Eine erfolgreiche, deutsche Streamerin zeigt, welche ekligen Nachrichten ihr Typen auf Twitch schicken

Eine erfolgreiche, deutsche Streamerin zeigt, welche ekligen Nachrichten ihr Typen auf Twitch schicken

Die 26-jährige DJane und Producerin Anika „Sintica“ F. ist eine erfolgreiche, deutsche Streamerin auf Twitch. Laut einem Leak aus dem Jahr 2021 gehört sie zu den 3 Frauen auf der Plattform weltweit, die am meisten Geld einnehmen. Jetzt zeigt sie die Nachrichten einer Person, die sie während eines Twitch-Streams mit Spenden über 1 Euro bedachte. Nutzer auf Twitter finden die Nachrichten ekelerregend.

Wer ist das?

  • Sintica ist Vorreiterin eines Trend: DJ-Künstler veranstalten auf Twitch über Stunden Streams, in denen sie Musik auflegen und für Stimmung sorgen. Gerade während der Corona-Pandemie wurde Twitch für einige DJ-Künstler eine Alternative zum Auflegen in Clubs.
  • Die deutsche Twitch-Szene ist von Männern dominiert: Sintica liegt mit 4,7 Millionen geschauten Stunden im letzten Jahr auf Platz 35 der meistgesehenen deutschsprachigen Kanäle und ist damit die zweitgrößte Streamerin Deutschlands. 3 Plätze vor ihr, auf Platz 32, liegt Antonia „RevedTV“ Staab.
  • Bei dem Twitch-Leak 2021 stellte sich heraus, dass Sintica zu den 3 bestverdienenden Frauen überhaupt auf Twitch gehörte: Offenbar hat sie viele begeisterte und treue Fans, die sie mit kostenpflichtigen Abos („Subs“) bedenken.

Prime Gaming ist ein wichtiger Faktor im Öko-System von Twitch:

Prime Gaming, das Geheimnis hinter dem Erfolg von Twitch

Das zeigt die Streamerin jetzt: In einem Tweet vom 22. Juli zeigt Sintica einen Verlauf von Chat-Nachrichten, die sie erhalten hat:

  • Ein Nutzer hat ihr innerhalb einer Stunde insgesamt 8 Spenden über je einen Euro geschickt
  • Jede Spende kam mit einer Chat-Nachricht, in welche der Spender deutlich macht, dass er zur Streamerin masturbiert oder in der er sexuelle Fantasien mit der Streamerin beschreibt
  • Offenbar bezieht er die Aktionen der Streamerin, während sie Musik auflegt, auf sexuelle Handlungen, die ihm gelten sollen
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

„Was läuft bei Twitch schief?“

Wie wird das kommentiert? Viele Nutzer auf Twitter zeigen sich angeekelt von dem Verhalten des Spenders:

  • „Warum zum Teufel müssen einige Männer immer so ekelhaft sein? Bääh“
  • „Welche Plattform ist das denn? Twitch? Was läuft bei denen schief …“
  • „So ekelhaft diese Menschen, warum muss man das einem fremden Menschen schreiben? Ich versteh das nicht.“
Deutsche Twitch-Streamerin bricht Weltrekord an Heiligabend – Brüllt Spender zusammen

Streamerinnen fühlen sich auf Twitch sexuell ausgebeutet

Das steckt dahinter: Was Sintica beschreibt, ist ein Phänomen, das viele Twitch-Streamerinnen trifft. Personen behandeln sie als sexuelle Objekte und teilen ihnen das mit:

Die Streamerin Sweet Anita sprach im April 2021 davon, dass sie sich sexuell ausgebeutet fühlt, weil Leute Clips aus ihren Clips schneiden und sie in diesen Clips auf ihre Sexualität reduziert wird, obwohl sie in dem eigentlichen Video überhaupt nichts Anzügliches getan hat. So sagte sie, 7 Sekunden von ihrem Hintern kriegen 500.000 Aufrufe an einem Tag

Sweet-Anita-Thicc
SweetAnita sagt: Leute würden gezielt ihre Inhalte stehlen, um sie dann in billigen Clips zu sexualisieren. Es verdarb ihr die Lust an Twitch.

Die Streamerin Valkyrae fand Videos im Netz, die sexuelle Handlungen zeigten, mit der Behauptung, sie sei das. Außerdem gäbe es ganze Twitter-Kanäle, in denen es nur darum gehen, Fotos von Streamerinnen zu tauschen, zu denen masturbiert wird.

