nicht?

Es gab nie ein „big gameplay feature“ außer diese geliehene Macht wo immer zurecht rumgeflemmt wurde. Aber dann weiter zu flemmen wenn es sowas nicht mehr gibt. Vielleicht sollte Blizzard als feature bringen dass man sich im neuen uldaman einsperren kann, dann wären die die keine lust drauf habe wenigstens nicht gezwungen das Spiel zu spielen.

Zum Ende hier nochmal ich glaube nicht dass dieses Drachenfliegen das einzige ist was kommen wird und selbst wenn wäre ich damit auch zufrieden weil ich genug content in alten addons habe und ich in der Lage bin mir selber content zu suchen.

Leyaa

Wie im anderen Artikel bereits erwähnt finde ich die neue Erweiterung bislang solide, mehr aber auch nicht. Optik der Dracthyr gefällt mir ganz gut. Drachenreiten passt sicher in die Erweiterung, wird danach aber sicher wieder ad acta gelegt. Weshalb meine Motivation für WoW im Allgemeinen nicht so hoch ist.

An Klassen und Talenten wird die ganze Zeit dran rumgewerkelt.

UI-Überarbeitung schau ich noch skeptisch entgegen. Das aktuelle Interface hat Charme und ist von der Optik her über die Jahre weitestgehend so geblieben. Ich hoffe die neuen Änderungen brechen nicht dermaßen mit dem Stil, nur um „neu“ und „frisch“ zu wirken.

Matt Eagle

Ich hätte mir gewünscht, dass nachdem schon Shadowlands und zu einem gewissen Teil auch BFA außerhalb der ursprünglichen Warcraft Welt gespielt haben, mal wieder eine Erweiterung erscheint, die näher bei den alten Kontinenten verankert ist. Mit vertrauten Gebieten, Rassen und Akteuren. Etwas, dass wieder mehr das Warcraft-Feeling entfacht.

Die vorgestellte Erweiterung hätte vom Thema auch aus einem generischen Asia MMORPG stammen können. Die antik gehaltene Insel, die vielen (putzigen) Drachen… Mir sind Orks, Zwerge, Untote und Tauren eigtl. lieber. Hätte von mir aus auch ein Cataclysm 2.0 werden können. Dass die alten Gebiete so gar keine Spielrelevanz mehr haben, tut mir schon weh. Aber jetzt mit einer gut gehenden Klassik-Alternative möchte man sich vielleicht nicht um den gleichen Kuchen streiten.

Mir fehlt zudem noch ein Saisonales Modell. Ich habe keine Lust mehr, 12,99 im Monat zu zahlen, dafür, dass alle 3/4 Jahr mal ein neuer Dungeon, ein Raid und paar Daily Quests dazukommen. Da kriege ich in ESO und GW2 für weniger Geld mehr geboten.

Azurael

Es kommen doch fast ausschlißlich vertraute Rassen und Akteure zurück? Die Drachenaspekte,Wrathion, Kadghar und Tyrande sollen eine große Rolle spielen, Gnolle, Furbolgs, Zentauren, Tuskarr sind zentrale Völker auf den Dracheninseln, welche übrigens auch auf Azeroth verankert sind (wahrscheinlich über den Östlichen Königreichen gelegen).

Verbindungen zu den Titanen mit einem lvl 60 Uldaman und wahrscheinlich viel Story zu Tyr bzw. Titanen.

Alte Gebiete könnten in Zukunft mehr Relevanz erhalten da gerade Dungeons jetzt wieder relevant werden aus vergangenen Addons (erste Season in Dragonflight enthält 4 Dungeons aus Dragonflight und 4 aus alten Addons in M+). Zuerst wird aber wohl das Kernsystem verbessert und gemachte Fehler ausgebessert, auf dem dann weiter aufgebaut werden kann.

Und dadurch dass Allianz und Horde auch jeweils Expeditionen zu den Dracheninseln schickt wird es hier auch ganz bestimmt bekannt Gesichter geben.

Drachenaspekte und Drachen überhaupt ist doch gerade DAS Element in der (alten) Warcraft Welt.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Azurael
Misterpanda

Sehe ich auch so. Das Abo Modell für Wow ist langsam hinfällig. Ich würde nicht immer wieder Pausen einlegen wenn es F2P wäre. Aber es gibt mittlerweile wirklich andere MMOs die mehr bieten für einen Abopreis.

