Blizzard erklärt, warum neue Helden bei Overwatch 2 im Battle Pass verschlossen sind

Blizzard erklärt, warum neue Helden bei Overwatch 2 im Battle Pass verschlossen sind

Die Nachricht, dass neue Helden bei Overwatch 2 über einen Battle Pass zu bekommen sein werden, sorgte für große Diskussionen. Nun erklärt Blizzard die Entscheidung näher und stellte das System genauer vor.

Das ist die Situation mit dem Battle Pass: Nach ersten Leaks bestätigte Jon Spector, der „Commerical Leader“ von Overwatch, dass neue Helden in Overwatch 2 über einen Battle Pass zu bekommen sein würden.

In der ersten Season von Overwatch 2 wird das die neue Support-Heldin Kiriko sein, die gerade erst vorgestellt wurde.

Wichtig dabei: Es wird einen „Gratis“-Battle-Pass sowie eine Premium-Variante für etwa 10 Dollar geben. Allerdings bringen beide „Spuren“ die neuen Helden: Beim Premium-Pass gibt es die neuen Helden sofort, beim Gratis-Pass muss man erstmal Stufe 55 erreichen.

Diese Umstellung gegenüber dem Modell aus Overwatch 1 sorgte für rege Diskussionen unter den Fans des Spiels und auch für Kritik.

Nun veröffentlichte Blizzard einen Blog-Post, der genauer erklärt, wie das ganze funktionieren soll. Zudem äußerten sich einige Mitglieder des Teams hinter Overwatch 2 zu dem neuen System.

Warum das Battle-Pass-System laut Blizzard zu Overwatch 2 passt

Die Helden in Overwatch funktionieren gewissermaßen nach einem „Schere-Stein-Papier“-Prinzip, bei dem bestimmte Helden quasi der direkte Konter für andere sind. Ist man unterlegen, bietet es sich in Overwatch an, den Helden zu wechseln. Das brachte auch eine strategische Komponente mit sich.

Einer der Kritikpunkte an dem Battle-Pass-System liegt darin, dass manche Spieler schneller als andere auf neue Helden zugreifen können – entweder durch intensives Spielen, oder eben durch Geld. Das würde bei einem Schere-Stein-Papier-Prinzip einen Vorteil bringen, wenn man auf mehr Helden zugreifen kann, als die Gegner.

Das sagt Blizzard: In Overwatch 2 wird dieses System ein Stück weit aufgeweicht: „Auch wenn jeder der Overwatch-2-Helden eigene Stärken und Schwächen hat und einige Helden gegen andere effektiver sind, glauben wir, dass sich unser Spiel besser spielt und mehr Spaß macht, wenn es weniger harte Konter und eine breitere Auswahl an effektiven Helden gibt“, erklärt Blizzard in einem Blogpost: „Ein weiterer Vorteil ist, dass eure persönlichen Lieblingshelden häufiger spielbar sind. Diese Philosophie wird uns auch in Zukunft leiten“ (via playoverwatch.com).

Diesen Punkt betonte auch Aaron Keller in einem Gruppen-Interview gegenüber dem Portal PC Gamer. Zudem würden Spieler nach einer gewissen Eingewöhnung sowieso dazu tendieren, bestimmte Helden vermehrt zu spielen: „Wenn die Spieler ein höheres und höheres Skill-Level erreichen, wird die Gruppe der Helden, die sie spielen, immer kleiner, weil es sehr lange dauert, bis man in einem Helden gut wird, um auf diesem Niveau zu spielen.“ Für diese Spieler sei es ebenfalls kein Problem, wenn bestimmte Helden nicht umgehend zur Verfügung stehen.

Overwatch 2 Battle Pass
Auf Level 55 bekommen neue und Gratis-Spieler Kiriko

Mit der Zeit würde man die neuen Helden dann sowieso über den Gratis-Pass freispielen, wenn man genug spielt. Auch Jon Spector erklärt in dem Interview, dass reguläre Spieler die Helden deutlich vor Ende einer Season bekommen könnten. Er erklärt aber auch: „Wir wollen, dass man das Spiel während der Saison regelmäßig spielt, um es zu erreichen“ (via PC Gamer).

Eine Season soll etwa 9 Wochen lang andauern. Die ersten beiden Seasons werden dabei jeweils einen neuen Helden bringen. Danach werden die Seasons immer abwechselnd einen neuen Helden oder eine neue Map bringen.

Zudem können Helden auch noch nach Ablauf ihres Battle Pass freigeschaltet werden – entweder durch spezielle „Helden-Challenges“, oder im Ingame-Shop.

Letztlich erklärte Overwatch General Manager Walter Kong zur Frage nach dem Grund des Battle Pass: „Helden sind der fesselndste Inhalt, den wir im Spiel haben. Und als wir dieses Modell entworfen haben, schien es sehr gut zu passen, diese Helden in unser neues Engagement-System zu integrieren“ (via PC Gamer).

Kann man neue Helden testen? Wie Blizzard im FAQ zu den neuen Helden erklärt, können neue Helden auch getestet werden, wenn sie noch nicht freigeschaltet sind. Das geht etwa:

  • Im Übungsbereich
  • in benutzerdefinierten Spielen
  • in No Limits
  • Mystery Heroes
  • Mystery Deathmatch

Zudem sollen weitere Spielmodi und Events hinzukommen, in denen Tests möglich sind. Genauere Informationen gibt es dazu aber noch nicht.

Wie funktioniert der Battle Pass von Overwatch 2 genau?

