Pokémon GO hat das, was es mal so gut machte, einfach verloren

Pokémon GO hat das, was es mal so gut machte, einfach verloren

Pokémon GO ist ein besonderes Spiel, das in seinen besten Momenten Spieler zusammenbringt und für tolle Erlebnisse in der realen Welt sorgt. Doch der ursprüngliche Zauber des Spiels ist verflogen – und kommt nur ganz, ganz selten zurück, findet MeinMMO-Autor Max Handwerk. 

Als Pokémon GO erschien, schaffte es etwas, was nur wenig Videospielen gelingt: Es bestimmte die Schlagzeilen auch außerhalb der Gaming-Welt. 

Alle möglichen Leute hatten eine Meinung zu dem großen Trend, der im Sommer 2016 um die Welt ging. Zu den riesigen Trainer-Gruppen, die Parks bevölkerten und wahre Fang-Feldzüge von Straßenbahnen aus starteten. Zu all den Menschen, die kreuz und quer durch die Gegend rannten, weil an irgendeiner Ecke ein Dragoran aufgetaucht war. 

Einige Wochen lang war Pokémon GO mehr oder weniger allgegenwärtig.

Bis heute bin ich ein bisschen traurig, dass ich diesen Hype damals verpasst habe – denn mein veraltetes Smartphone war tatsächlich nicht in der Lage, dieses Spiel wiederzugeben. Für mich ging es erst im Februar 2018 los. 

Doch obwohl ich die “ganz große” Anfangszeit von PoGo verpasst habe, konnte mich das Spiel einfangen. Weil es einfach wahnsinnig viel Spaß machte, sich vor die Tür zu bewegen und überrascht zu werden. Denn es gab immer etwas Spannendes, das man suchen konnte.

Über jedes Monster freute ich mich, weil es entweder neu war oder mich der nächsten Entwicklung näher brachte. Erst nach Wochen traf ich zum ersten Mal auf Relaxo und brauchte ewig, um es zu fangen. Bei meinem ersten Raid stand ich plötzlich mit 15 Leuten zusammen rund um ein Restaurant – nur um das legendäre Rayquaza am Ende nicht zu fangen. Diese Dinge sind bis heute hängengeblieben.

Fängt man neu mit Pokémon GO an, hat man einfach jede Menge zu tun und vor allem zu entdecken. Es lohnt sich, rauszugehen und zu suchen. Doch mit der Zeit nimmt das leider ab – und das Spiel schafft es kaum noch, einen zu überraschen. 

Keines der anderes Features ist so gut, wie neue Monster

Eins vorweg: Mir ist völlig bewusst, dass wir mittlerweile 2022 haben und das Spiel sechs Jahre alt ist – und dass ich auch schon vier Jahre dabei bin. Das ist im Vergleich zu anderen Spielen eine sehr lange Zeit und vermutlich überhaupt schon eine Kunst, dass es einen so lange am Ball hält. 

Gleichzeitig ist Pokémon GO als Live-Service-Game, das auch immer wieder neue Inhalte bringt, kein Spiel, das den Anspruch hat, “durchgespielt” zu werden. Dennoch fühlt es sich für mich mittlerweile eben genau so an: durchgespielt. 

Während ich früher jedes Mal motiviert raus ging, um etwas Neues zu entdecken, bringt Pokémon GO eigentlich immer nur noch mehr vom alten. Ich weiß nicht, wie viele Staralili ich schon gesehen und gefangen habe. Auf jeden Fall sind es genug.

Was hat sich geändert? Es werden keine Monster-Generationen mehr auf einen Schlag gebracht, die man in der “Wildnis” suchen könnte. Stattdessen gibt es häppchenweise mal ein bis zwei neue Monster zu Events, die man dann nach 20 Minuten herumwandern auch direkt gefangen hat. Die kann man dann noch x-mal schnappen und entwickeln – dann war es das.

Es gibt keinen “Entdecker”-Modus mehr in Pokémon GO, sozusagen, sondern nur noch gezieltes Suchen, Fangen, Verbessern. Und das ist irgendwie schade.

Klar, es gibt seltene Ausnahmen wie Miniras, oder früher Milza und Kaumalat. Und das will ich dem Spiel auch gar nicht absprechen, dass es einen freut, wenn man sowas findet. Gleichzeitig sind die aber wieder so dermaßen selten, dass solche Momente ebenfalls kaum vorkommen. Dasselbe gilt für schillernde Monster. 

Pokemon-Go-Titel-Miniras
Selten findet man Monster wie Miniras, die man nicht schon zu oft hat

Dass man vor die Tür tritt und überrascht wird – das schafft Pokémon GO im Grunde nur noch ganz, ganz selten. Stattdessen geht man raus, fängt mehr vom selben und fragt sich am Ende, wozu eigentlich. 

