The Division 2 trifft eine Entscheidung, die so schlecht ankommt, dass selbst der treuste YouTuber aufgibt

The Division 2 trifft eine Entscheidung, die so schlecht ankommt, dass selbst der treuste YouTuber aufgibt

Bei The Division 2 brauen sich dunkle Wolken zusammen, da eine kürzlich getroffene Entscheidung auf wenig Gegenliebe stößt. Sogar Charles, der treueste, deutschsprachige YouTuber zum Deckungs-Shooter legt die Waffen nieder.

Diese Entscheidung hat The Division 2 mitgeteilt: Die Freude über regelmäßige und neue Inhalte zu The Division 2 wurde letzte Woche gedämpft.

Die Entwickler meldeten sich am 18. August via Twitter und gaben bekannt, dass man erneut die geplanten Termine nicht einhalten kann und es somit zu Verzögerungen kommt. So hieß es:

In unserem fortlaufenden Bestreben, euer Spielerlebnis zu verbessern, haben wir beschlossen, die Dauer jeder Season auf vier Monate zu verlängern. Season 2 wird nun im Oktober beginnen.

teilte Tom Clancys The Division via Twitter mit

Hierzu bestätigte man auch, dass damit der nächste DLC ebenfalls „nicht in diesem Jahr erscheinen wird“.

So wurde die Entscheidung begründet: Die Macher von The Division 2 begründeten ihre Entscheidung damit, dass die Verlängerung der Seasondauer auf vier Monate ihnen ermöglichen wird, technische Verbesserungen am Spiel vorzunehmen, während sie gleichzeitig weiter an den erwarteten saisonalen Inhalten arbeiten.

Die Reaktionen auf die Nachricht des Entwicklers sind jedoch verhalten. Denn The Division 2 kann inzwischen eine lange Geschichte von Verzögerungen bei seinen geplanten Updates und Veröffentlichungen vorweisen.

Und nun hat auch Charles, der treueste YouTuber des Deckungs-Shooters im deutschsprachigen Raum, die Nase voll von der immer gleichen Vorgehensweise des Entwicklers aus leeren Versprechungen, Ausreden und Verschiebungen.

Zeitplan für Jahr 5 gerät damit stark ins Wanken

Darum ist die Enttäuschung so groß: Viele treue Spieler und Fans von Division 2 hofften, dass nach den großen Ankündigungen zu neuen Inhalten und Modi, bald wieder ein frischer Wind im Deckungs-Shooter wehen würde.

Und im Juni 2023 sah es sogar richtig gut aus, denn es lief alles nach Plan.

  • Season 1 „Gebrochene Flügel“ brachte den für alle Spieler kostenlosen Modus „Abstieg“ (engl. “Descent“) ins Spiel sowie eine leicht abgewandelte Fahndung.

Doch nun, kurz vor dem Start von Season 2 im August 2023 funktioniert es anscheinend schon wieder nicht mit der Planung bei Ubisoft für The Division 2.

Schon wieder muss The Division 2 Inhalte verschieben

„Vier Monate Verzögerung sind eine Beleidigung für die Fans“

Was sagt die Community dazu? Die Nachricht kam nicht gut an und enttäuschte viele. Auch wenn man dies eigentlich inzwischen von The Division 2 gewohnt ist.

So mancher hatte trotzdem auf bessere Zeiten gehofft und die Ankündigungen zum frischen Content für Jahr 5 begrüßt. Stattdessen wird jetzt wieder gestreckt und das Spiel mit „Lückenfüllern“ in die Länge gezogen. Und eben darauf haben viele Spieler keine Lust mehr.

Der Spieler TheWitchKing kommentiert das Statement enttäuscht mit:

Vier Monate Verzögerung, weil ihr versucht, “das Spielerlebnis zu verbessern”, ist eine Beleidigung für die Community. Sagt einfach die Wahrheit. Ich habe diese Spielreihe seit der Division 1 Beta gespielt, aber jetzt ist für mich Schluss. […]

kommentierte TheWitchKing die Mitteilung von Ubisoft

Andere kennen die Vorgehensweise nur zu gut und betonen, wie sehr Ubisoft das Spiel damit selbst kaputt macht.

  • Paulo Campos Chaves findet: „Die gleiche Ausrede für alle Seasons, schlechte Programmierung und Organisation. […] „

Das Interesse und das Vertrauen in das Spiel sinkt, vor allem bei den Vielspielern. Selbst der treuste deutschsprachige Youtuber zu The Division 2 Charles, hat dazu eine klare Meinung und sagt: „Season verschoben? Ich bin mal weg.“

„Als Nächstes dauert dann 1 Season 6 Monate oder 1 Jahr“

Das hat Charles zur Ankündigung gesagt: Der nun ehemalige Streamer zu Division 2 Charles machte in seinem letzten Video deutlich: Für ihn, als langjähriger Spieler ist The Division 2 so nicht mehr attraktiv. Er begründet dies damit, dass seiner Meinung nach einfach zu wenig neue Inhalte geliefert werden, um das Gameplay spannend zu halten.