Das steckt im Battle Pass: In dem Blogeintrag geht Blizzard noch näher auf den Battle Pass und die Seasons ein. Zu den wichtigsten Punkten gehören folgende Informationen:

  • Es gibt einen Gratis- und einen Premium-Pass
  • Die neuen Helden werden auf Stufe 55 des Gratis-Passes freigeschaltet
  • Der Premium-Pass gibt sofort Zugriff auf neue Helden
  • In den „Ranked Competitive“-Modi werden neue Helden erst einige Wochen nach Season-Start wählbar sein – so können Gratis-Spieler aufholen. Kiriko etwa soll nach zwei Wochen kommen.
  • Spieler von Overwatch 1 bekommen die neue Heldin Kiriko umgehend, wenn sie sich in Season 1 oder 2 einloggen.
  • Außerdem wird es in Season 1 direkten Zugriff auf die neuen Helden Sojourn und Junker Queen geben – ohne Battle Pass.
  • Neue Maps stecken nicht im Battle Pass – die kriegen alle Spieler sofort zum Release.
  • Loot-Boxen gibt es nicht mehr.
Overwatch 2 Season
Alle Infos zur Season 1 im Überblick

Zudem gab Blizzard schon einen Einblick, was in den Battle-Pass-Varianten stecken wird.

Der Gratis-Pass in Season 1 bringt:

  • Heldin Kiriko (sofortige Freischaltung für zurückkehrende Overwatch-Spieler; Stufe 55 im Gratis-Pass)
  • 2 epische Skins
  • 1 Waffenanhänger
  • 2 Souvenirs
  • 1 Highlight-Intro
  • 14 zusätzliche Gegenstände (Emotes, Siegesposen, Namenskarten, Sprays, Spielersymbole, usw.)
  • Prestige-Titel (8 verdienbare Titel, die nur nach Abschluss des gesamten Passes verfügbar sind)

Der Premium-Battle-Pass bringt zusätzlich:

  • Sofortiger Zugang zu Kiriko
  • 20 % XP Battle Pass Boost
  • 1 Mythischer Skin
Overwatch 2 Genji Mythic
In Season 1 bekommt Genji den Mythic-Skin
  • 5 Legendäre Skins und 1 Epischer Skin
  • 3 Play of the Game Intros
  • 4 Waffenanhänger
  • 3 Emotes
  • 3 Souvenirs
  • 6 Posen
  • 6 Namenskarten
  • 30+ zusätzliche kosmetische Belohnungen

Was haltet ihr von dem neuen System in Overwatch 2? Könnt ihr mit dem Battle Pass was anfangen, oder findet ihr das nicht passend für Overwatch? Erzählt es uns in den Kommentaren!

Neben Kiriko landet unter anderem die neue Heldin „Junker Queen“ ins Spiel. Und die machte sich schon in der Beta zu Overwatch 2 beliebt.

Quelle(n): PlayOverwatch, PC Gamer
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
79 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Daus Kieter

Würde für Overwatch 2 genau das gleiche System wünschen, wie bei Teil 1. Einmal zahlen, alle Chars direkt bekommen und Skins ohne zusatzkosten erspielen.

So werde ich kein einzigen Euro reinstecken und wenn das erspielen der Chars zu lange dauert, werde ich es überhaupt nicht spielen.

Es doch klar warum sie das umgestellt
haben $$$

Und einige feiern das noch ab.

Jaba01

Wegen $$$

Nichts anderes.

DiaboIo

Was diese Pappnasen da rumschwafeln…. es geht einzig und allein um die MAUs (monthly active user) schaut euch mal die Finanzberichte von ActivisionBlizzard an. Was bei CoD und Candy Crush abgeht und dazu im Verhältnis, Blizzard. Battlepass Systeme zwingen den Spieler ausschließlich mehr Zeit zu investieren. Damit kann man dann weiterhin die Investoren belügen mit „unserer Firma geht es super“

alles andere ist dummes Gesülze und verdient 0 Aufmerksamkeit. Etwas kritischere Berichterstattung wäre auch wünschenswert. Das bloße wiedergeben von Äußerungen und Darstellungen braucht niemand. Kein Mehrwert zur Originalmeldung der Firmen.

Huehuehue

Du weißt schon, dass MAUs MONTHLY-ACTIVE-User (also jeder User, der sich ein einziges Mal im Monat einlogged) heißt?
Und man, wenn man „einzig und allein“ darauf aus wäre, keinen Seasonpass, der ja darauf ausgelegt ist öfter als einmal im Monat, am besten täglich, einzuloggen, brauchen würde, sondern bloß ein Event oder einen geschenkten Skin alle 30 Tage?

Der Sinn eines Seasonspasses sind nicht „einzig und allein“ MAUs, dafür gäbe es effektivere, günstigere Mittel, sondern Kunden für einen längeren Zeitraum an sich sich zu binden, Spieler dazu zu bringen, möglichst viel Zeit mit dem Produkt zu verbringen (statt zB. zwischen Konkurrenzprodukte zu springen).

Damit kann man dann weiterhin die Investoren belügen mit „unserer Firma geht es super“

Was bringt es denn jetzt genau, „Investoren zu belügen“, dass es Blizzard super geht, wenn Blizzard selbst gar keine Investoren hat, sondern nur der gesamte Konzern ActivisionBlizzard und deren Investoren es wiederum egal ist, ob das Geld jetzt von CandyCrush, CoD oder Overwatch kommt, solange es kommt und solange es mehr und nicht weniger wird (und wenn der größte Investor der CEO ist?)? Und als Anschlussfrage: Was bringt es, „Investoren zu belügen“, wenn man, als Konzern ActivsionBlizzard, bald gar keine Investoren mehr hat, weil man zur Gänze in 9 Monaten von Microsoft übernommen wird, dessen Investoren es wiederum egal ist, woher die Kohle kommt, solange sie kommt und mehr wird?

Zuletzt bearbeitet vor 8 Tagen von Huehuehue
DiaboIo

Was ein battlepass ist weiß ich, danke. Deine Definition on MAUs ist schlicht falsch. Man kann diverse Kennzahlen anheften und nicht nur „login“ ….. diese Parameter kann jedes Unternehmen für sich festlegen.