Phinphin

Teils teils. Ein paar nette Ideen zu haben, reicht nicht aus, wenn die Ideen schlecht umgesetzt werden. Und gerade Blizzard hat bei den Erweiterungen öfter bewiesen, dass selbst die großen (gut klingenden) Erweiterungsfeatures häufig sehr undurchdacht sind.

Die Ankündigung empfand ich als sehr oberflächlich. Zu sagen man hört auf die Community und dann ein paar Brocken hinzuwerfen, reicht mir nicht aus. Löblich ist zwar, dass sie sich um Kernelemente des Spieles kümmern wollen (Talente, Berufe, Interface), aber bisher klingt alles vom Umfang her einfach zu gering, wenn man bedenkt, wieviele Baustellen sich in WoW in den letzten 15 Jahren aufgetan haben. Da reichen einfach keine homöopathischen Dosen mehr, bei denen man hier ein bisschen was macht und da ein bisschen was macht.

Deswegen hoffe ich einfach mal, dass das was gezeigt wurde, nur einen Bruchteil der überarbeitung ausmacht oder die vorgestellten Änderungen so tiefgreifend sind, dass sie massive Auswirkungen auf das Gameplay haben.

Pierre

Also an sich schon, das neue Gebiet und die Aufmachung versprechen eigentlich schöne Abenteuer und eine gute Story. Das wars aber auch.

Die Talentbäume halte ich für extrem unnötig, da durch den Competive-Bereich eh alle nur Meta-Skillungen nutzen werden und die, die es nicht tun werden vermutlich nicht mehr in höherstufigen Random-Keys mitgenommen. Außerdem: Ob so viele Talente etc. nötig waren bezweifele ich, für mich sehen die Skillbäume aus wie aus irgendeinem Pay-2-Win-Handyspiel.

Und den Dracthyr… Naja… Es sind Menschen. Mehr muss man ja eigentlich nicht sagen. Außerdem sehen die aus, als wären die aus irgendeinem Asia-MMO gecopy-pasted worden. Also ich stelle es mir optisch nicht so schön vor, neben Trollen und Orcs auch mit Dracthyren zu raiden oder Dungeons zu gehen. Die sehen einfach aus wie NPC’s die man für Quests töten muss. Von daher.. wem’s gefällt, der kann sich ja drüber freuen.

Die neue Klasse könnte aber von der Spielweise her interessant sein, also der Evoker. Man muss ja anscheinend gewisse Spells tatsächlich durchdrücken um zu kanalisieren, das stelle ich mir schon als ein interessantes Klassen-Konzept vor, das Spaß machen könnte.

Agravain

Sorry aber in welchem Spiel wo es um das absolute Endgame geht wird nicht darauf geschaut was für Talente oder Ausrüstung du hast?
bestes Beispiel Lost Ark. Du willst Argos Phase 3 mitgehen aber hast nur eine Gravur auf Stufe 3? Dann kannst du es gleich vergessen das dich einer mit nimmt.
Ab irgend einen Punkt muss halt die Spreu vom Weizen getrennt werden wenn du erfolgreich Steinchen laufen willst oder Raiden oder was auch immer.

Pierre

„Sorry aber in welchem Spiel wo es um das absolute Endgame geht wird nicht darauf geschaut was für Talente oder Ausrüstung du hast?“

Sorry, wo hab ich behauptet dass das nicht so wäre? Genau so sehe ich das ja auch, und genau deswegen macht diese Änderung ja keinen wirklichen Sinn, für mich ist das nur ein kosmetisches Update für den Talentbaum.

N0ma

„Meta-Skillungen“
nicht wenn sie gut gebalanced sind

Kann natürlich sein das es schlecht umgesetzt wird, aber das Argument perse zu bringen ist falsch. Hatte in GW1 zB 600 Builds, von denen ich sehr viele auch regelmässig gespielt habe.

Pierre

Am Ende wird es aber einen Build geben, der stärker is als alle anderen. 100%ig. Wir reden hier immerhin von Blizzard Activision.

Indivion

Ich habe es live verfolgt.