[…] Vor 2024 nach dem Sommer wird es nichts geben in diesem Spiel. Gar nichts. Überhaupt nichts. […] Das kleine DLC, was irgendwann mal kommen wird, das kein komplettes DLC sein wird, sondern nur ein kleines und der Incursion-Modus, der dann vielleicht mal im Oktober [2023] kommt, das reicht nicht. Für mich ist es im Moment erledigt.

äußerte sich Charles zu seiner Entscheidung via YouTube

Sein vollständiges Statement könnt ihr euch hier ansehen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
So macht Charles mit Division 2 Schluss

So hat man in der Community von The Division 2 wohl einen Punkt erreicht, an dem viele Spieler bereits keinerlei Erwartungen mehr an den Deckungs-Shooter haben und dennoch immer wieder von Ubisoft enttäuscht werden.

Andere dagegen finden The Division 2 ist auch weiterhin ein echt gutes Spiel, wie JoshOnLinear : „Solange es bis zur zweiten Staffel noch weitere Global Events gibt, warte ich gerne bis Oktober. […]“

Allerdings unterstreicht der Rückzug von Charles die wachsende Frustration und Unzufriedenheit der Spieler. Während die Entwickler ihre Entscheidungen verteidigen, bleibt abzuwarten, ob The Division 2 in der Lage sein wird, sich durch diese Verschiebung genug Zeit zu verschaffen, um Jahr 5 noch wie geplant mit allen Inhalten zu veröffentlichen.

Wie sieht der weitere Plan aus? Es ist geplant, noch eine aktualisierte Roadmap zu veröffentlichen. Sie soll dann für September 2023 weitere globale Events für die aktuelle Season hinzufügen, um die Zeit erträglicher zu machen. Ebenso wird im September 2023 ein Public Test Server (PTS) für Jahr 5 Season 2 eröffnet, auf den die Spieler dann Zugriff erhalten sollen.


Wie denkt ihr über die Verlängerung der Seasons und die Verschiebung des DLC in The Division 2? Und was sagt ihr zur Entscheidung von Charles? Hinterlasst uns gerne eure Meinung in den Kommentaren.

Auch bei diesem Modus in Division 2 klappt nicht alles, weil ein Absturz euren Durchlauf komplett ruinieren kann:

Division 2 hat einen neuen Modus mit starken Belohnungen, aber es ist eine Crash-Lotterie

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
17
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
24 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Plauze82

Warum sollte es mich interessieren, ob ein Youtuber mit dem Spiel aufhört. Mir doch egal, ich hab auch ohne den Typen Spaß am Spiel.

Walez

Kann er ja bald, in 2-3 Jahren, wieder voll durchstarten, nachdem Ubisoft gestern beiläufig die Entwicklung von Division 3 erwähnte 😍

Compadre

Kann die Aufregung irgendwie nicht ganz nachvollziehen, aber vermutlich ist das eher aus Sicht eines Contentcreators. Habe mit dem Spiel bereits kurz nach Release aufgehört, bin dann zum DLC (Wie hieß es nochmal, “Warlords of New York”?) wieder wenige Wochen eingestiegen und habe mir den Stand des Spiels vor ca. einem Jahr mit ein paar alten Clanmates nochmal angeschaut. Mir fallen spontan 10 anderen Gründe ein, mit dem Spiel aufzuhören, bevor ich deshalb aufhören würde, weil die Season jetzt 4 statt 3 Monate gehen soll. Hätte das Spiel mehr Abwechslung und Content, könnte die Season von mir aus 6 Monate gehen.

TD2 ist prinzipiell ein gutes Spiel, zumindest während der Levelphase und dem Early Endgame. Danach ist es aber zu dünn. Man merkt einfach, dass das Spiel von Anfang an auf Gelegenheitsspieler und nicht auf “uns” Langzeitspieler ausgelegt wurde. Einmal im Quartal einloggen und mit einem Kumpel die Story daddeln, dafür ist das Spiel top, für mehr reicht es aus meiner Sicht leider nicht. Aktuell würde ich eher den ersten Teil nochmal installieren statt den zweiten.