Natürlich hat Pokémon GO auch noch jede Menge andere Features, denen ich etwas abgewinnen kann. Raids, PvP-Liga, Team GO Rocket, Leveln – seit dem Release hat sich viel getan und das ist alles nett. Aber es ist nicht der Kern des Spiels. 

Für mich war Pokémon GO in erster Linie besonders, weil es ein Sammel-Spiel ist, das zum Entdecken einlädt. Das Problem mit Sammel-Spielen ist nur, dass sie irgendwann schal werden, wenn man mehr oder weniger alles hat. Und so wirkt Pokémon GO mittlerweile auf mich: Wie ein Panini-Sticker-Album, das zu 99 % voll ist. Und da würde ich ja irgendwann auch keine Sticker-Packs mehr kaufen. 

Pokémon GO Hut
Als Abwechslung bringt Pokémon GO gern mal Monster mit Hüten. Aber so richtig spannend ist das auch nicht.

Was ist die Lösung? Es ist schwierig, das geb ich zu. Wie kann man Spieler wieder überraschen, die im Grunde schon alles gefunden haben? Denkbar wäre, einfach mal eine ganze Generation von neuen Monstern auf einen Schlag ins Spiel zu werfen. Bei der 2. Generation wurde das noch so gehalten. Oder zumindest mal wieder 20 bis 40 Monster. 

Die könnte man dann an unterschiedlichen Orten verstecken, anstatt an zeitliche Faktoren wie Events gebunden. Sodass es sich lohnt, wieder im Wald oder am See zu suchen, anstatt auf das nächste Event zu warten und dann den besonderen Spawn einzusammeln. Aktuell fühlt es sich eher an, als würde man überall das selbe finden.

Aber so scheint Pokémon GO heutzutage nicht mehr zu funktionieren. Stattdessen gibt es in der Regel nur noch vereinzelt neue Monster bei Events oder spezielle Pokémon, die man dann in Raids suchen darf. Die Jagd nach solchen Monstern hat sich dann aber – meistens – auch schnell wieder erledigt. 

Gleichzeitig ist auch klar, dass Niantic nicht einfach alle möglichen Monstern auf einen Schlag veröffentlichen kann. Denn: Was bringt man dann danach noch ins Spiel, außer wieder neue Versionen vom Alten?

Wie seht ihr das? Ist der Sammel-Faktor in Pokémon GO auch so entscheidend für euch – oder ist das alles für euch gar kein Problem? Reichen euch die anderen Features im Spiel, findet ihr, es gibt noch genug zu entdecken? Erzählt es uns in den Kommentaren!

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
152
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
9 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Günther87

Meiner Meinung nach haben viele Spieler das Spiel so gemacht wie es jetzt ist, es benutzen einfach zu viele Leute Maps Gotchas oder andere Hilfsmittel wie Defit um so schnell wie möglich alles gute zu bekommen.
Wenn Irgendwelche Events sind oder ein Cday ist und da die Spieler nicht mit 30 Shinys raus gehen war es schlecht und man schiebt Niantic den schwarzen Peter zu und Pocht auf ein Ersatz Event oder der Gleichen.
Die neuen Spieler haben sich leider daran gewöhnt alles hinterher geworfen zu bekommen und das ist es was das Spiel Stückweit kaputt macht.

Früher war man Motiviert 100-300 Taubsi, Raupy ectr. in der Woche zu Fangen um dann in 30 min mit Glücksei 60-70 Entwicklungen durch zu ziehen da dies die einzigste Möglichkeit war EP´s zu machen und heute paar Geschenke und macht mehr EP wie für das Fangen.

Xpiya

Ich kann zwar verstehen, dass man das Ursprungserlebnis gerne wieder haben möchte… aber spoiler… das kommt nie wieder. Nicht in PoGo und auch in keinem anderen Spiel das einen Live Service hat.

Am Ende muss sich ein Spiel entwickeln…die Menge an Pokémon ist Endlich… und dazu ist es ein gutes Spiel für zwischendurch… noch immer.

Man sollte verstehen, dass das Problem in diesem Fall vor dem Smartphone sitzt. Ich pausiere regelmäßig PoGo, mal ein paar Monate mal über 1Jahr. Danach macht es weit mehr Spaß.

Keiner wird gezwungen langweilige CDays zu spielen, zum 100sten mal Registeel zu raiden oder 10.000 Stsralilis zu fangen.

Ja als lifetime Beschäftigungsteraphie ist PoGo ziemlich schlecht… wie Btw. Jedes andere MMORPG auch.