Ein anderes Problem von Streamerinnen ist es, wenn ihre erfolgreichsten Clips nicht etwa besonders coole Momente in Games sind, sondern Alltagshandlungen, wie vom Stuhl aufstehen oder sich nach vorne beugen, nur weil in der Phase für Sekunden der Hintern oder Busen hervorgehoben scheint.

Wie man den Kommentaren entnehmen kann, ist das ein Problem bei dem viele User und Userinnen Twitch in der Verantwortung sehen, es zu lösen und anzugehen.

Zwar hat Twitch umfangreiche Regeln, wie sich Streamerinnen und Streamer vor der Kamera zu verhalten habe, um keinen Anstoß zu erregen. Für Zuschauer scheint es aber keine Regeln zu geben, die irgendwelche Konsequenzen haben.

Wir von MeinMMO haben mit der Streamerin Gnu über Sexismus im Gaming gesprochen:

Sexismus in der Gaming-Branche: „Ich dachte, dass das dazugehört“

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
20
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
44 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Marenthyu

> Für Zuschauer scheint es aber keine Regeln zu geben, die irgendwelche Konsequenzen haben.

Da muss ich wiedersprechen. Es gibt sehr wohl Regeln für alle Nutzer auf Twitch, welche auch durchgesetzt werden. Besonders auf Reports wird heute schneller denn je reagiert – doch sollte jeder Streamer ein gutes Team an Mods haben, damit die Channel-Eigenen Regeln durchgesetzt werden.

Ich sehe das Problem in diesem speziellen Fall eher bei der Tipping-Platform: diese sollte die verfügbaren APIs von Twitch nutzen, um den Zugang zu tips für Streamer zu limitieren, wenn der Nutzer auf dem entsprechenden Kanal gesperrt ist und eine Möglichkeit bieten, Tips für Moderationszwecke zurückzuhalten.

Kanone

Solange man im Internet b.z.w. auf Twitch anonym unterwegs ist, wird sich daran nichts ändern. Alles was die Streamerin und die Zuschauer tun können, ist die Idioten zu Melden/Blockieren und hoffen das Twitch reagiert. Denn nur Twitch kann daran was ändern b.z.w. reagieren.

Selbst wenn die Streamerin nur sprechen würde also ohne Bild würden solche Spinner angezogen werden.

Gibt sicher auch genug die sich von einer Tagesschausprecherin angezogen fühlen. Mal durch die Blume gesprochen 😛

Wundern tut mich das ganze nicht und ist auch nichts neues in der Weltgeschichte, manchmal frage ich mich ob es mehr Spinner oder mehr „normale“ Menschen gibt auf dieser Welt.

Zuletzt bearbeitet vor 21 Tagen von Kanone
Drahn

Ich hab mir die Bemerkungen von dem Perversen angeschaut und naja… vielleicht bin ich ja alleine damit, aber ich musste lachen xD

Keine Ahnung ob man das bei Twitch einstellen kann, aber vielleicht hätte ich die Mindest-Höhe von Donations auf 10 EUR hoch geschraubt. Wenn er dann weiterhin Kommentare schickt, dann wären es die 10 EUR wert gewesen ; )

Ansonsten bleibts bei: User blockieren, melden und nicht weiter drüber nachdenken. Es gibt viele Deppen im Internet und je populärer man ist, desto schneller hat man deren Aufmerksamkeit. So ist das einfach.

Scaver

Soweit mir das bekannt ist, kann man das nur allgemein einstellen und nicht per User.
Somit würde sie allen die ab und an mal 1-9 Euro spenden wollen die Möglichkeit nehmen. Diese würden dann nicht mehr spenden und somit entginge ihr Geld.
Muss man dann sicher abwägen, ob es das wert ist.

Ansonsten hast Du Recht. Blockieren, melden etc.

Yux4000

Wenn man Geldwäsche über Abo’s als erfolgreich bezeichnet, dann ist dem nichts mehr hinzuzufügen.

Saitama

Noch nie bei twitch gewesen oder?

Yux4000

Länger als du :=)

Saitama

Anscheinend nicht
Normalerweise brauchen leute, die es besser wissen auch keine 3 tage zum antworten

Yux4000

Jetzt schon am Hufeisen werfen? Schlechten Tag gehabt?

Saitama

Ne du?

Inkuraa

Jetzt hätte ich mal eine Frage. Ihr sperrt einen anderen Artikel bei dem es um Hass Nachrichten geht. Diesen hier aber nicht. Das verstehe einer.