„Was bringt es denn jetzt genau, „Investoren zu belügen“, dass es Blizzard super geht, wenn Blizzard selbst gar keine Investoren hat, sondern nur der gesamte Konzern ActivisionBlizzard und deren Investoren es wiederum egal ist, ob das Geld jetzt von CandyCrush, CoD oder Overwatch kommt, solange es kommt und solange es mehr und nicht weniger wird“

dir fehlt Grundwissen in Unternehmungsstruktur. Nach deine Argumentation wäre es ja für dich (als Investor) vollkommen ok wenn 75% einer Firma nur Mist machen so lange die restlichen 25% alles aufwiegen. Dann bist du a) ein dämlicher Investor oder b) komplett unwissend. Es wird eine Maximalkapitalisierung angestrebt. Nicht „irgendwie Hauptsache Geld“. Kluge investoren gucken auf Bilanzen und sehen, dass Blizzard nicht mal ein ZEHNTEL einspielt von dem was Candy Crush und CoD einspielen. Also wird, um Posten zu retten, Projekt etc. eben die Zahlen aufgewicht und verfälscht wo es nur geht. Gang und gebe an der Börse

„Was bringt es, „Investoren zu belügen“, wenn man, als Konzern ActivsionBlizzard, bald gar keine Investoren mehr hat, weil man zur Gänze in 9 Monaten von Microsoft übernommen wird, dessen Investoren es wiederum egal ist, woher die Kohle kommt, solange sie kommt und mehr wird?“

??? OW 2 ist seit JAHREN in der Mache. ebenso Finanzierungsmodelle, Marketing etc. Die Übernahme spielt überhaupt keine Rolle. Ebenso wenig bei dem neuen CoD. Weil der Deal eben noch geprüft wird. Er ist, ergo, wirtschaftlich nicht existent.

Dein Bild vom Kapitalmarkt ist viel zu simpel. Kannst dich ja mal versuchen einzulesen. wirst schnell böse erwachen.

Huehuehue

Deine Definition on MAUs ist schlicht falsch. Man kann diverse Kennzahlen anheften und nicht nur „login“ ….. diese Parameter kann jedes Unternehmen für sich festlegen.

Gut, dass ActivisionBlizzard das auch macht und alle 3 Monate darüber spricht, was man denn so meint damit:

We monitor monthly active users (“MAUs”) as a key measure of the overall size of our user base. MAUs are the number of individuals who accessed a particular game in a given month. We calculate average MAUs in a period by adding the total number of MAUs in each of the months in a given period and dividing that total by the number of months in the period. An individual who accesses two of our games would be counted as two users. In addition, due to technical limitations, for Activision and King, an individual who accesses the same game on two platforms or devices in the relevant period would be counted as two users. For Blizzard, an individual who accesses the same game on two platforms or devices in the relevant period would generally be counted as a single user. In certain instances, we rely on third parties to publish our games. In these instances, MAU data is based on information provided to us by those third parties, or, if final data is not available, reasonable estimates of MAUs for these third-party published games. 

Zum Glück weiß das so ein Finanzgenie, wie du es bist…

Martin

Son scheiss… Ich spiels zwar nicht aber nach dem ganzen diablo Schwachsinn jetzt auch noch n BP… Is ja sowas neues Blizzard wow da habt ihr euch was außergewöhnliches einfallen lassen.

Wie holt man noch Geld aus nem f2p game… Mit nem BP und begründet es mit fairer und mehr Spiel spass? XD es wirkt ja eher wie ein Zwang. Spiel so und so viel damit du das und das bekommst und als letzte Belohnung gibt es nen Helden… Uff… Einfallsreichtum der überzeugt

Huehuehue

Spiel so und so viel damit du das und das bekommst und als letzte Belohnung gibt es nen Helden…

Es ist die „Belohnung“ auf Stufe 55 von 80. Also ziemlich sicher nicht die letzte.

Wie holt man noch Geld aus nem f2p game… 

Noch? Wie holt man denn sonst Geld aus einem f2p-Game, wenn nicht mit einem Finanzierungskonzept (aus denen ein Battlepass durchaus einer der gängigsten wäre)?

Einfallsreichtum der überzeugt

Niemand hat für sich reklamiert, dass ein innovatives neues Finanzierungskonzept an OW gebunden werden wird oder, dass man ein völlig neues Konzept der Finanzierung erfindet? Lootboxen in einem b2p-Spiel, das war auch nicht innovativer oder einfallsreicher.

Man kann das Konzept durchaus kritisieren – einige deiner aufgezählten Argumente sind aber ziemlich seltsam. Niemand hat zB. je behauptet, man würde ausgerechnet hier innovativ und einfallsreich werden, du kritisierst, man wäre nicht einfallsreich?

Zuletzt bearbeitet vor 9 Tagen von Huehuehue
Luripu

Hmm gibt es dann bald mehr Kirikos als Kiritos die in neuen MMORPGs rumrennen?

Das interessante für mich wird dann der Preis von Premium BP
und Held im Shop sein.
Wird eines von beiden günstiger sein?
Da ich eh nur auf den Story Modus warte,
werde ich eh nicht am 04.10. anfangen
und so alle Helden verpassen=aus den Shop kaufen müssen.^^

Huehuehue

Premium BP wird 10€ pro 9-wöchiger-Season kosten, alle 2 Seasons gibt es einen neuen Helden, beginnend mit Season 2, Kiriko ist für alle OW1-Spieler sofort kostenlos verfügbar. Zu den Preisen, wenn Helden nach einer Season eventuell im Shop landen könnten, gibt’s noch keine Infos.

Zuletzt bearbeitet vor 9 Tagen von Huehuehue
Luripu

10€ pro Held(den ich auch will) ist für mich ok.

DiaboIo

OW 1 kostete 40€….. du bist also bereit 25% des Gesamten Kaufpreises zu zahlen für einen Helden? Um Gottes Willen ….. und wir wundern uns warum Gaming so den Bach runter geht. Da habt ihr ein Live Beispiel.

justus

für 10€ bekommst du mehr als nur den helden

DiaboIo

kannst du bitte einfach mal lesen worauf ich geantwortet habe? ER wäre bereit 10€ pro Held zu zahlen. Ende.

justus

und er bekommt für die 10€ auch mehr als nur den helden

Sgt. Butterbread

Immerhin geben sie zu das es zu ihrer „Engagement-Strategie“ gehört. Sprich siw wollen f2p damit nerven bis sie den Pass kaufen und bis dahin möglichst oft spielen. Gute alte FOMO halt. Bleibt abzuwarten wie lange Stufe 55 dauert aber klingt erstmal nach recht viel Spielzeit.

