Steam-Erfolg von Wolcen zeigt, was für Mega-Hits Lost Ark und Diablo 4 sein könnten

Unser Autor Schuhmann hat einige Stunden in Wolcen verbracht und ihm ist klar: Das Spiel zeigt, wie hungrig Spieler auf mehr Games á la Diablo sind. Wenn Wolcen schon so einen Erfolg auf Steam hat, was für eine Hölle bricht dann erst los, wenn Lost Ark oder Diablo 4 erscheinen?

Wolcen ist ein gutes Spiel. Kostet nicht mal Vollpreis, sondern nur um die 35€. Ich hab überhaupt kein Hühnchen mit dem Ding zu rupfen. Aber ist Wolcen ein Spiel, das auf Platz 7 der Top 10 bei Steam stehen sollte und plötzlich zum heißesten neuen Game 2020 avanciert? Nein, wahrscheinlich nicht.

Wolcen ist ein gutes Indie-Game, das die Diablo-Formel praktisch 1:1 wiedergibt. Das Skill-System ist ein bisschen cleverer, die Grafik ist hübsch und es gibt eine ordentliche Story, aber jeder, der 5 Minuten mit Diablo 3 verbracht hat, fühlt sich sofort wie zu Hause, ihn werden kaum Überraschungen erwarten.

Die GameStar hat Wolcen eine Wertung von 84% gegeben, bevor sie dann Abzüge verteilt hat, und das ist eine Wertung, die Wolcen gut einordnet: Ein sehr gutes Spiel, kein überragendes. Ein Spiel, das sich Fans des Genres ohne Zögern holen sollten. Für die höchste Ebene fehlt es an Innovationen und besonderen Alleinstellungsmerkmalen.

Wolcen-Title
Wolcen ist im Februar 2020 das Thema im PC-Gaming.

Wenn man sich Steam-Reviews durchliest und mal den aktuellen Brass auf das Spiel wegen des Ansturms und der Probleme abzieht, klingt das ungefähr so: Ja, ist echt gut. Entwickelt sich gut. Das Indie-Team ist mir sympathisch. Path of Exile ist mir zu komplex, Diablo 3 ist ausgelutscht – Wolcen kommt jetzt genau richtig, während ich auf was „Größeres“ warte.

Hack’n Slay ist der große blinde Fleck im Gaming der letzten Jahre

Aber warum ist Wolcen so ein Hit? Der Appetit nach „mehr wie Diablo 3“ ist seit 5 oder 6 Jahren riesig:

  • Auch jetzt noch rennen Leute Blizzard die Bude ein, wenn bei Diablo 3 eine neue Season startet, obwohl sich in dem Spiel seit Jahren nichts tut
  • Die Berichterstattung zu Lost Ark, dem anderen Hoffnungsträger, wird von tausenden mit Argusaugen verfolgt
  • Path of Exile hat alleine mit enttäuschten Diablo-3-Fans ein Studio aufgebaut und gut am Leben gehalten

Das Genre „Hack’n Slay“ oder „Action-RPG“ oder „Diablo-like“ oder wie man es nennen will, ist eines der am schlechtesten bearbeiteten Felder im Gaming der letzten 7, 8 Jahre.

Lost-Ark-Monster
Das ist Lost Ark – da freuen sich viele drauf.

Das liegt daran, dass Diablo 3 den Leuten zwar Appetit gemacht hat, den Hunger dann aber nicht stillen konnte. Blizzard hat Diablo 3 wegen des anfänglichen Shitstorms früh aufgegeben und mit Reaper of Souls nur eine große Erweiterung erlaubt. Danach war das Feld weit offen.

Denn ohne das Echtgeld-Auktionshaus hatte Blizzard keine Idee, wie man die Weiterentwicklung von Diablo 3 vernünftig gegenfinanzieren konnte.

Das Diablo-Team konnte, dem Vernehmen nach, selbst gar nicht begreifen, warum Blizzard nicht mit Diablo 3 weitergemacht hat, aber so war es nun mal.

Path of Exile konnte nur die „Hardcore“-Spieler abholen. Auf weitere Games, die Diablo fortführen würden, warten Genre-Fans seitdem vergeblich:

In diese Lücke fährt mit Wolcen jetzt ein solider Titel, der auf den riesigen Ansturm überhaupt nicht vorbereitet war und bei dem das Indie-Entwickler-Team gerade paddelt, um irgendwie über Wasser zu bleiben.

Ich habe Lost Ark getestet – Ja, es spielt sich so gut, wie es aussieht

Wolcen ist ein toller Erfolg und es ist ein verdienter Erfolg. Das Spiel zeigt aber, was für ein Potential das Genre hat und was für ein Hype ausbrechen kann, wenn dann mal Lost Ark auftaucht oder Diablo 4:

  • Lost Ark erweitert die bekannte Diablo-Formel um neue Ideen aus dem MMORPG-Bereich – da kann man etwa Segeln
  • Diablo 4 ist eine riesige Marke einer großen Firma und wird mit viel mehr Hype und Budget aufwarten und auf allen Plattformen erscheinen
diablo 4 brutal social header
Sie wartet auf die Spieler.