Zuletzt bearbeitet vor 10 Monaten von Compadre
Ramzy

Hi Compadre, das ist keine Aufregung, wie lange soll er noch als CC der hauptsächlich TD2 Content liefert die Kacke schönreden?

Zudem geht es hier nicht um das Spiel sondern um den Publisher Ubisoft, denn dieser ist durch die groben Fehlentscheidungen an dem ganzen Debakel Schuld.
Die wollten unbedingt an den Erfolg von TD1 knöpfen, aber das ist mehr als nur schief gelaufen, das belegen auch die offiziellen Ubisoft Jahreszahlen. (kannst du gerne googeln)

Die Gewerkschaft hat nicht umsonst Ubisoft schlechtes Management vorgeworfen, miserabler Entscheidungen bei der Spielentwicklung, ein Beispiel davon ist The Division 2.

Dann der ganze Hype um Heartland was schon 5x hätte erscheinen sollen, auch nach hinten verschoben.

Man wird als Kunde nur angelogen und um das geht es hauptsächlich in diesem Video, es gab eine Nachricht offiziell auf Twitter (heute bekannt als X) die besagt das sie das Projekt verschieben um ein jetzt kommts ´´ BESSERES SPIELERLEBNISS´´ liefern zu können. Was für ein Erlebnis? Es gab seit Release kein geiles Spiel Erlebnis im Gegensatz zu Teil 1, ganz im Gegenteil, nach Release in 2018 waren die nur damit beschäftigt bugs und glitches zu fixen BIS HEUTE NOCH 5 Jahre später, dass muss man sich auf der Zunge zergehen lassen.

Viele von der Community fühlen sich direkt angegriffen obwohl das hier Kritik an den Publisher/Entwickler ist und nicht um das Spiel selbst, das kapieren die Leute einfach nicht.

Für manche ist dieses Spiel pure Liebe, dann soll es so sein aber wie sagt man so schön ´´Liebe macht blind´´ und genau das ist der Punkt.

Jeder Mist den Ubisoft von sich gibt wird eingesaugt wie ein Schwamm und hingenommen.

Mir ist das Latte die Leute sollen sich weiter verarschen lassen, bin schon lange raus, die guten alten Zeiten bei The Division 1 sind weitaus mehr als vorbei.

The Division 1 ist bis heute noch voller Potential, aber Ubisoft hat es vor Gier nach mehr einfach hingeschmissen.

Kein Wunder das Ubisoft am Abgrund steht.

Gruß Ramzy

Zuletzt bearbeitet vor 10 Monaten von Ramzy
Compadre

das ist keine Aufregung, wie lange soll er noch als CC der hauptsächlich TD2 Content liefert die Kacke schönreden?

Genau das meine ich doch aber. Da wären mir in den letzten zwei, drei Jahren 10 andere und größere Gründe eingefallen, das Spiel zu quiten anstatt jetzt zu quiten, weil die Season statt drei eben vier Monate dauert. Das wäre mein persönlich kleinstes Problem, würde der Rest passen.

Zudem geht es hier nicht um das Spiel sondern um den Publisher Ubisoft, denn dieser ist durch die groben Fehlentscheidungen an dem ganzen Debakel Schuld.

Ja wie gesagt, gab es da aus meiner Sicht noch viel größere Punkte. Dass das Spiel bspw. von Anfang an auf Gelegenheitsspieler und nicht auf Dauerspieler eines MMOs ausgelegt wurde, war relativ ähnlich deutlich durch Einfluss von Ubisoft.

Die Gewerkschaft hat nicht umsonst Ubisoft schlechtes Management vorgeworfen, miserabler Entscheidungen bei der Spielentwicklung, ein Beispiel davon ist The Division 2.

Ich kann dir allmählich nicht mehr ganz folgen. 😀 Das ist doch genau das was ich sage. Da gibt es 10 andere Entscheidungen beim Spieldesign oder der Spielentwicklung als beim Seasondesign.

Was für ein Erlebnis? Es gab seit Release kein geiles Spiel Erlebnis im Gegensatz zu Teil 1, ganz im Gegenteil

Jou genau das, was ich sage. Weiß jetzt nicht, was ich noch mehr sagen soll, außer dass ich genau das meine. Deshalb verstehe ich nicht, weshalb es nun 5 Jahre dauert und eine – zumindest aus meiner Sicht – relativ unerhebliche Entscheidung bezüglich Seasondesign nun zum Punkt wird, das Spiel zu quiten.

Aber ist halt wohl wie vieles, eben subjektiv.