Das bedeutet dann aber auch das für jeden Spieler der nur wegen einem neuen Helden mal ins Spiel gucken möchte gleich eine riesige Hürde entsteht. Blizzard zieht echt jedes Register aus dem großen Buch der Gier.

Huehuehue

Das bedeutet dann aber auch das für jeden Spieler der nur wegen einem neuen Helden mal ins Spiel gucken möchte gleich eine riesige Hürde entsteht.

Eine riesige Hürde von 10€, in einem ansonsten kostenlosen Spiel, wenn man den Charakter in gewertetem Spiel spielen möchte. Und in jedem anderen Spielmodus außer Quickplay und Ranked, kann der neue Held jederzeit ohne Freischaltung gespielt werden. „Wegen einem Helden mal ins Spiel gucken“ meint ja normalerweise wohl nicht, sich sofort ins kompetitive Ranked-System werfen zu wollen?

Kann man neue Helden testen? Wie Blizzard im FAQ zu den neuen Helden erklärt, können neue Helden auch getestet werden, wenn sie noch nicht freigeschaltet sind. Das geht etwa:

Im Übungsbereich

in benutzerdefinierten Spielen

in No Limits

Mystery Heroes

Mystery Deathmatch

Zudem sollen weitere Spielmodi und Events hinzukommen, in denen Tests möglich sind. Genauere Informationen gibt es dazu aber noch nicht.

Zuletzt bearbeitet vor 9 Tagen von Huehuehue
Caliino

Naja, aber QP und Ranked sind nun mal die meistgespielten Inhalte und wenn du es genau nimmst:

-übungsbereich: Yay, solo gegen ein paar gescriptete Bots spielen
-Benutzerdefiniert: Keine automatische Suche und kann halt jeder joinen/ist damit frei von Balancing zwischen den Spielern
-Mystery Heros und Deathmatch: keine Heldenwahl möglich

Bleibt also effektiv nur No Limits (wobei das aber eher auch der Fun-Mode ist) gegen Quickplay und Ranked übrig….

justus

in diesen modi kanst du aber dann testen, ob du den hero überhaupt spielen willst. dementsprechend dann den bp kaufen oder leveln.

so wie ich das verstehe, ist der neue hero nicht direkt im ranked drin. und qp ist eh wayne.

Sgt. Butterbread

In jedem anderen Modus außer den wichtigsten und relevantesten. Merkste selbst oder. Und wenn ich jedes Mal 10 Euro oder dutzende Stunden Spielzeit bezahlen müsste ist das schon eine nicht zu unterschätzende Hürde.

Huehuehue

Ich persönlich empfinde 30€ im Jahr (Season ist 9 Wochen lang, ein Jahr hat 52 Wochen, sind aufgerundet 6 Seasons pro Season, ein neuer Held kommt jede zweite Season, macht 3 neue Helden pro Jahr, macht 3×10€, wenn man den Held unbedingt haben will und nicht die Zeit hat, die 55 Stufen im kostenlosen BP hoch zu spielen) nicht als diese riesengroße Hürde. Hatte ursprünglich, als das mit den Helden im Seasonpass rauskam, eine höhere Hürde erwartet.
Ich spiel aber auch Apex und muss mir auch dort die Helden kaufen.

Zuletzt bearbeitet vor 9 Tagen von Huehuehue
Azurael

Wenn ich das schon lese „dutzende Spielstunden bezahlen“.

Also spielst du spiele nur um Zeug freizuspielen und nicht weil du sowieso Spaß dran hast?

Die Leute müssen ganz dringen von dieser Mentalität weg alles haben zu müssen in Spielen und einfach mal des Spaßes wegen zu spielen.

Azurael

Vorallem wird FOMO hier mal wieder super toll falsch genutzt. Der Held verschwindet ja nach der Season nicht, man verpasst also nichts, sondern ist weiterhin durch eine einmalige wöchentliche Mission erspielbar nach der Season.

Sonst den Kommentar von Huehuehue zum Rest wo der Held verfügbar ist ansehen.

Zuletzt bearbeitet vor 9 Tagen von Azurael
Caliino

Also das mit dem „einmalig“ ist mir neu, es wurde lediglich gesagt dass die Helden später über Herausforderungen oder die Ingame-Währung (die du auch mit Echtgeld kaufen kannst) freischaltbar sind.

Sgt. Butterbread

Ne wirds nicht. Wenn du den seasonpass erst eine woche vor Ende anfängst weiß man jetzt nich wann du ihn dann kriegst. Also lieber gleich bezahlen damit du ihn nicht doch verpasst bzw. wer weiß wann erst kriegst. Genau so funktioniert das. Der Held kommt ja nicht schon ganz am Anfang. Sie wollen ja selbst das Spieler möglichst viel spielen damit die auch ja nix verpassen. Natürlich wird da fomo bedient.

Und komm mir nicht mit:“Ja dann wartet man halt kurz“ genau das ist eben für die Leute die dafür anfällig sind das Problem.

Zuletzt bearbeitet vor 9 Tagen von Sgt. Butterbread
Azurael

Der Held ist im Season Pass auf lvl 55 von 80. Nach dem Pass ist er direkt verfügbar über die Helden Missionen oder den Shop.

Coins für den Season Pass oder Shop kannst du dir Ingame verdienen.

Du erhälst nach aktuellen Infos 540 coins pro Laufzeit des Pass nur durch spielen.

Alle 2 Seasons kommt ein Held also theoretisch die Möglichkeit jeden Pass zu erspielen der einen Helden enthält.

Was daran jetzt Fomo ist weiß ich nicht.

