WoW: Blizzard killt Multiboxing – Dieses Mal aber richtig

World of Warcraft verschärft seine Regeln und verbietet Multiboxing noch stärker. Es drohen Banns für alle, die bisherige Regeln umgangen haben.

Vor exakt einem halben Jahr hat World of Warcraft sich gegen Multiboxing ausgesprochen und viele Möglichkeiten verboten, mehrere Charaktere zeitgleich zu spielen. Jetzt wurden die Richtlinien erneut angepasst und noch strenger ausgelegt. Multiboxing ist nun kaum noch möglich – lukrativ ist das aber in keinster Weise mehr.

Was ist Multiboxing? Als Multiboxing bezeichnet man in World of Warcraft (und vielen anderen Spielen) das gleichzeitige Spielen mehrere Account. Oftmals werden Prozesse synchronisiert, sodass mehrere Charaktere die gleiche Aktion parallel ausführen.

Das kann zum Beispiel das Sammeln von Kräutern aber auch das Angreifen von Feinden sein. So erhöht sich der Beute-Ertrag eines Spielers drastisch, da er für mehrere Accounts gleichzeitig Beute kassiert und zugleich Feinde schneller töten kann, als es ein einzelner Spieler jemals könnte.

Was wurde nun geändert? Blizzard hat seine Regeln in Bezug auf Multiboxing präzisiert und erweitert. Bisher war es nur verboten, Software zu benutzen, die Tastatureingaben an mehrere Clients gleichzeitig weiterleitet. Ab sofort ist neben der Software auch Hardware verboten, die solche Möglichkeiten schaffen. Das betrifft zum Beispiel Maus-Splitter oder auch selbstgebaute Konstruktionen – denn Multiboxer sind ziemlich kreativ.

WoW Blood Elf roar night elf druids laugh titel title 1280x720
Vorbei die Zeiten der Dutzenden Druiden, die gleichzeitig agieren. Dieses Mal aber echt. Hoffentlich.

Welche Strafen drohen? Die Strafen für Multiboxing können recht hart ausfallen. Während erstmalig auffällige Spieler noch mit einem temporären Bann glimpflich davonkommen können, kann es auch zur permanenten Schließung eines oder aller Accounts kommen. Wer aktuell noch Multiboxing in einem der „üblichen“ Wege betreibt, sollte sich von dieser Praxis schnell verabschieden oder mit der Sorge leben müssen, seine geliebten Charaktere dauerhaft zu verlieren.

Was ist denn dann noch erlaubt? Nach wie vor wird „manuelles“ Multiboxen noch erlaubt sein. Das bedeutet, Spieler können mehrere WoW-Account bezahlen und das Spiel mehrfach gleichzeitig geöffnet haben. Solange Spieler zwischen den einzelnen Fenstern hin- und her-tabben und jeden Befehl einzeln eingeben, ist das weiter erlaubt. Das nutzen zum Beispiel Spieler, um ihre Twinks auf Zweitaccounts durch Dungeons zu ziehen oder auf einem Bank-Twink online zu sein, der das Auktionshaus überwacht, während man auf dem Haupt-Account andere Inhalte spielt.

Ob Blizzard wirklich so hart durchgreift, wie aktuell angekündigt, bleibt natürlich abzuwarten. Die erste Änderung am Multiboxing hatte allerdings bereits große Folgen und viele Multiboxer vertrieben. Jetzt sind viele Schlupflöcher der alten Regel geflickt und das lukrative Multiboxing dürfte ein für alle Mal der Geschichte angehören.

Was haltet ihr von diesen Anpassungen? Genau das, was WoW brauchte oder noch immer nicht weitreichend genug?

Quelle(n): us.forums.blizzard.com, reddit.com/r/wow/
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
25
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
12 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Scaver

Finde die Änderungen super. Blizzard muss nur bei Vergehen hart durchgreifen, sonst taugen diese Regeln gar nichts!

