World of Warcraft: „Wir nehmen uns alle Zeit, die wir brauchen!“

Blizzard wird sich für das nächste World of Warcraft-Addon Zeit lassen. Können sie sich das erlauben?

Knapp ein halbes Jahr später als erhofft

Das nächste Addon von World of Warcraft kommt für viele Spieler deutlich zu spät. Einige hatten darauf gehofft, dass es schon im kommenden Winter so weit sein könnte, die Helden von Azeroth gegen die brennende Legion ankämpfen zu lassen. Der Release-Termin wurde nun aber mit „Sommer 2016“ angegeben – also im schlechtesten Fall erst im September.

Die Content-Flaute bis dahin sorgte schon jetzt dafür, dass die Abo-Zahlen auf 5,5 Millionen gesunken sind – das ist zwar immer noch gigantisch hoch für ein MMO, für WoW aber ein erneuter Tiefschlag.

Brian Holinka hat in einem Interview mit gamespot nun Stellung zu dieser Entscheidung bezogen. „[Als Entwickler] kümmern wir uns nicht so um die Spielerzahlen. Wir konzentrieren uns darauf, das Spiel so gut zu machen, wie es möglich ist.“

Nicht nur die Spieler müssen zufrieden sein, auch die Entwickler

Auf die Frage, warum es denn nun doch noch so lange mit dem Addon dauert, hatte er auch eine Antwort. „Wir müssen einfach oft abschätzen, wie sich bestimmte Features entwickeln. Wir fragen uns oft: ‚Sind wir damit glücklich?‘ Denn letztendlich ist der Zeitpunkt der Veröffentlichung der Augenblick, in dem sich die Spieler am meisten freuen. Deshalb nehmen wir uns alle Zeit, die wir brauchen, um die Releaseversion so gut zu machen, dass das Spiel die Erwartungen erfüllen kann.“

Abschließend fügte er an: „Legion wird die beste Erweiterung, die wir bisher gemacht haben.“ – Ob er damit recht behält, wird wohl bald die Beta zeigen.

WoW Legion Wallpaper small

Bis Legion erscheint, wird es noch dauern. Ob die Fans geduldig genug sind?

Zusammengefasst klingt das nach der üblichen Blizzard-Mentalität „It’s done when it’s done“, die vielen Spielern und Fans zwar nicht passt, objektiv aber dafür gesorgt hat, dass Blizzard-Produkte mit einer hohen Qualität auf den Markt kommen.

Blizzard ist auch eine der wenigen Firmen, die sich dieses Vorgehen wirklich leisten kann, nicht zuletzt, weil sie über eine der treusten Fangemeinden überhaupt verfügen – oder wie Kritiker sagen würden – die willenlosesten Fanboys der Welt, die ohnehin alles akzeptieren.


Mehr Informationen von der BlizzCon findet Ihr auf unserer World of Warcraft-Themenseite.

Autor(in)
Quelle(n): gamespot.com
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (35)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.