Ist Valorant und Apex dann auch voller FOMO Mechaniken, weil ich mir Agenten und Legenden freispielen muss? Nix anderes ist das aktuelle System in OW wntweder während dem Season Pass spielen oder danach die Mission machen.

FOMO wäre es wenn ich garkeine Chance hätte den Helden danach zu erhalten oder nicht wüsste wann genau ich die nächste Chance habe. Da waren die Events schon mehr FOMO aber selbst die haben die alten und neuen Skins zur Laufzeit im nächsten Jahr enthalten.
Gutes Beispiel für FOMO sind die Banner in Genshin Impact. Da weiß man nämlich nicht wann jetzt das nächste mal der Charakter den ich will in dem Banner kommt.

Inzwischen wird überall FOMO geschrien als wäre das was ganz neues und erst jetzt so krass. Früher gabs Pre Order Boni die mab dann nicht extra danach kaufen konnte oder spezielle Belohnungen für Events oder Zusammenarbeiten die dann auch nie wieder kamen.

Zuletzt bearbeitet vor 9 Tagen von Azurael
Marcel

Man merkt an den Kommentaren, dass hier jeder nur von seiner Spielzeit ausgeht. Nehmt ihr wirklich jede einzelne Season mit, spielt ihr 24/7 nur das eine Spiel…

Es gibt Leute, die haben weder die Zeit noch die Lust dazu, ein und das selbe Spiel zu spielen. Und nehmen ganz gewiss nicht jede Season mit.

Verpasste Skins kann man verschmerzen. Die Frage ist doch, wie genau das mit den Helden ausschaut.

Die Challenges stelle ich mir ähnlich wie in The Division 2 vor. Solange die Aufgaben auch für Casuals zu schaffen sind, ist das kein Problem.
Könnte aber genauso sein, das die Helden dann immens teuer- und die Challenges übertrieben schwer sind.

Sorry, aber seit Immortal traue ich Blizzard wirklich alles zu.

Und bitte…spart euch Sätze wie “ Muss man alles haben?“ Ja! Muss man, wenn Helden einzigartige Fähigkeiten besitzen, die eine Niederlage zum Sieg umwandeln können oder gegen bestimmte Rollen/Helden effektiver sind als andere.

Zuletzt bearbeitet vor 9 Tagen von Marcel
justus

Ja schon scheisse, dass einem in spielen nicht alles geschenkt wird.

Marcel

Rede dir das System nur weiter schön. Ich habe nirgends erwähnt, dass ich alles geschenkt haben will. Aber verstehe du eben nur das, was du verstehen willst. 😉

Zuletzt bearbeitet vor 9 Tagen von Marcel
justus

ich muss mir das system nicht schönreden. für mich ist es besser als vorher. ich muss nix bezahlen und wenn ich den neuen hero will, spiel ich entweder während der season oder spiele ihn nach der season frei.

Caliino

„Für mich ist es besser als vorher“

Vorher: Alle Helden sofort und für immer frei
Jetzt: Helden nur mit Zeitinvestition/Ingame/Echtgeld frei

Keine Ahnung was da jetzt nun plötzlich daran besser sei xD

justus

Keine Ahnung was da jetzt nun plötzlich daran besser sei xD

vorher: 40€+ für das game zahlen
jetzt: gar nichts zahlen und trotzdem alles bekommen

xDDDDDDD

Zuletzt bearbeitet vor 9 Tagen von justus
Grinsekatze

Ah, der Troll hat wieder Hunger.

Huehuehue

Es gibt Leute, die haben weder die Zeit noch die Lust dazu, ein und das selbe Spiel zu spielen. Und nehmen ganz gewiss nicht jede Season mit.

Müssen sie auch gar nicht, Helden kommen nämlich alle 2 Seasons.

Zuletzt bearbeitet vor 9 Tagen von Huehuehue
Azurael

Du Kannst jeden Helden nach den Seasons weiterhin freispielen. Laut einzelnen Informationen sieht das in der Regel so aus dass man 25 Spiele als Support spielen/gewinnen muss für Kiriko z.B.

Zusätzlich hast du auch die Möglichkeit den Helden über die Ingame-Währung zu kaufen von welcher du 60 Coins pro Woche erhalten kannst durch Missionen.
BattlePass kostet 1000 Coins und man weiß noch nicht ob dieser nicht auch Coins enthält bei den verschiedenen Stufen wie z.B. Warzone.

Zuletzt bearbeitet vor 9 Tagen von Azurael
Marcel

Darum geht’s mir ja auch. Ob die Aufgaben auch für Casuals zu schaffen sind. Und so wie du es beschreibst, scheint das ja der Fall dann zu sein.

Meine Befürchtung lag ja nur darin, dass Blizzard das so grindlastig gestaltet, dass man evtl. sich gezwungen sieht den Helden zu kaufen, weil man sonst evtl. im Nachteil wäre.

Jeder OW Spieler der nicht auf Bronze/Silber herum gurkt, weiß, dass der richtige Held, in der richtigen Comp, auf der richtigen Map das Spiel kippen kann. Und wenn dann Spieler im Nachteil wären, weil ihre Geldbörse nicht so locker sitzt, wäre das ja mehr als schädlich, vor allem für Ranked.

Nochmal… Es ging mir nur darum, wie schwer man es hat, Helden aus vergangenen Seasons zu erhalten.

justus

gab es bei blizzard in den letzten 10 jahren etwas, das ein casual nicht geschafft hat?

Desten96

Ich finde battlepass mittlerweile nicht mehr so gut. Was ist wenn die season rum ist und man nicht fertig war ? Ist das Zeug dann einfach weg. Sehr schön… für Leute die arbeiten müssen oder nicht 24/7 am pc hängen ist das bestimmt toll.

justus

musst du denn alles haben? möglicherweise landen die sachen wie der held danach im shop.

Desten96

In Overwatch und wow war das bisher immer so das ich alles für die Helden die ich spiele haben wollte. Wenn das aber nun nicht mehr so ist dann ist es halt so. Werde Overwatch dennoch spielen aber mich nicht von Spiel zwingen lassen es zu spielen. Den Fehler hab ich damals bei Fortnite gemacht und es am Ende deinstalliert.

