World of Warcraft: Patch 6.2 bringt neues Gebiet, Raid und viele Klassenänderungen

Seit gestern ist der neue Patch 6.2 auf den Testservern von World of Warcraft und der hat einiges an Inhalt zu bieten – das erwarten die Fans auch, war 6.1 doch eher mau, was den reinen Content betrifft.

Tanaan und die Höllenfeuerzitadelle

Die größte Erweiterung ist wohl die neue Zone “Tanaan-Dschungel”, die endlich für die Spieler geöffnet wird. Im ursprünglichen Plan sollte dies bereits mit dem Launch von Warlords of Draenor der Fall sein, allerdings wurde das Gebiet nicht rechtzeitig fertig, sodass es nun hoch poliert auf die Spielerschaft losgelassen wird. In Tanaan sitzt die Hauptstreitkraft der eisernen Horde – und damit auch die Höllenfeuerzitadelle, die einigen Spielern von “Burning Crusade” noch ein Begriff sein sollte, ist dort beheimatet. Die Zitadelle wird der neue Raid sein, in dem 13 Bosse auf eine gehörige Tracht Prügel warten. Neben Killrog, Gorefiend und Mannoroth wartet der große Archimonde selbst auf eine Abfuhr.

WoW PTR 6.2 Patch

Neue Garnisonserweiterung: Schiffswerft!

Die Garnison wird ein wenig vergrößert. Wer die eigene Basis auf Stufe 3 aufgerüstet hat, kann seine eigene Schiffswerft bauen, in der man dann Schiffe bauen kann und diese auf neue Meeres-Missionen schicken kann. Was genau dieses Missionen bringen und wie viele es davon geben wird, ist noch nicht bekannt. Das ganze Feature befindet sich noch in der Entwicklung, von daher sind die Ankündigungen noch nicht final.

Legendärer Ring

Grommash - Warlords of Draenor

Mit 6.2 wird die legendäre Questreihe ihr Ende finden und damit dem Ring seine ganze Macht verleihen. Das ist insoweit verwunderlich, dass mindestens noch ein Patch nach diesem folgen wird, denn Grommash Hellscream soll der Endboss dieses Addons sein – und von dem fehlt aktuell noch jede Spur, von ein paar Auftritten in den Cutscenes mal abgesehen.

Klassenänderungen

Wie so oft gibt es auch diesmal eine Menge Balancing, was wohl vor allem Auswirkungen auf die PvP-Tauglichkeit der einzelnen Klassen haben wird. Vor allem Druiden und Schurken können sich über eine deutliche Stärkung ihres Schadens freuen, Mönche schauen dahingegen in die Röhre und müssen flächendeckend einige Abschwächungen in Kauf nehmen. Die List der Änderungen ist lang, kann aber vollständig hier auf der offiziellen WoW-Website eingesehen werden: eu.battle.net.

Über den neuen Schwierigkeitsgerad bei den 5-Mann-Dungeons haben wir bereits berichtet. Es wird sicher noch eine geraume Zeit dauern, bis der Patch auf die Liveserver auftrifft, wir halten Euch auf dem Laufenden – besucht in der Zwischenzeit doch unsere Themenseite zu World of Warcraft.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Rafael von der Wiese

Ich weiß es wird zuviel geredet und zuviel argumentiert. Darum auf den Punkt gebracht: gäääääääääääääääääääääääääääääähhhhhn!!!!!!!

Gesendet von keinem Samsung Galaxy S6

Zunjin

Bei Destiny hätten sie sich über den Raid wie kleine Kinder gefreut. Wie man es macht ist es verkehrt. 😉

SothaSil

Er meint das es in der heutigen Zeit viel zu wenig ist einfach nur einen Raid hinterher zuschieben.

Csar

Hahah wie Zunkin schon schreibt, ein Raid mit 13 Bossen und die Destiny Community hätte Bungie ein Denkmal gebaut 🙂

N0ma

bei GW2 auch 😀

Cortyn

Verstehe ich nun nicht.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

6
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x