Zuletzt bearbeitet vor 10 Monaten von Compadre
Ramzy

Dann verstehen wir uns ja was das angeht ✌🏻👋🏻

Gruß Ramzy

Ramzy

Hi, ich kenne Charles nicht persönlich aber wir haben öfters via Twitter geschrieben und er hat immer die Stange gehalten, obwohl er immer wusste was ein Mist Ubisoft seit Release von diesem Spiel am machen war.

Trotz allem hat er immer versucht The Division gut aussehen zu lassen egal was passiert ist und jetzt ist es einfach an der Zeit die Reißleine zu ziehen, man hat es auch in den letzten 4-5 Videos gesehen, ohne Kommentare einfach stupide die Missionen der Liga gelaufen. (Absolut langweilig) weil es seit 4 Jahren immer das Selbe ist.

Dank Leute wie Charles ist dieses Spiel überhaupt noch im Trend geblieben trotz katastrophaler Entwicklung.

Ubisoft und das miserable Management ist an diesem ganzen Desaster Schuld.
Schlechte Entscheidungen bei der Spielentwicklung schlechte Entscheidungen generell von Management und das hat die Gewerkschaft denen auch vorgeworfen wo es letztendlich zu Streiks gekommen ist.

Ein CEO der in absoluter realitätsferne lebt und dieses Franchise komplett falsch bzw. fallengelassen hat.

The Division 1 hat immer noch Potential aber es wurde einfach liegen gelassen, die Gier nach dem Erfolg war so groß das die auf Krampf einen zweiten Teil rausbringen wollten, der bis heute nicht im Ansatz so erfolgreich war wie Teil 1.

Schade ich Trauer immer noch an die tolle Zeit damals in The Division 1 , da habe ich mein komplettes Leben in diesem Spiel verloren, schlaflose Nächte mit Kollegen und Freunde einfach nur mega Zeiten gewesen.

Das ist das einzigste positive was als Erinnerung bleibt, seit Release von The Division 2 wurde alles einfach kaputt gemacht.

Ich sage nicht das TD2 schlecht ist, es ist einfach kein The Division mehr was uns damals vorgestellt worden ist.

Threepwood

Ich beschwere mich nicht, da wir eigentlich gar nichts mehr bekommen sollten.
Für die meisten Streamer ist das schwierig. Die meisten sind selbst aber ebenfalls schwierig, also who cares.

Nervt natürlich trotzdem, klaro. Aber die haben damals stattdessen andere Projekte übernommen und die muss Massive auch noch rocken.

Threepwood

Ich rechne damit, dass Massive wieder mehr selbst als Entwickler einspringen wird, sobald wenigstens Avatar raus ist.
Dennoch, da es einer meiner Lieblings-Spielereihe ist und ich tausende Stunden in TD1 und 2 versenkte, bin ich froh, dass überhaupt was kommt.

Im Spiel selbst merkt man, wie üblich, wenig von der vermeintlich allgemeinen negativen Stimmung. Da kommt man online und zockt einfach mit all den Leuten.

Edit:

@Britta, wieso musste mein Kommentar denn genehmigt werden!?

Zuletzt bearbeitet vor 10 Monaten von Threepwood
Matima

Auf krampf wird hier das spiel am leben gehalten wie sie zum Division Film das Spiel noch am laufen lassen wollen.

Wozu eigentlich?

Phoesias

Was soll sich denn da zusammenbrauen, dass Game ist lange irrelevant, wird gerade so am Leben erhalten.

Für das Shit-Stürmchen brauchste nichtmal nen Regenschirm

Zuletzt bearbeitet vor 10 Monaten von Phoesias
tillmo

Man kann es den 35(?) noch übrig gebliebenen Entwicklerinnen gar nicht übel nehmen. Eigentlich sollte das Spiel ja schon lange eingestellt worden sein, aber scheinbar lohnt es sich aus irgendeinem Grund für Ubi das Spiel am Leben zu halten. Auf dem PC hat das Spiel mit Abstürzen zu kämpfen, welche sie schon gefühlt seit Jahren nicht gefixt bekommen. Hinzu kommen immer wieder neue Bugs und dazu muss ja auch noch neuer Content entwickelt werden. Klar, dass das kleine Team da kaum hinterher kommt und mehr Zeit braucht. Auf der anderen Seite kommen 2023 so viele gute Spiele raus, dass es fast keinen Sinn macht dem Spiel die Treue zu halten. Habe über 1500 Stunden und es hat einfach so viel Potential (das Setting, die Open World, das Gameplay das auch älteren Spielern entgegen kommt (bin in meinem Clan mit 34 eher einer der jüngeren) etc.), aber leider hat Ubisoft es irgendwo verschenkt.