Wenn Diablo 4 kommt, dann wird es nicht nur für den PC, sondern auch gleich für PlayStation und Xbox erscheinen. Wenn Diablo 4 dann noch gut ist, könnte uns ein Hype auf höllischem Niveau erwarten. Und Ja, auch die Leute, die Blizzard gerade wegen der vielen Fettnäpfchen und Patzer verteufeln, werden es sich holen, wenn’s soweit ist und das Höllenfeuer und der Loot einladend brodeln.

Die 8 aussichtsreichsten neuen MMOs und MMORPGs für 2020
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
21
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
30 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Mana7ee

Wolchen schwirrt doch schon einige Jahre auf dem Radar der HnS-Fans. Frühere Versionen im EA waren schon lange spielbar. So ganz überrascht mich der kleine Hype eigentlich nicht. Das Feedback war in der Regel positiv. Es bleibt nur zu hoffen, dass die Entwickler ähnlich motiviert bleiben, wie in der Zeit bis zum Release.

Bodicore

Was sind denn HnS Fans ?

Hals, Nasen ????

Mana7ee

das war HNO 🙂 ich habe hack and slay abgekürzt…

Strickland

Moin

Bahaha

Was das Hack and Slay angeht kann ich es so voll unterschreiben. Aber wolcen ist bei vielen die ich kenne schon wieder tot. Es gibt einfach VIEL zu viele Gamebreaking bugs. Zudem ist das endgame einfach nur langweilig. Die Story und die ersten endgame Portale haben richtig Spaß gemacht. Aber als Mann dann nach 5h im endgame gemerkt hat das es noch weniger zu tun gibt als bei D3 war die Luft sowas von raus. Es gibt gefühlt nur 5 map Layouts die einfach immer und immer wieder gelaufen werden müssen. Und dann was es dann auch schon. Zudem kann man an einer Hand abzählen wie viele verschiedene builds im endgame viable sind. Der skillbaum funktioniert gefühlt zur Hälfte der nodes nicht. Was es noch schwieriger macht verschiedene builds zu bauen. Klar das kann alles gefixt werden. Aber bis dahin ist wolcen bei mir von der Platte verschwunden.

MeisterSchildkröte

diablo3 hat doch weit weniger hack n slay fans begeistert/befriedigt als es hier dargestellt wird.
klar hat die marke noch ihre strahlkraft und davon wird diablo4 definitiv profitieren, aber für mich (und mit sicherheit auch viele andere) ist mittlerweile poe der platzhirsch unter den hack & slays. da sind seit jahren die spieler und da wird auch seit jahren konstant geld generiert.

wolcen ist weit mehr als nur ein lückenfüller bis diablo4. das muss sich erstmal beweisen. ich kenne viele aktive d3 spieler die mit dem bisher gezeigten dort so gar nicht einverstanden sind.

finde der author redet wolcen kleiner als es ist. es gab auch vorher schon hack & slays die weniger erfolgreich waren. es liegt nicht einzig und allein daran dass die spieler nach neuem dursten. hier liegt einfach ein gutes spiel vor (mit startschwierigkeiten. gab es vorher, wird es wieder geben).

lostark und diablo immortal stellen auch mal gar keine alternativen da. das eine kommt womöglich nie zu uns das andere ist ein mobile game und ein völlig anderer markt.

Tronic48

Ich würde das mal so sagen, wenn Blizzard mit Diablo 4, das beibehält was und wie man Diablo 2 und 3 Spielt, das Spielgefühl usw., eben alles was Diablo so aus macht.

Dann wird Diablo 4 ebenfalls der Hammer werden, und das ganze dann dieses mal sogar mit einer open World, oh man, Sorry an alle POE Spieler, aber da kann GGG nichts dagegen tun, auch nicht mit POE 2, den an der Grafik hat sich kaum was getan, und auch an den Animationen nicht wirklich viel, was POE braucht, ist ein wirkliches POE 2, mit neuer engine, also ein 2ter Teil, Talentbaum etwas vereinfacht, und die Sache kann steigen.

Und ich glaube auch bis dahin, bis Diablo 4 kommt, wird Wolcen erst mal den Ton angeben.

Zu Lost Ark sage ich nichts mehr, ehe es nichts konkretes gibt, ein Release oder so was, das es zu uns kommt.