Jumbo

Ganz einfach: Jeder muss seinen Account mit dem Personalausweis registrieren. Maximal 2 oder 3 Accounts pro Person. Problem gelöst.

Scaver

Wieso? Mit den aktuellen Regeln ist das Problem auch gelöst.

Mit der Perso Regel besteht schon das Problem, dass das Game ab 12 ist und nen Perso gibt es da noch nicht.
Zudem kann ich mir auch von meiner Mutter, meinem Bruder, meiner Schwägerin, meinem Vater, meiner Stiefmutter und und und den Ausweis ausleihen um mir Accounts zu erstellen. Da hätten die keine Probleme mit.

Zudem dann schnell das Thema mit gestohlenen Daten aufkommt, mit denen dann Accounts erstellt werden könnten.

Nene, die Limitierung der Accounts bringt nichts. Ist zu leicht zu umgehen.

NewClearPower

Das wird aber nur einen kleinen Bereich treffen. Es dürfte nicht viele gegeben haben, die sich Hardwarelösungen dafür angeschafft haben.

Vielmehr sieht man, wie 10 Druiden im Folgenmodus an ein Kraut gehen und einer nach dem anderen kräutert.

Das wird da mit relativ einfachen Methoden umgesetzt, die Blizzard kaum verbieten kann.
Mit STRG + TAB wird das Fenster instant gewechselt, mit ein wenig Übung schafft ein Multiboxer so 10 Chars/Fenster in 2-3 Sekunden.

voxaN

Der Großteil hat Softwarelösungen genutzt. Woher ich das weiß?
Weil es einfach und legal war. Und der Mensch wählt meist den Weg des geringsten Widerstands.
Bleibt abzuwarten, wieviele den Weg gehen, ohne Software zu multiboxen.

NewClearPower

Softwarelösungen für Broadcasting sind schon länger verboten und da hat es einige Sperren gegeben.

Mark Mitterbacher

Absolut richtig aber deutlich zu spät. Der Zug ist abgefahren wie man deutlich am Titel von diesem Beitrag entnehmen kann.

https://mein-mmo.de/wow-overwatch-diablo-3-blizzard-verliert-spieler-spielerzahlen/

monk

das eine hat mit dem anderen sehr sehr wenig zu tun

NewClearPower

Jetzt sind die Multiboxer auch am Contentmangel schuld 😀

SirPopp

Seh ich auch so: Zu spät und zu wenig! Wird jetzt sicher nicht der Hauptgrund für den Rückgang der Spielerzahlen sein, ist aber mit ein Tropfen der das Fass zum Überlaufen gebracht hat. Speziell zu BfA Zeiten war es kaum möglich die Planzen für die großen Fläschchen noch selbst in annehmbarer Zeit zu farmen da dort ständig mehrere Multiboxen unterwegs waren die zielstrebig alle Spots abgegrast haben. Nach den ersten “Einschränkungen” wurd´s in SL etwas besser, zuletzt waren aber wieder massiv Multiboxen unterwegs. Und bei dem Tempo in dem die agieren kann mir keiner weismachen dass da ein Spieler davor sitzt der alles bei jedem einzelnen Char von Hand ausführt!

Coreleon

Denke das Problem war eher das die Leute damit Mats gefarmt haben wie blöde und dann das AH geflutet wurde. Folglich konnte man massiv Gold machen und hat für seine ka 20 Accounts nichts bezahlt und zusätzlich noch massiv Gold ins System gespült.
Das Problem war ja nicht WoW exklusiv sondern haben alle Spiele die sowas erlauben. Bei Eve nimmt das schon richtig absurde Ausmaße an. Da hast gabze Mining Flotten die unterwegs sind und zudem noch massives botting das die kaum in den griff bekommen.

Blizz hätte das schon vor Jahren abwürgen sollen aber da hatte man wohl Angst spieler zu verlieren.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

12
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x