Huehuehue

Was ist wenn die season rum ist und man nicht fertig war ? Ist das Zeug dann einfach weg. 

Es wird vielleicht so ähnlich sein, wie der Kram der Eventboxen bisher, der halt auch „weg“ ist, wenn du ihn während des Events nicht bekommen hast. Kommt zu speziellen Events wieder, kommt ein Jahr später wieder, usw.. Oder landet für die Ingamewährung im Shop, eigentlich auch wie jetzt.

Zuletzt bearbeitet vor 10 Tagen von Huehuehue
Arkell

Ich habe mir gerade mal die FAQ zu den neuen Heroes durchgelesen. Und dort steht folgendes:
If I do not yet have a new hero, are there ways I can try them out?
There are many places where you can play using new heroes that they have not yet unlocked. For example, all heroes are playable automatically in the Practice Range, Custom Games, No Limits, Mystery Heroes, Mystery Deathmatch, and select other game modes, as well as some special event game modes.

Ich finde, das ist eine wichtige Info, die man möglicherweise in diesen oder einen anderen Artikel zu dem Thema einfließen lassen kann.

MMOLeser

Ich bin ja so froh das ich mich selbst von dieser Skin Seuche befreit habe. Mittlerweile laufe ich in CSGO, Rainbow Six Siege, Overwatch etc nurnoch mit den Standardskins herum. Meistens ist das alles eh nur kunterbunter kram.

Arkell

So schlimm finde ich das gar nicht. Andere Spiele wollen viel mehr Geld. Ich kann natürlich verstehen, dass Leute, die kein Geld investieren wollen das nicht so klasse finden, aber man muss dabei aber auch mit einrechnen, dass das Spiel kostenlos ist.

Luripu

Für neue Helden?
Klar siehe Genshin wo du bis zu 360€ liegen lassen kanst pro Held Dank Gacha.

Caliino

Ok, damit ist OW2 für mich Geschichte weil du als Free-User ja mal fast gar nichts mehr kriegst…

Free-User: 15 Extras + 2 Skins + Char (wofür du erstmal einiges an Zeit investieren musst)
Premium: 74 Extras + mehr als 8 Skins + Char + Bonus Coins für weitere Extras

Sorry, ich hab ja nichts gegen F2P und einen Battlepass/“Abo“. Aber einem Free-Spieler nicht mal 25% zu geben und die anderen Extras sogar unzugänglich zu machen ist pure Abzocke. Dann sollen die lieber gleich auf B2P+Abo switchen und den kostenlosen Pass (ohne Char) drinnen lassen…

Zuletzt bearbeitet vor 10 Tagen von Caliino
Arkell

Im Grunde ist es ein Abo-Modell, es kostet allerdings weit weniger als andere Spiele-Abos. Wobei nur der Hero wirklich Einfluss aufs Gameplay hat. Die anderen Sachen sind Beiwerk.

Und bedenke, du zahlst nichts für das Spiel. Ehrlich gesagt finde ich deinen Kommentar schon etwas dreist, da du Leistung ohne Gegenleistung verlangst.

Zuletzt bearbeitet vor 10 Tagen von Arkell
Caliino

Ich hab doch nirgends geschrieben dass ich kein Geld investieren möchte. Ich kritisiere lediglich den Unterschied zwischen „F2P“ und „P2W“ und das ist der für mich ausschlaggebende Punkt es nicht zu spielen.

justus

als free-user bekommt man nur 15 extras, 2 skins und einen neuen hero alle paar monate. ganz schön frech von blizzard.

wie genau wirst du abgezockt, wenn du die wichtigen sachen (heros/maps) alle kostenlos bekommst?

ist ja nicht so, als hätte man vorher mit der kreditkarte auch viel mehr bekommen, als jemand, der nur das spiel gekauft hat…

Huehuehue

Mit 10€ alle 2 Seasons kann ich halbwegs leben (ich hatte einen höheren Preis als jetzt das 11 Lootboxen-Paket befürchtet). Wenn eine Season 9 Wochen dauert, dann sind das im Jahr ungefähr 6 Seasons, jede zweite Season kommt ein Held, wenn zukünftig abwechselnd pro Season entweder ein neuer Held und eine neue Map kommt. Macht 3 Helden im oder 30€ im Jahr, wenn ich die zu Seasonstart haben will. Das geht für mich gerade noch so. Wäre aber trotzdem noch gut zu wissen, wie die Heldenchallenges für die spätere kostenlose Freischaltung der Helden aussehen.

Zuletzt bearbeitet vor 10 Tagen von Huehuehue
Lamoras

Weil f…. euch. Wir wollen euer Geld!

Huehuehue

Was kosten Helden denn so in anderen f2p-Shootern, wie Apex oder Valorant? (Apex 7,50€, Calorant 10€)

Wer hätte allerdings gedacht, dass ein Spielekonzern mit seinen Produkten Geld verdienen will. Ich dachte die machen das, um uns eine Freudezu machen, aus Nächstenliebe. 😋
(Kommentar enthält keine persönliche Wertung des Sachverhalts, ich fand nur die scheinbare Verwunderung darüber, dass ein Unternehmen von seinen Kunden Geld möchte, witzig)

Zuletzt bearbeitet vor 10 Tagen von Huehuehue
Threepwood

Neeeee, das ist das tolle „Engagement-System“. 😂

McPhil

„Beim Premium-Pass gibt es die neuen Helden sofort, beim Gratis-Pass muss man erstmal Stufe 55 erreichen.“
Das erklärt schon alles. Neue Helden haben in der Regel bei solchen Spielen immer einen Power-Creep, klar will den jeder sofort haben und nicht erst nach erreichen von level 55.
Wäre Activision das Balancing wichtig, würde der Held auf Level 1 freigeschalten und danach die ganzen Skins etc.

justus

was hat das balancing damit zu tun, wann der held im bp freigeschalten wird?