Zu Twitch kann man nur noch sagen wenn der Tag kommt an dem diese Plattform den Bach runter geht, werde ich das erste mal in meinem Leben Alkohol trinken. Wird nicht viel sein weil ich sicher nichts vertrage.

Todesklinge

Was wäre wenn die Person weniger schön ist, folgen dann auch solche Kommentare?
Das wäre mal interessant zu wissen.

Es ist nicht erst seit 2022 bekannt das Körperliche Reize für gewisse, Aussetzer, sorgen können.

Das ist natürlich total eklig, wenn andere ihre Gefühle offenbaren. Das geht so natürlich nicht!

Zuletzt bearbeitet vor 22 Tagen von Todesklinge
Saitama

Schönheit liegt bekanntlich im auge des betrachters
Keine ahnung was du hier für ein schönheitsideal zu verstehen gibst, aber auch, für dich, hässliche frauen kriegen solche nachrichten 🖕

Don77

Was Sintica beschreibt, ist ein Phänomen, das viele Twitch-Streamerinnen trifft. Personen behandeln sie als sexuelle Objekte und teilen ihnen das mit:

Also wenn man sich die ganzen Pools Streams anschaut und dazu noch manche asmr Streams, denkt man man wäre auf einer P Seite und das überträgt sich dann auf andere Frauen Streams. Mein Vorschlag Pools Streams komplett verbieten, find sowas hat eh nichts auf einer streaming Plattform für Kinder zu suchen und dann lässt sowas das man sie als sexuelle Objekte ansieht auch nach.

Leya Jankowski

Das gab es auch schon vor den Pool- und ASMR-Streams. Es würde sich daran auch nix ändern, wenn man diese Art von Content verbieten würde. Da schwingt dann etwas mit von diesem „Selbst Schuld, wenn die sich so anziehen“.

Die erste „Fan“-Post, die Nathalie Portman je bekam, war eine Vergewaltigungsfantasie. Das war im Jahr 1994 nach der Veröffentlichung von Leon der Profi. Nathalie Portman war da 12. War hier etwa auch das 12-jährige Mädchen das Problem, weil sie in Leon eine sexualisierte Rolle spielen musste?

Zuletzt bearbeitet vor 22 Tagen von Leya Jankowski
Don77

Ja gab es natürlich und wird es immer geben und nein das Problem war Sie natürlich nicht.

Aber ich würde behaupten durch so Streams hat das ganze zugenommen, ich verfolge öfters neue Streamer vorralem bei Soulslike Games, weil ich sowas gerne bei neuen oder eher kleineren gern schaue die Reaktionen.

Und bei weiblichen Streamern lese ich schon des öfteren sexistische Chat Nachrichten, wo man den Kopf schüttelt und das auch von jüngeren sogar kommt, wenn man sich den Schreibstil anschaut.

Und vor paar Jahren gab es sowas in der Häufigkeit nicht, wie ich das jetzt erlebe. Aber kann natürlich sein das diese schon immer auch in der Häufigkeit so Nachrichten privat bekommen haben und jetzt die Schamgrenze oder Hemmungen noch niedriger sind und das im Chat ausleben.

Aber ich würde schon sagen das Grad mit jüngeren Zuschauern im Kopf was passiert, wenn die so Pool Streams sehen oder Asmr Angelecke, Gestöhne und andere eindeutige sexuelle Sachen. Und dieses Bild dann auf andere normale Streamerinnen übertragen und sowas bei raus kommt.

Aber so normale Streamerinnen haben natürlich gar keine Schuld, erster Linie die Leute die sowas schreiben. Aber auch die Streamerinnen wie zB Amouranth die ihre Zunge des öfteren ganz rausstreckt, einfach Mal los stöhnt, Mikrofon abschlabbert, halbnackt ist, den Po und Brüste gekonnt in Szene setzt und in Kamera hält. So Streamerinnen provozieren gerade zu so Kommentare finde ich, weil das ist einfach schon sehr nah an Pornografie für mich und in diesen Bereich sind solche Kommentare ja völlig normal. Und deswegen finde ich würde es schon viel helfen, wenn Twitch klare Kante zeigt und sowas völlig verbietet.

Zuletzt bearbeitet vor 21 Tagen von Don77
airoxSTAR

Donation sind ja kein MUSS und nicht von Twitch. Diese werden Extern von den Streamern eingebaut um mehr abzukassieren.