Zuletzt bearbeitet vor 10 Monaten von tillmo
Muchtie

Ich Dachte die haben aus Teil 1 gelernt aber am ende war es sogar schlechter als der

Compadre

Was heißt “sogar schlechter” als Teil 1… In Jahr 3 war der erste Teil in einem super Zustand und hätte aus meiner Sicht eher sinnvoll erweitert statt ersetzt werden sollen. Ich persönlich fand das die beste Zeit in der Reihe und wäre sofort wieder am Start, würden für Teil 1 neue Inhalte kommen.

Bezüglich Setting spielte der erste Teil ohnehin in der obersten Liga. An das verschneite New York kommt für mich persönlich atmosphärisch wenig bis nichts im Loot-Shooter Genre.

KenSasaki

Sehe das eher gespalten aktuell. Ich verstehe das die “Verzögerung” Mist ist, als jemand der sich 1x die Woche einloggt, die Weeklys erledigt und sich dann verzieht, dem ist das recht egal. Ich mag das spiel von dem wie es ist, das die Entwickler da seit längeren nur mist betreiben, müssen wir nicht erneut aufrollen. Ob die Season jetzt 3 oder 4 Monate geht, ist dann eben so, muss nur richtig gestreckt und gefüllt werden. Warten wir mal ab wie sie das jetzt dann regeln wollen.

Walez

Wirklich beleidigend ist es inzwischen, das die Entwickler es immer öfters mit einer „für eine bessere Spielerfahrung“ Aussage begründen. Ubisoft hat sich für Division2, jahrelang, einen Schxxx interessiert und ist sicherlich jedesmal selbst erstaunt darüber, das ein fester Kern immer noch regelmäßig TD2 spielt, dem Game die Treue hält. Mir persönlich macht Division 2, alle paar Monate, für 1-2 Wochen, mit seinem dystopischen Setting und dem hervorragenden Shooter-Gameplay, auch immer wieder richtig Laune, der Pass wird durchgerusht, die neue Exowaffe mitgenommen und dann verschwindet es wieder für 2-3 Monate „im Regal“. Im Grunde genommen könnte mir also der Zustand egal sein, doch bei solchen schwachen Aussagen und dem fehlenden Mut, nochmal etwas Geld in die Hand zu nehmen und mit Division 2 richtig durchzustarten, vielmehr alle weiter hinzuhalten bekomme ich inzwischen echt die Krätze. Um Charles ist es Schade. Ich gucke zwar selten YT, doch das eine oder andere, durch den Division 2 Freundeskreis empfohlene Video, hatte ich mir schon angeschaut. Wobei mir manchmal das Charles hier, Charles da, auch ein wenig auf [die Nerven] ging 😋🥴

*[]ModEdit

So hat man in der Community von The Division 2 wohl einen Punkt erreicht, an dem viele Spieler bereits keinerlei Erwartungen mehr an den Deckungs-Shooter haben und dennoch immer wieder von Ubisoft enttäuscht werden.

Naja es ist halt ein Looter-Shooter und wenn man alles erreicht bzw. gesammelt hat, ist die Luft schnell raus. Neue Raids kommen irgendwie auch nicht, was ich schade finde, da die vorhandenen beiden Raids echt gut sind. Ich erwarte auch nix mehr von Division, hab aber meine 800h in dem Spiel versenkt. Und diese haben viel Spaß gemacht, kann mich nicht beschweren. Gibt keinen besseren Deckungsshooter.

Stephan

Charles sitzt in Abu Dhabi/Dubai und ist österreicher, nicht YouTuber in Deutschland.

Peter Nuhn

Ja, aber er ist für Deutschland der relevanteste. Wir wissen, dass er in Abu Dhabi wohnt – und man hört ja, dass er Österreicher ist. 🙂

Der Einwand ist aber berechtigt, ich änder es.

nixstr0m

Gute Antwort, Reaktion gefällt mir! Weiter so, good Job!

Eric

Da steht doch deutschsprachiger Raum. Nix mit Youtuber in Deutschland. Für dich verständlicher: Charles spricht deutsch, trotz seinem leichten Akzent verstehen ihn deutsche. Als Österreicher gehört er zum deutschsprachigen Raum. Wegen seinem aktuellen Wohnsitz ändern sich die Tatsachen nicht lieber Stephan.

Zox

Wenn du die Antwort gelesen hättest die 4 Std vor deinem Kommentar gegeben wurde wüsstest du das der Artikel zu dem Zeitpunkt als du gelesen hast schon überarbeitet war und als Stephan seinen Kommentar abgegeben hat da noch was anderes stand. Oder in deinen Worten für dich verständlicher : Du hast einen veränderten Artikel gelesen, Stephan das Original lieber Eric

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

24
0
Sag uns Deine Meinungx