Koronus

Weil damit neue Spieler den neuen Inhalt aufgreifen, dieser gewöhnlich zu Beginn zu stark als zu schwach ist. Außerdem lässt sich ein OP Glaube viel leichter entfernen als wenn man glaubt, er ist nutzlos. Wenn ein Held zu schwach erscheint, müsste man diesen Helden entweder ins OP Buffen oder EXTREM lange abwarten, bis die überzeugte Meinung entfernt wird, dass ein Held nun nicht mehr nutzlos ist.

Auf deine Frage was dieses Balancing nun mit dem BP zu tun hat, nun wenn er ganz am Anfang des BP oder sagen wir nach 10 Matches maximal zu erhalten ist, kann er OP sein, es ist aber dann nicht P2W. Aber wenn es bis Level 55 braucht um ihn freizuschalten und man selbst nur ein Match pro Level braucht so sind das dennoch 55 Matches wo die anderen einen Vorteil haben die sich den Premiumpass gekauft haben.
Und damit ist es nur schwer übersehbares P2W.

justus

das beantwortet meine frage nicht. das balancing ist unabhängig vom level des bp. ich glaube nicht, dass der held noch in der gleichen season angepasst wird. wenn überhaupt nur wenn er viel zu stark oder viel zu schwach ist. um das zu sehen, muss er nicht auf lvl 1 des bp kommen.

McPhil

Wenn das deine Frage nicht beantwortet tut mir das leid für dich, denn genauso habe ich das gemeint.

justus

die neuen heros werden trotzdem in deinem team sein, auch wenn du ihn nicht direkt hast. weil eben andere den bp kaufen oder eben mehr spielen als du. das wird höchstens in den ersten tagen „unbalanced“. aber wen interessiert das bitte, ob das quick play ein paar tage unbalanced ist? komplett unnötig und nicht wichtig fürs balancing. das bp level also komplett irrelevant fürs balancing.

Huehuehue

Bei Valorant oder Apex hör ich diese P2W-Vorwürfe fast nie. Bei Overwatch inzwischen in jeder News dazu

justus

ja weil die spiele nicht von blizzard sind

Nephalis

Nein, weil es bei den Spielen von Anfang an so war und nicht erst etwas geändert wird um so scheiße zu sein wie bei anderen Spielen. So schwer zu verstehen ist das nun auch wieder nicht 🙄

justus

moment, es ist nicht von anfang an so bei overwatch 2?

Nephalis

Tja, wenn man ein Spiel, das sich kaum vom „Vorgänger“ unterscheidet, und dann den „Vorgänger“ auch noch komplett ersetzt, als Selbstständiges Spiel von dir anerkannt wird, dann wirds bei Overwatch2 von Anfang an so sein.

Da nach der Veröffentlichung allerdings die Möglichkeit fehlen wird, weiterhin Overwatch zu spielen sondern nur noch Overwatch2 verfügbar sein wird und sogar meine Stats aus dem „ersten Teil“ sowie alle Errungenschaften und Items mit in den „zweiten Teil“ übernommen werden, kann man das wohl kaum als zweiten Teil sehen.

justus

ist dann poe2 auch kein neues spiel?

es wird sich vom vorgänger unterscheiden, weil sie viele sachen anpassen. 5v5 statt 6v6. die konter werden aufgeweicht. ganz anderes spielgefühl. neue maps, neue helden, neue skins, neue spielmodi. klingt für mich nach einem nachfolger.

Nephalis

Bei PoE2 weiß ich ja nicht mal obs PoE danach noch geben wird oder nicht.
Wenn sich da nicht auch einiges ändert, hätten sie das Spiel auch einfach weiter Patchen können ohne da eine „2“ ran zu hängen. Das macht GGG ja sowieso alle drei Monate und dabei haben sie ja auch das Spiel oft genug erheblich erweitert oder verändert.
Allerdings war es da so viel Inhalt, dass ich mir auch vorstellen kann, dass da Spagetti-Code des Todes bei raus gekommen ist. Da ist es vielleicht aus Entwickler-Sicht sinnvoll das Projekt neu zu beginnen um es einfacher Warten zu können. Aber das machen sie ja scheinbar auch nicht. Sondern bauen auf dem auf was sie haben und wollen es einfach nur irgendwann als „PoE2“ vermarkten… Zumindest hab ich das so verstanden.

Zurück zu Overwatch & Overwatch2:
Klingt für mich noch immer eher nach einem dickem Patch als nach einem neuen Teil.

Das Spielgefühl fand ich nicht sonderlich anders. Ich weiß das viele das so sehen, dabei frag ich mich nur warum. Wenn man vorher im Team zusammen gespielt hat, war das Spielgefühl eigentlich ähnlich.
Die ganzen Solospieler werden nun allerdings eher gezwungen beim Team zu bleiben. Und Tanks und Heiler können nicht allein das Spiel rumreißen wenn die DDs mal wieder separat unterwegs sind.
Naja und „mehr“ von dem was das Spiel ohnehin zu bieten hatte rechtfertigt auch irgendwie nicht, dass es ein zweiter Teil sein soll. Seit Spiele eher SaaS sind, ist reiner Content irgendwie halt kein Grund mehr einen zweiten Teil zu machen. Warum auch? Der vorherige Inhalt wurde ja auch einfach hinzugefügt. Die Vorauswahl der Rollen ist ja auch eine recht tiefgreifende Änderung gewesen und wurde nicht in Form eines neuen Spiels vermarktet sondern kam als update. Warum also nicht die Reduzierung der Teamgröße?

Die Überarbeitung der schon vorhandenen Helden ist da schon eine andere Hausnummer. Da es so viele betrifft, ist das schon irgendwie Stoff für einen zweiten Teil. Auch wenn Helden-Reworks bisher auch im ersten Teil häufig vorgenommen wurden und somit das auch in Overwatch“1″ möglich gewesen wäre.

Und auch wenn die Optik sich verändert hat, in der Beta hatte ich jetzt noch nicht den Eindruck, dass die wesentlich besser geworden ist. Aber das kann sich zum fertigen Spiel ja noch ändern.