Zuletzt bearbeitet vor 20 Tagen von Xpiya
erzi222

lustig … ich hab zum selben zeitpunkt wie der schreiber des artikels angefangen 😀 ! auch aus dem selben grund weil mein smartphone damals noch nicht bereit war für das game. erst mein nächstes handy brachte mich auf die idee mit dem spiel und joar …

das game hatte zu beginn echt seinen reitz gehabt … man lernt seine erste raid gruppe kennen, macht dann auch zum ersten mal 5er raids und lernt halt auch nette leute kennen (wobei paar sind im nachhinein immer müll aber egal).
heute spiel ich aber echt nur noch pogo mit einzelnen personen, laufe jeden tag mein ründchen und das wars. und es ist auch okay so, weil ich finde die kombi zocken und drausen rumzulaufen einfach mega!

aber was blöd ist?

  1. Münzen sammeln fühlt sich so sinnlos an, weil es schon seit 2 Jahren keine gescheite Box mehr gab mit über 20 Pässen.
  2. Die raids sind uninteressant zu 99%. spannend wird es nur fü mich wenn ich noch irgend en 5er pokemon als shiny brauche weil ich soviel pech hatte und es trotzt einiger events die schon waren nie bekommenhabe xD !
  3. auch neue pokemon ins spiel zu integrieren find ich sau langweilig …. wenn sie da sind gibts sie noch netmal in shiny. ein gutes team hat man schon wenn man lange spielt … von daher was will man noch fangen außer shiny?
  4. XL bonbons farmen ist so witzlos bin eh überrascht dass das wirklich leute machen …. habt ihr nichts zu tun ? sry aber das war wirklich ne witzlose erfindung seitens niantic … man merkt den bosst sowieso so gut wie garnet.
  5. die community … einerseits sind ja echt viele tolle leute auch dabei … aber viele laufen garnet mal rum, gammeln an den cdays die 3 bis 6 stunden an ihrem homestop und freuen sich das sie über 50 shinys haben wärend sie als noch mehr und mehr zunehmen. aber auch das verhalten mancher spieler … einfach peinlich und abartig teilweiße.
  6. die inhalte …. ka wie man an dem pvp oder rockets spaß haben kann aber wenn mans vergleicht mit den gameboy spielen …. wtf ehrlich leute? aber jedem das seine.
  7. es gab events wie diese ticket dinger wo es auf einmal 5-6 pokemo auf einmal in shiny gibt … auch unnötig außer für die geldbeutel von niantic. ich mach da eh nie mit weil ich geb kein geld für das game aus und wenn ich die shinys schon so schnell bekomme ist der langzeitspielspaß ja auch minimierter. muss man alles denn gleich und sofort haben wie ein kleines kind?

könnte noch paar sachen ergänzen aber dafür fehlt mir grad der kopf. dennoch bereue ich nicht pogo angefangen und naja …. einfach noch genießen solange es irgendwie spaß macht 🙂 ! und immer schön an bewegung und gesundheit denken 😉 !

Zuletzt bearbeitet vor 20 Tagen von erzi222
LadyBellia

Mit den xl Bonbons kann ich nur zustimmen, hab bis jetzt noch nicht herausgefunden, wie man diese benutzt, also in normale Bonbons umwandelt. Dann stören mich auch die Rückschritt, welche Niantic macht – gute Featers werden wieder gecancelt. Klar, Pokemon ist ein Spiel zum rausgehen und laufen, aber was ist mit Spielern, welche behindert sind und das nicht in großem Stil können ? Wie mit dem normalen Rauch, der jetzt nur alle 5 Minuten ein Monster bringt und demzufolge kaum Shinys. Auch der Inhalt der wöchentlichen Box für 1 Münze ist nur noch lächerlich ! Alles in allem ist das Spiel wesentlich schlechter geworden und macht momentan kaum noch Spaß. Und zu dem neuen blauen Rauch – hab keinen erhalten, finde den weder in meinem Itembeutel, noch im Shop oder anderswo, sodass ich die Aufgaben der Forschung nicht lösen kann !

Xpiya

Wenn man eine Gehbehinderung hat … dann spielt dann sinnvoller weise eines der anderen Pokémon spiele. Jedes andere Pokemon Spiel ist zum einen besser als Pokemon Go aber ist zum anderen für zu Hause.

Ich beschwer mich doch auch nicht, das ich ESO nicht beim joggen spielen kann.

Es war nunmal schon immer ein AR Spiel für draußen.

Der neue Rauch wird aktuell getestet, nicht jeder Account hat ihn schon. Der wird über die nächste(n) Woche(n) für alle verfügbar gemacht. Aber spoiler, wenn du nicht raus gehst, spawnt in den 15min. garnichts.

