PS5: So viel kosten der neue DualSens-Controller und weiteres offizielles Zubehör

Zusammen mit dem Preis der PlayStation 5 veröffentlichte Sony auch das zum Release verfügbare PS5-Zubehör inklusive Kosten für DualSense-Controller & Co. Und der ist etwas teurer als vermutet.

Sony lässt die Preis-Bombe hochgehen: Lange hat Sony die Spieler auf die Folter gespannt, doch am 16. September wurde der Preis und das Release-Datum der PlayStation 5 endlich enthüllt. Eine mögliche Vorbestellung folgte nur wenig später und sorgte sofort für Chaos und lange Gesichter bei den PS5-Jüngern.

Zusammen mit dem Preis der Konsole wurde auch die PS5-Peripherie präsentiert. Das sind die Kosten für das offizielle PS5-Zubehör:

  • DualSense™ Wireless Controller – 69,99 €
  • PULSE 3D ™ – Wireless Headset – 99,99 €
  • HD-Kamera (mit zwei 1080p-Objektiven) – 59,99 €
  • Media Remote – 29,99 €
  • DualSense™ -Ladestation (kann 2 Controller parallel laden) – 29,99 €

Von all den aufgeführten Gerätschaften ist nur ein DualSense-Controller beim Kauf einer Konsole mit an Board. Das restliche Zubehör muss seperat erworben werden.

PS5 vorbestellen

Verfügbar ist das Zubehör zeitgleich mit dem Launch der neuen Sony-Konsole. Wir gehören im deutschsprachigen Raum aber zur zweiten Veröffentlichungs-Welle und müssen uns daher eine Woche länger gedulden.

PS5 vorbestellen: Es zeigt sich, dass die PS5 tatsächlich immer wieder verfügbar ist bei den einzelnen Shops. So gab es sie kurze Zeit erneut bei Amazon, OTTO und MediaMarkt zu kaufen. Allerdings ist sie jedes Mal sehr schnell vergriffen. Es lohnt sich daher immer wieder bei den Shops vorbeizuschauen. Auch wir halten euch hier natürlich auf dem Laufenden.

Wer wissen möchte, welche Games mit PS+ kostenfrei zum Release gezockt werden können, wird hier fündig:

PlayStation Plus für PS5: Diese 18 Spiele gibt’s kostenlos zum Launch

Warum ist der neue PS5-Controller so teuer?

So teuer war der PS4-Controller zum Start: Als die PlayStation 4 ihren Release feierte (2013), kostete der DualShock-Controller 59.99 €. Somit ist das PS5-Pendant 10 € teurer – doch warum ist das so?

Das sind die neuen Features: Als neues und besonderes Feature nennt Sony unter anderem das „haptische Gameplay“. Ihr sollt durch den Controller spüren, auf welchem Untergrund sich beispielsweise eure Figur bewegt. Das bestätigte auch Geoff Keighly während eines Anspiel-Events.

Die weiteren Spezifikationen sind:

  • Eine längere Akku-Laufzeit (verglichen mit dem DualShock 4)
  • Der Akku ist dabei fest verbaut – Im Gegensatz dazu setzt der Xbox Series X Controller auf wechselbare Batterien
  • Adaptive Trigger
  • Ergonomie: der DualSense ist etwas kleiner als der DualShock 4
  • Verändertes Touchpad mit Lightbars
  • Create-Button (ein erweitere Share-Button)
  • Klinken-Anschluss für euer Headset
  • Integriertes Mikrofone
  • Der Controller reagiert auf euer „Pusten“

Auf all diese Details und einen Vergleich mit der Xbox-Alternative gehen wir in diesem Artikel näher ein:

Durch die gestiegene Liste an Feature und Detail-Verbesserungen steigt so auch der Endpreis des DualSense.

Titelbild PS5 Dualsense-Controller

Doch nicht nur der Controller ist etwas teurer geworden. Auch Games werden euch in der kommenden Generation etwas tiefer in die Taschen greifen. So schlagen manche Titel mit bis zu 80 € zu Buche.

Was haltet ihr von der vorgestellten Peripherie? Reicht euch der eine Controller, der bei der PS5 immer dabei ist oder braucht ihr das komplette Programm?

Quelle(n): PlayStation Blog, GameRant
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Namma

Hier muss man doch wirklich nicht so hetzen, bin schon überrascht auf die Reaktion der ps5 Spiel Preise.
Die Chips werden immer teurer, die USA Sanktionen betreffen irgendwo alle, Speicher ist immer noch horrend hoch.
Die Konsolen werden mit Verlust verkauft, und Einnahmen über Dienste Spiele und Zubehör erwirtschaftet.

Es ist und bleibt Luxus, aber muss auch finanziert werden, und ja auch mit Gewinn und Wachstum, sonst fallen die Geldgeber weg, Entwicklungskosten können nicht gedeckt werden, und so viele die jetzt unbedingt eine ps5 wollen, wollen in 7 Jahren sicher auch eine ps6 haben wollen. Ein neues God of War oder was auch immer.

Man sollte Versuchen es realistisch zu betrachten und vor einem Urteil sich vernünftig informieren.
Es sind keine wohltätigkeitsunternhemen.

Motzi

„Als die PlayStation 4 ihren Release feierte (2013), kostete der DualShock-Controller 59.99 €. Somit ist das PS5-Pendant 10 € teurer – doch warum ist das so?“

Naja, man will halt Geld verdienen. Mit dem Zubehör wird neben den Lizenzgebühren das meiste Geld verdient.
Bin mir sicher, dass selbst bei einem Preis von 29€ Sony noch einen ordentlichen Gewinn erzielen würde. Aber da wir alle auch mehr zahlen, wieso sollte Sony (auch Microsoft oder Nintendo) da dem Kunden entgegenkommen.

Zuletzt bearbeitet vor 6 Tagen von Motzi
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

2
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x