Also scheint es hier doch hauptsächlich um die Möglichkeiten zum Geld verdienen zu gehen. Denn das sind die tiefgreifendsten Änderungen die Overwatch2 zu bieten hat. Die pösen pösen Lootboxen sind dann endlich weg und wahrscheinlich kann man die Anpassung an gängige Monetarisierungs-Techniken besser in einem neuen Teil rechtfertigen.

Sieh es ruhig wie du willst Justus von Shadwood Castle, aber vieles von dem was geändert wird, wurde auch in ähnlichen Formen schon irgendwann im Laufe von Overwatch“1″ geändert oder angepasst. Nur nicht die Möglichkeiten zum Geld verdienen.

justus

Selbst wenn sie es nicht ow2 nennen und einfach ow1 „gepatcht“ hätten. Der Battlepass wäre trotzdem gekommen. Das ändert ja nichts daran, dass die lootboxen ersetzt werden. Was ist denn so falsch daran, die finanzierungsart zu ändern? Viele Spiele sind von b2p auf f2p gewechselt ohne ein sequel zu bekommen.

Aber ab wann darf man denn sagen, es ist ein sequel und nicht einfach nur ein patch? Was fehlt denn ow2 um ein Nachfolger zu sein und nicht einfach „nur ein patch“?

Zuletzt bearbeitet vor 9 Tagen von justus
Nephalis

SaaS-Spiele benötigen eigentlich erst einen Nachfolger wenn die Engine nicht mehr das ermöglicht was die Entwickler mit dem Spiel erreichen wollen. Der PvE-Modus (so überflüssig ich ihn auch finde) wäre halt ein Faktor der das rechtfertigt. Den vergesse ich immer wieder. Würde mich am Ende auch nicht wundern wenn der doch verworfen wird.

Aber davon, dass es da irgendwelche Client-Seitigen Limitierungen gibt lese ich gerade (im Kommentar von HueHueHue) das erste mal. Aber das wäre halt ein Grund. Eine technische Limitierung sozusagen. Oder wenn man die Story irgendwie abgeschlossen hat mit dem ersten Teil. Da ich irgendwann aufgehört habe zu verfolgen was es für eine Story bei Overwatch gibt, weil sie im Spiel halt keine wirkliche Rolle spielt, kann ich das nicht beurteilen. Aber ich glaube, hätte es eine Story gegeben, die irgendwie eine Ende erhalten hat, hätte ich das hier auf der Seite mitbekommen.

Klar wäre der Battle-Pass trotzdem gekommen und auch wenn ich Bettel-Pässe prinzipiel nicht leiden kann, ist der Aufreger ja nur, dass die Helden darin enthalten sein werden. Ich glaube die wenigsten sind gegen den Pass selbst.

Huehuehue

Der Grund für den zweiten Teil ist ja auch nicht das PvP, sondern der Anfang nächsten Jahres kommende PvE-Teil, das im ersten Teil, aufgrund von Einschränkungen des alten Clients, nur mit einem neuen Client möglich war. Das ist auch das wirklich neue. Weil man aber nicht PvE- und PvP- in zwei verschiedenen Clients (mit unterschiedlichen Engines) laufen haben wollte, sondern „ein Spiel“ kommt auch der PvP-Teil in diesem, neuen, Client.

Zuletzt bearbeitet vor 9 Tagen von Huehuehue
Nephalis

Ich geh jetzt mal davon aus, dass das Stimmt. Das ist dann natürlich verständlich. Wie oben schon geschrieben sind technische Limitierungen eigentlich der einzige Grund einem SaaS-Spiel einen Nachfolger zu verpassen.

Ich vergesse nur immer, dass das ja der Hauptteil sein wird von dem was Overwatch2 ausmachen sollte.

Huehuehue

Neue Helden haben in der Regel bei solchen Spielen immer einen Power-Creep, klar will den jeder sofort haben

Um damit dann Schnellsuche-Games zu spielen. Weil für Ranglisten-Spiele werden die ja erst nach ein paar Wochen verfügbar gemacht

Zuletzt bearbeitet vor 10 Tagen von Huehuehue
McPhil

Neue Helden hören nicht auf zu kommen wenn Ranglisten da sind. Das mag dann für den ersten Helden stimmen aber später kommt ein neuer raus, ist krass OP, zahlende Spieler holen damit viele Siege und steigen im Rang und wenn dann ein nicht zahlender Spieler Rang 55 erreicht, ist der Held wahrscheinlich gepatched aber zumindest die Rangliste komplett durcheinander.
Ich meine schau nur auf Overwatch 1, da war es auch so dass neue Helden immer zu stark waren und nachträglich generft wurden, stell dir jetzt vor du hättest Helden wie Brigitte oder Doomfist erst spielen dürfen nachdem alle anderen damit durchs Ranked gerauscht sind.

Huehuehue

Abgekündigterweise, kommt jeder neue Held erst nach ein paar Wochen in die competitiv ranked? Du kannst ihn Day 1 kaufen aber in ranked erst ein paar Wochen später nutzen? Genau deshalb, um das erstmal zu verhindern.

Zuletzt bearbeitet vor 10 Tagen von Huehuehue
Arkell

Gibt einem allerdings auch Zeit den Helden zu lernen.

Arkell

In einem 5v5 Match können nur 2 Leute den neuen Helden spielen und wenn der Held so OP ist, wird es wahrscheinlicher sein, dass jemand in deinem Team den Helden hat.

Huehuehue

Tanks nur einer. Und dann sogar auch bei allen anderen so nur einer, ich wüsste nicht, dass aufgehoben werden würde, dass jeder Held nur einmal im Team sein kann.

justus

einmal im eigenen und einmal im gegnerteam

Huehuehue

Mathe ist nicht so meins.
Ich nehme zurück, was ich gesagt habe und behaupte das Gegenteil.

Zuletzt bearbeitet vor 10 Tagen von Huehuehue
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

79
0
Sag uns Deine Meinungx