Keine Frage, es ist eklig das es solche Menschen gibt.

Aber es gibt eine Lösung:

  1. Keine Donation Funktion mehr anbieten
  2. Mindestspendengrenze höher setzen, dann wird es mit Sicherheit weniger

Bei Subs hat Twitch Einfluss auf Solche Leute, aber bei freiwilligen Spenden halt nicht.

Scaver

Bedeutet dann aber auch Verlust von Einnahmen (beide Optionen). Und weil ein paar wenige sich nicht benehmen können, sollen sie das in Kauf nehmen?

Ist wie zu sagen: „Du hast große Brüste und bist sexy gekleidet? Selber schuld wenn Du belästigt wirst. Wieso lässt Du dir nicht die Brüste verkleinern und ziehst nur noch Lumpen an, damit dich niemand belästigt?“

Was klar sein sollte… was der Typ da gemacht hat, ist ne Sauerei, wenn auch nicht strafbar.

Saitama

Oder einfach keine dummen nachrichten schreiben…

Adelarashort

Sexuelle Nötigung findet doch überall statt und von beiden Seiten (männlich und weiblich). Aber es sind auch fast nur noch notgeile Menschen und Co unterwegs, die einfach nur noch eklig sind. Ich werde das es nie verstehen, warum man Bilder von seinem Geschlechtsteil verschickt. Als ob irgendwer was anderes oder was besonderes hätte.

Scaver

Leider muss ich klugscheißen… es handelt sich dabei nicht um eine sexuelle Nötigung, da diese eine körperliche Handlung direkt am Opfer oder direkt vor dem Opfer, so dass dieses das auch sieht, voraussetzt.

Und zu deiner „Frage“ kann ich dir die Antwort geben. Manche werden eben gerne gesehen. Das ist erst mal nichts ungewöhnliches. Geht den meisten Menschen so. Bei manchen reicht da schon der Partner, der einen sieht. Manche mögen es etwas… offener (Gruppen, Swinger etc.). Soweit so gut und normal.
Leider gibt es nun mal Menschen, oft junge Männer, die aber eben niemanden haben und der drang gesehen zu werden größer ist, als die Kontrolle darüber. Also zeigt man was man hat (egal wie toll oder weniger toll es ist) ungefragt anderen Personen. Vielleicht gefällt es dem gegenüber ja. Und wenn nicht, hilft die Anonymität von Internet, Messengern und Co. enorm.

Müsste jeder mit tatsächlichen Folgen rechnen, wäre die Zahl derer die das tun wesentlich geringer. Ist immer so. Strafen für das nieteinhalten von Gesetzen gibt es nun mal, weil sich sonst die meisten nicht an (alle) Gesetze halten würden.

Elder

Gibts in der Gesellschaft in beide Richtungen und ist immer ekelhaft. Nennt sich sexuelle Nötigung. Und Personen des öffentlichen Lebens bekommen sowas schlichtweg mehr ab wegen des Bekanntheitsgrades. Daher also grundsätzlich leider nichts Neues.

Nur weiß ich immer nicht, ob bei solchen Vorfällen nicht schlichtweg ignorieren/blocken bzw. im Stillen melden und ggf. auch Strafanzeige stellen (die dann leider meistens wenig bringt) nicht einfach das Beste wäre.

Meine Befürchtung ist nämlich bei solchen anonymen Plattformen, dass eine Veröffentlichung meistens nur noch irgendwelche Blödel erst recht anstachelt. Manche wollen ja irgendwo auch diese „Bühne“.

Man kann aber halt auch leider meistens 0 abschätzen, wer da dahintersteht.

Ist es ein 12 jähriger, der mit 3 Kumpels lachend vorm PC sitzt, weil er vorher das erste Mal einen Schweinekramfilm gesehen hat…oder wirklich ein komplett Degenerierter.

Saitama

Zwischen nötigung und belästigung gibt viiele unterschiede…

N0ma

Was auffällt sind alles 1,- Geber, anscheinend Minimum.
So nach dem Motto „Bin ich jetzt im Fernsehen? ja“

Huehuehue

So nach dem Motto „Bin ich jetzt im Fernsehen? ja“

Tatsächlich so ähnlich.
Das Motto lautet, ganz genau gesagt: „Hab ich jetzt deine Aufmerksamkeit? ja“. Sowas wird genau deshalb über die Bits aber vor allem Geldspenden (weil die und ihre Benachrichtigungen nicht von Twitch selbst, sondern den Third-Party-Chatbots gemacht werden), weil man damit vom Streamer eher Aufmerksamkeit bekommt, vor allem bei vollem Chat. Noch dazu kann man da nicht mit Auszeiten belegt werden, anders als im Twitch-Chat und somit kommt jede Nachricht „sicher“ beim Streamer an, ob der will oder nicht, theoretisch sogar dann noch, wenn man im jeweiligen Twitchkanal eigentlich längst gebannt ist.