Ja, so sehe ich das, wie es im Moment ist und weiter geht, sollten die Wolcen Studios, aber jetzt nichts mehr tun, was wir nicht hoffen wollen, dann ist es ganz schnell mit dem Game und den Erfolg vorbei, also Hoffen wir auf gute weitere Inhalte für Wolcen, dann läuft das auch.

Bahaha

Wolcen stirbt doch schon. Endgame gibt es momentan nicht. 5 gleiche mal Layouts laufen und fertig? Zudem kommen immer mehr gamebreaking bugs zum vorschein. Also wenn das den Ton angeben soll da muss dann noch einiges passieren. Zu der Grafik von poe2.0 warst du selber vor Ort? Weil viele Leute sagten das die Grafik gut sein soll die es mit d4 live vergleichen konnten. Erstmal abwarten und Tee trinken. Wolcen ist noch nicht mal eine Woche draußen und wenn der Hype sich gelegt hat wird man sehen was noch über bleibt. Bis dahin hoffen das die Entwickler alles geben um die bugs zu fixen.

Alexander

Naja, ich will jetzt nicht sagen das PoE zu Release mehr Inhalte hatte. So wie ich mich dran erinnere waren damals auch nicht mehr als 3-4 Akte anfangs enthalten. Dann musste man auch warten bis wann neue Inhalte erschienen sind. Bei Wolcen ist es dasselbe… man muss jetzt eben ein paar Wochen oder Monate warten bis wann größere neue Inhalte kommen. Wolcen hat auch nicht den Vorteil das es schon in anderen Regionen erschienen ist und man einfach nur auf bereits vorhandene Inhalte zurückgreifen kann. Alles muss entwickelt werden und das braucht eben Zeit.

Bahaha

Naja nur das bei poe alles besser ausgearbeitet war. Und es gab da auch nur 3 Akte. Es gab aber schon Season meine nemesis oder sowas war es mit Content. Klar können die nicht alles aufeinmal rein packen war bei d3 ja als bsp. Auch nicht. Nur um momentan Spieler zu binden brauchst du ein endgame was ein bisschen bietet…

Mana7ee

Ich vermute mal, dass ein Großteil der Spieler noch lange nicht im Endgame angekommen sind.

luriup

Nur D3 alleine reicht nicht.
Passive Skills sind da ja recht wenige verfügbar.
Wenn man auch paar Stunden in PoE verbracht hat,
kommt man gut klar.

Ich hatte auch mal einen Blick in Pagan riskiert
aber es passte nicht.
Um Warhammer:Chaosbane machte ich gleich einen Bogen.

Mal schauen was die Leute von Wolcen noch so hinbekommen
bis Diablo 4 spruchreif ist.
Torchlight kommt zwar noch aber da bin ich nie mit der Grafik klar gekommen.
Dieser Comic Look schreckt mich einfach ab.

Natsu

lost ark passt null in den westlichen markt hab jetzt 3 monate auf russland gespielt und hatte spaß aber nach ner zeit zwingt man sich einzuloggen weil man acrasium nur pro tag verdienen kann das spiel ist nur daily grind und war sehr schnell langweilig

Lootziefer

Schade nur das sich das mit Lost Ark bei uns erledigt hat. Hoffe einfach sehr auf ein richtiges MMORPG im Stil von Lost Ark, Wolcen, Diablo usw.

Lootziefer

Smilegate sagte doch selbst, dass sie kein Interesse daran haben das Spiel in die EU zu bringen, oder nicht?

Lootziefer

Ok, dass hört sich natürlich besser an.
Ich mein, ganz ehrlich, man sieht wie Hack n Slay bei uns zur Zeit im Hype ist. Es wäre schön doof Lost Ark nicht nach Europa zu holen. Meine Meinung.
Dann hoffen wir mal weiter das wir nicht mehr lange warten müssen.

N0ma

H&S gabs eigentlich recht viel, viele auch schon wieder verschwunden, nur länger gehalten hat sich hauptsächlich D3 und PoE. Nachdem ich früher lange D2 gespielt hatte, war und ist mein Bedarf eigentlich gedeckt und spiel lieber nichtH&S. Das Prinzip ist mir mittlerweilezu flach, denke ich. Wenn würde ich aber erstmal zu PoE greifen, wegen der Spieltiefe. An Wolcen stören mich die vielen W40k Anleihen, vielleicht sind sie deshalb so erfolgreich. Jaja die Meinung ist nicht populär, downvotet mich ;).

Divine

Gut getroffen.

Äußerst positiv finde ich das Blizzard sich mit D4 wirklich ranhalten und was gscheides abliefern muss um nicht neben Wolcen unter zu gehen.

Alexander Ostmann

Wohl eher wegen Path of Exile 2!

TNB

PoE2 ist nur PoE mit einem großen Addon und kein richtiger zweiter Teil. Mehr ein PoE 2.0.

Divine

Einigen wir uns auf beides 😉

Amizaras

Stimme diesem Kommentar in allen wesentlichen Punkten zu.