Das Video von Dragonflight sah gut aus, aber es löste bei mir kein Gefühl aus oder Gänsehaut. Dafür aber Wotlk Classic lässt mein Inneren Arthas Fan Boy auf schreien. Ich finde die neue Klasse nicht schlecht von Design, aber spricht mich nicht direkt an. Zu mal es ein Volk und eine neue Klasse gleichermaßen sein soll. Die Berufe über arbeitung haben sie sich Final Fantasy XIV von der Berufskleidung inspirieren lassen.

Talente ok Überarbeitung war schon lange überfällig bin gespannt wie es in der Beta aus sehen wird. Man sah die haben sich in video auf dinge konzentriert das die was zeigen können.

Am ende zeigt es erst zum Release wie gut das wird. Und ob es leute wie mich noch begeistert können. Ich schaue und beurteile erst Monat vor release ob es das Spiel werden kann und verlorenes Vertrauen zurück gewinnen kann.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Indivion
Klabauter

Also ich denke echt darüber nach ob ich doch mal wieder einsteige. Hoffe meine alte Möhre macht das mit.

Adalmund

Ach ganz bestimmt, solange du nicht 140 FPS auf Ultra erwartest, sonst ist WOW doch ziemlich gut, was die Systemanforderung verlangt. Ist ja nun mal 17 Jahre Alt, das Grundgerüst.

justus

Das grundgerüst wurde mehrfach überarbeitet, weshalb auch die anforderungen gestiegen sind.

Adalmund

Ohh okay, trotzdem sollte es jeder PC schaffen aus den Letzten 10 Jahren. So Hoch kann die Anforderung ja nicht sein.

Nico

Bin da sehr leicht negativ eingestellt, die Welt sieht zwar cool aus, aber das hat sie eigentlich immer. Neue Rasse ist in Ordnung, Neue Klasse auch gut, auch wenns mich persönlich weniger interessiert. talente und berufe ist natürlich schonmal gut aber dafür gibt es zuwenig informationen dazu, vorallem wie gut sind die talentbäume balanced. Machen die Berufe trotz spezialisierungen nun auch längerfristig sinn?

Und ansonsten gibts nun nichts wo ich sagen würde das begeistert mich, es sind halt noch soooviele fragen offen.

Ectheltawar

Eigentlich fehlt da eine wichtige Option:
„Wirkt das kommende AddOn gut genug, um euch zurück zu holen?“

Ich denke gerade in den letzten Monaten hat WoW aus diversen Gründen mehr Spieler verloren, als es sonst der Fall ist am Ende eines AddOn-Zyklus. Bei einem Spiel, welches bereits so „alt“ ist wie WoW dürfte das ansprechen von völlig neuen Spielern, vermutlich nicht mehr so relevant sein. Daher halte ich die obige Frage für sehr wichtig.

Mir persönlich gefällt zB recht gut was angekündigt wurde. Das Cinematic spricht mich an und auch die möglichen Überarbeitungen. Auch die neue Klasse klingt spannend. Gerade das zurückkommen nach Azeroth spricht mich wirklich an. Das alleine wird wohl aber nicht ausreichen um mich als zahlenden Spieler zurückzugewinnen.

Duyan

Grundsätzlich würde ich sagen, dass alles erstmal einen guten Eindruck macht, auch wenn ich mit der Optik der neuen Klasse/Rasse irgendwie noch nicht warm werde. Aber was heißt das schon? Die Spieler wurden in Vergangenheit schon so oft von Blizzard betrogen, dass man sich gar nicht mehr traut, vor Ende der Erweiterung eine Meinung darüber zu bilden. Ich habe ein aktives Abo und ich freue mich auf die neue Erweiterung, aber ich werde das alles erst glauben, wenn ein paar Monate nach Release vergangen sind. Meine Stimmung ist nach den letzten Patches aber positiv.,

Robin

Finde den Trailer sehr nichtssagend. Es geht um Drachen und.. ja – es geht um Drachen. Die dazugehörigen Entwickler Talks fand ich irgendwie cringe und staged. Ich bin sehr skeptisch.

Klabauter

Ich bin da ja schon länger raus was WoW angeht aber selbst ich habe die ganzen kleinen Videos gesehen die sie danach gepostet haben. In einem gehen sie auf das Storytelling ein. Schau es dir einfach an?