Wenn du dem Spiel überdrüssig bist(geht mir regelmäßig genauso) dann mach einfach mal ein paar Tage/Wochen/Monate Pause, danach macht es auch wieder richtig Spaß.

Thor2D2

Den findest Du weder im Shop noch im Beutel. guck einfach auf dem Spielbildschirm rechts, wo normalerweise ein aktiver Rauch angezeigt wird. Da ist der tägliche zu sehen.

Misterpanda

Ich habe auch aufgehört, obwohl ich sehr lange überzeugt war, nie mehr etwas anderes zu spielen. Wie du schon sagst ist die Luft einfach irgendwie raus. Statt Abenteuer und Entdeckung fängt man jeden Tag das selbe und macht dann aus. Das ist ziemlich sinnlos und langweilig geworden. Ich habe nicht mal mehr Lust pokestops zu drehen… für 5 normale Bälle und Tränke die ich eh nicht brauche. Selbst die Raids… Früher bei den Exraids gab es noch Spannung, jetzt „Oh, wieder mal Mewtu im Raid“. Das Fehlen von Ingame Community Features finde ich auch sehr schade. Kein Chat, keine Interaktion mit geaddeten Freunden, keine Gruppensuche oder vorab Gruppenbildung, nur durch externe Programme wie Discord etc. Gilden/Clans mit Chat würden das Spiel schon 100x besser machen.

Zuletzt bearbeitet vor 20 Tagen von Misterpanda
Anil

Man könnte sehr sehr viel machen. Die Optionen sind unendlich. Feldforschungen mit Münzen als Belohnung wird Grade getestet hab ich gehört, aber abgesehen davon noch viel mehr. Rampenlichtstunden auf 4-5 Stunden oder wie letztes Jahr 8 Stunden! Mehr shinys (das kann man so oder so sehen), endlich Mal shiny formen für die vorvorletzte Generation? Faire Münzen packs, faire erweiterungsboxen Preise. Mehr Belohnungen fürs kämpfen, mehr Rayquaza, keine +17€ für ein blödes Ticket? Letztes Jahr hats nur 5€ gekostet und wir haben alle um die 10 shinys bekommen, dieses Jahr 17€ und wir hatten Grade Mal 1-2 shinys wtf, und absolut kein Spaß oder Musik wie letztes Jahr. Mehr pokestops Grade für uns Dorfspieler, ich habe in der Umgebung nichts und meine kleine Schwester, couseng und Freundin haben somit die Arschkarte, da bockts halt absolut nicht. Faire tauschpreise, 100-200k Sternstaub die du Grade Mal in nem halben Jahr ansammelst ist nicht fair, warum kann man nicht wie in jedem anderen Game gratis tauschen was solln das? Warum kann ich nicht mit fremden tauschen? Warum muss ich mehrere Tage mit der Person erst interagieren? Was bringts mir beste Freunde mit jemandem aus Amerika zu sein wenn ich absolut nichts davon habe außer ein bisschen experience points? Und warum brauche ich tausend Mal so viel für ein halbes Level up? Niantic istn Haufen Idioten, ist einfach so. Anstatt das die was an ihrem Geburtstag geben wollen die, nein zwingen uns die zu beschenken. Und als Entschädigung? Ein raid Tag. Wooooww. Und worauf konzentrieren die sich als nächstes, genau, auf die blöden cheater. Weil das ja am wichtigsten ist. Nicht das die Geld verlieren oder so nenenene, um Himmels willen. Bei Gott, wenn es nicht Pokemon wäre…. Soviele Möglichkeiten und die entscheiden sich einfach Mal gonichts zu machen. Die Sachen die die ändern sind einfach anders dumm.

Zuletzt bearbeitet vor 21 Tagen von Anil
Cesar

Wann bitte soll es schonmal eine Rampenlichtstunde mit 8 h gegeben haben, verwechselst Du das nicht mit den CDays? Ansonsten lese ich sehr viel Mimimi daraus. 200k Sternenstaub kannst Du an einem Cday ansammeln und stellt sich auch die Frage wozu Du die brauchst… die Kosten für den Tausch kann man über die Freundschaft senken. Aber Abwarten das kann ja keiner mehr. Ich will alles sofort, gleich, in allen Variationen und am besten umsonst. Das bei Niantic Ididoten sitzen unbestritten, die haben mehr am Spiel kaputt gemacht als das sie reingebracht haben. Aber nicht alles was einem nicht schmeckt, hat Niantic zu vertreten, außer vielleicht eins: das sie zu sehr auf die Mainstreamspieler eingegangen sind, aber das hat man wohl nur wegen des Geldes gemacht und dafür ein gutes Spiel geopfert.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

9
0
Sag uns Deine Meinungx