Es ist geradezu grotesk, was sich in diesem Genre seit einiger Zeit abspielt. Das Geld liegt auf der Straße und die Game-Studios raffen es einfach nicht. Fettes Gratz an die Wolcen-Leute.

Aber der Branchen-Primus geht ja auch mit schlechtem Beispiel voran: Durch grobes Miss-Management (Warum etwas Neues machen, wenn man die alten Kühe so prächtig melken kann?) hat Blizzard sich an den Rand des Abgrunds manövriert. Wie schnell man auch als Weltmarktführer weg von Fenster sein kann, konnte man bei Nokia sehen. Ich hoffe als alter Fan wirklich, dass sie das Steuer mit einer kommenden Veröffentlichung herumreißen können.

KushiRecordZ

nn Diablo 4 dann noch gut ist, könnte uns ein Hype auf höllischem Niveau erwarten. Und Ja, auch die Leute, die Blizzard gerade wegen der vielen Fettnäpfchen und Patzer verteufeln, werden es sich holen

Jap egal wie schlecht es um Blizzard steht, Diablo 4 wird direkt gekauft 😀

Bodicore

Der blinde fleck sind eigentlich eher „brauchbare“ Spiele

PoE ist saumässig starr:
Ich kann nicht umskillen wenn ich keine lust mehr auf meine Skillung habe und das kommt oft vor zumal es ja nicht meine Skillung ist, sondern eine die irgend ein Student gebaut hat weil man das Spiel ja ohne Uniabschluss nicht vernünftig spielen kann.

D3 ist genauso starr wenn auch das Gegenteil: ich habe ein FotM Set das ich spielen kann.
Alles andere ist nicht Endgametauglich und eine Skillung gibt es quasi nicht. Ausserdem hat es jetz nicht mehr Endgame als Wolcen liebe Motzer.

Wolcen ist da einfach flexibler und ich liebe es einfach nicht in ein Korset gezwängt zu sein. fucking 1995 ist vorbei und das ist gut so.
Ich will nicht nur looten und schnetzeln. Ich will auch die Art und weise wie ich schnetzle variieren ohne gleich einen neuen Char zu bauen.

UspJunkie

PoE ist saumäßig starr:
Das was du sagst stimmt halt einfach nicht. Du kannst mittels Regret Orbs jederzeit deinen Gesamten Skill Tree zurücksetzen. und natürlich ist es Komplex, bietet dir aber so gefühlt unendlich viele Möglichkeiten das Spiel zu spielen. Wer lesen und denken kann, ist in der Lage sich eigene Builds zu bauen. Die vorgefertigten von andern Usern sind dann zwar optimiert, aber trotzdem reichen eigene Build aus das Endgame zu genießen

Zu D3 kann ich nicht viel sagen, da ich nicht weiß ob man das Paragon lvl zurücksetzen kann.

Wolcen verhält sich in der Customizability genauso wie PoE

Du kannst in beiden Spielen deinen Spielstil über den Haufen werfen ohne nen neuen Char zu bauen ^^

Bodicore

Vielleicht klingt das so als würde ich PoE schlecht machen wollen, das war nicht meine Absicht denn aktuell ist PoE das beste Spiel das ich auf meiner Festplatte habe.

Was aber in meinen Augen nicht stimmt, ist, dass man mit Lesen der Skills ins Endgame spielen kann.
PoE erfordert schon einiges Verständnis der Materie.
Klar kann man mit jeder Skillung lange Zeit Spass haben aber die dicken Gegner legt man halt nur wenn die Synergien stimmen oder man einen Petbuild hat xD

Das mit den Orbs ist so ein Ding.
Ich hätte ich dazu schreiben sollen dass ich SFF Spieler bin das hätte die Sachlage vielleicht etwas anders dargestellt.
Ich vergesse das 3/4 der Spieler einfach 1Ex eintauscht und dann wahrscheinlich den ganzen Baum umskillen kann 😎

UspJunkie

Das war keine Kritik an dir, dass du ein Spiel schlecht machst oder so. Ich wollte nur klarstellen, dass du jederzeit die Möglichkeit hast Builds zu Switchen und wie bei Wolcen braucht man die nötigen Ressourcen dafür ^^

Ich gebe dir aber recht, dass man wirklich wissen sollte wie welche Gems mit ihren Supports synergieren. Das kommt aber mit der Zeit und es gibt ein Umfangreiches und detailliertes Wiki -> Hab ich jetzt vorrausgesetzt sry 😀

Als SSF Spieler kannst du zwar nicht mit anderen Spielern farmen, trotzdem kommst du an die Orbs durch bestimmte Vendor Rezepte und Div-Cards -> ist nur etwas aufwendiger, aber genau deswegen spielt man ja SSF ^^

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

30
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x