Zuletzt bearbeitet vor 22 Tagen von Huehuehue
Bauernschlau

Da hilft nur dieses Verhalten konsequent Twitch zu melden. Und wenn es strafrechtlich relevant wird sofort Anzeige zu erstatten. Mir ist schleierhaft was in den Köpfen solcher Menschen passiert. Die Öffentlichkeit kann auch ein probates Mittel sein, vor allem um Menschen zu sensibilisieren.

Natürlich wird das aufwendig, aber was bleibt sonst? Nachrichten blocken und ignorieren. Das kann in manchen Fällen durchaus helfen, aber Personen wie im Text beschrieben werden wohl eher nicht locker lassen. Oder die Streamerin hat grundsätzlich ein dickes Fell, bemitleidet diese Menschen und stört sich nicht weiter dran.

DeejayDMD

letzt endlich ist es egal was sie tun oder anhaben, wenn solche perverslinge eben das geil findet oder das, kann er sich auf allen einen wedeln und wenn es nur der kleine finger ist, der ihn erregt. da die damen sich nun mal im internet zeigen, hat halt einfach jeder zugriff auf ihre videos oder streams. an der stelle der streamerinnen, würde ich mir da keine platte machen, solange der stream und chat sauber bleibt, denn sie machen ja nichts anzügliches. private nachrichten oder unangenehme user, kann man immer noch blocken.

amoxi

Frauen sind selber schuld in 3…2….1…

DeejayDMD

das hat er jetzt nicht gesagt 😋😂

Chitanda

ufffff^^

Nerdine

Einer muss sich ja als Volldepp des Tages outen.
Glückwunsch.

Und jetzt pack bitte nicht die „war Spaß“ oder Sarkasmus-Schiene aus.
Manchmal muss man auch wissen wann solche Kommentare einfach mal nicht angebracht sind.
Spätestens wenns deine Mama, Schwester oder Freundin trifft siehst du das genauso.

Think about it.

MrBearfoot

Geb ich dir absolut Recht. Nur ich glaube die Intention des Verfassers war, dass gleich jmd kommt und genau dies meint. Daher dass es in der Vergangenheit bei jeden Artikel dieser Art mindestens einen Volldepp gab der sowas äußerte, ist das nicht Mal abwegig.

Sukram

Im grunde machst du dich hier gerade, wie du es so schön nenntst, zum „Volldepp“.
Du verstehst nämlich diese Redewendung mit dem „in 3…2…1…“ nicht.
Wer so etwas schreibt ist eigentlich nicht der Meinung, sondern geht davon aus das jemand etwas schreiben wird, wie vor dem „in 3…2…1…“ erwähnt.

andre

Danke! Scheinbar hat das hier noch nicht jeder verstanden…

N0ma

Teilweise werden aber Sachen angekündigt die schon lange nicht mehr kommen.
Dann besser weglassen.

Nerdine

Dann lies doch einfach nochmal genau, was ich geschrieben habe.

Spannende Kommentare hier.

😘

Snae

Arg Panne, nichts verstehen, aber hier drauf hauen. Respekt ist übrigens gegenüber jedem angebracht, nicht nur ausgesuchten Menschen 😉

Thomas

Vor dem Abschicken von Nachrichten einmal kurz darüber Nachdenken, was der Addressat eigentlich gesagt hat, würde manchmal schon helfen. Insbesondere dann, wenn man ihn als „Volldepp“ bezeichnet. Aber man kann alles falsch verstehen, wenn man nur will.

Sveasy

Das gängige Problem vieler Twitterbubbles in einem Satz (dem letzten) zusammengefasst 👍

Holzhaut

Autsch, das nenn ich mal ein Eigentor.

Saitama

Find das immer sehr beschämend, wenn in so einem eher ernsten thema wie sexuelle belästigung irgend ein zurückentwickelter erwachsener mit so nem kommentar kommt und denkt „ich will jetzt lustig sein“…
Das is aber nich lustig, sondern frech!

Und dein kommentar wird gemeldet

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

44
0
Sag uns Deine Meinungx