Marc

Es geht darum gemeinsam mit den Wächtern und den Drachen, die Dracheninseln zu erkunden, die Drachenschwärme aufzubauen und Azeroth zu heilen / dabei helfen. Der Trailer sollte auch nur die Entdeckungslust und die Geschichte hinter Tyr, den Wächtern und den Ursprung der Drachen wecken.

Zudem waren die Entwickertalks ja auch Staged. Das war nicht Live sondern aufgenommen. Ist doch klar, dass die dort sehr optimistisch wirken wollen usw. Und wenn ich schon lese „Cringe“. Warum? Weil die sich auf über ihre eigene Arbeit so gefreut haben und versucht haben einige Gags mit reinzubringen, die bei dir nicht gelandet sind ?

Guck dir von IGN das Interview mit Ion an, da bekommst du dann vielleicht einen besseren ersten Eindruck ^^

Robin

Wenn du dir die alten Trailer zu den Erweiterungen anschaust, gabs da irgendwie mehr Futter. Und natürlich sind die Talks gestaged aber diese wirken so unnatürlich und übermotiviert. Insgesamt gab es wenig Gameplay zu sehen und um ehrlich zu sein traue ich dem Braten auch nicht so wirklich. Die letzten beiden Erweiterungen waren schrott und durch die kürzlichen Vorfälle bei Blizzard bezweifle ich, dass diese Erweiterung besser wird.

Azurael

Verstehe nicht ganz was die kürzlichen Vorfälle bei Blizzard jetzt mit dem Addon zutun haben sollen, seit den Vorfällen ist selbst Shadowlands besser geworden statt schlechter wie du es hier prophezeist.
Schonmal 9.2 gespielt?
Macht tatsächlich sehr viel Spaß und enthält sehr viele gute Änderungen in die richtige Richtung, genauso wie die Anpassungen die sie für das Addon vorgestellt haben.

Eine überarbeitung des Grundsystems ist meiner Meinung nach tatsächlich der richtige Schritt statt jetzt wieder neue Systeme reinzuwerfen die schwer zu balancen sind oder nicht wirklich durchdacht sind.

Aber wenn man deine sonstigen Kommentaren so liest hoffst du ja auf einen Flopp bzw. hast eh kein interesse mehr an WoW und bist nur hier um negativ darüber zu reden, egal wie gut die Ankündigung nun war oder nicht :).

Trotzdem spannend zu sehen, wie WoW weiter in den Köpfen der Leute lebt die sich von WoW losgesagt haben und eigentlich nichts mehr damit zutun haben wollen oder sagen das Spiel ist tot, nur um dann bei jeder News wieder was zu kommentieren 😉

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Azurael
Robin

Komisch, spiele aktuell classic aber du bist ja hier der Menschenkenner. Und du verstehst also nicht das Mitarbeiterentlassungen, Streiks und eine sehr schlechte Arbeitsatmosphäre zu einem potentiell schlechteren Addon führen können? Blizzard hat mich und viele andere einfach mit so gut wie allen Ankündigungen der letzten Monate/Jahre absolut enttäuscht. Außerdem gab es glaube ich kein Addon welches so langsam und spärlich gefüllte Patches bekommen hat wie Shadowlands. zudem kann man definitiv z.B. auf Metacritic am Userscore sehen, dass bspw. Bfa und Shadowlands deutlich schlechter abgeschnitten haben als Legion oder Draenor. Meine Behauptungen sind nicht einfach nur so aus der Luft gegriffen. Die letzten beiden Addons sind einfach schlechter als die vorherigen.

Ich äußere mich eben kritisch wenn ich Sachen nicht gut finde. Ich habe WoW viele Jahre gespielt und spiele classic immer noch nur muss man einfach erkennen, dass Blizzard qualitativ nachlässt. Vielleicht liegt es auch an der stärkeren Konkurrenz aber WoW ist eben nicht mehr DAS mmorpg und erst recht nicht mehr Der Maßstab. Ich habe z.B. New World auch sehr gefeiert und das Spiel lange verteidigt. Trotzdem musste ich irgendwann einsehen das Amazon es irgendwie verkackt hat.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Robin
justus

Schrott kann man weder bfa noch sl nennen.

Korayo07

BfA nicht aber SL schon. Schrott ist da sogar noch ziemlich nett.

justus

Dann erzähl doch mal warum sl schrott ist.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

38
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x